summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Profil für Jasper P. Morgan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jasper P. Morgan
Top-Rezensenten Rang: 110.485
Hilfreiche Bewertungen: 199

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jasper P. Morgan "lonewolf6" (Mosbach)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Kinder des Glücks: Cassiopeiapress Roman/ Edition Bärenklau
Kinder des Glücks: Cassiopeiapress Roman/ Edition Bärenklau
Preis: EUR 2,99

5.0 von 5 Sternen Beeindruckende Chronik eines deutschen Schicksals, 6. Juli 2015
Die junge Autorin G.R.Holden hat mit ihrem Erstlingswerk bewiesen, dass sie zu den Ausnahmetalenten junger deutscher Literatur gehört. Mit ihrem Erstlingswerk "Gezeitenfeuer" legte sie eine Familiensaga vor, die sich über mehrere Generationen erstreckte. Mit ihrem neuen Roman, "Kinder des Glücks", schildert sie das hochdramatische und bewegende Schicksal einer jungen Frau im Kriegs- und Nachkriegsdeutschland. Doch es ist viel mehr als nur Vergangenheitsbewältigung - es ist auch die geschichte einer großen und innigen Freundschaft.
"Kinder des Glücks" ist einer jener selten gewordenen Romane, die aus dem Gros der zeitgenössischen Veröffentlichungsflut weit herausragt. Wunderbar geschilderte Szenen und Dialoge lassen jede Seite zum puren Lesegenuss werden.
Wieder einmal legt die Autorin einen Roman vor, der auf viele weitere Werke dieses Ausnahmetalents hoffen lässt. Man darf also gespannt auf weitere großartige Lesestunden aus der Feder von Gina R. Holden.


Angela Mao Ying Collection (3pc) [DVD] [Region 1] [NTSC] [US Import]
Angela Mao Ying Collection (3pc) [DVD] [Region 1] [NTSC] [US Import]
Wird angeboten von RAREWAVES USA
Preis: EUR 22,52

5.0 von 5 Sternen Ein Fest für Eastern-Fans, 16. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nicht nur für Angela Mao - Fans ist diese Box eine Offenbarung. Da kommen Easternfans einfach nicht dran vorbei. Eine lang ersehnte DVD-Box, die in jede gut sortierte Easternsammlung gehört.


Die Todesbox des gelben Drachen [2 DVDs]
Die Todesbox des gelben Drachen [2 DVDs]
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen Ein Muss für Wang Yu - und Easternfans, 16. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einige der schönsten und besten Eastern auf dieser Box vereint - und dabei noch ungeschnitten UND remastered. Wer als Neuling das Geheimnis des Old School Eastern ergründen will und als alt eingesessener Fan einfach nur genießen möchte - hier sind beide gut bedient. Die Box gehört in jede gut sortierte Easternsammlung.


Laramie-Saga (6): El Rey, der Schrecken New Mexicos
Laramie-Saga (6): El Rey, der Schrecken New Mexicos
von Jessica G. James
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,00

5.0 von 5 Sternen Pferdediebe, Pulverdampf und Emotionen, 16. April 2015
Es menschelt ordentlich auf der Tyler-Ranch in Laramie, Wyoming - auch im sechsten Band ihrer Laramie-Saga, die lose an die legendäre klassische Western-Fernsehserie "Am Fuß der Blauen Berge" angelehnt ist, präsentiert Autorin Jessica James wieder einen mitreißenden Mix aus Westernromantik und Emotionen. Wie bisher auch, basiert die Geschichte nicht auf altbekannten Fernsehabenteuern, sondern setzt diese nach Ende der TV-Serie fort. Und so ist diesmal ein dreister Pferdediebstahl der Ausgangspunkt eines neuen dramatischen Wildwest-Abenteuers, das die Freunde Slim Tyler und Jess Yates von Wyoming aus nach Neu-Mexico führt. Auf der Jagd nach den Pferdedieben müssen die beiden Sattelpartner nicht nur den tödlichen Gefahren von Naturgewalten entgehen, sondern auch gegen einen überlegenen, egozentrischen und gnadenlosen Gegner antreten - El Rey nennt sich der Anführer einer Horde mexikanischer Bandidos, der mit seinen Mannen das Grenzgebiet von Neu-Mexico unsicher macht und die armen Siedler heimsucht. Wenn dann noch eine heißblütige Mexikanerin sowohl Jess Yates als auch dem mexikanischen Banditen den Kopf verdreht, entladen sich die geballten Emotionen schließlich in einem explosiven Showdown...
Wieder legt uns die Autorin hier eine gewohnt routiniert und auf ihre unvergleichliche Art erzählte Geschichte vor, die eine gelungene Mischung aus Western-Action, Romantik, Liebe, Freundschaft und Dramatik enthält. Sowohl die zwischenmenschlichen Beziehungen als auch die immer wieder besonders hervorgehobene und geschilderte Beziehung zwischen Mensch und Tier wechseln sich ab mit spannender Wildwest-Dramatik. Doch Jessica James versucht stets, sich mehr auf die Gefühlswelt und das Zusammenspiel der Protagonisten zu konzentrieren, statt sich in Ballerorgien der Marke "Ein Schuss - sieben Tote" zu ergehen. Das macht ihre Romane zu etwas Besonderem innerhalb der deutschen Westernliteratur.
Auch diesmal ist die Geschichte flott erzählt und gut formuliert und zieht den Leser sofort in ihren Bann. Rückblenden sind leicht nachvollziehbar und Anglizismen finden diesmal etwas dezenter Anwendung als in den vorangegangenen Bänden.
Jessica James macht auch mit diesem Roman ihrem Namen als ungekrönte deutsche "Königin des Westernromans" alle Ehre und enttäuscht ihre Leser nicht. Man merkt, dass sie die Geschichten um die Freunde von der Tyler-Ranch aus Laramie mit Herzblut erzählt. Was bleibt, ist ein Leseerlebnis nicht nur für Freunde des klassischen Fernsehwestern - und die Lust auf mehr respektive die Vorfreude auf das nächste Kapitel der "Laramie-Saga".
Jasper P. Morgan


Laramie-Saga (5): Die Stadt der Verlorenen
Laramie-Saga (5): Die Stadt der Verlorenen
von Jessica G. James
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,00

5.0 von 5 Sternen Wilde Romantik, dramatische Schicksale und heißes Blei..., 26. August 2014
Der mittlerweile fünfte Band der „Laramie-Saga“ aus der Feder der erfolgreichen deutschen Western-Autorin Jessica G. James entführt den Leser nicht nur in das zerklüftete, wildromantische High Country des amerikanischen Nordwestens, sondern auch in ein abgelegenes Westernstädtchen, das zum Schauplatz hochdramatischer Ereignisse wird.
Wieder sind es die beiden Protagonisten Slim Tyler und Jess Yates, die zusammen die Tyler-Ranch in Wyoming führen und wieder einmal vom Schicksal jäh aus dem arbeitsreichen Ranch-Alltag gerissen werden. Denn die Ankunft von Terence Midler, der Jugendliebe von Slims Frau Diana, sorgt für Aufregung. Dass Midler Zwielichtiges im Schilde führt, ist den beiden Sattelpartnern ziemlich rasch klar, doch noch ahnen sie nicht, welche Gefahr dieser Mann für Diana und die Freunde von der Tyler-Ranch darstellt…
Underdessen gerät Kenneth Brown, der Vormann der Tyler-Ranch, in einen gefährlichen Schlamassel, der ihn um ein Haar das Leben kostet. Zu Unrecht des Mordes verdächtigt, entgeht er nur um Haaresbreite der Lynchjustiz und flüchtet in ein abgelegenes Westernstädtchen, wo seine Probleme erst richtig beginnen – denn dort bringt er einen skrupellosen Geschäftsmann und dessen Horde finsterer Burschen gegen sich auf, als er zu verhindern versucht, dass ein unschuldiges Mädchen meistbietend als Lustobjekt versteigert wird. Werden die Freunde von der Tyler-Ranch noch rechtzeitig eingreifen können, ehe sich das Schicksal ihres Vormanns und seiner Schutzbefohlenen im Bleigewitter erfüllt…?
Nachdem Slim Tyler im vierten Teil der „Laramie-Saga“ selbst den schwarzen Schatten des Todes besiegt hatte, reiten die Freunde Slim und Jess nun wieder Seite an Seite dramatischen Abenteuern entgegen. Auf ihre ganz eigene, unvergleichliche Art erzählt Jessica James zwei ineinander verwobene, spannende Geschichten, die den Leser einmal mehr in das Wyoming des Wilden Westens führen. Beeindruckende Milieuschilderungen und wunderbare, durch treffend gesetzte „Western Slang“ - Anglizismen gewürzte Dialoge, mitreißende Szenen im Zusammenspiel zwischen Mensch und Tier und eine spannende Handlung machen diesen Roman zu einem neuen Höhepunkt der „Laramie-Saga“. Unverkennbar der legendären klassischen Western-Fernsehserie „Am Fuß der blauen Berge“ (Original: „Laramie“) nachempfunden, präsentiert Jessica James dem Leser hier wieder einmal Westernliteratur der etwas anderen und damit besonderen Art – obwohl diese Geschichte mit mehr dramatischen Actionsequenzen aufwartet, ergeht sie sich doch nicht in die im Westerngenre üblichen zahllosen Schießereien, Revolverduelle und Prügelszenen. Vielmehr übertrifft die Autorin sich erneut mit einer Mischung aus Romantik, Spannung und Dramatik, wie man sie nur aus der klassischen Westernliteratur kennt, und beschreitet damit weiterhin ihren erfolgreichen Weg, der sie zur ungekrönten Königin deutscher Westernliteratur macht. Man darf schon sehr gespannt sein, welche neuen aufregenden Abenteuer auf Slim Tyler und Jess Yates, die Freunde von der Tyler-Ranch, und die Menschen, die ihnen nahe stehen, im nächsten Band erwarten. Die Laramie-Saga ist jedenfalls nicht nur für Freunde und Kenner der als Inspiration dienenden klassischen Fernsehserie „Am Fuß der blauen Berge“ empfehlenswert, sondern für alle, die atmosphärische Westerngeschichten mögen.
Jasper P. Morgan


...und ewig lockt das Emmental: Familie Stegemann wieder unterwegs
...und ewig lockt das Emmental: Familie Stegemann wieder unterwegs
von Frank M Jork
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen So heiter war das Wirtschaftswunder..., 26. August 2014
Nachdem ich den ersten Band mit turbulenten Urlaubserlebnissen der Berliner „Wirtschaftswunder“-Familie Stegemann gelesen hatte, kam ich natürlich nicht umhin, mich auch mit der Fortsetzung zu befassen, sprich: Familie Stegemann zu einem weiteren erlebnisreichen Ferienaufenthalt in ihrem bevorzugten Urlaubsdomizil, der Schweiz, zu begleiten.
Wieder stehen der stets auf Sparsamkeit bedachte Vater Helmut, seines Zeichens Familienoberhaupt der Stegemanns, sein geliebtes Eheweib Christine, die Kinder Melanie und Andi und natürlich Onkel Tommy, den wir schon im ersten Band kennen lernen durften, im Mittelpunkt des Geschehens. Doch damit nicht genug – der Kreis der Protagonisten ist diesmal um einiges erweitert – als da wären: Zwei schnittige Sportflitzer, eine schöne Finnin, eine nicht minder sympathische Wienerin, Tommys weniger sympathische Freund Bernd und Kusine Sigrid, die allesamt für kräftige Turbulenzen sorgen.
Und so begeben wir uns also mit dieser illustren Gesellschaft erneut auf eine Ferienreise mit allerlei unvorhersehbaren Hindernissen, kuriosen Begebenheiten und Begegnungen. Dies alles wird einmal mehr mit einer beeindruckenden Verliebtheit zum Detail geschildert. Man merkt mit jeder Szene, dass sich der Autor Frank Michael Jork, selbst ein Kind der 1960er, nicht nur explizit an seine Jugendjahre erinnert, sondern auch in jener Zeit bestens auskennt – nicht nur versteht er es meisterhaft, die Atmosphäre des Wirtschaftswunders eindrucksvoll zu verarbeiten, er transportiert auch das Flair unzähliger kultureller Leinwand- und Radio-Zeitzeugen, nämlich des deutschen Nachkriegsfilms und der RIAS-Hörspiele jener Tage, in seine Geschichte. Dadurch erhält der Leser von heute ein liebevoll gezeichnetes Bild des Lebens im Wirtschaftswunder, als andere Werte und ein anderes Miteinander und andere Sorgen unser Leben bestimmten. Nicht nur die fröhlichen und unbeschwerten Aspekte des Alltags und des Urlaubs finden dabei Verwendung, auch damals noch „neue“ Themen wie beispielsweise Frauen im Beruf werden angesprochen.
Frank Michael Jork ist ein talentierter Autor, bei dem die Dialoge und die Detailbeschreibungen einfach rundum Spaß machen. So entstand ein kurzweiliger, flott zu lesender und sehr unterhaltsamer Roman, der sich nicht nur als Urlaubslektüre bestens eignet. Ein ums andere Mal wurde ich beim Lesen an die heiteren Romane früherer populärer deutscher Autoren wie beispielsweise Günter Dönges erinnert, die aus jener von Frank M. Jork geschilderten Zeit stammen und damals sehr beliebt waren. Damit stellt Frank Jork ein Phänomen dar, gelingt es ihm doch, mit seinen unterhaltsamen Urlaubserlebnissen aus dem Wirtschaftswunder ein lange vernachlässigtes Sub-Genre des Unterhaltungsromans neu zu beleben, ohne dabei auf die Schiene irrwitziger Einheitsbrei-Geschichten zu geraten, wie sie beispielsweise dem Fernsehen als Grundlage für ihre sonntäglichen Fernsehfilme dienen.
Wer sich also auf eine erfrischende und beschwingte Zeitreise zurück in die 1960er Jahre begeben möchte, ist bei diesem Buch und seinem Vorgänger bestens beraten. Ich freue mich bereits auf die nächste Ferienreise mit Familie Stegemann, die, soviel kann man schon verraten, ja offenbar nach Italien führen soll…
Jasper P. Morgan


[ ...UND EWIG LOCKT DAS EMMENTAL (GERMAN) ] BY Jork, Frank Michael ( Author ) [ 2008 ] Paperback
[ ...UND EWIG LOCKT DAS EMMENTAL (GERMAN) ] BY Jork, Frank Michael ( Author ) [ 2008 ] Paperback
von Frank Michael Jork
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen So heiter war das Wirtschaftswunder..., 26. August 2014
Nachdem ich den ersten Band mit turbulenten Urlaubserlebnissen der Berliner „Wirtschaftswunder“-Familie Stegemann gelesen hatte, kam ich natürlich nicht umhin, mich auch mit der Fortsetzung zu befassen, sprich: Familie Stegemann zu einem weiteren erlebnisreichen Ferienaufenthalt in ihrem bevorzugten Urlaubsdomizil, der Schweiz, zu begleiten.
Wieder stehen der stets auf Sparsamkeit bedachte Vater Helmut, seines Zeichens Familienoberhaupt der Stegemanns, sein geliebtes Eheweib Christine, die Kinder Melanie und Andi und natürlich Onkel Tommy, den wir schon im ersten Band kennen lernen durften, im Mittelpunkt des Geschehens. Doch damit nicht genug – der Kreis der Protagonisten ist diesmal um einiges erweitert – als da wären: Zwei schnittige Sportflitzer, eine schöne Finnin, eine nicht minder sympathische Wienerin, Tommys weniger sympathische Freund Bernd und Kusine Sigrid, die allesamt für kräftige Turbulenzen sorgen.
Und so begeben wir uns also mit dieser illustren Gesellschaft erneut auf eine Ferienreise mit allerlei unvorhersehbaren Hindernissen, kuriosen Begebenheiten und Begegnungen. Dies alles wird einmal mehr mit einer beeindruckenden Verliebtheit zum Detail geschildert. Man merkt mit jeder Szene, dass sich der Autor Frank Michael Jork, selbst ein Kind der 1960er, nicht nur explizit an seine Jugendjahre erinnert, sondern auch in jener Zeit bestens auskennt – nicht nur versteht er es meisterhaft, die Atmosphäre des Wirtschaftswunders eindrucksvoll zu verarbeiten, er transportiert auch das Flair unzähliger kultureller Leinwand- und Radio-Zeitzeugen, nämlich des deutschen Nachkriegsfilms und der RIAS-Hörspiele jener Tage, in seine Geschichte. Dadurch erhält der Leser von heute ein liebevoll gezeichnetes Bild des Lebens im Wirtschaftswunder, als andere Werte und ein anderes Miteinander und andere Sorgen unser Leben bestimmten. Nicht nur die fröhlichen und unbeschwerten Aspekte des Alltags und des Urlaubs finden dabei Verwendung, auch damals noch „neue“ Themen wie beispielsweise Frauen im Beruf werden angesprochen.
Frank Michael Jork ist ein talentierter Autor, bei dem die Dialoge und die Detailbeschreibungen einfach rundum Spaß machen. So entstand ein kurzweiliger, flott zu lesender und sehr unterhaltsamer Roman, der sich nicht nur als Urlaubslektüre bestens eignet. Ein ums andere Mal wurde ich beim Lesen an die heiteren Romane früherer populärer deutscher Autoren wie beispielsweise Günter Dönges erinnert, die aus jener von Frank M. Jork geschilderten Zeit stammen und damals sehr beliebt waren. Damit stellt Frank Jork ein Phänomen dar, gelingt es ihm doch, mit seinen unterhaltsamen Urlaubserlebnissen aus dem Wirtschaftswunder ein lange vernachlässigtes Sub-Genre des Unterhaltungsromans neu zu beleben, ohne dabei auf die Schiene irrwitziger Einheitsbrei-Geschichten zu geraten, wie sie beispielsweise dem Fernsehen als Grundlage für ihre sonntäglichen Fernsehfilme dienen.
Wer sich also auf eine erfrischende und beschwingte Zeitreise zurück in die 1960er Jahre begeben möchte, ist bei diesem Buch und seinem Vorgänger bestens beraten. Ich freue mich bereits auf die nächste Ferienreise mit Familie Stegemann, die, soviel kann man schon verraten, ja offenbar nach Italien führen soll…
Jasper P. Morgan


Der schwarze Schatten (Laramie-Saga, Band 4)
Der schwarze Schatten (Laramie-Saga, Band 4)
von Jessica G. James
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein dunkler Schatten liegt über Laramie... Ein hochdramatisches Abenteuer der Laramie-Saga, 14. Juli 2014
Der neue Roman aus der Laramie-Saga von Erfolgsautorin Jessica James verspricht dem Leser ein weiteres Mal mitreißende Spannung und Dramatik vor der wild-romantischen Kulisse des amerikanischen Westens im ausgehenden 19. Jahrhundert. Und der Roman hält, was er verspricht! Nicht nur die Fans der beliebten klassischen Westernserie „Am Fuß der Blauen Berge“ werden in den fiktiven Charakteren Slim Tyler und Jess Yates die Helden der Fernsehserie (Slim Sherman und Jess Harper) wiedererkennen, sondern sich auch in die Atmosphäre jener großartigen Wildwestgeschichten aus den 1960er Jahren zurückversetzt sehen. Denn Jessica James spinnt hier, inspiriert vom großen TV-Klassiker, wieder eine Geschichte um Freud und Leid, Liebe und Hass, die unsere Helden lange nach den Fernsehabenteuern erleben.
Diesmal ist es Slim Tyler, dessen Leben am seidenen Faden hängt. Der Schwarze Schatten des Sensenmannes schwebt bereits in Griffweite über ihm, bereit, seinen Körper mit dem kalten Hauch des Todes zu erfüllen – doch es gibt Menschen, die um sein Leben kämpfen. In der Stunde schlimmster Not ist Slim Tyler nicht allein… doch nicht nur sein Leben ist bedroht, der dunkle Schatten greift auch nach Slims geliebter Frau Diana, die zum Opfer eines perfiden Plans werden soll…
Geschickt verwebt Jessica James hier Versatzstücke aus Western und Melodram, um den Leser in eine packende Geschichte zu ziehen. In gewohnt famoser Weise formuliert die Autorin das Geschehen, entwickelt spannende wie auch mitreißende und zu Herzen gehende Handlungsstränge, sie dann zu einem kompakten Erzählstrang zu verknüpfen. Auch diesmal bedient sich die Autorin, wie bereits in ihren vorangegangenen Büchern, bestimmter Anglizismen der „Cowboy-Spache“, um damit Lokalkolorit und Westernatmosphäre in die Story einfließen zu lassen und dem Leser dieses besondere Flair einer längst vergangenen, ganz eigenen Welt zu vermitteln.
Nicht nur für Westernfreunde bietet der Roman spannendes Lesevergnügen. Jessica James hält sich dabei mit Gewaltausbrüchen sehr zurück und ergeht sich nicht in den üblichen Bleigewitters und Massenprügeleien, erzeugt aber insgesamt eine hochdramatische Geschichte, die den Leser zu keiner Zeit langweilt. Somit bietet der Roman große Leseunterhaltung für Jung und Alt und macht große Lust auf mehr Geschichten von der Tyler-Ranch in Wyoming.
Auch diesmal erbringt Jessica James wieder den Beweis, dass sie die ungekrönte Königin des deutschen Westernromans ist. Zu wünschen wäre, dass sie mit ihren Romanen auch der jungen Lesergeneration bewusst zu machen vermag, wie schön das Westerngenre wirklich ist…


Gezeitenfeuer
Gezeitenfeuer
von G. R. Holden
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Die große alte Geschichte von Liebe, Schicksal, Leid und Glück...wunderschön erzählt, 1. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenfeuer (Taschenbuch)
Es gibt viele, viele Newcomer und Indy-Autoren, die mit ihren Büchern derzeit den Markt überschwemmen. Und aus dem Tsunami dieser Autoren ragen immer wieder ein paar ganz wenige heraus, die beeindruckende Erstlingswerke abliefern.
Die junge Autorin G.R.Holden gehört sicherlich zu diesen Ausnahmetalenten. Mit ihrem Erstlingswerk "Gezeitenfeuer" legt sie eine Familiensaga vor, die sich über mehrere Generationen erstreckt und den großen Familienepen, die vor einigen Jahrzehnten den deutschen Buchmarkt eroberten, nicht nachsteht. Die Autorin schildert die Erlebnisse einer jungen Deutschen, die zunächst gar nicht begeistert ist, als sie einige Zeit bei ihrer Tante im fernen US-Bundesstaat Oregon verbringen soll. Doch das ändert sich, als sie den jungen Rancher Tom McCullough kennen lernt und - gemeinsam mit dem Leser - in dessen bewegende Familiengeschichte eintaucht. Es ist eine Geschichte, in der sich Freude und Leid die Waage halten. Es ist eine Geschichte über eine Familie, die in einem rauen Land besteht, die vom Feuer der Leidenschaft für das Land und seine Menschen und die Tiere auf der Ranch - vom "Gezeitenfeuer", den Flammen der stetig wechselnden Gefühle - erfüllt über Generationen den Widrigkeiten des Schicksal trotzt und zugleich die Geschenke des Schicksals zu schätzen weiß. Und dieser Taumel der Emotionen prägt auch die junge Protagonistin des Romans auf ganz besondere Weise...
"Gezeitenfeuer" hat das Zeug zu einem heutztage selten gewordenen "großen" Roman. Wunderbare Charaktere, herrlich formulierte Dialoge und große Emotionen bereiten dem Leser ein besonderes Vergnügen der Unterhaltungsliteratur - eine ebenso spannende wie zu Herzen gehende Geschichte sorgt dafür, dass der Leser und die Leserin die Packung Taschentücher griffbereit halten wird - und man wird sie brauchen, denn selbst hartgesottene Leser werden sich in verschiedenen mitreißenden Szenen der Tränen kaum erwehren können.
Den Leser erwartet mit G.R.Holdens Erstlingswerk eine Geschichte, die ihn zusammen mit der Protagonistin in den Strudel der Gefühle zieht, der das Leben der McCulloughs bildet. Und wie die Charaktere des Buches wird auch der Leser bald vom "Gezeitenfeuer" erfüllt - vom Feuer des besonderen Lesevergnügens und vom Wunsch, bald einen neuen großen Roman von G.R.Holden lesen zu dürfen.
G.R.Holden - ein Name, den der Leser so schnell nicht vergessen wird...


Emmentaler Käse und viel Liebe: Familie Stegemann macht Ferien
Emmentaler Käse und viel Liebe: Familie Stegemann macht Ferien
von Frank M Jork
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Zeitreise in die Sechziger - nicht nur für Nostalgiefans, 9. Januar 2014
Obwohl ich eigentlich eher der Spannungsliteratur zugetan bin, kam ich doch nicht umhin, als Kind der 50er/60er Jahre und Liebhaber jener Zeit dieses Buch von Frank Michael Jork zu lesen. Und wie sich zeigte, war die Entscheidung richtig, denn selten hatte ich das Vergnügen, ein Buch zu lesen, das auf ähnlich unterhaltsame und treffend formulierte Weise den (Urlaubs)-Alltag in den 1960er Jahren schildert.
Wir begegnen in diesem Roman, dem tatsächliche Begebenheiten und Erlebnisse aus den jungen Jahren des Autor zu Grunde liegen, erstmal der Familie Stegemann aus Berlin. Die Stegemanns sind eine typische deutsche Familie des Wirtschaftswunders - Familienoberhaupt Helmut verdient die Brötchen mit Büroarbeit, während Mutter Christine die beiden Kinder Melanie (hat gerade Laufen gelernt) und Andreas (wurde vor Kurzem eingeschult) und den Haushalt versorgt. Einen Bruder des Hausherrn namens Thomas gibt es auch noch, der allerdings noch nicht so recht weiß, wo es lang gehen soll in seinem Leben. Und so führt ihn der Weg nach einer verkorksten Liebesbeziehung in die Heimat Wilhelm Tells und dessen Eidgenossen. Das wiederum bleibt nicht ohne Folgen für Familie Stegemann, ergibt sich dadurch doch für sie die Gelegenheit, der vielgerühmten Berliner Luft mal den Rücken zu kehren und während eines lang ersehnten Urlaubs klare und nicht minder köstliche Alpenluft zu schnuppern. Dass die Urlaubsreise hinter die sieben Berge allerdings von allerlei Hindernissen und Widrigkeiten begleitet wird, davon ahnen die Berliner Pauschaltouristen erst mal nichts...
...ebenso wenig wie der Leser, der vielleicht versucht ist, allerlei Vorhersehbares in dem Roman zu erwarten und prompt enttäuscht wird. Denn was den Stegemanns auf der Reise in die und durch die Schweiz so alles widerfährt, damit rechnet nun wirklich kaum jemand. Und doch ist fast alles so oder ähnlich geschehen, und wenn mancher sich auch am Kopfe kratzen und zweifeln möge - alle Ereignisse sind nachvollziehbar und könnten auch jeder anderen Familie Müller, Möller, Schmitt oder Fischer passieren.
Und so katapultiert Frank Michael Jork seine Leser mit diesem unbeschwert heiteren und unterhaltsamen Urlaubsbericht zurück ins Wirtschaftswunder und das alltägliche Leben in jenen Tagen, mal in der Großstadt, mal auf dem Lande, komplett mit Schlagern, Einrichtungsgegenständen und Mode und natürlich dem Flair der Sechziger. Hinzu kommt eine beeindruckende detaillierte Milieuschilderung und Charakterisierung der Personen, selbst der Nebenfiguren, die man als Leser sofort sympathisch findet und ins Herz schließt, sodass sich das Geschehen vor dem geistigen Auge des Leser abspult wie einer jener großartigen Filmklassiker, die in jenen Tagen Scharen von Zuschauern in den Kinos begeisterten.
Dabei driftet der Autor niemals ins Slapstickhafte oder auch Kalauer ab; die Geschichte ist kein Schenkelklopfer zum permanent laut hinauslachen, sondern herrlich realistische Situationskomik, die dem Leser ein Schmunzeln auf die Lippen zaubert und ihn dazu bewegt, mit diesem Schmunzeln die Familie Stegemann den ganzen Weg von Berlin in die Schweiz über den Schwarzwald und wieder zurück nach Berlin zu begleiten. Dabei kommt zu keiner Minute so etwas wie Langeweile auf, weil das Ganze herrlich turbulent und voller Charme erzählt ist.
Obwohl der Autor stellenweise sogar kleine Dialektpassagen eingebaut hat, hätte ich persönlich mir auch ein wenig Berliner Dialekt gewünscht, das hätte der Geschichte noch ein wenig mehr Esprit und Lokalkolorit verliehen. Doch dies ist nur ein persönlicher Wunsch, der möglicherweise in kommenden Abenteuern der Stegemanns aus Berlin erfüllt werden wird. Winzige und wirklich seltene Mängel wie bei der Formatierung und der eine oder andere Druckfehler fallen kaum ins Gewicht, weil man angesichts dieser äußerst unterhaltsamen Geschichte getrost darüber hinwegsehen und -lesen kann.
"Emmentaler Käse und viel Liebe" ist nicht nur eine ideale Urlaubslektüre (selbst für jene, die nicht in die Berge, sondern an den Strand fahren), sondern auch eine kleine Zeitreise in die 60er, voller Charme, voller Poesie, voller Humor und liebevoller Schilderungen. Frank Michael Jork gelingt es, die Geschichte großartig zu formulieren, ohne zu irgendeiner Zeit bemüht lustig sein zu wollen. Hier zeigt sich ein außergewöhnliches Talent, das man bei allzu vielen anderen zeitgenössischen (Nachwuchs-)Autoren, die den Markt mit ihren ebooks überschwemmen, leider vergebens sucht.
Ich wünsche mir noch viele turbulente und nicht minder unterhaltsame Abenteuer der Familie Stegemann.
Jasper P. Morgan


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7