Profil für Marloweschneuz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marloweschneuz
Top-Rezensenten Rang: 446.365
Hilfreiche Bewertungen: 22

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marloweschneuz "songline" (Offenbach am Meer)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Adam and the Snake
Adam and the Snake
Preis: EUR 19,98

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jetzt in ruhigeren Gefilden, 17. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Adam and the Snake (Audio CD)
Zugegeben nach den ersten Durchläufen finden sich nicht die so schnell eingehenden Popsongs - wie auf den ersten 3 (4) Alben - die bei den beeindruckenden Live-Auftritten so viele zum Mitsingen animieren. Gleichwohl legt Ezio hier eine Scheibe vor die durchgehend gefällt und - wenn man hinhört - auch bei den "leisen" Titeln z. B. "Not to hard to find" mit tollen Melodien (die man durchaus mitsingen kann) beeindruckt. Mit "The Terminator" beginnt das Album mit einer super Losgehnummer, die schön groovt. Der an dritter Stelle plazierte "The Cockos Waltz" wirkt etwas Schunkel-Polka mäßig, erinnert an songs der 30iger und ist wunderbar originell und eher neu für das bisherige Schaffen. mit "Fake" findet sich eine weitere Losgehnummer, die auch live sichjer gut kommt. Mit "A Country Song" ist ihm dann ein eben echter mit Augenzwinkern vorgetragener (Country) Song gelungen, der im Refrain traditionellen Country inhaltlich mit dem Blues vereint, denn der Protagonist hat sicher den "Blues".

Ein schönes im Schwerpunkt akustisches Album.

Für diejenigen, die jammern werden, weil die 40Minuten-Marke für ein Album unterschritten wird, der Hinweis, dass sich jeder Song lohnt! Und Lückenfüller werden ja nicht gebraucht.

Ich bin mir sicher, dass ein paar Songs zum festen Inventar der künftigen und immer legendären Konzerte werden. Für die Fans jedenfalls ein Muss!


Love & Good Reasons
Love & Good Reasons
Preis: EUR 17,80

5.0 von 5 Sternen Erstaunlich lebendig, 8. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Love & Good Reasons (Audio CD)
Ich habe mir die CD anlässlich des faszinierenden Konzerts in der Wunderbar Weiten Welt in Eppstein/Ts. am 04.01.13 zugelegt und bin jetzt nach ein paar Tagen und mehrfachen Durchhören noch begeistert.
Während das Konzert eher traditionell Blues orientiert war, changiert der Tonträger zwischen Bluestiteln verschiedener Stilrichtungen aber auch Singer- Songwriter Stuff, den ich im weitesten Sinne dem Genre des "Americana" zuordnen würde, wobei Balladen etwas überwiegen.
Die technischen Fertigkeiten dieses deutschen Ausnahmegitaristen sind auch für den Nichtmusiker und reinen Musikkonsumenten über jeden Zweifel erhaben. Wer diese Art von Musik, mit akustischer Gitarre dargeboten, mag, muss hier zuschlagen. Bemerkenswert im Übrigen mit welcher Bühnenpräsenz der Herr nur ausgestattet mit 2 Gitarren aufwarten kann.
Aber auch die Stimme, die Modulation überzeugen. Da wird keine Schwäche gezeigt. Sowohl auf Bühne als auch Album erschliesen sich alle gesungenen Passagen - ob laut ob leise - ob energisch oder zart. Diese Stimme kann auch rocken!
Im Unterschied zum Vorgängeralbum erscheint mir "Love & Good Reason" besser abgemischt und transparenter zu sein. Obwohl beide Alben sparsam instrumentiert sind, erscheinen hier die Arrangements etwas zurückhaltender und klarer. Insoweit ist das Album auch eine Empfehlung für die audiophile Fraktion.

Weiter so!!!


Playground
Playground
Preis: EUR 18,17

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Lux leuchtet weiter - diesmal sehr abwechslungsreich, 9. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Playground (Audio CD)
Als ich den Tonträger erstmals in Händen hielt, war ich schon sehr gespannt - insbesondere wegen der durchweg hervorragenden Vorgängeralben - was die Lux diesmal für mich bereit hält. Nach ein zwei Hördurchläufen bereits war klar, dass es sich auch bei "Playground" um ein Meisterwerk handelt.

Nach meinem Dafürhalten hat Christina Lux mit ihrem Album ihr bisher abwechslungsreichstes Werk vorgelegt. Das die "Lux" eine geniale Songwriterin ist, steht außer Frage. Ergänzt wird sie diesmal durch den kongenialen Mitmusiker und -produzenten Reentko, der mir vorher nicht bekannt war. Die einzelnen Titel bekommen durch die sich dem üblichen Gitarrenspiel der Lux entziehenden differenten Gitarreneinsprengsel, die sich teilweise zu dezent brachialen verzerrten Gitarrenklängen ausweiten (War Torn), aber auch durch die vielseitige sehr different eingesetzte Percussion neue bei Lux bisher nicht gekannte Klangfarben. Die Musik wird im besten Sinne zur Spielwiese.

Es gibt in der Tat Folk, Soul, Funk, Rock, Jazzanklänge und was nicht alles zu hören. Neben Balladen stehen Hymnen (jedenfalls für mich, z. B. Embrace) aber auch - und das im besten Sinne - Pop Songs. Abwechslungsreich das Album, doch trotzdem homogen. Das muss der "Lux" erst mal einer nachmachen. Meine beiden Favoriten auf dem Album habe ich genannt. Es kann jedem nur empfohlen werden, sich sein eigenes Bild zu machen. Ein Fehlkauf ist hier jedenfalls ausgeschlossen.

Traurig stimmt nur - wie so oft bei den unabhängigen nicht so im öffentlichen Interesse stehenden Musikmachern - dass wegen der mangelnden Publizität so viele auf diese Musik verzichten werden. Ihr wisst nicht, was Euch entgeht!


The Beatclub Sessions
The Beatclub Sessions
Preis: EUR 14,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Ausgrabungen in altem Metier, 12. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: The Beatclub Sessions (Audio CD)
Zunächst sei den beiden Vorbesprechern entgegnet, dass der Titel "Toredown" keineswegs eine Erstveröffentlichung ist, sondern in dem post mortem erschienenen Doppelalbum "BBC Sessions" bereits in einer Version veröffentlicht wurde. Von Rory Gallagher bzw. dessen Bruder Donal so lange Zeit nach seinem Tode die Veröffentlichung neuer Titel zu erwarten, nachdem inzwischen ziemlich viel weiteres Material in Livewerken und als Bonus Tracks zu den remasterten Originalalben erschienen ist, ist abseitig.
Das Album bietet vorrangig - insbesondere für den Liebhaber - quasi Live Versionen von Titeln der frühen ersten beiden Soloalben von Rory: "Rory Gallagher" & "Deuce". Hier wird im Unterschied zu den bekannten Studio - Versionen ein bisschen gejamt. Rory genehmigte sich also ein paar Freiräume, was z. B. an den Gitarrenparts von "Crest of a wave" oder "I've learned my lesson" sehr schön zu hören ist.
Dafür, dass es sich wohl um Aufnahmebänder des Fernsehens (Radio Bremen) von 1971 und 1972 (!) handelt, ist die Klangqualität hervorragend. Bei mir besteht allerdings der Eindruck, dass - ähnlich wie bei den rematerten Originalalben - die Gitarre mehr in den Vordergrund geschoben wurde. Ein, zwei kleine Dynamikbrüche und Sprünge sind wohl seinerzeitigen technischen Problemen geschuldet, damit hörbar, aber sehr gut überarbeitet.
Was bleibt: Vor allem für den Fan neue, gut abgemischte Live Versionen des Frühwerkes eines genialen Bluesrockgitarristen mit bisher nicht bekannten Improvisationen, Soli und Riffs. Insoweit - für den Genießer - eine Kaufempfehlung!


Trolley Rucksack BESTWAY TranSPORTY BOYS Schultrolley Ranzentrolley Rucksack GRAU / SCHWARZ
Trolley Rucksack BESTWAY TranSPORTY BOYS Schultrolley Ranzentrolley Rucksack GRAU / SCHWARZ

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Doch eine Entäuschung, 5. Juli 2010
Wir haben den Rucksacktrolley für meine Gattin erstanden, die ihn 1. zum Transport von Büroarbeiten und 2. Markteinkäufen verwenden wollte. Bereits der erste Einsatz führte zu der Erkenntnis, dass die Rollen mehrfach blockierten, weil deren Verschalung bzw. Schutzkappe zu lose oder nicht fest genug montiert war. Auf unebenen Boden fielen die Schutzkappen jedenfalls nach unten und blockieren dann bei bestimmten Bodenverhältnissen die Rollen.

Wir können nicht nachmessen, ob die Angaben zum Volumen zutreffen. Jedenfalls hat unser alter Rucksacktrolley bei gleichen Angaben zum Volumen mehr Gepäck aufgenommen. Entweder ist die Untergliederung des Gerätes für uns ungünstig oder die Angaben sind großzügig geschätzt.

Wir haben uns zwischenzeitlich jedenfalls ein anderes Produkt besorgt.


Fuori Orario-Digipack
Fuori Orario-Digipack
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 846,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Independent cantautori italiani, 28. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Fuori Orario-Digipack (Audio CD)
Nachdem ich dieses Jahr eher zufällig auf diese Band stieß, kann ich das aktuelle "Best of" Album nur empfehlen. Eine sehr ansprechende Mischung aus italophiler Cantautori Musik mit Elementen von Pop, Schlager, Punk, Reggae, Ska und Rock mit eingängigen Melodien, schönen Gitarren und Perkussion und natürlich Stimmen. Neben eingängigen Melodien finden sich ebenso ausgefeilte Arrangements. Entfernt ist das ganze vieleicht noch mit der irischen Variante der Pogues zu vergleichen und ein bischen mit der Musik der wohl befreundeten Band "Modena City Ramblers". Man muss nur den ersten Titel "Un uomo in mare" hören und schon hat man die ganze Fröhlichkeit dieser Musik im Gehörgang. Unbedingt kaufen gilt zumindest für alle Freunde der italienischen Pop- und Rockmusik!


Coming Home at Last
Coming Home at Last
Preis: EUR 15,27

5.0 von 5 Sternen Luxuriös, 5. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Coming Home at Last (Audio CD)
Auf Christina hat mich ein Bekannter aufmerksam gemacht und seitdem verfüge ich über sämtliche mir bekannten Alben dieser wahrhaftig (besonders live) beindruckenden Liedermacherin. Das jetzt schon gar nicht mehr so neue Album "Coming Home at Last" unterscheidet sich von den allesamt zu empfehlenden Vorgängern insoweit, als dass 2 - 3 Songs, z. B. das Titelstück auch Ohrwurmcharakter (im besten Sinne und ohne, dass man sich daran überhören kann) haben, dass jetzt auch deutsche Textsprengsel eingepasst werden bzw. ein Song komplett in Landessprache zu hören ist und das verstärkt Keyboard und Pianopassagen ins Arrangement aufgenommen wurden und zwar ohne, dass das schöne Gitarrenspiel der Dame zu kurz käme. Ein insgesamt sehr gelungenes Werk, dass sich auch von den technischen Aufnahmequalitäten sehen lassen kann. Aus meiner Sicht auch ein Schnäppchen für High End Freaks. Vor allem gilt aber: Live anschauen und das Gesamtwerk besorgen. Das wird mit ruhigen und besinnlichen Stunden mit swingender, oft auch beschaulicher Musik in bester Liedermachertradition vor der Anlage belohnt (Kerzenlicht nicht vergessen)!


Seite: 1