Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Wein Überraschung Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Profil für Stini > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stini
Top-Rezensenten Rang: 21.979
Hilfreiche Bewertungen: 236

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stini "1911"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Redemption
Redemption
von Geraldine Hughes
  Gebundene Ausgabe

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Michael Jackson's Wahl zwischen Pest und Cholera - keine Chance auf Gerechtigkeit, 3. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Redemption (Gebundene Ausgabe)
ENTSTEHUNG DES BUCHES
Geraldine Hughes arbeitete als erfahrene, freiberufliche und einzige juristische Sekretärin bei Barry Rothmann, dem Anwalt von Dr.Evan Chandler (Vater des 13-jährigen Jordie).
Sie gab bereits 1993 ihre Kenntnisse an die Verteidigung weiter, diese wären bei einem Strafverfahren an die Öffentlichkeit gelangt, allerdings wurde MJ aus Mangel an Beweisen erst gar nicht angeklagt.
Da rein rechtlich gesehen ein Anwalts-Klientverhältnis durch Schweigepflicht nicht geschützt ist, wenn Anwalt und Klient versuchen oder planen, ein Verbrechen zu begehen (in diesem Fall Erpressung), war Geraldine Hughes nicht an diese Schutzbestimmung gebunden.
Als das Buch 2003 auf dem Weg der Veröffentlichung war, wurde MJ zum 2. Mal Opfer eines ähnlichen kriminellen Netzwerkes und es wurde anscheined von Verlagen auch versucht, das Buch zu boykottieren (s.Quellen im Internet)

1. PHASE:
Der Zahnarzt Dr. Evan Chandler verlangt mitten im Sorgerechtsstreit um seinen Sohn, der ihm durch MJ weiter entfremdet wurde, 20 Millionen Dollar zur Realisierung eines Filmes, da er dort seine Zukunft sieht. Auslöser: MJ wollte Jordie und seine Mutter zum 2. Teil der Dangerous-Tour mitnehmen.
Es geht ein Tonband um die Welt in dem Dr. Chandler droht, MJ fertig zu machen, wenn er nicht bekommt, was er will. Es werde dann ein Gemetzel geben. Es gäbe einen sicheren Plan, in dem andere Personen, die von Evan bezahlt worden seien, tätig werden. Wenn er einen Anruf mache, werde Rothmann jeden im Umkreis vernichten auf jede erdenkliche hinterhältige scheußliche, grausame Art.
Diese Tonbandaufnahme wurde heimlich aus Todesangst vom dem Stiefvater des Jungen angefertigt wegen Morddrohungen des Dr. Chandler ggü. der gesamten Familie.
MJ verklagte Dr. Evan Chandler wegen Erpressung, diese Klage wurde kaum gewissenhaft untersucht und darüber wurde auch wenig von den Medien berichtet. Dasselbe Untersuchungsteam konzentrierte sich lieber auf die später aufkommenden Kindesmißbrauchs-Beschuldigungen.

2. PHASE:
Dr. Evan Chandler schafft es, für einige Zeit seinen Sohn, für den er nur Besuchsrecht hat, 1 Woche bei sich zu haben, gibt ihn nicht zurück und wird vom Gericht zu einer Eilanhörung geladen.
Hätte er bei dieser Gelegenheit von den Mißbrauchsvorwürfen gesprochen, hätte ein Sozialarbeiter das Kind der Mutter sofort weggenommen und vor MJ in Sicherheit gebracht.

Dr. Chandler aber schwieg und gab das Kind trotz richterlicher Verfügung für ein bestimmtes Datum nicht zurück, sondern brachte es an jenem Tag zu einem Psychiater.
Was Geraldine Hughes nicht erwähnt ist: er hatte das Kind bereits präpariert, indem er dem Jungen während einer Zahnbehandlung ein unübliches Medikament verabreichte. Während eines solchen Einflusses kann man einem Menschen durch suggestive Fragen neue Erinnerungen einpflanzen. (Klingt irrwitzig - aber es gibt entsprechende Berichte und Quellen dazu z.B. Mary Fisher Artikel s.u. Tipps und es gibt auch eine Aussage von Dr. Chandler selbst zu dieser Befragung des Sohnes unter Einfluss des Sedativas und Stellungnahme von Psychiatern zu dem Vorfall) Das Team Rothmann und Chandler war vorher schon durch Kontakt mit einem Psychiater instruiert, wie man über eine 3. Partei, die glaubhaft und eine angesehene Quelle sein muss, die sexuellen Anschuldigungen ins Spiel bringen könnte. Chandler selbst war nicht glaubwürdig und Barry Rothmann hatte einen äußerst zweifelhaften Ruf.

Die Tatsache, dass Dr. Evan Chandler nicht zur Polizei ging und vor Gericht nichts zum sexuellen Mißbrauch sagte, um seinen Sohn von der Gefahr wegzubringen, spricht für sich selbst.

DAS VERFAHREN
Es ist in Amerika absolut üblich, einen Zivilprozess auszusetzen, solange eine strafrechtliche Untersuchung läuft. Dadurch wird der Angeklagte davor geschützt, in einen Widerspruch zu gelangen oder/und sich selbst zu belasten. Die Beweiserhebung wird geschützt, das Privatleben ebenso und der Ausgang einer Ziviklage hängt ja auch entscheidend vom Ausgang des Strafverfahrens ab.
Nachdem Jordie bald 14 Jahre alt geworden wäre, stellte der Anwalt des Kindes Feldmann (der gleiche wie im späteren Prozess um Gavin Arvizo) einen Antrag auf raschen Prozess. Es gab von dieser Seite kein Interesse auf einen strafrechtlichen Prozess !(wäre das denn nicht eigentlich normal für einen Vater ?)
Alle Eingaben auf Schutz der Privatsphäre und auf Einhaltung der Regelung - erst Abschluss des Strafverfahrens - wurden abgelehnt und MJ's verfassungsmäßige Rechte verletzt und ausgehebelt. Thomas Sneddon und Mr. Garcetti hätten alle Beweise aus dem Zivilprozess abgewartet und dann in aller Ruhe das Strafverfahren aufgerollt -
völlig willkürliche Entscheidung.
Der Antrag der Presse auf Zugang zum Verfahren wurde weitgehend gebilligt.
Seltsam auch, dass das Dokument, das der Psychiater an die Kinderfürsorge sandte, nach ein paar Tagen in der Presse war - die Zeitungen boten bis zu 1/2 Million Dollar, falls jemand die Anschuldigungen beglaubigen könnte

MJ'S ENTSCHEIDUNG ODER DIE SEINER ANWÄLTE
MJ wollte eigentlich nicht zahlen, es ist bis heute nicht klar, wieviel gezahlt wurde und von wem. Eventuell wurde das Ganze über eine Versicherung abgewickelt. Das Problem war, das für MJ aufgrund der Verwebung von Zivilklage und Strafverfolgung kein fairer Prozess möglich gemacht wurde, das Verfahren sich über Jahre hingezogen hätte und seine Karriere wahrscheinlich vollkommen zerstört worden wäre (daran war ja auch kein Mitverdiener um MJ interessiert - kein Anwalt wollte in einem solchen Prozess seine Reputation verlieren). Sein Privatleben wäre absolut veröffentlicht worden.

Trotzdem war sein Ruf unwiderbringlich beschädigt und Tom Mesereau, sein Anwalt im Jahr 2005 hält diesen Vergleich ja auch für einen Fehler.

WAS FOLGT ?
Jordie hat seit 1993 keinen Kontakt mehr zu seiner Mutter, die immer aussagte, sie habe nie etwas Unrichtiges beobachtet, auch 2005 im Gerichtsprozess.
Dr. Evan Candler wurde vor einigen Jahren von seinem Sohn wegen brutalen Angriffes angeklagt und hatte auch keinen Kontakt mehr und erschoss sich vor kurzem.
Das Strafverfahren wurde nicht geschlossen sondern endete erst 1999 mit der ultimativen 6-Jahres-Regelung. Aber leider hatte in diesem Zeitraum keiner MJ erneut beschuldigt - sehr seltsam, da ein Pädophiler im Laufe seines Lebens Hunderte von Kindern belästigt !
1995 gab Lisa Marie mit MJ ein Interview (Prime Time mit Diane Sawyer) und gab an, dass er nicht über den Vergleich sprechen könnte und trotzdem verklagte Dr. Evan Chandler MJ auf 60 Millionen Dollar ! (wurde in einem Gerichtsverfahren abgelehnt)
Alles klar ????

SPRACHE UND AUFBAU DES BUCHES
im engeren Sinne könnte man hier keine top-Bewertung abgeben, aber die 5 Sterne sind verdient allein für den Mut und die Aufrichtigkeit der Autorin.
Die Struktur des Buches erfodert Konzentration, um die Zeitlinie zu verfolgen und die Ereignisse richtig einzuordnen.
Ohne Übersetzungsprogramm hätte ich das Buch nicht lesen können, 1 Kapitel war schwierig und mühsam für mich, aber absolut wichtig, weil es eben die Rechtslage genau erklärt hat.
G. HUGHES ist ein sehr religiöser Mensch, man darf sich nicht stören lassen, wenn sie da einiges an Sichtweisen und Bibelzitaten miteinbringt. Obwohl das überhaupt nicht mein Gebiet ist, hat es mich kaum gestört, noch dazu war ja MJ überaus religiös.

FAZIT VON GERALDINE:
"Wie auch immer: warum wurden so viele Tatsachen, die auf seine (Michael Jacksons) Unschuld hinwiesen, beiseite geschoben und die Stimme eines Kindes erlaubte es, das Bild des Charakters eines Megastars völlig zu zerstören, der die ganze Zeit in tadelloser Art und Weise gelebt hatte ?"
"Wenn es Beweise gegeben hätte, wäre MJ angeklagt worden. Schlimmer, als gekreuzigt zu werden für ein Verbrechen, das man nicht begangen hat, ist es, gekreuzigt zu werden für ein Verbrechen, für das man nicht angeklagt wurde."
"Nur ein Kind würde es schaffen, dass MJ seinen Schutz aufgibt. Es scheint so, dass MJ' einziger Irrtum das Vertrauen in die Unschuld eines Kindes war.
Für Michael Jackson kam der Todeskuss, ein moderner Judas der heutigen Zeit, in Gestalt eines Kindes."

TIPPS:
"was Jackson framed" , Mary Fisher, GQ-Magazine
"Veritas project" einfach googlen
"conspiracy" Aphrodite Jones
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2010 12:35 PM CET


The Michael Jackson Story - New Unmasked
The Michael Jackson Story - New Unmasked
DVD ~ Michael Jackson
Wird angeboten von Online-Versand-Grafenau GmbH
Preis: EUR 6,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen eine ambitionierte Doku und hommage muss anders aussehen, 17. November 2009
SELTENES MATERIAL
Diese Dokumentation enthält zwar einiges seltenes Material z.B. eine Ansprache von Elisabeth Taylor zum Reha-Aufenthalt von MJ während des Dangerous-Tour-Abbruches, Ausschnitte aus einer Pressekonferenz 1999 mit Nelson Mandela, Interview an der Seite von Uri Geller vor Besuch eines Fußballspiels in England, Szenen aus den Proben mit Marcel Marceau kurz vor MJ Zusammenbruch 1995, als er um sein Leben kämpfte.

STRUKTUR
Die Aufbereitung der"Doku" ist wirklich ein Durcheinander, Bilder werden ständig wiederholt und zeitlich gemixt. z.B: ist MJ's Ansprache vor dem Santa Maria Court nicht nach dem Freispruch sondern vom Tag der Jury-Auswahl (nach dem Freispruch sagte er gar nichts).

POSITIV
Was sehr schön ist im Vergleich zu anderen Dokus ist doch ein erhöhter Wert auf Erwähnung von Wohltätigkeitsarbeit und eine sehr neutrale Berichterstattung - bis auf 2 störende Ausnahmen z.B. als der Sprecher das brach liegende Neverland mit dem toten MJ vergleicht (?)

NEGATIV - WAS FEHLT
es fehlen einfach viel zu viele Erklärungen zu Szenen, die man schon 1000-fach gesehen hat und nach dem Tod von MJ könnte doch endlich mal Einiges richtiggestellt werden, aber auch hier wurde diese wichtige Gelegenheit verpasst.
Hier 3 Beispiele:
- MJ tanzt während des Prozesses auf dem Dach seines SUV's: die Anwälte MJ's, die er vor Tom Mesereau hatte, stellten sich immer selbst ins Rampenlicht und ließen zu, dass sich MJ von dem Zirkus vor dem Gerichtsgebäude und seinen Fans hinreißen ließ, was ihm sehr schadete.
- die ganze Welt sah zu, wie MJ in Pyjamahosen zum Gerichtstermin kam: es ist in Amerika hinreichend bekannt, dass MJ an diesem Tag wegen seinem Rückenleiden in die Klinik ging und vom Richter 1 Stunde deadline bekam, um zu erscheinen, sonst würde Richter Neville die Kaution aufheben und ihn ins Gefängnis werfen. RA Tom Mesereau rief darafhin MJ an und sagte, er solle SOFORT kommen, egal was er anhat und wo er ist. MJ wurde vorgeworfen, durch seinen Auftritt Mitleid zu erregen, in Wahrheit war das Ganze eine Demütigung für ihn.
- die Umstände, in denen der unglückselige Vorfall mit dem baby-dangling entstand, könnten ruhig auch mal erwähnt werden, wenn schon in jeder Doku diese Szenen gezeigt werden

EMPFEHLUNG:
ich möchte auch unbedingt noch ein Buch empfehlen, dass nach vielem was ich gesehen und gelesen habe ironischerweise den meisten Einblick in das Leben und den Menschen MJ gegeben hat:
das Buch conspiracy von Aphrodite Jones


Michael Jackson Conspiracy
Michael Jackson Conspiracy
von Aphrodite Jones
  Gebundene Ausgabe

21 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Darstellung eines Prozesses, der nie hätte zugelassen werden dürfen, 16. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zusatz: März.2011: schon interessant, wie hier jemand innerhalb ein paar Tagen bei den aussagekräftigsten Rezensionen zu diesem Buch jeweils sooft "nicht hilfreich" angeklickt hat, dass derzeit der Schnitt hilfreich/nicht hilfreich bei allen stark runtergeht - vorher hatten alle diese Rezensionen fast ausschließlich die Bewertung "hilfreich" erhalten. Das spricht ja wohl für sich.
Leider hat MJ mit exact solchen feigen und unmoralischen Personen seine Probleme gehabt! Trotzdem: für die erwachsenen, unvoreingenommenen Menschen unter uns lasse ich die Rezension dennoch stehen.

ENTSTEHUNG DES BUCHES
Aphrodite Jones war als Buchautorin im Gerichtssaal und berichtete für FOX allerdings gegen MJ, da sie von seiner Schuld überzeugt war. Zweifel kamen ihr gegen Ende des Prozesses. Nach dem Freispruch erhielt vom Richter Rodney Melville als einzige Journalistin uneingeschränkten Zugang zum Beweismaterial einschließlich aller Scripten und unveröffentlichten Materials.
Sie sprach mit dem Vorsitzenden der Jury Paul Rodriguez (Zitat "MJ war wirklich in allen Punkten unschuldig und eine Zielscheibe")
Sie konnte Tom Mesereau (MJ`s leitender Anwalt) von der Aufrichtigkeit ihres Buchplanes überzeugen und die Tatsache, dass er das Vorwort beisteuerte unterstützt die Glaubwürdigkeit der Inhalte.

ANKLAGE
die Anklage-Inhalte waren: sexuelle Belästigung, Verabreichung von Alkohol an Minderjährige, um sie zu belästigen
Verschwörung und Einsperren von Personen (Mutter und Kinder Arvizo)

AUSGANGSLAGE DER ANKLAGE
Nach der Ausstrahlung der Bashir/Dokumentation in England im Februar 2003 wollte Janet Arvizo Bashir verklagen, weil ihr Sohn Gavin in der Doku ohne ihre Erlaubnis gefilmt worden war. Bezirksstaatsanwalt Sneddon leitete eine Untersuchung ein, der Besuch eines Angestellten der Kinderfürsorge ergab nichts Auffälliges, die Arvizo-Kinder gaben eine beglaubigte Stellungnahme ab, dass nichts Verwerfliches von Michael Jackson getan wurde.
Janet Arvizo's Anwalt, derselbe wie der von Jordan Chandler 1993 (der auch denselben Psychologen einschaltete) vertrat die Familie plötzlich mit ganz veränderten Anklagepunkten:
Michael Jackson habe die Familie gezwungen, zur Gegendarstellung ein Video zu filmen
er habe sie gezwungen nach Miami zu kommen und sie dort der Freiheit beraubt
er habe sie auf Neverland festhalten lassen
er habe JETZT begonnen, Gavin sexuell zu belästigen

ZWEIFEL
während der Zeit nach der Bashir-Ausstrahlung, als alle um MJ herum versuchten, eine Lösung für die Beschädigung seines Ansehens zu finden und die Famile gefangengenommen worden sein soll, um weiteren Schaden zu verhindern, soll Michael Jackson begonnen haben, Gavin sexuell zu mißbrauchen (?)
Eine andere Zeitlinie konnte aufgrund der vorherigen eidesstattlichen Aussagen der Kinder nach der Bashir-Doku nicht mehr verwendet werden.

Strauchelt man jetzt als Leser vielleicht ein wenig mit der Frage der Glaubwürdigkeit der Anklage, wird es eventuell noch schwieriger nach Kennlernen der Arvizo-Vorgeschichte:
- Klage auf 150 000 Dollar Entschädigung: nach Ladendiebstahl und Festnahme durch das Supermarkt-Sicherheitsteams angebl. Brutalität ggü. Janet Arvizo (fragwürdige, widersprüchliche Beweisfotos) 2 JAHRE SPÄTER Vorwurf der sexuellen Belästigung hinzugefügt - Klage hatte Erfolg, es gab einen Vergleich
- trotz hoher Entschädigungssumme gleichzeitig von der Wohlfahrt Sozialhilfe bezogen (2006 dafür von einem Gericht wegen Betruges verurteilt)
- Mehrere prominente Persönlichkeiten (u.a. Chris Tucker) dazu veranlasst, Spenden zu geben oder einzutreiben für die Behandlung des krebskranken Jungen, obwohl, wie sich später herausstellte, die Behandlung über die Versicherung des Vaters abgedeckt war
- nachweisliche Falschaussage der Kinder unter Eid während des Supermarkt-Falles

Aussagen verschiedener Zeugen widerlegen die Verschwörungs- und Kidnapping-Theorie: nachweislich war die Familie Arvizo während der gleichen Zeit auf Kosten M.J's Kaufhäusern, beim Zahnarzt und bei kosmetischen Behandlungen unterwegs und wurde in MJ's Rolls Royce herumgefahren....

BUCHINHALT:
Aphrodite Jones konzentriert sich auf die Widerlegung der Zeugen, die für die Anklagen aufgetreten waren. Sicher handelt es sich nicht um vollständiges Material, das ja allein schon bei Gericht 1900 Seiten umfasste. Sie gibt zahlreiche Hinweise auf die Strategie des leitenden Anwaltes Tom Mesereau, einfach faszinierend wie geradlining, klar denkend, moralisch einwandfrei, kein bißchen auf Rampenlicht aus dieser war und er immer den Freispruch seines Mandanten als Ziel im Auge hatte.
A. Jones zeigt auch die Rahmenbedingungen des Prozesses, den absichtlich negativen Umgang der Medien, deren Wahrheitsverschleierung, Sensations- und Profitgier. Da sie selbst Teil davon gewesen war, sei ihr aus Gründen der Schuldaufarbeitung eine pro-Jackson Haltung verziehen.
Hervorzuheben ist auch die Beschreibung über MJ`s Verhalten,seine beobachteten Reaktionen auf Zeugenaussagen, die nicht nur von A.Jones interpretiert wurden.
Sehr viel Information über Neverland und über alle Abläufe dort, erstaunliche Inhalte, die viele Rückschlüsse auf den Menschen Michael Jackson zulassen.
Beweisfotos und Fotos von wichtigen Personen, die mit dem Prozess zu tun haben.
Information über Bashir, der 3x angeklagt wurde wegen verschiedener kritischer Punkte in seiner Art der Berichterstattung usw.....

SPRACHE:
das Buch lässt sich flüssig lesen, keine langen Passagen, die aufhalten, langweilig wären o.ä. Bei mir lief natürlich ein Übersetzungsprogramm nebenher, da mir etliche Vokabeln nicht präsent waren. In 1 Woche hatte ich das Buch mit knapp 300 Seiten gelesen.

SSCHLUSSFOLGERUNG:
Eine Offenbarung einerseits, gleichzeitig aber sehr traurig und erschütternd. Zusätzlich sei gesagt, dass ich vor Lesen dieses Buches auf der Internetseite von contact-music com alle archivierten Beiträge zum Prozess gelesen habe. Diese noch ziemlich gemäßigte Informationsquelle bestätigt die Zusammenhänge und Abläufe in A.Jones` Buch und beweist gleichzeitig die voreingenommene Verarbeitung der Presse.
Wenn man wirklich fähig sein will, ein statement über MJ abzugeben, sollte man dieses Buch gelesen haben.

EMPFEHLUNGEN:
DVD (oder auf you tube die entsprechenden Sequenzen suchen):
"The untold story of Neverland" von Larry Nimmer
darauf sind
- Interviews mit Tom Mesereau, Paul Rodriguez (Vorsitzender der Jury), Aphrodite Jones
- Neverland wurde gefilmt, da Larry Nimmer ungehinderten Zugang hatte, auch im Haupthaus
- outtake des rebuttalvideos der Familie Arvizo, da unter Zwang gedreht sein soll und bei dem die Familie offensichtlich viel Spaß hatte und in einer Sequenz deultich gemacht wird, dass es keine sexuelle Belästigung und keinen Zwang gab
- Interview von Gavin Arvizo mit der Polizei vor der Verhandlung mit manipulativem Verhalten des Polizisten und unglaubwürdigen Aussagen von Gavin, diese Punkte führten u.a.auch zum Freispruch von MJ

Folgendes Buch beschreibt die Anschuldigungen 1993:
redemption von Geraldine Hughes

Bitte die Möglichkeit eines Kommentars nutzen, wenn Kontakt gewünscht wird
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 2, 2009 11:56 PM CET


Michael Jackson - King of Pop, der Mann - der Mythos
Michael Jackson - King of Pop, der Mann - der Mythos
DVD ~ Michael Jackson
Preis: EUR 7,20

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einiges sehr sehenswert, den Rest kann man vergessen!, 23. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vieles an der Kritik durch meine Vorrezensenten kann ich gleich übernehmen:
- kein chronologischer Aufbau, Bilder passen manchmal nicht zum Gesagten
- die einschläfernde Stimme des Berichterstatters ist sehr gewöhnungsbedürftig,
beim 2. Mal hatte ich mich schon damit abgefunden !
- inhaltliche Fehler wie schon vorher von anderen angeführt
- nicht neutral. der Prozess 2005 wird als Rahmenhandlung immer wieder eingefügt/
was soll das ???
- anscheinend hatte nicht nur ich ein Problem damit, im Menü das Bonusinterview
zu finden, es ist aber da !
- Interviewbilder auf der Rückseite des Covers stimmen nicht mit den Inhalten auf
der DVD überein, das hat mich beim Kauf in die Irre geführt

Trotzdem nicht super-schlecht,jetzt also das Positive:
- fast durchgehend Bildmaterial von Michael, unterlegt mit nicht originaler Musik
meist von MJ
- für mich seltenes Material oder längere Stücke zu bereits bekanntem Material

seltenere Inhalte wie folgt:
Ausschnitt aus dem 30-jährigen Bühnenjubiläum im Madison Square Garden
Ausschnitt, als er mit Elisabeth Taylor eintrifft und beide ein kurzes Statement abgeben
s/w Amateur-Aufnahmen aus der Familie
interessantes Stück Interview aus der J5 Zeit(sehr charmant)
kurze Probenszene mit Ola Ray für Thriller
Interview aus den 90-ern zum Motown Auftritt (25 Jahre Motown)
Rede im Weißen Haus von Präsident Busch 1990
Ansprache des Rechtsanwaltes Mesereau nach dem Freispruch, Ansprache von MJ zur selben Zeit
Stück aus einer Rede zum Konflikt der schwarzen Künstler und Konflikt mit Sony
Stück aus einer Rede in Südafrika neben Nelson Mandela
kurze Aufnahme eines Interviews (?) wie sich MJ fühlte, wenn er Jacko genannt wurde und woher das kam
Rede bei der Gründung von heal the kids

Die Doku dauert 45 min, das anschließende Interview 30 Minuten
es stammt aus dem Jahr 1984 auf dem Encino-Anwesen. Michael hatte einen Kameramann, der Privataufnahmen machen sollte (er hat ihn später gefeuert, da er Privatbilder verkaufen wollte). Das ist also nie autorisiert worden für eine Veröffentlichung.Es ist in Bild und Ton problematisch, aber ich fand es sehr sehenswert. Allerdings kann ich überhaupt nicht einordnen, ob sich da MJ ein paar Scherze erlaubt hat oder ernsthaft gemeint hat, was er da von sich gibt. Für mich überaus beeindruckend, welche Ausstrahlung er da hat !! Sehr melancholisch, nachdenklich, verletzlich - aber auch übermütig, spontan und er singt immer wieder zwischendurch. Etwa die letzten 10 Minuten kommt La Toya dazu und Michael interviewt seine Schwester (!?)

Also für das Geld nicht unbedingt totale Katastrophe, wenn man vorher weiß, was man nicht von dieser DVD erwarten kann.


Michael Jackson - King Of Pop: Die weltweit einzige von Michael Jackson selbst autorisierte Biografie
Michael Jackson - King Of Pop: Die weltweit einzige von Michael Jackson selbst autorisierte Biografie
von Christian Marks
  Broschiert

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sicher keine journalistische Sternstunde, 19. September 2009
Sehr schwierig, diese Biografie zu bewerten - wenn man sehr viel Kenntnis über MJ hat, fallen die bisher genannten Fehler wirklich auf und man vermisst es, viel Neues zu erfahren.
Aber zunächst mal das Positive: der Autor berichtet sehr sachlich, es ist angenehm, daß mal nichts Negatives aufgeführt wird. Auch der Vorfall in Berlin mit dem kleinen Blanket zeigt sich in einem anderen Licht, da ein wenig mehr die Umstände durchblicken.
Den kleinen Bericht des Sohnes von Christian Marks finde ich jedoch nicht wie an anderer Stelle als unpassend eingeordnet, sondern er ist für mich genau das, was es ist: eine echte persönliche Begebenheit mit Michael, die wir alle in den Biografien über ihn suchen. Solche kleinen Ereignisse sind für mich bisher nur in den Fan-Zeitungen(z.B. zur History-Tour) oder den beiden Collector books zu finden gewesen.
Was mir auch gefällt ist die Beschreibung über den Streit mit Sony mit längeren Zitaten. Dann natürlich die sehr bewegende komplett aufgeführte und sehr gut ins Deutsche übersetzte Oxford-Rede.
Bei den Aussagen der Freunde von MJ ist die Übersetzung von Elisabeth Taylor und Steven Spielberg herausragend.
Die Kopie der Einladung zur Trauerfeier im Staples-Center (bereits hinreichend erwähnt von anderen, dass man da Finger drauf sieht) ist zwar optisch nicht wirklich gelungen, aber mangels anderer Quelle sehr aufschlussreich: was Tito da hineinschreiben ließ ist wirklich sehr bewegend: "...i watched the light in Michael`s eyes fade as he faced trials and tribulations for being misunderstood...."

Über die Qualität des Buches, das ich eine Zeitung nennen möchte, wurde berichtet und das sehe ich auch so. Allerdings finde ich die meisten Bilder gelungen und schön ausgewählt, einige sind unscharf aber die meisten sind von der Qualität o.k.

Noch 2 Tipps:
die neutrale, sehr gut recherchierte Biografie von Jochen Ebmeier ist zwar vergriffen, er hat aber einen Weblog mit sehr guten Artikeln unter michaeljacksonebmeier.wordpress.com, dazu eine Reportage über die ersten Anschuldigungen 1993 in Englisch und erschütternd, was damals wirklich ablief
2. von Aphrodite jones das Buch conspiracy über den Prozess ab 2003


Kein Titel verfügbar

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wow-was für ein Live-Erlebnis!, 29. August 2009
Habe sowohl das Dangerous-Konzert auf DVD als auch die Münchner Aufnahme des History-Konzertes. Letzteres ist fast nur Play-back, das Dangerous-Konzert beeindruckt enorm durch die performance.
Die Bad-Tour fand zu einer Zeit statt, als mir nur einige Songs von MJ gefielen, gestern sah ich mir die vorliegende DVD an, habe sie bei amazon.fr bestellt, und zwar genau dieses Cover.
Das Bild ist gute VHS Qualität (habe einen neuen Samsung Fernseher und die Stereo-Anlage angeschlossen). Die Aufnahme ist sicher professionell, man sieht auch diverse Aufnahmekameras und es wird immer wieder umgeschnitten auf die versch. Positionen. Das Ganze ist nun schon 21 Jahre alt und natürlich nicht mit neueren Aufnahmen von Konzerten zu vergleichen (wobei es auch hier schlechte gibt). Das Bild ist meist wirklich gut, selten leicht unscharf, meist gut beleuchtet, sehr gute Nahaufnahmen, die Performance wird nicht durch Publikumseinblendungen wie bei dangerous beeinträchtigt, nur kurze Blicke ins Publikum.
Der Ton ist meistens gut, nur manchmal ein wenig dumpf, es gibt Stereo und 5.1 Surround.
Bei dieser Tour hat MJ natürlich auch Tänzer dabei und es wird auch getanzt, aber bei weitem nicht so excessiv wie bei dangerous und auch Effekte sind hier weniger vorhanden - dafür aber: der Hammer: es wird alles live gesungen, selbst Songs, die mir eigentlich nicht so gefallen haben können hier total überzeugen.
Was für eine Stimme bei "She`s out of my live !!!!" Ich konnte nur mit offenem Mund dasitzen. Faszinierend das Duett mit Sheryl Crow (die kaum wiederzuerkennen ist):
"I just can`t stop loving You !" Nie zuvor habe ich MJ mit soviel Gefühl singen sehen wie auf dieser DVD. Er singt auch alte Songs aus der J5 Zeit und das ebenso souverän ! Ebenfalls Gänsehaut bei Human Nature, sehr intensive Nahaufnahmen, man fühlt fast den Schmerz des Sängers !
Dann "Shake your body" (kannte ich nicht mal) in einer mehrteiligen performance - reißt einem vom Hocker !
Diese DVD ist ein Juwel !!


Michael Jackson: Das Phänomen
Michael Jackson: Das Phänomen
von Jochen Ebmeier
  Taschenbuch

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen neutral, exakt und nachvollziehbar-danke dafür!, 22. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Michael Jackson: Das Phänomen (Taschenbuch)
der Autor macht es dem Leser nahezu von Beginn an möglich, sich in die Lage des kleinen Michael hineinzuversetzen. Michael, der schon als kleiner Star den Schein der PR kennenlernt und meisterlich abzuschauen beginnt, Michael, der später trotz Solokarriere von den Jackson 5 als Zugpferd missbraucht wird, Michael, der vom Gefängnis der Kindheit zum Gefangenen in Hotels während der Zeit bei motown wechselt und dessen Leben nur auf der Bühne stattfinden kann. Michael, der die zweischneidige Botschaft des Vaters: du bist nichts, du bist häßlich und gleichzeitig: du bist der Star - verkraften muss. Michael, der mit 15 dagegen ankämpft, zum alten Eisen geworfen zu werden, "noch bevor er sich rasieren muss".
Michael, der verbissen Jagd nach seiner versäumten Kindheit macht und andererseits einen verbissenen Kampf um die absolute Kontrolle seines Lebens führt. Das Leben eines Stars, der nur den Kampf kennt, dessen musikalischen Werke nach Thriller bereits im Voraus schon verrissen wurden, auf dessen Absturz immer nur gewartet wurde und während der Jagd beim Mißbrauchsprozeß 1993 sich der "größten Materialschlacht der Mediengeschichte" gegenübersieht.
Der Autor nähert sich dem Phänomen MJ aufgrund sehr gut recherchierter Tatsachen, lässt diese für sich sprechen und nur selten zieht er seine eigenen, subjektiven Schlüsse. Aus psychologischer Sicht meiner Meinung nach sehr nachvollziehbar, so könnte es tatsächlich gewesen sein, ein paar Fragen bleiben offen und die werden wir auch nie lösen. Was da mit MJ passiert ist, ist schon wieder so absurd, dass man lachen könnte, wäre es nicht so verheerend.
Jeder, der sich einigermaßen befähigen will, MJ näher zu kommen, kann an diesem Buch nicht vorbei.

wer sich für das Buch interessiert, aber zu einem vernünftigen Preis nicht herankommt: geht auf die Internetseite von Jochen Ebmeier, dort gibt es ausgewählte Artikel über MJ: michaeljacksonebmeier.wordpress.com
oder michael-jacksonebmeier.wordpress.com/goodbye-michael und Auszüge aus der Biografie !

bitte unbedingt lesen: conspiracy von aphrodite jones
redemption von geraldine hughes über amazon.com


Michael Jackson - History On Film Volume II
Michael Jackson - History On Film Volume II
DVD ~ Michael Jackson
Wird angeboten von Film_&_Music
Preis: EUR 20,00

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen was gibt`s zu kritisieren ?, 6. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer ein Fan von MJ ist oder war oder zumindest von seiner Musik, kann eigentlich gar nichts Negatives finden. Die Videos sind sowieso eine eigene Liga, seine Performance war es auch. Es gibt von jedem Star immer Songs, die einem weniger oder mehr gefallen, das geht mir auch so. Warum sollte MJ sich selbst in allem toppen, wenn er doch schon sehr früh die Latte ganz oben hingelegt hat. Trotzdem: fast alles auf dieser DVD ist toll, beeindruckend, in guter Bildqualität und sehr sehenswert. Leider keine Extras aber ich habe die dangerous short films als super Ergänzung dazu und da bekommt man ein ziemlich gutes Gesamtbild, da sich einige Songs überkreuzen, aber versch. aufgenommen sind.
Also nicht nach Fehlern suchen, das hat dieses Ausnahmetalent nicht verdient !


Michael Jackson - Dangerous - The Short Films
Michael Jackson - Dangerous - The Short Films
DVD ~ Michael Jackson
Wird angeboten von svalv
Preis: EUR 22,00

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen extrem sehenswert, 6. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich habe die DVD 2 Tage vor MJ Tod gekauft und nun ist sie eine Erinnerung. Ich kann mich den anderen 5 Sterne Rezensenten nur anschließen. Habe die DVD per Beamer angeschaut - klasse ! Ein paar private Eindrücke von MJ, der, wenn man genau hinschaut, sein sympathisches Lächeln und seinen Spaß mit den Mitarbeitern nie verloren hat. Beeindruckend seine lange Rede bei der Preisverleihung 1993, sehr emotional. Sehr interessant die jeweiligen making offs der Videos, die diesen immer vorgeschaltet sind. Die Videos in voller Länge, sehr gute Bild- und Tonqualität. Hatte ich noch nicht gekannt: das Video mit Naomi Campbell "in the closet" - super. Ich kann nur sagen: anschauen.


Michael Jackson - Live in Bucharest: The Dangerous Tour (On Stage/ Big)
Michael Jackson - Live in Bucharest: The Dangerous Tour (On Stage/ Big)
DVD ~ Michael Jackson

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein fesselndes, fast perfektes Erlebnis, 6. Juli 2009
Teilweise ist die Kritik an dieser DVD bzw. an dem Konzert nicht nachzuvollziehen. Gäbe es etliche Live-DVD`s von MJ könnte ich es ja noch eher verstehen!
Zuerst die berechtigte Kritik auch von mir: der Sound ist nicht immer gut genug, die Schnitte ins Publikum in der 1. Hälfte etwas zu häufig, dadurch auch einige tolle Tanzszenen "verschandelt". Die Kameraführung tatsächlich manchmal so, dass die Füße abgeschnitten sind, aber nicht in einem Umfang, der den Genuß wirklich stark beeinträchtigt! An der Bildqualität kann ich insgesamt trotz Ansicht auf Beamer nichts aussetzen. 4-5 Songs sind volles Playback (Thriller, heal the world) wenige gemischt playback und live.
Bereits mit Beginn des Konzerts, wie MJ aus Rauch und Feuer auf die Bühne springt, ist man doch schon absolut gefangen und so geht es bis zum Schluss weiter. Das meiste ist live gesungen und das teilweise überwältigend gut - hört mal genau hin, sehr gefühlvoll. Die Performance ist nicht zu übertreffen, es gibt einige Tanzszenen, in denene MJ es sogar schafft, seine Video-performances zu toppen. Der Aufbau des Konzertes, Reihenfolge der Songs, Bühneneffekte, Duett mit der Backgroundsängerin ( I just can`t stop loving you) passt 100 % und garantiert Gänsehaut. Toll auch die Szene, in der ein weiblicher Fan auf die Bühne darf und dann nur mit Gewalt wieder runterzubringen ist. Ein energiegeladenes Feuerwerk und dazwischen immer wieder ein MJ dessen sympathische, frische Ader durchkommt.
Ich kann nur sagen: lohnt sich auf jeden Fall !
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 23, 2010 7:53 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6