Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Corina Heidelburger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Corina Heidelb...
Top-Rezensenten Rang: 580.756
Hilfreiche Bewertungen: 37

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Corina Heidelburger

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Kunst der Bescheidenheit
Die Kunst der Bescheidenheit
von Michael Korth
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn innerer Reichtum lockt, 25. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Bescheidenheit (Taschenbuch)
Die Kunst der Bescheidenheit ist bekanntlich nicht gerade das Credo unserer Zeit - deshalb ist ein Buch wie das von Michael Korth so wohltuend, auch wenn es im Grunde nur in einem von drei Teilen essentiell um dieses Thema geht. Teil 1 lautet: "Tadel der Habgier", da zieht Michael Korth zuerst einmal gegen unseren Konsumwahn und unser ewiges Habenwollen zu Felde. Im Teil 2 geht es um "Beispiele der Bescheidenheit", und da werden uns die Kurzbiografien von Wittgenstein, Michel de Montaigne, Henry D. Thoreau und einigen andern aufgeführt. Erst im dritten Teil geht es dann um das eigentliche Thema und da finden wir darin so schöne Kapitel wie "Die Weisheit des Nichtshandelns", "Achtsamkeit, die Brandmauer gegen zerstörerische Energie", "Das Gift der Besserwisserei", "Die Philosophie der Freude" oder "Der Königsweg zum Glücklichsein". Und hier wird es wirklich bereichernd und wir erkennen, welchen Wert innerer Reichtum im Gegensatz zu äusserem Besitz haben kann. Dieser dritte Teil mit seinen fünfzig Seiten ist wirklich eine Freude zu lesen. Hier hätte man gerne mehr davon gehabt. Aber auch so ist "Die Kunst der Bescheidenheit" ein Buch, das man in überladenen Zeiten immer wieder mal zur Hand nehmen und sich ein wenig davon leiten lassen kann.


Lebe jetzt! Der Weg der Befreiung (HERDER spektrum)
Lebe jetzt! Der Weg der Befreiung (HERDER spektrum)
von Alan Watts
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Wunderbares kleines Buch, 19. September 2012
Das Buch besteht aus fünf Texten von Allan Watts: Es geht um Zen-Buddhismus, Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit, fernöstliche Philosophie, die irreführende Besessenheit, uns selbst verbessern zu wollen, es geht um den taoistischen Weisen Tschuang-tse - und zum Schluss gibt auch noch eine praktische Anleitung zum Meditieren. Allan Watts ist ein herausragender Schreiber mit ungemein viel Scharfsinn und Witz, er vermag die östliche Philosophie und ihr Wesen wie kaum jemand anders im Westen zu erfassen und zu vermitteln. Wer sich nur ein wenig für diese Themen interessiert, wird dieses Buch mit grossem Genuss und Gewinn lesen. Und das vermutlich immer wieder.


Erleuchtung und Alltag: Erfahrungen einer Zen-Meisterin. Im Gespräch mit Michael Seitlinger (HERDER spektrum)
Erleuchtung und Alltag: Erfahrungen einer Zen-Meisterin. Im Gespräch mit Michael Seitlinger (HERDER spektrum)
von Silvia Ostertag
  Taschenbuch

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zen nah am Leben, 19. September 2012
Es gibt viele Bücher über Zen und seine Philosophie, aber nur wenige, die wirklich nah an unserem Leben hier im Westen dran sind. "Erleuchtung und Alltag" ist genauso ein Buch. Es handelt sich um ein langes Gespräch zwischen der Zen-Meisterin Silvia Ostertag und Michael Seitlinger, einem Coach, der ebenfalls Zen praktiziert. Nichts wirkt abgehoben und fern, alles ist auf unser Leben bezogen. Das ist sehr wohltuend. Silvia Ostertag erzählt einfach aus ihrem Leben und ihrer Praxis - und das ist ungemein hilfreich und kan einem viele Fehlinterpretationen in Bezug auf Zen ersparen. Ganz unverkrampft sprechen die beiden über die tiefsten Erfahrungen und den Weg, den es zu gehen gilt.

Dieses Buch nimmt alle falschen Verklärungen und Verkomplizierungen, die im Zusammenhang mit Zen manchmal bestehen, und führt es dahin, wo es wirklich hingehört: mitten in unser Leben hier. Da, wo es uns am meisten nützt.


Das Achtsamkeits-Buch
Das Achtsamkeits-Buch
von Halko Weiss
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundiert und ausführlich, 19. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Achtsamkeits-Buch (Gebundene Ausgabe)
Bücher zum Thema Achtsamkeit haben Hochkonjunktur. Dieses hier ist speziell für beratende und therapeutische Berufe gedacht und bietet sowohl in Theorie als auch in Praxis überzeugende Informationen. Was ist Achtsamkeit? Wie lenkt man sie? Welche Methoden gibt es? Welche Wirkungen kann man erwarten? Und wie kann man Achtsamkeit bezüglich spezieller Probleme wie z.B. Angst, Schmerzen oder Burnout einsetzen. In einer Zeit, die von Hektik und Überangebot geprägt ist, kann Achtsamkeit tatsächlich zu einem heilenden Element im Leben werden. Wie die Autoren sagen, kann sie eine neue Qualität in unser Leben bringen. Dieses Buch hilft, unsere Aufmerksamkeit wieder bewusster zu lenken und uns weniger in den Dingen zu verlieren. Vom ewigen Reflektieren können wir in einen Zustand des neutralen Beobachtens kommen, was uns ganz neue Perspektiven eröffnet.

Das Buch überzeugt durch eine gute Mischung aus Wissen (wie z.B. dem Thema "Achtsamkeit und Gehirn") und konkreten Fallstudien sowie verschiedensten konkreten Übungen. Es werden auch kurz Methoden wie MBSR und Focusing gestreift. Wir lernen dadurch, dass es tatsächlich eine Möglichkeit gibt, unsere Wahrnehmung zu verändern und alles in einem andern und wohltuenderen Licht zu sehen.


Über die Wahrheit
Über die Wahrheit
von Harry G. Frankfurt
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöner, kleiner Essay, 23. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Über die Wahrheit (Taschenbuch)
Die Wahrheit sollte man sich von diesem kleinen Büchlein natürlich nicht erhoffen, denn es ist unwahrscheinlich, dass sie sich mit Worten fassen lässt, aber ein paar schöne Anregungen findet man in diesem Aufsatz des Philosophie-Professors Harry G. Frankfurt durchaus. Vieles ist klug, nimmt Anleihen bei Spinzoza, Aristoteles und anderen, und doch bleibt alles auch ein bisschen blutleer, vielleicht lässt sich der Wahrheit auf diese doch eher nüchterne, eher wissenschaftliche Art nur schwer auf die Schliche kommen.

Alles in allem also: durchaus anregend, aber das Gefühl, dem Rätsel der Wahrheit näher gekommen zu sein, stellt sich leider nicht ein.


Kleine Weltgeschichte der Philosophie
Kleine Weltgeschichte der Philosophie
von Hans Joachim Störig
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr hilfreich, 12. Dezember 2011
Wer sich einen Überblick über die lange Geschichte der Philosophie und ihre verschiedenen Exponenten und Strömungen machen will, ist mit diesem Buch von Hans Joachim Störig gut beraten. Mit 100 Seiten über die "Weisheit des Ostens" (Hinduismus, Buddhismus, Taoismus) beginnt es, dann 100 Seiten über die alte griechische Philosophie. Das ist eine gute Basis für alles weitere, das dann kommt. Die Sprache ist verständlich und angenehm. Es wird zitiert und es werden Zusammenhänge aufgezeigt. Dieses Werk ist ein gutes erstes Buch und ein Standardwerk für alle, die sich mit Philosophie und deren Geschichte beschäftigen möchten, ohne das Hirn zu zermartern und die Lust am Thema durch eine allzu grosse Schwere zu verlieren.


Die Philosophie des Trotzdem.
Die Philosophie des Trotzdem.

5.0 von 5 Sternen Weitgehend unbekannt, aber grossartig, 12. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Philosophie des Trotzdem.
Wohl nicht viele kennen John Cowper Powys - leider! In diesem schönen Buch sucht er beispielsweise auf ganz eigene Art den Weg zu einer praktischen Lebensphilosophie. In dem er fabuliert und philosophiert kommt der den Geheimnissen näher. Es geht ihm dabei um das, was er selbst als "das Entwickeln einer lebendigen Philosophie" nennt. Denn heute wird Philosophie ja bedauerlicherweise vor allem als akademische Disziplin betrieben, was sie weitgehend unbrauchbar fürs praktische Leben macht. Powys hingegen ist der "geheimnisvollen Poesie des Lebens" auf der Spur. Es geht ihm darum, wie wir das Leben wirklich geniessen können. Es geht ihm um eine instinktive und weise Freude des Genusses.

Und diese verschafft er uns schon allein mit seinem Denken und seinem Schreiben.


Ökonomie der Aufmerksamkeit: Ein Entwurf
Ökonomie der Aufmerksamkeit: Ein Entwurf
von Georg Franck
  Taschenbuch

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vom Umgang mit einem wertvollen Gut, 4. August 2011
Eine kluge Analyse, wenn auch sicher ein wenig gar kopflastig. Aber das Thema selbst ist es schon wert, ihm ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken, denn vermutlich ist uns allen zu wenig bewusst, wie sehr unser Leben durch die Art unserer Wahrnehmung beeinflusst wird. Medien leben von Aufmerksamkeit, Stars leben von Aufmerksamkeit, Beziehungen leben von Aufmerksamkeit - alles, was Bedeutung bekommen soll, hat Beachtung nötig. Sie ist der Schlüsselfaktor für alles. Und je grösser das Angebot, das uns umgibt, desto klüger müssen wir mit ihr umgehen.

Das erkennt und schildert Georg Franck alles sehr gut. Es ist alles sehr logisch und nachvollziehbar. Aber irgendwie springt der Funke nicht. Es bleibt zu intellektuell. Wir verstehen es, aber es bleibt irgendwie offen, welche andern Möglichkeiten es gäbe. Zu wenig wird klar, dass Aufmerksamkeit nicht nur eine Masseinheit für die Wahrnehmung ist, sondern dass wir durch sie unser Leben gestalten und in einem bedeutenden Mass darüber entscheiden können, welchen Dingen und Werten wir uns zuwenden wollen und welchen nicht. Das Thema ist eigentlich zu wichtig, um es so nüchtern abhandeln zu können. Aber wir werden auf viele Dinge hingewiesen, die uns klarmachen können, dass wir uns dieser Sache viel grundlegender widmen müssen, wenn wir verstehen wollen, worum es da eigentlich geht.


Der Sinn des Lebens
Der Sinn des Lebens
von Terry Eagleton
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Befreiend, 4. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Sinn des Lebens (Taschenbuch)
Der Titel des Buches ist hoch gegriffen und bereits auf Seite 20 relativiert Terry Eagleton die damit verbundenen hohen Erwartungen auch schon: "Vielleicht ist das menschliche Gehirn einfach nicht in der Lage, bestimmte Fragen zu klären." Nun könnte man enttäuscht sein, dass der Buchtitel eher eine Marketingmasche ist, aber die Qualität dieses Buch liegt eben nicht darin, dass es uns fixfertige Antworten liefert, sondern dass es uns sagt, dass wir weniger verbissen nach Antworten suchen sollen und dass es eben gerade mehr um die Befreiung unserer Vorstellungen geht. Solange wir den Sinn mittels unseres Denkens suchen, werden wir ihn nicht finden. Erst wenn wir uns davon befreien, kann er auftauchen. Es geht vielleicht weniger um ein Ziel und mehr um eine Art zu leben. Das ist die schöne Botschaft dieses Buches, die uns den Weg öffnet, das Leben ein bisschen weniger pragmatisch und dafür vielleicht wieder ein bisschen poetischer zu sehen.


Seite: 1