Profil für Ovir > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ovir
Top-Rezensenten Rang: 4.121
Hilfreiche Bewertungen: 1039

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ovir "ovir" (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Jurassic Shark [Blu-ray]
Jurassic Shark [Blu-ray]
DVD ~ Emanuelle Carriere
Wird angeboten von Movie-Star
Preis: EUR 5,99

1.0 von 5 Sternen Eine Zumutung in jeder Hinsicht!, 6. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Jurassic Shark [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich will in meiner Rezension gar nicht auf irgendwelche kleinlichen Details eingehen... schwimmende Pistolen oder Schnittfehler... Denn Jurassic Shark ist schon grundlegend in jeder Hinsicht ein lausiges Machwerk. Natürlich weiß ich, dass ich mit dieser Bluray Trash reinsten Wassers in den Händen halte - und ich kann mich auch bei C-Filmchen wunderbar amüsieren. Positive Beispiele gibt es einige. Doch Jurassic Shark bietet meines Erachtens auch dem Trashfilmfan kaum etwas. Die Location ist langweilig (sieht irgendwie fast die ganze Zeit nach ner Bauschutthalde irgendwo hinter dem Haus des Regisseurs aus...). Und die Schauspieler wirken so dermaßen langweilig, dass auch hier kein Blumentopf zu gewinnen ist. Dialoge, Effekte und Kameraarbeit lassen wir mal ganz außer Acht. Das Ärgerliche an Jurassic Shark ist nicht die billige Machart - sondern, dass man stets merkt, dass sich der Regisseur nicht die geringste Mühe gegeben hat. Statt dessen wurde einfach das kaum existente Skript runtergekurbelt - und das war's. Der eingefleischte Trashfan mag zwar über billige Effekte und miese schauspielerische Leistungen hinwegblicken oder diese zu betrachten gar als besonderes Vergnügen empfinden, doch aus meiner Sicht möchte ich schon gerne ein wenig Neues geboten kriegen... und sei es nur eine witzige Grundidee. Aber selbst damit kann Jurassic Shark nicht aufwarten... in einem See schwimmt ein Hai, der Menschen frisst... Ende... Zwar soll das wohl ein Urzeithai von enormer Größe sein... aber letztlich spielt das gar keine Rolle - und ist optisch auch nie so umgesetzt, dass man dem Vieh irgendetwas Besonderes abringen kann.

Mein Fazit also: Der erwartete Fun-Faktor, der sich für mich beim Schauen eines solchen Billig-Streifens einstellen sollte, ist gänzlich ausgeblieben... der Film ist nicht mal unfreiwillig komisch, sondern einfach uninteressant... Somit dürfte er auch der Zielgruppe, für die er gemacht wurde, wenig Unterhaltung bieten. Den Trash zu mögen heißt ja nicht, keine Ansprüche zu haben... ;-)

Bildtechisch ist die Bluray ganz anständig geraten, man bekommt durchaus HD-Bild geboten - natürlich nicht vergleichbar mit aufwändigeren Produktionen. An Extras bietet die Scheibe nur den Originaltrailer und ein paar Trailer zu anderen - lohnenswerteren - Filmen.


Gruselkabinett - Folge 88: Die Affenpfote
Gruselkabinett - Folge 88: Die Affenpfote
Preis: EUR 6,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Feine, aber wenig herausragende Folge der Reihe, 4. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
William Wymark Jacobs' Geschichte um eine rätselhafte mumifizierte Affenpfote, die ihrem Besitzer Wünsche erfüllen kann, ist hierzulande weniger bekannt - ebenso wie ihr Autor. Zu Lebzeiten veröffentlichte Jacobs jedoch in angesehenen Magazinen wie "The Strand" (wo auch Arthur Conan Doyle publizierte). Das Motiv um Wünsche, die sich zwar erfüllen, jedoch nicht in der erhofften Weise beziehungsweise mit schrecklichen Konsequenzen, ist hingegen zeitlos. Insofern funktioniert diese kleine recht böse Geschichte auch heute noch sehr gut.

Die Hörspielumsetzung ist ganz gut gelungen. Die Sprecher leisten einen soliden Job - wenn das Ganze nach meinem Geschmack jedoch ein wenig "overacted" wirkt und damit irgendwie an ein Drei Fragezeichen Hörspiel erinnert. Die musikalische Untermalung hält sich da wiederum mehr zurück, was viel besser zu der düsteren Geschichte passt.

Einen weiteren Stern ziehe ich ab, da mir das Ende nicht besonders gefallen hat. Natürlich geht es nicht um das inhaltliche Ende, das ja durch die literarische Vorlage vorgegeben ist - sondern vielmehr um die Inszenierung. Nach meinem Geschmack ist diese nicht gelungen. Das Ganze endet recht abrupt. Mir hätte es besser gefallen, wenn man noch eine Art kleinen Ausklang beigefügt hätte, der zwar die Geschichte nicht in irgendeiner Weise verändert hätte - der jedoch die bedrückende Aussage der Geschichte noch einmal unterstrichen hätte. Das ist freilich Geschmackssache.

FAZIT: Im Vergleich mit vielen anderen Teilen der Reihe "Das Gruselkabinett" schwächelt "Die Affenpfote" ziemlich. Es bleibt immer noch ein gutes Hörspiel, das aber eben nicht in der gleichen Weise fesselt wie beispielsweise "Das Phantom der Oper", "Dracula", "Der Tempel", "Die Herrenlose" und viele andere Folgen. Insofern (gute) drei Sterne.


166/und die Brennende Stadt
166/und die Brennende Stadt
Preis: EUR 7,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Folge!, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 166/und die Brennende Stadt (Audio CD)
Ein mysteriöser Brief seines seit zwei Jahren verstorbenen Bruders an den pensionierten Hauptkommissar Reynolds bringt den Fall um die "Brennende Stadt" ins Rollen. Und bald finden sich die drei Detektive in einer fast verlassenen Stadt wieder, unter der seit Jahrzehnten ein wahres Inferno tobt... und sie sind natürlich nicht die einzige, die dem Rätsel auf der Spur sind!

Dieser Fall erinnerte mich stark an Klassiker wie das "Aztekenschwert" oder auch die "Geisterinsel" (freilich ohne den natürlich unwiederbringlichen Charme der wirklich noch jungen unmotorisierten und handylosen Juniordetektive)... ein Rätseltext (der dieses Mal auch nicht so abstrus und konstruiert wirkt, wie manch anderer in den jüngeren Folgen), ein verschwundenes Vermögen und eine Handvoll mehr oder weniger zwielichtiger Gestalten, Vielleicht mag manch einem die Handlung zu geradlinig sein. Doch ich habe mich bestens unterhalten gefühlt. Die Handlung ist wesentlich weniger krude als die vieler Vorgängerfolgen - so ist es auch verzeihlich, dass manches recht vorhersehbar ist. Das Setting ist interessant gewählt. Die Stadt mit den brennenden Kohleflözen gibt es in den USA tatsächlich - mit demselben Namen im Bundesstaat Pennsylvania. Und tatsächlich lebten hier 2010 nur noch 10 Menschen - der Rest war seit 1962 mit dem Ausbruch der Feuer nach und nach fortgezogen. Centralia war bereits Inspiration für die Videospielreihe "Silent Hill" - und sie funktioniert auch bei den drei Fragezeichen sehr gut, wie ich finde.

Ich kann die Folge fast uneingeschränkt empfehlen. Manch einem wird sie eventuell zu altbacken sein. Wenig Unheimliches - dafür aber eine spannende wenn auch wenig wendungsreiche Krimi-Handlung. Mir hingegen gefiel die Geradlinigkeit dennoch erstaunlich gut: Auch wenn es nicht allzu viele Wendungen gibt, bleibt die Handlung stets spannend. Die Dialoge sind zudem irgendwie "knackiger" als bei manch anderer aktueller Folge... Es wird weitgehend auf überflüssige langgezogene Kabbeleien und albernes Overacting verzichtet. Die Sprecherleistung ist natürlich gewohnt top... Hört rein - gerade Altfans sollten nicht enttäuscht sein!


After Earth [Blu-ray]
After Earth [Blu-ray]
DVD ~ Will Smith
Preis: EUR 9,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mäßige Unterhaltung, 31. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: After Earth [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film sorgte für viel Furore - jedoch eher der negativen Art. Es wurde unterstellt es sei ein Scientology-Propagandastreifen. Das kann ich nicht beurteilen, dazu kenne ich mit dieser Weltanschauung zu wenig aus. Insofern bewerte ich den Film hier rein nach meinem subjektiven Empfinden. Leider, um es gleich mal vorweg zu nehmen, schneidet er dadurch auch nicht unbedingt besser ab. "After Earth" bietet einen simplen Vater-Sohn-Konflikt in Verbindung mit einer - äußerst - geradlinigen und absolut vorhersehbaren Handlung. Auch der Hintergrund des Ganzen - die Menschen haben vor tausend Jahren die Erde verlassen, leben nun auf einem anderen Planeten und kämpfen gegen Außerirdische - ist so dünn, dass man ihn getrost hätte weglassen können. Tatsächlich hätte die eigentliche Handlung auf einem x-beliebigen Planeten stattfinden können - und wäre dort, was die allgemeine Logik betrifft, auch besser aufgehoben gewesen. Zu extrem sind die Veränderungen in der Tier- und Pflanzenwelt, als dass sie sich in nur tausend Jahren hätten vollziehen können. Doch um Logik scherten sich die Macher ohnehin nicht viel - warum zur Hölle fliegt das Raumschiff auf konventionelle Weise, wenn es eine Sprungtechnologie gibt, die es an jeden beliebigen Ort bringen kann? Alles an After Earth wirkt irgendwie oberflächlich, lieblos...

Die schauspielerische Leistung der Darsteller wird ebenfalls häufig bemängelt. Zur Verteidigung muss man sagen, dass Will Smith hier eben einen fast völlig emotionslosen Charakter spielt - zumindest einen Menschen, der keine Furcht empfindet. Die Handlung verdammt ihn zudem dazu, die gesamte Zeit über mit gebrochenem Bein in den Resten des abgestürzten Raumschiffs zu verharren.

Als Regisseur verantwortlich zeichnet M. Night Shymalan (6th Sense, The Village, Devil)... Leider mss man auch hier sagen, dass die Innovationskraft seiner Filme bisher stetig nachgelassen hat - und mit After Earth ihren Tiefpunkt gefunden hat.

BILD/TON: After Earth ist zwar keine Referenz in Sachen Bild und Ton, jedoch einer Bluray eines aktuellen Kinofilms wirklich angemessen.

VERSIONEN: Neben der gewöhnlichen Version in der Plastikhülle (mit Wendecover!) gibt es noch ein Steelbook, das exklusiv bei Saturn erhältlich ist (dort ist das Logo auf einen Papierwickler aufgedruckt, das eigentliche Cover ist flatschenfrei).

FAZIT: "After Earth" kann man sich an einem verregneten Nachmittag anschauen, einen bleibenden Eindruck hinterlässt der Film allerdings nicht. Weder die Darsteller noch die Handlung wissen zu begeistern.


163/und der Verschollene Pilot
163/und der Verschollene Pilot
Preis: EUR 7,99

7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich empfehlenswert!, 3. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 163/und der Verschollene Pilot (Audio CD)
Ein spannender Einstieg in einer abgelegenen Gegend - ein gruseliges Hotel und eine überschaubare Anzahl seltsamer Zeitgenossen, deren Motive schwer zu ergründen sind. Das grundlegende Setting dieser Folge stimmt schon mal. Es folgen ein interessantes Rätsel und irgendwann die wirklich überraschende Aufklärung. Untermalt wird dies von ausgewogener, an klassische Folgen erinnernde Musik. Die Sprecher agieren toll - nicht nur die Protagonisten sondern auch die anderen Rollen. Nach "Der schreiende Nebel", der mir trotz der etwas übertriebenen Auflösung sehr gut gefiel, folgt mit der "Verschollene Pilot" eine wirklich gute weitere Folge. Es gibt nichts zu meckern. Ich hoffe sehr, dass sich dieses Niveau hält!


Oblivion (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
Oblivion (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
DVD ~ Tom Cruise
Wird angeboten von 3-weiber-mama - Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 28,90

9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter SciFi-Film auf sehr guter Bluray!, 19. August 2013
Oblivion überzeugt durch eine wendungsreiche spannende Handlung mit gut agierenden Schauspielern. Auch wenn Cruise schon aus Gründen seiner Weltanschauung nicht jedermanns Sache ist - von einigen sogar boykottiert wird - zeigt er hier einmal mehr, dass er dennoch ein verdammt guter Schauspieler ist (und bei der Auswahl seiner Filme fast immer ein gutes Händchen besitzt). An seiner Seite stehen Andrea Riseborough, Olga Kurylenko und Morgan Freeman mit nicht minder überzeugender Leistung. Ebenso wie die Schauspieler hat mich aber auch die Optik des Films begeistert. Die zerstörten Überreste der menschlichen Zivilisation sehen absolut überzeugend aus - gepaart mit grandiosen Landschaften (sowohl realen als auch computergenerierten).

BILD/TON: Das Bild ist einwandfrei: Sehr detailreich - und in dunklen Szenen kaum Körnung oder Unschärfen. Der Ton ist mindestens genauso klasse - die deutsche Tonspur liegt in 7.1 HD vor und lässt keine Wünsche übrig. Sowohl in leisen Szenen als auch in den actionreichen Sequenzen! Die separate Musikspur (siehe EXTRAS) ist qualitativ ebenso hochwertig und bietet echten Genuss!

EXTRAS: Neben einem Making Of und einem Audiokommentar des Regisseurs ist das echte Highlight für mich die separate Soundtrack-Tonspur mit dem Score von Anthony Gonzalez. Ohne Gesprochene Worte und Soundeffekte wirken viele der Bilder noch überwältigender und atmosphärischer. Dass hier der Originaltrailer fehlt ist für mich als Trailer-Fan deshalb wieder verschmerzbar (zumal der Trailer auch extrem viel von der Handlung vorweg nimmt).

VERSIONEN/FSK-LOGO: Neben der unlimitierten Version in der Plastikhülle (mit Wendecover!) gibt es auch ein angeblkich limitiertes Steelbook - dieses ist schön gestaltet, mit einem leicht abzulösenden Pappwickler, auf den das FSK-Logo aufgedruckt ist (das Steelbook selbst ist "flatschenfrei").

FAZIT: Der Kauf der Bluray lohnt sicher - abgesehen von erstklassigem Bild und Ton bekommt man einen, wie ich finde, spannenden gut gemachten SciFi-Kracher geboten. Allein wegen der großartigen Bilder und des tollen Soundtracks hat der Film auch einen recht hohen "Wiederanschau-Wert". Zumal die Handlung durchaus vielschichtig angelegt ist, wird man auch beim zweiten Mal einige Details und Zusammenhänge entdecken, die einem beim ersten Ansehen entgangen sind.


Gruselkabinett - Folge 77: Das Feuer von Asshurbanipal
Gruselkabinett - Folge 77: Das Feuer von Asshurbanipal
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen Sehr gute Vertonung der Originalstory, 30. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gruselkabinett hat sich längst als extrem hochwertige Hörspielreihe etabliert - sie ist technisch sehr gut gemacht, die Sprecher gehören zu den Besten und die Auswahl der Storys ist abwechslungsreich. Die Umsetzung in Hörspielskripte gelingt in der Regel ebenfalls sehr gut. Auch bei dem vorliegenden "Das Feuer von Asshurbanipal" ist dies der Fall. Das Drehbuch hält sich sehr eng an die Originalgeschichte von Robert E. Howard (die übrigens in dem ausgezeichneten Band "Volk der Finsternis" des Festa-Verlags auch aktuell in deutscher Sprache erhältlich ist).
Anders als bei mancher früherer Vertonung des Gruselkabinetts hat man hier darauf verzichtet, zusätzliche Rollen einzubauen. Dies hätte die Atmosphäre der Geschichte gewiss arg verändert. So bleibt es bei den beiden gestandenen Abenteurern, die sich alleine durch die tödliche Wüste kämpfen, um irgendwann hoffentlich die sagenumwobene Stadt der Teufel zu erreichen, in deren Ruinen sich ein verfluchter Rubin befinden soll - eben jenes titelgebende "Feuer von Asshurbanipal". Dabei bleibt die Hörspielumsetzung extrem nah bei der literarischen Vorlage - Handlungsverlauf und sogar viele Dialoge sind nahezu identisch. Dass dabei die Rolle des amerikanischen Hausegens Steve Clarney ausgerechnet von Wolfgang Pampel gesprochen wird (der deutschen Synchronstimme von Harrison Ford), ist gewiss kein Zufall!
Howard liebte - wie seinen Briefen zu entnehmen ist - die romantisch verklärte arabische Welt. Die weiten Wüstengebiete mit ihren uralten Geheimnissen. Er hat viele seiner Geschichten dort angesiedelt. Die Figur Steve Clarneys hat Howard jedoch nie zu einem Serienhelden ausgebaut wie zum Beispiel Conan oder Kull von Atlantis. Der Charakter bleibt auch in der Originalgeschichte recht auswechselbar - er entspricht dem typischen Abenteurerstereotyp, das Howards Leserschaft seinerzeit so sehr schätzte. Dank der Stimme Pampels erlangt der Charakter jedoch - nicht zuletzt durch Assoziationen mit Indiana Jones - viel mehr Details als es in Howards Geschichte der Fall war. Titania Medien hat also alles richtig gemacht.
Warum dann trotzdem nur vier Sterne? Für mich ein kleiner Schwachpunkt ist die extreme Geradlinigkeit der Geschichte. So gibt es kaum Wendungen - einzig eine Art Deus ex Machina bringt einmal ein überraschendes Moment ein, ohne jedoch einen Aha-Effekt zu erzielen - weil eben für den Hörer unvorhersehbar. Insofern gehört die Originalgeschichte nicht unbedingt zu Howards besten Werken. Es handelt sich ein wenig um typische Pulp-Einheitskost, die zwar nett zu lesen ist und zudem ein paar Anlehnungen an Lovecrafts Mythos aufweist - aber ansonsten keine besondere Wirkung beim Leser hinterlässt. Die Umsetzung als Hörspiel hat natürlich auch mit diesem Makel zu kämpfen - obwohl hier wirklich gute Arbeit geleistet und ein unterhaltsames Werk abgeliefert wurde. Deshalb (gute) vier Sterne...


Iron Sky - Wir kommen in Frieden! (Limited Super Deluxe Edition inkl. A4-Rahmenleinwand + Soundtrack + Blu-Ray + Artbook) - Exklusiv bei Amazon.de
Iron Sky - Wir kommen in Frieden! (Limited Super Deluxe Edition inkl. A4-Rahmenleinwand + Soundtrack + Blu-Ray + Artbook) - Exklusiv bei Amazon.de

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Habe leider mehr erwartet (Limited Super Deluxe Edition Bluray), 28. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Angepriesen als "Super Deluxe" Edition war meine Erwartungshaltung womöglich zu hoch. Aber wenn bereits das Artbook nur ein dünnes Heftchen als Beileger in der Bluray selbst darstellt.... dann kann man vielleicht meine Enttäuschung verstehen. Obwohl mit knapp 32 EUR recht preisgünstig, ist diese Ausgabe ihr Geld aus meiner Sicht leider nicht wert. Als Sammlerstück empfiehlt sich zudem eher das MM-exklusive Steelbook. Die Beigaben der amazon-exklusiven Leinwand-Ausgabe sind zu billig produziert. Die etwa A4 große Leinwand mit dem recht unscheinbar umgesetzten Covermotiv des Films ist kein wirklicher Hingucker. Dass die Signatur nur aufgedruckt ist, war hingegen zu erwarten. Die Soundtrack-CD ist - zusammen mit dem sogenannten "Artbook" - einfach in einer sehr unschönen Bluray-Hülle aus Plastik untergebracht. Dass hier die Stücke nicht direkt mit auf die Bluray gepackt wurden sondern auf einer separaten CD, ist noch ein Trost (allerdings war es vermutlich günstiger, als hätte man noch eine 2000 Stück umfassende Sonderauflage der Bluray produziert).

FSK: Das FSK Symbol ist fest auf den Pappwickler aufgedruckt, der die Leinwand teilweise umschließt. Die Bluray selbst ist flatschenfrei - außen ebenso wie auf Wendecover mit alternativem Motiv.

FAZIT: Der Mehrwert dieser Ausgabe ist sehr gering. Ich empfehle jedem Fan des Films eher das Steelbook als die amazon-exklusive Variante. Denn trotz der geringen Auflagenhöhe von 2000 Stück, die bereits vor Release vergriffen waren, wird diese Edition kein besonderes Liebhaberstück werden oder einen hohen Sammlerwert erreichen. Angesichts des wirklich nur durchschnittlichen Inhalts kann ich leider nur drei Sterne vergeben (den dritten Stern erhält die Ausgabe von mir lediglich wegen der zusätzlichen Soundtrack-CD).


The Terminator - Steelbook (ungeschnittene Fassung) [Blu-ray] [Limited Edition]
The Terminator - Steelbook (ungeschnittene Fassung) [Blu-ray] [Limited Edition]
DVD ~ Arnold Schwarzenegger
Wird angeboten von nagiry
Preis: EUR 19,49

68 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Umsetzung - mit zwei Einschränkungen (Bluray), 6. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lange hat es gedauert und nun präsentiert uns 20th Century Fox endlich den ersten Terminator-Film auf Bluray. Bemerkungen zur Handlung erspare ich dem Leser mal - die dürfte hinlänglich bekannt sein. Kommen wir zum ersten wirklich wichtigen Punkt: Die Bluray ist tatsächlich ungeschnitten - trotz der FSK 16 Freigabe. Der ursprünglich indizierte Film wurde neu geprüft und als unbedenklich eingestuft. Sehr löblich, denn in den letzten zehn Jahren sind weitaus brutalere Filme frei verkäuflich in den Regalen der DVD-Abteilungen gelandet.

BILD/TON: Für mich der Punkt, dem ich mit der größten Skepsis entgegen sah. Zu enttäuschend waren da Umsetzungen anderer Blurays... Phantomkommando, selbst Predator.... dort war das Ergbnis sehr ernüchternd. Bei Terminator ist es jedoch absolut gelungen. Die Bildqualität der Bluray ist in jedem Fall sichtbar besser als jene der DVD. Auch der Ton ist absolut okay. Auch die DVD bot bereits 5.1, doch der DTS 5.1 HD Ton der Bluray hört sich noch weitaus besser an. Hier wurde also das Medium Bluray wirklich genutzt und nicht nur als Möglichkeit ausgenutzt, den Fans denselben Film ein weiteres Mal unterzujubeln. Alle Achtung!

EXTRAS: Hier liegt für mich der erste Kritikpunkt der neuen Edition. Die alte indizierte MGM Special Edition bot mehr! Lediglich zwei Dokus und die entfallenen Szenen haben ihren Weg auf die Bluray gefunden. Das noch auf der DVD vorhande Promo-Material fehlt leider völlig. Auch ein Booklet oder Ähnliches fehlt. Für mich ist das angesichts der Bedeutung des Films schon arg lieblos. Ich hätte mehr erwaret!

VERSIONEN: Der tatsächlich limitierten Steelbookvariante ist die unlimitierte Amaray-Version gefolgt (der Inhalt ist bei beiden Editionen identisch). Der zweite und letzte Kritikpunkt bezieht sich auch direkt auf die Steelbook-Umsetzung. Das Steelbook ist aus meiner Sicht schlecht produziert. Weder geprägt, noch schmucke Hochglanzversiegelung - auch das Innere ist nicht bedruckt. Zudem ist diee Lackierung so schlecht, dass schon von Werksseite aus viele Steels zerkratzt oder mit leicht abgeschlagenen Ecken ausgeliefert wurden (so bei meinem und bei dem eines Bekannten). Echt mies! Sammler greifen zudem lieber zu den wesentlich höherwertigen Versionen aus dem Ausland. Das deutsche Steel ist wirklich nur etwas für Komplettisten.

FSK-SYMBOL: Auf dem Steelbook ist der Flatschen nur aufgeklebt und lässt sich leicht und rückstandslos entfernen.

FAZIT: Toller Film und in den wesentlichen Punkten (Bild/Ton) toll auf Bluray umgesetzt. Ich bringe es nicht übers Herz, wegen der unvollständigen Extras und der schlechten Steelbookqualität einen Stern abzuziehen. Also belasse ich es bei den beiden Kritikpunkten in der Rezension und vergebe volle 5 Sterne.
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 4, 2014 10:20 AM MEST


American Pie - Das Klassentreffen [Blu-ray]
American Pie - Das Klassentreffen [Blu-ray]
DVD ~ Eugene Levy
Preis: EUR 8,90

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung (Bluray-Rezension), 16. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war sehr skeptisch, als ich das erste Mal von einer geplanten Fortsetzung der eigentlich schon abgeschlossenen American Pie Reihe hörte. Umso positiver war meine Überraschung, als ich dann den Film sehen konnte. Rund dreizehn Jahre sind vergangen, seit die Protagonisten ihren Highschool-Abschluss machten (Teil 1). Und während Teil 2 dann eigentlich nur ein Abklatsch des ersten Teils mit etwas weniger Charme war (dennoch sehr unterhaltsam), schien der dritte Teil ein gelungener Abschluss der Reihe. Die Protagonisten waren - mit einer Ausnahme - gereift und ins Erwachsenenleben hinübergetreten. Teil vier (ich lasse mal die angeblichen Teile 4 bis 7 außen vor, denn die hatten ja kaum noch etwas mit der eigentlichen Reihe zu tun) spielt nun etliche Jahre später. Die Darsteller sind sichtlich gealtert, auch die Figuren haben längst die chaotische unschuldige Jugendzeit hinter sich gelassen und plagen sich statt mit dem verflixten ersten Mal mit den Alltagsproblemen der Erwachsenen herum: Monotonie in der Ehe, unbefriedigende Jobs und nicht zuletzt die Frage, ob sie ihr Leben nicht anders hätten führen sollen... ob ihre Entscheidungen in der Vergangenheit wohl die Richtigen waren. Und genau hier liegt die Stärke des vierten Teils. Auch wenn der alte Klamauk immer wieder anklingt und derbe Sprüche zum Besten gegeben werden, finden sich die mittlerweile ebenfalls gealterten Fans gewiss in vielen Problemen und Problemchen ein Stückweit wieder. So ist American Pie also gereift - schafft hjedoch den Spagat und bietet trotzdem weiterhin respektlose Gags und derbe Sprüche. Rundum gelungen!

Bild/Ton: Bild und Ton sind einwandfrei - keine Referenzklasse, aber sie erfüllen die Erwartungen an eine aktuelle Bluray in jedem Fall.

Extras: Hier schwächelt die Bluray ein wenig. Auf den ersten Blick scheinen die Extras reichhaltig - jedoch bieten sie wenig Informatives und nur begrenzt Unterhaltsames. Es reicht immerhin, um sich noch ein Stündchen nach dem Film zu vergnügen. Hier wäre mehr drin gewesen. Die Digital Copy der Erstauflage wird übrigens in einer separaten Papphüllle mitgeliefert, die der eigentlichen Bluray ähnlich einem Papierwickler beigefügt ist (man kennt das von den Battleship bzw. John Carter Veröffentlichungen bereits).

Versionen: Es gibt von der Bluray noch eine Collectors Edition, der ein paar witzige Beigaben hinzugefügt wurden - eine Tennissocke und Gleitgel beispielsweise. Eine Steelbookveröffentlichung gibt es im deutschsprachigen Raum bislang nicht.

FSK-Logo: Das FSK Logo ist aufgedruckt, jedoch besitzt die Disk ein Wendecover.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12