ARRAY(0xa11e618c)
 
Profil für Budweiser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Budweiser
Top-Rezensenten Rang: 67.056
Hilfreiche Bewertungen: 113

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Budweiser "Budweiser" (Leipzig)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Vogelstimmen Wanduhr, Wanduhr mit Vogelstimmen,international
Vogelstimmen Wanduhr, Wanduhr mit Vogelstimmen,international
Wird angeboten von shop24you
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur für Lateiner, 7. Juli 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Die Uhr ist schlicht und einfach nicht gut. Billiger Plastikrahmen, in verwaschenem Braunton gehalten. Die Abbildungen der Vögel sehen aus, als ob die Uhr bereits Jahre in Sonne gehangen hat - ausgeblichen. Und weshalb die Vogelnamen ausgerechnet in Latein sein müssen, bleibt ein Geheimnis des Herstellers. Aber; selbst dran Schuld. Die Erwartung, für wenig Geld ein Spitzenprodukt zu bekommen, ist einfach falsch. Das mit den lateinischen Namen ist allerdings ein wenig tricky vom Verkäufer. Die Uhr kann auf dem Bildschirm nicht ausreichend groß gezoomt werden, so sieht man nicht so richtig, was auf dem Zifferblatt draufsteht. Kurzum, das Teil ist auf dem Rückweg und nun sollen es ein paar Euro mehr sein für ein anständiges Produkt.


Route 66 - Neue Wege auf altem Asphalt
Route 66 - Neue Wege auf altem Asphalt
von Jens Wiegand
  Broschiert

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Treuer Begleiter auf Route 66, 7. Juli 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Um alles Lob vorwegzunehmen - das Buch von Jens Wiegand war auf der Route 66 ein Reisebegleiter, der wertvoller und anregender nicht sein könnte. Amüsant und stilsicher geschrieben, kenntnisreich ohnhin. Nahezu alle Fotos aus dem Buch habe ich auch im Original dann auf der Route 66 gesehen, was auch für die Genauigkeit und den eingelösten umfassenden Anspruch steht. Neben den Passagen, die sich direkt auf die Städte und Orte entlang der Route 66 beziehen bietet der Autor immer wieder passende "Randgeschichten" an, die mir sehr geholfen haben, meine Erlebnisse und Empfindungen einzuordnen. Das reicht von den Film Locations in Chicago über Erklärungen zu dem Amish bis hin zu Bonny and Clyde oder Erläuterungen über Tornados. Die Tipps von Jens Wiegand, was man unbedingt besuchen sollte und was man tunlichst auslassen kann, sind ehrlich und stimmten mit meinen Erfahrungen vor Ort fast immer überein.

Ein paar Dinge haben mich aber auch gestört. Erstens die leider nur in schwarz-weiß gehaltenen Fotos, zweitens das Kartenmaterial in den Umschlagseiten und am Ende des Buches ist so gut wie unbrauchbar, es ist einfach zu klein und farblich komplett unübersichtlich gehalten und drittens haben mir deutlichere Hinweise gefehlt, dass eine Menge großer Städte an der Route 66 (Oklahoma City, Amarillo, St. Louis) in den Stadtzentren am Abend komplett ausgestorben sind. Banken, Versicherungs- und Bürogebäude aber keine Menschen, keine Kneipen, keine Geschäfte. Hätte ich das besser gewusst, wären mir manche Abende auf der verzweifelten Suche nach ein wenig Leben und Unterhaltung erspart geblieben. Deshalb nur 4 Sterne für ein ansonsten fast rundum gelungenes Buch.


Kein Titel verfügbar

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Mittelklasse - erst die Zeit wird`s zeigen, 10. Oktober 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Was tut man nicht alles, um zwei Mülltonnen, eine in Blau und eine in Gelb, vor sich und der Umwelt optisch zu verstecken? Diese Frage hat sich beim insgesamt sehr müsamen Aufbau des "Vario 3" öfter gestellt. Damit bin ich schon bei einem entscheidenden Manko eines ansonsten ganz sicher guten Produktes. Die Aufbauanleitung auf zwei Seiten ist schlicht eine Zumutung. Schriftliche und, wenn es sie denn gäbe, grafische Hieroglyphen überall. Selbst als ziemlich geübter IKEA-Regal-aufbaugeprüfter Typ war für mich diese Anleitung so gut wie nicht zu interpretieren. Nur mit Phantasie und gesundem Menschenverstand ist diese Mülltonnenabdeckung aufzubauen. Den zweiten Mann/ oder Frau sollte man gleich mit einplanen. Wer weder Geduld und Vorstellungskraft besitzt noch einen zweiten Aufbauhelfer, sollte sich das Teil nicht bestellen.

Einmal aufgebaut passen die meisten Verbindungen und Maße gut, mehr kann man von einem Haufen Sperrholz für diesen Preis auch nicht erwarten. Manches hängt ein wenig schief, der Untergrund muß total eben sein - alles in allem funktioniert die Abdeckung in den ersten Tagen aber gut und sie schaut manierlich aus. Alles andere kann nur die Zeit zeigen. Wie lange hält das Holz der Witterung stand? Wie verzieht es sich bei Kälte und Hitze und wie lange halten die Scharniere und Schraubverbindungen?

Ach ja, was man unbedingt vor dem Kauf wissen sollte. Das gelieferte Holz ist lediglich sogenannt druckimprägniert. Was níchts anderes bedeutet, daß das Material die ersten Monate in Regen und Schnee nicht ohne Schäden überstehen würde. Also ist vor dem Aufbau zeitraubendes Streichen oder Spritzen angesagt. Alles in allem braucht es eine sehr lange Zeit, bevor die gekaufte Mülltonnenabdeckung fertig gestrichen und montiert auf dem Hofe steht.

Die Lieferung dauerte knapp zwei Wochen, da sie über eine Drittfirma samt Spedition abgewickelt wurde. Erstens braucht man diese Abdeckung ja nicht auf den Punkt, weil nicht lebensnotwendig und zweitens habe ich bei etlichen Bestellungen der letzten Monate hier bei Amazon bemerkt, dass die Lieferzeiten sich generell in die Länge ziehen und verschlechtert haben.

Wie geschrieben, so ein Holzteil muß erst ein paar Monate funktionieren und obendrein bei Wind und Wetter seinen Dienst tun, ehe man ruhigen Gewissens den Daumen heben oder senken kann.


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Funktioniert mit kleinen Macken, 7. Oktober 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Na klar, der Preis für das originale Ersatzteil ist horrend und unverschämt. Und auch die Tatsache, dass ein HP-Netzteil nach nicht einmal drei Jahren aussteigt und seinen Dienst verweigert, spricht nicht für HP und dessen Sorgfalt in der Qualität seiner peripheren Komponenten. Deshalb bin ich, wie sicher die meisten der Besteller, auf dieses alternative Produkt ausgewichen.

Kurzum, das neue Netzteil, unverkennbar aus Fernost, funktioniert. Das ist das Wichtigste. Mittlere Kleinigkeiten, wie das gegenüber dem HP-Original-Netzteil kürzere und in vielen Situationen zu kurze Kabel stört in etlichen Situationen schon. Die Steckverbindung zwischen dem Kabel aus dem Laptop und dem schwarzen Netzteil war von Anfang an zu locker. Ständig ruschte der Stecker raus und nur ein wenig sanfte Gewalt mit der Zange hat für Abhilfe gesorgt. Bei längerem Vollastbetrieb erreicht das Netzteil schon mal Temperaturen, bei denen man getrost Eier darauf braten könnte.

Fazit: Viel preiswerter als das Originalteil, alles klappt und läuft, aber eben nicht auf höchstem Niveau. Mich haben die preisbedingten Einschränkungen wenig gestört, wissen sollte man sie aber, bevor man zum Electronik-Nachahmer-Produkt greift.


Dual DAB 43 Portable Digitalradio Boombox (DAB/DAB+/UKW-Tuner, CD-Player) schwarz
Dual DAB 43 Portable Digitalradio Boombox (DAB/DAB+/UKW-Tuner, CD-Player) schwarz
Preis: EUR 84,97

52 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeistert vom Digitalradio, 6. Oktober 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Neugierig geworden durch den bundesweiten Start von vielen neuen Programmen für Digitalradio um den ersten August herum und auch durch die Aufschaltung von einer ganzen Menge von ARD-Radioprogrammen ins Digitalradio - in den Zeitungen war ja genug davon zu lesen - habe ich mir das Dual 43 bestellt. Außerdem habe ich in meiner Wohnung mehrere Ecken und Stellen, in denen es mit dem UKW-Empfang per Antenne arg hapert. Das Digitalradio sollte hier Abhilfe schaffen.

Die Lieferung durch Amazon dauerte diesmal länger als gewohnt - die über eine Woche Wartezeit hat keinen Spaß gemacht.

Das digitale Radiogerät selbst hat mich (fast) auf der ganzen Linie überzeugt. Etwas kleiner geraten als erwartet - die Bilder im Internet täuschen doch immer ein wenig mehr Volumen und Größe vor - kommen aus dem Radio mehr als passable Töne. Egal, ob Rock- und Popmusik, Klassik oder Wortprogramme, die beiden Lautsprecher reichen für Küche, Bad, Keller oder Garage absolut aus. Wie beim neuen Digitalradio nicht anders zu erwarten, ist der Klang glasklar. Kein Rauschen oder Bratzeln wie bei UKW mehr, kein Verschwinden der Sender und dergleichen Ärgernisse. Beim ersten Einschalten sortieren sich die Sender automatisch, das von UKW bekannte und nervige Suchen und Sortieren der Sender entfällt. Ich habe dem Dual -Empfänger dann mehrmals einen weiteren, neuen Suchlauf abverlangt, den er in wenigen Sekunden klaglos abgeliefert hat.

Gut, das blau schimmernde Display hätte etwas größer ausfallen können, aber bei dem Preissegment sollte man keine Wunder erwarten. Ablesen kann man die dort mitlaufenden zusätzlichen Informationen recht ordentlich. Angezeigt werden vor allem bei den Programmen der Öffentlich-Rechtlichen eine Menge neuer Informationen, die man sonst vom Radio nicht kennt. Titel, Sänger oder der kurze Inhalt von Beiträgen mit viel Wort.

Sehr erfreut war ich, als beim Sendersuchlauf z.B. in Sachsen-Anhalt sage und schreibe 27 Digitalradio-Programme gefunden wurden. Die Durststrecke, als es kaum ein paar neue digitale Programme gab, scheint endlich überwunden zu sein. Sicher wird das in anderen Teilen des Landes anders sein, aber der Blick in diverse Internet-Seiten zeigt, dass Digitalradio ziemlich viele Gebiete Deutschlands erfasst.

Ein paar Kleinigkeiten, die aber absolut nicht schlimm ins Gewicht fallen, habe ich dennoch zu bemängeln. Die schwarze, klavierlack-ähnliche Öberfläche des Dual 43 zeigt allzu deutlich jegliche Fingerabdrücke. Der Wechsel zwischen zwei Digitalradio-Sendern dauert mir einen Tick zu lange. Und der Mechanik des CD-Laufwerkes und des Deckels traue ich keine allzu lange Lebenszeit zu.

Zu erwähnen ist noch - das Gerät kann selbstverständlich auch UKW. Doch angesichts der vielen Digitalprogramme werde ich das kaum mehr nutzen. Sehr gut finde ich auch die weiteren Anschlussmöglichkeiten des Dual-Gerätes für USB und SD-Card. Ohne Probleme, ich habe mir mal den Spaß gemacht, hat der Empfänger über 250 Musiktitel aufgelistet, die ich auf einen 16-GB-USB-Stick gepackt hatte. Respekt.

Fazit: Für ein Gerät, das um die 100.- kostet eine Menge von sehr überzeugenden Eigenschaften, bei denen es sich mehr als lohnt, auf Digitalradio umzusteigen. Meine anderen UKW-Radios werde ich dennoch nicht wegwerfen....!


Campingaz Grill Keramik-Briketts, beige, 205636
Campingaz Grill Keramik-Briketts, beige, 205636
Preis: EUR 21,89

6 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Reine Geldschneiderei, 15. November 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Zusammen mit einem Campinggaz-Grill habe ich mir in diesem Sommer die Keramik-Briketts von Amazon anliefern lassen. Wie sicher viele Gasgrill-Anhänger hatte ich es satt, aller paar Wochen neue Lava-Steine zu kaufen, da die Dinger spätestens nach 5 Grillabenden so richtig schön dreckig und schwarz aussehen. Also habe ich gedacht, Keramikbriketts seien die Lösung. Zudem der Hersteller verspricht, die Teile würden die Wärme besser verteilen. In der Spülmaschiene, so hatte ich gelesen, könne man die Steine problemlos wieder reinigen. Campinggaz schreibt von "leicht zu reinigen" und von "hochwertiger Alternative zu traditionellen Lavasteinen".

Meine hochwertige Alternative sah beim Einlegen in den unteren Grillrost tatsächlich gut aus. Aber nur bis zum Ende des ersten Grillabends. Danach sahen die ehemals hellbraunen Keramiksteine immer häßlicher aus, die üblichen schwarzen Fettflecken sah man umso deutlicher. Nun ja, nach 5 mal Grillen reichte es und ich packte die Steine in den Spülautomaten und verpaßte ihnen einen harten Waschgang. Das Ergebnis nach 2 Stunden war ernüchternd. Kaum weniger Flecken, lediglich das Fett war weg, die schwarze Farbe auf den Steinen blieb bestens dran.

Die versprochene bessere Hitzeverteilung konnte ich beim besten Willen nicht feststellen. Einmal habe ich die Steine, wie vom Hersteller erwünscht, eher locker gelegt. Das führte dazu, daß an etlichen Stellen die Gasflamme direkt an das Fleisch herankam. Habe ich die Steine dichter gelegt, dauerte es Ewigkeiten, bis die Keramiksteine heiß wurden. An den Rändern dagegen schrumpelten die Würste sichtbar schnell, da hier die Steine zu wenig Wärme speicherten.

Insgesamt haben die Leute von Campinggaz mit Akribie die genervten Gasgriller dort abgeholt, wo sie leicht zu holen sind - wer will schon ewig sich mit den Lavasteinen herumplagen. Eine Alternative der besseren Art sind die Keramikbriketts aber bei weitem nicht, eher die Umsetzung einer guten Marketingstrategie ohne den realen Gegenwert eines wirklich besseren Produktes.


Kein Titel verfügbar

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fernseher der S-Klasse, 15. November 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Wie sicher fast alle Internet-orientierten Käufe, habe ich natürlich auch in voller Ausführung den persönlichen, tagelangen Beratungsmarathon durchgezogen. Neben den hiesigen Amazon-Seiten habe ich ungezählte andere Testseiten und diverse Foren durchgegrast, um letztendlich zwischen den Alternativen 55-Zoll-Samsung der UE-Serie (LED) und dem 52-Zöller von Philips für ungefähr das gleiche Geld zu landen. Den Ausschlag für den Samsung hat die Slim-Bauweise gegeben, mit 3 cm Tiefe verspricht der Fernseher aus Fernost, das er wie ein elegantes Möbelstück entweder an der Wand hängen kann oder auf einem Rack eine gute Figur machen wird. Diese Erwartung wurde nach Kauf und Aufstellen im heimischen Wohnzimmer auch vollauf bestätigt - trotz seiner Größe dominiert der Samsung nicht den Raum, in seinem Klavierlack-Schwarz sieht er edel und zurückhaltend aus.

Eine erstaunliche Beobachtung konnte ich in diversen Märkten machen - offensichtlich je nach Vorliebe oder kaufmännischer Vorgabe - mal sahen die Bilder alle Samsungs in dieser Größe richtig mies aus, mal waren es die Philips, die nur so Schlieren auf den Bildschirmen warfen. Da half vor Ort nur, die Fernbedienung in die Hand nehmen und selbst die Geräte einzustellen.

Die Anlieferung über Amazon war diesmal keine Freude. Bislang hatte ich nur Erfahrungen der pünktlichen und verlässlichen Art. Den eingegebenen Wunschtermin (5 Tage später) hat die Spedition glatt ignoriert und sich einfach für einen Tag später angekündigt. Diese Botschaft der verspäteten Lieferung hat der Fahrer dann auch gleich zu Sicherheit nur auf den AB und früh am Morgen gegen 6.15 Uhr abgeworfen. Damit man auch ja keine Chance der Reaktion hat. P.S. an dieser Stelle - die offensichtlich überforderte Spedition rief nach 4 Tagen erneut an, diesmal mit der Information, wir würden zwei Tage später den nächsten Samsung 55-Zoller erhalten!!!??? Nach ein paar Telefonaten stellte sich heraus - Computerfehler. Entschuldigung gabŽs keine.

Nun zum Samsung 55 Zoll selbst. Aufbau, Anschluss und Erstinstallation waren eine reine Freude. Unkompliziert, schnell und mit klarere Menüführung sowie ohne böse Überraschungen. Das halte ich für sehr wichtig, schließlich kauft man sich nicht alle Tage für fast 1.700.- einen Fernseher.

Zum Bild, sicher dem wichtigsten Attribut eines LED-TV. Beim Samsung gibt es absolut nichts zu Meckern. Besonders bei den Quellen HD-TV der Öffentlich-Rechtlichen (wann ziehen eigentlich die Privaten endlich ohne Zusatzkosten nach?) und Blue Ray spielt der 55-Zöller seine großen Stärken aus. Wunderbare Kontraste, ein sehr realistisches Bild, Farben, die begeistern. Kurzum, das Bild hat mich rundum überzeugt. Bei anderen Quellen wie nur" digitales TV oder sogar beim analogen Signal verursacht der Samsung keine Kopfschmerzen, die Bilddarstellung ist sehr gut bis, bei der analogen Zuführung, immer noch mehr als ausreichend. Zudem gibt es im Internet eine Menge wirklich guter Ratschläge zum Tuning" des Samsung. Diese Tipps helfen bestens. Es lohnt sich, dafür ein paar Minuten der Recherche im Net zu opfern.

Zum Ton. Bei 3 cm Bautiefe habe ich keine Wunder erwartet und bereits ein paar Euro für den Kauf externer Boxen beiseite gelegt. Doch siehe da, was Samsung aus diesem geringen Umfang noch an Sound herausholt, reicht für den Alltag des nicht-unbedingt-Dolby-Digital-Hörenden schlicht und einfach aus. Keine Frage, für den ultimativen Sound reichen die TV-Mini-Lautsprecher nicht aus.

Zu den Anschlussmöglichkeiten. Mit 4 mal HDMI kann man schon sehr gut leben, USB-Anschlüsse reichen ebenfalls aus, für CI+ ist gesorgt, der Rest ist absolut zeitgemäß.

Da der Samsung über 3 eingebaute Tuner (Kabel, Satellit und DVB-T) verfügt, konnte ich mir den HD-Kabel-Receiver sparen und mit der CI+ Smartcard direkt an die Quellen rangehen.

Performance: Die Geschwindigkeit der Kanalwechsel per Fernbedienung geht gerade mal so. Besonders bei den Kanalwechseln zwischen den Sendern der Privaten dauert es schon einen Tick zu lange, bevor das nächste Bild auf dem Schirm erscheint. Komisch, denn bei ARD und ZDF geht das wesentlich rascher. Insgesamt aber ein noch zu tolerierender Zustand. Das Einlesen eines USB-Sticks dagegen dauert gefühlte Ewigkeiten. Besonders, wenn auf dem Stick mehr als ein paar Fotos drauf sind - in meinem Falle waren es ca. 500 Fotos - braucht der Fernseher einfach zu lang, um sich auf den Wiedergabemodus einzustellen. Die Einstellmöglichkeiten für die Wiedergabe sind dann arg begrenzt. Gerade einmal die Geschwindigkeit ist zu regulieren, bei Übergängen und sonstigen Spielereien gibt es eine Fehlanzeige, da hat Samsung nichts im Angebot.

Keine Aussagen kann ich an dieser Stelle zur Einbindung in ein Netzwerk machen, weil einfach nicht ausprobiert. Ebenfalls habe ich noch nicht die Funktionen Internet-TV ausprobiert.

Zum Schluss kommt leider die mittlere Katastrophe. Der Kanalmanager. Natürlich hatte ich alle Warnungen vor diesem Meisterstück" von Samsung bereits gelesen, dachte aber, so schlimm kann es doch gar nicht sein. Denkste. Es kam noch heftiger und bis ich die richtige Einstellung meiner gewünschten Sender in gewünschter Reihenfolge auf die Fernbedienung gebracht hatte, vergingen mehrere Stunden. Erst fordert Samsung die Kennzeichnung der Sender ab, die meine Favoriten sind. Dauert, da eine zeitsparende Methode nicht zu finden ist. Dann der GAU - das Sortieren der Favoriten-Sender in die richtige Reihenfolge, als ARD, dann ZDF, dann die Dritten usw. Hiermit verbringt man die besagten Stunden, da man erstens für jeden einzelnen Sender, den man an die Wunschstelle auf die Fernbedienung bringen möchte, ungefähr 6 andere Tasten bedienen muss, zweitens man jedes Mal von Stelle z.B. 176 auf Stelle 4 manövrieren muss und drittens dieser Vorgang ellenlang dauert, da jede einzelne Kanalnummer für ca. eine Sekunde beim Scrollen angezeigt wird. Es wird absolut Zeit, dass Samsung seinen Ingenieuren hier mal richtig Beine macht. Übrigens, wer sich auf die Gebrauchsanleitung in diesem Falle verlassen möchte, der ist verlassen. Kryptische Beschreibungen, unverständliche Anweisungen finden sich hier.

Fazit: Eigentlich müsste der Samsung mit 2 Maßstäben gemessen werden. Einen für Bild, Anschlüsse und allerlei technische Möglichkeiten und einen für die Bedienerfreundlichkeit. Einmal gäbe es eine Eins mit Sternchen, einmal einen glatten, satten Durchfaller. Da ein Fernseher nun mal hauptsächlich zum SEHEN da ist, vergebe ich dennoch und mit leichtem Grummeln die 5 Sterne.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 15, 2010 7:53 PM CET


Campingaz 203906 Gasgrill Texas(TM) Super
Campingaz 203906 Gasgrill Texas(TM) Super

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gasgrill mit mittleren Macken, 17. Juli 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nach vielen vor-Ort-Recherchen in diversen Baumärkten habe ich mich dann für den Texas Super und die Bestellung im Netz und bei Amazon entschieden. Angeliefert wurde der Karton mit den Einzelteilen wie immer schnell und unkompliziert. Gewarnt durch andere Rezensionen hatte ich mir 2 Stunden für den Zusammenbau reserviert. Die habe ich dann aber auch locker gebraucht. Nicht alle Schrauben passten in die dazugehörigen Löcher, an der Grillwanne gab es durch den Transport oder durch schlechte Verpackung schon die ersten Kratzer und die Anleitung ist auch nicht auf allen Seiten schlüssig. Alles in allem sind es zu viele fummelige Einzelteile, die man verbauen muß - besser vormontierte Teile hätten die Sache wesentlich erleichtert.

Positiv, der Grill hat recht große Räder, läßt sich dadurch gut über den Rasen bewegen. Weniger gut ist die Befestigung der Gasflasche - 5 kg - unter dem Grillwagen gelöst. Die wackelt beim Fahren im Garten doch bedenklich herum.

Zum Gasgrillen habe ich mir gleich die Keramiksteine mitbestellt, mit den Lavasteinen war ich bei meinem alten Landmann-Grill zu oft am Auswechseln wegen des eingebrannten Fettes. Gegrillt habe ich bisher fünf Mal und bin mit dem Ergebnis nur durchwachsen zufrieden. Der obere Rost sitzt nicht genau auf der Grillwanne auf, wackelt dadurch ständig und nervt durch Klappern, wenn man die Steaks und dgl. beim Grillen wendet. Die Hitze in der Mitte ist in Ordnung, an den Rändern nimmt sie viel zu stark ab, kleine Nürnberger Bratwürste, die man an der Seite zum Warmhalten ablegt, fangen nach kurzer Zeit sogar an zu schrumpeln.

Wegen dieser doch zahlreichen Macken nur 3 Sterne für den Texas Super, der einfach nicht super ist.


Philips 22 PFL 5604 H/12 55,9 cm (22 Zoll) Full-HD LCD-Fernseher mit integriertem DVB-T / DVB-C Tuner schwarz
Philips 22 PFL 5604 H/12 55,9 cm (22 Zoll) Full-HD LCD-Fernseher mit integriertem DVB-T / DVB-C Tuner schwarz

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So gut wie keine Schwächen, 28. März 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Kurz vor Weihnachten 2009 haben wir uns den Philips 22 Zoller als Zweit- und Küchengerät zugelegt. Kauf und Lieferung durch Amazon waren bestens. Das Gerät selbst überzeugt in allen Belangen. Hervorragendes HD-Bild der öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und arte seit den Winterspielen im Kabel. Dann wurde die Quelle gewechselt und auch über DVB-T bring der Philips ein sehr gutes Bild. Natürlich sind 22 Zoll immer für das Überdecken kleinerer Schwächen gut, besser als ein 40 oder mehr Zoller. Die Einschaltzeiten sind gut, könnten allerdings ein paar Sekunden kürzer sein, auch die Kanalwechselzeiten geraten etwas zu lang. Und ein drehbarer Standfuß wäre auch nicht schlecht gewesen, wobei ich jetzt den leichten und ja kleinen Fernseher im Ganzen drehe, das verursacht bei diesem Leichtgewicht kaum Muskelkater. Das wären aber die einzigen Schwachpunkte des Fernsehers, wenn man das überhaupt so dramatisch ausdrücken möchte. Die Installation war seinerzeit problemlos, gute Menüführung, große, unmißverständliche Symbole. Und auch im täglichen Gebrauch, beispielsweise beim USB-Stick laden und Bilderschauen geben die Menüpunkte und die Handhabung keinerlei Rätsel auf. Beim Betrachten des Bildschirmes aus relativ ungünstigem Winkel war immer noch viel zu erkennen. Die Anschlußmöglichkeiten seitlich am Gerät sind gut, vorallem an den USB-Einschub kommt man dadurch easy heran.

Alles in allem ein ausgereiftes Gerät mit bestem Bild, verständlichen Menüs und mehr als ausreichend Anschlüssen.


Donna Leon - Feine Freunde / Das Gesetz der Lagune
Donna Leon - Feine Freunde / Das Gesetz der Lagune
DVD ~ Uwe Kockisch
Preis: EUR 11,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Unterhaltung, 1A-Schauspieler, 30. Januar 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Auf den üblichen Vergleich zwischen den Brunetti-Verfilmungen mit Joachim Krol und denen mit Uwe Kockisch will ich mich hier nicht einlassen. Beide Schauspieler haben ihre großen Stärken.

In Stichworten hier meine Eindrücke von den Streifen mit Kockisch. Uwe Kockisch schafft es ungemein gut, den Italiener, den Venezianer im Spannungsfeld zwischen Dolce Vita, hartem Beruf und dem von Touristen geprägten Leben in der Lagunenstadt darzustellen. Stilbildend seine Sonnenbrille und seine lässige (schwindende) Haarpracht. Aber Kockisch wäre in den Leon-Fällen nur halb so vollständig, gäbe es da nicht seine Partner. Allen voran der großartige Michael Degen als Vice Questore. Ein ironischer Komödiant, dessen Auftritte im Film immer Höhepunkte sind. Ebenfalls sehr gut Karl Fischer als Brunettis engster Mitarbeiter Sergente Vianello. Julia Jäger als Signorina Brunetti finde ich um Längen besser als die Krol-Partnerin Barbara Auer, die mir in den anderen Streifen viel zu sehr gequält und auf Krampf auf Rasse-Italienerin gespielt hat. Nicht überzeugend sind die darstellerischen Leistungen der beiden Brunetti-Kinder in allen Streifen mit Uwe Kockisch. Zu bieder, zu angestrengt und zu wenig schauspielernd. Las but not least - alles Brunettis sind auch wegen Annett Renneberg in der Rolle der Signorina Elettra zu empfehlen.

Die Bildqualität der Filme -immerhin ist die Kullisse Venedig aus allen Perspektiven - ist gut bis sehr gut, für herausragend fehlt es hier und da an Schärfe und Brillianz der Bilder.


Seite: 1 | 2