Profil für Osterwalder Peter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Osterwalder Peter
Top-Rezensenten Rang: 313.304
Hilfreiche Bewertungen: 48

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Osterwalder Peter "peterosterwalder"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Inferno
Inferno
von Dan Brown
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 26,00

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder sehr spannend, lehrreich und inspirierend, 21. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Gebundene Ausgabe)
Auch dieser neu Roman von DB ist spannend und leicht lesenlich aufgebaut, fasziniernd in die Geschichte ud Kunstbauten plaziert, lehrreich und intelligent gestaltet


Wackelfigur HULA GIRL für das Armaturenbrett
Wackelfigur HULA GIRL für das Armaturenbrett
Wird angeboten von MIK funshopping » alle Preise zzgl.Versandkosten - Impressum & Widerrufsbelehrung in der Verkäuferinfo
Preis: EUR 9,99

1.0 von 5 Sternen Kitsch, 15. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lächerliche Kitschfigur, 80 CHF Zollgebüren, 40 CHF Liefergebüren für ein Plastikteil im Wert von 2 CHF. Eine Riesenenttäuschung!! Ich werde nie mehr so etwas bestellen!


Nachspielzeit: Eine unvollendete Fußballkarriere
Nachspielzeit: Eine unvollendete Fußballkarriere
von Timo Heinze
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ehrlich, 15. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine ehrliche Schilderung einer abgebrochenen Karriere, die dadurch einen wirklichen Glanz erhält. Respekt vor dem Autor, der eine Thematik aufgreift, die zu sehr verdrängt und vergessen wird. Lesenswert!


Die Erfindung des Lebens. Roman
Die Erfindung des Lebens. Roman
von Hanns-Josef Ortheil
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,99

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zutiefst berührendes, fabelhaftes Buch, 6. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Erfindung des Lebens. Roman (Taschenbuch)
Dieser autobiografische Roman eines stummen Jungen, der durch das Klavierspiel und die Liebe und Geduld seines Vaters wieder den Zugang zur Sprache findet, hat mich sehr berührt. In seiner frühen Kindheit lebt der kleine Johannes völlig abgeschottet vom Rest der Welt mit seinen vom Krieg traumatisierten Eltern. Die Beziehung zu seiner ebenfalls stummen Mutter ist beinahe symbiontisch; die beiden lassen sich nie aus den Augen und versuchen sich gegenseitig Halt zu geben. Als jedoch ein Klavier die Stille der kölner Wohnung bricht, entdeckt Johannes sofort seine grosse Leidenschaft. Dies reicht jedoch noch nicht dazu aus, Johannes aus seiner Sprachlosigkeit zu befreien. Erst als sein Vater den gemobbten Jungen aus der Schule suspendiert und mit ihm aufs Land zu seiner Familie fährt, gelingt es Johannes sein Potential zu entfalten und Schritt für Schritt das Sprechen und auch das Lesen und Schreiben zu erlernen.

Es ist äusserst spannend, Einblick in die sehr eigene, äusserst tiefgründige Gedankenwelt des kleinen Jungen sowie des erwachsenen Mannes erhalten zu dürfen. Man spürt regelrecht, wie Ortheil die Mauern, hinter denen er seine Kindheit zu verbergen versucht hatte, suksessive abreisst und die Vergangenheit nun völlig ehrlich und möglichst realitätsgetreu wiederaufleben lässt. Gleichzeitig beschreibt Ortheil aber auch das Hier und Jetzt, nämlich seinen Aufenthalt in Rom, was der Geschichte einerseits eine gewisse Spannung gibt, da man wissen möchte, wie aus dem stummen, klavierspielenden Jungen aus Deutschland ein erwachsener, gesprächiger, römischer Autor geworden ist. Andererseits weiss der Autor ja selbst nicht, wie sich sein Aufenthalt in Rom entwickeln wird, was die Erzählung auch zu einer Reise ins Ungewisse macht.
Die Sprache ist sehr lebendig und farbig mit vielen schönen Formulierungen und detaillierten Beschreibungen. Dennoch hat die Erzählung einen gewissen Fluss, sie wirkt keineswegs überladen oder "klebrig". Die Geschichte hat einen starken Sog, der einen zwingt, das Buch nicht mehr aus der Hand zu lassen.
Dennoch ist "Aus dem Leben" keine leichte Abendlektüre. Man spürt regelrecht die bleierne Schwere, die das Schweigen über die Schrecken der Vergangenheit über Johannes Elternhaus gebracht hat. Daneben existieren aber auch sehr schöne, sinnliche oder auch lustige Szenen, die ein Absinken in negative, traurige Gefühle vermeiden.

Dieses Buch ist auf jeden Fall äusserst empfehlenswert, insbesondere an Musiker und an Menschen, die tiefgründige, geistig hochstehende Literatur schätzen.


Mensch ohne Hund: Roman
Mensch ohne Hund: Roman
von Håkan Nesser
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen letztlich enttäuschend, 7. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Mensch ohne Hund: Roman (Taschenbuch)
Meine Erwartungen in das neue Buch von Nesse wurden leider nicht erfüllt: lahme Geschichte, zäher Ablauf der Handlung, langwelige Verzögerungen, fades Ende und letzlich keine Ueberraschungsmomente oder spannende Episoden. Kurz: lohnt sich nicht zu lesen, man hofft dauernd, dass es irgendwann besser wird bis man am Ende der Geschichte angekommen ist und sich fragt, ob man diese Zeit nicht besser hätte nutzen können...


Ailins Weg: Roman (Gulliver)
Ailins Weg: Roman (Gulliver)
von Lensey Namioka
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss man unbedingt Lesen! Komentar von Olivia, 1. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Ailins Weg: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Dieses Buch hat mir wahnsinnig gefallen!
Es hat eine tolle Handlung und spielt in einer interessanten Zeit.
Richtig zum mit fiebern!
Olivia O.(14)


Eine respektable Leiche (Ein Alan-Banks-Krimi, Band 2)
Eine respektable Leiche (Ein Alan-Banks-Krimi, Band 2)
von Peter Robinson
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schlicht und spannend, 31. Januar 2009
Wieder ein einfacher, schlichter und v.a. zwischen den Zeilen spannender Inspektor-Banks-Krimi, kein Buch das man zweimal liest, aber doch interessant und einfühlsam geschrieben.


Der Nobelpreis
Der Nobelpreis
von Andreas Eschbach
  Gebundene Ausgabe

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen leider enttäuscht, 25. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Nobelpreis (Gebundene Ausgabe)
Mit Spannung habe ich auf dieses neue Buch von Eschbach gewartet. Lieder sind die Erwartungen mehrheitlich nicht in Erfüllung gegangen: Fade Charakteren, öde Handlung, matte Dynamik, langatmige Ueberleitungen, clicheehafter Themenanklang, läppischer Schluss. Kurz: Wir hoffen auf ein besseres nächstes Buch dieses Autors, der ja schon begeisternde Werke veröffentlicht hat. Ich kann diesen Titel nicht als lesenswert weiterempfehlen.


Wolfsblut
Wolfsblut
DVD ~ Klaus Maria Brandauer
Preis: EUR 8,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wolfsblut, die Geschichte eines Wolfes, 12. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Wolfsblut (DVD)
Uns hat diese Geschichte sehr gut gefallen weil es um die Geschichte eines Wolfes geht der es nicht immer einfach hat. Es ist auch spannend wie das ein junger Mann es schafft zu einem Wolf eine Freundschaft auf zu bauen. Es ist einfach auch spannend die Welt der Wölfe zu sehen.
Olivia und Melissa Osterwalder


Perloo
Perloo
von Avi
  Gebundene Ausgabe

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine gute Tiergeschichte von AVI, 1. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Perloo (Gebundene Ausgabe)
von Olivia Osterwalder, 9 Jahre alt: Ich fand das Buch über Perloo und Lucabara sehr spannend. Ich kann dieses Buch empfehlen für Leute die Tiere mögen. Es ist eine lehrreiche Geschichte die zeigt, dass auch Tiere empfinden und Probleme haben.


Seite: 1 | 2