holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Samuel Beckmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Samuel Beckmann
Top-Rezensenten Rang: 4.488.105
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Samuel Beckmann (Velbert)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Wake the Dogs (Limited Edition inkl. MP3 Download Code) [Vinyl LP]
Wake the Dogs (Limited Edition inkl. MP3 Download Code) [Vinyl LP]

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lasst die Hunde los!, 28. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ist sie also. Die neue DONOTS, in der Vinylausgabe. Mit Originalunterschriften und limitiert auf 1000 Stück. Sieht auf den ersten Blick sehr gut aus... doch: Hö? Keine Credits zu finden ' und wo Credits schon fehlen, braucht man nach Lyrics garnicht erst zu suchen. Ist zwar sicherlich kein großes Manko, da man bei den Jungs sowieso alles versteht, aber wäre schon ganz nett gewesen.
Es geht ja schließlich um den Sound.

Immer wieder erstaunlich, wie die Jungs es schaffen, sich auf jedem Album in gewisser Weise neu erfinden. Natürlich, es gibt Songs wie Into The Grey, was genauso gut auf dem Vorgänger "The Long Way Home" hätte sein können, und auch ein paar Songs, die sogar aus der Zeit von "Amplify The Good Times" stammen könnten, aber einiges auf "Wake The Dogs" hat man von den Jungs aus Ibbenbüren noch nicht gehört. So zum Beispiel das an Kraftklub erinnernde "Don't Ever Look Down" oder das experimentelle "Control", welches mit tranceartigen Synthesizern auf sich warten lässt. An sich ein großartiges Gute-Laune-Album, welches sich auch ruhig mehrmals am Stück durchhören lässt.

Besonders anmerken muss ich noch den letzten Song der Platte. Das leicht swinglastige "So Long", auf dem Folk-Punker Frank Turner seine Stimme zum Besten gibt, ist textlich ein wahres Meisterwerk! Der ernste Song beschäftigt sich mit dem Thema Selbstmord, und wie eine Freundschaft diesen verhindern kann. Gänsehaut!

Nach einmaligem Durchhören muss ich sagen, dass das Album leicht an ihre Vorbilder Green Day, bzw. Ihr Nebenprojekt Foxboro Hottubs erinnert, was aber keinesfalls ein Minuspunkt wäre. Jeder Song, sei er noch so experimentell, ist einfach ganz typisch DONOTS, und schafft es, für gute Laune zu sorgen. Ein solides Album, das mit der richtigen Lautstärke nur allzu gut in der Lage ist, schlafende Hunde zu wecken.

Wake the dogs, ayayaya!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 28, 2012 9:45 AM MEST


Der Augensammler: Psychothriller
Der Augensammler: Psychothriller
von Sebastian Fitzek
  Gebundene Ausgabe

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fitzek in Bestform!, 11. August 2010
Wie viele andere habe auch ich sehnsüchtig den neuen Fitzek erwartet.
Die Geschichte ist großartig verwirrend und die Aufmachung (Kapitel und Seitenzahl rückwärts nummeriert) ist unschlagbar.

Ohne Zweifel ist das der beste Fitzek. Auch wenn diesmal die Realität nicht einbezogen wird durch Telefonnummern oder dubiosen Websites.


Heldenplätze
Heldenplätze

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heldenplatz gefunden - in meiner CD-Sammlung!, 23. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Heldenplätze (Audio CD)
Herr von Grau. Ein Artist mit einem doch sonderbaren Namen, zu dessen Fangemeinde unter anderem auch Berliner Raplegende Prinz Pi gehört.
Habe mir das Album im Bundle mit dem Debüt "Blumenbeet" gekauft, da mit "Kalt" und "Klebeband" schon ganz gut gefielen.
Und siehe da: Kein Image- oder Battlerap sondern einfach interessante oder absurde Themen wie schlechte Soundmänner (Peter), Eremitendasein (Drinnen), Tod des Wellensittichs (Der Grosse Schmerz), gescheiterte Liebe zur Nachbarin (Nebenan), Meinungsfreiheit (Klebeband), ein Flugzeugabsturz in der Wüste (Lächeln) oder Rapallergie (Herr Doktor).

Besonders schätze ich am 28-jährigen Wahlberliner, dass er das Album auch in Vinylform verkauft und es komplett analog abgemischt ist.

Guter deutscher Rap, der auch gern mal in die Elektro- oder in die Jazzschiene einfährt.

Das kann der Kaffeeröstmeister, der den selben Lieblingskaffee wie ich hat!


In Gottes Namen
In Gottes Namen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Alben aller Zeiten!, 28. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: In Gottes Namen (Audio CD)
Ich kenne diese schizophrene One-Man-Crew, in der eine Person einen Produzenten und 3 Rapper spielt seit ihrem Debütalbum "ATTNTAAT" und muss sagen, dass sie sich sehr gebessert haben.

Ich finde sogar, dass das Album eins der Besten in der Geschichte ist, nicht nur im Rapgenre. Nicht umsonst sind ca. die Hälfte aller Fans Rap-Hasser.

Der rote Faden, der sich durch das Album zieht, ist einfach perfekt.

Das Album ist ja als gesamte Rückblende zu verstehen, was aber erst am Ende des Albums deutlich wird.

Das Outro ist aber auch noch perfekt gesungen. So muss ein Album sein!

Heldentod halt! =)


Seite: 1