Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet Sony fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Carsten Klein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Carsten Klein
Top-Rezensenten Rang: 179.513
Hilfreiche Bewertungen: 84

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Carsten Klein "ck69" (Idar-Oberstein)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Fallen und Fliegen
Fallen und Fliegen
Preis: EUR 15,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die perfekte Anleitung zum Ausverkauf..., 24. März 2016
Rezension bezieht sich auf: Fallen und Fliegen (Audio CD)
Diese CD sollten alle hören die den akustischen Beleg benötigen wie sich eine Band komplett der Industrie und dem Kommerz hingibt. Leider.
Sie müssen es nötig haben - vielleicht die Rente sichern? Keine Ahnung, jedenfalls hat es mit den alten Luxuslärm so gut wie NICHTS mehr gemeinsam.

Die Ecken und Kanten, E-Gitarren, Riffs und Verstärker wurden wohl bei Ebay verkauft. Die Seele und Aggressivität offenbar auch.
Die Lead-Sängerin kann absolut nicht mehr zeigen, was normal in ihr steckt und liefert eine völlig beliebige Cover-Band-Leistung ab.

Musik für das große Kaufhaus oder eine schnulzige Werbung - leider auf keinen Fall mehr. Man verwechselt sie fast mit Rosenstolz, doch selbst die klingen im Vergleich noch etwas sperriger als die neuen Luxuslärm.

Früher haben meine Kinder dieser Band im Auto noch ohne Murren zugehört - mit dem neuen Album musste ich mir so ziemlich alles anhören - bis zum Vorwurf, was ich für langweilige Schlager-Musik hören würde! Bravo und danke!

Ich war auch mal Musiker, aber niemals im Leben hätte ich einen solch krassen Stil-Wechsel zugelassen und damit auch das Verleugnen meiner musikalischen Identität. Zudem ist diese schrecklich langweilige Ansammlung von seichten Songs ein Schlag vor den Kopf jedes alten und treuen Luxuslärm - Anhängers.
Ich kann mir auch absolut nicht vorstellen, dass es der Band echte Freude bereitet, diese langatmigen Weichspüler-Songs live zu präsentieren.
Die banalen Texte tun ihr übriges...eine insgesamt bittere Enttäuschung und ein verglühter Stern am deutschen Rock-Himmel...

Daraus lernen und vielleicht umso stärker zurückkehren....

CK


Die sanfte Entführung des Potsdamer Strumpfträgers: Roman
Die sanfte Entführung des Potsdamer Strumpfträgers: Roman
von Christian Ritter
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2.0 von 5 Sternen Unglaubwürdiger geht nicht mehr..., 10. März 2016
Ja, Christian Ritters Figuren haben zum Teil Charme.
Ja, sein recht subtiler und trockener Humor kann einem an einigen Stellen etwas Freude bereiten.
Ja, der Anfang des Buches lässt sich ganz gut an....doch dann wird es aberwitzig und unglaubwürdiger als alles was ich bisher im Komödien-Bereich gelesen habe.
Der Autor wird es als Fiktion oder künstlichere Freiheit bezeichnen. Dies lasse ich mir ja auch bis zu einem gewissen Maße gern gefallen.
Aber was hier verfasst wird, sprengt doch den Rahmen und nimmt dem Buch auch dann einfach die Grundlage eine echt gute Veröffentlichung zu sein.
Je abstruser es wird, umso mehr muss man sich durch die Seiten kämpfen.
Man erwartet ständig, dass alles nur ein Traum ist und es am Ende doch noch eine intelligente Auflösung oder Erklärung gibt, doch dies passiert leider nicht...
Der Autor bleibt sich folglich, seinem Abbiegen in gänzlich groteske und unrealistische Wege, leider treu.

Viele bezeichnen dies als originell oder charmant - doch meine Geschmacksnerven hat es nicht angesprochen - nur temporär - als Gesamtwerk leider nicht.

Auf einer solchen Grundlage kann man 1000 Geschichten erfinden, schreiben und veröffentlichen...aber am Ende des Tages bleibt alles natürlich einfach Geschmacksache....

CK


Kind 44
Kind 44
von Tom Rob Smith
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein moderner Klassiker - Leseverpflichtung, 25. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Kind 44 (Taschenbuch)
Wer ein Geschichts-Buch lesen möchte, sollte sich vielleicht anders orientieren.
Aber wie der Autor Geschichte und die Handlung seines Romans verknüpft ist und bleibt genial und somit schafft er eine Grundstimmung die hinsichtlich Intensität, Darstellung politischer Gewalt und Spannung nicht zu überbieten ist.
Selten hat mich ein Buch von Anfang an in der Form gefesselt. Auch wenn nicht alle Daten oder Fakten stimmen, hat er in diesem Werk in meinen Augen ein kleines Meisterwerk abgeliefert. Seine Figuren und Story gehen ans Herz - man leidet jede Minute mit und hat irgendwann das Gefühl selbst in dieser Zeit gelebt und alles am eigenen Leib ertragen zu haben.
Die Zeilen gehen an die Nieren, wenn man sich darauf einlässt. Sie lassen einen selbst Wochen danach nicht wirklich los und regen auch stark zum Nachdenken - bez. Politik und der Unterdrückung und den Qualen eines riesigen Volkes - an (selbst wenn nicht alles im Detail so vorgefallen ist - aber manchmal ist die Realität sogar noch grausamer).
Ich bin jetzt schon sehr auf die Folgeromane von Tom Rob Smith gespannt, der es geschafft hat, einen auf eine fürchterliche Zeitreise in eine andere Epoche mitzunehmen und einen recht verstört, aber auch mit einem insgesamt unfassbar tollen Leseerlebnis zurück lässt.
Danke Tom Rob Smith...go on...
CK


Der Sünde Sold: Kriminalroman
Der Sünde Sold: Kriminalroman
von Inge Löhnig
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Reichen 50 relativ gute Seiten für ein gutes Buch...? ...NEIN!, 25. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Der Sünde Sold: Kriminalroman (Taschenbuch)
Die Gesamt-Bewertungen für dieses Buch haben mich dazu veranlasst die Dühnfort Reihe von I. Löhnig anzugehen. Leider wurde ich schwer enttäuscht. Das Buch beginnt brauchbar, doch dann taucht es für unzählige Seiten in die Bedeutungslosikeit und bittere Langeweile ab um dann auf den letzten 40 Seiten nochmals an Fahrt aufzunehmen. Ich habe mich durch das gesamte Buch (bis auf das Ende, wobei der Täter recht früh offensichtlich wurde) praktisch kämpfen müssen - was einem die Lust am LESEN leider schnell nehmen kann. Ein Buch sollte uneingeschränkte Freude bereiten und man sollte sich richtig darauf freuen - dies war hier leider überhaupt nicht der Fall. Altbacken wirkt es zudem.
Es ist ja nicht schlimm, dass es über 200 Seiten bis zum ersten Mord dauert, doch leider reicht der übrige Stoff lange nicht für eine wirklich gute Unterhaltung. Die Autorin verzettelt sich in übertriebenen religiösen Themen, sprachlich ist das unterer Durchschnitt, man sucht dauerhaft das Besondere oder neue Ideen.
Man liest unzählige Male "merde" und hat das Gefühl einen Geruchs-Leitfaden zu studieren, denn die Autorin beschreibt so ziemlich jeden möglichen Geruch, was auf Dauer mehr als nervig ist.
Oftmals fühlt man sich in einem reinen Frauenroman der knapp an einem Groschenroman vorbei schlittert. Die Figuren bleiben allesamt blass und verlieren sich in ihren persönlichen Problemen.
Es gibt so viele gute deutsche Autoren - vielleicht sollte man die Zeit anderweitig nutzen.
Im Gegensatz zu dem davor gelesenen Buch von Tom Rob Smith wirkt dieser Roman von Löhnig bez. Intensität u. Spannung wie ein Werbeblättchen.
Sorry Inge, aber das geht viel besser - vielleicht sind deine nachfolgenden Bücher ja eine wesentliche Steigerung...

CK


Misterioso
Misterioso
von Arne Dahl
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen zähfließend und rekordverdächtig..., 12. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Misterioso (Taschenbuch)
Dieses Buch scheidet wohl die Geister - liest man alle Kommentare / Kritiken.
Ich versuche beide Seiten zu betrachten.
Auf der einen Seite ist die Grundidee des Buches gar nicht mal so schlecht. Auch der Grundgedanke hinsichtlich dem Aufbau einer Ermittler-Gruppe klingt vielversprechend.
Der Autor hat sich sehr komplexe Gedanken im Gesamt-Aufbau u. Konstruktion des Falles gemacht.
Leider ändert dies nichts daran, dass man viele Längen bewältigen muss. Zudem dürfte das Buch absoluter Rekord-Halter im Aufzählen von Straßennamen oder Orten sowie Namen respektive Firmen sein! Was mit der Zeit wirklich mehr als nur nervig ist. Ich glaubte mich schon ein Marco Polo Heft von Schweden in der Hand zu haben. Zudem bin und war ich nie ein Freund vom Jazz - der Autor überstrapaziert leider mit seiner Vorliebe.
Dahl benennt ein fast unüberschaubares Konstrukt an möglichen Verdächtigen und Gruppierungen um den Fall so kompliziert als möglich zu machen um ihn dann recht banal, lange vor dem tatsächlichen Ende, aufzulösen.
Den Leser absichtlich in die Irre führen - ok, machen viele. Leider verliert sich der Autor dabei zum Teil völlig und der Spannungsfaden des Buches geht auch deutlich verloren.
Nur Teile der A-Gruppe bekommen von Dahl wirklich etwas Tiefgang spendiert. Dies war eindeutig zu wenig. Im Vergleich dazu, beleuchtet er Firmen und Aufsichtsräte viel zu umfangreich.
Seine Sprache wirkt oft etwas hölzern, doch manchmal reißt die Wolkendecke etwas auf und man liest auch mal den ein oder anderen gelungenen Einfall/Satz.
Es gab sicher schon schlechtere Debut-Romane, aber auch schon wesentlich bessere. Ich kann hier keine unbedinge Leseempfehlung aussprechen.
Bevor man also in die Ferne schweift, gibt es in Deutschland viele Autoren, die eindeutig bessere Ideen u. einen deutlich interessanteren Schreibstil präsentieren.
CK


Odys Uno X 8 20,3 cm (8 Zoll) Tablet-PC (1.5 GHz ARM Dual Core, 1 GB RAM, 8 GB HDD, WLAN, HDMI, Android 4.2.x, Bluetooth 4.0, OTA) schwarz/weiß
Odys Uno X 8 20,3 cm (8 Zoll) Tablet-PC (1.5 GHz ARM Dual Core, 1 GB RAM, 8 GB HDD, WLAN, HDMI, Android 4.2.x, Bluetooth 4.0, OTA) schwarz/weiß

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FINGER WEG!, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe dieses Gerät für meinen Sohn zu Weihnachten gekauft und es musste bereits nach wenigen Wochen durch ein NEUES ausgetauscht werden! Das neue Tablet hielt dann auch gerade mal 3 Wochen und 3 Tage, also hatte ich 2 NEUE Geräte, die jeweils innerhalb von unter 4 Wochen defekt waren! Das Gerät blieb immer wieder beim Hochfahren hängen. Nichts konnte diesen Mangel beheben. Zudem wurde der Akku oft sofort glühend heiß und die Akku-Laufzeit blieb beim ersten Gerät weit unter den Hersteller-Angaben. Zudem blieb es öfter hängen oder ging einfach unvermittelt aus.
Auf den ersten Blick und unter Berücksichtigung des Preises ein sinnvolles Einsteiger-Gerät, doch auf den zweiten Blick einfach eine qualitative Mogelpackung, sowohl von der Hardware wie auch von der Software, die uns fast nur Ärger und wenig Freude bereitete.
Absolut nicht zu empfehlen! Da gibt man lieber ein wenig mehr Geld aus, hat so mehr Qualität und weniger Sorgenfalten.
CK


Zwischen Den Runden (Deluxe Edition)
Zwischen Den Runden (Deluxe Edition)
Preis: EUR 43,52

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langer Sinn, relativ kurzer Text..., 16. März 2012
...ich bin Kettcar-Anhänger der ersten Stunde und niemals im Leben hätte ich es für möglich gehalten, dass mich einzelne Songs, oder gar ein ganzes Album, enttäuschen/langweilen könnte...

Dieser Umstand ist mit dem aktuellen Werk: "Zwischen den Runden", nun leider doch eingetreten.
Ein besserer Titel für diese CD wäre gewesen: "Zwischen dem Sekundenschlaf".

Man kann lange Berichte u. Meinungen über die Veröffentlichung verfassen - und über Geschmack lässt sich schlussendlich wohl auch nicht diskutieren, aber Fakt ist, dass das vorliegende Werk von Kettcar das mit Abstand seichteste, kraftloseste, am wenig abwechslungsreichste, langweiligste sowie qualitativ schlechteste Album einer sonst tollen deutschen Band darstellt.

Es wirkt, als hätten sie ein Unplugged-Album im Studio aufgenommen. Dabei sind sicher einige Mithörer fest eingeschlafen. Dieses Thema war doch mit ihrem Live-Album eigentlich völlig abgearbeitet und durch...wohl falsch gedacht...

Die Texte waren immer zu kryptisch - heute sind sie vielen zu durchschaubar - man kann es eben nie allen recht machen. Was fehlt, ist ein wenig der Biss, die Ironie oder die echt neuen Themen, die einen bewegen, abholen u. mitnehmen...

Musikalisch fehlt einfach so gut wie alles, was Kettcar bisher ausmachte: Dynamik, Tiefgang, Uptempo, eine gesunde Härte, Abwechslung, das Fingerspitzengefühl für tolle Langzeitmelodien und einfach die bekannte Klasse. E-Gitarren finden nur geschulte Ohren, weil sie ein besonderes Gespür benötigen...

Songs wie "Kommt ein Mann in die Bar", "In deinen Armen" und "Erkenschwick" sind belanglos wie Small-Talk und mit Abstand das schwächste was sie jemals veröffentlicht haben. Mit diesem Material stehen sie kurz vor dem Unwort: "Schlager" und damit hätten sie auch durchaus nett in den ZDF-Fernsehgarten gepasst, aber nicht mehr z.B. in den Schlachthof nach Wiesbaden...

Bezeichnend ist auch, dass mit die besten Songs, lediglich auf der Bonus-CD Platz gefunden haben - so als wollten sie auf dem Haupt-Album qualitativ einfach ein gewisses sowie fragwürdiges Niveau halten...

Dieses Album ist nicht reif oder wirkt nicht "angekommen" - es wirkt einfach bieder, müde, satt und gelangweilt...
Die Zähne wurden sich wohl im Laufe der Jahre ausgebissen - der Wut und dem Mut zum Kämpfen ist die Trägheit und Bequemlichkeit gewichen.

Was Kettcar jedoch von anderen Bands unterscheidet ist der Umstand, dass selbst auf einem insgesamt schlechten Album, immer noch ein paar kleine Perlen versteckt sind, die einem vielleicht doch mit der Zeit noch das ein oder andere Lächeln ins Gesicht zaubern: Die letzte Minute von "Rettung", der für mich beste Song "R.I.P.", "Der apokalyptische Reiter und das besorgte Pferd" und mit Abstrichen die Single "Im Club".

Ich möchte Kettcar aber auch noch nicht ganz abschreiben und Fehler begeht jeder - vor allem im Laufe so vieler Jahre - deswegen meine Hoffnung: Beim nächsten Mal wird alles wieder ganz anders...LetŽs get ready to rumble...!!!

Wenn man nicht genug im Geldbeutel hat, rate ich deswegen mehr zum aktuellen Album von "Down Below" oder der Scheibe von "Philipp Poisel"...

CK
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 29, 2012 2:05 PM MEST


Life Is Not a Waiting Room
Life Is Not a Waiting Room
Wird angeboten von westworld-
Preis: EUR 14,01

4.0 von 5 Sternen Leider keine erneute Steigerung..., 15. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Life Is Not a Waiting Room (Audio CD)
Ich bin Senses Fail - Anhänger der ersten Stunde u. hab mit sehr viel Interesse ihren Weg u. ihre positive Entwicklung verfolgt.
Eigentlich haben sie es immer hinbekommen, sich von Album zu Album weiter zu entwickeln...bis zum aktuellen Werk...

Ich dachte, die Screamo-Zeiten hätten sie endgültig hinter sich gelassen, denn das haben sie gar nicht nötig - ihre Musik transportiert auch ohne Schreien genügend Härte u. Aggressivität...
Doch plötzlich verfallen sie in alte Verhaltensmuster u. hinterlassen in den Songs "Lungs Like Gallows", "Wolves At The Door" u. dem schwächsten Song der CD "Ali For Cody" in mir mehr Unbehagen u. Zweifel als Freude...

Ok, viele erachten sowas vielleicht als authentisch oder back to the roots - ich hingegen empfinde es für dieses ansonsten wirklich tolle Album als sehr störend! Es wird dadurch nicht abwechslungsreicher - es verliert einfach sein Gesamtbild u. seinen roten Faden...

Haben Senses Fail doch aktuell mit den melodischen / nachdenklichen Tracks "Family Tradition", "Hair Of The Dog", "Fireworks At Dawn", "Yellow Angels" u. "Map The Streets" mit die besten Stücke ihrer gesamten Karriere eingespielt.

Daneben gibt es noch einige gut- aber eben nicht hochklassige Songs.

Trotzdem bleiben Senses Fail in ihrem Bereich des Melodic-Emo-Hardcore eine Klasse für sich u. jede Veröffentlichung von ihnen, war u. ist ihr Geld wert...

CK


North
North
Preis: EUR 19,36

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das lange Warten hat sich gelohnt...aber..., 15. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: North (Audio CD)
Ich möchte die Monate gar nicht zusammenzählen die wir auf das neue Everon-Album warten mussten...Meine große Frage: Hat sich die Wartezeit denn auch gelohnt? Man kann dies mit einem klaren JA beantworten - allerdings mit einigen kleinen Einschränkungen...

Everon waren nie eine harte Prog-Metal-Band. Wer darauf steht kennt seine Referenz-Gruppen...
Everon stand schon immer für gefühlvollen, technisch anspruchsvollen Prog-Rock mit außergewöhnlichen Songs u. Artworks...

Auch diesmal enttäuschen uns die Jungs nicht - zu hoch ist ihr Qualitäts- u. Emo-Level...Sie packen immer noch oftmals mehr Gefühl in einen 5-Minuten-Song als manche Bands in ihrer gesamten Karriere zustande bringen...

Die Tracks kommen insgesamt klarer strukturiert rüber - übersichtlicher - oder einfach nur reifer...

Mit "Hands", "South Of London" (neuer Stil u. gleich mit einer der besten Songs auf dem Album - großes Kino, elektronische Elemente, sehr eingängig), "Islanders" (durchgehend von Judith Stüber eingesungen) u. "Running" schielen die 4 Everon-Jungs sogar mit einem Auge auf mehr Airplay oder gar die Charts...doch wer will es ihnen ernsthaft verdenken, wenn man über so viele Jahre dermaßen viel für diese bemerkenswerte Musik eingesetzt hat?

North ist ein sehr gutes Everon-Album geworden - jedoch leider nicht ihr bestes (in meinen Augen immer noch "Flood")...

Nach einigen Durchgängen im Auto musste ich auch mal wieder was dazwischen hören, aber trotzdem hat es die Band geschafft, sämtliche musikalische Stilwechsel meines persönlichen Geschmacks (im Gegensatz zu fast allen anderen Gruppen aus dem Prog-Genre) zu überdauern...alleine das spricht für EVERON u. ihre Genialität...

CK


Pretty.Odd.
Pretty.Odd.
Preis: EUR 8,99

2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Enttäuschung des Jahres 2008, 26. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Pretty.Odd. (Audio CD)
Die Enttäuschung des Jahres und das bereits im März 2008...

Ich habe das erste Album der jungen Band wirklich mehr als nur gemocht...jetzt schlägt mir das Nachfolgewerk wie ein Hammer vor die Stirn - leider nur im Hinblick auf die grenzenlose Enttäuschung....

Die Frage bleibt: Was will uns die Band mit dem Album zeigen oder beweisen? Wo ist ihr Esprit hin? Ihre Power? Ihr Uptempo? Ihr eigener Stil? Ihre Zähne? Ihr Charme?

Wer das erste Album liebte soll die FINGER VON DIESEM ALBUM LASSEN - er wird wohl genauso enttäuscht werden wie ich...

Die Band klingt aktuell so langweilig wie eine X-beliebige Pop-Band - sie wirken dazu noch altbackener als ihre eigenen Eltern....
Alles an ihnen ist austauschbar geworden - ein schrecklich nichtssagendes dahinplätscherndes Album ohne Hintern in der Hose...

Da gibt es sicherlich 1000x mal interessantere Alben und Bands auf dem Markt, die einen Kauf mehr verdienen!!!

Alles reduziert sich am Ende des Tages auf unterschiedliche Geschmäcker, aber mir bleibt völlig unverständlich, wie man diese CD auch noch in den Himmel heben kann....kein Song rechtfertigt dies, was die erste Single schon erahnen ließ....

CK
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 12, 2013 2:45 PM MEST


Seite: 1 | 2