Profil für Bernd Brot > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bernd Brot
Top-Rezensenten Rang: 290.870
Hilfreiche Bewertungen: 26

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bernd Brot

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Epson Perfection V600 Photo Scanner
Epson Perfection V600 Photo Scanner
Preis: EUR 283,90

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es grünt so grün, wenn Epsons Scanner Streifen ziehen..., 28. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Scanner gekauft um in erster Linie Filmvorlagen, also Dias und Negative, zu scannen. Bei einer angegebenen und angewandten Maximalauflösung von 6400dpi habe ich jedoch mehrere grüne Streifen vertikal über das gesamte Bildfeld erhalten. Also Rückgabe. Nach dem problemlosen Tausch des ersten Scanners, hatte der zweite leider auch noch einen deutlichen grünen Streifen in der Maximalauflösung von 6400dpi, den er über das Scanfeld zog. Eine Nachfrage beim Epson Service schaffte keine Abhilfe. Ich werde nun auch dieses Gerät zurückgeben müssen. Leider*
Der V600 hat meinen Epson Perfection 2400 Photo ersetzt. Auch das Gerät hatte damals einen deutlichen grünen Streifen gezogen: Ein Tausch war aber erfolgreich und das Gerät hat seinen Dienst anschließend bis heute problemlos verrichtet.

Und nun zum Sternchen, dem - "Leider"

Denn der V600 liefert ansonsten eine wirklich gute, bis sehr gute Scanqualität, sofern man den Feinschliff in der durchaus brauchbaren Software vornimmt. Die Geschwindigkeit der Scans, insbesondere der hochauflösenden, empfinde ich als gerade noch gut. Die Bedienung ist gut, die Ausmaße des Geräts ok. Die beigelegten Masken für die Durchlichtvorlagen sind in der Tat etwas spiddelig, also dünnes Plastik, welches nicht den Eindruck macht bei etwas robusterer Handhabung ohne verbiegen/brechen zu überstehen.
Die "Ice" Software, welche das Entfernen von Staub und Kratzern aus Filmen und Fotos ermöglichen soll, kann für einige Vorlagen sinnvoll sein, bei anderen aber Details einfach vorenthalten. Da verschwindet schnell mal ein Leberfleck bei einem Portrait. Hier muss ein wenig experimentiert / ausprobiert werden.

Anhand der doch guten bis sehr guten Scanergebnisse und der Bedienung des Gerätes, sowie der mangelnden Konkurrenz in dieser Preisklasse versuche ich noch ein letztes Mal den Scanner zu tauschen. Werde ich wieder diese grünen Streifen verzeichnen, versuche ich es wohl mit einem Canon Scanner...


Panasonic DMP-BDT500EG 3D Blu-ray-Player (2x HDMI, 7.1 Ausgang, 2D/3D, Smartphone App,  W-LAN integriert) schwarz
Panasonic DMP-BDT500EG 3D Blu-ray-Player (2x HDMI, 7.1 Ausgang, 2D/3D, Smartphone App, W-LAN integriert) schwarz
Preis: EUR 264,00

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gerät: TOPP, Fernbedienung: FLOPP, 22. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Vorbeitzer eines Panasonic Blu Ray Players DMP-BD 65 erhoffte ich mir mit dem Kauf des neuen Players neben der 3-D Tauglichkeit erweiterte Einstellungsmöglichkeiten und ein evtl. etwas besseres Bild und einen Hauch besseren Ton.

Bild und Ton sind in allen Disziplinen sehr gut. 3-D bewältigt er auch hervorragend. (Ich schaue mit einem Epson Beamer EH-TW 5900) Upscaling von DVD ebenfalls sehr gut. Ebenso die Einstellungsmöglichkeiten. Jedoch diese durchzuführen, dank der Fernbedienung und des Touchpanels: ein Grauen.
Nun vermeide ich nach Möglichkeit auch auf Notebooks solche Touchpanels zu benutzen. Wenn es nicht anders geht, komme ich aber dennoch gut mit solchen klar. Doch was den Entwicklern bei Panasonic zu einem solchen Unsinn getrieben hat ein Touchpanel dieser Fernbedienung zu spendieren ist mir völlig unklar. Es reagiert unsensibel und man muss sich sehr genau auf die Bewegung des Fingers konzentrieren. Schnell ist man dann, weil man etwas den Druck und Bewegung zu sehr verändert im Menü zu weit gesprungen. Da ist die Bedienung mit den links/rechts/oben/unten Tasten und der Bestätigungstaste in der Mitte wie bei den herkömmlichen Pansanonic Bedienungen um ein vielfaches besser. Der Funktionsumfang ist mit den Einzeltasten fast identisch. Nun habe ich noch einen Viera Plasma, dessen FB zum Teil auch für den Player einsetzbar ist. Aber eben nur zum Teil. Ich habe mich schon derart über die FB des Players geärgert, dass ich mich entschlossen habe das Gerät zurück zu senden. Leider. Denn das Gerät als solches ist wirklich hervorragend. Aber für rund 300,-- € erwarte ich auch eine einwandfrei bedienbare Fernbedienung, welche mir nicht den Spass am gucken verdirbt.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 22, 2013 10:39 AM MEST


1x ML Halogenlampe Reflektor R63 / 42W (60W) 230V / E27 (16440)
1x ML Halogenlampe Reflektor R63 / 42W (60W) 230V / E27 (16440)
Wird angeboten von GELiTec
Preis: EUR 1,30

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ML Halogenlampe Reflektor R63, 1. Dezember 2012
Dies Halogenglühbirne mit Reflektor sollte eine herkömmliche Reflektorglühbirne, mit Glühwendel, ersetzen. Von den Maßen her geht das auch in Ordnung, jedoch ist der Lichtkegel dieser Halogenbirne weitaus gestreuter als bei der mit dem Glühfaden. Wer erwartent einen ähnlich engen Lichtkreis zu erhalten wie bei den "alten" Birnen mit Reflektor, der wird enttäuscht.


Gigaset S795 Schnurlostelefon mit AB (4,6 cm (1,8 Zoll) TFT-Display Freisprechen Adressbuch für 500 Eintraege Metall-Tasten Mini-USB) stahlgrau
Gigaset S795 Schnurlostelefon mit AB (4,6 cm (1,8 Zoll) TFT-Display Freisprechen Adressbuch für 500 Eintraege Metall-Tasten Mini-USB) stahlgrau
Wird angeboten von Telefon Experten UK
Preis: EUR 69,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erwartungen nicht erfüllt, 2. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kurz und knapp,

das Telefon sollte mein Swissvoice Avena 377 ersetzen. Nach einem Tag ausgiebiger Tests des S795 möchte ich folgende Besonderheiten hervorheben:

+ das Display ist gut zu erkennen, Schrift, Zahlen und Symbole werden gut dargestellt.Beleuchtung der Tasten ist gut zu erkennen.
+ Gute Druckempfindlichkeit der Tasten
+ Menüführung ist verständlich aufgebaut.
+ Bei AB Abfrage wird die Zeit des Anrufes mit angesagt, ebenso wie die verbleibende Restzeit des AB Speichers.

- Die Tonqualität der Gespräche ist nicht überzeugend. Anrufer ertönen dumpf, als würden sie aus einem isoliertem Schuhkarton heraus telefonieren. Da
klingt das Avena 377 weitaus besser
- Die Aufnahmequalität des AB selbst in der einstellbaren "Sehr guten Qualität" (Dann nur noch etwa 6 min. Aufnahmezeit!) ist ebenfalls nicht
berauschend.
Auch hier bin ich besseres gewohnt. Zwar kann man bekannte Stimmen eindeutig zuordnen, aber sie klingen "dosig" "blechern".
- Ansagetext wird mit Rauschen begleitet.
- Design ist sicher Geschmacksache, aber ergonomisch elegant ist weder das Telefon, noch die kleinen, eng beiananderliegenden, Bedienungstasten des AB.

Ich werde wohl das Telefon aufgrund der mäßigen Tonqualitäten wieder zurücksenden. Derweil habe ich auch den Fehler meines ursprünglich defekten Swissvoice Telefons gefunden (Netzteil defekt)
Ach - und der Stromverbrauch des "supersparsamen" Netzteils vom Siemens (unter 1 Watt) ist nur unwesentlich geringer als der vom Swissvoice (etwa 2,5 Watt)
Ein Vorteil vom Siemens ist sicherlich die Eco Plus Funktion (Strahlungsarm bei Lagerung auch außerhalb der Basisstation). Aber für den Preis sollte doch schon eine gute Sprachqualität, also eine für ein Telefon wichtige Eigenschaft in Ordnung sein. Und da hat mich das Siemens enttäuscht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 14, 2010 10:57 PM MEST


Performing This Week... Live at Ronnie Scott's
Performing This Week... Live at Ronnie Scott's
Wird angeboten von ZUMM31
Preis: EUR 9,60

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hut ab..., 22. Dezember 2008
Jeff Beck hat mit den Musikern (Vinnie Colaiuta - Drums, Jason Rebello - Keyboards, Tal Wilkenfield - Bass) eine prima Begleitung. Das Zusammenspiel passt. Kraftvolles, klares Schlagzeug, untermalendes Keyboard, feiner Bass. Vorwiegend kraftvolle Stücke die animieren die Anlage aufzudrehen. Auch wegen der sehr gut gelungen Abmischung und Pressung der CD.
Dies ist durchaus eine Darbietung seines musikalischen Könnens bei dem seine Freude an der Musik auf den Zuhörer übergreifen kann, sofern man keinen Nachbar hat, der auf Zimmerlautstärke beharrt. Wem beisplsw. von Jeff Beck die "Who Else" oder "You had it comming", oder die "There and Back" schätzt, wird von dieser CD nicht enttäuscht sein. Einige Stücke finden sich hier zwar wieder, lassen sich aber neu entdecken. Hut ab, Herr Beck.


Seite: 1