Profil für A. Baron > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Baron
Top-Rezensenten Rang: 450.237
Hilfreiche Bewertungen: 205

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Baron "freki2"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
El Camino [Vinyl LP]
El Camino [Vinyl LP]
Wird angeboten von MIETES ONLINE SHOP
Preis: EUR 24,99

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Auf weiten Strecken enttäuschend!, 13. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: El Camino [Vinyl LP] (Vinyl)
Alles, was die Black Keys in meinen Augen vor anderen jungen Bands ausgezeichnet hat ist auf diesem Albuum verlorengegangen. Markenzeichen der Band waren bisher ein ruhiger, "chilliger" Blues Sound, anspruchsvolle Texte, einfache, prägnante Melodien, die nie langweilig oder nervig wurden, und eine immer leicht rauschige (beabsichtigt) Aufnahmetechnik, die viel vom Charme der Gruppe ausmachte. Und vor allem: Sie machten nie Radiomusik- o.k. das ist an sich noch kein Verbrechen, aber leider oft ein Zeichen von sinkendem Anspruch einer Band an sich selbst.
Als El Camino angekündigt wurde wartete ich wie auf Kohlen auf die LP, vor allem auch weil der vorab veröffentlichte Titel Lonely Boy recht eingängig war. Die Vorfreude wich allerdings sehr schnell der Ernüchterung, als ich die weiteren Titel des Albums zu hören bekam und die zweite Seite der LP war kaum noch zu ertragen. Um Missveständnissen vorzubeugen- ich habe die Platte wirklich oft gehört, immer hoffend, etwas positives daran finden zu können, mich "reinzuhören", aber leider wurde sie mit jedem neuen Lauf anstrengender und schriller.Das Album klingt für Black Keys- Verhältnisse überproduziert, die Titel sind hektisch und klingen so lieblos eingespielt, als ginge es wirklich nur darum die breite unkritische Masse anzusprechen; die Musik ist ungewohnt schrill und klingelt unangenehm im Ohr (ich kann es wirklich nicht anders beschreiben), sie bildet eine Art akkustischen Hintergrundteppich ohne Akzentuierungen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Platte Mainstreamkonsumenten durchaus ansprechen kann, alle anderen dürften auch etwas enttäuscht von diesem Machwerk sein. Ich hätte spätestens in dem Moment misstrauisch werden sollen, als Lonely Boy als Hintergrundmusik bei Pro7 lief. Hoffentlich fällt das nächste Album wieder mehr wie die älteren aus.


Gottes Gegenwart erleben. Das Herzensgebet einüben mit Gerhard Tersteegen
Gottes Gegenwart erleben. Das Herzensgebet einüben mit Gerhard Tersteegen
von Hansgünter Ludewig
  Taschenbuch

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Keine Anleitung,eher eine Biographie, 9. August 2009
Bei diesem Buch handelt es sich nicht um eine Anleitung das Herzensgebet zu erlernen,wie man aus dem Titel schliessen koennte,sondern eher eine biographische Gegenueberstellung des spirituellen Weges des Autors und dem des Gerhard Tersteegen.Der Leser erfaehrt viel ueber das Leben von Tersteegen,seine Zweifel,seine Probleme mit Kirche und Regierung,seine geistige Entwicklung-dazu schreibt der Autor in kursiv eingeschobenen Passagen ueber seine eigenen Erfahrungen mit dem Herzensgebet als Dialog mit einem Bekannten,der einen nicht-christlichen spirituellen Weg geht.
Was aber leider fehlt,ist eine Einfuehrung in die Praxis des Gebetes;da einem der Buchtitel einen solchen aber quasi ankuendigt bin ich recht enttaeuscht eine Biographie erstanden zu haben.


Mein erstes Riesenmalbuch - Alle Tiere die ich mag
Mein erstes Riesenmalbuch - Alle Tiere die ich mag
von Birgitta Nicolas
  Taschenbuch
Preis: EUR 3,99

34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schoenes Malbuch fuer die Kleinsten, 14. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mein Sohn(1,5)malt gerne aus-allerdings sind die normalen Malbuecher im Format A4 viel zu klein und der Tisch wird in der Regel mitdekoriert.
Das Riesenmalbuch hat das Format A3,und auf jeder Seite ist ein grossflaechiges Tierbild-genau richtig fuer die unkontrollierte Stiftfuehrung von Malanfaengern. Und ist das Machwerk fertig,kann man es an einer Perforation heraustrennen und aufhaengen.


Chinese Democracy
Chinese Democracy
Wird angeboten von la-era
Preis: EUR 6,55

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein grossartiges Comeback, 14. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chinese Democracy (Audio CD)
Schon in meiner Jugend zaehlten Guns`n Roses zu meinen Lieblingsbands-nicht zuletzt wegen der markanten Stimme von Mr. Rose.Nach den eher misslungenen Solo-Versuchen der ehemaligen Bandmitglieder war ich natuerlich gespannt auf das,was Axl nach der langen Zeit noch so auf die Beine stellen kann-und was soll ich sagen? Es ist ein grossartiges Werk,eines der besten Alben der letzten Jahre,die auf den Markt gekommen sind;man muss es nur mehrmals hoeren,um ihm auf die Spur zu kommen-aber wenn man sich auf das Hoerabenteuer Chinese Democracy einlaesst,ohne einen lahmen Aufguss von Use your Illusion oder Appetite for destruction zu erwarten,wird man mit einer gereiften,ihr ganzes Potential ausspielenden Stimme und grossartigen Musikern belohnt.Ich hoffe,dass diesem Album noch weitere folgen-und warte auch gerne noch einmal 15 Jahre,wenn das Ergebnis so toll wird.


Fallout 3
Fallout 3

29 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Riesenenttäuschung!, 1. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Fallout 3 (Computerspiel)
Mein Mann hat nun jahrelang auf den dritten Teil der Fallout-Reihe gewartet-entsprechend gross war dann auch die Freude,als es endlich da war.
Die Installation ging auch problemlos flüssig und schnell vonstatten-unter Vista-und zu düsteren Endzeitklängen erschien dann auch der Startbildschirm-und dann...drückte er auf Neues Spiel-der Rechner denkt,er denkt weiter,und noch weiter-aber es passiert Nichts!
Die Überprüfung aller Parameter,Einstellungen...bleibt ergebnislos-das Spiel müsste laufen;schliesslich loggen wir und in das englischsprachige Forum der Spielehersteller ein,und siehe da,kaum ein User in den USA scheint Fallout spielen zu können,weil es entweder ständig abstürzt,nach wenigen Sekunden einfriert,oder gar nicht erst startet-einen Patch gibt es bis heute nicht.
Wie kann man ein Spiel für soviel Geld auf den Markt bringen-und dann läuft es nicht? Hat da jemand den Jugendschutz zu ernst genommen? Ich hoffe,dass ich das Spiel zurückgeben kann.
Kommentar Kommentare (22) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2009 5:22 PM CET


Die Magie der Elemente - Band 1: Erde
Die Magie der Elemente - Band 1: Erde
von Ulrike Ascher
  Broschiert

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mehr Schein als Sein, 24. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist,wie der Klappentext beschreibt,mit sehr vielen,mehr oder weniger guten Photos ausgestattet,was diesen Band optisch ansprechend wirken lässt,und wohl auch mit ein Grund für den recht gesalzenen Preis von fast 20.- Euro ist-der Inhalt ist nämlich leider mehr als dürftig.
Ritualvorschläge sind zwar vorhanden-für den Anfänger aber zu ungenau und allgemein gehalten,für den Fortgeschritenen einfach schon bekannt(Reinigung eines Raumes mit Salz oder Räucherwerk).
Im Kapitel "Steine" stellt die Autorin eingangs fest,dass gekaufte (Halb-)Edelsteine oft die Energien ihres Herkunftlandes gespeichert haben,und Leute,die sich noch nicht so auskennen,lieber Steine aus dem benachbarten Bachbett verwenden sollten,da es zu kompliziert ist,für Anfänger,"ausländische" Steine zu reinigen;dieser Einleitung folgen dann viele Seiten Steinzuordnungen,die sich alle auf gängige,meist importierte,Steine aus dem Esoterikladen beziehen,mit allerlei Götterzuordnungen,wobei hier auch Märchen- und Sagengestalten zu Göttern avancieren.
So ist es das ganze Buch durch-eine willkürliche Auflistung verschiedener Bäume,Lebensmittel,Kräuter,Steine,Metalle-kurz,alles,was man im Entferntesten mit Erde assoziieren kann.
Ich kann nur empfehlen für sehr viel weniger Geld die zwei Bände der Natur-und Elementarmagie von Cunningham zu kaufen-da sind zwar weniger Bilder,dafür aber fundierte,für jeden nutzbare Informationen drin.


Tarot der 78 Pforten
Tarot der 78 Pforten
von Pietro Alligo
  Geschenkartikel

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr zu empfehlen, 12. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Tarot der 78 Pforten (Geschenkartikel)
Das Tarot der 78 Pforten unterscheidet sich grundlegend von anderen Tarotspielen und ist vorrangig für KartenlegerInnen geeignet,die zur Kartendeutung weniger auf die "traditionellen" Symbole zurückgreifen,sondern die Bedeutung der Karte aus der Abbildung und ihrer Dynamik ableiten.
Am stärksten ist die Abweichung vom normalen(=RWS) Tarot in den Karten der kleinen Arkana zu erkennen;sie verzichten vollkommen auf die Darstellung der jeweiligen Farbe,sondern die Bedeutung der Karte wird nur durch ein Bild wiedergegeben-so stellt beispielsweise die 6 der Kelche eine Grossmutter dar,die im Kreise ihrer(?) Enkel aus einem Buch vorliest,was der Grundstimmung der Karte entspricht,aber es fehlen die sonst immer im Bild verteilten Kelche.Ich persönlich finde diese Änderung gut,da die Bilder nicht mehr unter dem Zwang entworfen wurden,irgendwo noch unbedingt 9 Stäbe o.ä. unterbringen zu müssen und daher die Szenerie leichter auf die Bedeutung schliessen lässt und lebendiger wirkt.
Das Deck unterliegt der Thematik der Tür,welche auch auf jeder Karte in irgendeiner Form auftaucht-mal offen,mal geschlossen oder verborgen und nur angedeutet,je nach Aussage der Karte.
Die Bilder selbst sind keiner zeitlichen(z.B.Mittelalter) oder räumlichen Thematik zugeordnet,es finden sich moderne Situationen(4 d. Kelche:ein Mann auf der Couch,vor dem Fernseher,mit Bier und Chips,verfolgt das Programm eher gelangweilt denn interessiert; VII-Der Wagen:ein Rockstar,der sich von seinen Fans bejubeln lässt,in einem Wagen fahrend),wie auch ältere Motive(IX-Der Eremit:Mose in der Wüste auf einem Felsen sitzend wird von einem Engel,der ein Füllhorn der besten Leckereien trägt,in Versuchung gebracht und wendet sich angewiedert ab).
Die Farbgebung der Bilder ist in dezenten Tönen gehalten und nur bei den Hofkarten mehr an die Farbe der jeweiligen Elemente orientiert,am auffällligsten bei den Königen.
Ich könnte die Bilder den ganzen Tag betrachten und immer wieder einen neuen Aspekt entdecken-dieses Deck kann ich nur unbedingt weiterempfehlen.


Der Mythen-Tarot: Eine Reise durch die Welt der erotischen Sagen Mythen. Luxus-Set mit 79 Karten
Der Mythen-Tarot: Eine Reise durch die Welt der erotischen Sagen Mythen. Luxus-Set mit 79 Karten
von Voenix
  Sondereinband

10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Im Vergleich eher enttäuschend;, 15. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe alle bisher erschienenen Kartenspiele wie auch Bücher von Voenix gekauft,und fand sie jedesmal sowohl gut recherchiert als auch malerisch ansprechend umgesetzt.Daher bin ich vom vorliegenden Tarotdeck leider etwas enttäuscht.

Die Karten haben alle eine eigene Symbolik,die sich auf die jeweilige abgebildete Figur oder Szene bezieht und nicht mit der "gängigen" Deutungssymbolik konform geht,womit der Gebrauch herkömmlicher Deutungsbücher ausscheidet-man muss sich alleine auf das beiliegende Buch,was bei entsprechender Qualität kein Problem wäre,oder eigenes Mythenwissen beziehen.Daher ist das Deck für Einsteiger und Neulinge auf dem Gebiet der griechisch-/keltischen Mythen nicht unbedingt zu empfehlen.(Die germ. Mythen kann man getrost unter den Tisch fallen lassen,da sich auf sie lediglich 5 der Karten beziehen.)

Die Gliederung des Buches ist ähnlich ghalten wie schon bei "Weltenesche/Eschenwelten" und "Magie der Runen".Man liest zuerst eine Beschreibung des Kartenbildes,gefolgt vom dazugehörigen Mythos(welcher leider allzuoft so gekürzt wurde,dass die Geschichte nicht mehr ganz stimmt und auch einige-oftmals entscheidende-Details einfach verloren gehen) und einer Deutung desselben.Danach folgt die Deutung der Karte gegliedert in "allgemein","Beruf" und "Partnerschaft".Stellt man nun aber eine Frage,die sich z.B. auf die eigene spirituelle Entwicklung bezieht steht man vor einem Problem,da das Buch hierfür keine Ausdeutung bietet;und auch die allgemeine Deutung ergibt nicht immer einen Sinn-so wird die 7 der Kelche ausschliesslich auf Drogen und Alkoholmissbrauch bezogen vor welchem sie warnen soll ,was bestimmt nicht ihre einzige Bedeutung ist,sondern nur ein Teilaspekt.

Somit ist es bei beinahe jeder Karte am Besten,sich aus Bildeindruck,Mythos(bitte nicht nur die Abgedruckten Varianten zu Rate ziehen,sondern auch andere Quellen),und Impulsworten eine eigene Deutung zu erschliessen und die vorgegebenen aussen vor zu lassen.

Bei manchen Karten,z.B. 8 der Scheiben-Bild: Minotaurus(=Stagnation),kann ich aber auch bei mehrfachem meditieren über das Bild,lesen der Deutung u.s.w. keinen Zusammenhang zwischen Karte und Bedeutung,was hat der Minotaurus mit stagnieren zu tun?,erkennen.Zudem sich die allgemeine Deutung mehr auf den Verdrängungsaspekt den das Wesen repräsentiert bezieht,und so die Bildunterschrift nicht mehr ganz passt.

Nun zur Gestaltung der Karten.Der Autor hat bei allen Kartenspielen eine Neigung zu prallen Formen und deren Nichtbedeckung gezeigt,welche sich aber bisher in gewissen Grenzen hielt-aber dieses Spiel(und ich bin bestimmt nicht prüde oder verklemmt,was derartige Dinge betrifft) geht mir,gemessen an dem wofür es eingesetzt werden soll,etwas zu weit.So mögen sowohl Kelten als auch Griechen über eine recht freizügige Mythologie verfügen,das heisst aber noch lange nicht,dass sie ihr Leben lang nackt rumgelaufen sind,geschweige denn zum Kartenlegen nackt abgebildet werden müssen(jedenfalls in dieser Masse),und auch die häufige Andeutung des Liebesaktes,in Vorbereitung oder schon im Gange,ist meist nicht unbedingt zum Kartenthema passend(impliziert die 2 der Scheiben wirklich die Vereinigung von Mann und Frau?).

Ich persönlich hatte mir von diesem Set weit aus mehr erhofft,sowohl literarisch als auch künstlerisch.


The Celtic Animal Oracle Book and Card Pack with Cards
The Celtic Animal Oracle Book and Card Pack with Cards
von Anna Franklin
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön gestaltetes Deck, 27. Februar 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Von Anfang an haben mich die Bilder dieses Kartenspiels in ihren Bann gezogen-sie sehen einmal sehr real aus,wie Photographien,andererseits gleichzeitig wie gezeichnet-ein Effekt,den der Künstler mithilfe von Computerbearbeitung geschaffen hat;dadurch sprechen die Tiere einen direkt an und es fällt sehr leicht,mit ihrer Botschaft in Kontakt zu kommen.
Das Begleitbuch ist relativ kurz gehalten,aber ausreichend.
Die Texte gliedern sich auf in drei Stichworte zu jedem Tier,ein kleiner Vers,oder ein Gedicht,das Einblick in die jeweilige Botschaft gibt,oder auch als Meditationsthema dienen kann,ein allgemeiner Überblick über die Bedeutung des Tieres in der keltischen Mythologie und eine Deutung(sowohl für die aufrechte als auch die inverse Karte).
Ich finde es sehr gut,dass die inverse Deutung nicht mit "negativ" gleichgesetzt wird,sondern mit Hindernis,oder einer Sache,die noch zu erlernen ist.So "lernt" man aus inversen Karten,und sieht was man besser machen sollte.
Alles in allem ein wunderbares Orakel,das mir immer mehr ans Herz wächst.Allen die sich noch nicht so gut mit den Tieren auskennen,oder mehr wissen wollen kann ich als Ergänzung die Bücher über Krafttiere von Ted Andrews empfehlen.


Sentinel - Verborgene Existenzen
Sentinel - Verborgene Existenzen
Wird angeboten von komplett-allesguenstig
Preis: EUR 3,50

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Ansatz,aber..., 22. Februar 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich ein grosser Fan von "nur Rätselspielen" im Stil von Aura und Schizm bin,und auch die Tester einschlägiger Spielezeitungen lediglich die Steuerung bemängelten,habe ich mich sehr auf dieses Spiel gefreut.
Ich muss sagen,dass der Anfang auch prima gelungen ist,und vor allem die graphische Ausgestaltung der Welten toll ist.Es wurde sehr viel wert auf Details gelegt,so,dass zu guten Rätseln auch etwas fürs Auge geboten wird.
Im Spiel wandert man von einer Welt zur nächsten,innerhalb der Grabanlage.Durch das Lösen der Welten aktiviert man die Nächsten.
Zu den einzelnen Aufgabenstellungen bekommt man ausreichend Hinweise,muss aber dennoch etwas mitdenken-sie sind aber locker zu schaffen.Einzig zu bemängeln ist,dass zwei der Rätsel mit extrem viel Lauferei verbunden sind,so,dass man fast die Lust verliert.
Absolut Enttäuschen dagegen die Storyline.So soll ich mich in die Gräber begeben,um ein Artefakt zu suchen und zurückzubringen,um meine entführte Schwester zu befreien.Daran versucht mich ein Wächterprogramm in Form der "Grabinhabrin" zu hindern.Sie macht auch,besonders in der letzten Welt,immer wieder Andeutungen,dass Sie noch nicht genau weiss,wie weit Sie mich kommen lassen will-allerdings legt Sie mir niemals irgendwelche Steine in den Weg,und gerade durch die besagte letzte Welt kommt man am schnellsten durch,mit dem Ergebnis,dass man noch ein absolut primitives Endrätsel löst und dann,ohne auch nur den Hauch eines Artefaktes gefunden geschweige denn zurückgebracht zu haben plötzlich seine Tochter(!) befreit.Auch graphisch wird der Schluss immer einfacher und ganz am Ende,wenn man auf die "grosse Auflösung"wartet wird man innerhalb von kurzer Zeit abgefertigt-ganz so,als seien den Spielemachern Ideen,Geld oder Zeit,oder Alles zusammen ausgegangen.
Fazit:Tolle Rätsel und anfangs auch Graphik;absolut enttäuschende und widersprüchliche Storyline.


Seite: 1 | 2 | 3