Profil für Dr. Klaus Schlueter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. Klaus Schl...
Top-Rezensenten Rang: 237.363
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. Klaus Schlueter
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
TFA 30.3016.54 Funkthermometer Wave
TFA 30.3016.54 Funkthermometer Wave
Preis: EUR 18,47

4.0 von 5 Sternen Funkthermometer, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Misst die Außentemperatur korrekt und sendet sie über ca. 8 m und dann durch eine Fensterscheibe mit ausrfeichend kräftiger Funkverbindung


Esselte Leitz 1275 Blancoregister Plastik A5 hoch 12-teilig farbig unterteilt
Esselte Leitz 1275 Blancoregister Plastik A5 hoch 12-teilig farbig unterteilt
Preis: EUR 7,56

4.0 von 5 Sternen Blancoregister für Ringbuch DIN A5 hoch, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Deckt meinen Bedarf. Es gibt sonst nur Register A bis Z oder 1 bis 12, hier konnte ich jedoch die Kapitalnamen hineinschreiben, wie ich es gern wollte.


Die Tote und der Psychiater
Die Tote und der Psychiater
von Thorsten Sueße
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein neuer Hannover-Roman von Thorsten Sueße, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tote und der Psychiater (Broschiert)
Wieder ein sehr spannender Hannover-Krimi. Der Autor, Dr. Thorsten Sueße, bezieht sich diesmal nicht ganz so viel auf die Geographie seiner Heimatstadt Hannover, und auch sein Hobby Esperanto kommt weniger vor als in seinem ersten Krimi „Toter Lehrer, guter Lehrer“. Um seinen zivilen Beruf als Psychiater geht es dafür noch viel ausführlicher. Außerdem hat das neue Buch viel mehr kriminalistische Action als das alte. Dadurch kommen auch viele Personen vor, die teils durch ihren vollen Namen, teils durch den Spitznamen oder ihre Tätigkeit beschrieben werden. Um den Überblick zu behalten, habe ich mir beim Lesen eine Namensliste mit Stichworten gemacht. In der ersten Buchhälfte kam ich auf 27 Personen! Zum Glück kamen im zweiten Teil nicht mehr viele neue hinzu.

Vielleicht wäre es für den Leser leichter gewesen, wenn eine solche Personenliste im Anhang des Buches zu finden gewesen wäre. Der Autor müsste nur vorsichtig sein, nicht zu viel über die Personen zu verraten, die – wie man es vom Krimi kennt – später in ganz anderem Zusammenhang wieder auftauchen und plötzlich zu Verdächtigen werden. Alles in allem habe ich mit dem Buch wieder viel Spaß gehabt und die 449 Seiten in wenigen Tagen durchgelesen.


International Language Past, Present and Future: With Specimens of Esperanto and Grammar (English Edition)
International Language Past, Present and Future: With Specimens of Esperanto and Grammar (English Edition)

2.0 von 5 Sternen Ein Sachbuch aus dem Jahre 1907 über Esperanto, 18. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist nicht uninteressant, und die im ersten Kapitel aufgeführten Argumente für die Internationale Sprache Esperanto sind weiterhin gültig. Der Leser wundert sich nur, dass als Nachweis für die Tauglichkeit des Esperantos Erfahrungen aus einem Weltkongress im Jahre 1905 aufgeführt sind, während das Buch laut Amazon-Angabe im Mai 2012 in das Angebot aufgenommen wurde. Auch die Historie im folgenden Kapitel beschränkt sich auf Angaben aus den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts. Aber weder im Amazon-Angebot, noch auf den Titelseiten des Buches noch im Text finden sich Hinweise auf das wirkliche Erscheinungsdatum. Erst weitere Recherchen über den heute ziemlich unbekannten Autor W. J. Clark aus Leipzig und Paris ergaben, dass das Buch in Wahrheit über 100 Jahre alt und 1907 erschienen ist! Interessant übrigens, dass dies dem Leser mit guten englischen Sprachkenntnissen beim Lesen des Textes nicht an Wortwahl und Stil aufgefallen ist.


Grüner Engel, blaues Land: Roman
Grüner Engel, blaues Land: Roman
von Dagmar Leupold
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Roman aus der Esperanto-Welt, 5. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer Esperanto als Hobby betreibt, findet nicht viele Romane in deutscher Sprache, in denen dieses Thema erwähnt wird. Hier ist einer. Und da es von einem Wissenschaftler handelt, der beim Verfassen einer Biographie des Esperanto-Autors L. L. Zamenhof (1859 bis 1917) auf einer Reise nach einer bestimmten Periode seines Wirkens recherchiert, lernt der interessierte Leser auch viele Dinge, die er im Clubleben der Esperanto-Bewegung nicht erfährt. Hat es doch mit dem winzigen, neutralen Ländchen Moresnet, in das die beschriebene Reise führte, tatsächlich vorübergehend einen Staat gegeben, in dem die „internationale Sprache“ die offizielle Staatssprache geworden wäre, sozusagen als Keimzelle eines Europas, in dem jeder Bürger, neben seiner heimatlichen Sprache, für internationale Kontakte nur noch eine neutrale Sprache – Esperanto – braucht.


Marvirinstrato: Originalaj noveloj en Esperanto (Esperanto Edition)
Marvirinstrato: Originalaj noveloj en Esperanto (Esperanto Edition)

4.0 von 5 Sternen Originale Novellen von Tim Westover in Esperanto, 22. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das 2009 erschienene Buch ist eine Fundgrube für literaturliebende, des Esperantos kundige Leser. Die original in der internationalen Sprache geschriebenen, romantischen Novellen handeln von Kindern, Fischen, Vögeln, Tieren, aber auch von Pflanzen, Schiffen, Büchern. Der US-Amerikaner Westover beherrscht Esperanto in herausragender Weise. Auch der Vielleser begegnet immer wieder neuen, nie gehörten Redewendungen, mit denen der Autor seine außergewöhnlichen Gedanken ausdrückt. Ich wundere mich nur, dass man bei Amazon Deutschland nicht mehr der ca. 500 originalen belletristischen Werke (Quelle: Originala Literaturo Esperanta von Sten Johansson) neben einem Vielfachen von Übersetzungen aus 40 Nationalsprachen kaufen kann. In der größten spezialisierten Esperanto-Versandbuchhandlung sind, einschl. Lehr- und Wörterbüchern, 6300 Titel lieferbar – wenn auch leider nicht im Kindle-Format.


Toter Lehrer, guter Lehrer: Ein Hannover-KRIMI
Toter Lehrer, guter Lehrer: Ein Hannover-KRIMI
von Thorsten Sueße
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein neuer Hannover-Krimi, 30. September 2012
Spannend! Obwohl der Roman ein Erstlingswerk ist, kennt der Autor die Tricks, um einen Krimi spannend zu machen. Zum Beispiel viele Details bringen, die den Leser ablenken sollen, aber die eigentliche Handlung zunächst im Dunkeln lassen. Aufklärung durch Rück- und Vorblenden. Mit den Details geht Sueße sehr präzise um und macht damit das Buch besonders interessant für uns Hannoveraner: wir kennen in diesem Buch jede Straße, jeden erwähnten Laden, fast jedes Lokal, alle Baustellen und alle Behörden, die in einem Kriminalfall eine Rolle spielen (Stand: September 2012). Außerdem verschafft das Buch viel Insiderwissen um Dienststellen, deren Aufgaben man vielleicht nicht so genau kennt: den Sozialpsychiatrischen Dienst der Region Hannover, aus dem der Autor ja kommt, und dessen Zusammenarbeit mit der Polizei; die heutigen Probleme im Gymnasium, das sich von der zum Abitur führenden „Oberschule“ meiner Zeit, für die noch jeden Monat „Schulgeld“ bezahlt werden musste, sehr unterscheidet. Schließlich gelingt es dem Autor, sein Hobby, die internationale Sprache Esperanto, in den Handlungsablauf fast jedes Kapitels spannend und sinnvoll einzubauen, so dass sicher mancher nach dem Lesen mehr darüber erfahren will.


In the Land of Invented Languages: Esperanto Rock Stars, Klingon Poets, Loglan Lovers, and the Mad Dreamers Who Tried to Build A Perfect Language
In the Land of Invented Languages: Esperanto Rock Stars, Klingon Poets, Loglan Lovers, and the Mad Dreamers Who Tried to Build A Perfect Language
von Arika Okrent
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,58

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfundene Sprachen, 11. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer Esperanto gelernt hat und benutzt, möchte vielleicht auch wissen, wie die fast 1000 Konkurrenzprodukte aussehen, die es seit dem frühen Mittelalter gegeben hat oder noch gibt. Arika Okrent ist eine junge Professorin für Linguistik an der Universität Chicago und hat sich auf "erfundene Sprachen" spezialisiert. Ihre Besonderheit, die sie von ähnlichen Autoren unterscheidet: sie hat die Sprachen, über die referiert, wirklich gelernt. So hat sie nach 6 Wochen Intensivstudium ihren ersten Esperanto-Kongress besucht und war überrascht, dass sie alle Vorträge verstehen konnte - und dort auch einen Teilnehmer kennen lernte, der Esperanto als Muttersprache erworben hat. Für Klingonisch besitzt sie sogar das Zertifikat über ihre Sprachkenntnis - Stufe I. In dem Buch beschreibt sie nicht jede Sprache, sondern stellt Gruppen von Sprachprojekten nach Kriterien zusammen und stellt ausführlich einen herausragenden Vertreter jeder dieser Gruppen dar. Dabei fällt auf, dass die meisten erfundenen Sprachen nicht - wie Esperanto - zu dem Zweck erfunden wurden, die Verständigung zwischen Sprechern verschiedener Sprachen zu erleichtern, sondern dass sie eher mit einen philosophischen Hintergrund haben. Die Sprachen sollten die Welt der Begriffe klassifizieren und damit das Denken erleichtern und dazu verhelfen, logische Widersprüche zu vermeiden. Ein typisches Beispiel ist die Philosophische Sprache von J. Wilkins (1668), aber auch in den letzten 25 Jahren sind noch Projekte mit dieser Zielrichtung veröffentlicht worden, z.B. die Sprache Lojban bzw. ihr Vorläufer Loglan (logical language). Die Autorin schreibt in leichtverständlichem, flüssigem Englisch, und das Buch liest sich - durch die vielen Episoden, in denen sie ihre Forschungserlebnisse beschreibt - stellenweise wie ein Roman.


Seite: 1