Profil für Roland Leicht > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Roland Leicht
Top-Rezensenten Rang: 11.179
Hilfreiche Bewertungen: 456

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Roland Leicht
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15
pixel
Green Fairy
Green Fairy
Preis: EUR 6,53

5.0 von 5 Sternen Hammergute Instrumental-CD, 4. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Green Fairy (MP3-Download)
Von der Vorgängerscheibe ‘Ultra’ des schwäbischen Multi-Instrumentalisten Max Schiefele, der unter dem Projektnamen ‘Maxxess’ seine CDs veröffentlicht, war ich schon mehr als begeistert und hatte sie mit so Meisterwerken wie ‘Late Nite’ von Journey-Gitarristen Neal Schon verglichen.
Und mit Green Fairy legt Max Schiefele ein weiteres Meisterwerk nach, das den Vergleich mit dem Vorgänger nicht scheuen braucht. Wieder ist es ein bockstarkes, atmosphärisches, melodisches und von vorne bis hinten überzeugendes Werk geworden.
‘Green Fairy ist das erste Konzeptalbum von Maxxess, das von den Läufen Max Schiefeles durch die Schweiz und Frankreich inspiriert wurde, getrieben von der Faszination vom Mythos um ein grünes Getränk :-). Da hier wohl eindeutig Absinth gemeint ist, erkennt man an dem im Booklet abgedruckten Zitat von Oscar Wilde und ich hoffe mal, dass sich Max Schiefele nach dem Genuss des Getränkes danach nicht das Ohr abgeschnitten hat (Kunstliebhaber wissen was ich meine).

Auf jeden Fall gibt es wieder wunderschöne Melodie-Linien, herrliche Gitarren-Riffs, Solis bis zum geht nicht mehr, coole Keyboard-Untermalung, fette Breaks, zwischendurch sphärische Klänge und ab und zu geht es auch mal wieder etwas härter zur Sache. Prog-Freunde die auf instrumentale CDs stehen, sollten hier unbedingt zugreifen. Echt ein geniales Werk.


The Road of Bones (Incl.Bonus-CD)
The Road of Bones (Incl.Bonus-CD)
Preis: EUR 19,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk auf einer Stufe mit Subterranea, 4. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: The Road of Bones (Incl.Bonus-CD) (Audio CD)
Die britische Neo-Prog-Legende IQ hat uns schon wieder rund fünf Jahre warten lassen (ja, Frequency ist schon so alt!), bis ein neues Studio-Album veröffentlicht wird. Es gab auch schon wieder ein Line-Up-Wechsel, dieses Mal hat es wieder den Keyboarder getroffen. Es ist jetzt ein gewisser Neil Durant am Start, der allerdings von Vorgänger Mark Westworth empfohlen wurde (und seine Sache richtig gut macht ... man könnte glauben Herr Orford wäre wieder dabei) und John Jowitt ist mal wieder weg und wurde durch ... man höre und staune ... Tim Esau ersetzt, der ja in früheren Jahren schon mal bei IQ war.

Im Gegensatz zu 'Frequency' (eher langweilig und nichts neues) ist 'The Road Of Bones eine eindeutige Steigerung. Klar klingen IQ immer noch voll nach IQ, was schon alleine am Gesang von Peter Nicholls liegt, der einfach unverwechselbar ist, aber insgesamt sind IQ einen Tacken härter geworden, was der Musik einfach nur gut tut. Alleine der Opener ‘From The Outside In’ haut einfach voll rein und ist bombastisch, episch, dramatisch. Auch der Title-Track hat ein richtig dramatisch-bombastisches Ende. Hier geht es um einen Killer und ‘The Road Of Bones’ ist die Straße, auf der seine Toten liegen. Heftig aber richtig gut.
Ich möchte ‘The Road Of Bones’ fast auf eine Stufe mit ‘Subterranea’, meiner absoluten Lieblings-IQ-CD stellen. Richtig cool, modern und irgendwie ‘anders’.

Es lohnt sich aber der Kauf der limitierten Doppel-CD. Denn entgegen der sonst obligatorisch eingepackten Live-CD oder Demo-Scheiße gibt es nochmal 6 neue Songs mit 50 Minuten Spielzeit, die fast genauso gut sind als die Songs der Original-CD, nur noch (für IQ-Verhältnisse) ein bißchen experimenteller. Muss man haben!


Eliwagar
Eliwagar
Wird angeboten von Going Underground
Preis: EUR 16,75

5.0 von 5 Sternen Norwegischer Folk vom Feinsten, 4. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Eliwagar (Audio CD)
Élivágar sind in der norwegischen Mythologie der Sammelname für elf Flüsse, die den leeren Raum füllten, der vor der Entstehung der Welt existierte. Im Norden gefror das Wasser dieser Flüsse zu Eis und Élivágar bedeutet eigentlich Eis-Wellen. Somit ist schon ein bißchen klar, dass die ‘Band’ Eliwagar, die eigentlich nur aus einer gewissen Runahild besteht (die dieses Projekt 2006 ins Leben gerufen hat), die ausschließlich auf norwegisch singt (die Texte sind im sehr schönen Booklet auch ins englische übersetzt) und nebenher noch unglaublich viele traditionelle Folk-Instrumente spielt sowie ihrem Ehemann Björn Dahl, der neben der akustischen Gitarre und Bass auch noch ein paar fette Riffs auf der E-Gitarre beisteuert und noch einem Drummer namens Wargnar.

Die vorliegende Scheibe ist bereits die siebte Veröffentlichung von Runahild und erst seit Neuestem ist sie nicht alleine in diesem Projekt aktiv. Ihr Ehemann kam erst im Jahr 2010 dazu.

Musikalisch bewegt sich Eliwagar, wer hätte es gedacht, im Folk-Bereich, wobei die Songs wie schon geschrieben ab und an durch eine fette Gitarre aufgepeppt werden, was den Songs richtig gut tut. Insgesamt ist die CD aber recht ruhig und ‘düster’, wobei aber die Songs alle eine positive Ausstrahlung haben und nicht ins traurige gehen. Runahild scheint mit der Natur Eins und im Reinen zu sein und das macht die Scheibe zum Genuss, wenn man mal ruhige rund 40 Minuten verleben will. Eine schöne CD zum dahin träumen und genießen.


Darker
Darker
Preis: EUR 18,99

5.0 von 5 Sternen Toller Retro-Prog aus der Schweiz, 4. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Darker (Audio CD)
Die schweizer Prog-Band `Dawn', schon 1996 in Montreux gegründet, legt nach dem Erstlingswerk `Loneliness' aus dem Jahr 2007, das ich leider nicht kenne, nach gewaltigen 7 Jahren einen zweiten Silberling nach, der allen Retro-Prog-Freunden gefallen dürfte.
Fünf ausufernde Long-Songs zwischen knapp 8 und fast 19 Minuten (plus noch 3 kurze Tracks), Oldschool-Keyboards vom Feinsten (Nicolas Gerber versteht sein Handwerk), ziemlich hoher aber genialer Gesang (von Gitarrist Rene Degoumois) und brilliante Rhythmus-Arbeit durch Bassist Julien Vuataz und Drummer Manu Linder lassen Erinnerungen an King Crimson (vor allem beim ersten langen Song `Cold' ... eigentlich eine tolle Weiterentwicklung von `In The Court Of The Crimson King), alte Yes (der Gesang beim 11-Minüter `Darker'), Genesis / Tony Banks (das Instrumental `Lullabies For Gutterflies') oder auch frühe Pink Floyd / Genesis (beim 19-minütigen `8945') aufkommen. Aber auch ein bißchen Marillion kann man entdecken (hört Euch nur mal die Keyboard-Läufe bei `Out Of Control' an).

`Darker' ist ein wirklich brilliantes Retro-Prog-Album, das von Vorne bis Hinten Spaß macht und keine Sekunde langweilig wird. Unbedingt reinhören!


Life Is
Life Is
Preis: EUR 29,26

5.0 von 5 Sternen Belgische Sängerin im Stil von Tori Amos, 4. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Life Is (Audio CD)
Susan Clynes ist die neueste Entdeckung des New Yorker Moonjune-Labels. Sie selbst singt, spielt Piano und kommt aus Belgien. ‘Life Is ...’ ist ein Zusammenschnitt von drei Konzerten in Brüssel und Bree mit unterschiedlicher Unterstützung. Konzert 1 in Brüssel zusammen mit Pierre Mottet (Bass) und Nico Chkifi (Drums), Konzert 2 in Bree alleine am Piano und Konzert 3 wieder in Brüssel mit dem Cellisten Simon Lenski.
Auch wenn die CD bei Moonjune veröffentlicht wurde, ist die Musik weit weg vom Jazz sondern ist richtig eingängig, melodisch, manchmal richtig fröhlich und mir gefallen vor allem die Songs mit der Cello-Unterstützung und die Stimme sowie das Piano-Spiel von Susan Clynes erinnert mich ein bißchen an Tori Amos. Muss man antesten.


Enduring Days You Will Overcome
Enduring Days You Will Overcome
Preis: EUR 19,95

5.0 von 5 Sternen Coole Scheibe aus Griechenland, 4. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Enduring Days You Will Overcome (Audio CD)
Bands aus Griechenland sind in meinem CD-Regal recht selten vertreten. Und endlich gibt es mit ‘Electric Litany’ mal wieder einen Vertreter aus diesem Land. Wobei der Ursprung der Band auf der Insel Korfu war. Daher kommen der Kopf der Truppe Alexandros Maris (der neben dem Gesang auch diverse Instrumente spielt) sowie Bassist Alex Deligiannnidis. In London fanden sie dann noch Drummer Richard Simic sowie Keyboarder Benjamin Prince.
Das Erstlingswerk der Band ‘How To Be A Child And Win A War’ war wohl in Griechenland ein großer Erfolg und danach wollte die Band unbedingt mit Alan Parson arbeiten. Das klappte dann, nachdem Electric Litany sogar im Vorprogramm des Alan Parsons Live Project auftreten durfte.
Die Musik von Electric Litany auf der neuen Scheibe ist ziemlich düster und beklemmend und erinnert mich an Werke von Porcupine Tree oder auch Steven Wilson (Solo) gepaart mit teilweisem Falsett-Gesang im Stile von Sigur Rós, wobei die Songs eher in die Richtung der Isländer gehen ... nur nicht so abgehoben. Eigentlich eine recht coole Scheibe zum relaxen. Muss man unbedingt mal antesten.


Rothenstein DejaVu Eau de Parfum 60 ml - Massiv Gold 585 und Diamant
Rothenstein DejaVu Eau de Parfum 60 ml - Massiv Gold 585 und Diamant
Wird angeboten von ROTHENSTEIN
Preis: EUR 10.500,00

15 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Multifunktionales Schnäppchen, 6. Juni 2014
Nachdem ich hier die Rezensionen meiner Vorgänger gelesen habe, habe ich so den Eindruck, dass die Meisten das gesamte Potential dieses grandiosen Teils nicht wirklich erkannt haben.
Immer wieder hatte ich Ärger mit Mardern (also den Tieren) in meiner Garage. Meine Rolls Royce fanden sie besonders lecker.
Im einschlägigen Handel gibt es zwar Duftstoffe zu kaufen, die aber bis jetzt ziemlich wirkungslos waren. Marderteppich und Piepser haben auch nichts gebracht.
Aber ich Schlauberger dachte mir, so ein gewöhnlicher Marder kann Luxus nicht ab. Deswegen habe ich mir mal einen halben Liter DejaVu besorgt und in meiner Garage verteilt ... Marder verschwunden :-)
Wenn man das einmal pro Woche macht hat es dauerhafte Ruhe von den Tierchen. So meine Erfahrungen.
Außerdem macht sich die Kamasutra-Statue prima als Kühlerfigur für meine Rolls. Emily hat ja jeder.
Nur einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch (deswegen auch nur 4 Sterne):
Könnte man vielleicht mehrere Kamasutra-Stellungen als Statue für dieses formschöne Fläschchen verarbeiten? Ich kann meine Rolls eh nicht unterscheiden und das wäre eine prima Idee zur Differenzierung. Außerdem muss ich mir öfter einen Neuen kaufen wenn der Aschenbecher voll ist.


Michael Kors Damen Armband Leder Edelstahl IP-Roségold beige 37 cm MKJ2629791
Michael Kors Damen Armband Leder Edelstahl IP-Roségold beige 37 cm MKJ2629791
Preis: EUR 99,00

1.0 von 5 Sternen Mogelpackung, 26. Dezember 2013
Also irgendwie fühle ich mich ganz schön über den Tisch gezogen. Das Teil ist nur enttäuschend. Die versprochenen 37 cm entpuppten sich als lächerliche 22 cm und das Armband ist ganz schön schmal und billig gemacht. Ziemlich frech für den Preis und entspricht in keinster Weise dem Bild hier auf Amazon. Ich würde mal sagen Finger weg!


All Is One (Limited Edition)
All Is One (Limited Edition)
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Sensationeller Prog aus Israel, 5. November 2013
Rezension bezieht sich auf: All Is One (Limited Edition) (Audio CD)
Eine richtig geile Scheibe wurde mit `All Is One' von der israelischen Prog-Metal-Band `Orphaned Land' veröffentlicht.
Ich habe die Jungs um Sänger Kobi Farhi vor ein paar Jahren mal als Vorband von Amorphis gesehen und fand sie damals zwar recht spannend und interessant, mich störte aber der leichte Hang zum Death-Metal (wegen den Growls). Das hat sich mit `All Is One' grundlegend geändert denn Gegrunze findet nur noch äußerst rudimentär statt und die Songs sind ... auch wenn sie (fast) alle leicht orientalisch angehaucht sind ... alle ziemlich gut. Alleine schon wegen dem Titelstück (da gibt's auf Youtube auch ein offizielles Video dazu) lohnt sich der Kauf. Geile Melodie, fettes Gitarrensolo, einfach der Hammer.
Vielleicht werden sich die Jungs in ihrer Heimat mit dem Titel der CD, den Texten und der Aufmachung nicht wirklich nur Freunde machen, denn hier geht es eigentlich im Prinzip um den Religionskrieg in Israel und dass die heutige Generation eigentlich gar nichts mehr dafür kann und was anderes will, nämlich Frieden.
Die Scheibe kann ich nur weiterempfehlen.
Könnte ein Anwärter auf die CD des Jahres 2013 werden.


Lifesigns
Lifesigns
Preis: EUR 19,98

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochinteressante Scheibe, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lifesigns (Audio CD)
John Young ist in seiner Karriere als Musiker schon ganz schön rum gekommen. Uli John Roth, Steeleye Span, Bon Jovi, zwei Touren mit Asia, eine Tour mit den Scorpions, Co-Writer auf Fish's `Fellini Days'.
Zusammen mit Martin `Frosty' Beedle (Cutting Crew), Nick Beggs (Steven Wilson Band) und Produzent Steve Rispin (Asia) gibts nun eine Kooperation unter dem Namen `Lifesigns' und wenn man die Gast-Musiker anschaut weiß man in welche Richtung die Scheibe geht. Steve Hackett (Ex Genesis), Robin Boult (Ex Fish, Ex Howard Jones usw.), Thijs van Leer (Focus) und Jakko Jakszyk (bekannt von Jakszyk Fripp & Collins) machen als Gast-Gitarristen bzw. an der Flöte mit. Und 5 Songs auf 54 Minuten sagen dann auch alles. Hier gibt es Neo-Prog vom Feinsten, der vor allem durch das geniale Keyboard-Spiel von John Young lebt der seine Affinität zur Spielweise von Tony Banks nicht verheimlichen kann. Und die Gitarristen dürfen sich auch austoben. Eine hübsche Mischung aus Genesis und Jadis mit einem Hauch Focus (wenn Thijs van Leer seine Einsätze hat).
Für Neo-Prog-Freunde unbedingt empfehlenswert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 13, 2014 1:05 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15