wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Fillipou > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Fillipou
Top-Rezensenten Rang: 75.356
Hilfreiche Bewertungen: 49

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Fillipou

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Die Känguru-Offenbarung: Live und ungekürzt: 6 CDs
Die Känguru-Offenbarung: Live und ungekürzt: 6 CDs
von Marc-Uwe Kling
  Audio CD
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Echt eine Offenbarung!, 15. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer Kling und sein Känguru oder den Nachbarn Pinguin ernsthaft noch nicht kennen sollte, der möge sich unbedingt die komplette Trilogie zulegen, weil man eigentlich keinen der drei (bisherigen) Bände besonders hervorheben kann. Ein Riesenspaß von vorne bis hinten, intelligent verpackte Inhalte, die in saukomischen Situationen eskalieren. Ideal als Hörbuch, ob daheim oder im Auto!


Die Känguru-Chroniken: Live und ungekürzt: 4 CDs
Die Känguru-Chroniken: Live und ungekürzt: 4 CDs
von Marc-Uwe Kling
  Audio CD
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen Mehr bitte!, 15. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Alle (aktuell) drei Teile der Känguru-Anekdoten sind uneingeschränkt zu empfehlen, wenn man sich einige Stunden intelligent amüsieren möchte. Ein Riesenspaß von vorne bis hinten - in gewissen Kreisen eh schon lange Kult, weil man Zitate aus Klings Trilogie locker in den eigenen Büro- oder Feizeitalltag einbauen kann.


Das Känguru-Manifest: 4 CDs
Das Känguru-Manifest: 4 CDs
von Marc-Uwe Kling
  Audio CD
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen Ein Heuler!, 15. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Känguru-Manifest: 4 CDs (Audio CD)
Man fühlt sich bisweilen an die Erzählungen eines Oliver Uschmann erinnert, weil auch Kling surreal-lustige Szenen erschafft, die immer einen Bezug zur Gegenwart haben, ob nun Songs zitiert werden oder mehr oder minder versteckt etwas Gesellschaftskritik geübt wird, die das vorlaute Känguru mit dem kommunistischen Background in zum Brüllen komische Situationen verpackt. Ein Riesenspaß von vorne bis hinten!


Daunzboa
Daunzboa
Preis: EUR 17,99

5.0 von 5 Sternen Ska und Polka ergibt Skolka, 15. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Daunzboa (Audio CD)
Wer die Österreicher einmal live gesehen hat, der ist infiziert von ihrem clever instrumentierten Mix aus Ska und Polka und ihren eingängigen Refrainbotschaften. Im Fahrwasser solcher Größen wie Russkaja rocken die Jungs und Mädels schon einige Zeit jede beliebige Bühne, man will "Immer mehr", wie einer ihrer Songs so treffend betitelt ist...


Swedish Empire Live (Earbook inkl. Buch, 2 Blu-rays, 2 DVDs, live-CD + Bonus DVD)
Swedish Empire Live (Earbook inkl. Buch, 2 Blu-rays, 2 DVDs, live-CD + Bonus DVD)

5.0 von 5 Sternen Für Fans ein Heuler, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf das EarBook mit 2 BD, 3 DVD, 1 CD, Buch

Vorab: Wer die schwedischen Power Metaller Sabaton noch nie mochte, wird wohl auch mit diesen Livemitschnitten der Swedish-Empire-Tour kein Fan von ihnen werden. Wer aber die Zeit bis zur nächsten Tour kaum abwarten kann, der bekommt hier die geballte Ladung an sämtlichen bekannten Live-Krachern ins Heimkino geliefert.

Grade der volle Mitschnitt des Headliner-Auftritts beim polnischen Woodstock-Festival vor über 600.000 Leuten ist von BlueRay ein Genuß, weil die gigantische Konzertatmo mit zig Kamerafahrten über das Publikum hervorragend und gestochen scharf im Bild eingefangen wird - und der Sound schlicht brilliant ist. Ich persönlich würde nur - wie immer beim Genre Livekonzert - etwas weniger schnelle Schnitte bevorzugen, aber das sehen die Regisseure leider grundsätzlich anders.

Das Earbook ist hochwertig aufgemacht, eine Menge an Informationen und Bildern dokumentieren die triumphale Empire-Tour. Auf den Ton- bzw. Bildträgern sind viele Songs logischerweise mehrfach enthalten, weil zig verschiedene Konzerte der Tour mitgeschnitten wurden, wer also Geld sparen will, der kann sich auch eine der abgespeckteren Versionen zulegen. Sofern das Earbook allerdings grade zum Preis von unter 50,- Eur angeboten wird, dann bekommt man value for money, weil auch die diversen Hallenkonzerte nebst den üblichen Publikumsinteraktionen durchaus interessant sind - vor allem aber das enthaltene großformatige Booklet den Preis wert ist.

Nur eine Schlussbemerkung sei noch gestattet: Hallo Amazon! Ausnahmsweise war hier Eure Versand-Verpackung nicht optimal, denn bei mir kam das Earbook durch etwas zu stramm angezogene Binder um die Umverpackung leider an beiden Breitseiten leicht eingedrückt an... ich habe echt kurz meditiert, ob ich eine Ersatzlieferung reklamieren soll, aber meiner Faulheit - und der Neugier aufs Album geschuldet - habe ich mir das erspart. Leicht geärgert hat's mich trotzdem...


Harman Kardon SB 30 5.1 Soundbar mit Subwoofer (230 Watt) mit EU- und UK-Netzstecker - Schwarz
Harman Kardon SB 30 5.1 Soundbar mit Subwoofer (230 Watt) mit EU- und UK-Netzstecker - Schwarz

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Optik und Sound okay, aber Macken und kein USB!, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Beginnen wir mit dem Negativpunkt schlechthin:

In der Beschreibung dieses Soundbars bei AMAZON heisst es direkt unter dem Punkt "IR-Fernbedienung" bis zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Rezension, dass ein Anschluss von iPad, iPhone oder USB-Stick via USB-Anschluss möglich wäre. Das ist schlicht FALSCH! Zumindest das mir ausgelieferte Gerät hat KEINEN USB-Anschluss!

Dass ich es nach dieser ärgerlichen Entdeckung nicht sofort zurück geschickt habe, hat den einfachen Grund, dass man z.B. das iPad über das Kopfhörer-auf-Cinch-Kabel anschliessen kann (welches man wahlweise z.B. auch für den Anschluss des TV nutzen kann), also dennoch den Sound von mobilen Geräten abspielen kann. Zeitgemässer wäre hier aber sowieso eine Bluetooth-Lösung, das nur nebenbei.

2. Kritikpunkt: Die ECO-Schaltung ist leider fehlerbehaftet, d.h. dass sich der Soundbar (natürlich nur bei eingeschaltetem Netzschalter) aus dem Stand-by bisweilen auch dann selbst in den Betriebsmodus versetzt, wenn gar kein Soundsignal von TV oder BR-Player anliegt, weil beide Geräte selbst grade im Stand-by sind. Auch dies kann man umgehen, indem man schlicht bei längeren Phasen der Nichtverwendung den Netzschalter betätigt. Zudem schaltet sich das Gerät nach ca. 15 Minuten auch ohnehin von selbst wieder in den Stand-by, wenn dauerhaft kein Sound anliegt. Ärgerlich ist dieser Fehler bei einem Gerät der Oberklasse trotzdem, wenn er auch keinen Mega-Stromverbrauch erzeugt... Vermutung: Eventuell sorgen schon geringste Spannungsschwankungen (ausgehend von einem der angeschlossenen Endgeräte) für den fälschlichen Übergang des Soundbar aus dem Stand-by in den Betriebsmodus.

3. Kritikpunkt: Richtig, wie auch schon andere Rezensionen beschrieben haben, knackt der Subwoofer häufig. Und dies in meinem Falle eindeutig immer bei Tonpausen - bei Filmen also immer genau dann, wenn eine kurze Passage der Stille eintritt. Ganz offensichtlich ist dies der Funkanbindung an den Soundbar geschuldet, denn das gleiche Geräusch macht der Subwoofer schließlich auch beim grundlegenden Einschalten, sobald der Soundbar überhaupt Ton empfängt. Halten wir fest: immer dann, wenn per Funk also kurz kein Tonsignal übermittelt wird, ist ein deutliches Knacken zu vernehmen. Und das nervt durchaus!

4. Kritikpunkt, allerdings der Harmloseste: die ersten Wochen bis zur Eingewöhnung muss man das scheckkartengroße mitgelieferte Infoblättchen neben der Fernbedienung liegen haben, um zu wissen, mit welchem Taster man nun genau welche Funktionen durchschaltet, denn beispielsweise bei VOL und Source weiß man in Ermangelung eines permanenten Displays am Hauptgerät nicht, wo man sich gerade unter den jeweils 3 Auswahlmöglichkeiten jeder Taste befindet. Andererseits ist grade das hinter der Blende des Bars versteckte und nur bei FB-Betätigung überhaupt aufleuchtende spartanische LED-Display ein Punkt, der zu der schicken Optik des Systems beiträgt.

Jetzt wird sich der geneigte Leser fragen: Und dieses knackende Montagsgerät hat dieser Rezensent hier nicht zurück geschickt? Nein, hat er in letzter Konsequenz tatsächlich nicht, und damit kommen wir zu den positiven Punkten:

1. Die Entscheidung für den SB 30 fiel u.a. wegen Optik und Abmessungen. Und in meinem speziellen Falle passt halt der Soundbar von der Höhe her auf den Millimeter perfekt vorne unter den TV (so dass dieser frei darüber gedreht werden kann) sowie zum Sideboard darunter - auch die erhebliche Breite des Soundbar stellt kein Problem dar, weil ich den Platz habe. Und der frei im Raum positionierbare Subwoofer ermöglicht die Aufstellung dort, wo er halt den meisten Druck entfacht. So ist das gesamte System ob seiner schwarzen Farbe bei mir dezent integriert, in Ermangelung jeglichen Displays im Normalbetrieb wundert man sich als Gast eher, wo denn der gewaltige Schallpegel herkommt.

2. Von Anfang an sollte der Soundbar neben gelegentlicher Unterstützung des TV vor allem auch die alte Stereoanlage samt Kabelgewirr ersetzen - und das tut er mit Bravour. Denn der Sound von CD (oder Pad) füllt die über 40 qm kraftvoll bis in den letzten Winkel des Wohnzimmers aus. Und bei dieser hauptsächlichen Verwendungsart spielen auch obige Kritikpunkte keine Rolle, da vor allem das Knacken des Subwoofers hier in Ermangelung häufiger Soundpausen kaum auftritt, die erwähnte fehlerhafte ECO-Schaltung noch nie versehentliche Abschaltungen produziert hat, die Fernbedienung nach Erstauswahl von Soundquelle und Stereomodus bei Musik nicht mehr benötigt wird, und der fehlende USB-Anschluss mich wie gesagt nicht weiter tangiert durch Anschluss mobiler Geräte via deren Kopfhörerausgang.

3. Zum virtuellen 5.1-Erlebnis:
Hochgradige Cineasten werden mit einer Soundbar-Ersatzlösung statt eines Mehrkanalsystems mit Speakern auch im Rücken eh nie glücklich werden. Ich wollte nur ein gewisses Raumklangerlebnis erzielen und hatte daher gar nicht erwartet, ein wirkliches 5.1 Erlebnis zu erhalten - und für meine Bedürfnisse reichte die interessante virtuelle Signalaufbereitung des Harman nach testweisem Durchlauf diverser Filme von Blue Ray absolut aus - das System erfüllt den Raum (bei richtiger Vorauswahl der Einstellungen) tatsächlich an fast jedem Punkt mit sattem Klang, aber man darf bitte nicht erwarten, dass ein Zug tatsächlich von hinten nach vorne durch den Raum donnernd wahrgenommen wird. Wo das System hingegen seine volle Stärke ausspielt, ist z.B. bei Konzertmitschnitten - da kommt "mittendrin statt nur vorm TV"-Feeling auf, weil die 330 Watt mittelgroße Räume wirklich mehr als satt zum Beben bringen.

FAZIT: Zur UVP des Herstellers hätte ich dieses System keinesfalls behalten - und auch zum Preis von 450,- Eur ist der Soundbar eigentlich eingedenk obiger massiver Kritikpunkte eigentlich noch zu teuer.

Nachdem das Knacken des Woofers (übrigens auf allen Funkkanälen) im normalen TV-Betrieb und auch bei Filmen von Blue Ray häufig auftritt (wie auch den anderen Rezensionen hier zu entnehmen), kann man niemandem, der den SB 30 hauptsächlich zur Soundwiedergabe des TV nutzen möchte, den Kauf wirklich empfehlen. Ich habe das Glück, dass mein HighEnd-TV von sich aus einen erstaunlich akzeptablen Klang produziert und ich daher niemals vorhatte, jeden Tag zur Unterstützung des TV-Erlebnisses etwa den Soundbar zu aktivieren.

Als Replacement einer herkömmlichen Stereoanlage mit nur gelegentlichem Einsatz bei Filmen von Blue Rays (die deutlich weniger Soundpausen aufzuweisen haben, als reine TV-Programme, daher auch weniger Knacken) ist er hingegen wegen seiner geilen Optik und vor allem des kraftvollen Sounds durchaus zu empfehlen.

Was am Ende für mich nur ärgerlich ist, ist vor allem die falsche Produktbeschreibung bei Amazon in punkto USB-Anschluss, weil diese angebliche Funktionalität zunächst sehr wohl mit zur Kaufentscheidung beiträgt! Weniger schwer wiegt dagegen das Manko der gelegentlichen Selbsteinschaltung aus dem Stand-by Modus (also die Notwendigkeit, doch den Netzschalter zu betätigen), aber bei einem Gerät dieser Preisklasse könnte man eigentlich erwarten, dass eine solche Schaltung klaglos funktioniert. Bleibt das Knacken des Subwoofers im TV-Betrieb - ich kann wie gesagt damit leben, die meisten werden es nicht können, daher sind mehr als 3 Punkte echt nicht drin.


Botucal Reserva Exclusiva 12 Jahre Rum (3 x 0.7 l)
Botucal Reserva Exclusiva 12 Jahre Rum (3 x 0.7 l)
Preis: EUR 92,10

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragender Rum zum fairen Preis, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der 3er Pack bietet den Botucal (identisch mit dem weltweit vertriebenen Ron Diplomatico Reserva Exclusiva 12 years, nur in Deutschland musste der Name aus rechtlichen Gründen geändert werden...) zu einem noch akzeptablen Preis und schützt die wertvolle Fracht beim Transport perfekt. Den Rum selbst sollte man vorher natürlich probiert haben, aber Fans eines im Abgang trotz seiner 40% sehr sanften karibischen Rums mit deutlichen Vanille- und Faßaromen werden hellauf begeistert sein. Der Preis pro Flasche im Einzelhandel liegt zumeist deutlich höher als beim hier angebotenen 3er Pack, so dass sich die Bevorratung in jedem Falle auszahlt - zumal wenn man öfter Gäste haben sollte, denn der Botucal stösst selbst bei Rumunkundigen beiderlei Geschlechts meist schnell auf ungeteilte Zustimmung.


Anker® 40W 5V / 8A 5-Port USB Ladegerät mit PowerIQ Technologie und 1.5m Netzkabel für Apple & Android Smartphones, Tablets und andere USB-ladende Geräte (Weiß)
Anker® 40W 5V / 8A 5-Port USB Ladegerät mit PowerIQ Technologie und 1.5m Netzkabel für Apple & Android Smartphones, Tablets und andere USB-ladende Geräte (Weiß)

5.0 von 5 Sternen Exakt wie beschrieben, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der 5-Port von Anker ist mittlerweile mein täglicher Begleiter, um jederzeit an nur einer einzigen Steckdose bei Bedarf Phone, Pad, mobile Tastatur, Navi und Handy-Ersatzakku aufladen zu können.
Er schafft das bei akzeptabler Wärmeentwickung in etwa der gleichen Zeit, wie die mit den jeweiligen Devices gelieferten Original-Ladegeräte bzw. genauso schnell, wie die Ladung am USB-Anschluss eines Rechners. Das relativ lange Netzkabel sorgt dafür, dass man auch ohne Probleme von der Wand an den nächsten Tisch kommt.
Insofern hat sich der Kauf in jedem Fall gelohnt, man hat zwar auf Reisen immer noch durch die verschiedenen Kabel der Devices und den Anker selbst mit seinem erwähnt langen Kabel relativ viel Elektronikkrempel dabei, aber deutlich weniger Umstände, als wenn man sämtliche Ladegeräte mitführen würde. In Kombination mit einem mobilen Ersatzakku (wie z.B. dem TIZI Flachmann) und einem ladefähigen Autoradio geht einem somit unterwegs nie der Saft aus. Preis/ Leistung stimmt hier auf jeden Fall, sehr empfehlenswert!


equinux tizi Flachmann - extrem flacher und kompakter Akku
equinux tizi Flachmann - extrem flacher und kompakter Akku
Wird angeboten von equinux
Preis: EUR 39,99

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ladeleistung könnte besser sein, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Tizi ist wirklich sehr kompakt und daher von den Abmessungen her super als Ersatzakku zur Mitnahme selbst in der Jacke geeignet. Eine komplette Akkuladung schafft er auch in angenehm kurzer Zeit. Leider - und deshalb auch nicht die Höchstwertung - schafft er im Durchschnitt nur ca. 1,5 Ladungen beim iPhone 5 S - würde er 2 komplette Ladungen schaffen, dann wäre das Preis-Leistungsverhältnis optimal und somit auch 5 Sterne drin gewesen.


Primo Victoria
Primo Victoria
Preis: EUR 11,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Primo Victoria im Vergleich zu The Art Of War..., 23. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Primo Victoria (Audio CD)
Gehen wir mal davon aus, dass die Band SABATON dem geneigten User grundsätzlich schon bekannt ist (falls nicht, gibt es eine Menge Rezensionen anderer Kunden, die das Album im Detail besprechen), der jetzt hier nachliest und sich nur ein Bild machen möchte, ob man auch "Primo Victoria" aus dem Backkatalog der schwedischen Power Metaller als eventueller Novize unbedingt noch in seiner Sammlung haben sollte.

Meine subjektive Antwort lautet: wenn man KEIN Hardcore-Fan der Band ist, der auf Vollständigkeit Wert legt (und das Album daher wahrscheinlich sowieso schon hat), oder falls der Euro grade nicht allzu locker sitzen sollte, dann nicht unbedingt, da es Alternativen gäbe.

Damit hier keine Mißverständnisse auftauchen: es handelt sich bei "Primo Victoria" keinesfalls um einen irgendwie schwächeren Output aus dem Jahre 2011, denn alle Trademarks, für die Sabaton inzwischen weithin geschätzt werden (oder eben auch bei einigen auf Ablehnung stossen), sind auch auf diesem Album vorhanden. Also große Melodien, bombastische Riffs, stampfende Rhythmen - Primo Victoria rockt definitiv amtlich und macht Spaß!

ABER: von den Live-Konzert-Klassikern sind hier eigentlich nur meine drei persönlichen Anspieltipps in Form des Titeltracks sowie "Into The Fire" und "Panzer Batallion" vertreten, wohingegen auf wirklich unverzichtbaren Alben wie z.B. "The Art Of War" sich eine Live-Hymne an die andere reiht ("Ghost Division", "40:1", "Cliffs of Gallipoli", "Price Of A Mile" etc...). Wenn es also für NEUE Fans der Band um die Frage gehen sollte, sich die wichtigsten Alben nachzukaufen, dann wären eher auf "The Art Of War" am Stück fast nur Songs vertreten, die dem Sabaton-Neuling auch heute noch auf jedem Konzert um die Ohren gehauen werden und in den selbigen kleben bleiben.

Insofern kann ich zwar eine klare Kaufempfehlung für "Primo Victoria" an jeden aussprechen, der stilistisch mit hochklassigem Power Metal etwas anfangen kann, würde aber allen Sabaton-Novizen zunächst doch eher die beiden Studioalben "The Art Of War" sowie das gigantische "Carolus Rex" ans Herz legen, weil auf diesen beiden Teilen die "Hymnen-Dichte" meiner subjektiven Meinung nach noch etwas höher ist, als auf "Primo Victoria".

Oder als generelle Alternative statt des gesamten Studio-Backkataloges: "Swedish Empire Live" - denn auf diesem gelungenen und aktuellen Live-Mitschnitt sind fast alle Hits vertreten, die Sabaton so über die Jahre vom Stapel gelassen haben - wobei ich hier allerdings dringend zur Luxus-Edition inkl. mehreren DVDs bzw. gleich als Blue-Ray raten würde.

Ansonsten: einfach in die drei Anspieltipps "Primo Victoria", "Into The Fire" und "Panzer Batallion" reinhören und selbst entscheiden...


Seite: 1 | 2 | 3