wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für SmuBay > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von SmuBay
Top-Rezensenten Rang: 4.041.163
Hilfreiche Bewertungen: 27

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
SmuBay (Feldkirchen-Westerham)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Worlds Collide
Worlds Collide
Wird angeboten von Fulfillment Express
Preis: EUR 14,46

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AOR Perle!, 18. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Worlds Collide (Audio CD)
1989 nahm Mark Free, damals noch Sänger der Gruppe Signal, den AOR-Meilenstein schlechthin auf, nämlich deren Erstling "Loud & Clear". Leider hielt diese Formation nicht lange, woraufhin Mark sich Bruce Gowdy (Stone Fury/World Trade) und Guy Allison (World Trade) anschloss, um Unruly Child zu gründen und mit diesen deren grandioses Debüt einzuspielen, doch dann kam der Grunge ... 20 Jahre später - auf Bestrebung von Frontier Records, wie nicht anders im AOR Sector zu erwarten - belebte man Unruly Child in Gründungsbesetzung wieder.
Was soll ich sagen, wie auch schon beim Debüt, putzt die Stimme von Mark Free alles weg, was im Sektor AOR Rang und Namen hat. Das Songwriting ist etwas härter und weniger eingängig als damals und braucht vielleicht die eine oder andere Rotation mehr im Player, belohnt den Hörer langfristig aber mit tiefgreifenden Songs, die den Gehörgang und die Gehirnwindungen nicht mehr verlassen wollen.
Anspieltips: "Tell another lie", welches die beste AOR-Balade ist, die ich seit langem gehört habe. Wer mitstampfen möchte, kann das im Stadionrocker "When we were young" und "Neverland" sollte nicht nur Peter Pan vom 80's-Hocker hauen.
Richtig, richtig gut gelungen ist aus meiner Sicht der Spagat zwischen 80er Stadion-Rock und modernem Zeitgeist! Keine Ahnung, warum ich der erste bin, der für diese Scheibe eine Rezession schreibt, aber meine Empfehlung für Fans des AOR (Journey, Survivor, King Kobra, etc.) ist glasklar: kaufen!


Star Wars: Battlefront
Star Wars: Battlefront

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Möge die Macht mit euch sein!, 6. August 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: Battlefront (Computerspiel)
Glaubt man dem Interview der Gamestar auf der diesjährigen E3, dann ist dieses Spiel nach Star Wars Battlefront 2 das kommerziell zweit erfolgreichste Spiel von Lucas Arts. Und das hat auch seinen Grund: beim Nachspielen der großen Schlachten kommt Star Wars Feeling pur auf, nicht zuletzt auch wegen des tollen Soundtracks. Wer schon immer mal mit einen AT-AT über das Schlachtfeld stapfen oder als Droidika mit hochgefahrenen Schilden die Repetierblaster rauchen lassen wollte, der ist hier genau richtig.
Obwohl das Spiel zwei Einzelspieler-Kampagnen (Klon- und Bürgerkrieg) und einen Einzelspieler-Modus "Galaktische Eroberung" besitzt, ist es dennoch ein erstklassiger Mehrspieler-Shooter, der erst online mit vielen anderen Spielern richtig Laune macht.
Das Spielprinzip bleibt in allen Schlachten gleich, zwei Teams versuchen durch Einnahme der gegnerischen Kommandoposten, deren Besitz über die Anzahl der Verstärkungen entscheidet, die jeweils andere Seite in die Knie zu zwingen. Dafür steht jedem Team, je nach Fraktion (Rebellen, Imperiale, Klone und KUS) eine Auswahl an Einheiten zur Verfügung. Während sich die ersten vier Einheitentypen über die Fraktionen hinweg hauptsächlich optisch unterscheiden (Soldat, Schwere Truppe, Pilot/Techniker/Arzt, Scharfschütze) ist die fünfte Einheit (Wookie, Droidika, Dunkele Truppe und Jet Truppe) einzigartig.
Mit allen Einheiten kann man zahlreiche Fahr- und Flugzeuge - AT-AT's, AT-ST's und Speederbikes sind nur einige - aus dem Star Wars Universum lenken, auch wenn die Pilotenklasse dafür prädestiniert ist, weil sie Beschädigungen an Fahr-/Flugzeugen automatisch repariert.
Dieses Spiel ist ein rundum gelungener Actionspaß, der meiner Meinung nach, insbesondere wegen des Fehlens der Jediklasse (gibt es nur in Battlefront 2) und der moderaten Hardwareanforderungen (läuft auch noch auf meinem Sony Vaio Laptop mit 1,6 Ghz Prozessor und Ati Radeon 9200 mit minimalen Details) besser ist als der Nachfolger.


Wolfmother
Wolfmother
Preis: EUR 7,99

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wolfmother rockt!, 16. Februar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wolfmother (Audio CD)
Tja, es ist allen klar. Wolfmother klauen von den ganz Großen der Geburtsstunde des Heavy Metal und mischen es gekonnt mit dem Zeitgeist von heute. Diese Scheibe steht in meinem CD-Schrank gleich neben der "in Rock" von Purple, der Zeppelin II und Paranoid von Sabbath. Das Wolfmother nicht die Väter des Stoner bzw. Desert Metal sind, stört auch nicht weiter. Wolfmother rocken!


Scriptsprachen für dynamische Webauftritte: JavaScript, VBScript, ASP, Perl, PHP, XML
Scriptsprachen für dynamische Webauftritte: JavaScript, VBScript, ASP, Perl, PHP, XML
von Wolfgang Dehnhardt
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch!, 26. März 2001
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr gutes Buch um die aktuellen Sprachen für dynamische Web-Sites zu vergleichen. Allerdings sollte man schon etwas Erfahrung in der Programmierung haben. Top sind die beiden Beispiele für Web-Shops - eins in Perl, das andere in ASP.


Seite: 1