Profil für James Bond 007 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von James Bond 007
Top-Rezensenten Rang: 612
Hilfreiche Bewertungen: 1080

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
James Bond 007
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15
pixel
Signal White Now 75ml
Signal White Now 75ml
Wird angeboten von Mega Vital Shop, Preise inkl. MWSt.
Preis: EUR 7,29

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nepper, Schlepper, ..., 1. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Signal White Now 75ml (Badartikel)
... Signal "White Now".

"Sofort weissere Zähne - nach nur einmal putzen. Wissenschaftlich nachgewiesen!"

So die Tubenaufschrift. Und das Ausrufezeichen habe ich ebenso wenig hinzugedichtet.

Das ich echt mal ne Kundenrezension über eine Zahnpasta verfassen würde, hätte ich nie im Leben gedacht.

Nachdem ich die Fernsehwerbung über diesen Artikel gesehen hatte, ging's gleich ab in den nächsten Supermarkt, und schon lag Signal "White Now" in meinem Einkaufswagen.

Leider habe ich mich von dieser bisher einmaligen Behauptung zum Kauf verleiten lassen.
Nicht mal Perl Weiss lehnt sich soweit aus dem Fenster...

Zum Positiven: Die Zahncreme sieht gut und modern aus, schmeckt frisch und etwas wie Kaugummi (Vergleich: Blend-A-Med Complete Plus).
Außerdem ist sie in der Lage, die Zähne ordentlich zu reinigen - wie halt hunderte anderer Produkte auch -.

Trotzdem musste ich feststellen, dass "White Now" weder nach einmal putzen die Zähne auch nur einen Tick weisser macht, geschweige denn, nachdem man eine ganze Tube hoffnungsvoll aufgebraucht hat.

Fazit: Nachdem ich in mehreren Internet-Foren gelesen habe, dass es hier bei einer restlos leeren Versprechung bleibt, muss ich Signal "White Now" doch gratulieren
- der Hersteller hat das erreicht, worum es ihm ging, nämlich sämtliche Kunden zum Kauf zu bewegen.

Und ebenso wie viele andere auch habe ich das Produkt gekauft, bevor ich mich darüber genauer informiert habe.
Doch bei diesem einen Kauf bleibt es!

Note: Mangelhaft.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 13, 2013 4:56 PM CET


Christine [Special Edition]
Christine [Special Edition]
DVD ~ Keith Gordon
Wird angeboten von Joe2000
Preis: EUR 19,50

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der "Terminator" auf Rädern..., 9. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Christine [Special Edition] (DVD)
- So kann man "Christine" schon gut beschreiben, nicht nur dass das Titellied aus "Terminator 2" (Bad to the Bone) hier erstmals verwendet wurde, auch der Charakter des Autos hat viel mit dem Roboter aus der Zukunft gemeinsam.

Zugegebenermaßen war ich überaus überrascht, was für einen guten Film ich hier zu sehen bekam, da die Story
- ein eifersüchtiges und mordlüsternes Auto - schon etwas B-Movie-mäßig klingt.

Stattdessen glänzt "Christine" mit fabelhaften Effekten - dazu noch gänzlich ohne Computereinsatz -
und wirklich glaubwürdigen Schauspielern bis in die Nebenrollen:
Nicht nur der Polizist sowie der alte, unheimliche Verkäufer des Wagens, sondern auch der
lockenköpfige Bösewicht können neben den Hauptdarstellern überzeugen.

Darüber hinaus sind Carpenter (oder auch King selbst) sehr gute Ideen eingefallen, z. B. wie sich der Kilometerstand des Plymouth immer weiter zurückdreht, oder die perfekt gemachte Szene, indem sich die Kiste selbst wieder auf Hochglanz bringt, usw.

Obwohl hier einige den Film nicht als Horrorfilm bezeichnen, ging es mir anders.
Ich habe mich schon des öfteren umgedreht, ob nicht irgendein Killer mich von hinten ergreifen will - ob es nun an der düsteren Musik lag oder dem erbarmungslosen, teuflischen Auto selbst...

Fazit: Spannung ist garantiert!
Die Qualität der DVD ist gelungen.

Volle 4 Sterne, sogar mit Luft nach oben!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 15, 2014 1:03 PM MEST


Wish You Were Here
Wish You Were Here
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 15,89

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie von einem anderen Stern., 30. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Wish You Were Here (Audio CD)
Unglaublich, dass die 35 Jahre alte Scheibe "Wish you were here" noch immer auf dem Amazon-Verkaufsrang 219 in Musik rangiert.

Darin bestätigt sich wohl, dass Pink Floyd immernoch neue, junge Zielgruppen anspricht, deren Großväter sie mittlerweile sein könnten.

Ehrlicherweise muss man selbst als Fan dieser Band zugeben: Es sind nur 3 Hits auf diesem Album, wovon einer sogar noch ziemlich unbekannt ist und von einem Gastsänger gesungen wurde ("Have a Cigar").

Möglicherweise ist es das Tracklisting dieser CD, was die enorme Beliebtheit ausmacht.
Wenn man die CD einlegt und die Musik leise und sanft wie aus dem Nichts zu kommen scheint ("Shine on you crazy Diamond"), wird man beinahe automatisch dazu bewegt, die Ohren zu spitzen, welche mit Geigen und Glockenspielen im Hintergrund verwöhnt werden.

Besonders bei "Wish you were here" und "Dark Side of the Moon" hört man durch diese sensiblen Hintergrundgeräusche immer wieder neue schöne Melodien heraus - Pink Floyd ist schon fast keine Musik mehr, eher schon eine Oper.

Der dritte Hit "Wish you were here" dürfte so ziemlich jedem Rock-Fan schon mal irgendwo zu Ohren gekommen sein - einfach wunderbar, wie die Musik im Wind der Wüste (? so stelle ich es mir immer vor) auspendelt... kaum beschreibbar.

Man braucht sich eigentlich nur das Cover anzuschauen, danach das ausführliche Booklet
- ich denke dann weiss man schon, was einen erwartet:
Musik, die aus einer anderen Welt zu kommen scheint.

Der Klang der CD ist super, ein weiches Schlagzeug und die präzise aufspielenden Instrumente können fast so sehr überzeugen wie auf der alten Langspielplatte.
Und wenn David Gilmour die Gitarre zum Titelsong anstimmt, glaubt man, er würde bei einem im Zimmer sitzen.

5 Sterne für nur 3 Hits?
- Klingt schon komisch, trotzdem muss ich sie geben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2011 12:56 AM MEST


Hangover
Hangover
DVD ~ Bradley Cooper
Preis: EUR 4,99

6 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider häufig stumpfsinnig., 16. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Hangover (DVD)
Habe diesen Film nun gestern auf der DVD meines Bruders geschaut.
Im Grunde genommen, war er ungefähr das, was ich von einer "zeitgemäßen" amerikanischen Komödie erwartet hatte, nur leider sogar noch etwas schlechter.

Die Grundidee von "Hangover" war eigentlich ziemlich gut:
4 junge Männer wollen den Junggesellenabschied des einen feiern, belügen ihre Geliebten und fahren - anstatt zu einem Weinfestival - natürlich nach Las Vegas, wo man wohl am besten grenzenlos abfeiern kann. Nach einer Nacht, die offensichtlich alle Dimensionen einer "Party" sprengen ließ, wachen sie am Morgen nur noch zu dritt auf.
Anstatt in in ihren Betten, auf dem Fußboden, obwohl sie doch ne ganze Villa gemietet hatten.
Ich war wirklich gespannt, wo der Tiger im Badezimmer, das Baby im Schrank oder das weiße Huhn herkommt, und erwartete einen hochamüsanten Film.

Leider kamen von da an fast nur noch Gags unterhalb der Gürtellinie.
Einer fragt, ob denn auch Caesar im Caesar's Palace gewohnt habe (klar, Las Vegas ist ja eine über 2000 Jahre alte Stadt), Polizisten rächen sich - vor einer jungen Schulklasse- mit brutalen Elektro-Schockern für den Diebstahl ihres Einsatzfahrzeuges, ein alter Tankwart wird völlig grundlos aufs Übelste beleidigt, ein Baby scheint zu masturbieren usw usw...

Da fand ich Mike Tyson als Phil Collins singenden Gaststar mit seinem süßen Hund auf dem Schoß noch mit am besten - er hat tatsächlich Talent zum Komiker.

Auch die Leistung der 4 Hauptdarsteller konnte mich nicht überzeugen.
Zwar versuchen sie alles, ihren verschollenen Bräutigam zurück zu finden,
doch kommt mir das alles zu gefühllos und ohne Selbstzweifel über ihre eigene Party-Zeche rüber.

Obendrein ist "Hangover" auch noch völlig unlogisch. Vorsicht *SPOILER*:
Was zum Beispiel sucht jemand in der Wüstenstadt bei 40 Grad Celsius ganze 2 Tage ungeschützt auf einem Dach
- er wurde doch nicht eingesperrt.
Nur mal so als Beispiel, möchte nicht mehr verraten...

Die DVD-Qualität ist in Ordnung, einen bombastischen Sound braucht man bei so einem Streifen
sowieso nicht. Das Bild ist größtenteils ordentlich scharf.

Fazit: Wer auf trashigen Humor der oberflächlichen Art steht, könnte Gefallen daran finden.
Mir war er jedenfalls zu flach.

2 Sterne für ein paar wenige gute Gags, schöne Aufnahmen von Vegas sowie den akzeptablen Soundtrack.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 11, 2013 12:55 PM CET


The Wrestler
The Wrestler
DVD ~ Mickey Rourke
Preis: EUR 6,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mickey Rourke so einfühlsam wie nie!, 12. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: The Wrestler (DVD)
Regisseur Aronofsky ist meiner Meinung nach ein tiefgründiges, ehrliches und gefühlvolles Drama gelungen,
was man in der heutigen Zeit kaum noch erwartet hätte.
Die Geschichte um einen gealterten, aber immernoch gefragten Wrestler, der nach einer niederschmetternden Diagnose eines Arztes mit aller Mühe ein neues Leben anzufangen versucht, am Ende aber wieder dort landet, was er am besten und als einzigstes wirklich kann, ist wirklich schön umgesetzt worden.

Zugegebenermaßen hatte ich Mühe, Mickey Rourke überhaupt wiederzuerkennen.
Während sein Körper aussieht, wie der eines 30-Jährigen, ist sein Gesicht ein beispielsloser Beweis für seinen privaten Lebensstil.
Gerade deswegen passt er so gut in diese Rolle, die beinahe seinen eigenen Lebensweg widerspiegelt.
Er spielt für mich so überzeugend, dass er mich fast ein wenig an den alten, weisen Rocky in seinem ebenso grandiosen, letzten Auftritt erinnert.

Einige Negativ-Kritiker bemängelten hier die Kameraführung, die ständig seinem Rücken folgt, wo immer er sich auch hinbewegt - Ich finde gerade diese Idee passabel, da der Zuschauer sich dadurch noch intensiver mit Rourke identifizieren kann.
Auch seine Synchronstimme gefiel mir gut. Die von Bruce Willis (in seinen meisten Filmen) wäre zu glatt gewesen.

Die Wrestling-Szenen, ebenso wie die im Nachtclub sind wirklich gut gelungen, "The Wrestler" erzeugt eine ganz eigenständige Atmosphäre, die mich sogleich im Film versinken ließ.

Einzig und allein den Schluss hätte man vielleicht noch etwas mehr aufschlüsseln können.
Man kann sich zwar denken, was als letztes (leider) passieren muss, aber ich war über die abrupte Ausblendung schon etwas überrascht.

Insgesamt können hier alle zugreifen, die Sportdramen a la "Rocky" oder "Wie ein wilder Stier" ebenfalls mochten.
Ein Wrestling-Fan muss man jedenfalls nicht unbedingt sein, um an diesem Streifen Gefallen zu finden.

Bild und Ton der Dvd sind passabel.

Fazit: deutliche 4 Sterne!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 25, 2010 6:38 PM MEST


Irina Palm
Irina Palm
DVD ~ Marianne Faithfull
Wird angeboten von darska25
Preis: EUR 27,45

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehenswert!, 2. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Irina Palm (DVD)
Kaum zu glauben, dass es in der heutigen Zeit noch möglich ist, mit einfachsten Mitteln einen guten Film zu machen, in der es doch fast nur noch um hypermäßige Actionsequenzen, blutige Splattereffekte, bombastische Explosionen und reichlich nackte Haut geht.

Man merkt "Irina Plam" sofort an, dass der Film nicht aus Hollywood stammt.
Die Bodenständigkeit der Europäer macht es möglich:
Diese Tragikomödie versucht gar nicht erst, auf irgendeiner Erfolgswelle mitzuschwimmen.
Es scheint fast so, als wäre sie direkt aus den 80ern in die heutige Zeit katapultiert worden.

Entgegen anderer Rezensenten hier würde ich den Film nicht als besonders lustig bezeichnen, eher schon als Drama.
Die Geschichte um eine gealterte Frau, die einen Ausflug in moralische Abgründe wagt,
um ihrem Enkelsohn das Überleben zu sichern, ist von Regisseur Garbarski tiefgründig und einprägend inszeniert worden.

Im Grunde genommen wird der ganze Film nur von zwei Personen getragen: von der einfühlsamen Marianne Faithfull und dem schmierigen Club-Besitzer Miki Manojlovic,
der ein für dieses zwiespältige Geschäft überraschend großes Herz in sich trägt.

Zugegebenermaßen war mir dieser Film schon ein bisschen peinlich, da er doch aufzeigt, wieviele Männer ihr Denken am liebsten ihrem Fortpflanzungsorgan überlassen - im Umkehrschluss ermöglichen es gerade diese Männer,
dass Maggie ("Irina") schließlich doch noch zu dem Geld kommt, was sie so dringend benötigt.

Einziger Kritikpunkt ist für mich dieses ständig wiederkehrende Musikthema, dass Maggie durch den ganzen Film hindurch auf ihrem Arbeitsweg begleitet, und das irgendwie schon ziemlich depressiv klingt.

"Irina Palm" würde ich keinen 12-jährigen gucken lassen, obwohl der Film überraschenderweise ab 12 freigegeben ist. Dafür ist er doch zu sexistisch (auch wenns nicht direkt gezeigt wird) und einige Schimpfwörter fallen auch.

Bild und Ton der DVD sind nicht hammermäßig, aber akzeptabel.
Die Extras kann man sich sparen.

Ingesamt knapp 4 Sterne und damit sehr sehenswert!


James Bond - Leben und sterben lassen [2 DVDs]
James Bond - Leben und sterben lassen [2 DVDs]
DVD ~ Yaphet Kotto
Wird angeboten von LS-Medienvertrieb
Preis: EUR 4,99

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bond meets Funk!, 2. Januar 2010
Roger Moore's Einstand als 007 bewerte ich sogleich als ein Highlight der ganzen Serie.
Für mich zumindest war es kinderleicht, mich von Connery auf Moore umzugewöhnen, was bei George Lazenby
vorher nicht der Fall war.

Roger Moore gibt der Figur eine andere Note. Er wirkt verspielter, ironischer und gar noch lässiger, als Sean Connery.

Kurz zur Story: Ein Drogenhändler (Yaphet Kotto) baut auf der Karibikinsel San Monique (tatsächlich: Jamaika) übergroße Mengen Mohn an und produziert tonnenweise Heroin, um damit zum Monopolisten aufzusteigen.
In New York verschenkt er die ersten Kilos, um die Zahl der Süchtigen zu "verdoppeln" und um dananch hohe Preise zu verlangen. 3 Agenten, die ihm auf der Spur sind, werden auf einfallsreiche Weise liquidiert, was schließlich dazu führt, dass Top-Agent 007 eingeschaltet wird, dem Bösewicht das Handwerk zu legen.

"Leben und sterben lassen" ist ein hervorragender, exotischer Cocktail mit funkiger Musik,
wunderbaren Außenaufnahmen und bahnbrechenden Actionsequenzen. Einer der Motorboot-Sprünge ist heute noch im Guinessbuch der Rekorde verzeichnet. Zudem gesellt sich eine gehörige Prise Humor, der Auftritt des vertrottelten Sheriff's "J. W. Pepper" ist auch in der heutigen Zeit noch witzig. Jane Seymour gibt eines der schönsten Bondgirls ab und "Baron Samedi" sorgt für eine Prise geheimnisvollen Voodoo-Zauber.
"Geheimnisvoll" ist vielleicht auch das Wort, das den ganzen Film am besten umschreibt.

Schade finde ich - und das gilt für alle Filme der "Ultimate Edition" - dass das Einstiegsmenü im Gegensatz zur alten Edition weniger gelungen und einfallsloser ist.
Außerdem nervt es etwas, dass man auf jedem neuen Bond-Film ausführlich darauf hingewiesen wird, dass es sich "um die beste Bild- und Tonqualität handelt, die es je auf DVD gegeben hat", was obendrein auch noch völlig falsch ist. Das Bild ist kaum besser, als auf der alten Edition, und von allen DVD's am besten schon mal gar nicht.

Die Extras sind spitzenmäßig, vor allem die misslungenen Stunts, bei denen man beispielsweise sieht, wie der mutige Besitzer der Krokodilfarm bei seinem Sprint über die auch noch echten Krokodile von einem am Fuß gepackt wird.
Und solche Szenen heben für mich auch die alten 007-Filme von den neuen ab, bei dem das meiste am PC entsteht.

Insgesamt kann man diesem Film einfach nur die volle Punktzahl geben,
somit klare 5 Sterne!


Frenzy
Frenzy
DVD ~ Jon Finch
Preis: EUR 6,97

0 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschender Schluss., 30. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Frenzy (DVD)
Tja, würde es sich hier um einen allgemeinen Krimi handeln, würde ich knappe 4 Sterne vergeben,
da er doch ziemlich gut ist. Doch ziehe ich es vor, "Frenzy" im Verhältnis zu anderen Hitchcock-Klassikern zu bewerten,
und da muss ich ehrlich sagen, dass er chancenlos ist.

Hitchcock's Entscheidung, dieses Spätwerk mit überwiegend unbekannten Schauspielern zu besetzen,
ist von großem Mut geprägt, und beweist, dass ihm der kommerzielle Erfolg hier nebensächlich war.
Zugegeben machen diese Schauspieler ihre Sache auch gut.
Nur leider ist es mir nicht gelungen, eine Art Sympathie für oder Identifikation mit einer der Figuren zu entwickeln, was bei Leuten wie James Stewart u. a. problemlos erfolgt wäre.
- Doch auch das wird diesmal nicht Hitch's Ziel gewesen sein.

Er hat seine Sache auch ganz gut gemacht. Die bedrückende Story um einen unschuldigen, vom Pech verfolgten Barkeeper, der nun auch noch für einen Krawattenmörder gehalten wird, ist sicher interessant, wobei anzumerken bleibt, dass sich das schon fast nach einer alten Edgar-Wallace-Verfilmung anhört.

Doch bin ich in 2 Punkten etwas enttäuscht worden.
Erstens hätte Hitchcock - gerade bei seinem Talent - die Inszenierung wesentlich spannender und überraschender gestalten können, hätte er nicht dem Zuschauer schon frühzeitig im Film den Mörder auf dem Papierteller präsentiert.
Und zweitens ist der Schluss spannungs- und ideenlos, von einem "Höhepunkt" kann leider keine Rede sein.
Es sei denn, dass es Leute gibt, die einen einzigen gesprochenen Satz als Höhepunkt für einen Thriller bezeichnen können...
Vielleicht hätte sich der Regisseur mal einen "Columbo" angucken sollen, der ja immer am Schluss besonders begeisternd ist.

Wie auch immer, der Film ist sehenswert. Die Qualität akzeptabel, und Extras wie "Making Of" haben auch ihren Platz auf der DVD gefunden.

Von mir 3,4 Sterne für einen Hitchcock, knapp 4 für einen allgemeinen Krimi.

Viel Spaß.


Motel
Motel
DVD ~ Luke Wilson
Preis: EUR 6,70

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehenswert., 26. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Motel (DVD)
Ein Paar, das sich eines Nachts in einem Motel einmietet, indem das Grauen auf es lauert.
- Hört sich schon sehr nach dem Klassiker "Psycho" an, trotzdem kann man beide Filme nicht vergleichen.

Was mich bei "Motel" positiv überrascht hat, ist, dass es seit langem mal wieder ein Regisseur gewagt hat,
auf einfache Hausmittel zurückzugreifen, um Spannung zu erzeugen, anstatt auf blutige Splatter- und Ekeleffekte zu setzen.
Das ist ihm gelungen, denn beispielsweise die Klopfgeräusche sorgen für eine beklemmende
Atmosphäre, inder dem gespannten Zuschauer eine schier ausweglose Situation vorgeführt wird,
aus dem Hotelzimmer zu entkommen.
Auch die Idee mit den alten Videokassetten finde ich gelungen, auf deren Filmen die beiden Hauptdarsteller verzweifelt feststellen müssen, dass die grauenvollen Aufnahmen in ihrem eigenen Zimmer gemacht wurden.
Ebenfalls überraschend, wie schnell das Drama seinen Lauf nimmt - die beiden haben kaum ihr Nachtdomizil betreten, als der Terror auch schon in vollem Gang ist.

Leider müssen in Punkto Anspruch einige Abzüge gemacht werden.
Nimrod Antal hat sich nicht die Zeit genommen - oder auch einfach keine Idee gehabt - dem ganzen Handeln der Bösewichte einen tieferen Sinn zu geben, geschweige denn ein Motiv für ihre Taten beizufügen.
Es handelt sich offenbar um reine Mordlust.

Somit ist "Motel" ein weiterer Horrorfilm für einen Popcorn-Abend vor dem Fernseher, bei dem man das Gehirn auf Sparflamme laufen lassen kann, oder sich währenddessen mit seinen Freunden unterhalten kann, ohne Handlungsstränge erkennen zu müssen.
Und genau das hat stattdessen Hitchcock's Psycho so ausgezeichnet, nämlich die Erklärung für die Morde.

Fazit:

+ schneller Einstieg in den Film
+ gute Spannungsmomente
+ überzeugende Atmosphäre
+ schockende Musikeffekte
+ wenige Splatterszenen

- schwache Handlung
- fehlendes Motiv
- etwas kurze Laufzeit

Bild und Ton der DVD sind einwandfrei.

Von mir 3 Sterne.


Ich, Dr. Fu Man Chu
Ich, Dr. Fu Man Chu
DVD ~ Christopher Lee
Preis: EUR 12,32

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr sehenswert!, 26. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Ich, Dr. Fu Man Chu (DVD)
Dieser Film könnte allen gefallen, die auch die Edgar Wallace - Filme mögen.
Sämtliche Schauspieler aus der berühmten Reihe treten auch hier wieder auf, allen voran Joachim Fuchsberger und Karin Dor.
Christopher Lee als Bösewicht, der mit Hilfe eines Pflanzensekrets die Weltherrschaft an sich reissen will,
sorgt für eine Prise James Bond - Feeling.
Und seine chinesischen Handlanger sorgen für einen Hauch von asiatischem Flair.

"Ich Dr. Fu Man Chu" ist eine originelle Mischung aus Krimi und Fantasy mit Horrorelementen und reichlich Action, was mich bei dem enormen Alter des Films schon überrascht hat - hier gibt es beinahe soviele Prügelszenen wie in einem "Bud Spencer" - Film.

Leute, die keinen Sinn für ein wenig Mystik haben oder nur auf puren Realismus stehen,
sollten ihn lieber nicht erwerben, zumal bei Christopher Lee eine Spur von Ironie seiner eigenen Rolle nicht zu übersehen ist.

Einen Punkt Abzug gebe ich für den Schluss, der doch etwas unrealistisch ist, den ich jedoch nicht verraten möchte...

Bid und Ton der DVD sind akzeptabel.

Fazit: 4 Sterne


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15