Profil für Alexander Becker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alexander Becker
Top-Rezensenten Rang: 492.305
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alexander Becker "AlexB" (Freiburg)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Warum Punker Schildkröten lieben und ein Käfer den Namen Rumsfeld trägt
Warum Punker Schildkröten lieben und ein Käfer den Namen Rumsfeld trägt
von Gabi & Rolf Froböse
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angenehm überraschend, 12. November 2014
Ich bin jemand, der sich normalerweise eher Sach- und Fachbücher kauft, aber keine kurzweilige Literatur. Dieses Buch bekam ich geschenkt. Der Blick auf den Umschlag erweckte in mir zuerst den Eindruck, es handele sich um ein humoristisches Werk, sprich "höheren Blödsinn". Nachdem ich den Klappentext und dann einige Kapitel gelesen hatte, änderte ich meine Meinung radikal. Da enthält doch fast jedes Kapitel eine überraschende Information aus allen möglichen Wissensgebieten. Eigentlich ist der Inhalt genau das, was ich als Sachbuch normalerweise kaufe. Und dazu kommt: Das Wissen ist äußerst kurzweilig, locker und unterhaltend präsentiert. Man merkt, dass die Autoren ihr Handwerk verstehen und selbst Freude an dem haben, was sie schrieben.
Ich könnte mich jetzt detaillierter über den Inhalt auslassen, aber ich denke die Amazon-Funktion "Blick ins Buch" hilft jedem, sich selbst einen Eindruck vom dem zum machen, was ihn Überraschendes erwartet.
So bleibt mir nur noch, mein Fazit zu schreiben: Das Buch ist gut geschrieben, der Inhalt ist interessant für alle, die sachliche und fachliche Information lieben. Darüber hinaus ist es kurzweilig mit hintergründigem Humor - und das ist selten im Bereich der sachlichen Literatur. Kurzum, ich halte es für eine Kaufempfehlung und fünf Sterne wert.


Das elegante Universum: Superstrings, verborgene Dimensionen und die Suche nach der Weltformel
Das elegante Universum: Superstrings, verborgene Dimensionen und die Suche nach der Weltformel
von Brian Greene
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wird der LHC in Genf diese Stringtheorie bestätigen?, 18. Oktober 2008
Gewöhnlich nimmt man an, dass die fundamentalen Bausteine des Universums Elementarteilchen sind. Im Gegensatz dazu steht die Stringtheorie. In dieser sollen die fundamentalen Bausteine, aus denen sich die Welt zusammensetzt, vibrierende eindimensionale Objekte, nämlich Strings (engl.für Saite) sein. Die Strings sollen allerdings so winzig sein, dass sie im Gegensatz zu den Elementarteilchen praktisch niemals direkt nachgewiesen werden können. Alle Experimente, auch die am LHC in Genf, werden deshalb höchstens Indizien für Strings liefern können.
Brian Green beschreibt im 'eleganten Universum' zunächst das bisherige Dilemma von Raum, Zeit und Quanten. Anschließend entwickelt er als Lösung des Dilemmas die Grundlagen der Superstringtheorie und erklärt, was das Wort 'Super' in Superstrings bedeuten soll. Danach diskutiert er die Folgen der Theorie für die Beschaffenheit der Raumzeit. Im den letzten Kapitel kommt er zu der Ansicht, daß die Stringtheorie möglicherweise nur ein, wenn auch wichtiger Schritt, auf dem Weg zur Weltformel ist.
Das Buch fängt an mit Beschreibungen des aktuellen Stands der Quantenphysik und der Relativitätstheorie an, die auch für den fachlich wenig vorgebildeten Leser leicht verständlich sind. Zunehmend wird diese Verständnisfähigkeit strapaziert durch immer seltsamere Beschreibungen von den Dingen, die unsere Welt zusammenhalten sollen. Am Schluß geht das Verständnis über in eine Art Glauben nach dem Motto: "Brian Green wird schon wissen, wovon er schreibt."
Die ganze Stringtheorie fußt auf der Annahme, dass der fundamentale Baustein des Universums eindimensionale Strings sein sollen. Sollte sich diese Annahme nicht bestätigen, sondern womöglich Bewusstsein der fundamentale Baustein sein von allem was existiert, wie zunehmend auch Physiker meinen, dann wäre die Stringtheorie hinfällig und wir müssten uns mit einem ganz anderen Bild von der Realität vertraut machen (siehe hierzu Unsterbliches Bewusstsein: Raumzeit-Phänomene, Beweise und Visionen).
Dennoch gebe ich für Greenes Werk die volle Punktzahl für die Darstellung der Stringtheorie, weil ich bisher noch keine andere gefunden habe, die mir besser erscheint.


Gespräche mit Seth: Von der ewigen Gültigkeit der Seele
Gespräche mit Seth: Von der ewigen Gültigkeit der Seele
von Jane Roberts
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,00

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gibt es Bewusstsein unabhängig vom physischen Ende?, 11. Oktober 2008
Das mit Abstand bemerkenswerteste Channeling-Medium des letzten Jahrhunderts erhält Botschaften aus dem Jenseits. Bei ihr meldet sich das Geistwesen Seth. Dieses übermittelt ihr Botschaften über Leben, Tod und das Jenseits. Die Kernaussage lautet immer wieder, dass Bewusstsein die Grundlage von Allem ist. Selbst in den kleinsten Teilchen der Welt soll noch Bewusstsein enthalten sein. Seth beantwortet Fragen zur Materie und der Seele, zur Reinkarnation, der Natur von Gut und Böse, Mensch und Gott.
Man kann zu esoterischen Büchern stehen wie man will, aber dieses Buch ist so außergewöhnlich faszinierend, dass es sich auch für Skeptiker lohnt es zu lesen. Deshalb fünf Sterne!
Wer darüber hinaus die Frage nach dem Wesen des Bewusstseins und seiner Bestimmung gerne aus naturwissenschaftlicher Sicht beantwortet hätte, der wird im Buch Unsterbliches Bewusstsein: Raumzeit-Phänomene, Beweise und Visionen Beweise finden, die einen umhauen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 7, 2013 12:51 PM CET


Seite: 1