Profil für Soziologe > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Soziologe
Top-Rezensenten Rang: 548.339
Hilfreiche Bewertungen: 344

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Soziologe

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Eizo FS2333-BK 58,4 cm (23 Zoll) Widescreen TFT-Monitor (LED, 2x HDMI, DVI, VGA, 3,4ms Reaktionszeit) schwarz
Eizo FS2333-BK 58,4 cm (23 Zoll) Widescreen TFT-Monitor (LED, 2x HDMI, DVI, VGA, 3,4ms Reaktionszeit) schwarz
Preis: EUR 299,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Bildschirm, 19. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Eizo ist tatsächlich ein ganz hervorragender Bildschirm. Gleich beim ersten Auspacken fällt auf, dass die Verarbeitung sehr hochwertig und durchdacht ist (das fängt schon bei kleinen Details wie einer Kabelführung und einem Tragegriff an).

Die Bildqualität ist wirklich sehr gut. Sowohl für Spiele und Textverarbeitung, als auch für Bildbearbeitung auf semi-professionellem Niveau. Besonders überzeugend sind diesbezüglich auch die unterschiedlichen Einstellungsmodi und die guten Anpassungsmöglichkeiten durch den Nutzer.

Eines meiner Highlights hinsichtlich der Ausstattung ist die Fernbedienung. Sie ermöglicht nicht nur das problemlose an und ausschalten (inkl. off timer), sondern erspart auch die lästige Menübedienung am Bildschirmgehäuse. Die einzelnen Einstellungsmodi lassen sich bequem über einen Knopf auf der Fernbedienung ansteuern. Auch die weitere Ausstattung kann sich sehen lassen (2x HDMI 1xDVI). Die integrierten Boxen nutze ich selber nicht, aber auch diese machen einen recht guten Eindruck.

Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Gerät für einen recht angemessenen Preis.


Clusteranalyse: Anwendungsorientierte Einführung in Klassifikationsverfahren
Clusteranalyse: Anwendungsorientierte Einführung in Klassifikationsverfahren
von Johann Bacher
  Taschenbuch
Preis: EUR 42,95

5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Lehrbuch!, 27. April 2011
Dieses Buch ist ein extrem gute Einführung und Vertiefung für alle gängigen Verfahren der Klassenanalyse. Mir gefällt besonders die ausgesprochen ausgewogene Mischung zwischen formaler Beschreibung der Modelle und anschaulichen Beispielen. Besonders hervorzuheben sind ebenfalls die sehr praxisnahen Anwendungsempfehlungen, die das Buch auch von den anderen Auflagen des Bachers deutlich positiv abheben. Für mich handelt es sich hierbei um das beste deutschsprachige Buch für diese Form der Klassifikationsanalysen! EINDEUTIGE KAUFEMPFEHLUNG


Per Anhalter durch die Galaxis. Das Restaurant am Ende des Universums
Per Anhalter durch die Galaxis. Das Restaurant am Ende des Universums
von Douglas Adams
  Audio CD
Preis: EUR 29,95

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 21. Februar 2006
Ich möchte hier mit einem weit verbreiteten Irrtum aufräumen. Es handelt sich bei dem Hörspiel per Anhalten durch die Galaxis (im Original von Douglas Adams ausgestrahlt 1978 in der BBC) keines Falls um das Hörspiel zum Buch, sondern viel mehr um das Buch zum Hörspiel (erschienen 1979). Um genau zu sein hat Adams das Hörspiel zu den ersten beiden Büchern verarbeitet. 1981 wurde die (hier rezensierte) deutsche Hörspielfassung aufgenommen.
Über die Geschichte muss nicht mehr viel gesagt werden, SIE IST GROßARTIG!!! Witzig spannend und gesellschaftskritisch. Eine echte Satire!
Die Sprecher sind hervorragend und bringen die wunderbare Ironie der britischen Vorlage voll und ganz zu Geltung (absolut genial: Rolf Boysen als Erzähler) . Die (für Anfang der 80er Jahre normalen) Soundeffekte sind meiner Meinung nach äußerst gelungen. Dass sie an einigen Stellen etwas "billig" wirken, führt dazu dass die Ironie der Geschichte vollkommen auf die Spitze getrieben wird. (z.B. bei dem Atomraketenangriff).
Es handelt sich hierbei zweifellos um eines der besten deutschsprachigen Hörspiele und ist sein Geld absolut wert!!


Hans im Glück 48123 Ohne Furcht und Adel
Hans im Glück 48123 Ohne Furcht und Adel
Wird angeboten von AVIDES
Preis: EUR 14,00

48 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel zu einem Top Preis, 19. Oktober 2005
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Bei ohne Furcht und Adel handelt es sich tatsächlich um eines der besten Spiele die ich bis jetzt gespielt habe.
Das Spielprinzip ist sehr einfach und innerhalb von Minuten erklärt. So werden auch "Wenigspieler" ohne viel Murren zum Mitspielen bewegt. Die unterschiedlichen Charaktere in deren Rolle man jede Runde schlüpfen kann (wenn sie nicht schon vergriffen sind ;-) ) machen viel Spaß und da sich mit fast jedem Charakter ein Mitspieler beeinträchtigen lässt ist die Interaktion, vorallem der Mensch-ärger-Dich-nicht-Effekt, auf einem sehr hohen Level angesiedelt.
Je mehr Spieler mitspielen desto geringer wird der Glückfaktor und umso mehr spielt Taktik mit (z.B. reiße ich meinem Mitspieler ein wertvolles Gebäude mit dem Söldner ein oder nehme ich mir den Kaufmann und kassiere Geld oder... oder.. oder.)!!
Für die Haltbarkeit kann man nur 5 Sterne geben, betrachtet man das Preis-Leistungsverhältnis sollte man hier sogar 8 geben. Ein Spiel für unter 10 Euro mit einem solch hohen Spielspaß findet man nur sehr selten!!
Ich kann nur sagen: ZUGREIFEN (am Besten auch bei der Erweiterung)


Herr der Ringe: Der Ringkrieg - Epische Schlachten in Mittelerde
Herr der Ringe: Der Ringkrieg - Epische Schlachten in Mittelerde

38 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiges Spiel für ambitionierte Spieler, 1. September 2005
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Einleitend will ich hier festhalten, dass der Ringkrieg wirklich ein hervorragendes Strategiespiel mit sehr vielfältigen taktischen Möglichkeiten ist. Auf diese Aspekte ist in anderen Besprechungen schon eingegangen worden, so dass ich nicht nochmals auf alle positiven Einzelheiten im Detail eingehen will.
Mir liegt daran auf einige Probleme hinzuweisen, die vor dem Kauf des Spiels berücksichtigt werden sollten.
Bei der Übersetzung der Regeln und einiger weniger Karten wurde teilweise schlampig gearbeitet, was den Zugang zu den komplexen Spielregeln nicht gerade erleichtert. Die Einarbeitungszeit in die Regeln kann auch mit der korregierten Fassung sicherlich mit 4 - 5 Stunden beziffert werden, wobei auch dann noch Regelfragen bleiben können. Es ist also unerlässlich das Internet zu Rate zu ziehen, um zum einen die Korrekturen der Übersetzungsfehler herunterladen und zum anderen Regelfragen klären zu können (hier gibt es zum Glück einige sehr gute Foren).
Die Spieler müssen folglich anfangs ein Höchstmaß an Motivation mitbringen um ein vernünftiges Spiel auf die Beine gestellt zu bekommen. All diese Unwägbarkeiten werden aber schlussendlich mit einem herausragenden Spielerlebnis belohnt, das Fans der Tolkien Welt mehr als begeistern wird. Die Bilder welche beim Lesen der Bücher und beim schauen der Filme aufgenommen wurden, laufen während der Schlachten vor dem geistigen Auge ab und man ist wie gefesselt von der dichten Atmosphäre. Der riesige Spielplan und die dementsprechend großen Figuren sind großartig gelungen, jedoch sollten die Figuren noch stilecht coloriert werden, da diese doch recht eintönig gehalten sind.
Trotz des schweren Zugangs gebe ich volle 5 Sterne beim Spaßfaktor. Die Haltbarkeit ist in jedem Fall absolut überragend (sowohl unter Gesichtspunkten des Materials als auch des Langzeitspaßes). Der pädagogische Wert eines solchen Strategiespiels ist wohl unstrittig. Abschließend sollte nicht unerwähnt bleiben, dass wirklicher Spielspaß nur beim 1 gegen 1 aufkommt. Die auf der Box angegebene maximale Spielerzahl von 4 Spielern ist nach meinem Dafürhalten für ein gutes Spiel nicht brauchbar, da hier eine künstliche Trennung der beiden Partien vollzogen wird, jedoch gibt es sicherlich Spieler die gerade in dieser Tatsache einen Reiz sehen.


Digitale Bibliothek 058: Max Weber - Gesammelte Werke (PC+MAC)
Digitale Bibliothek 058: Max Weber - Gesammelte Werke (PC+MAC)

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Perfekt für die Recherche, 25. Februar 2005
Diese CD enthält ALLE Veröffentlichungen von Max Weber. Diese stimmen seitengenau mit den Buchvorlagen überein und eigenen sich so perfekt für die wissenschaftliche Recherche (z.B. für eine Hausarbeit). Besonders gut gefällt mir hierbei die umfassende Suchfunktion, welche innerhalb von wenigen Sekunden, das gesamte Werk nach einzelnen Stichwörtern oder ganzen Sätzen durchsucht (gibt man z.B. den Begriff Idealtypus ein, so gibt das Programme jede Stelle in dem Werk aus, an denen der Begriff erwähnt wurde).
Sehr praktisch ist auch die Markierfunktion, mit deren Hilfe man einzelne Passgagen (in verschiedenen Farben) kennzeichnen kann. Jeder gekennzeichnete Abschnitt erscheint in einer Auflistung, so dass man immer den Überblick behält. Wenn man eine Textstelle direkt aus dem Dokument in ein Textverarbeitungsprogramm kopiert, so werden dazu gleich alle Quellenangaben (Werk, Ausgabe, Seitenzahl) kopiert und an das Ende des eingefügten Abschnitts gesetzt.
Diese CD eignet sich weniger zum ungezielten Schmökern in den Werken Webers, als vielmehr zum gezielten Arbeiten. Es ist eine ungemeine Erleichterung wenn man z.B. weiß, dass in einem Werk Webers ein bestimmter Begriff behandelt wird, man aber leider die genaue Stelle nicht kennt. Innerhalb von Sekunden ist die Stelle gefunden und es kann weiter gehen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 29, 2012 5:01 AM MEST


Otherland: Stadt der goldenen Schatten
Otherland: Stadt der goldenen Schatten
von Tad Williams
  Audio CD
Preis: EUR 29,95

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Hörspiel, 18. Februar 2005
Ich bin ein sehr großer Fan von Hörspielen aller Art. Da es nahe sich auch mit dem groß angekündigten Hörspiel Otherland auseinanderzusetzen.
Da ich die Bücher nicht gelesen habe und im Vorfeld eigentlich nur gutes gehört habe, sah ich mir vor dem Kauf hauptsächlich die negativen Rezensionen an. Trotz der Großzahl der ablehnenden Bewertungen, bestellte ich mir das Hörspiel. Was ich geboten bekam war endlich mal wieder ein Werk, bei dem ich zum Mitdenken angeregt wurde.
Die verzweigten Handlungstränge sind beim bloßen Konsumieren wirr und wenig zusammenhängend, lässt man sich jedoch auf die Handlung ein und versucht eigenständig Verknüpfungen zwischen den einzelnen Passagen zu ziehen, so ergibt sich schon ab der Mitte des Buches ein Bild davon, was die meisten der Personen miteinander zutun haben. Wichtig, um einen Zugang zu diesem Hörspiel zu bekommen, ist, dass sich der Hörer auf die zugegebenermaßen etwas surreale Cyberwelt einlässt. Es handelt sich hier keinesweg um Fantasy im klassischen Sinne, es ist vielmehr ein waschechter Since Fiction, den man durchaus mit Werken von Asimov (u.a. I,Robot --> nicht der Film sondern das Buch)vergleichen kann. Was sicherlich für einige unerträglich sein wird, ist das offene Ende, welches natürlich gerade dann eintritt, wenn sich die Handlung verdichtet. Das ist wohl das Schicksal eines jeden ersten Teils und sollte dem Hörbuch nicht als negativ angelastet werden (das hat man ja auch beim Herrn der Ringe nicht getan). In meinen Augen macht es das nur umso reizvoller.
Zur technischen Umsetzung kann ich nur sagen, dass sich die Macher sehr große Mühe gegeben haben. Ich kann nicht sagen, dass die Effekte zu laut sind oder die Stimmen der Sprecher mich nerven würden. Im Gegenteil die Effekte sind sehr stimmungsvoll und die Sprecher passen hervorragend zu den Rollen. Ich vermute je mehr die Story unverstanden bleibt, desto mehr suchen die Leute nach Begründungen, hier muss dann wohl die Technik herhalten.
Ich persönlich möchte jedem, der es nicht scheut eine komplexe Handlung nachzuerleben, nur raten sich dieses Hörspiel zuzulegen. Wichtig ist vielleicht auch noch ein grundsätzliches Verständinis und Interesse für die technisch denkbaren Möglichkeiten einer zunehmend sich vernetzenden Welt. Da reicht es schon aus, wenn man das Prinzip in Filmen wie Matrik verstanden hat. Fehlt dieses Verständnis gänzlich, so kann das Buch nicht verstanden werden, da einige Begebenheiten eher als Zauberei verstanden würden, anstatt als Folge einer vom Computer generierten Welt.


Asmodee - Days of Wonder 200060 - Zug um Zug - Spiel des Jahres 2004
Asmodee - Days of Wonder 200060 - Zug um Zug - Spiel des Jahres 2004
Preis: EUR 29,95

227 von 234 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungenes Spiel, 29. August 2004
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Dieses neue Spiel des Jahres muss sich vor seinen Vorgängern nicht verstecken.
Ziel des Spiel ist es am Ende die meisten Punkte zu erlangen. Punkte können die Spieler erlangen indem sie Orte mit ihrem Streckennetz (dargestellt durch farbige Wagons) verbinden, doch wer richtig punkten will der hält sich an die zuvor gezogenen Missionen, welche jeweils zwei Orte vorgeben die verbunden werden sollen. Je nach Länge der Strecke erhält man mehr bzw. weniger Punkte. Der Spieler welcher die längste Strecke von allen besitzt erhält zudem noch Bonuspunkte.
Um Strecken in Besitz nehmen zukönnen müssen zunächst Karten in der Farbe des jeweiligen Streckenabschnitts gezogen werden. Dabei kann man entweder viele kleine Abschnitte unterschiedlicher Farben belegen oder auf einen langen einfarbigen Abschnitt "sparen".
Rein optisch ist das Spiel ein Augenschmauss, der Spielplan (eine Karte von Nordamerika) und die Spielkarten sind sehr schön gestaltet, störend wirken nur die etwas hässlichen Plastikwagons, was mir aber wärend des Spiel kaum auffällt, da ich mit dem Planen meiner Streckenführung vollauf beschäftig bin.
Damit wären wir auch schon bei dem meiner Meinung nach pädagogisch sehr wertvollen Element des Spiels. Wichtigste Voraussetzung für den Sieg ist vorauschauende Planung. Nur wer sinnvoll seine Missionen auswählt und seine Strecke optimal auf diese abstimmt kann gewinnen. Dabei ist oftmals auch Improvisation gefragt, denn je mehr Spieler mitspielen desto eher kommt man sich in die Quere. Das hat dann auch schon mal den berühmten Mensch-Ärger-Dich-Nicht-Effekt, wenn man gerade alle Karten für seinen großen durchbruch nach Norden zusammen hat dann aber ein Mitspieler im letzten Moment seine zwei Joker auspackt und alles zunichte macht, indem er die begehrte Strecke besetzt, dann heißt nicht nur eine Plan im Kopf zu haben. Man sollte also nicht nur seine Strecken und Karten im Blick behalten sondern auch die seiner Gegner.
Ein ganz netter Nebeneffekt ist zudem, dass man ganz nebenbei die größten Städte Nordamerikas kennenlernt.
Jeder der gerne Gesellschaftsspiele spielt bei denen nicht nur Glück, sondern auch gekonnte Planung im Spiel ist, sollte sofort zugreifen. Die Regeln sind binnen 10 Minuten gelernt und da eine Partie im Schnitt keine Stunde dauert ist das Spiel auch was für Zwischendurch.


Seite: 1