Profil für Carsten Klein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Carsten Klein
Top-Rezensenten Rang: 1.296.805
Hilfreiche Bewertungen: 73

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Carsten Klein "ck69" (Idar-Oberstein)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Odys Uno X 8 20,3 cm (8 Zoll) Tablet-PC (1.5 GHz ARM Dual Core, 1 GB RAM, 8 GB HDD, WLAN, HDMI, Android 4.2.x, Bluetooth 4.0, OTA) schwarz/weiß
Odys Uno X 8 20,3 cm (8 Zoll) Tablet-PC (1.5 GHz ARM Dual Core, 1 GB RAM, 8 GB HDD, WLAN, HDMI, Android 4.2.x, Bluetooth 4.0, OTA) schwarz/weiß

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FINGER WEG!, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe dieses Gerät für meinen Sohn zu Weihnachten gekauft und es musste bereits nach wenigen Wochen durch ein NEUES ausgetauscht werden! Das neue Tablet hielt dann auch gerade mal 3 Wochen und 3 Tage, also hatte ich 2 NEUE Geräte, die jeweils innerhalb von unter 4 Wochen defekt waren! Das Gerät blieb immer wieder beim Hochfahren hängen. Nichts konnte diesen Mangel beheben. Zudem wurde der Akku oft sofort glühend heiß und die Akku-Laufzeit blieb beim ersten Gerät weit unter den Hersteller-Angaben. Zudem blieb es öfter hängen oder ging einfach unvermittelt aus.
Auf den ersten Blick und unter Berücksichtigung des Preises ein sinnvolles Einsteiger-Gerät, doch auf den zweiten Blick einfach eine qualitative Mogelpackung, sowohl von der Hardware wie auch von der Software, die uns fast nur Ärger und wenig Freude bereitete.
Absolut nicht zu empfehlen! Da gibt man lieber ein wenig mehr Geld aus, hat so mehr Qualität und weniger Sorgenfalten.
CK


Zwischen Den Runden (Deluxe Edition)
Zwischen Den Runden (Deluxe Edition)
Wird angeboten von -uniqueplace-
Preis: EUR 21,47

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langer Sinn, relativ kurzer Text..., 16. März 2012
...ich bin Kettcar-Anhänger der ersten Stunde und niemals im Leben hätte ich es für möglich gehalten, dass mich einzelne Songs, oder gar ein ganzes Album, enttäuschen/langweilen könnte...

Dieser Umstand ist mit dem aktuellen Werk: "Zwischen den Runden", nun leider doch eingetreten.
Ein besserer Titel für diese CD wäre gewesen: "Zwischen dem Sekundenschlaf".

Man kann lange Berichte u. Meinungen über die Veröffentlichung verfassen - und über Geschmack lässt sich schlussendlich wohl auch nicht diskutieren, aber Fakt ist, dass das vorliegende Werk von Kettcar das mit Abstand seichteste, kraftloseste, am wenig abwechslungsreichste, langweiligste sowie qualitativ schlechteste Album einer sonst tollen deutschen Band darstellt.

Es wirkt, als hätten sie ein Unplugged-Album im Studio aufgenommen. Dabei sind sicher einige Mithörer fest eingeschlafen. Dieses Thema war doch mit ihrem Live-Album eigentlich völlig abgearbeitet und durch...wohl falsch gedacht...

Die Texte waren immer zu kryptisch - heute sind sie vielen zu durchschaubar - man kann es eben nie allen recht machen. Was fehlt, ist ein wenig der Biss, die Ironie oder die echt neuen Themen, die einen bewegen, abholen u. mitnehmen...

Musikalisch fehlt einfach so gut wie alles, was Kettcar bisher ausmachte: Dynamik, Tiefgang, Uptempo, eine gesunde Härte, Abwechslung, das Fingerspitzengefühl für tolle Langzeitmelodien und einfach die bekannte Klasse. E-Gitarren finden nur geschulte Ohren, weil sie ein besonderes Gespür benötigen...

Songs wie "Kommt ein Mann in die Bar", "In deinen Armen" und "Erkenschwick" sind belanglos wie Small-Talk und mit Abstand das schwächste was sie jemals veröffentlicht haben. Mit diesem Material stehen sie kurz vor dem Unwort: "Schlager" und damit hätten sie auch durchaus nett in den ZDF-Fernsehgarten gepasst, aber nicht mehr z.B. in den Schlachthof nach Wiesbaden...

Bezeichnend ist auch, dass mit die besten Songs, lediglich auf der Bonus-CD Platz gefunden haben - so als wollten sie auf dem Haupt-Album qualitativ einfach ein gewisses sowie fragwürdiges Niveau halten...

Dieses Album ist nicht reif oder wirkt nicht "angekommen" - es wirkt einfach bieder, müde, satt und gelangweilt...
Die Zähne wurden sich wohl im Laufe der Jahre ausgebissen - der Wut und dem Mut zum Kämpfen ist die Trägheit und Bequemlichkeit gewichen.

Was Kettcar jedoch von anderen Bands unterscheidet ist der Umstand, dass selbst auf einem insgesamt schlechten Album, immer noch ein paar kleine Perlen versteckt sind, die einem vielleicht doch mit der Zeit noch das ein oder andere Lächeln ins Gesicht zaubern: Die letzte Minute von "Rettung", der für mich beste Song "R.I.P.", "Der apokalyptische Reiter und das besorgte Pferd" und mit Abstrichen die Single "Im Club".

Ich möchte Kettcar aber auch noch nicht ganz abschreiben und Fehler begeht jeder - vor allem im Laufe so vieler Jahre - deswegen meine Hoffnung: Beim nächsten Mal wird alles wieder ganz anders...LetŽs get ready to rumble...!!!

Wenn man nicht genug im Geldbeutel hat, rate ich deswegen mehr zum aktuellen Album von "Down Below" oder der Scheibe von "Philipp Poisel"...

CK
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 29, 2012 2:05 PM MEST


Life Is Not a Waiting Room
Life Is Not a Waiting Room
Wird angeboten von MasterDVD
Preis: EUR 19,66

4.0 von 5 Sternen Leider keine erneute Steigerung..., 15. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Life Is Not a Waiting Room (Audio CD)
Ich bin Senses Fail - Anhänger der ersten Stunde u. hab mit sehr viel Interesse ihren Weg u. ihre positive Entwicklung verfolgt.
Eigentlich haben sie es immer hinbekommen, sich von Album zu Album weiter zu entwickeln...bis zum aktuellen Werk...

Ich dachte, die Screamo-Zeiten hätten sie endgültig hinter sich gelassen, denn das haben sie gar nicht nötig - ihre Musik transportiert auch ohne Schreien genügend Härte u. Aggressivität...
Doch plötzlich verfallen sie in alte Verhaltensmuster u. hinterlassen in den Songs "Lungs Like Gallows", "Wolves At The Door" u. dem schwächsten Song der CD "Ali For Cody" in mir mehr Unbehagen u. Zweifel als Freude...

Ok, viele erachten sowas vielleicht als authentisch oder back to the roots - ich hingegen empfinde es für dieses ansonsten wirklich tolle Album als sehr störend! Es wird dadurch nicht abwechslungsreicher - es verliert einfach sein Gesamtbild u. seinen roten Faden...

Haben Senses Fail doch aktuell mit den melodischen / nachdenklichen Tracks "Family Tradition", "Hair Of The Dog", "Fireworks At Dawn", "Yellow Angels" u. "Map The Streets" mit die besten Stücke ihrer gesamten Karriere eingespielt.

Daneben gibt es noch einige gut- aber eben nicht hochklassige Songs.

Trotzdem bleiben Senses Fail in ihrem Bereich des Melodic-Emo-Hardcore eine Klasse für sich u. jede Veröffentlichung von ihnen, war u. ist ihr Geld wert...

CK


North
North
Preis: EUR 19,61

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das lange Warten hat sich gelohnt...aber..., 15. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: North (Audio CD)
Ich möchte die Monate gar nicht zusammenzählen die wir auf das neue Everon-Album warten mussten...Meine große Frage: Hat sich die Wartezeit denn auch gelohnt? Man kann dies mit einem klaren JA beantworten - allerdings mit einigen kleinen Einschränkungen...

Everon waren nie eine harte Prog-Metal-Band. Wer darauf steht kennt seine Referenz-Gruppen...
Everon stand schon immer für gefühlvollen, technisch anspruchsvollen Prog-Rock mit außergewöhnlichen Songs u. Artworks...

Auch diesmal enttäuschen uns die Jungs nicht - zu hoch ist ihr Qualitäts- u. Emo-Level...Sie packen immer noch oftmals mehr Gefühl in einen 5-Minuten-Song als manche Bands in ihrer gesamten Karriere zustande bringen...

Die Tracks kommen insgesamt klarer strukturiert rüber - übersichtlicher - oder einfach nur reifer...

Mit "Hands", "South Of London" (neuer Stil u. gleich mit einer der besten Songs auf dem Album - großes Kino, elektronische Elemente, sehr eingängig), "Islanders" (durchgehend von Judith Stüber eingesungen) u. "Running" schielen die 4 Everon-Jungs sogar mit einem Auge auf mehr Airplay oder gar die Charts...doch wer will es ihnen ernsthaft verdenken, wenn man über so viele Jahre dermaßen viel für diese bemerkenswerte Musik eingesetzt hat?

North ist ein sehr gutes Everon-Album geworden - jedoch leider nicht ihr bestes (in meinen Augen immer noch "Flood")...

Nach einigen Durchgängen im Auto musste ich auch mal wieder was dazwischen hören, aber trotzdem hat es die Band geschafft, sämtliche musikalische Stilwechsel meines persönlichen Geschmacks (im Gegensatz zu fast allen anderen Gruppen aus dem Prog-Genre) zu überdauern...alleine das spricht für EVERON u. ihre Genialität...

CK


Pretty.Odd.
Pretty.Odd.
Preis: EUR 6,99

2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Enttäuschung des Jahres 2008, 26. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Pretty.Odd. (Audio CD)
Die Enttäuschung des Jahres und das bereits im März 2008...

Ich habe das erste Album der jungen Band wirklich mehr als nur gemocht...jetzt schlägt mir das Nachfolgewerk wie ein Hammer vor die Stirn - leider nur im Hinblick auf die grenzenlose Enttäuschung....

Die Frage bleibt: Was will uns die Band mit dem Album zeigen oder beweisen? Wo ist ihr Esprit hin? Ihre Power? Ihr Uptempo? Ihr eigener Stil? Ihre Zähne? Ihr Charme?

Wer das erste Album liebte soll die FINGER VON DIESEM ALBUM LASSEN - er wird wohl genauso enttäuscht werden wie ich...

Die Band klingt aktuell so langweilig wie eine X-beliebige Pop-Band - sie wirken dazu noch altbackener als ihre eigenen Eltern....
Alles an ihnen ist austauschbar geworden - ein schrecklich nichtssagendes dahinplätscherndes Album ohne Hintern in der Hose...

Da gibt es sicherlich 1000x mal interessantere Alben und Bands auf dem Markt, die einen Kauf mehr verdienen!!!

Alles reduziert sich am Ende des Tages auf unterschiedliche Geschmäcker, aber mir bleibt völlig unverständlich, wie man diese CD auch noch in den Himmel heben kann....kein Song rechtfertigt dies, was die erste Single schon erahnen ließ....

CK
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 12, 2013 2:45 PM MEST


Healthy in Paranoid Times
Healthy in Paranoid Times
Wird angeboten von musik-markt
Preis: EUR 5,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Durchschnitt hat einen neuen Namen..., 4. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Healthy in Paranoid Times (Audio CD)
Eigentlich müsste man der Kritik von Dirk Buro nichts mehr hinzufügen, denn er hat alles sehr gut beschrieben, doch einige Kleinigkeiten möchte ich noch hinzufügen.

Nach dem sehr guten Album "Gravity", legte ich mir die neue OLP CD blind zu und wurde dafür bitter bestraft.

Man erkennt diese Band überhaupt nicht mehr wieder, sie ertrinken im Durchschnitt, kein Biss, keine einzige gute Idee, kein Esprit, keine Eigentständigkeit, keine Emotionen - einfach keine gute Songs!

Gem. ihrem eigenen Booklet (noch nicht mal die Texte haben sie abgedruckt!!) haben sie ja für dieses Album 43 Songs geschrieben!!! Wenn dies nun die besten 12 Tracks sein sollen, dann möchte ich die anderen Liedchen niemals hören...

Alles wirkt insgesamt wie eine Jam-Session einer Vorstadt-Amateur-Band. Die Produktion könnte schlimmer nicht sein, egal ob da ein gewisser Bob Rock an den Reglern saß, oder nicht. Ich habe selten einen schlimmeren, schwammigeren und billiger klingenden Gitarrensound gehört, als auf dieser CD. Der Disc fehlt es an jeglicher Power oder Dynamik. Zudem ist der Gesang ohne jeglichen Wiedererkennungswert und ohne Seele...

Wenn man genau hinhört, erfährt man, was wohl ihre Intention war: Sie wollten einer Band nachspielen, die sie nie auch nur ansatzweise erreichen werden: U2

Trifft dies mal nicht zu, hört sich alles nach belangloser Mucke ala Stereophonics an.

Einen Übersong wie "Innocent" oder die Dynamik bzw. Dichte vom Vorgängeralbum sucht man hier vergebens - nur mit extrem guten Willen kann man 1-2 Songs leicht herausheben...muss man aber nicht...

Ich weiß nicht was sie in den gut 3 Jahren gemacht haben - jedenfalls haben sie sich ihrer Glaubwürdigkeit und Zukunft beraubt...

Für mich eine der CD-Enttäuschungen des Jahres 2006...

Carsten Klein


Let Love in
Let Love in
Preis: EUR 11,85

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die innere Ruhe - erhofft und doch etwas zu ruhig..., 9. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Let Love in (Audio CD)
Mensch, was habe ich mir des öfteren gewünscht, John Rzeznik würde mal ein ganzes Album im Alleingang schreiben - da ich seine Songs schon immer für die besseren hielt, die mit wesentlich mehr emotionalem Tiefgang ausgestattet waren. Mich störten immer die etwas rohen oder auch leicht unharmonisch wirkenden Stücke von Basser Robby Takac.

Jetzt liegt ein solches Album vor - Rzeznik hat fast alle Songs im Alleingang oder eben mit dem Producer Ballard bzw. zwei Titel mit Robby verfasst.

Was bleibt ist die große Überraschung: Es fehlt irgendwas...

Die Würze, die Wucht, die Unbekümmertheit, das Rohe, die Energie, das Uptempo, die Abwechslung, die Vielfalt....

und das ist irgendwie schade...

Man kann es eben NIE allen Recht machen...

Was bleibt ist ein sehr reifes, ruhiges und extrem kommerzielles Album einer tollen Band, die oft mehr Emotionen in einem Song transportieren als manche in ihrer ganzen Laufbahn...

Songs wie "better days", "let love in", "we`ll be here", "become" sind einfach High End Quality und nicht besser aufzunehmen. Der Standard ist durchgehend hoch und fast jeder Song bewegt sich auf Hit-Niveau...die amerikanischen Mainstream-Rock-Radio-Stationen haben wieder neues Futter erhalten...

Was die Jungs allerdings geritten hat, einen Klassiker von Supertramp (give a little bit) auf einen Longplayer zu packen, wird wohl ewig ihr Geheimnis bleiben...für mich ein grausamer Totalausfall - lahm und ohne Inspiration respektive eigener Note eingespielt...peinlich und wohl nur ein Verkaufspusher der CD - findet man den Songhinweis doch schon per Sticker auf dem Cover!

Wer die Goo Goo Dolls bisher liebte wird auch dieses Album lieben...Es eignet sich jedoch nicht mehr so für die Autofahrten bei tollem Wetter, sondern eher zum Nachdenken bei Kerzenlicht...

Die Jungs sind Männer geworden - endgültig...auf zu neuen Ufern...ich schwimme nach wie vor gerne mit euch mit...

The Truth,

Carsten Klein


Flesh
Flesh
Preis: EUR 19,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Poesie in Noten..., 16. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Flesh (Audio CD)
Everon sind sicherlich die meist unterschätzte Band dieses Universums. Bereits seit Jahren zaubern die Jungs nun ein Meisterwerk nach dem anderen aus dem Studiohut und leider scheint dies die breite Öffentlichkeit nicht die Bohne zu interessieren. Shame on you!
Welche Musik liefern Everon nun überhaupt ab? Manche nennen es Prog-Metal oder Prog-Rock. Doch dies grenzt die Band zu sehr ein. Ich würde ihre Mucke als World-Music mit starkem Rock-Einschlag bezeichnen. Eine genaue Einstufung würde die Komlexität der Musik begrenzen und genau dies sollte man nicht. Meldodien aus einer anderen Welt, Texte auf philosophischer Ebene gepaart mit Technik, Spielwitz und vor allem Gefühl der unbeschreiblichen Art.
Zu Beginn hört sich einiges vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig an, doch öffnet man sich wird einen die Musik ein Leben lang treu und einzigartig begleiten.
Das neue Album Flesh ist die vielleicht bislang reifste Veröffentlichung von Everon. Duette mit weiblichen Stimmen, ein 14-Minuten-Epos, und sehr gekonnte Pop-Einflüsse mit tollen Harmony-Lines zeigen, dass die Band nie stehen bleibt.
Emotional ein Über-Album, dass man sich als interessierter Musikliebhaber blind kaufen sollte, denn es ist fast für jeden etwas dabei, auch noch für die alten Metalheads!
Unterstützt diese Band, denn erstens hat sie es verdient und zweitens kann sie dein Leben in vielschichtger Hinsicht verändern (lauscht und lest...)...
Danke für diese 51 Minuten von einer anderen Welt...
Carsten Klein


Du und Wieviel Von Deinen Freunden
Du und Wieviel Von Deinen Freunden
Preis: EUR 16,99

26 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Freund an deiner Seite..., 30. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Du und Wieviel Von Deinen Freunden (Audio CD)
Punk sollen die Jungs früher gemacht haben. Name? Eigentlich ziemlich blöd. Cover? Traumhaft. Musik? Macht süchtig!
Also ich habe die aktuelle Kettcar CD versucht aus meinem Player zu entfernen, doch es gelingt mir einfach nicht! Sie scheint wie eingebrannt zu sein. Süchtig macht sie zudem auch noch.
Was erwartet den Käufer oder Hörer? Edel-Emo-Pop-Rock aus deutschen Landen. Bei solch hoher Qualität sucht fast schon nach Quervergleichen, doch die sind schwer zu nennen. Zu eigenständig, vor allem in textlicher Hinsicht, präsentieren sich die Jungs auf dem Silberling.
Eine CD für Leute die down sind und aufgerichtet werden wollen und für Leute die zu HIGH sind und auch mal etwas Nachdenkliches wollen! Also für alle Leute ist etwas dabei, einfach groß!
Songs wie "money left to burn", "ausgetrunken", "landungsbrücken raus" und "wäre er echt" sind absolute Geheimtips und könnten zu Szene-Hits mutieren!
Hat man keine Freunde, könnte diese CD wenigstens einen Teil übernehmen, denn sie kann einen 24 Stunden am Tag begleiten und man behält ein tolles Gefühl...
Genial!
Carsten Klein


A Thousand Miles
A Thousand Miles
Wird angeboten von Schöne_Klang_Juwelen
Preis: EUR 8,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialität hat einen Namen..., 20. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: A Thousand Miles (Audio CD)
Vanessa Carlton! Dieser Song ist bereits jetzt Kult! Tolle Melodiebögen, ein tolles Piano, Streicher, kleine Samples, einfach ein Klassiker! Zudem ist dieses junge Mädchen süßer als Honig.
Beängstigend ist der Zustand, dass dieser Song bereits besser ist, als alles was Alanis Morisette jemals veröffentlicht hat und dies soll etwas heißen!
Pflichtkauf für alle A. M. und Frauenpower-Fans...
CK


Seite: 1 | 2