Profil für mk80 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mk80
Top-Rezensenten Rang: 477
Hilfreiche Bewertungen: 2126

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
mk80 "MK2011" (Duisburg)
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
Disney Micky Epic - Die Macht der 2 - [PlayStation 3]
Disney Micky Epic - Die Macht der 2 - [PlayStation 3]
Preis: EUR 21,46

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Disney Flair - verschenktes Potenzial!, 3. Dezember 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Rahmen des "Cyber Monday" habe ich mir diese Spiel mal auf gut Glück bei Amazon bestellt. Eigentlich ist das Spiel ja eher vom Stil für das jüngere Publikum zugeschnitten, aber ich muss sagen das man auch als Erwachsener durchaus seinen Spass am Spiel haben kann.

Das gesamte Flair ist wirklich absolut Disney typisch. Sei es der Grafikstil, die Animationen, die Ideen, die Synchro und auch die Musik. Dies wird noch verstärkt in den Zwischensequenzen welche oftmals im Musical Stil, also gesungen, vorgetragen werden.

Die Idee mit dem Pinsel welchen Micky mit sich trägt ist klasse. Man kann selbst entscheiden ob man bestimmte Dinge "wegmalt" mit einem Verdünner, oder aber mit Farbe bunt anmalt.

Alles in allem bietet das Spiel EIGENTLICH genug Potenzial um jung und alt zu begeistern und 5 Sterne abzusahnen. Aber halt nur eigentlich... denn leider hat das Spiel 2-3 Macken die aus einem Topspiel "nur" ein gutes Spiel machen.

Zum einen ist die Steuerung in manchen Situationen arg ungenau, so dass Sprungpassagen oft unnötig erschwert werden.

Auch die Kollisionsabfrage lässt zu wünschen übrig. Ob nun bei Gegnern (wenn man zB auf den Kopfspringen muss) oder auch bei seinem computer gesteuerten Co-op Partner (bspw. wenn man an Ihn springen muss damit mit ihm über Klippen fliegen kann).

Was jedoch der größte Störfaktor ist, ist die Tatsache das es meist völlig unklar ist was man eigentlich genau machen muss. Das einem Spiele nicht das komplette Denken abnehmen sit ja okay, aber einen gänzlich mit Fragezeichen über dem Kopf alleine zu lassen ist sehr oft leider arg frustrierend und nervig. Das hätte man schöner lösen müssen und zumindest optional eine Möglichkeit anbieten müssen, die einem Tips gibt was genau zu tun ist.

Ich frage mich da ernsthaft, wenn ich als erfahrener Zocker schon Probleme habe, wie ein kleiner "Knirps" das Spiel wirklich komplett durchspielen will???
Da einige Rezensionen ja quasi auf Familie/Kind Erfahrungen begründet sind, wundert es mich schon das das nie als Ktitikpunkt erwähnt wurde.

Für Spieler mit viel Geduld, welche den Disney-Musical-Stil mögen, kann ich eine Kaufempfehlung aussprechen. Alle anderen sollten erstmal antesten. Und Kinder sollten am besten zusammen mit Mama & Papa spielen, da sonst die Gefahr besteht das das Spiel schnell wegen Genervtheit (weil man nicht weiterkommt) ins Regal wandert.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 14, 2012 8:49 AM CET


Far Cry 3 - Limited Edition (100% uncut) - [PlayStation 3]
Far Cry 3 - Limited Edition (100% uncut) - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Better Games Inc.
Preis: EUR 39,90

160 von 180 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Kennst du die Definition von Wahnsinn?" - Für mich das Spiel des Jahres... eigentlich auch mit 6 Sternen ;), 29. November 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Klingt übertrieben?

Ist es mMn aber nicht im entferntesten. Für mich ist es einfach nur "der" Wahrheit ;)
Ich bin mit relativ wenig Erwartungen an das Spiel gegangen (obwohl es schon im mai vorbestellt wurde) und habe nun einige Tage ausgiebig gezockt. Und je länger ich es spiele um so mehr gefällt es mir.

Da wäre zum einen die tolle Grafik, welche für einen Open world Shooter wirklich grandios aussieht... da mlchte man Urlaub machen. Dazu die Tierwelt, die dem ganzen wirklich viel viel Leben einhaucht und dazu einfach die viel Möglichkeiten sich auf dem großen Inselspielplatz auszutoben.

Du willst die Insel mit einem Auto oder Quad erkunden? Kein Problem. Oder doch lieber mit einem Segeldrachen? oder per Boot? per Jetski? ... alles ist möglich ;).

Auch kann es mal passieren das man gerade mal durch den Wald schleicht in Erwartung einer Piratenarmada und dann plätzlich zusammenzuckt weil man von der Seite von einem Tiger angefallen wird. Dabei bleibt das SPiel aber stets sehr fair, so das man nicht gefrustet alle 5 Minuten stirbt. Aber das alles ist so genial dargestellt, dass es einfach unglaublich fesselnd ist. So passiert es nicht selten das man einfach nur ohne bestimmtes Ziel über die Insel streift und einfach dieses fantastische Abenteuerfeeling aufsaugt.... quasi eine Mischung aus Lost, Uncharted, Red Dead Redemption & Mirrors Edge.

Natürlich muss man sagen das die Nebenquests nicht die Qualität der Hauptkampagne erreichen, aber dennoch unglaublich viel Spass machen. Einzig negativ ist vielleicht die Tatsache das man anfangs immer permanent eine Knappheit für Geld und Sammelgegenstände hat. Und um mehr Kapazität in seinem Rucksack zu schaffen, müssen bestimmte Tiere getötet und gehäutet werden.

Dies ist vielleicht auch der einzige Schwachpunkt, wenn man denn will. Denn oft ist es zwingend erforderlich Tiere zu erschiessen, darunter auch Tiere die in Wirklichkeit vom Aussterben bedroht sind. Das muss jeder für sich entscheiden ob er ein Problem damit hat weisse Tiger, weisse Haie oder sonstige Tierchen zu killen, welche die authentische Welt von Far Cry 3 bevölkern nur um ein größeres Portemonnaie oder mehr Platz für Sammelgegenstände zu haben.

Mir persönlich war es anfangs etwas unangenehm, auch wenn es "nur" ein Spiel ist. Mittlerweile ist es für mich ok und man muss sich einfach auch bewusst sein das es nur eine digitale Fantasywelt ist und nichts mit dem "echten" Leben zu tun hat.

Zudem gibt es ein paar kleinere Rollenspielelemente, wie Sammelgegenstände (welche verkauft werden können, versteckte Höhlen mit geheimen Gegenständen, das erlegen und verarbeiten von Tieren, das erlernen von neuen Fähigkeiten, etc. Sicherlich nicht in einem Ausmasse wie bei so manch anderen Rollenspielgeprägteren Game, aber immerhin soweit das es sich wohltuend von schnöden Militärshootern abhebt.

Zu der insgesamt grandiosen Atmosphäre tragen auch die Figuren bei. Sei es nun der charismatische Psycho "Vaas" oder auch die Person welche man steuert "Jason Brody". Diese sind wirklich famos in Szene gesetzt, wobei vor allem Vaas wirklich einer der besten "Bösewichte" in einem Videospiel ist, den ich je gesehen habe. Die Sewuenzen mit Ihm sind einfach sehens- & hörenswert und zudem auch grafisch super inszeniert. Passend dazu die geniale deutsche Synchro (de leider ab & an nicht immer ganz Lippensynchron ist - hoffe Ubisoft patched das noch).

Vaas wird von dem Sprecher Simon Jäger gesprochen, welcher vor allem bekannt für seine Stimme für Matt Damon und Heath Leadger (zB als den Joker in The Dark knight!!!) bekannt ist, während Jason Brody von keinem geringeren als Gerrit Schmidt-Foß gesprochen wird. Kennt ihr nicht? Spätestens wenn ihr ihn hört wisst ihr es ;)... unter anderem die deutsche Stimme von Leonardo di Caprio. Dazu werden auch die Nebenrollen allesamt von professionellen Sprechern vertont, welche sobald man sie hört sofort zugeordnet werden können. Diese tollen Stimmen, steigern das ohnehin cineastische Erlebnis noch um einiges.

Hinzu kommt das die Steuerung wirklich über jeden Zweifel erhaben ist und sehr genau funtioniert. Das einzige was ich mir vielleicht gewünscht hätte, wäre eine Vibration wenn man Waffen abfeuert. Finde ich persönlich "angenehmer" ist aber sicherlich gewöhnungssache. Dennoch macht es wirkich Spass mit den Waffen präzise zu schiessen, wobei vor allem der Bogen & Pfeilen ein schönes Abenteuerfeeling aufkommen lässt.

Die Länge der Kampagen kann man schwer definieren, da es auf den jeweiligen Spieler ankommt. Wer einfach nur die Kampagne verfolgt ohne Abweichung wird sicherlich nicht mehr als 15h benötigen. Wer aber dem Erlebnisdrang nachkommt, wird sicherlich locker das doppelte oder noch länger spielen ähnlich wie man es bspw von Titel wie GTA kennt. Wie schon Dishonored oder Hitman, erlaubt auch Far Cry 3 dem SPieler sich seinen Spass selbst zu suchen. Und um das wahre Potenzial zu erleben ist dies auch wahrlich lohnenswert. Denn es gibt viele versteckte Höhlen, Schätze oder sonstige Sammelgegenstände zu entdecken.

Desweiteren gibt es einige Coop Missionen (für bis zu 4 Spieler), welche in einer Story spielt die unabhängig von der Einzelspielerkampagne ist. Diese machen auch sehr viel Spass und fesseln sicher auch einige Stunden an den Bildschirm.

Zu guter Letzt wäre noch der Multiplayermodus. Dieser ist für mich überraschend gelungen. Sowohl grafisch als auch vom Design der Maps kann das Spiel, zumindest mich, voll überzeugen. Es ist, soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, weitaus weniger hektisch als bswp. Black Ops 2. Das liegt auch u.a. daran das man im TDM ab und an mal auch nur 4 vs 4 spielt. Mir persönlich gefällt es besser weil es weniger hektisch ist...das kann aber auch daran liegen das ich mittlerweile auch nicht mehr ganz so jung bin und nach der Arbeit nicht noch die große Hektik brauche ;). Zudem wird man hier nicht erschlagen von unzähligen Einstellungsmöglichkeiten. Man hat quasi nur das Nötigste, aber das reicht mir vollkommen aus.Für ein paar gepflegte Feierabendrunden mMn auf jedenfall wirklich gelungen. Ich hoffe das die Server so stabil bleiben, wenn das Spiel denn auch weltweit offiziell veröffentlicht ist. Zudem muss man sagen das die Karten vom Leveldesign wirklich gelungen sind und mit zum besten gehören was es an Multiplayerspielen für PS3 gibt. Einzig der Sprachchat bedarf eines Updates, da man teilweise die anderen gar nicht oder nur extrem schlecht hört.

Resümierend muss ich feststellen das "FAR CRY 3" defintiv ein must have für Konsolenspieler ist. Vor allem wenn man Abenteuer mag und mal etwas vom Shooterallerlei á la Medal of Honor, Black Ops 2 & Co. abweichen will. Die Kritikpunkte sind wirklich minimal. Bei solchen Spielen weiss ich persönlich dann immer warum ich diesem Hobby seit Jahren fröhne ;). Neben Hitman für mich die positivste Überraschung! Wer bei dem Spiel noch das Haar in der Suppe sucht hat mMn eine Erwartungshaltung welche kaum zu befriedigen ist. Mehr Spielspass und Umfang habe ich in den letzten Jahren selten geboten bekommen.

Kaufen - einlegen - Spass haben!

Absolute Kaufempfehlung!!!!
Kommentar Kommentare (21) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 25, 2013 5:05 PM MEST


Far Cry 3 - Insane Edition (exklusiv bei Amazon.de) (100% uncut) - [PlayStation 3]
Far Cry 3 - Insane Edition (exklusiv bei Amazon.de) (100% uncut) - [PlayStation 3]

39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Defintition von Wahnsinn" - Für mich das "Game of the year"... meinetwegen auch mit 6 Sternen ;), 29. November 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Klingt übertrieben?

Neee absolut nicht, es ist für mich einfach nur "der" Wahrheit ;)
Ich bin mit relativ wenig Erwartungen an das Spiel gegangen und habe nun 1 1/2 Tage ausgiebig gezockt. Und je länger ich es spiele um so mehr gefällt es mir.

Da wäre zum einen die tolle Grafik, welche für einen Open world Shooter wirklich grandios aussieht... da mlchte man Urlaub machen. Dazu die Tierwelt, die dem ganzen wirklich viel viel Leben einhaucht und dazu einfach die viel Möglichkeiten sich auf dem großen Inselspielplatz auszutoben.

Du willst die Insel mit einem Auto oder Quad erkunden? Kein Problem. Oder doch lieber mit einem Segeldrachen? oder per Boot? per Jetski? ... alles ist möglich ;).

Auch kann es mal passieren das man gerade mal durch den Wald schleicht in Erwartung einer Piratenarmada und dann plätzlich zusammenzuckt weil man von der Seite von einem Tiger angefallen wird. Dabei bleibt das SPiel aber stets sehr fair, so das man nicht gefrustet alle 5 Minuten stirbt. Aber das alles ist so genial dargestellt, dass es einfach unglaublich fesselnd ist. So passiert es nicht selten das man einfach nur ohne bestimmtes Ziel über die Insel streift und einfach dieses fantastische Abenteuerfeeling aufsaugt.... quasi eine Mischung aus Lost, Uncharted, Red Dead Redemption & Mirrors Edge.

Natürlich muss man sagen das die Nebenquests nicht die Qualität der Hauptkampagne erreichen, aber dennoch unglaublich viel Spass machen. Einzig negativ ist vielleicht die Tatsache das man anfangs immer permanent eine Knappheit für Geld und Sammelgegenstände hat. Und um mehr Kapazität in seinem Rucksack zu schaffen, müssen bestimmte Tiere getötet und gehäutet werden.

Dies ist vielleicht auch der einzige Schwachpunkt, wenn man denn will. Denn oft ist es zwingend erforderlich Tiere zu erschiessen, darunter auch Tiere die in Wirklichkeit vom Aussterben bedroht sind. Das muss jeder für sich entscheiden ob er ein Problem damit hat weisse Haie, Krokodile, Tiger oder sontige Tierchen zu killen, welche die authentische Welt von Far Cry 3 bevölkern.

Mir persönlich war es anfangs etwas unangenehm, auch wenn es "nur" ein Spiel ist. Mittlerweile ist es für mich ok und man muss sich einfach auch bewusst sein das es nur eine digitale Fantasywelt ist und nichts mit dem "echten" Leben zu tun hat.

Zudem gibt es ein paar kleinere Rollenspielelemente, wie Sammelgegenstände (welche verkauft werden können, versteckte Höhlen mit geheimen Gegenständen, das erlegen und verarbeiten von Tieren, etc. Sicherlich nicht in einem Ausmasse wie bei so manch anderen Rollenspielgeprägteren Game, aber immerhin soweit das es sich wohltuend von schnöden Militärshootern abhebt.

Zu der insgesamt grandiosen Atmosphäre tragen auch die Figuren bei. Sei es nun der charismatische Psycho "Vaas" oder auch die Person welche man steuert "Jason Brody". Diese sind wirklich famos in Szene gesetzt, wobei vor allem Vaas wirklich einer der besten "Bösewichte" in einem Videospiel ist, den ich je gesehen habe. Passend dazu die geniale deutsche Synchro (de leider nicht immer Lippensynchron ist - hoffe Ubisoft patched das noch).

Vaas wird von dem Sprecher Simon Jäger gesprochen, welcher vor allem bekannt für seine Stimme für Matt Damon und Heath Leadger (zB als den Joker in The Dark knight!!!) bekannt ist, während Jason Brody von keinem geringeren als Gerrit Schmidt-Foß gesprochen wird. Kennt ihr nicht? Spätestens wenn ihr ihn hört wisst ihr es ;)... unter anderem die deutsche Stimme von Leonardo di Caprio. Dazu werden auch die Nebenrollen allesamt von professionellen Sprechern vertont, welche sobald man sie hört sofort zugeordnet werden können. Diese tollen Stimmen, steigern das ohnehin cineastische Erlebnis noch um einiges.

Hinzu kommt das die Steuerung wirklich über jeden Zweifel erhaben ist und sehr genau funtioniert. Das einzige was ich mir vielleicht gewünscht hätte, wäre eine Vibration wenn man Waffen abfeuert. Finde ich persönlich "angenehmer" ist aber sicherlich gewöhnungssache. Dennoch macht es wirkich Spass mit den Waffen präzise zu schiessen, wobei vor allem der Bogen & Pfeilen ein schönes Abenteuerfeeling aufkommen lässt.

Die Länge der Kampagen kann man schwer definieren, da es auf den jeweiligen Spieler ankommt. Wer einfach nur die Kampagne verfolgt ohne Abweichung wird sicherlich nicht mehr als 15h benötigen. Wer aber dem Erlebnisdrang nachkommt, wird sicherlich locker das doppelte oder noch länger spielen ähnlich wie man es bspw von Titel wie GTA kennt. Wie schon Dishonored oder Hitman, erlaubt auch Far Cry 3 dem SPieler sich seinen Spass selbst zu suchen. Und um das wahre Potenzial zu erleben ist dies auch wahrlich lohnenswert.

Desweiteren gibt es einige Coop Missionen (für bis zu 4 Spieler), welche in einer Story spielt die unabhängig von der Einzelspielerkampagne ist. Diese machen auch sehr viel Spass und fesseln sicher auch einige Stunden an den Bildschirm.

Zu guter Letzt wäre noch der Multiplayermodus. Dieser ist für mich überraschend gelungen. Sowohl grafisch als auch vom Design der Maps kann das SPiel, zumindest mich, voll überzeugen. Es ist, soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, weitaus weniger hektisch als bswp. Black Ops 2. Das liegt auch u.a. daran das man im TDM 4 vs 4 spielt. Mir persönlich gefällt es besser weil es weniger hektisch ist...das kann aber auch daran liegen das ich mittlerweile auch nicht mehr ganz so jung bin und nach der Arbeit nicht noch die große Hektik brauche ;). Zudem wird man hier nicht erschlagen von unzähligen Einstellungsmöglichkeiten. Man hat quasi nur das Nötigste, aber das reicht mir vollkommen aus.Für ein paar gepflegte Feierabendrunden mMn auf jedenfall wirklich gelungen. Ich hoffe das die Server so stabil bleiben, wenn das SPiel denn auch weltweit offiziell veröffentlicht ist.

-----------------------------------------------------
-----------------------------------------------------

Abschliessend noch ein Wort zur Insane Edition:

Diese erzeugt bei mir gemischte Gefühle. Einerseits sieht der große Karton einfach Klasse aus. Zudem hat man wirklich das ganze Spektrum an Downloadinhalten abgedeckt, denn folgende sind enthalten:

- Monkey Business
- The Lost Expeditions
- The Warrior Pack
- The Hunter Pack
- The Preator Pack

Dies werden allesamt mit einem einzigen Code freigeschaltet, der dann auch "Insane Edition heisst.

Jedoch fand ich den Rest etwas ernüchternd. Die Vaas Wackelfigur ist realtiv klein (knapp 12 cm) und sieht jetzt optisch nicht wirklich herausragend aus. Auch die Stofftasche in dem das ganze eingewickelt ist, sieht leider nicht so schick aus, wie auf dem Bild auf der Amazonseite. Der Überlebensführer sieht auch nicht wirklich stylisch aus und ist stark verknittert. Wobei letzteres auch durchaus ein Stilmittel sein kann, mal schauen was andere dazu schreiben.

Alles in allem hat mir die Sonderedition von Hitman Absolution besser gefallen, aber dennoch bereue ich den Kauf nicht. Zum einen ist das Spiel wirklich genial und für mich heisser Anwärter auf das Spiel des Jahres und zum anderen lohnt sich die Edition schon alleine wegen der ganzen Downloadinhalte. Würde die Tasche samt Überlebensführer so aussehen wie hier abgebildet, dann wäre es klasse gewesen. Was ich immer noch nicht verstehe warum den Sammlereditionen nicht mal Codes für exklusive Avatare oder Themes beiliegen. Als Käufer solcher Editionen wünscht man sich vielleicht auch noch einen Tick mehr Exklusivität. Aber alles in allem ist das Mäkeln auf hohen Niveau.

Ob man die Sammleredition braucht, darüber kann man geteilter Meinung sein. Aber das Spiel "FAR CRY 3" ist defintiv ein must have für Konsolenspieler. Vor allem wenn man Abenteuer mag und mal etwas vom Shooterallerlei á la Medal of Honor, Black Ops 2 & Co. abweichen will. Die Kritikpunkte sind wirklic minimal. Bei solchen Spielen weiss ich persönlich dann immer wrum och diesem Hobby seit Jahren fröhne ;). Neben Hitman für mich die positivste Überraschung!!!

Absolute Kaufempfehlung!!!!
Kommentar Kommentare (18) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2014 3:26 PM CET


Hitman: Absolution (100% uncut) Deluxe Professional Edition
Hitman: Absolution (100% uncut) Deluxe Professional Edition
Wird angeboten von toppreis321
Preis: EUR 47,41

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hitman - bockschwer, aber ein Top Spiel in einer schicken Deluxe Edition!, 21. November 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Update vom 24.11.2012:
-----------------------

Nun kam gestern endlich meine neue Box und GOTT SEI DANK ;) alles in bester Ordnung.
Die Box ist komplett ohne Makel und auch die Figur ist endlich in einem Stück und auch sonst ohne Mangel. Über das Design der FIgur kann man natürlich geteilter Meinung sein, aber ich finde den comichaften Stil gelungen und optisch ansprechend. Ich habe für die Box bei Amazon weniger als 80,-€ bezahlt (vorbestellt im Juli) und muss sagen das sie das Geld auf jeden Fall Wert ist. Danke nochmal an Amazon für das schnelle und unproblematische zusenden der neuen Box!

---------------------------------------------------------------------------------------

Zum Spiel an sich wurde schon einiges geschrieben. Für mich bis auf die ein oder andere kleine Designmacke ein sehr schön + stylisch inszeniertes Schleich & Meuchelspiel.

Die unzähligen Möglichkeiten eine Mission abzuschliessen sorgen so für extrem hohen Wiederspielwert & kurbeln die Kreativität an. Es bleibt einem frei überlassen Gegner zu töten oder zu betäuben, die beseitigten Gegner liegen zu lassen oder sie zu verstecken, oder sie einfach nur abzulenken und dann an Ihnen vorbei zu schleichen. Es ist alles so vielfältig das man gar nicht alles aufzählen kann.

Verpackt ist das ganze in einer wirklich schön anzuschauenden Optik, mit stimmungsvollen Soundtrack und wirklich guter deutscher Sprachausgabe (allesamt bekannte deutshe Synchronsprecher).

Alles in allem merkt man dem Spiel an das es kein 0815 Spiel ist wie so mancher Ego Shooter aktuell. Die Story ist zwar vorhersehbar und ohne große Überraschungen, dafür wird sie wirklich gekonnt in kinoreifen cutscenes vorangetrieben. Die herrlich schrägen und grandios dargestellten Charaktere hauchen dem SPiel viel Leben ein, welches so auch als Kinofilm durchgehen würde. Für mich defintiv eines der Highlights des Jahres und für Freunde des Genres sicherlich ein "must have" Titel.

Warum ich dem Spiel dann nur 1 Stern gebe?
------------------------------------------

Nun, meine Deluxe Edition kam stark beschädigt an. Der rechte Arm lag los im Karton und war auch nicht mehr anzustecken und die Box hatte einen langen Schnitt im Sichtbereich.

Wer Schuld trägt (Enix, Amazon, DHL...???) ist mir im Endeffekt egal & wie ich gelesen habe bin ich nicht der Einzige bei dem minimum die Figur beschädigt ist. Ich habe gestern direkt Amazon kontaktiert und warte auf Rückantwort. Sollte das zu meiner Zufriedenheit gelöst werden, erhält die Box von mir die Wertung die sie mMn verdient.

Den den Vorbestellerpreis den ich bezahlt habe ist sie allemal Wert. Ich persönlich finde die Figur cool und würde sie mir glatt ins Wohnzimmer stellen WENN sie denn dann in einem Stück ist. Das Artbook ist im üblichen Format, mit schönen Bildern (wobei man sich schon ein größeres Format gewünscht hätte).

Die making of DVD liegt der Hülle des Hauptspiels selbst bei & ist defintiv eine nette Dreingabe. Der Onlinepass ist, so wie ich gelesen habe nicht mehr notwendig, da Square Enix das Spiel auch online frei zugänglich gemacht hat. Zudem gibt es einen DLC für spezielle Waffen.

Das die Box den Preis Wert ist, der aktuell hier ausgezeichnet ist wage ich mal stark zu bezweifeln. Wer aber einen günstigeren Kurs ergattern kann und eine Figur erhält die in einem Stück ist, darf getrost zugreifen. Aber auch in der normalen Edition ist das Spiel ein absoluter Spassbringer.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 22, 2012 4:12 PM CET


Sony Xperia J Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, Qualcomm, 1GHz, 512MB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.0) schwarz
Sony Xperia J Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, Qualcomm, 1GHz, 512MB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.0) schwarz
Preis: EUR 152,14

27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Preisleistungsverhältniss / Vergleich mit XPERIA Sola, 16. November 2012
Bis jetzt habe ich das Sony XPERIA Sola genutzt. Allerdings haben mich auf Dauer die unausgereifte "Floating Touch-Technologie", sowie der schwache Akku welcher zudem noch fest verbaut ist, arg gestört. Zudem kam ich dann doch zu dem Entschluss das ein 4.0 Zoll Display für ein Smartphone die bessere Größe ist.

Im Gegensatz zu einem meiner Vorredner wurde bei mir kein Wechselcover mitgeliefert. Eigentlich dachte ich auch das es nur schwarz, gold und pink gibt... Dafür lagen meinem Gerät Kopfhörer bei, die laut Lieferumfang hier nicht genannt sind.

Was sofort auffällt ist die edle Optik... oben Hochglanzoptik in schwarz, unten matt schwarz & geschwungen (wie beim S Arc) und getrennt wird das ganze von einem silbernen Streifen der sich einmal um das Gerät herum zieht. Das sieh schon edel aus, wobei Geschmäcker natürlich verschieden sind.

Positiv im Gegensatz zum Sola ist schon mal zu erwähnen das der akku NICHT fest verbaut ist. Ein Nachteil, das Gerät hat leider keinerlei NFC Funktionen. Ob man diese allerdings unbedingt benötigt ist jedem selbst überlassen. Ich persönlich habe die Smarttags nie verwendet und Bargeldlos zahlen muss ich auch nicht mit einem Smartphone an der Kasse im Supermarkt ;).

Die technischen Spezifikationen vom "J" und "Sola" unterscheiden sich nur marginal. So arbeitet im Xperia J ein "1 GHZ-Qualcomm-Prozessor", während im "Sola" ein "1 GHZ-Dual Core-Prozessor" sein Werk verrichtet. Ich bin da jetzt kein Experte um aufzubröseln wo genau der Unterschied liegt. Allerdings läuft das "J" sehr flüssig, bei sehr gut auflösenden 4"Display und Android 4. Das "Sola" lief mit vorinstallierten Android 2.0 auch recht ordentlich. Nachdem ich jedoch vor kurzem ein Update auf 4.0 gemacht habe, lief es alles sehr zäh & stockend was defintiv nicht annehmbar ist. Somit gehe ich davon aus das der neue Prozessor besser & zukunftsträchtiger ist.

Von den Funktionen und vom Aufbau her gibt es ansonsten keinen Unterschied.

Die Kamera ist leider etwas schlechter einzustufen. Sie bietet zwar ebenfalls 5.0 MP, allerdings gibt weniger Einstellungsmöglichkeiten, keine HD Aufnahme, schwächeren Autofokus. Wer jedoch die Kamerafunktion nichts exzessiv nutzt und nur gelegentlich ein paar Schnappschüsse macht, für den reicht sie vollkommen aus. Für mich hätte die Kamera jedenfalls dennoch etwas beser sein können, oder zumindest das Niveau des Sola besitzen können.

Der größte schwachpunkt beim "Sola" ist mMn der extrem schwache & dazu noch nicht austauschbare Akku. Bei voller Ladung und normalen Einstellungen und wenig Nutzung (da auf Arbeit ;) )hat der Akku gerade mal von 07.00h bis 18.00 - 18.30 Uhr (zirka). Beim "J" habe ich nach gerade mal einem Ladevorgang in der Zeit von 07.00 bis 17.00 Uhr noch 78% gehabt.

Alles in allem ist das Gerät zwar nicht perfekt, aber wer das für den Preis erwartet hat mMn auch falsche Vorstellungen. Für den relativ günstigen Preis bekommt man ein optisch sehr ansprechendes Smartphone mit guter Bedienbarkeit und ordentlicher Technik.

Das Sony kein NFC, mehr internen Speicher, größeren Arbeitsspeicher etc spendiert ist nachvollziehbar, denn dann würden die argumente ausgehen sich ein Sony XPERIA ION, T oder V zu holen, die ja doppelt so viel kosten. Zudem sind mMn 4.0" die optimale Größe für ein Smartphone. Die 3.7" des "Sola" waren mir im Endeffekt etwas zu wenig und mehr wie 4.3" finde ich persönlich unhandlich & unpraktisch.

Abgesehen von der Kamera ist das Sony XPERIA J dem Sony XPERIA Sola in jedem Bereich etwas überlegen. Wie schon erwähnt, vom Preis/Leistungsverhältniss absolut top. Wer ein gutes Einsteigersmartphone sucht, das nicht teuer ist und zudem optisch was her macht ist mit dem XPERIA J sicherlich gut beraten.

Kleiner Tip am Rande: Unter Android 4 werden Screenshoots nun wie folgt gemacht. An/Aus Knopf + Lautstärke leise gleichzeitig gedrückt halten und schon hat man einen Screenshot ;)


Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3]
Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3]
Preis: EUR 29,99

17 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Modern Warfare 3 + Black Ops = überteuertes Update inkl. Grafik anno 2009, 14. November 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Was soll man groß Schreiben zu Activisons Umsatzbringer Nummer 1?

Eigentlich nicht viel... wer die Vorgänger gespielt hat kennt im Grunde auch schon alles zum neuesten Ableger. Die Kampagne ist wieder gespickt mit Action á la Jerry Bruckheimer gepaart mit ordentlicher, aber nicht bahnbrechender Optik. Am Spielkonzept und am Spielablauf wurde nichts geändert. Wer SPass an den Vorgängern hatte bekommt auch hier das was man erwarten kann.

Zum Multiplayer muss man leider sagen das es quasi 1:1 aussieht wie Modern Warfare 3. Ich persönlich finde sogar das die Grafik des MP schlechter aussieht wie so manche Map in Black Ops 1.

Wurde bei Medal of Honor noch über die unterdurchschnittliche Grafik gemosert, muss man hier ehrlicherweise sagen das Activision es nicht besser macht. Natürlich läuft das ganze super flüssig mit 60 fps, eben typsch COD.... dies wird aber auch nur bewerkstelligt weil die Grafik sehr detailarm ist und sehr antiquirt wirkt. Hochauflösende Texturen wie man sie Ende 2012 erwarten kann werden im MP gar nicht geboten. Das wirkt alles in allem sehr altbacken. Man könnte meinen das gerade erst der SPrung von PS2 zu PS3 vollzogen wurde und nicht der Generationewechsel von PS3 zu PS4 vor der Türe steht.

Es ist schon bewundernswert wie der Publisher diese Marke zum big seller gemacht hat. Mittlerweile wird nicht mehr als das nötigste gemacht und das SPiel verkauft sich trotzdem Millionenfach. Aber das was mir bei MW2 oder Black Ops noch spassig rüberkam, wirkt jetzt einfach nicht mehr zeitgemäß. Es wird wahrlich Zeit das Call of Duty mal generalüberholt wird...spielerisch & technisch... denn objektiv bewertet ist seit 2009 keine Weiterentwicklung zu merken.

Wemm die 60,- nicht weh tun kann sich das Spiel gerne holen. Wer COD mag wird auch hier sicherlich seinen Spass haben. Aber meiner Meinung nach ist das Spiel keine 50 oder 60 Euro Wert.... oder gar ein Carepackage im Wert von 180,-.

Eigentlich sehe ich keinen Grund warum man sich diesen Teil holen muss wenn man gerade vielleicht MW3 oder den Vorgänger Black Ops spielt... mal abgesehen davon wenn man wissen will wie die Story forgeführt wird.

Im Endeffekt muss es jeder selbst wissen...und ganz egal wie gut oder schlecht das SPiel bewertet wird, es wird sicherlich das meistverkaufte SPiel 2012 werden....ob es das verdient hat wage ich allerdings stark zu bezweifeln. Ich hoffe mal das die kommenden Spieleperlen wie Far Cry 3, Hitman, Devil May Cry oder God of War mich mehr begeistern werden.

Kurzwertung:

Singleplayer
------------
Grafik: 8 v. 10
Sound: 9 v. 10
Steuerung: 10 v. 10
Spass: 8 v. 10

Multiplayer
------------
Grafik: 5 von 10
Sound: 8 von 10
Steuerung: 10 v. 10
Spass: 7 von 10
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 14, 2012 4:13 PM CET


Need for Speed: Most Wanted - Limited Edition
Need for Speed: Most Wanted - Limited Edition
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 29,99

59 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow...Need for Burnout ;-)... der beste Arcarde Racer seit "Burnout Paradise"!, 31. Oktober 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Meine Überschrift verrät bereits meine Meinung ;)

Abgesehen davon das "Need for Speed Most Wanted" auch locker als "Burnout Paradise 2" betitelt werden könnte, steht für mich nach einigen Stunden intensiven Zockens fest das dieses Rennspiel den bisherigen Thronhalter "Burnout Paradise" entmachtet hat.

Aber noch mal ganz in Ruhe von Anfang an...

Wenn man die Spielpackung in seinen Händen hält, kommt einem unweigerlich der Gedanke "Man was ne langweilige Verpackung", Dann öffnet man die Hülle und es wird noch viel öder... nicht mal eine vernünftige Anleitung leigt dem Spiel bei :(. Aber diese Äußerlichkeiten sind ja nicht von Belang ;)

Als das Spiel dann endlich den Weg in meine PS3 gefunden hatte und der Vorspann gestartet hat ... angemerkt sei das erfreulicherweise nicht die heutzutage üblichen 2 bis 10 GB vorinstalliert werden müssen, war ich erstmal froh das nicht wieder eine nervige Frauenstimme (ich sage nur DJ Atomica) die Einleitung vornahm. Diesmal hat man Nana Spier welche u.a. die deutsche Synchronstimme von Drew Barrymore oder Sarah M. Gellar, verpflichtet... welche weitaus angenehmer im Ohr klingt.

Der Vorspann geht fliessend in das Spielgeschehen hinüber und man startet mit dem aus den aktuellen Bond Filmen bekanntgewordenen Aston Martin Vanquish. Anfangs war ich etwas ernüchtert :(

Die Steuerung wirkte teilweise arg schwammig und ungenau. Jedoch wird dieser erste Eindruck nach eingehender Übungsphase stark revidiert. Je mehr man sich mit den Boliden auseinandergesetzt hat, desto besser kommt man zu Recht. Festhalten kann man auf jeden Fall das die Steuerung wesentlich mehr Feingefühl erfordert als bspw. "Burnout Paradise". Allerdings fühlt sich die Steuerung recht schnell sehr griffig an und vermittelt zudem je nach Modell ein authentisches Fahrgefühl.... sei es in punkto Lenkung, Beschleunigung oder Bremsverhalten. Auch der Einsatz der HAndbremse macht endlich mal wieder Sinn in einem Rennspiel. Es ist lange her das man so stylisch und gut beherrschbar durch die Kurven driften konnte.

Zum Thema Autos noch folgendes: Den Großteil der verfügbaren Gefährte spielt man nicht mehr frei, sondern findet sie in der "open world" von NFSMW. Überall sind sie mal mehr mal weniger gut versteckt... Einmal gefunden muss man nur nah genug an sein neues Traumauto heranfahren und Dreick drücken...schon sitzt man im neuen Geschoss. Das Schöne ist, alles gesammelten Auto sind übersichtlich nach Marke in einem schnell aufgerufenen ingame Menü aufgelistet und können jederzeit in Sekundenbruchteilen ausgewählt werden. Klasse!

Was jedoch recht schnell auffällt ist die hervorragende Grafik. Die Famerate ist konstant und das Spielgeschehen quasi frei von Rucklern und superflüssig. Zudem sind die Automodelle klasse modelliert und sehen einfach blendend aus. Selbst kleine Details wie rot lackierte Bremsbacken, fallen beim Driften durch die Kurve auf auf und schimmern durch die Felgen hindurch. Die offene Spielwelt birgt zwar keinerlei inovativen Abschnitte, wirkt aber authentisch und glaubwürdig. Das Welt bzw Streckendesign wirkt alles in allem sehr Burnout like, aber das ist auch gut so :).

Was bei mir jedoch wirklich für einen offenen Mund gesorgt hat sind die die ganzen Grafikeffekte. Egal ob nun rosa Blätter von japanischen Kirchblüten durch den Park wehen oder Dreck aufgewirbelt wird... alles sieht extrem gut aus. So auch die lens flare Effekte, welche ich in derart realistischer Form in noch keinem Rennspiel gesehen habe. Man kann es kaum in Worte fassen wie realistisch Criterion (die Rennspielentwicklergötter ) diese ins Spiel implementiert hat. In Worten kann man das nicht ausdrücken, dass muss man einfach selbst sehen. Das hätte ich der guten alten PS3 so in der Form nicht mehr zugetraut.

Ein Punkt der ja ebenfalls in die Grafikwertung mit einfliesst ist das Geschwindigkeitsgefühl. Auch dieses ist über jeden Zweifel erhaben. Acuh ohne "Nitroboost" ist das alle sextrem flott. Mit dem optinalen und freispielbaren Nitro kommt dann natürlich auch der typische Burnout Geschwindigkeitsrausch auf. Dort muss man allerdings aufpassen, denn da die Steuerung etwas schwerfälliger als bei Burnout Paradise ist, ist gerade das im Gegenverkehr fahren weitaus schwieriger geworden. Erschwerden hinzu kommt auch noch die Tatsache, dass unbeteiligten Verkehrsteilnehmer realistisch schnell unterwegs sind und sie nicht herumschleichen wie noch von früher bekannt.

Etwas negativ mpfinde ich die Auswahl der Kameraperspektiven derer es nur 2 gibt. Eine gewöhnungsbedürftige Stosstangenperspektive und die typische Heckkamera ind er man sein Auto sieht. Normalerweise spiele ich immer am liebsten immer mit einer Kamera die die Motorhaube zeigt. AKtuell spiele ich (merkwürdigerweise) mit der Verfolgerperspektive...ist allerdings eventuell auch Gewöhnungssache.

Entschuldigt übrigens das ich immer wieder den Vergleich zu Burnout Paradise ziehe, aber wer das Spiel spielen wird, wird es schnell merken das die Entwickler es auch "Burnout Paradise 2" hätten nennen können ;). Wenn man durch Tore fährt oder Werbetafeln springt...das ist einfach abolutes Burnoutflair. Ich denke einfach das man den Namen Need for Speed verwendet hat, weil dieser weitaus Werbeträchtiger ist ist und so oder so für höhere Verkaufszahlen Sorgen wird.

In Sachen Sound gibt es ebenfalls nichts zu meckern. Die Fahrzeuge hören sich allesamt unterschiedlich an... egal ob Porsche 911, Camaro, Viper, Lamborghini, Ford Fosus oder Mercedes SLG... sie klingen authentisch und absolut "knackig". Bei der Playlist kann man geteilter Meinung sein. Hier reicht das gebotene von Dubstep bishin zu Rock und Indi. Der Großteil der Tracks war jetzt für mich oersönlich nicht so der Hit. Dies ist allerdings kein Manko... denn optional kann man als Playlist seine Musik einstellen, welche man auf der Konsole gespeichert hat. So kann ich mir dann auch den Geschwindigkeitsrausch mit Killswitch Engage, As I Lay Dying, Fear Factory & Co. geben :D

In Sachen Umfang und Abwechslung wird auch in etwa das geboten was Rennspielfans bereits von Burnout kennen. Hinzu kommt noch das Autolog Feature,w as einem erlaubt online Events mit Freunden oder Fremden zu veranstalten...oder aber Bestzeiten von Kollegen zu unterbieten. Es ist halt die gleichen Features die einem schon aus den zuletzt erschienen EA Rennspielen bekannt sind. Warum sollte EA auch das Rad neu erfinden, wenn altbewährtes für Qualität steht.

Als abschliessendes Fazit kann man sagen das EA / Criterion hier keine großen Experimente gewagt haben. Das ist in meinen Augen auch gut so. Man könnte es in folgender Formel ausdrücken:

Burnout Paradise + Need for Speed Hot Pursuit = Need for Speed Most Wanted

Eine extrem spassige Mischung und klar die die Referenz in Sachen Arcarde-Racer. Durch Tore fahren, durch Werbebilder springen, Rennen bestreiten, der Polizei entkommen, Strassensperren durchbrechen, Abkürzungen finden, Bestzeiten unterbieten, Multiplayerduelle, alle Autos finden, die Landschaft erkunden...alles das bereitet eine Menge Spass und ist dazu noch richtig hübsch verpackt in einer schicken Grafik mit Effekten die neue Maßstäbe setzen. Wer auf Arcardelastige Rennspiele steht wir dbei "Need for Speed Most Wanted" mit Sicherheit keine Enttäuschung erleben. So mancher wird vielleicht bemängeln das die KI wieder ein unsichtbares Gummiband besitzt oder das 1 vs 1 Duelle vor einem TV nicht möglich sind, aber das sind marginale Dinge die mMn den Gesamteindruck nicht trüben können, dafür macht das Spiel einfach zu viel routiniert und richtig.

Grafik: 5 von 5
Sound: 5 von 5
Spielspass: 5 von 5
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 22, 2012 3:59 AM CET


Medal of Honor: Warfighter - Limited Edition (inkl. Zugang zur Battlefield 4-Beta)
Medal of Honor: Warfighter - Limited Edition (inkl. Zugang zur Battlefield 4-Beta)
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 10,99

17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein Hit, aber für Fans des Vorgängers empfehlenswert!, 25. Oktober 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Um es direkt vorneweg zu nehmen, Warfighter ist keine Revolution und auch nicht der neue Stern am Shooterhimmel. Aber dennoch wie ich finde ein spassiger FPS, sowohl im SP als auch im MP Modus.

Grafisch bewegt sich die Einzelspielerkampagne auf ähnlichen Niveau wie Battlefield 3. Das liegt wahrscheinlich auch daran das die gleiche Engine verwendet wurde. Die Missionen sind zwar insgesamt actionreicher geworden als im Vorgänger, aber mMn immmer noch realistischer als "Jerry Bruckheimers" Modern Warfare ;).

Die Grafik des Multiplayers ist größtenteils als Durchschnitt zu bezeichnen. Hier werden von der Fachpresse sicherlich keine Höcchstnoten vergeben werden. Ich persönlich finde sie aber größtenteils okay. Wobei man fairerweise festhalten muss, das die Grafik nicht dem Grafikstandard entspricht den man heutzutage erwarten darf. Vor allem ist das Niveuau der Grafik von der Einzelspielerkampagne weitaus höher.

Dazu sind die Menüs komplett neu aufgeteilt und gestaltet worden. Hier muss man sich sicherlich erstmal reinfuchsen, so ähnlich wie es aktuell im neuen Playstation Store der Fall ist. Aber ich denke je länger man spielt, desto klarer wird alles werden. Zudem sind die MEnüs und deren Hintergrundgrafiken wirklich schön gestaltet. Auch die Waffenmenüs sind klasse und setzen die Waffen, Aufsätze, etc. sehr detailliert und schön in Szene.

Soundtechnisch wird hier ebenfalls SPitzenklasse geboten. Sowohl die deutschen Synchronstimmen (bekannt aus TV & Kino) sind exzellent, aber auch die Musik, Waffensounds & Explosionen. Gerade in der ersten Mission gibt es eine Explosion, bei der ich dank meiner 5.1 Kopfhörer dachte ich sei mittendrin :). Der Sound + Musik gehören im Shooterbereich defintiv zur Oberklasse!

Die Steuerung fühlt sich im Grunde genauso an wie beim Vorgänger (sowohl SP als auch MP). Das heisst alles ist etwas träger & schwammiger als es zB bei MW3 der Fall ist. Das ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack.

Im Einzelspielermodus fällt das noch weniger auf, aber spätestens im MP fällt die Trägheit auf. Dies war aber auch schon im Vorgänger ein Punkt der auf gespaltene Meinungen stiess. Aber zumindest verfolgt das Spiel dahingehend seinen eigenen Weg und versucht kein CoD Klon zu sein.

Bis jetzt liefen die Server stabil (Stand: 24.10.2012), mal schauen wie es nach dem offiziellen Release ausschaut. Aber wie schon beim Vorgänger dürften diese stabil laufen, da der Andrang nicht so groß ist wie bei Activions Shooter.

Drei Punkte sind mir im MP positiv aufgefallen:

1. Die Granaten fliegen jetzt nicht mehr wie große Papierkugeln ;)

2. Das CoD typische "Quickscopen" ist hier quasi unmöglich. Da zwischen L1 drücken (Waffen anlegen) und dem tatsächlichen Zeitpunkt an dem die Waffe angelegt ist, schon eine ungewohnt lange Zeit vergeht. Das fühlt sich ungewohnt, aber durchaus realistisch an.

3. Campen ist quasi unmöglich, da man mit aktivierter Drohne die Umrisse (rote Umrandung) des Gegners sogar durch Wände erkennt. Da sieht man seine Gegner nämlich schön in den Häusern hocken ;). Das macht es zwar trotzdem nicht immer leichter, aber man regt sich wenigstens etwas seltener auf, da man sich nicht mehr fragt woher der Schuss kam ;)

Alles in allem bietet Medal of Honor: Warfighter das, was man als Fan des Vorgängers erwarten konnte. Keine Revolution, aber gute Detailverbesserungen im MP und eine gewohnt spannende Story im SP. Wer den Vorgänger mochte, wird auch den Nachfolger mögen. Andersherum werden die Nörgler von vor 2 Jahren jetzt wenig Gründe haben es besser zu finden. Wer sich unsicher ist sollte das Spiel einfach mal antesten und sich seine eigene Meinung machen. Zwar wird Online ein Onlinepass benötigt, der MP kann aber auch für kurze Zeit ohne getestet werden. Ein paar kleinere Fehler im Spiel werden hoffentlich noch ausgebügelt, dann vergebe ich auch die volle Punktzahl.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 30, 2012 11:21 AM CET


Sandisk Cruzer Fit Z33 16GB USB-Speicherstick, USB 2.0
Sandisk Cruzer Fit Z33 16GB USB-Speicherstick, USB 2.0
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein aber fein - wird vorrangig für das Musikhören im Auto genutzt!, 17. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich den Stick ausschliesslich für das Musikhören im Auto nutzem kann ich zumindest dafür eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Die 16GB Variante bietet ausreichend Platz um seine Lieblingssongs zu speichern & ist zudem so klein das man Ihn im USB Anschluss des PKW bzw AutoradioŽs kaum wahrnimmt.

Auch beim Anschluss ans Notebook ist er kaum zu sehen. Die Übertragungsgeschwindigkeit fand ich zwar nicht super schnell, aber ordentlich.

Habe den Stick nun seit exakt 5 Monaten im Einsatz (im PKW) und habe wirklich nichts an Ihm auszusetzen!


Intenso Rainbow Line 64GB Speicherstick USB 2.0 orange
Intenso Rainbow Line 64GB Speicherstick USB 2.0 orange
Preis: EUR 18,62

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Stick für den Alltag - nach Formatierung läuft er auf allen Geräten!, 17. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
UPDATE:
-------

Danke für die Tipps ;)

Wenn man den Stick auf FAT32 formatiert, klappt er sowohl auf der PS3 als auch im Auto. Das Problem ist halt nur, dass man den Stick unter Win XP nicht auf Fat32 formatieren kann und erst ein Zusatzprogramm laden muss. Aber nach Formatierung klappt alles bestens.

-------------------------------------------------------------

Der USB Stick macht das was er soll, so das es da für mich nichts groß zu mäkeln gibt.

Allerdings wollte ich den Stick als Musikspeicher für mein Autoradio nutzen. Dies ist leider nicht möglich, was wirklich extrem schade ist. Auch meine PS3 erkennt den Stick nicht. Leider war das bevor ich bestellt habe nirgendwo vermerkt.

Wer Ihn als externen Speicher für seinen PC nutzen will bekommt ein solides Produkt. Wer Ihn ausschliesslich für Musikabspielgeräte nutzen will kann hier leider nicht zugreifen!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 4, 2013 5:59 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16