weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Sunny Dee > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sunny Dee
Top-Rezensenten Rang: 364
Hilfreiche Bewertungen: 1079

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sunny Dee "78sunny" (Halberstadt)
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Mit Kindern essen: Gemeinsam genießen in der Familienküche
Mit Kindern essen: Gemeinsam genießen in der Familienküche
von Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen tolle Alternativen, 23. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gerade bei Ernährungsratgebern ist eine Bewertung sehr schwierig. Ich muss gleich mal voraus sagen, dass meine Überzeugung von gesunder Ernährung nicht identisch mit der, die von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen wird, ist. Zum Thema Vollkorn habe ich da meine ganz eigene Meinung. Da man aber nie sagen kann, was nun wirklich DIE Richtige Ernährungsweise ist, lasse ich das nicht in meine Bewertung einfließen. Das Buch nutze ich sowieso nicht für mich privat sondern auf Arbeit. (stationäre Jugendhilfe) Da gehen wir natürlich nach dem was allgemein empfohlen wird und dafür ist das Buch ideal.

Das Buch teilt sich in einen großen Informationsteil und einen Rezepteteil. Beides nimmt je eine Hälfte des Buches ein. Im Informationsteil gibt sehr ausführlich Hinweise wie eine Mahlzeit aufgebaut sein sollte, wie man Kinder zum Essen animiert, was unbedingt vermieden werden sollte und wie bestimmte Lebensmitteln aufbewahrt werden sollten (bzw. wie lange). Gerade letzteres fand ich sehr übersichtlich und informativ.

Der Rezepteteil gefiel mir sehr gut. Zum einen sind die Rezepte sehr abwechslungsreich. Man findet alt bekanntes aber auch Neues. Ganz besonders spricht mich aber die Art und Weise an, wie die Rezepte vorgestellt werden. Einzige Kritik ist hier, dass man keine Fotos zu den Gerichten bekommt. Das Positive überwiegt aber. Richtig toll ist die Angabe was man mit den Resten machen kann - also wie und wie lange man das, was zu viel gekocht wurde aufbewahrt. (Im Kühlschrank, in der Tiefkühltruhe oder Vorratsdose) Außerdem habe ich hier einen Tipp gefunden, den ich vorher so noch gar nicht kannte. Es wird hier nämlich verraten wie man verhindert, dass man Öl überhitzt. Wirklich genial.

Die Rezepte sind in Frühstück, Warme Hauptmahlzeit, Zwischenmahlzeit/Desserts, kalte Hauptmahlzeiten und leichte Suppen sowie Gerichte zum Kindergeburtstag eingeteilt.
Die Frühstücksrezepte sind sehr getreidelastig, was mir (wie oben schon erwähnt) nicht so zusagt. Geschmeckt hat es den Kindern und Müttern auf Arbeit aber schon. Wir haben hier viele tolle Aufstriche ausprobiert, die wesentlich gesünder als der Schokoaufstrich aus dem Supermarkt sind. Selbst unseren Kleinsten hat es geschmeckt.

Gerade die Rezepte für die warmen und kalten Hauptmahlzeiten haben mir sehr gut gefallen. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Die Gerichte bestehen meist aus 7 bis 10 Zutaten (incl. Gewürze) Unsere Highlights waren unter anderem der selbstgemachte Ketchup, der Paprika- Frischkäse-Aufstrich, die Kartoffelecken mit Remouladensoße, der Nudelsalat aus Italien und die gefüllte Salatgurke. Gerade die gesünderen Varianten für die so geliebten aber ungesunden Dinge wie Ketchup, Mayonnaise und Pommes finde ich sehr gut und aus meinem Arbeitsalltag kann ich sagen, dass es funktioniert. Wir haben meist Kinder bei uns, die keine gesunde Ernährung kennen und mit Nudeln und Ketchup als Hauptmahlzeit gelebt haben. Gerade da ist es immer eine sehr große Herausforderung diese Kinder vorsichtig an eine gesündere Ernährung heranzuführen. Oft verweigern sie so gut wie alles was nicht Fastfood ist. Die Alternativen hier im Buch werden aber sehr gut angenommen. Alle Rezepte sind alle vegetarisch.

*Fazit:*
4,4 von 5 Sternen
Für mich bietet dieses Buch teilweise privat, aber hauptsächlich auf Arbeit eine große Hilfe, um Kindern langsam an eine gesündere Ernährung zu gewöhnen. Es bietet tolle Alternativen bzw. gesündere Rezepturen von ungesunden Nahrungsmitteln, die Kinder lieben. (Ketchup, süßer Aufstrich...) Einziger Nachteil ist, dass es nur von sehr wenigen Gerichten Bilder im Buch gibt. Das finde ich sehr schade. Ansonsten wird das Buch aber durch allerhand kleine Bilder von Zutaten aufgelockert - Mal als Foto mal als Zeichnung. Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Flitterwochen mit einem Unbekannten
Flitterwochen mit einem Unbekannten
von Katie MacAlister
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Nach Anfangsschwierigkeiten konnte es mich sehr begeistern, 22. April 2016
Erst einmal möchte ich kurz meine Meinung zum Cover äußern. Das Originalcover finde ich sehr schön und auch das Cover, dass erst für diese deutsche Ausgabe geplant wurde. Leider wurde es dann doch noch in dieses kitschige und nichtssagende Cover geändert. Da war ich schon ziemlich enttäuscht. Für mich passt diese Art von Cover einfach nicht zu Katie MacAlisters Büchern.

Nun aber zum Inhalt. Ich liebe den Humor der Autorin. Ich habe schon einige Reihen von ihr gelesen und sie gehört zu meinen liebsten Autorinnen. Hier hatte ich anfangs aber doch arge Schwierigkeiten. Alles wirkte etwas überspitzt und ungelenk. Es wird abwechselnd mal aus der Perspektive des männlichen und mal aus der weiblichen geschrieben, wobei die weibliche überwiegt. Das gefiel mir recht gut, auch wenn ich mich anfangs erst daran gewöhnen musste. Beide treffen auf einer 'Kreuzfahrt' aufeinander und müssen sich aus bestimmten Umständen eine Kabine teilen. Erst sind beide natürlich wenig begeistert. Sie sind sehr verschieden im Charakter. Elliot ist adelig und wirkt anfangs sehr steif und kühl, was aber sehr gut zu seinem Typ passte. Alice dagegen fand ich anfangs nervig. Sie kam naiv und aufdringlich herüber. Ihr ständiger Mitteilungsdrang, was ihren Ex (Elliots Freund) anging war wirklich unangenehm, obwohl dies mich als Leser mehr zu stören schien als Elliot. Die Chemie stimmte einfach so gar nicht zwischen den beiden und mir war auch nicht ersichtlich warum sich dies dann irgendwann änderte. Bis dahin war das Buch für mich wirklich eher unterer Durchschnitt. Umso mehr hat es mich dann aber überrascht, dass es mich später so fesseln konnte und ich auch das Paar unglaublich passend fand. Sobald die beiden ein Paar waren, funkte es nicht nur zwischen den beiden sondern auch zwischen mir und dem Buch. Ich genoss die witzigen Dialoge und Szenen sehr. Natürlich war auch hier wieder alles sehr überspitzt, aber das ist ja typisch für die Autorin.

Das Buch war ab dem zweiten Drittel sehr unterhaltsam für mich und als die beiden dann (aus bestimmten Gründen, die ich hier aus Spoilergefahr nicht nenne) noch einmal getrennt wurden und Alice versucht wieder zu Elliot zu kommen, war es noch richtig spannend. (Unterhaltsam spannend, nicht im Sinne von Thriller-spannend!) Am Ende gab es noch ein paar kleine Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hatte, was das ganze noch aufpeppte.

Wirklich gut gefallen haben mir auch die Nebencharaktere. Vor allem die große Familie von Elliot. Natürlich sind diese Charaktere auch wieder sehr, sehr überspitzt, aber mir gefiel es. Vor allem Gunnar (ein Bruder von Elliot) gefiel mir mit seiner lockeren Art ungemein und ich freue mich schon auf den Band, der sich mit ihm beschäftigt. Dieser wird voraussichtlich im September als deutsche Ausgabe erscheinen.

*Fazit:*
4 von 5 Sternen
Selten kann mich ein Buch, dass ich erst wirklich nicht sonderlich gut finde, dann noch so begeistern. Ich fand die Charaktere passten ab dem Zeitpunkt, wo sie sich näher kannten, super zusammen. Der Humor lag mir, ich musste sehr oft schmunzeln und hatte die Szenen richtig vor Augen. Das bin ich von der Autorin auch so gewohnt. Die Nebencharaktere waren sehr witzig und ich freue mich schon auf weiter Teile der Reihe, wo es um andere Mitglieder von Elliots großer Familie geht.

Reihe:
The importance of being Alice / Flitterwochen mit einem Unbekannten
A Midsummer Night's Romp / Schatz gesucht, Traummann gefunden
Daring In a Blue Dress: A Matchmaker In Wonderland Romance / ?


Storm - Die Auserwählte: Thriller
Storm - Die Auserwählte: Thriller
von Virginia Bergin
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen Pro und Contra, 20. April 2016
Selten hat mich ein Buch so zwiegespalten zurückgelassen. Es gibt viele Kritikpunkte, aber auch vieles was mich wirklich gefesselt hat. Daher schwankte ich lange zwischen 3 und 4 Sternen hin und her. Schlussendlich habe ich mich aber für die Tendenz zu 4 Sternen entschieden.

Man muss Teil 1 ("Rain") der Reihe vor diesem Teil gelesen haben, da es sonst wenig Sinn ergibt. Man wird zwar nochmal kurz an die Geschehnisse aus Band 1 erinnert, aber die ganzen Zusammenhänge und die Personen machen nur dann Sinn, wenn man den ersten Teil kennt.

Negativ aufgefallen ist mir, wie schon in Band 1, die Hauptprotagonistin Ruby. Sie ist wirklich schwer zu ertragen. Nicht nur, dass sie teilweise verrückt wird durch die ganze Situation (das fand ich sogar wirklich authentisch), nein, sie ist auch gemeingefährlich. Ihr Eigensinn, ihre Naivität und vor allem ihre Rücksichtslosigkeit und Verantwortungslosigkeit haben mich schier in den Wahnsinn getrieben. Ich bin beim Lesen richtig wütend geworden. Leider gefährdete sie dadurch nicht nur Menschen, sondern es starben mehrere wichtige Personen allein wegen ihrer Dummheit und Impulsivität. Teilweise konnte ich daher diesen Charakter kaum noch tolerieren. Einiges kann man wie schon gesagt durch ihre labile psychische Gesundheit aufgrund der traumatischen Erlebnisse erklären, aber vieles war einfach so unnötig. Sie wirkte daher wie ein bockiges Kind, obwohl sie doch in ihrem Alter und in ihrer Situation die Gefahren bestimmter Handlungen schon besser abschätzen hätte können. Teilweise gefährdet sie andere sogar sehr bewusst. Ruby ist leider nicht der einzige Charakter, der mir das Buch etwas leidlich gemacht hat. Es gibt hier auch andere Charaktere, deren Handlung überhaupt nicht stimmig sind oder deren extremes Verhalten in keinster Weise logisch erklärt wird. Besonders stark fällt dies bei den Gegenspielern auf, aber auch bei einer Schlüsselfigur, die man sich schon seit Band 1 in seinem Kopf zusammenbaut und dann ist er/sie plötzlich ganz anders als vorher impliziert. Das passte einfach nicht.

Aber wie schon erwähnt gab es auch viel positives. Zum einen fand ich den wirklich sehr eigensinnigen Schreibstil unheimlich interessant. Man bekommt hier Rubys wirre teilweise schon irre Gedanken direkt mit. Je nach ihrer geistigen Gesundheit, waren auch die Wortwahl bzw. ihre Gedanken mal mehr mal weniger wirr und logisch. Ruby war teilweise sehr sarkastisch, was mir ebenfalls gut gefiel. Obwohl ich ihren Charakter wirklich nicht leiden konnte, fieberte ich mit ihr mit. Ich hatte immer die Hoffnung sie würde endlich mal verantwortungsbewusster und überlegter reagieren. Das ging dann zeitweise gut und dann wieder nicht. Trotzdem hielt mich das immer bei Laune. Außerdem war das Buch sehr spannend. Ich wollte unbedingt wissen wie alles ausgeht, ob sie ihren Vater findet und was mit den vielen interessanten Nebencharakteren wird. Darius ist wie schon im ersten Band mein absoluter Lieblingscharakter. Er hat einen guten Einfluss auf Ruby, aber ist nicht über das ganze Buch mit ihr zusammen. Eigentlich sogar eher wenig. Auch die 'Prinzessin', die wir schon aus Band 1 kennen, spielt eine entscheidende Rolle und auch die autonomen/radikalen Jugendlichen. Hier wurde zwar wieder etwas von der Autorin übertrieben und auch einiges unlogisch gelöst, aber es unterhielt mich trotzdem sehr gut.

Das Ende war dann so naja. Man darf nicht zu sehr über alles nachdenken, weil es hier einige Ungereimtheiten im Plot gibt und andere Dinge einfach mal im Raum stehen gelassen wurde. Die Ereignisse überschlagen sich am Ende, aber so ein richtiges Highlight-Ende war es nun auch nicht. Alles wirkte ein klein wenig unausgegoren.

*Fazit:*
3,6 von 5 Sternen
Alles in allem wurde ich gut unterhalten und ich konnte stellenweise das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Trotzdem nervte mich die Verantwortungs- und Rücksichtslosigkeit der Hauptperson sehr und der Plot wirkte teilweise unausgegoren. Daher eine eher mittelmäßige Bewertung mit Tendenz nach oben, weil es mich wirklich immer interessiert hat, wie alles endet und was mit den Charakteren geschieht.


Weizenwampe - Der Gesundheitsplan: Getreidefrei fit und schlank - Vom Autor des SPIEGEL-Bestsellers "Weizenwampe"
Weizenwampe - Der Gesundheitsplan: Getreidefrei fit und schlank - Vom Autor des SPIEGEL-Bestsellers "Weizenwampe"
von Dr. med. William Davis
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr informativ, 12. April 2016
Ich habe bereits das "Weizenwampe - Das 30 Minuten Kochbuch" zu Hause und habe mich allgemein mit dem Thema Weizen bzw. Getreide in unserer Ernährung beschäftigt. Da kommt man an Dr. med. William Davis natürlich nicht vorbei. Natürlich muss sich jeder selbst ein Bild machen, aber für mich sind Clean Eating und Low Carb die Ernährungsstile bei denen ich mich am besten fühle und ich bisher am meisten abgenommen habe. Auch wenn es noch einen Unterschied gibt zwischen Low Carb und der Philosophie von Dr. Davis, so ist es doch auch ein Teil davon.

Der Autor bezieht sich oft auf das erste "Weizenwampe"-Buch von 2013. Er zeigt auf was sich seitdem allgemein bei der Einstellung zur Ernährung geändert hat und vor allem was sich mittlerweile schon deutlich etabliert hat. Es werden auch aktuelle Studien erwähnt und der Autor geht sehr kritisch mit der Agrarindustrie, der fragwürdigen Ernährungstipps sogenannter unabhängiger Gremien und der Weizenlobby um.

Das Buch ist unheimlich dick und man bekommt hier eine Informationsflut. Gerade am Anfang fand ich das etwas zu viel. Vor allem da es anfangs für mich nicht sehr viel neues gab und ich auch vieles etwas unorganisiert und wiederholt empfand. Das Buch ist in 3 Teile aufgeteilt und ab dem zweiten wurde es dann auch für mich richtig interessant. Im ersten Teil gab es nochmal eine allgemeine Einführung in die Themen Weizen, Gluten, Ernährung und Verdauung.

Im zweiten Teil gibt es dann konkrete Tipps wie man seine Ernährung umstellt und worauf man besonders achten sollte. Darauf folgt dann der Teil, wo sich alles um den Einfluss von Weizen und Getreide im allgemeinen auf den Körper auswirkt. Vor allem welche Krankheiten es verursachen kann und auch was man durch Getreideverzicht gesundheitlich erreichen kann. Das ganze wird ziemlich wissenschaftlich und sehr im Detail erklärt. Man erhält zum Beispiel Informationen zu verschiedenen Blutwerten, zu Hormonen und vielem mehr.

Am Ende gibt es dann noch einige wenige Grundrezepte und vor allem Listen zu Nahrungsmitteln, die man unbedingt vermeiden sollte und welche man besser essen sollte. Außerdem gibt es Tipps zu weiterführender Literatur und Internetseiten.

*Fazit:*
4 von 5 Sternen
Alles in allem ist das Buch sehr umfangreich und informativ. Teilweise wirkte es etwas unorganisiert oder es ging mir zu sehr ins Detail. Die Einstellung des Autors wird sehr überzeugend herüber gebracht und alles wirkt gut recherchiert. Mir gefielen vor allem die Informationen zu den Krankheiten bzw. Blutwerten, die durch eine getreidefreie Ernährung verbessert oder gar geheilt werden können.


Igelhaus & Hummelhütte: Behausungen und Futterplätze für kleine Nützlinge.Mit Naturmaterialien einfach selbst gemacht
Igelhaus & Hummelhütte: Behausungen und Futterplätze für kleine Nützlinge.Mit Naturmaterialien einfach selbst gemacht
von Benjamin Busche
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen sehr gut erklärte und kreative Projekte, 9. April 2016
*Meinung:*
Ich habe schon einige Bücher zu diesem Thema angesehen bzw. gelesen. Meist waren die Anleitungen zu kompliziert, zu unnatürlich oder wir (damals noch im Garten meiner Eltern) bauten die Unterschlüpfe, aber niemand wollte einziehen. Ob letzteres nun bei diesem Buch anders sein wird, kann ich noch nicht einschätzen, aber bei den ersten beiden Punkte macht dieses Buch einen deutlich besseren Eindruck alles alles was ich vorher kannte.

Im Buch gibt es eine sehr sympathische, nette Einleitung des Autors. Hier berichtet er über seine Einstellung zur Natur und warum er es für wichtig hält die Tiere durch solche Behausungen ein wenig unter die Arme zu greifen. Was mir wirklich richtig gut gefallen hat, war die Einstellung des Autors zu den verwendeten Materialien. Er nutzt nur Naturmaterialien - selbst beim Kleben, Verdichten und sonstigen Befestigen. Dabei gibt er Hinweise wie man Naturharzkleber herstellt und gibt auch ganz viele Tipps, wie man an die anderen benötigten Naturmaterialien herankommt. Hier macht er deutlich welche Dinge man (mit Erlaubnis eines Förster) der Natur entnehmen kann und welche man der Natur zu Liebe lieber im Baumarkt, Gartencenter oder bei einer Sägewerk kaufen sollte. Selbst die benötigten Werkzeuge stellt der Autor kurz vor.

Die einzelnen Bauprojekte sind dann nach den jeweiligen Tieren geordnet. Dabei gibt es meist mehrere Baumöglichkeiten. Toll finde ich das natürliche Aussehen dieser Behausungen. Eine stur gezimmerte Kiste findet man dabei nicht. Gerade wenn man mit Kindern zusammenarbeitet und ihnen die Natur näher bringen will, sind die vielen oft auch sehr für Kinder ansprechenden Behausungen geeignet. Hier gibt es zum Beispiel ein Insektenhotel, dass wie ein Vogel oder eines, das wie ein Mondgesicht aussieht.

Zu den jeweiligen Tieren gibt es Informationen und Hinweise worauf man besonders im Umgang mit ihnen achten muss. Die einzelnen Bauprojekte werden sehr genau mit Maßangaben, Materialienangaben, einer ausführlichen Beschreibung der Vorgehensweise und vielen aussagekräftigen Fotos dargestellt. Das einfachste Projekt haben wir bereits ausprobiert. Dabei handelt es sich um die Nisthilfe für Erdhummel. Die Erklärung dazu war super und auch hier gab es wieder mehrere anschauliche Bilder. Die anderen Projekte sind sehr viel zeitaufwendiger und man (zumindest wenn man so wie ich eher unbegabt ist) braucht Hilfe. Das wird dann erst in den nächsten Wochen und im Herbst in Angriff genommen.

Alles in allem gibt es in diesem Buch Anleitungen für Nistmöglichkeiten (Insekten und Vögel), Schlaf-und Entspannungsoasen (Igel, Fledermaus, Eidechse..) und Futterstellen (Vögel, Eichhörnchen...). Somit ist das Buch sehr abwechslungsreich.

*Fazit:*
5+ von 5 Sternen
Auch wenn ich noch nicht einschätzen kann, ob in die gebauten Projekte aus diesem Buch wirklich etwas einziehen wird, gebe ich dem Buch meine absolute Sonderwertung von 5 Sternen PLUS. Das liegt daran, dass mich die ganze Art und Weise, wie der Autor hier von der Natur spricht, welche Materialien er verwendet, wie kreativ (und auch ansprechend für Kinder) die Projekte sind und vor allem wie genau der Aufbau anhand von Text und Bildern beschrieben wird. Dieses Buch ist ein wahrer Schatz für jeden Natur- und Gartenfreund.


50 x kreatives Gestalten zum Beobachten und Dokumentieren im Kindergarten (Bildungsdokumentation konkret)
50 x kreatives Gestalten zum Beobachten und Dokumentieren im Kindergarten (Bildungsdokumentation konkret)
von Yvonne Wagner
  Broschiert
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen besonders für Neulinge sehr geeignet, 4. April 2016
Auf den ersten paar Seiten wird allgemein das Thema Dokumentieren und Beobachten in Kindergärten angesprochen. Auch die einzelnen Bildungs- bzw. Förderbereiche werden erklärt und wie man das Buch am besten nutzen kann. Symbole erleichtern die Orientierung im Buch.

Die einzelnen Angebote sind nicht in Altersgruppen sondern in Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Es wird keine konkrete Altersangabe gegeben, da jedes Kind auf einen unterschiedlichen Entwicklungsgrad sein kann und dann auch unterschiedlich viel aus einer Übung mitnehmen kann. Für mich, die keine klassische Erzieherausbildung, hinter sich hat, war es eher schwer die richtigen Angebote für die Kinder unsere Einrichtung (stationäre Jugendhilfe) herauszusuchen. An sich finde ich diesen Ansatz aber gut. Die Angebote werde in 4 große Bereiche eingeteilt. (Ideen mit Stiften, Farben und Papier; Ideen aus Holz; Ideen aus Stoff, Wolle und Leder; Ideen aus Naturmaterialien, Resten und Müll)

Die Angebote mit Holz habe ich gleich mal für mich abgeschrieben. Das älteste Kind, dass ich momentan in meiner Gruppe habe ist 4 Jahre. Da war ich schon bei den anderen Bereichen meiner Meinung nach sehr eingeschränkt, aber das Thema Holz fiel da komplett weg. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mir das auch sonst wohl eher nicht zugetraut hätte.

Meine Rezension bezieht sich daher nur auf die anderen Bereiche. Hier gab es viele verschiedene Angebotsmöglichkeiten. Ob diese für erfahrene Kindergärtnerinnen etwas neues sind und ob sie die Hinweise zur Dokumentation und Beobachtung gebrauchen können, kann ich nicht einschätzen. Ich bin Sozialpädagogin und kann nicht einschätzen wie umfangreich eine Erzieherausbildung ist. Für mich war das Buch aber sehr hilfreich und ich freue mich schon auf die Zeit, wo wir auch wieder etwas ältere Kinder in der Einrichtung haben. Grundsätzlich wird laut Verlag angegeben, dass die Angebote für Kinder von 3 bis 6 Jahren geeignet sind. Ich arbeite hauptsächlich mit entwicklungsverzögerten Kindern und probiere dann einfach die Angebote aus, bei denen ich mir vorstellen kann, dass sie 'funktionieren'. Dabei habe ich schon die ein oder andere mal positive und mal negative Überraschung erlebt.

Jedes Angebot wird sehr übersichtlich dargestellt. Es gibt zwar leider keine Bilder zu den einzelnen Angebote, aber das störte mich nicht. Bilder, die zum Beispiel ein benötigtes Muster oder Vorlage für ein Angebot darstellten, gab es aber. So sind Falt- und Bastelanleitungen im Buch zu finden oder es wird anhand einer Zeichnung veranschaulicht, wie man etwas herstellt oder wie eine Endprodukt aussehen sollte. Wo es nötig war, gab es also durchaus Illustrationen. Ansonsten ist der Aufbau der Angebote im Buch immer gleich. Am Anfang wird übersichtlich aufgelistet, was man beobachten kann bzw. was mit dem Angebot gefördert wird. Für meine Arbeit war dies sehr hilfreich. Dann werden die benötigten Materialien aufgezählt. Darauf folgen dann Hinweise wie man das Angebot vorbereitet. Auch das war sehr hilfreich für mich und ich denke, dass es auch eine große Hilfe für Quereinsteiger oder Neulinge im KiTa-Bereich sein wird. Dann wird sehr ausführlich das Angebot an sich erklärt. Dabei wird auch beschrieben, wie man die Kinder zum Angebot animiert und wie man Dinge variieren kann. Auch das war sehr hilfreich für mich. Super fand ich auch die Tipps die es zusätzlich gab. Zum Beispiel wozu man das Endprodukt nutzen kann, wie man spielerisch die hergestellten Kunstwerke nutzt oder wie man eine Übung abschließen kann. Gerade letzteres fand ich sehr interessant und ich wäre teilweise nicht darauf gekommen, dass man auch den Abschluss, ja selbst die 'dreckigen' Finger noch für eine Förderaufgabe nutzen kann. In wie weit eine klassische Erzieherin, dass schon intuitiv machen würde, weiß ich nicht, aber für mich war es wirklich sehr hilfreich.

Ich habe drei der Angebote im Buch bereits durchgeführt und ich fand sie wurden sehr gut erklärt. Die Durchführung verlief ohne Schwierigkeiten und die Kinder hatten viel Spaß.

*Fazit:*
4 von 5 Sternen
Ich denke das Buch ist gerade für Quereinsteiger oder für Neulinge im Erzieherberuf geeignet. Es gibt sehr hilfreichen Informationen und Tipps zur Angebotsgestaltung, Angebotsdurchführung, zur Dokumentation und zum Beobachten. Eher schwierig empfand ich die fehlende Angaben zur empfohlenen Altersgruppe. Da hangelte ich mich dann am Schwierigkeitsgrad entlang. In wie weit eine erfahrene Kindergärtnerin dem Buch etwas abgewinnen könnte, kann ich nicht einschätzen, aber mir als quasi Quereinsteiger hat das Buch sehr geholfen.


Wildes Feuer, scharfe Krallen: Neue Stories von den Lions, Wölfen und Dragons
Wildes Feuer, scharfe Krallen: Neue Stories von den Lions, Wölfen und Dragons
von G. A. Aiken
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen tolle Kurzgeschichten, 3. April 2016
In diesem Buch sind 3 Geschichten enthalten. Jede aus einer anderen Reihe der Autorin. Alle diese Reihen habe ich gelesen bzw. teilweise gelesen (die Drachen). Daher freute ich mich sehr auf die Geschichten, schließlich sieht es nicht so aus als wenn es nochmal zur Wolfsreihe oder zur Löwenreihe etwas neues geben wird.

Bevor ich nun zu den einzelnen Geschichten komme, möchte ich etwas zum Schreibstil sagen. Ich liebe Aikens Schreibstil. Sie schreibt locker leicht und kreiert unglaublich skurrile Charaktere. Außerdem stimmt ihr Humor genau mit meinem überein und sie schafft es vor allem witzige Szenen so zu beschreiben, dass man sie richtig vor sich sieht. Das schafft sie besser als jeder andere Autor, den ich bisher gelesen habe. Das einzige Manko sind die teilweise doch recht vulgären Ausdrücke. Ich bin es allerdings mittlerweile bereits von der Autorin gewohnt ist.

Nun zu den einzelnen Stories:
1. Dragon on Top
Diese Geschichte stammt aus der Drachenreihe der Autorin. Dies ist die einzige Reihe, die mich von ihr nicht so packen kann. Das liegt zum einen am mittelalterlichen Setting mit den Schlachten und so und zum anderen an den extrem kriegerischen Frauencharakteren in der Reihe. Damit kann ich einfach nichts anfangen. Die Kurzgeschichte ist eine der 3 Kurzgeschichten, die vor dem ersten Band der Reihe spielen. Es geht hier um die Generation(en) vor Fearghus und Annwyl (Band 1). Es regieren Fearghus' Eltern Bercelak und Rhiannon. Sie spielen eine Rolle, aber die Hauptperson ist Fearghus' Schwester Ghleanna. Sie ist eine Kriegerin, aber ihr wurde von einem anderen Drachen das Herz gebrochen. Nun hat sie sich zurückgezogen, bis ihre Königin (Rhiannon) sie zwingt den Friedenstifter Bram auf einer gefährlichen Mission zu begleiten. Das passt beiden nicht besonders, Bram der heimlich verliebt in die stolze Kriegerin ist, aber weiß, dass sie mit jemandem wie ihm (gelehrt und sanftmütig) wohl nichts anfangen würde und Ghleanna, weil sie allgemein keine Lust auf den Job hat. Auf dem Weg kommen sich die beiden dann aber schnell näher. Ein wenig fehlte mir da die Erklärung warum Ghleanna sich nun doch zu Bram hingezogen fühlt, aber das war nicht weiter schlimm. Trotz ihrer gegensätzlichen Charaktere passen die beiden aus meiner Sicht wirklich gut zusammen und ergänzen sich herrlich. Ich fand es erfrischen auch mal einen sanftmütigeren (aber er ist kein Weichei!) Drachen kennenzulernen. Ghleanna war zwar wieder eine dieser verrückten, brutalen Frauencharaktere der Reihe, aber sie gefiel mir deutlich besser als beispielsweise die so was von durchgeknallte Annwyl aus Band eins der Reihe. Es gab wieder jede Menge witziger Szenen, aber es wurde auch richtig spannend und emotional an einigen Stellen. Die Mischung war wirklich gut. Besonders haben mir wieder die Familienszenen gefallen. Ghleannas Brüder und auch ihre Eltern sind einfach der Hammer.

2. Gebändigt ("When he was bad")
„When he was bad“ umfasst 178 Seiten und liest sich sehr schnell weg. Es ist nicht einmal zwingend notwendig die Wolf Diary Reihe (Magnus Pack Series) vorher gelesen zu haben. Das Buch kann gut auch für sich allein stehen. Etwa 75% des Buches sind erotische Szenen bzw. Anspielungen dazu. Mir war das dieses Mal irgendwie zu viel, obwohl ich die Bücher der Autorin sonst sehr liebe. Etwas mehr Handlung hätte diesem Teil aber gut getan. Man erfährt wie sich Irene und Van Holtz kennen gelernt haben und wie sie zusammen gekommen sind. Beide Charakter lernt man im zweiten Teil der Wolf Diary Reihe kennen. Irene ist ein super witziger Charakter und sehr typisch für Shelly Laurenston (G. A. Aiken). Sie schreibt einfach die originellsten und durchgeknalltesten Charaktere. Irene redet wie ihr der Schnabel gewachsen ist, sie ist super direkt und ein echter Nerd. Ihre Gedankengänge sind zum dahin knien. Für Fans der Autorin ist das auf jeden Fall etwas. Wer den Stil noch nicht kennt, sollte erst einmal abchecken, ob der Humor einem liegt. Van Holtz ist ein herrlich dominanter aber stellenweise auch charmanter und vor allem liebenswürdiger Charakter. Vom ganzen Gestaltwandlerleben bekommt man hier nicht allzu viel mit, die wenigen Szenen dazu sind aber wieder der Hammer. Mir liegt der Humor der Autorin und vor allem ihre ausgefallenen Charaktere. Daher habe ich das Buch sehr genossen. Einen Abzug gab es für den oben bereits erwähnten Überschuss an erotischen Szenen. Da hätte ich mir dann mehr Familiendynamik gewünscht.

3. Im Bann des Rudels
Dies war meine Lieblingsgeschichte dieser Anthologie. Eigentlich war mir das schon vorher klar, weil die Pride Reihe auch meine Lieblingsreihe der Autorin ist. Daher kannte ich auch schon die beiden Hauptcharaktere der Geschichte. Eggie ist in der Reihe eigentlich berühmt berüchtigt als ein ziemlich verrückte und durchgeknallter Charakter. Okay, eigentlich trifft diese Beschreibung auf jeden Charakter dieser Reihe zu, aber er nimmt wohl eindeutig die Spitze ein. Zu lesen, was hinter seiner Fassade steckt, war daher umso interessanter und auch überraschend. Zu seiner Auserwählten ist er nämlich ausnahmslos zuvorkommen und liebenswürdig. Ansonsten ist ein ein durchgeknallter Auftragsmörder, der selbst in seiner Familie eine Außenseiterrolle einnimmt. Darla Mae dagegen ist mal ein ausgefallener Charaktere, weil sie im Gegensatz zu den anderen Charakteren der Reihe sehr liebenswürdig, nett und kaum aggressiv ist. Ein Unschuldslamm ist sie deshalb noch lange nicht und man muss daher nicht mit Langeweile rechnen. Mit gefiel dieses Pärchen unglaublich gut und ich hatte auch wieder wahnsinnig viel zu lachen. Die Familienmitglieder der beiden sind einfach zum Schießen.

Fazit:*
4 von 5 Sternen
Alles in allem kann ich sagen, dass man diese Kurzgeschichten gut auch unabhängig von der richtigen Reihenfolge der Bände innerhalb der jeweiligen Reihe lesen kann. Vielleicht ist dies ein guter Weg mal in alle drei Reihen hineinzuschnuppern, nicht nur um herauszufinden ob einem der doch sehr eigene Humor der Autorin liegt, sondern auch die aus meiner Sicht sehr unterschiedlichen Reihen kennenzulernen. Ich finde nämlich dass sie vom 'Beklopptheitsgrad' (liebevoll gemeint) und vom Grad der Aggression/Gewalt (immer im Zusammenhang mit Humor) doch sehr unterschiedlich sind. Mit diesem Buch hat man nun die Möglichkeit in jede Reihe mal hineinzuschnuppern. Ich persönlich liebe diesen abgedrehten Humor und die verrückten Charaktere. Für jeden G. A. Aiken Fan (bzw. Shelly Laurenston Fan) ist das Buch ein absolutes Must-Have, falls er/sie die Kurzgeschichten nicht im englischen Original gelesen hat.


Die Jagd: Der Kampf ums Überleben
Die Jagd: Der Kampf ums Überleben
von Alastair Fothergill
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,99

5.0 von 5 Sternen atemberaubend, 26. März 2016
Ich kann das Buch wirklich jedem Natur- und/oder Naturfilmliebhaber empfehlen. Die Bilder sind extrem hochwertig und abwechslungsreich und die Informationen sind angenehm vom Umfang und Gehalt her. Es ist wirklich als hätte man einen Naturdokumentarfilm in Textform vor sich. Atemberaubende Aufnahmen wechseln sich somit mit interessanten Informationen zu einer großen Auswahl an Tieren ab. Von Säugetieren, über Vögel bis hin zu Fischen und Insekten wird hier alles erwähnt.


Das Lied von Eis und Feuer: Das offizielle Malbuch
Das Lied von Eis und Feuer: Das offizielle Malbuch
von George R.R. Martin
  Broschiert
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen sehr schöne detailreiche Zeichnungen, 25. März 2016
Ich habe Game of Throne als Serie gesehen und habe nicht die Bücher gelesen. Daher habe ich einige der Szenen nicht wirklich erkannt und ich bin auch kein Hardcorefan, der sich alle Charaktere merkt. Wiedererkennungswert hatten daher für mich eher wenige Bilder, aber richtigen Fans wird es da sicher anders gehen.

Das Buch ist einfach und zweckmäßig aufgebaut, was mir sehr gut gefiel. Es hat eine schöne Größe was auch die Bilder an sich detailreicher und trotzdem noch gut ausmalbar macht. Natürlich muss man ab einer bestimmten Seitenzahl das Buch extrem aufknicken, um die Bilder wirklich bis zum Rand komplett auszumalen, aber das störte nicht. Jede Doppelseite ist so aufgeteilt, dass auf der linken Seite etwas aus dem Buch steht - eine Szene oder ein Zitat. Da ich die Bücher nicht gelesen habe, weiß ich nicht, ob es vielleicht in Kapitelüberschriften unterteilt war. Hier steht aber unter jeder Beschreibung ein Titel, was mich vermuten lässt, dass dieser sich auf Kapitel bezieht. ("Das Erbe von Winterfell", "Die Herren von Winterfell"...) Meist war es ganz nett etwas zum Bild zu lesen, aber alles war recht kurz und macht eher für Fans der Bücher Sinn. Auf der rechten Seite jeder Doppelseite ist das Bild zum Ausmalen.

Die Bilder sind herrlich abwechslungsreich. Man findet hier tolle Muster und Ornamente, aber auch Tiere, Fantasiewesen, Gebäude, Landschaften, Schiffe und Menschen. Der Schwierigkeitsgrad ist auch unterschiedlich hoch. Gerade am Anfang findet man viele Wappen mit großflächigen Ornamenten. Das Erleichtert den Einstieg.

Später folgen dann aber ganze Szenen, die mal mehr mal weniger detailreich sind. Einige Bilder sind so detailliert, dass man wohl eher Tage brauchen wird, um sie auszumalen. Größtenteils sind die einzelnen Teile gut abgegrenzt, aber bei einigen muss man sich schon etwas konzentrieren und bei einem einzigen Bild hatte ich arge Schwierigkeiten mir vorzustellen, was hier zum Wasser und was zum Feuer gehört. (das Seefeuer) Das hätte ich mir eine kleine farbige Beispielszeichnung gewünscht. Die hätte eigentlich auch gut noch auf die Textseite gepasst. So ist man ganz auf seine eigene Fantasie angewiesen. Je nachdem wie viel man davon hat, wird einem das Auswählen der Farben und das Setzen von Schattierungen dann mehr oder weniger leicht fallen.

In manchen Feldern sind Schattierungen gesetzt, was ich sehr gut fand. Dadurch wirkt das ganze nicht wie ein schlichtes Ausmalbuch für Kinder und es ergibt ein schönes Endprodukt. Die Anzahl der Bilder finde ich ebenfalls gut gewählt. Da hat man für eine ganze Zeit was von. Da auf der jeweiligen Rückseite einer Zeichnung nur der Text zur nächsten Zeichnungen steht, ist es auch egal welche Art von Stiften man wählt. Selbst wenn man durchscheinende Filzstifte verwendet stören sie nicht das nächste Bild. Ich persönlich male lieber mit Holzbuntstiften, aber ich kenne auch Freunde, die lieber mit Feinlinern malen. Beides geht sehr gut. Da die Seiten leicht angeraut sind, verschmiert auch nichts.

*Fazit:*
5 von 5 Sternen
Ich finde dieses Buch absolut gelungen, sowohl für Fans der Serie/Reihe als auch für Leute, die sie gar nicht kennen. Durch den unterschiedlichen Detailgrad der einzelnen Bilder ist es sowohl für pure Anfänger, als auch einigermaßen Geübte geeignet. Es wird auch viel Raum für Schattierungen gelassen, aber man braucht dafür dann schon Fantasie und Vorstellungskraft, denn vorgegeben wird das hier nicht. Die Szenen waren wirklich interessant. Am meisten haben mir die vielen Ornamente Spaß bereitet. Ich kann das Buch sehr empfehlen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Das Praxis-Handbuch Garten: Den Garten gekonnt anlegen, bepflanzen und pflegen
Das Praxis-Handbuch Garten: Den Garten gekonnt anlegen, bepflanzen und pflegen
von Matthew Biggs
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Anleitungen, 20. März 2016
Das Buch ist wahnsinnig umfassend und handelt wirklich so gut wie jeden Punkt ab, den man vor allem bei einer Neuanlage bzw. einer Umgestaltung eines Gartens braucht. Daher ist es gerade für Anfänger sehr geeignet. Allerdings werden hier so viele Gestaltungshinweise (mit Bauanleitungen) gegeben, dass selbst alte Hasen etwas von dem Buch hätten.

Etwas schwierig ist die Orientierung im Buch. Wenn man etwas spezielles sucht muss man tatsächlich über das Inhaltsverzeichnis suchen. Die Seiten an sich wirken manchmal etwas unübersichtlich. Wenn man dann aber das jeweilige Thema gefunden hat, gibt es vom Inhalt her nichts mehr zu bemängeln. Man findet hier Informationen zum reinen Gärtnern, wie zum Beispiel Bodenbeschaffenheit, Bodenbearbeitung, Säen, Vermehren, Unkrautbekämpfung und vieles mehr. Allerdings findet man genauso reichlich und umfangreich Informationen und Bauanleitungen für Dekorationen, Gestaltung und besondere Gimmeks für den Garten. Dies wird nicht nur sehr ausführlich als Text beschrieben, sondern super anhand von Bildern Schritt für Schritt erklärt. Es gibt ein ganzes sehr informatives Kapitel über Gewächshäuser oder auch eines über Topfkulturen. Aber auch der umfangreiche Teil über das Vermehren von Pflanzen fand ich unglaublich umfangreich. Da habe ich noch einiges neues lernen können. Wenn ich irgendwann meinen Garten habe, möchte ich dort einen Teich anlegen und auch ein Gewächshaus aufbauen. Bei beiden Themen wird mir dieses Buch unglaublich hilfreich sein. Gerade auch das Anlegen eines Teiches wird haargenau erklärt. Vor allem auch mit vielen anschaulichen Bildern.

Das einzige was mir gefehlt hat, war eine wirklich übersichtlicher Liste der einzelnen Obst- und Gemüsesorten und wo man sie am besten anpflanzt bzw. mit welchen anderen Sorten zusammen. Es gab zwar immer wieder im Buch verteilt Hinweise dazu, aber eben nicht an einem Ort und übersichtlich. Ein weiterer aber für mich eher unwichtiger Kritikpunkt war die Qualität der Bilder. Sie waren zwar sehr aussagekräftig (was ja das wichtigste war) aber von der Qualität des Bildes her wirklich nicht gut. Teilweise waren sie sehr schlecht aufgelöst und von der Komposition her, wirkten sie sehr amateurhaft. Vielleicht fällt mir das auch nur so auf, weil ich selbst Hobbyfotografin bin, aber ich wollte es wenigstens hier erwähnen.

Das Buch wurde von vier Autoren geschrieben, die die BBC Sendung Gardner's Question Time moderieren. Im Buch werden immer wieder ganz persönliche Hinweise der Autoren gegeben und es wird immer erwähnt wer da gerade schreibt.

*Fazit:*
4,6 von 5 Sternen
Das ist das bisher umfangreichste Gartenbuch, dass ich kenne. Es gibt sowohl tolle Hinweise zur Gartenarbeit an sich, als auch zur Gestaltung. Das beste am Buch ist, dass nicht nur alles sehr umfangreich in Textform vorliegt, sondern es auch super Fotos gibt, die Schritt-für-Schritt-Anleitungen geben. Das Buch ist einfach genial für Garten-Anfänger, aber auch Umgestalter und alte Hasen werden hier noch das ein oder andere lernen. Sehr empfehlenswert.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20