Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für clearrat > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von clearrat
Top-Rezensenten Rang: 914.188
Hilfreiche Bewertungen: 8

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
clearrat (München)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
At First Light
At First Light
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mädchenstimme, 14. März 2016
Rezension bezieht sich auf: At First Light (Audio CD)
Was konnte ich nur dieser Mädchenstimme abgewinnen? Mir ist das zu meinem Schrecken beim Hören nach vielen Jahren Unterbrechung aufgefallen. Da gibt's nichts Geheimnisvolles oder irgendetwas Interessantes. Gehen sie einfach weiter zu einer Ethel Ennis, Rachelle Ferrell oder von mir aus auch noch Diana Krall oder Stacey Kent.


Alma
Alma
Wird angeboten von J A Z Z w o r k s
Preis: EUR 12,90

4.0 von 5 Sternen Hybride Werksschau, 21. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alma (Audio CD)
Dies ist mein persönliches Lieblings-Album des Universal-Musikers Egberto Gismonti.
Es ist aber kein perfekt schönes Album, weder künstlerisch noch tontechnisch.

Hier ist der meiner Meinung nach zulässige Vergleich mit Keith Jarrett's Köln-Konzert gemacht worden.
Das wirft dann doch Fragen auf.

Wenn man Keith Jarrett's Köln-Konzert mit 5 Sternen als oberste Referenz für ein vollständig improvisiertes Live-Solo-Piano-Album bewertet, dann darf man meiner Meinung nach hier nur konsequenterweise 4 (oder 4,5) Sterne vergeben.
Denn:
- nur die 5 letzten von insgesamt 13 Stücken sind live und solo vor Publikum aufgenommen
- der Rest sind Studioaufnahmen, zum Teil mit Synthesizer-Klängen (von Nando Carneiro) versehen, deren Zweck ich auch gar nicht bestreiten will
- fand das Köln-Konzert unter widrigen Adhoc-Bedingungen statt, so hielt man auf Alma das "Beste" aus insgesamt 3 Sitzungen in 1987 (zweimal) und 1993 (mit Publikum) fest
- auf Alma sind weitestgehend Stücke unterschiedlichster Natur (ursprünglich Piano und Gitarre in diverser Gruppen-Begleitung) von Egberto Gismonti (mit einer Ausnahme) als Solo-Piono mit teilweiser Synthesizer-Begleitung vertreten

Man kann also von einer vereinheitlichten Werksschau sprechen, welche dann aber doch wieder ein Hybrid geworden ist, was Keith Jarrett's Köln-Konzert eben gerade nicht war.

Ein Hybrid mit einem kleinen Schönheitsfehler in meinen Ohren:
mir liegt nur die deutsche Carmo-CD-Pressung von 1996 vor und zumindest die zeichnet sich durch unschöne, übermässige Dynamik-Schwankungen ab, die sicherlich nicht im Sinne des Künstlers sein können.
Erkennbar leise Phasen sind stellenweise stark unterschiedlich leise an verschiedenen Stellen des Albums.

Vielleicht erscheint noch einmal eine überarbeitete Fassung dieses Albums.
Verdient hätte es dies allemal.


Quartet
Quartet
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 4,44

4.0 von 5 Sternen Die Ruhige, 13. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Quartet (Audio CD)
Das Profil dieses Albums ist ruhig und introspektiv, spontan skizziert und eingespielt nach einem Jahr Welttournee, auch durch Südamerika.
So weit, so schön. Und auch beeindruckend.
Allerdings war man der aus meiner Sicht unsinnigen Meinung noch 3 Potpourris aus Jazz-Avantgarde mit teilweise lateinamerikanischen und E-Musik-Klängen einzubauen.
(Montevideo, Dismantling Utopia, Badland). Die hätte man ruhig weglassen können, oder auf ein eigenes dafür vorgesehenes Avantgarde-Album schieben können, was aber eben auch nicht spontan und keine Leistung dieser Gruppe mehr wäre.
Diese drei Stücke unterbrechen den Hörfluss so extrem, wie ich es selten zuvor gehört habe. Also lässt man diese einfach aus, was bei der langen Spielzeit von 1:06h auch kein Problem ist.
Das reicht immer noch für 4 Sterne.


Seismo
Seismo
Wird angeboten von J A Z Z w o r k s
Preis: EUR 15,90

3.0 von 5 Sternen Räumlich, 9. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seismo (Audio CD)
Während "Pollock", 1 1/2 Jahre später aufgenommen, das insgesamt bessere Album desselben Trio's ist, so kann "Seismo" doch mit einer echten Perle aufwarten, nämlich dem genialen "Fagus" von Jürgen Friedrich, welches ich so von einem akustischen Jazz-Trio noch nicht bis dahin gehört habe.


Einkommensteuer-Erklärung 2014
Einkommensteuer-Erklärung 2014
von Martin Schalburg
  Pappbilderbuch
Preis: EUR 58,00

5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Buch zum Selbermachen einer deutschen Steuererklärung, 2. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. Ich bezog 2014 Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit in Deutschland als auch im Ausland bei unbeschränkter Steuerpflicht in Deutschland (Anlagen N und N-AUS) bei Wohnsitz in Bayern. Ausserdem war bei mir die Abgabe der Anlage KAP gegeben.
Ich habe meine Steuererklärung mit Hilfe dieses massiven Werkes, das viele Nuancen und Verweise auf Gerichtsurteile umfasst, ganz alleine ohne Steuerberater oder andere Hilfe erfolgreich bewältigt.
Dies ist kein Buch um Steuern zu sparen, sondern um eine korrekte Steuererklärung in Deutschland abzugeben, die auch akzeptiert wird, was in meinem Fall geglückt ist. Somit spart man auch Ausgaben, wenn man willens ist fleissig zu sein.


Khomsa
Khomsa
Preis: EUR 12,98

5.0 von 5 Sternen Einzigartig!, 12. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Khomsa (Audio CD)
Ich kann das Album jeden Abend hören! Es ist versunken und doch gleichzeitig ausdrucksstark, fokusiert, farbgetupft - keine Spur von Beliebigkeit oder Klischeehaftigkeit ("World Jazz").
Die Star ist aus meiner Sicht schon Richard Gálliano's virtuoses Akkordeon-Spiel - aber gut eingebettet.


D-Link DSL-321B/DE Modem ADSL2+ 10/100Mbit/s LAN Port
D-Link DSL-321B/DE Modem ADSL2+ 10/100Mbit/s LAN Port
Wird angeboten von TripleBuy
Preis: EUR 30,98

5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät, 14. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
nachdem ich feststellte, dass mein Internet-DSL-16000-Anschluss beim Upload bei verschiedenen Speedtests und Apps wie Dropbox ungewöhnlich geringe Geschwindidkeiten im Bereich 125...250 kbps anzeigte (aber beim Download bei akzeptablen 10500...12500 kbps lag), überlegte ich bei der Ursachenforschung im Signalpfad u.a. das bisherige Speedport 200-DSL-Modem gegen das D-Link DSL-321B/DE-Modem auszutauschen.

Das Gerät funktionierte gleich bei Anschluss "out-of-the-box" mit den Werkseinstellungen (die ich auch anschliessend nicht änderte) am bestehenden WLAN-Router!

Schliesst man den PC über Twisted-Pair-Kabel direkt an den LAN-RJ45-Port, so kann das Gerät über IP-Adresse 192.168.1.1 im Web-Browser eingesehen werden:
=> und siehe da: hier sind neben vielen weiteren DSL-Parametern Down- und Upstream-Rate [kbit/s] angegeben. Da dort dann der Upstream mit 1149 kbps in meinem Fall angegeben war, war mir klar, dass ich für die schlechten Upload-Werte zwischen PC und diesem DSL-Modem suchen musste. Dabei bin ich nach einigen Experimenten im Linksys E-3000-WLAN-Router auch schliesslich fündig geworden, indem ich die Internet-Zugriffs-Priorisierung abgeschaltet habe: nun zeigten mir diverse Speedtests (und Tools wie Dropbox) Upstream-Geschwindigkeiten im Bereich 550...950 kbps an, womit das Problem gelöst ist!


Manoeuvres (Special Edition)
Manoeuvres (Special Edition)
Preis: EUR 21,99

3 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu viele Schnulzen, 21. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manoeuvres (Special Edition) (Audio CD)
Schön singen kann er ja, der Greg Lake, aber muss man bei 10 Album-Titeln gleich 6 Balladen dabei haben? Mit Lyrics wie "Slave to Love...", "I love you so..." - ohne irgendwelchen Humor? Stil sonst: AOR - nahezu durchgehend. Gary Moore an der Gitarre reisst es auch nicht mehr raus. Sowas ging nur in den 80ern.


Inertia
Inertia
Preis: EUR 20,38

4.0 von 5 Sternen Allein Steve Lukather's Interpretation von, 19. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inertia (Audio CD)
Mingus' Klagelied "Goodbye Porkpie Hat" für Lester Young lohnt sich die Anschaffung. Als versierter "Pop"-Musiker versteht er es ausgezeichnet, die "hooks" herauszuarbeiten => der Wiedererkennungswert übertrifft das ganze restliche Album.

Exact 30 Jahre nach "The Inner Mounting Flame" vom Mahavishnu Orchestra eine gelungene Bestandsaufnahme im Jazz-(Heavy)-Rock, aber deutlich "sachlicher", "kühler", was v.a. an Simon Phillips' Rock-Schlagzeug liegt. Wie das ganze wohl mit einem "echten" Fusion-Drummer Billy Cobham geklungen hätte?

Line-up:

Derek Sherinian (keyb)

Steve Lukather (g): 1, 3, 5, 6, 8-10

Zakk Wylde (g): 2, 4, 8

Simon Phillips (dr)

Tom Kennedy (b): 1, 6, 10

Tony Franklin (b): 2 - 4, 8

Jimmy Johnson (b): 5

Jerry Goodman (vio): 1, 7


Into the Future
Into the Future
Preis: EUR 10,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der alte Stiefel, 8. November 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Into the Future (Audio CD)
Nach dem excellenten "One" (1993) war auch CD klar: das 80er-AOR-Format verliert an Glaubwürdigkeit. Daher hier vermehrt die Bluesrock- bis Pop-Schiene. Ist aber beides hörbar nicht so ganz CD's Ding => "One" hören!
Covers: 1 x Free (Little Bit of Love): Paul Kossoff bleibt einfach Paul Kossoff!, 1 x Robin Trower (River): auch diesem Gitarristen kann er das Wasser nicht reichen, 1 x Badfinger (Lonely You): war schon damals 'ne kitschige Popnummer!
Das sind zuviele Cover-Versionen!
1 Sternchen dennoch für die im Rock-Bereich einmalig charakteristische Stimme von Carl Dixon: hell und transparent.


Seite: 1 | 2