Profil für Jürgen Rosemeier > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jürgen Rosemeier
Top-Rezensenten Rang: 2.361.665
Hilfreiche Bewertungen: 147

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jürgen Rosemeier (59609 Anröchte)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Life Is No Movie
Life Is No Movie
Preis: EUR 10,54

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leben ist kein Film, 19. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Life Is No Movie (Audio CD)
"Leben ist kein Film", es erzählt zwar auch Geschichten, aber ohne vorgeschriebenes Drehbuch. Ein Drehbuch hätte sicherlich Dirk Darmstaedter auf alle Hitlisten der Welt placiert, und das schon seit über 20 Jahren. Der Sänger und Mastermind der legendären (Ja, sie sind es!) "Jeremy Days" - die 1988 auszogen um die Popwelt unseres Landes nachhaltig zu verändern - ist ein Überzeugungstäter in Sachen Musik. Genau dieser Dirk Darmstaedter hat uns so zahlreiche "Pop Perlen" geschenkt, ob mit den "Jeremy Days", ob mit "Me and Cassity" oder heute unter seinem eigenen Namen. Um weitermachen zu können, so wie er es für richtig hält, gründete er sogar das "Tapete Label". All seine wunderbaren CD`s bezeugen vor allem eins: Gutes Songschreibertum! Seine Lieder funktionieren, vor der Stereo Anlage, im Auto, auf einer Party, im Kopfhörer, Draußen im Garten - egal - im Leben halt. Immer gibt es genügend Freiräume für eigene Gedanken, für die Flucht in die Musik, für das notwendige Kopfkino.
Dirk Darmstaedter legt seine Songs immer so an, das sie auch mit einer einzigen Gitarre funktionieren würden. Sein Zauber könnte sich auch allein an der Ecke in einer Einkaufspassage entfalten. Entsprechend zurückhaltend ist die Instrumentierung. Es erscheint als wenn kein Ton zu viel eingespielt wurde. Nichts lenkt ab von der Geschichte, der kleinen schönen Melodie, dem wundervollen Gesang.
Sein neues Album "Life is no movie" zeugt einmal mehr von seinem Gespür für Melodien, die nach mehrmaligen Hören nicht wieder aus dem Kopf kriechen wollen. Das Album kommt sehr entspannt daher (aber keineswegs oberflächlich - im Gegenteil) es zeigt die Reife des Musikers, der es vermag ein Lied auf den Punkt zu bringen. Mal setzt ein Piano feine Akzente, mal die zurückhaltende Percussion, mal die Orgel oder die Harmonica, immer passt es und man denkt: Gut, gut, ja genau so ist es gut. Dirk Darmstaedter ist auch ein hervorragender Sänger! Seine Stimme bleibt im Kopf und sie berührt - mal ehrlich, mehr muss eine Stimme nicht machen. (Es gibt viele Podcasts von ihm, wo er rein als Sänger den cover Songs seinen Stempel aufdrückt und die Originale oftmals hinter sich läßt) Mein einziger Kritikpunkt ist vielleicht, das ich mir manchmal ein wenig mehr den Einsatz der E-Gitarre wünschen würde. "All summer long" gefällt mir gerade deshalb so gut. Aber das kommt auch auf die Stimmung an. Seine Geschichten empfinde ich immer als ein wenig melancholisch und traurig. Man glaubt ihm einfach, ruft er "nach dem Engel der es gut meint", der kommen soll. Man glaubt ihm wenn er feststellt "das das Leben nicht fair ist". Wenn er die "Welt als Riesenrad" beschreibt, das sich dreht und einer steht draußen (hat vergessen einzusteigen), und der weigert sich dann auch in die Alltagstretmühle zurückzugehen. ("Ferris Wheel" einer meiner Anspieltips) Er besucht Hannover ("Going over- Hannover") um seine Liebste zu treffen, denkt an "1989 Forever" (So where have you run to? - Where are your fans?) oder schickt seine "Gedanken die freie Straße hinunter" um die schwere Last für den "Wrong Boy" zu tragen.
All das, und noch viel mehr, zelebriert Dirk Darmstaedter mit Leidenschaft und Hingabe. Man wird nicht müde ihm zuzuhören. Er ist ein großartiger Songschreiber. Ich bilde mir immer ein den Herzschlag der Beatles zu vernehmen, und das meine ich nur positiv. (Im letzten Lied "When I die" hofft er all seine Helden dann wiederzutreffen, man sieht ihn förmlich schon mit George und John auf dem Nebelpodium)
"Life is no movie" ist ein tolles Album, vielleicht sein bisher bestes unter seinem Namen. Es wird mich sicher das ganze Jahr begleiten. Mann kann bei jedem Hören wieder eine Nuance entdecken. Fast wie auf dem Cover, wo der Fotograf (irgendwo in einer Großstadt auf einem Hinterhof) plötzlich einen Tennisplatz entdeckt hat, der dann ganz neue Perspektiven aufzeigt. "Life is no movie" bietet auch neue Dirk Darmstaedter Perspektiven. Es ist ein Album für alle Freunde von handgemachter Musik.
Leben ist kein Film - und leicht ist es auch nicht - wenn es leicht wäre, könnt`s ja jeder. Dirk Darmstaedters Musik hilft beim Durchhalten. Auf alle Fälle, auch dafür aus voller Überzeugung 5 Sterne! Meine dringende Kaufempfehlung. Wenn "Life is no movie" euer Dirk Darmstaedter Einstieg werden sollte, muss euch klar sein: Es bleibt nicht dabei, auch das ist gut so. Mein Wort drauf.


Stark Wie Zwei
Stark Wie Zwei
Preis: EUR 5,99

63 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So soll es sein, 1. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Stark Wie Zwei (Audio CD)
Als bekennender Lindianer durch das Leben zu streifen,ist noch nie einfach gewesen. Da berichte ich jetzt mal aus 30 jähriger Fan Erfahrung. Immer wenn ich mit meiner leidenschaftlichen Verehrung zu Udo Lindenberg hausieren ging, brüllte irgendwo Jemand laut Einspruch und fuhr schweres Geschütz auf. Das fing an mit "Ey der kann ja gar nicht singen", über "will nur Kohle scheffeln" und "Harald Juhnke des Rock n`Roll" bis zu "ist nur noch eine Karikatur seiner selbst". Der absolute Tiefpunkt war erreicht, als mir ein Bekannter das "Excessor" Album (als geschenkte Hörprobe) unter die Nase hielt mit den Worten: "Brauchst du die noch?" Als ich ihm antwortete: "Hab ich schon!", erntete ich nur einen mitleidigen Blick mit den Worten "...hätte nie geglaubt, dass einer für so was auch noch Geld ausgibt...". Fairerweise muss ich gestehen, dass ich mir die "Excessor" CD selbst kaum mehr schön reden konnte. Wo hatte er sich verlaufen, der "Stadtindianer" der alle Geheimnisse des Lebens erforscht? Die Ankündigung eines neuen Albums schraubte folge dessen , die Erwartungshaltung zunächst auch nicht in udopische Höhen. Plötzlich überschlugen sich die Ereignisse. Eine nicht mehr für möglich gehaltene Medien Aufmerksamkeit für meinen Udo L. verblüffte mich einfach nur noch. Positive Berichte im "Stern" und "Spiegel", da musste ich mich schon mal kneifen, um sicher zu gehen nicht aufzuwachen. Die Krönung dann die Doppelseite in der "Welt am Sonntag": "Die Wiederauferstehung des Udo Lindenberg", engagiert geschrieben vom Pop-Literaten Benjamin von Stuckrad Barre. Vielleicht die beste Print Veröffentlichung zum Thema Udo Lindenberg, die ich je gelesen habe. Die ganze Nation in panischer Aufruhr!Überall tönte es von dem "besten Lindenberg Album seit Jahrzehnten", das machte auch mich mehr als nervös! Selten das ich einer Udo Lindenberg Veröffentlichung dermaßen entgegengefiebert habe.
Jetzt ist sie da, "Stark für Zwei". Und? Ist diese CD wirklich die CD des Jahres? Ist sie sein spätes Meisterwerk? Ein deutsch Rock Klassiker der ersten Güte? Ja! Uneingeschränkt ja! Es ist wirklich kaum zu glauben. Erneut steigt er wie Phönix aus der Asche! Der ewige Zauberlehrling versprüht wieder bunte Farben und Gedanken. Unterwegs in panischer Mission, gegen die grauen Köpfe in der grauen Welt.Dieses Album hat einfach alles was ich mir von Udo erwünscht habe. Zuallererst fällt auf: Der bestechende Sound! Die CD klingt unglaublich gut! Endlich wieder echte Instrumente, echtes Schlagzeug, keine Drum Computer. Udos Stimme rein und intensiv. Sie klingt ergreifend in allen Nuancen, reißt mit, zieht in den Bann, saugt einen auf, bleibt authentisch, nichts wurde zugeschmiert! Die Stimme lebt wieder, wie zu seinen Glanzzeiten! Gute Songs, tolle Gitarren, handgemachte super Musik! Warum nur, die Frage drängt sich auf, warum nur haben die Fans so lange auf ein solches Album warten müssen? Mein Erklärungsversuch ist einfach. Alle Beteiligten arbeiteten mit dem festen Vorsatz: Wir machen nicht EIN neues Lindenberg Album, nein, wir machen DAS neue Lindenberg Album! Und vor allem: Es soll/wird ein starkes Album werden! Jeder Ton schreit es laut heraus: Schaut her, wir haben uns wirklich Mühe gegeben! Jeder ordnet sich dem einen Ziel unter: den Panik Präsidenten gut aussehen zu lassen. Und das ist gelungen! Umwerfend. Udo hat auch Hilfe zugelassen! Bei den Kompositionen sind viele Andere federführend. Selbst bei den Texten kommt ab und an ein zweiter Stift dazu. Er ist sich nicht zu schade auch mal gänzlich nur als Sänger zu agieren. "Verbotene Stadt" aus der Feder von Till Brönner und den Lyrics von zwei Frauen, wird zu einem Höhepunkt des Albums. Udo hat seine Themen wieder gefunden. Älter werden, Tanz am Abgrund, Liebe, Freundschaft,Tod, Hadern mit der Welt, Alkohol. Alles nicht neu, doch schon ewig nicht mehr so brüchig, glaubwürdig und mitreißend dargeboten wie auf "Stark für Zwei". Viele Songs im Mid-Tempo Bereich, aber trotzdem packend, pulsierend und mitreißend. Jedes große Album hat eine Eröffnungsnummer die eine Marschroute vorgibt und in der sich das ganze Album widerspiegeln kann. "Ich zieh meinen Hut" ist eine solche Nummer. Schon nach ganz wenigen Takten offenbart sich klar, hier geht es ganz anders zur Sache! Ein wunderschöner Opener. Es sind wieder Melodien vorhanden, die als Ohrwurm hängenbleiben wie die Single "Wenn du durchhängst" oder das erste großartige Duett mit Jan Delay, "Ganz Anders". Es gibt wieder Gänsehaut (Stark wie Zwei/Der Astronaut muss weiter) es gibt wieder Humor der keineswegs platt daherkommt(Chubby Checker/Der Greis ist heiß).Ein weiterer Höhepunkt "Was hat die Zeit mit uns gemacht" vielleicht mein momentaner Favorit. "Was haben wir falsch gemacht?", fragt Udo. Vieleicht hat er sich in den letzten Jahren zu oft mit den falschen Leuten umgeben? Vielleicht nur Ja Sager in seinem Umfeld zugelassen? Man weiß es nicht. Die Stroer Brüder wären ihm wohl besser nie über den Weg gelaufen. Sie haben es z.B. nicht vermocht auch nur einen Song mit der Klasse dieser neuen Nummern aus Udo herauzukitzeln. Warum auch immer. Ce la via, was soll`s, kein Blick zurück. Hier geht es nach vorn mit 14 starken Songs. Das Niveau durchgehend hoch bis Lindenklasse. 14 Nummern ,jede für sich hörenswert, als Ganzes ergeben sie, wie schon erwähnt, für mich das Deutsche Rock Album des Jahres "STARK WIE ZWEI". Mit erhobenen Haupt werde ich wieder durch die Gegend stiefeln und fragen: "Hey die neue Lindenberg! Schon gehört? Muss man kennen, muss man hören, muss man kaufen! Und darüber freue ich mich sehr. Udo hat endlich wieder zu alten Stärken zurück gefunden, auf diesem Weg kann es weitergehen. Alles was ihn groß gemacht hat ist wieder da. Irgendwie neu, irgendwie alt, doch jede Sekunde pur Lindenberg. "Was die Schwachmaten, einem so raten, das ist egal! Ich mach MEIN DING!" So soll es sein.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 9, 2008 8:54 PM MEST


Dreimal Zehn Jahre (Special Edition: 2 CD + DVD)
Dreimal Zehn Jahre (Special Edition: 2 CD + DVD)
Preis: EUR 24,99

29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nix vüür de ewich Jästrigen, 22. Januar 2006
30 Jahre BAP, das ist auch 30 Jahre deutsche Rockgeschichte. Als Sie auftauchten waren sie jung, aufregend, neu, wegweisend.
Die einzige Band der Welt die unter ein paar Glühbirnen hätte stehen können, ohne das es irgendjemanden gestört hätte. Sie haben Klassiker geschrieben (Kristallnaach) internationale Rockgrößen an die Wand gerockt (Rockpalast). Sie haben sich nie vereinnahmen lassen, nie Ihr Gesicht verloren und das obwohl sich Ihre Gesichter über die Jahre verändert haben. Für mich hat sich jeder Personalwechsel letztendlich ausgezahlt und dazu beigetragen das die Band nie auf der Stelle stehen geblieben ist. Selbst der von vielen beweinte Weggang vom Major hat der Band einen neuen, notwendigen Kick gegeben der z.Z. mit dem aktuellen Sonx Album seinen vorläufigen Höhepunkt hat. Sonx = das für mich vielleicht beste BAP Album seit Jahren. BAP das ist doch nur noch Wolfgang Niedecken und Band schreien viele laut heraus. Na und?
BAP das sind drei mal 10 Jahre guter Rockstücke, tolle Melodien, gute Texte. Die Idee nun eine Werkschau zu betreiben mit neuen Einspielungen des aktuellen Line Ups ist super. Es überrascht eigentlich nicht - BAP wären nicht BAP wäre es anders. Greatest Hits der anderen Art, gut so! Man kann streiten über die Auswahl, man kann persöhnliche High Lights vermissen (Falls Ihr Novembermorje mal neu einspielen wollt, ruft mich an, ich sag euch wie es gemacht werden könnte...). 3x10 Jahre bietet einen soliden Querschnitt durch die BAP Geschichte, und gerade weil man ja alles so sehr Ton für Ton im Ohr verinnerlicht hat, kommen die neuen Töne besonders gut und frisch daher! Für mein empfinden sind die Songs zum Teil regelrecht entschlackt. 10 spurige Gitarrenlinien sind klaren Riffs gewichen, mir gefällt das sehr!
Helmut Kruminga ist der große Gewinner dieser Zusammenstellung.
Er drückt seinen Stempel auf und hat sich und damit auch die ganze Band entgültig aus der Major Ära freigeschwommen, freigerockt. Doch auch das verwundert nicht. Weiter gehts: BAP holten sich Gäste hinzu und allein diese 10 Nummern sind das Geld schon wert. Es ist erstaunlich wie sehr Songs sich durch fremde Stimmen verändern könnnen. Ähnliches gibt es auch von Lindenberg, und genau wie bei Udo ist ja auch der Wolfgang eher von der Sprechgesang Abteilung. Gerade die Duette mit den wirklich großen, starken Stimmen (Laith Al Deen riesig!) kitzeln die wahre Größe aus den Songs heraus. Herausragend, vielleicht sogar sensationell: Xavier Naidoo. Er singt "Mit dir allein" als wenn es sein Song wäre. Diese Version hat riesen Klasse. Sie beschämt Niedecken als Sänger, ehrt ihn aber umso mehr als Autor. Auch die hochdeutschen Töne von Thomas D. bei "Verdamp lang her" bringen den Song nochmal nach vorne. Super! Und nochmal den Vergleich zu Lindenberg: wenn Frauen sich an den BAP Songs versuchen (Meret Becker/ Marta Jandova) so erscheinen auf mal völlig neue Faccetten, ganz, ganz toll. Ich muß ins schwärmen kommen. Schwärmen tue ich auch, höre ich den Henning Wehland "Widderlich" brüllen. So, genau so muß es sein.
Die DVD der spezial Edition rundet das Werk gelungen ab. Man schaut zu bei der Studio Arbeit, erfährt einiges über Regen, Hagel und Sonnenschein und bekommt einen interessanten Einblick in die Arbeit von Sebastian Krüger der das so hervorragende Special Edition Cover (Jung & Alt) gemalt hat. Die Brille ist am schwersten, kann man dort lernen. BAP sind in Würde alt geworden. Es geht also doch, auch als Rock n`Roller, und auch in Deutschland. Ich wünsche Ihnen noch viele weitere Jahre, und vor allem wünsche ich Ihnen das sie viel von den neuen Einflüssen Ihrer Gäste mit nehmen in ihre eigene Zukunft. Dann wird mir nicht bange um diese merkwürdige Köllner Rock n`Roll Kapelle.


Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen
Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen
Preis: EUR 10,97

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Den Ausschalter vom Player, seit Wochen nicht berührt!, 11. September 2005
Meine erster "Kettcar" Kontakt erfolgte beim Alibi Hören einer "New Voices" CD vom deutschen "Rolling Stone". Selten genug das davon was hängenbleibt. Noch seltener das die Repeat Taste gedrückt wird. Im Fall von "Balu" gings noch einen Schritt weiter: das Album "von Spatzen, Tauben, Dächern und Händen wurde gekauft. Bis es dann endlich den Weg in den heimischen CD Player fand, konnte ich Balu schon fast auswendig.
Kettcar haben mich gepackt wie schon lange niemand mehr. Ich halte dieses Album für das beste deutschsprachige Album das mir seit Jahren untergekommen ist. Ihre Art mit der deutschen Sprache umzugehen hat mich völlig beseelt. Sie erzählen diese kleinen magischen Geschichten die es vermögen im Kopf zu Romanen zu wachsen, wo das eigene Kino abläuft, abtauchen in die Halbwelt zwischen Traum und Wirklichkeit. Einfach super!
Mit dem grandiosen Opener "Deiche" wird der Motor angeschmissen und Fahrt aufgenommen: " Nur weil man sich so dran gewöhnt hat, ist es nicht normal...." (genial), danach "die Ausfahrt zum Haus deiner Eltern" seit einigen Stunden verpaßt,eine wunderbare Story die sofort die großen Gefühle hochspült.Immer wieder schön! Dann 48 Stunden (können allen nur nicht uns genügen!) wahnsinn! Geht nicht mehr raus aus dem Kopf! Auch "Einer" die ewige Suche noch dem Schuldigen, das außergewöhnliche "Tränengas im Highend Leben" (...bitte jeder nur ein Kreuz, ich fands auch mies..., das muß einem erstmal einfallen!)und dann Balu (ich wiederhole mich) vielleicht eine der schönsten deutschsprachigen Liebesbaladen die je geschrieben wurde. Die skurile Geschichte "Stockhausen, Bill Gates und ich, und, und, und... auch nach dem zigsten Anhören: Es läßt sich kein Schwachpunkt entdecken. Dieses Album entwickelt eine Magie die umwerfend ist. Musikalisch bringen Sie alles auf den Punkt,der Beat kommt wenn er kommen muß,das Piano setzt Akzente wo noch ein Akzent fehlt, die Gitarren bringen alles nach Hause wie es sein muß, kleiner feiner Gitarrenrockpop in bester Dirk Darmstaedter Manier, von meiner Seite ein Riesenlob! "Kettcar haben einfach NICHTS falschgemacht. Musik ist immer dann außergewöhnlich wenn die eigenen Gefühle mit Ihr verschelzen können. Dann ist sie Zauberei! Kettcar haben die Zauberhüte auf dem Kopf, soviel steht fest. Kauft dieses Album! Aber vorsicht! Es bleibt nicht (wie auch bei mir) die letzte gekaufte Kettcar CD. Doch was solls: Mach immer was dein Herz dir sagt, reimt Herr Wiebusch. Recht hat er! Recht hat er! Oder könnte man Jemanden wiedersprechen der auch noch den Daumen von Carlos Santana besitzt? Geht nicht! Mehr als 5 Sterne geht leider auch nicht, doch die aus tiefster, innerster Überzeugung! Ein Album für Träumer! Ich liebe diese CD. Sie bringt mich durchs Leben.
Jürgen Rosemeier


Beautiful Sky
Beautiful Sky
Preis: EUR 7,99

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...die Hände zum Himmel..., 2. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Sky (Audio CD)
"Ich glaube daran das die schönste Sache der Welt ihre Menschen sind, sie sind die Schönheit der Welt die man mit verschlossenen Augen sehen kann, ich erhebe meine Hände", wer mit solch einem Intro auf einem Album daherkommt legt die Marschroute von vornherein fest: Hier geht es um große Gefühle, Pathos, Liebe, Träume, Glauben, Visionen von Glück, Engeln, Fantasy und der Suche nach dem gelobten Land. Alle Emotionen der Welt vereint unter einem "Wunderschönen Himmel"! Wow, starker Tobak möchte man meinen! Reamonn geben sich nicht mit weniger zufrieden! Und, kann das verkehrt sein? Nein. Nicht wenn man es vermag den Hörer mit auf diese Reise zu nehmen! Nicht wenn man die Melodien zum Glück in der Tasche hat! Nicht wenn man Reamonn heißt! "Beautiful Sky" ist ein wahres Juwel, ein Album das von Hören zu Hören wächst, ein Album das ich nach dem Erwerb über Wochen kaum mehr aus dem CD Player bekommen habe. Ein Album das fast ausschließlich aus Balladen besteht, aus Songs die im Mid-Tempo Bereich angelegt sind und trotzdem unglaublich abgehen. Jeder der Musik liebt weiß WIE SEHR auch Balladen abgehen können! Reamonn haben Melodien gefunden die sich in die Gehörgänge kleben und nicht mehr rauswollen. Melodien die manch andere Bands auf 3 bis 4 Alben verteilt hätten: Star, Alright, Strong, Angels Fly, Sold, alles Songs mit dem Gewicht von Nr.1 Hits. Kein einziger Schwachpunkt.
Der Opener "Beautiful Sky" nimmt den Hörer mit in die Lüfte,ohne Absturzgefahr. Reamonn weben einen Klangteppich durch den man nicht durchschlüpfen kann. Neigt sich ein Song dem Ende (fast ist man geneigt die Repeat Taste zu drücken) sind die ersten Takte des nächsten Stückes der Aufhänger um den Hörer erneut zu fesseln. Man muß "Beautiful Sky" fast automatisch ganz hören. Der irische Sänger "Rea Garvey" hat eine fantastische Stimme. Sie deckt alle Nuancen mühelos ab. Eine Stimme die immer tief bewegt. Eine Stimme die stets fesselt! Sein Charisma ist hörbar! Doch Reamonn sind ganz klar EINE BAND, eine Einheit die ihre Magie als Kollektiv heraufbeschwören. Die solide ausgefeilte Rhytmus Arbeit, der sphärischen Keyboard Klänge und vor allem die vortreffliche Gitarre von Uwe Bossert machen Reamonns Sound zu dem was er ist: Erstklassige, handgemachte, eigenständige Rockmusik. Ich werte Reamonn als deutsche Band, was die Sache noch schöner macht.Als Bonus Track schieben Sie zum Schluß noch ein Stück hinterher das nach getaner Arbeit in weinseeliger Stimmung entstanden ist. Just for fun, ohne Druck, nur um der Musik Willen. "Back Again" zeugt von dieser Stimmung! Nochmal zurück wünscht man sich die Band auf jeden Fall. Mein erster Gedanke nach dem letzten Ton war: Muß ich gleich nochmal hören! Der zweite Gedanke war: Muß ich unbedingt auch Live sehen! (Auch das ist ein Erlebnis! Mitlerweile bestens dokumentiert auf DVD und CD "Raise Your Hands") Nach zigmaligen Hören denke ich heute ständig mit Vorfreude auf das nächste Album. Der einzige Grund warum ich keine 5 Sterne vergebe ist auch darin begründet: Reamonn haben Ihr Pulver noch nicht verschossen! Da kommt noch mehr! Ich bin mir sicher. Reamonn sind eigenständig, von daher möchte ich Sie mit Niemanden vergleichen. Doch noch eins: Ich habe so das Gefühl das "Beautiful Sky" so eine Art "Unforgetable Fire" seien könnte. Auch bei dem U2 Album glaubte man ....mehr geht einfach nicht.... und doch folgte "Joshua Tree". In dem Sinne: Kauft dieses Album, damit Ihr den Grundstein auf jedenfall schon mal zu Hause habt. Das "Jeden Ton In und Auswendig kennen" kommt von allein. "Now you can decide if what you believe is really true, take me by the hand and I`ll show you my promised land." Ich bin mitgegangen, 100 mal.


8:00 pm
8:00 pm

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anne Haigis - Sonnenmacherin!, 19. März 2005
Rezension bezieht sich auf: 8:00 pm (Audio CD)
Eine "Unplugged Performance" ist sicherlich für jeden Künstler eine besondere Herausforderung.In den abgespeckten, rein accustischen Versionen, gibt es keinen doppelten Boden mehr! Es gibt kein Netz welches die Lieder auffängt. Alles pur und glasklar,nur vertrauend auf das eigene Können und die Gewißheit das jeder wirklich gute Song,auch auf diese Art funktioniert. Anne Haigis verläßt sich in 8.OO pm einzig auf Ihre Stimme und 2 Accustic Gitarren, gespielt von Ihr selbst und dem Gitarristen Jens Filser. Was dieses Duo dann zu Gehör bringt ist schlicht und ergreifend "Unplugged Performance" auf allerhöchsten Niveau! Ein Konzerterlebnis der Sonderklasse. Ein Konzerterlebnis welches den Vergleich zu keinem Namen in der Welt scheuen muß. Anne Haigis einzigartige Stimme lebt die Songs mit allen Facetten, läßt keine Vergleiche mehr zu, und vermittelt fast den Eindruck als wenn selbst die Gitarre noch weggelassen werden könnte. Mit dem von Melissa Etheridge komponierten Stück "You can sleep while I drive" eröffnet Sie einen Song Reigen, der eine gelungenen Querschnitt birgt aus der langen Reihe Ihrer deutsch und englischsprachigen Veröffentlichungen. Ganz, ganz groß die von Wolf Maahn geschriebene Nummer "Kind der Sterne", atemberaubend der Song "Haut für Haut" und spätestens bei dem Trude Herr Song "Nacht aus Glas" hofft man das dieser Trip nicht Enden möge. "Everything" von Alanis Morisette, Tony Careys "No man`s land", Melissa Etheridge`s "Chrome plated heart" bis hin zum Klassiker von Eric Bazilian "One of us", Anne Haigis meistert alles, bringt alles zusammen, so direkt und intensiv das man wegschwebt. It`s the Singer - not the Song, die Autoren dürfen sich durch die Bank verneigen und sich glücklich schätzen, eine solche Interpretin gefunden zu haben. Was Jens Filser an der 6 und 12 saitigen Gitarre dazugibt,sucht ebenfalls seinesgleichen. Und NEIN, es ist keineswegs eine Überraschung, wir haben solch tolle Musiker in unserem Land! Die Zuschauer die bei diesen Aufnahmen Live dabei waren werden mir ebenso zustimmen wie all Jene die Landauf,Landab in den unzähligen Konzerten dieser Ausnahme Sängerin lauschen konnten.
Anne Haigis 8.00 pm sollte in keiner Plattensammlung fehlen in der die Singer/Songwriter zu Hause sind. Das schöne an Musik ist ja immer wieder, das man die "magischen Momente" immer für sich alleine hat, man läßt sich auf Sie ein, trifft seine persöhnliche Abmachung mit der Musik und den Songs . Das ist immer wiederkehrend schön, das kann einem niemand wegnehmen. Bezogen auf Anne Haigis heißt das für mich: Herz über Grenzen, für über 70 Minuten rüber auf die andere Seite, so oft wie man will! Wunderschön! Es gibt Aufnahmen, da reichen 5 Sterne nicht mehr, die spielen in ner anderen Liga! Pe Werner würde sagen: Die Anne? Ja die Anne das ist eine "Sonnenmacherin"! Laßt Euch von den Strahlen wärmen!


Electric Warrior
Electric Warrior
Preis: EUR 30,82

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jahrhundertwerk der Pop Musik, 18. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Electric Warrior (Audio CD)
Marc Bolan war ein Albumkünstler! Zweifellos und unbestritten.
Dutzende Single Hits werden immer auf der Haben Seite verbucht wenn es um das Thema T.Rex geht.Doch die wirkliche Größe Marc Bolans offenbahrt sich eigentlich erst beim hören seiner Alben.
"Electric Warrior" ist für mich sein absolutes Meisterwerk. Kein Ton auf diesem Album ist mißlungen, jedes Stück eine Klasse für sich. Die Eröffnungsnummer "Mambo Sun" und das fantastische "Planet Queen" sind für mich die besten T.Rex Stücke überhaupt (beide Nummern waren nie eine Single Auskopplung!)Alle Lobeshymnen auf dieses Album wurden zu Recht verfaßt. Marc Bolan ist lange Zeit verkannt worden, und es erscheint mir fast so als wenn ihm heute endlich die Anerkennung gewährt wird die Ihm zu Lebzeiten nur seine Fans zugestanden haben. Ich selber bin mit "Electric Warrior" groß geworden und wie mir geht es auch vielen Gleichaltrigen, dass Sie immer wieder erneut auch noch heute auf dieses Album zurückkommen. Es ist Zeitlos. Ich bin der festen Überzeugung würde dieses Album heute 2005 erscheinen (von einer neuen, namenlosen, jungen Band veröffentlicht), ohne das ein Ton verändert wäre, es würde seinen weltweiten Siegeszug antreten. Bleibt mir nur noch zu schreiben: Wer es noch nicht hat, sollte es ordern, denn "Electric Warrior" sollte in keiner Plattensammlung fehlen.Anspieltips: Egal. Man kann nicht falsch liegen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 2, 2011 10:27 PM CET


Seite: 1