Profil für Michael Vodep > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Vodep
Top-Rezensenten Rang: 28.310
Hilfreiche Bewertungen: 85

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Vodep (Österreich)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Designing Distributed Control Systems: A Pattern Language Approach (Wiley Software Patterns)
Designing Distributed Control Systems: A Pattern Language Approach (Wiley Software Patterns)
von Veli-Pekka Eloranta
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 44,75

4.0 von 5 Sternen Fachbuch für Control Systems, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da das Buch Fault-Tolerance von Hamner – meiner Meinung nach – auch gut für Entwickler von nicht hardwarenahen Applikationen ist (e.g. Telekommunikation, Informationssysteme), hab ich dieses Buch erworben, in der Hoffnung, Wissen zu erlangen, wie Fault Tolerance / Safefty / Security (wegen Control Systems) in einem verteilten System funktioniert. Leider konnte ich nirgends Informationen über das genaue Inhaltsverzeichnis bekommen – deswegen hab ich das Werk auf gut Glück erworben. Bei dem Buch geht es um Kontroll-Systeme (e.g. für Waldarbeit-Maschinen) welche aus mehreren Knoten bestehen (e.g. für Hydraulik, Antrieb). Bis zur Hälfte gefiel mir das Buch gut, da es auf die Problematiken von langlebigen Systemen einging und auch Themen wie Heartbeat, Distributed Safety, Global time, Vector-Clocks, Event Handling einging. Doch ab der Hälfte wurde das Buch sehr spezifisch – für Entwickler von Realtime Systemen sicher interessant (e.g. Memory Allokation, HAL, Update Strategien, …) - für mich ist hier der Distributed Aspekt verloren gegangen. Zum Schluss wurde es für mich wieder interessant: Human-Machine Interface Patterns und System-Configuration - trotzdem weit entfernt von Distributed Systems. Das Buch deckt also die ganze Palette eines Control Systems ab ...

Fazit: Die Rezession von mir ist keine echte, da das Buch nicht das war, was ich 100% gesucht habe. Das Wort Distributed hat wohl - meinerseits - zu viel Erwartungen in das Buch gesteckt ... Das Buch scheint also nur für Entwickler von Real-Time System interessant zu sein. Schreibstil und Aufbereitung in gewohnter Wiley Qualität. Das einzig Negative: Es sind ein Dutzend Patterns im Buch, die nicht beschrieben sind und wo auf die Wiley Webseite verwiesen wird. Leider konnte ich dort die Patterns nicht finden … Hoffe, Wiley bessert da nach …


Leb wohl, Schlaraffenland: Die Kunst des Weglassens
Leb wohl, Schlaraffenland: Die Kunst des Weglassens
von Roland Düringer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant, 2. Dezember 2013
Rein theoretisch dürfte man nach dem Lesen des Buchs keine Rezession schreiben - da man es - vermutlich - ja nicht im lokalen Buchhandel erworben hat und der Drang hier seine Meinung laut werden zu lassen auch nicht "gut" ist ;-) Es handelt sich um ein Interview, welches transkribiert wurde. Es lässt sich flüssig lesen. Es eignet sich auch gut als Geschenk (welches Buch nicht?) für jedermann, denn es ist leicht verdaubare Lektüre. Das Buch versucht die heutige Schnelligkeit des Systems (der Industrieländer?) zu hinterfragen, in dem immer wieder in die Vergangenheit verwiesen wird (und "da hats ja auch funktioniert") bzw. indem man sich auf Beobachtungen der modernen Welt bezieht (e.g. Abschottung durch das Handy in der U-Bahn). Interessant finde ich auch, dass Clemens G. Arvay eher den akademischen Weg geht (es gibt einige Querverweise auf Studien und andere Literatur) und Roland Düringer eher selbstreflektierend argumentiert. Für Leute, die Freude am Video Tagebuch finden und selbst gerade versuchen die Geschwindigkeit des Leben zu drosseln, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert (daher 5 Sterne). Für Leute, die ein Rezept erwarten, wie sie ihr Handy oder Auto weglassen oder sinnvoll ersetzen können (oder kein Handy haben und glauben dem Buch schon einen Schritt voraus zu sein), ist das das falsche Buch. Das tolle am Buch (auch hier bei den Rezessionen bei Amazon): Es wird oft nie das Buch selbst bewertet, sondern versucht, eine Parallele zwischen Buch und eigenem Leben zu finden. Und daher finde ich, hat das Buch seinen Zweck erfüllt: nicht alles als gegeben hinnehmen sondern auch mal kritisch sein.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 3, 2013 10:12 PM CET


Implementing Domain-Driven Design
Implementing Domain-Driven Design
von Vaughn Vernon
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 34,95

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein robustes Model bauen, 28. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ganz nüchtern gesagt: es steht nicht viel neues in dem Buch. Das für mich interessante an DDD ist, dass mit Nachdruck auf korrektes Vokabular und Separierung wert gelegt wird. Der erste Teil des Buch beschreibt die Problematik anhand von Beispielen. Der zweite Teil des Buches beschreibt Patterns und Hilfsmittel. Gut finde ich auch die technologischen Tipps (Schemaless / NoSQL / REST / ...)

Habe auch ein paar interessante Themen im Buch gefunden - wie e.g. martinfowler.com/articles/lmax.html

Fazit: Buch hat mir sehr gut gefallen. Alternativ für .NET Entwickler "Practicing Domain-Driven Design" von Scott Millet - Buch leider noch nicht fertig. Ist etwas "ruhiger" geschrieben. Ansonsten: Wer ein solides, wartbares Business Layer haben will - must read. Auf jeden Fall hat es mir mehr gefallen als das DDD von InfoQ - das war doch recht kurz gehalten.

Einen Stern Abzug gibts, weil mir der Schreibstil persönlich nicht zusagt. Mir ist er etwas zu konfus (Mischung Technologie / Konzepte) und fast schon aufdringlich (?) - muss man mögen. Als Nachschlagewerk daher dann auch schwer zu verwenden ... (auch wenn das bei einem DDD Buch ja nicht sein muss da es primär ja um eine Denkweise geht und nicht um starre Konzepte ...)


Patterns for Fault Tolerant Software (Wiley Series in Software Design Patterns)
Patterns for Fault Tolerant Software (Wiley Series in Software Design Patterns)
von Robert Hanmer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 37,39

5.0 von 5 Sternen Ein muss für Softwareentwickler, 1. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Anfangs war ich skeptisch, da ich befürchtet habe, dass das Buch für Leute aus dem Embedded / Hardware / ... geschrieben ist. Doch dem ist ganz und gar nicht so.
Natürlich hört man den Unterschied zwischen Fault / Error / Failure auf der Uni mal so nebenbei - nach dem Lesen des Buches versteht man aber auch warum die Separierung der Begriffe so essentiell ist. Das Buch covered die großen Themen Architekturgestaltung, Erkennen und Recovery von Fehlern und ein tolles Kapitel über Überlast / Zuverlässigkeit (Timingprobleme) und Datenprobleme. Man muss hier und da etwas viel blättern, da die Patterns sehr hierarchisch aufgebaut sind und daher viele Querverweise vorhanden sind - das beeinträchtigt den Lesespaß aber nicht sonderlich ...

Tolles Buch - leider erst spät entdeckt ...

Auch interessant - vom Autor des Buchs:
[...]
[...]


Async in C# 5.0
Async in C# 5.0
von Alex Davies
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,20

5.0 von 5 Sternen Guter Einstieg, 10. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Async in C# 5.0 (Taschenbuch)
Wer sich nicht durch die MSDN oder Blog Posts von Stephen Toub suchen will ist hier gut aufgehoben. Alle wichtigen Themen Rund um das Task-based Asynchronous Pattern werden gecovered (so mein Eindruck nach anfänglicher MSDN Recherche). Es wird nicht nur die Anwendung erklärt, sondern auch teilweise die Interna. Auch finde ich die Kapitel über Interaktion mit den "alten" Patterns Asynchronous Programming Model (APM) und Event-based Asynchronous Pattern (EAP) interessant


Kein Titel verfügbar

2.0 von 5 Sternen Hält warm - aber wo bleibt die Schweizer Qualität?, 4. März 2013
Trinkbecher: ein bekanntes Problem bei SIGG - wurde anstandslos umgetauscht. Problem: Kunststoffbehälter wurde in die Metallhülle geklebt. Durch Temperatureinwirkung und normales/festes Zuschrauben bricht die Klebestelle. Folge: Metallteil lose

Trinkverschluss: Auch nicht wirklich gut durchdacht finde ich - da gibt es im gleichen Preissegment besser durchdachte Lösungen. Da die Dichtung recht Tief im Verschluss liegt, bleibt immer Restflüssigkeit im Verschluss, welche man immer durch Umdrehen der Flasche beseitigen muss

All in All recht enttäuschend. Hätte mir von einem Schweizer Produkt mehr erwartet ...


Deuter Aircontact Pro 70+15 - Trekking-Rucksack
Deuter Aircontact Pro 70+15 - Trekking-Rucksack

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Reiserucksack, 28. April 2012
Rucksack seit über einem Jahr im Einsatz. Ob als Reiserucksack oder Alpinrucksack - ein sehr angenehmer Weggefährte. War mit dem Rucksack 1 Woche am Glockner und hab ihn als Transportrucksack zur Oberwalderhütte genutzt - super ausgewogenes Tragesystem. Das Tragesystem lässt sich den individuellen Körpereigenschaften perfekt anpassen (unter der Rückabdeckung kann das ganze Schultertragesystem relativ zum Rest des Rucksack höhenverstellt werden).
Im Rucksack ist ein Aluminiumrahmen verarbeitet der einen sehr robusten Eindruck macht. So war es möglich, unwegsames Gelände unter Volllast sehr gut zu bewältigen, da sich der Rucksack nicht verwunden hat (klebt förmlich am Körper).

Nutze ihn auch als Reiserucksack. Sehr gut finde ich hier den variablen Oberteil der noch einiges an Mehrplatz rausholt. Weiters sehr positiv: die Außenfächer (links und rechts größere + Kartenfach + eine Geldbörsen Tasche am Hüftgurt).

In einigen Rezensionen wurde das Reißverschlusssystem bemängelt. Diesen "Nachteil" kann ich nicht bestätigen da die Reißverschlüsse ein wenig verdeckt sind und ein Rain-Cover eingebaut ist ... Aber vielleicht gibt es einen Anwendungsbereich wo das Nachteilig ist - Alpin + Reisen definitiv als Vorteil zu werten.

Eine Daisy Chain auf der Rückseite + Eisgeräte / Gletscher Pickel Halterung runden die Wünsche für Alpinisten noch ab.

Ich habe bei diesem Rucksack das Gefühl, dass Deuter seine Jahrzehnte lange Erfahrung hat einfließen lassen und sehe vor mir einen perfekt verarbeiteten Reisegefährten.

PS: Für Reisende "DEUTER Flight Cover" - sonst ist die Bebänderung nach dem ersten Flug futsch ...


Refactoring to Patterns
Refactoring to Patterns
von Joshua Kerievsky
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 40,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung, 15. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Refactoring to Patterns (Gebundene Ausgabe)
Ich persönlich sehe das Buch als Fortsetzung bzw. Ergänzung zu "Refactoring: Improving the Design of Existing Code" von Martin Fowler. Es wird initial auch des Öfteren auf Fowlers Buch verwiesen - die vorgestellten Patterns unterscheiden sich allerdings größtenteils (bzw. ergänzen aus meiner Sicht jene von Fowler).
Was mir gar nicht am Buch gefällt sind diese unsinnigen Beispiele. Es wird sehr oft ein HTML Parser exemplarisch "refactored" - aber ich musste die Beispiele - aufgrund der etwas schwierigeren Domäne - mehrmals lesen. Es fehlt mir teilweise der Bezug bzw. der Kontext des gezeigten Code Ausschnitts und ich konnte mir dann schwer drunter etwas vorstellen.


Creative Sound Blaster X-Fi HD Externe Soundkarte (USB, mit THX) schwarz
Creative Sound Blaster X-Fi HD Externe Soundkarte (USB, mit THX) schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut verarbeitete externe Soundkarte, 12. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da mein Sennheiser Kopfhörer als Spielzeug dem Hund zum Opfer gefallen ist, habe ich mir einen neuen Kopfhörer von Audio-Technica besorgt. Leider war das Ding mit der On-Board Sound Karte seeeehr leise und wenig dynamisch. Auf der Suche nach einer wiederverwendbaren und vor allem einer Soundkarte, bei der man nicht dauernd auf der Rückseite herumstecken muss, bin ich auf dieses Produkt gestoßen.
Mit Windows 7 64bit war es plug&play. Ich habe die Karte schon 4 Wochen (täglicher Dauerbetrieb des PCs - Musik rennt während dem Arbeiten immer). Die Bootprobleme oder Instabilitäten des OS konnte ich nicht feststellen. Angemerkt sei, dass ich die Recording Funktionalität nicht nutze und auch keine ausgefeilten räumlichen Einstellungen vornehme, da ich relativ kleine PC Lautsprecher habe. 100% sauber dürfte der Treiber trotzdem nicht sein - ich musste die Box schon 2 Mal ein und ausstecken weil die Musik plötzlich Aussetzer hatte (Treiberversion 6.1.7601.17514 von Microsoft - angemerkt sei, wenn ich in VirtualBox ein anderes USB device mounte (z.B. USB Stick) geht der Sound gar nicht mehr. Also möglicherweise ist auch der VirtualBox pseudo USB Treiber schuld - die haben leider auch nicht die besten Treiber ...).
Da ich nun die Box am Tisch habe und der Lautsprecher beim Anstecken der Kopfhörer stumm ist, hat die Box ihren Zweck erfüllt. Auch die Kopfhörer Leistung ist nun gleich wie beim Receiver.
Update: Bis jetzt (3.8.2012) keinerlei Probleme. Aufnahme noch immer nicht getestet - aber Wiedergabe ohne Probleme. Treiberprobleme kann ich nicht feststellen


Stefan Glowacz Expeditionen: Extremklettern am Ende der Welt
Stefan Glowacz Expeditionen: Extremklettern am Ende der Welt
von Stefan Glowacz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohne Worte, 9. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist eines der besten Kletter-Abenteuer Bücher die ich je in der Hand gehabt hab. Der Buchformat (Größe, ...) wurde sehr gut gewählt, sodass die Fotos ihr volle Ausdruckskraft darbieten können.

Was mir sehr gut gefällt sind die kurzen, initialen Textpassagen, gefolgt von diaartigen - mit kurzen Kommentaren - bestückten Passagen. So landet das Buch nach dem ersten Durchgang nicht gleich im Schrank, sondern kann ohne weiteres auch nochmals durchgeblättert werden, ohne jetzt nochmals den Text zur Gänze auffrischen zu müssen.

Das Buch wird seinem Titel auf jeden Fall gerecht und weckt wohl in jedem Abenteurer wieder die Lust, die nächste Reise zu planen. Hoffe, man bekommt von Stefan Glowacz in Zukunft noch mehr zu sehen.


Seite: 1 | 2