summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Profil für dieweiterdenkerin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dieweiterdenkerin
Top-Rezensenten Rang: 571.165
Hilfreiche Bewertungen: 61

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dieweiterdenkerin

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Warum ich kein Linker mehr bin
Warum ich kein Linker mehr bin
von Manfred Kleine-Hartlage
  Gebundene Ausgabe

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Rezension etwas anderer Art, 7. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine fast amüsante Lektüre linker Widersprüchlichkeiten, wenn es nicht das bestätigen würde, was das "kluge Volk" schon immer wusste: "Marxismus ist Opium für die Linken". Wer mehr zu dieser Ersatzreligion mit garantierten Risiken und Nebenwirkungen lesen möchte, dem sei dieses Büchlein wärmstens empfohlen.


Die globale sexuelle Revolution: Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit
Die globale sexuelle Revolution: Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit
von Gabriele Kuby
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

40 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Rezension etwas anderer Art, 8. November 2012
Ein ausgesprochen informatives Buch für all jene, die in dieser Epoche der Geschichtsschreibung zu jenen Leuten gehören wollen, (endlich einmal) behaupten zu können, sich nicht von Ideologien haben blenden zu lassen.
Ausserdem für all jene, die wissen wollen, was es mit Minderheiten auf sich hat, die im Begriff sind, Mehrheiten zu dominieren und was das daraus resultierende "Gender" mit (Nicht)Wissenschaftlichkeit zu tun hat, denen sei neben Gabriele Kubys Buch das "Das Gleichstellungs-Paradox (1)" von Harald Eia auf YouTube empfohlen. All jenen vorbehalten, die noch über einen gesunden Menschenverstand verfügen, und diesen möglichst behalten wollen oder aber ihn verloren haben und willens sind ihn wiederzufinden. Im Zeitalter des Konstruktivismus, Relativismus, Hedonismus, "Genderismus" und "Queerismus" kein leichtes Unterfangen, umso nützlicher und hilfreicher das Buch, mal hinter die Kulissen all jener zu schauen.


Seite: 1