Profil für Romulus > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Romulus
Top-Rezensenten Rang: 2.430.638
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Romulus "Remus"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
La Noche Mas Larga
La Noche Mas Larga
Preis: EUR 4,99

5.0 von 5 Sternen Echt gut!, 13. September 2014
Rezension bezieht sich auf: La Noche Mas Larga (Audio CD)
Was soll das denn, dachte ich zunächst, als ich auf dem Cover "Siboney" und "Throw it away" las, dazwischen dann auch noch ein französisches Chanson - da geht ja mal jemand wieder ganz ganz weite Wege. Leider nicht weit genug, denn jedes Stück hier fügt sich an das vorherige, fast so, als ob die Nummern eigens für dieses Set geschrieben worden wären. Und meinetwegen hätten es auch gerne noch ein paar mehr sein können. Die Stimme der Dame ist schlicht grandios, auch wenn sie nicht in allen gesungen Sprachen wirklich zu Hause ist, aber das spielt hier keine Rolle. Beeindruckend zudem die unglaublich kompakte Rhythmusgruppe, die einzelnen Instrumente klar und differenziert, der optimale "Teppich" für eine derart kraftvolle Stimme. Und auch an der Produktion wurde hier nicht gespart, der Sound ist dicht, an keiner Stelle überladen oder übersteuert, die Scheibe klingt auch echt - und echt gut!


Arik Brauer
Arik Brauer
Preis: EUR 14,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kommt Zeit, kommt Musik!, 15. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Arik Brauer (Audio CD)
Arik Brauers Erstling ist ein in jeder Hinsicht zeitloses Album und IMHO überhaupt eine der schönsten Platten, die das deutschsprachige "Liedgut" nach dem Krieg hervorgebracht hat. Gut 25 Jahre sind seit der ersten und letzten im übrigen reichlich windigen CD-Veröffentlichung vergangen, die überarbeitete Neuauflage war längst überfällig, sie ist technisch astrein und sogar das Original-Cover wurde übernommen. Hätte man die Wiederveröffentlichung in japanische Hände gegeben, wäre diese Platte jetzt allerdings als kleine und feine Mini-LP erschienen und auf der Cover-Innenseite stünde dann auch garantiert keine Werbung des Labels. Aber ganz so viel Liebe zum Detail dürfen wir hierzulande nicht erwarten - noch nicht!


Duell im ewigen Eis: Scott und Amundsen oder Die Eroberung des Südpols
Duell im ewigen Eis: Scott und Amundsen oder Die Eroberung des Südpols
von Rainer-K. Langner
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was für Helden ...!?, 5. Juli 2012
Amundsen war hinterhältig und skrupellos, und bevor er Scott "bezwingen" konnte, musste er erst seine eigenen Leute aus dem Weg räumen. Schlüsselstelle des Buches ist für mich jene, an der Amundsen bei einer Erkundungsfahrt fast seine gesamte Mannschaft im Eis zurücklässt, um sich selbst in Sicherheit zu bringen. Die Mannschaft bleibt schließlich nur durch den stundenlangen Kampf eines erfahrenen Mitstreiters "vollzählig", Amundsen liegt zu dieser Zeit schon gewärmt und gestärkt in seinem Schlafsack im Basislager. Als Amundsen anderntags schließlich offen von diesem Mitstreiter kritisiert wird, schließt dieser ihn kurzerhand von der Expedition aus und gibt ihn später auf der Rückfahrt wegen angeblicher Meuterei als nationale Schande dem Spott und der Verachtung des ganzen Landes preis. Ein Duell der ganz besonderen Art, das uns der Autor hier - leider nur in wenigen Nebensätzen - präsentiert und damit kurz - wiederum leider nur zu kurz - aufblitzen lässt, aus welchem Holz der Stolz der norwegischen Nation tatsächlich gestrickt war. Was für Helden, die uns da immer wieder vorgegaukelt werden!


Bye Bye, Lübben City: Bluesfreaks, Tramps und Hippies in der DDR (Soundtrack zum Buch)
Bye Bye, Lübben City: Bluesfreaks, Tramps und Hippies in der DDR (Soundtrack zum Buch)
Preis: EUR 12,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Leben der Anderen, 31. Juli 2011
Einige kannte ich ja schon, aber wer bitte ist/war Klaus Renft oder Alexander Blume!? Dass die DDR über eine ganz vorzügliche (Blues-)Musikszene verfügte, die gelegentlich oder öfter so gar nicht dem offiziellen Kulturbild der Funktionäre entsprechen wollte, wussten auch im Westen einige. Aber - und das legt dieser Sampler zum gleichnamigen Buch deutlich genug nahe -, "das Leben der Anderen" scheint doch einiges mehr gewesen zu sein als die subkulturellen Gitarren- und Harmonikaergüsse ein paar versprengter Freaks, Hippies und Tramps. 16 blues-rockmusikalische Perlen von 16 verschiedenen Bands/Interpreten aus dem einstigen Arbeiter- und Bauernstaat finden sich da, fast alle mit deutschen Texten und in durchgängig ober-erstklassigem Remastering. Das lässt sich hören - in jeder Hinsicht!


Live in Lisboa
Live in Lisboa

5.0 von 5 Sternen "Welt"-Musik vom Feinsten!, 25. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Live in Lisboa (Audio CD)
Ich empfehle zum Einstieg die Live-DVD mit einem wunderbaren Konzert aus einer vergleichsweise kleinen Halle in Lissabon: Zwei Gitarren, Bass und jede Menge Perkussion. Darüber schwebt die Stimme von Sara Tavares - die könnte man ohne weiteres auch als Melodie- und Rhythmusinstrument gleichermaßen anführen -, und der "Background"-Chor ihrer männlichen Mitstreiter (ja, richtig gelesen, hier geben die Herren den stimmlichen Teppich!). Alle Titel sind gesungen, mit einer Ausnahme entweder auf Portugiesisch oder einem Gemisch aus Portugiesisch und Kreolisch - das ist wohl die Muttersprache der Nachfahrin kapverdischer Einwanderer nach Portugal. Elektronischen Schnickschnack gibt es überhaupt nicht und bis auf die Zugabe auch fast keine Solos. Manchmal muss man - das geht einfach nicht anders -, beim Hören aufstehen und die sonst so ungelenken Tanzbeine lockern oder den Beat zum Nachbarn eine Etage tiefer durchstampfen. Und noch öfter würde man, wäre man der Sprache mächtig, das eine oder andere Lied mitträllern. Die Wurzeln der Musik sind natürlich afrikanisch und nicht umsonst hat sich die junge Frau für ihre erste CD-Produktion mit Lokua Kanza einen der weltmusikalischen Dauerwanderer schlechthin geholt. Den braucht sie hier nicht aber mehr, es groovt und schwingt ganz von alleine und ganz gewaltig.(Stereo-) Klang und Bildqualität sind allererste Sahne, da wird sich auch der verwöhnte High-Endler erst die Nase zum Rümpfen suchen müssen. Wer die DVD dann gehört und gesehen hat, wird von den beiden CDs vielleicht ein wenig enttäuscht sein. Da ist so eine Studioproduktion nun doch ein wenig steril, außerdem schielt die Dame einigermaßem unverhohlen in Richtung Pop. Aber, man hört es gleich, die "Ecke" ist woanders überzeugender besetzt, da sollte sie vielleicht doch besser auf Mama, Papa und ihre "roots" hören. Vor allem aber - und das merke ich so richtig auch erst beim Hören der CD, fehlt mir jetzt plötzlich das verschmitzte Lächeln der Künstlerin. Also doch wieder der Griff zur DVD und diesmal beginnen wir am Ende, mit der Zugabe. Mal schauen, wie weit wir kommen.


Nightfly Trilogy
Nightfly Trilogy

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen War`s das!?, 28. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Nightfly Trilogy (Audio-Video)
Über den MVI-Schnickschnack kann man durchaus geteilter Meinung sein, nicht aber über die Qualität der drei Fagen-Werke. Und eine feine Bonus-CD gibt`s obendrein. Am meisten überzeugt mich der PCM-Stereo-Sound (ich höre nicht Surround) der drei DVDs. Das sind Lichtjahre zu den ohnehin schon gut gemischten CDs und auch mit den bisher veröffentlichten DVD-As können die DVDs im Set locker mithalten - klanglich sowieso und beim Mix nach zweimaligem Hinhören auch. Berücksichtigt man dann noch den Preis des gesamten Sets und vergleicht ihn mit dem (Sammler-) Preis einer einzeln - sowieso kaum mehr - erhältlichen DVD-Audio, dann hat sich die Empfehlung von selbst gegeben. Ich kann die Dinger gar nicht oft und laut genug hören, einfach klasse! Aber, war`s das schon, Herr Fagen?


Sting - Bring on the Night
Sting - Bring on the Night
DVD ~ Sting
Preis: EUR 16,42

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch 20 Jahre später noch!!, 3. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sting - Bring on the Night (DVD)
Mein Gott, wie oft hab ich das schon bereut, seinerzeit ein Sting-Konzert nach dem anderen auszulassen. Das ist ja erst der Anfang, wie wird der erst in 5 Jahren spielen, hieß es landauf landab unisono. Dabei hätten wir das alles schon besser wissen können und müssen. Also, bei aller Vorsicht mit Superlativen, CD und Film der Blue Turtles leg ich noch meinen Kindern und Enkelkindern zwischen Pumuckl und Jim Knopf in den Spieler. Die sollen ja nicht später an der Tür kratzen und schreien, warum Papa oder Opa ihnen das so lange vorenthalten hat!


Wroblewsky-Donner-Klemm
Wroblewsky-Donner-Klemm

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schmuckstück!, 6. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Wroblewsky-Donner-Klemm (Audio CD)
drübergestolpert, hängengeblieben und obendrein einmal mehr die Gewissheit, dass es sich immer lohnt, die Ohren aufzusperren. Ein Schmuckstück!!


Seite: 1