Profil für Montarde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Montarde
Top-Rezensenten Rang: 6.590
Hilfreiche Bewertungen: 569

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Montarde

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Shootout - Keine Gnade [Blu-ray]
Shootout - Keine Gnade [Blu-ray]
DVD ~ Sylvester Stallone
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen scheiß auf die Handlung! wo ist die action?, 25. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shootout - Keine Gnade [Blu-ray] (Blu-ray)
Oft ist hier die Klage zu lesen, die Handlung des Films wäre enttäuschen. Aber mal ganz ehrlich, wenn ich so einen Film anschaue ist mir die Handlung eigentlich scheiß egal. auf die Action kommt es an und die ist hier leider enttäuschend, aber dazu komme ich gleich. Erstmal einige positive Aspekte: die Schauspieler machen spaß, auch wenn sie sich größtenteils damit begnügen einfach vorhanden zu sein und den ein oder anderen Spruch rauszuhauen. für einen 80er Actioner genügt das aber und es wird beim Zuschauer das ein oder andere Schmunzeln hervorgebracht. auch der Soundtrack weiß zu gefallen und erinnert erfreulicherweise nicht an das Synthesizer-Gedudel der 80er. Vielmehr bekommen wir hier einen kernigen rock-Soundtrack mit kräftigen südstaaten-blues-Einflüsse zu hören. das passt perfekt zu dem Film. Walter Hills Regiearbeit hingegen ist leider etwas enttäuschend. es gibt zwar einige Szenen die handwerklich toll gemacht sind doch wird in den Actionszenen viel Potenzial wieder verspielt. die Kamera ist zu wackelig es gibt zu viele schnitte. das ist leider überhaupt nicht wie in der guten alten zeit, sondern entspricht eher modernen Gepflogenheiten. ich finde eine statische Kamera sieht einfach besser aus, weil man das dargestellte einfach besser erkennt und es wesentlich schwieriger ist eine Actionszene bei einer statischen Kamera glaubhaft zu inszenieren. ob es nun an Fähigkeiten mangelte oder man sich nur dem Trend beugen wollte, kann ich nicht beurteilen. so kommt leider fast keine schöne Actionszene zu Stande.
viel Action gibt es hier leider eh nicht und das ist das Hauptproblem. Sly erschießt in dem streifen gerade mal 4 Leute. zwar werden noch einige Bösewichter in die Luft gesprengt. nichts gegen Explosionen, aber sowas kann man einfach nicht als vollwertige Actionszene zählen lassen, weil Action eben nicht nur daraus besteht, dass irgendwelche Leute irgendwie draufgehen. wir haben also einen Actionhelden in einem Actionfilm der kaum Action abliefert und das geht einfach nicht. Gewalt ist zwar einiges vorhanden, aber diese wird meist von den Bösewichtern ausgeübt und diese haben sogar einige gute Szenen. Stallone hat aber eben bis auf den Endkampf mit der Axt kaum nennenswerte Actionszenen und so funktioniert das ganze einfach nicht als Actionfilm.
Fazit: wer einen Actionkracher erwartet wird enttäuscht. wer einen Copfilm mit Gewalt und coolen Sprüchen sehen möchte kann eine Blick riskieren. das das ganze aber sehr simpel und eindimensional gestaltet wurde, hätte einem Actionfilm gut getan, reicht dann eben aber auch nicht für einen guten Copthriller. man hätte sich also entweder für mehr Action oder eine bessere Handlung entscheiden müssen. da es dem film an beidem mangelt, bleibt ein schales Gefühl zurück, was wenn man sich hier die Rezensionen anschaut, vielen Zuschauern auch nicht fremd sein dürfte.


Saw
Saw
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 3,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen prime instant Version geschnitten, 28. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Saw (Amazon Instant Video)
leider wurde für Prime Instant die geschnittene 16er Fassung und nicht die ungeschnittene 18er Fassung verwendet. So lässt sich der Film leider nicht ansehen. schade!


Die Geier warten schon
Die Geier warten schon
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 3,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen der letzte große Western fällt klein aus, 28. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Geier warten schon (Amazon Instant Video)
Nun, erstmal ein Lob an Amazon, denn hier gbt es mal ein echtes Highlight, nämlich eine erstmalige HD Veröffentlichung eines bei Kritikern beliebten Klassikers für die Prime Instant Kunden. Aber was taugt der Film? Nun oftmals wird er als einer der letzten klassischen Western bezeichnet. Und das stimmt auch. Während der Streifen von seienr Produktionszeit eigentlich in die pessimistische harte und zynische Peckinpha und Spätwestern Ära fällt, wird hier eigentlich zum letzten mal das John Waynsche Wertemodell reaktiviert, wenn auch natürlich ohne John Wayne. Entsprechend spielen hier Freundschaft und Männerehre eine zentrale Rolle. auch ist das ganze sehr gut insziniert, die Illusion funktioniert, die Ausstattung ist hochwertig, die Kameraarbeit ist gekonnt und die Schauspieler liefern eine prima Leistung ab. Doch der Film hat leider ein erhebliches Spannungsdefizit. Zwar ist die Verfolgung zu anfang noch interessiert anzuschauen, doch wirklich hoch her geht's hier nicht. kein Wunder, über weitere Strecken wird hier nicht geschossen, sogar viel weniger, als es für einen Western eigentlich üblich ist. So geht die Geschichte gemächlich vor sich hin, mal schön anzuschauen mal etwas anstrengend in den Längen. Entsprechend groß sind dann die Erwartungen an den "Sowdown"(so war der Originaltitel). Dieser fällt dann aber leider auch besonders unspektakulär aus.
Fazit: Westernfans ist dieser Streifen für zwischendurch zu empfehlen, oder als Teil eines Westernabends. denn der Streifen ist zu keiner Zeit ärgerlich. Das ganz große Kino wird hier einem dennoch nicht geboten, wodurch der Film als Wochenendhighlight ebenso wenig zu empfehlen ist, wie für Genre-Neulinge.


Savages
Savages
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 11,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irreführung durch prime instant, 21. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Savages (Amazon Instant Video)
ich beziehe mich nur auf die prime instant Version: man muss wissen, von diesem Film gibt es zwei Versionen. eine Kinofassung, die ab 16 Jahren freigegeben wurde und eine Extended Fassung die auf DVd und Bluray veöffentlicht wurde und eine 18er Freigabe bekommen hat. die 16er Fassung ist auf dem deutschen Markt praktisch nicht erhältlich. da auch die Streamingversion, die hier angeboten wird, eine 18er Freigabe hat, bin ich also davon ausgegangen, auch hier die Extended Fassung zu sehen zu bekommen. da lag ich aber leider falsch, es gibt nur die 5 Minuten kürzere Kinofassung. Zwar ist es legitim auch nur diese anzubieten, aber dann doch bitte mit der korrekten FSK Angabe. Denn die aktuelle sorgt nicht nur dafür, dass Minderjährige den Film völlig ohne Grund nicht schauen können, sondern weckt auch einfach falsche Erwartungen. hätte ich das nämlich gewusst, hätte ich mir wohl die Bluray gekauft, anstatt erneut die Kinofassung zu sehen. es scheint mir fast so, als würden die Verleiher gerne Fassungen, die sie ansonsten nicht mehr auswerten können Amazon zur Verfügung stellen. Allerdings wundert es mich, dass Amazon sich so über den Tisch ziehen lässt. anders kann ich mir den Fehler mit der falschen FSK nicht erklären. schade, denn am Ende hat der Kunde das Nachsehen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 3, 2014 2:27 PM MEST


Scarface
Scarface
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen grauenhafte synchro, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scarface (Amazon Instant Video)
ich beziehe mich auf die prime instant Fassung: ich gehöre nicht zu den Leuten, die generell etwas gegen Synchronfassungen haben und auch eine gute neusynchronisation stört mich nicht, aber was man mit diesem Film gemacht hat, ist einfach unglaublich. fast alle stimmen i diesem Film klingen affektiert und die die nicht affektiert klingen, wirken einfach nur fad. hinzukommt dass gut die Hälfte der Sprecher teils amerikanische teils nicht zuzuordnende Akzente hat. was soll das? ich dachte, man muss korrekt deutsch können, um Synchronsprecher zu werden! So ist der Film auf jeden Fall nicht anzuschauen! Finger weg!


Verflucht
Verflucht
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 4,99

1.0 von 5 Sternen Prime Instant Version geschnitten, 1. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Verflucht (Amazon Instant Video)
Eins vorweg: ich bewerte hier nur die Prime Instant Streaming Version. DVD und bluraykunden, sollten diese Rezension somit ignorieren.
also: die Fassung die hier angeboten wird, ist die US-Kinofassung, die noch im Produktionsprozess stark geschnitten wurde, um eine niedrigere Altersfreigabe zu erreichen. fürs Heimkino wurde dann auch die ungeschnittene Fassung veröffentlicht und da beide Versionen bei uns eine 16er Freigabe erhalten haben, ist bei uns eigentlich fast nur die ungeschnittene Fassung erhältlich. Nur dieses Streamingangebot greift auf die geschnittene Fassung zurück. Zwar sit es immer besser, wenn ein Film schon vom eigentlichen Produktionsteam und nicht von irgendwelchen außenstehenden Zensoren geschnitten wurde, doch fallen hier zumindest im Kontext die Schnitte auf und da ich davon ausgehe, dass die Gewalt hier schon eine zentrale rolle spielt, macht der Film in der hier angebotenen Fassung nicht wirklich Sinn.
Fazit: wer sich wirklich für den Streifen interessiert, sollte ihn sich lieber kaufen. wer noch hadert, kann sich auch auf schnittberichte.com informieren.


Unterwegs mit Mum
Unterwegs mit Mum
DVD

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen keine gags, 1. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Unterwegs mit Mum (Amazon Instant Video)
Ich weiß nicht, was mit den Amerikanern los ist. Immer wieder drehen sie Filme, die zwar als Komödien deklariert werden und somit in Sachen Spannung, Handwerk, Anspruch nicht viel taugen, aber eben auch keine Gags, die andere Defizite ausgleichen und sogar rechtfertigen könnten, enthalten. Es geht gar nicht darum, dass die Gags nicht zünden, es wird eigentlich gar nicht erst der Versuch unternommen, den Zuschauer zum Lachen zu bringen. Zu dieser Art von Filmen gehört leider auch dieser Streifen hier. nichts zu lachen und somit ungefähr so unterhaltsam, wie ein Fernsehfilm im ZDF.
Fazit: finger weg und lieber Ted schauen


Machete Kills - Uncut [Blu-ray]
Machete Kills - Uncut [Blu-ray]
DVD ~ Danny Trejo
Preis: EUR 16,99

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen unsicherer Stil, 20. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Machete Kills - Uncut [Blu-ray] (Blu-ray)
Zunächst einiges vorweg: ich bin eigentlich ein großer Fan von Rodriguez, fand planet Terror einfach genial und auch Machete konnte mich über weite Strecken begeistern. Natürlich, dieser Film will nicht ernst genommen werden, das ist aber noch kein Grund, weshalb man ihn nicht kritisieren kann. denn Rodriguez' Vorgängerfilme waren nicht einfach nur Trash, sie waren eine liebevolle Hommage an die Grindhosuefilme der 70er und 80er und waren so über die absurden und lustigen Szenen hinaus sehr spaßig und künstlerisch sogar anspruchsvoll. davon ging im Vergleich zu planet Terror in Machete schon einiges verloren, schon allein dadurch, dass das Bild nicht absichtlich mit unzähligen Schäden und Kratzern versehen wurde, sondern in modernstem digitalen hd daherkam. dennoch gab es einige Momente mit starkem Grindhouseflair (Krankenhaus) und vollkommenem Stil (Schießerei in Kirche). nun, aber nun zu Machete Kills:
Zu Beginn hat man eigentlich das Gefühl, dass hier einige Dinge richtig gemacht werden, die in Machete schief liefen. So wurde die Funky Fanfare wieder eingeführt und es gibt einen zerkratzen (fake-)Trailer. der ist zwar für den Nachfolgefilm, was schon ein wenig die grindhouse-illusion zerstört, aber naja, der Trailer ist sehr gelungen und vermittelt das richtige Feeling. Als dann der eigentliche Film los geht, muss man leider feststellen, dass dieser wider mal absolut hochauflösend ist. Dennoch überzeugt er zunächst. Ich will hier die guten und skurrilen Einfälle gar nicht aufzählen, aber es gibt sie zunächst reichlich und man sieht gerne darüber hinweg, dass auch die Authentizität der Kulissen nicht wirklich das Wahre ist (zb sind sie zu sauber, vieles ist einfach CGI usw). Natürlich kann man hier einwenden, dass der Film ja mit Absicht billig aussehen soll, aber in den 70ern und 80ern gab es halt CGI und co noch nicht, so dass ein billiger Flm einfach anders aussah wie ein Billiger Film heute. Und dieses billige Aussehen von damals hätte Rodriguez unter einem gewissen Kostenaufwand imitieren müssen.
Je länger der Film geht desto sprunghafter wird er leider, ständig wechseln die handlungsorte und das einzige was den Zuschauer noch über Wasser hält, sind die Sprüche. aber dieses Konzept trägt einfach nicht über die zwei stunden und irgendwann merkt man, dass man beim 100sten "Machete .... nicht" lacht, obwohl man es einfach nicht mehr lustig findet. Dieser Film sucht sein Heil in der Absurdität und verliert dabei sein Gefühl für Stil.
Auch kann man dem Streifen attestieren, dass er einfach überladen ist. Wir haben einfach zu viele Stars zu viele Ideen die alle in einen knappen Zweistünder gestopft werden, von denen aber nur die wenigsten gekonnt inszeniert werden. Unvergessen sind Auftritte von Buscemi und Willis in seinen älteren Werken. hier scheinend die meisten Stars eher fehl am Platz. Weniger Stars, die ein oder andere B-Movie Ikone und besser ausgearbeitete Rollen hätten dem Film gut getan, ja von einigen hätte man gerne auch noch mehr gesehen(Sherrif, Banderas)
Problematisch ist auch, dass hier schon stark der im Weltraum spielende (das wird ja schon zu beginn angekündigte)3. teil vorbereitet wird. Somit werden wir mit immer mehr high- tech Laboren und co konfrontiert, wodurch das Lokalkolorit des ersten teils (tacostände, texanische Sherifs, Drogenhändler, Bars, pisswarmes Tschango, Musik und co) einfach auf der Strecke bleibt.
Auch musikalisch bleibt der Streifen weit hinter den Vorgängern zurück. Wo wir sonst einen fantastischen mix aus tito & tarantula, los lobos, chingones und Eigenkompositionen zu hören bekamen, bekommen wir diesmal...ja was eigentlich? irgendein lied muss doch während dem Abspann gelaufen sein. aber das ganz ist so blass, dass man weder während dem film noch eben während des Abspanns auch nur ein wirklich hervorragendes Lied hört.
Auch über Brutalität im Film wurde ja schon im Vorfeld diskutiert, da man auf Grund der niedrigen fsk Freigabe fürchtete, die typischen Gewaltexzesse würden diesmal fehle. Nun tun sie das? jein, die Ideen zu den Gewaltszenen machen wie beim Vorgänger wirklich keine Gefangenen, nur die Umsetzung ist etwas harmloser geraten. Vieles spielt sich am Bildrand ab, viele sehr schnell oder aus großer Entfernung. manchmal scheint man auch eifnach das cgi blut zurückgedreht zu haben und Richtung ende gibt es dann auch immer weniger echte splattereffekte. es ist also kein Kinderfilm draus geworden, aber die eigentlich typischen Grenzüberschreitungen gibt es diesmal nicht.

Fazit: wer Rodrioguez wegen seines Stils mag, wird hier schon schwer enttäuscht, könnte sich den Film aber anschauen, da zumindest der Anfang einen Blick wert ist. Wer einfach nur überdrehten Schwachsinn sehen will, um sich dann in Selbstironie zu Suhlen, oder wer einfach keine Ahnung, was Grindhosue eigentlich ist, der ist hier genau richtig. Allerdings ist schon auffällig, dass vom Anspruch her, diese Grindhouse Homage dem ursprünglichen Grindhouse-kino immer ähnlicher wird.

PS: ist ihnen eigentlich auch aufgefallen, dass im Kino fast jeder flache Witz artig belacht wird, die meisten Anspielungen aber nicht mal ein leises wissendes Gekicher auslösen? Kann es sein, dass Rodriguez Filme mittlerweile zu dem werden, worüber sie sich immer auch ein wenig lustig gemacht haben und sich sein Publikum entsprechen wandelt? Wollen wir überhaupt solch Filme noch gegen die Kritk von hochnäsigen Arthouse-Puristen verteidigen? Oder anders gefragt, wäre das überhaupt noch legitim?


O Fortuna
O Fortuna
Preis: EUR 16,49

6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lenin rotiert im Grab, 26. November 2013
Rezension bezieht sich auf: O Fortuna (Audio CD)
Der Chor der roten Armee ist schon seit längerem ein Geheimtipp, weshalb ich relativ überrascht war ihn zuerst bei einer Boxveranstaltung und dann Inder Fernsehwerbung wiederzufinden. Doch was hat man mit ihm angestellt, diesem legendären Chor. Man hat ihm nicht nur einen schmalzigen Tenor zur Seite gestellt, der wohl ein bisschen davon ablenken soll, dass es sich hier um den Militärchor einer mittlerweile untergegangenen Diktatur handelt, sondern man hat ihn genau die Stücke singen lassen, die man nun wirklich schon tausendmal gehört hat, weil sie eigentlich immer dann ausgegraben werden, wenn dem durchschnittlichen Privat-TV Konsumenten klassische Musik angedreht werden soll. Ich sprache hier von Paul Potts und wie sie alle heißen. Nein ich habe nichts gegen Populäre klassische Musik. David Garrett hat zum Beispiel auch einige Stücke ausgepackt, die einem einfach neu waren. Und diese Potential wäre hier nun wirklich da gewesen, denn schließlich hatt der Chor der Roten Armee ein wahrlich gigantisches Repertoire an bei uns nahezu unbekannter Musik. Da ist von klassischen Volksliedern über Militärmusik bis hin zu internationalen kommunistischen Liedern alles dabei gewesen. Das entspricht natürlich nicht dem Geschmack der Massen wenn pathetisch die Verteidiger von Stalingrad bejubelt wird. Aber genau das machte den Reiz dieser Musik aus. Diese Lieder wurden auch unlängst in einer zwei disc Kollektion veröffentlicht. Nun könnte man antürlich die Frage stellen, was dann überhaupt auf einem neuen Album zu hören sein sollte. Darauf ließe sicha ntworten, dass es noch viele klassische russiche Lieder gibt, wie zum Beispiel das Lieder der Wolgatraidler, die bisher in keiner angemessenen Version vom Chor aufgenommen wurden. Ja es gibt bestimmt ncch einige, die nicht gesungen wurden. Wo das bisherige herkommt, muss es ncoh mehr geben und das würde ich gerne hören. Mit diesem Album macht sich der Chor der Roten Armee zu einem Verein von Witzfiguren, der genau die Konsumgesellschaft unterhält, die man ursprünglich zu bekämpfen gelobt hatte.


Mein Leben
Mein Leben
von Barbara Köhler (Übersetzerin)
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Biografie und Verteidigungsschrift, 28. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Taschenbuch)
Diese Buch stellt im Prinzip die einzigen Memoiren von Fidel Castro dar und alleine das macht das Buch schon interessant. Kaum ein anderes Staatsoberhaupt wird so oft ohne Nennung von Gründen in den Medien verurteilt. Es sit dann immer von diversen Menschenrechtsverletzungen, aber nur selten von handfesten Vorällen und fakten die Rede. Mit diesem Buch wurde Fidel castro die Möglichkeit gegeben, sich gegenüber dieser Kritik zu verteidigen. Natürlich erzählt er dabei nicht immer die gnze Wahrheit und es währe ihm auch zuzutrauen, dass er die ein oder andere sache beschönigt, allerdings muss auch anerkennen, dass er nie versucht den Leser dreist zu belügen oder irgendetwas einfach abzustreiten. So gibt er zum Beispiel zu, dass es politische Gefangene auf Kuba gibt, legt aber auch die Gründe für diese Maßnamen dar und zeiht auch den Vergleich zu anderen Ländern. Somit handelt es sich bei dem Buch nicht um einfache schönfärberei oder dreiste Prpaganda, wie man sie aus Interviews mit chinesichen Funktionären kennt, sondern um eine solide und anspruchsvolle Verteidigungsschrift. Bei der Lektüre muss dann jeder selbst entscheiden, was einen überzeugt und was nicht.
Oft wurde Ingacio Rammonet vorgeworfen, dass er beim Interview nicht kritisch genug war und an manchen wichtigen Stellen nciht nachhakt. Doch das sollte auch gar nciht der Sinn dieses Buches sein. man sollte nämlich bedenken, dass die aktuelle Fassung sogar von Fidel Castro nochmal durchgesehen und bearbeitet wurde. Somit wären unbequeme Stellen sowieso herausgefallen. Viel mehr war der Sinn des Interviews, Fidel Castro eine art Vrolage und Struktur für seine memoiren zu geben und das sit auch gelungen.
Allerdings verteidigt Castro in diesem Buch niccht nur seine Prinzipien und die der Revolution, sondern erzählt auch sehr farbig und detailiert von seinem Leben und dem Verlauf der Revolution, sowie von der Geschichte Kubas. Auch wer schon einiges über kubanische Geschichte weiß, wird hier noch viele interessante Details erfahren doer die historischen Ereignisse aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen.
Allerdings ist das Buch selbstverständlich nciht sehr objektiv und natürlich auch nciht immer ganz ehrlich. Um sich somit wirklich ein Bild machen zu können, sollten man vorher sich schon ein wenig mit dem Thema beschäftigt haben. Dazu empfehle ich die Castro Biogrfie von Volker Skierka.
Fazit: man lernt die schon bekannte Geschichte und Politik aus einem anderen Blickwinkel kennen und das macht den Reiz des Buches aus, egal ob man nacher die Thesen von Castro vertritt oder nicht. Wichtig sit allein, dass man das Buch kritisch, aber nciht ablehnend liest.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13