Profil für Child of Bodom > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Child of Bodom
Top-Rezensenten Rang: 2.227.247
Hilfreiche Bewertungen: 16

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Child of Bodom

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Elektrische Antriebe in der Fahrzeugtechnik: Lehr- und Arbeitsbuch
Elektrische Antriebe in der Fahrzeugtechnik: Lehr- und Arbeitsbuch
von Gerhard Babiel
  Taschenbuch
Preis: EUR 27,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg, 6. Dezember 2010
Hierbei handelt es sich wohl um das schlechteste (Fach)-Buch, das mir im Laufe meines Studiums untergekommen ist. Seitenweise werden Formeln, physikalische Größen und Zusammenhänge einfach ohne weitere Erklärung hingerotzt, die kann sich der Leser dann selbst zusammenreimen. Den einzigen Unterschied zur schnöden Formelsammlung machen die "Übungsaufgaben" am Schluss eines jeden Kapitels, die sich aber bei genauerer Betrachtung als dümmliche Copy-Paste-Anwendung oben genannter Formeln entpuppen, und sich allesamt durch stupides Einsetzen lösen lassen. Nur gelernt bzw. verstanden habe ich dann noch lange nichts.

Allgemein fallen die Erklärungen zu fast allen Themen enttäuschend knapp aus. Das mag verschmerzbar sein, wenn man neben dem Buch noch einen Dozenten hat, der den Rest in seiner Vorlesung liefert. Zum Selbststudium ist dieses Buch aber meiner Meinung nach nur wenig geeignet.

Ein weiteres Ärgernis sind die vielen Grammatik- und Kommafehler, die einem beim Lesen auffallen. Das muss nicht sein.

Und dass Wikipedia (!) keine angemessene Quelle für eine wissenschaftliche Arbeit (geschweige denn ein Fachbuch, das für teuer Geld verkauft wird) ist, hat man uns schon in der Schule klargemacht.


Creative EP 630 In-Ear-Ohrhörer (1,2 m Kabellänge) schwarz
Creative EP 630 In-Ear-Ohrhörer (1,2 m Kabellänge) schwarz
Wird angeboten von Tick Ltd
Preis: EUR 24,60

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen An sich guter Kopfhörer, aber mit Schwächen, 28. September 2008
Nachdem meine alten Sennheiser MX-400 nach 2 Jahren den Geist aufgegeben hatten, mussten nun neue Kopfhörer her. Der EP-630 ist es dann geworden, und nun möchte ich auch mal meine Meinung zu dem Artikel loswerden:

- Der Sitz der Kopfhörer ist bei mir absolut problemlos, auch bei mehrmaligem herausnehmen und wieder einsetzen "flutscht" der Kopfhörer wieder problemlos ins Ohr. Die Probleme, die einige Vorredner beim Sitz des Kophörers beschreiben, kann ich nicht bestätigen.

- Da die Hörer das Ohr komplett abschließen, werden sich Leute (wie ich), die vorher normale Ohrstöpsel benutzt haben, erstmal an das Gefühl im Ohr gewöhnen müssen. Es ist in etwa vergleichbar mit Oropax. Am Anfang hat man den Eindruck, einen Fremdkörper im Ohr zu haben, jedoch gewöhnt man sich sehr schnell dran, und dann ist der Sitz durchaus angenehm.

- Nun zum Klang: Natürlich wäre es nicht fair, den Klang mit dem von deutlich hochpreisigeren Artikeln zu vergleichen, jedoch ist dieser durchaus noch verbesserungsfähig. Dem Hörer fehlt es deutlich an "Bassigkeit", außerdem ist der Klang allgemein etwas blechig. Ich bin kein Profi auf dem Gebiet, jedoch ist mir vor allem der fehlende Bass schon sehr deutlich aufgefallen!

- Das größte Problem der Ohrhörer sind aber eindeutig die sehr störenden Kabelgeräusche. Wenn man beim Hören die Kabel nur leicht berührt, hat man sofort dumpfe, nervige Schläge im Ohr. Wenn man die Kopfhörer beim Sitzen oder Stehen benutzt ist das natürlich weniger ein Problem, jedoch sind diese Geräusche beim Gehen, wenn man die Kabel z.B. unter der Jacke hat, extrem störend! Zum Teil mag das einfach durch die Bauart und das dichte Abschließen des Gehörgangs bedingt sein, aber es nervt einfach.

- Die Verarbeitung würde ich allgemein als gut bezeichnen, jedoch zeigen sich die meisten Schwächen wahrscheinlich erst nach längerer Nutzdauer. Vom ersten Eindruck her sind mir aber keine großen Schwächen aufgefallen. Positiv ist, dass die Kabel schön biegsam und nicht steif sind, was vor allem im Winter sehr nerven kann, wenn einem die Kopfhörer durch die stocksteif gefrorenen Kabel regelmäßig aus dem Ohr gezogen werden.

Alles in allem aber ein gelungenes Produkt zu einem guten Preis. Wer einige Abstriche beim Klang in Kauf nimmt (was bei dem Preis völlig akzeptabel ist) wird mit den EP-630 sehr zufrieden sein.

Insgesamt 4 Sterne, ein Stern Abzug für die kleinen Mängel am Klang und die Störgeräusche durch das Kabel.


Ten Thousand Fists
Ten Thousand Fists
Preis: EUR 6,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Disturbed, 19. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Ten Thousand Fists (Audio CD)
Man muss sagen, dass diese CD nicht gerade zur eingängigen Sorte Musik zählt, die sich nach den ersten Tracks schon ins Gehör frisst und den Hörer in Form von Ohrwürmern überall mit hin begleitet.

Doch wenn man sich Zeit nimmt und sich mit dem Album richtig befasst, offenbart sich doch ein vielschichtiges Album mit vielen Facetten, die nach den ersten paar Durchläufen noch unentdeckt bleiben.

So findet sich hier doch der ein oder andere Genickbrecher im typischen Disturbed-Stil wie der Opener oder die erste Singleauskopplung "Stricken".

Doch auch ruhigere und melancholischere Töne sind zu hören, wie das so Disturbed-untypische "Overburdened".

Und dass Disturbed eine Schwäche für alte Rock- und Popklassiker haben, müsste mittlerweile ja bekannt sein, und auch auf diesem Album kommen sie ihrer Tradition wieder nach, einem alten Kultsong der 80er ihren typischen Stempel aufzudrücken, diesmal traf es den Genesis-Song "Land of Confusion". Was sich auf den ersten Blick wie ein schlechter Scherz liest, wurde von der Band mit einer erstaunlichen Professionalität umgesetzt und heraus kam ein absolut hörenswerter Coversong!

Es lässt sich wohl nicht abstreiten, dass sich Disturbed mit diesem Album dem Mainstream wieder einen Schritt genähert haben, doch nicht in einem Ausmaß, dass sich der eingefleischte Fan davon abschrecken lassen muss! Tolles Album!

Anspieltipps:

"Ten Thousand Fists"

"Overburdened"

"Land of Confusion"


Seite: 1