Fashion Sale Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Hier klicken Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für James Bond 007 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von James Bond 007
Top-Rezensenten Rang: 2.105
Hilfreiche Bewertungen: 1360

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
James Bond 007

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
162/und der schreiende Nebel
162/und der schreiende Nebel
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen Bis fast zum Ende gnadenlos gut, dann aber leider mit grenzenloser Fantasie., 10. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 162/und der schreiende Nebel (Audio CD)
Handlung: Die drei Fragezeichen folgen dem Hilferuf des Professors Arnold Brewster, mit dem sie bereits vor vielen Jahren in "Das Volk der Winde" zu tun gehabt hatten. Sie sollen in ein kleines Dorf in der Prärie von South Dakota reisen, wo die wenigen verbliebenen Einwohner von einem gefährlichen, schreienden Nebel bedroht werden...

Bei dem Titel wurde ich an den Horror-Klassiker "Nebel des Grauens" erinnert, und auch die auf dem gelungenen Cover abgebildete Spukgestalt ähnelt denen aus dem alten Film von John Carpenter.
Die Geschichte entwickelt sich ziemlich rasant. Atmosphäre und Stimmung sind beeindruckend, und durch die immer brachialeren Angriffe des Nebels und dem, was sich darin befindet, wird auch die Spannung immer weiter erhöht.

Endlich sind auch mal wieder skurille und einprägsame Figuren mit von der Partie, wie zum Beispiel ein exzentrischer, säbelschwingender
"Käptn" oder auch ein Rätsel aufgebender Verschwörungstheoretiker.
Passenderweie wurden dazu auch prägnante Sprecher ausgewählt: Horst Naumann, der nicht nur den Arnold Brewster bereits in "Das Volk der Winde" sprach, sondern mir noch mehr als "Mr. Snarble" aus "Der unsichtbare Gegner" in Erinnerung geblieben ist. Ebenso ist mal wieder Eckart Dux dabei, der -kaum zu glauben- bereits Anthony Perkins 1960 im Hitchcock-Klassiker "Psycho" seine Stimme lieh.
Und dann auch noch Christian Rode als "Käptn"
- drei alte Hasen mit tollen Stimmen, das ist doch mal was.

Leider jedoch driftet das Hörspiel zum Ende hin schlagartig vom Boden ab. Die ganze Story wird so was von überfrachtet, dass selbst viel kritisierte Folgen wie "Panik im Park" schon fast einfallslos wirken.

***ACHTUNG Themen-SPOILER*** :
Schreiender Nebel ist ja schon genug für ein Hörspiel, aber hier mal eine Liste mit dem, was zum Schluss alles auf den Hörer einprasselt:
- Tiermenschen
- Diebstahl
- Der Fluch eines Indianer-Shamans
- ein skrupelloser Kommandant, der selbst auf Kinder und Frauen schießen lässt
- eine Verschwörung der amerikanischen Regierung
- eine gigantische unterirdische Anlage voll kostspieliger und wertvoller Ausrüstung
- Außerirdische, die mit den Agenten des Präsidenten unter einer Decke stecken und die Weltbevölkerung anstreben.

Mal ganz ehrlich... ich weiss nicht, was sich die Autoren dabei gedacht haben. Aber das ist des guten zu viel.

Ähnlich sieht es mit der Musik aus: Nach den 08/15 und unzählige Male gehörten modernen Zwischenmelodien neuerer Folgen schwenkt die
Musik erfreulicherweise zu alten stimmungsvollen Klängen der Klassiker-Folgen aus der Carsten Bohn-Zeit um. Als dann aber auch noch mehrfach Musik aus den "Masters of the Universe / He-Man" - Hörspielen eingespielt wird, verliert sich auch in diesem Bereich der rote Faden.

FAZIT: Wenn "Der schreiende Nebel" das tolle Konzept einfach beibehalten und spannend zu Ende geführt hätte, wäre ich seit Ewigkeiten mal wieder mit der Höchstwertung von 5 Sternen dabei gewesen.
Aber zu viele Köche verderben nun mal leider den Brei. Und somit bleiben am Ende zwar immernoch gute,
aber trotz diesem Potentials leider nur noch 4 von 5 Sternen übrig.


154/Botschaft aus der Unterwel
154/Botschaft aus der Unterwel
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ziemlich gutes Hörspiel mit endlich mal wieder überzeugender Musik aber leider abstrusem Ende., 9. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 154/Botschaft aus der Unterwel (Audio CD)
Kurz zur Handlung: Die drei ??? kommen durch einen undurchsichtigen Auftraggeber in die Hände eines Rätsels in Form eines Briefes, das den Aufenthaltsort eines Geflüchteten preisgeben soll. Mehr kann man eigentlich ohne Spoilerwarnung schon gar nicht mehr verraten..

Diese Folge besitzt durch die Verwendung vieler Elemente aus der Feder von Arthur Conan Doyle, insbesondere "Sherlock Holmes" einen ganz eigenen Stil, und erinnert damit auch ein bisschen an die alten Folgen mit klassischen Motiven.

Während die Detektive versuchen das Rätsel zu lösen, zieht mehr und mehr eine bedrohliche Stimmung auf. Und als das gesamte Ausmaß
der Fädenzieher ans Licht kommt, entwickelt sich "Botschaft aus der Unterwelt" vielleicht zum gefährlichsten Fall der drei ??? überhaupt
- umso seltsamer, dass Peter ausgerechnet diesmal der Fortsetzung der Ermittlungen bedenkenlos zustimmt, sich aber nach wie vor vor kleinsten Dingen fürchtet, in diesem Fall eine Mini-Operation...

Abgesehen von diesem kleinen Logikfehler kann die Folge 154 jedoch die ersten 50 Minuten erstklassig unterhalten. Zu diesem Zeitpunkt
schwankte ich zwischen 4 oder sogar 5 Sternen.

Besonders überraschend fand ich, dass man zum ersten Mal seit den Urfolgen mit dem damaligen Komponisten Carsten Bohn mal wieder größtenteils Musik verwendete, die mit echten Instrumenten eingespielt wurde. Diese sorgt mit seiner passenden Orchestration auch perfekt zum Thema und zur Stimmung. - Zu schade, dass man in diesem Bereich mittlerweile wieder drei Schritte rückwärts getätigt hat.

Leider ist aber mal wieder ausgerechnet das Ende nicht mit einem Highlight gleichzusetzen. Wahrscheinlich wollte man der ganzen Mystik und Undurchsichtigkeit hier noch die Krone aufsetzen - doch leider wird das ganze dann doch zu abstrus und unrealistisch.
Der Handlanger -wenn man dann sein "Berufsfeld" erfährt- würde wohl ganz anders mit drei halbstarken Jungen verfahren...

FAZIT: Nun gut: Mit "Botschaft aus der Unterwelt" hat Europa mal wieder fast alles richtig gemacht,
und abgesehen vom seltsamen Ende gebe ich eine klare Hörempfehlung aus.
4 Sterne von mir und viel Spaß !


174/und das Tuch der Toten
174/und das Tuch der Toten
Preis: EUR 6,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wieder mal ein grandioses Cover und einfach zu wenig dahinter., 8. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 174/und das Tuch der Toten (Audio CD)
Als gestern Abend das brandneue Hörspiel der Drei ??? bei bisher 4 Rezensionen auf 4,5 Sterne kam, habe ich zugeschlagen. Muss aber betonen, das der Hauptanreiz eigenlich schon Wochen vorher durch das wunderbar gruselig-düstere Cover entstanden war.

Folgen mit reißerischen Titeln und gruseligen Covern hatten wir die letzten Jahre ja schon des öfteren. "Der tote Mönch", "Der Biss der Bestie", "Stadt der Vampire", "Grusel auf Campbell-Castle" oder "Dämon der Rache", um nur einige zu nennen.
Doch leider konnten die Erwartungen diesbezüglich nicht mal annähernd eingehalten werden, gespukt hat es dort nämlich herzlich wenig.

Und leider reiht sich auch "Das Tuch der Toten" in diese Durststrecke durchaus interessanter Ansätze ein. Es scheint mittlerweile hauptsächlich
Verkaufstaktik zu sein, die Folgen mit reißerisch-spannenden Covern und Klapptexten zu versehen, obwohl der Inhalt diesem Anspruch nicht gerecht wird.

So hätte "Das Tuch der Toten" problemlos auch "und der Super-Hund" oder "und die präparierte Holzkiste" heissen können
- denn der Titel hat mit dem Inhalt mal wieder herzlich wenig gemein.

Handlung: Die Drei Detektive unterstützen eine Wissenschaftlerin und ihr Team in einem Tal bei der Suche nach einer 12.000 Jahre alten Urmenschengattung. Doch plötzlich entwickelt sich der ganze Fall völlig anders...

Der Anfang ist wirklich gelungen: Justus, Bob und Peter schlendern durch die idyllische Natur und unterhalten sich angeregt. Atmosphäre und auch immerhin leichte Spannung kommen auf. Doch als man sich an das Setting und die Stimmung in der Natur gewöhnt hat, gibt es einen abrupten Handlungswechsel und auf einmal ermitteln die Detektive wieder in der Stadt und am Hafen.
Wenn man sich daran gewöhnt hat, erzielt das Hörspiel auch weiterhin eine ordentliche Qualität. Die Szenen in der Lagerhalle und am Hafen
können überzeugen, ein unbekannter Quad-Fahrer macht den Dreien schwer zu schaffen..

- Doch irgendwie verliert sich zu sehr der Faden der beiden Handlungsstränge, da sie unterschiedlicher kaum sein könnten.
Nachdem die Folge zu Ende war, fehlte mir ein klares Gesicht, eine klare Handschrift, an die ich mich lange erinnern würde.

***ACHTUNG SPOILER***: Sehr schade auch, dass der Täter und auch sein Komplize am Ende gar nicht gefasst werden. Man erfährt nur, dass einer verfolgt wird. Das war's.

Für ein wenig Abwechslung sorgen einige neue Musikpassagen. Doch wirklich angesprochen haben mich auch diese nicht. Das Thema wurde ja schon häufig genug kritisiert: Es fehlt Musik, die wie in den Ur-Folgen die Handlung, Stimmung und Spannung unterstützt und -vor allen Dingen- dazu passt. Ich weiss nicht, warum man Hörspielszenen in einer Naturlandschaft mit Techno-Klängen aus dem Mischpult untermalen muss. Das wäre so, als würde man in der Disco plötzlich Beethoven spielen.
Es muss ja gar nicht Ur-Komponist Carsten Bohn sein, aber ein paar ambitionierte Musiker an ECHTEN Instrumenten würden den heutigen Hörspielen mehr Qualität und Stil verleihen. - Aber da müsste man ja von all dem Millionen-Profit ein paar Euronen investieren.

FAZIT: "Das Tuch der Toten" reiht sich nahtlos in die Durchschnittsware der Drei ??? ein, dessen Sparte leider verhältnismäßig am meisten zunimmt. Warum hier schon wieder einige 5 dicke Sterne vergeben, erschließt sich mir nicht. Denn es gibt mindestens 70 deutlich stärkere Folgen der Reihe. Trotzdem ist die Folge hörenswert, bei Ansicht des tollen Covers bleibt aber ein enttäuschender Beigeschmack.

3 Sterne. Mehr sind leider mal wieder nicht drin.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 8, 2015 2:54 PM CET


Airport '80 - Die Concorde
Airport '80 - Die Concorde
DVD ~ Alain Delon
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In Vergessenheit geratener Kultfilm mit rasantem "Hauptdarsteller"., 27. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Airport '80 - Die Concorde (DVD)
Ich habe die DVD des Films bestellt, da diesem im TV-Programm keine Beachtung mehr geschenkt wird.

Er handelt von einer Concorde, die auf dem Weg von Washington nach Moskau über Paris von einer Rakete und einer F-4-Phantom angegriffen,
und danach auch noch andersweitig sabotiert wird. Der Drahtzieher (Robert "Hart aber herzlich" Wagner) befindet sich entgegen der Beschreibung auf dem Cover logischerweise nicht mit an Bord der Maschine...

Dieser letzte Teil der Airport-Reihe ist, verglichen mit dem Auftaktfilm, sehr viel rasanter und actionreicher. Leider ist er dafür auch oberflächlicher.
Der Zuschauer fragt sich irgendwann, warum weder die Piloten, noch die Passagiere, noch die Presse, noch das Militär den Grund und das Motiv für die höchst "unüblichen" und äußerst brutalen Angriffe auf die Concorde diskutieren. Weder während der Attacken, noch danach.
Kein Wort wird darüber verloren. Stattdessen baut der Regisseur lieber auf dem Zwischenstopp in Paris eine Liebesnacht zwischen George Kennedy und einer Dame ein, welche für den weiteren Verlauf völlig unerheblich ist.

Das ist wahrlich das größte Manko des Films. Denn ansonsten ist er auch heute noch sehr sehenswert. Besonders die Actionszenen sind spektakulär und auch die Darsteller der abwechslungsreichen Passagiere (unter anderem ein benebelter Saxofonist und eine alte Dame,
deren Hauptsitz sich auf der Kabinen-Toilette befindet) können überzeugen.

Die Piloten Alain Delon und George Kennedy dagegen wirken mir bei all den halsbrecherischen Manövern und Beinahe-Abstürzen eine Spur
zu cool und gelassen. Wüsste ich es nicht besser, würde ich eher auf einen Aufenthalt im Concorde-Simulator tippen. Trotzdem sind die beiden Herren sehr sympathisch und der Film selbst ist richtig dramatisch und auch sehr spannend.

Bild und Ton der DVD würde ich als Standard bezeichnen. Eine Veröffentlichung auf Blu-ray wäre vielleicht nicht schlecht, andererseits würden dadurch die Trickeffekte vielleicht unrealistischer wirken.
Somit ist die DVD für momentan 4,99 Euro ein wahres Schnäppchen.
Der deutsche Ton liegt in Dolby digital 2.0 vor, ebenso in vielen anderen Sprachen. Extras gibt es keine.
Aber wenigstens ein Wendecover ohne lästigen FSK-Aufdruck.

FAZIT: "Airport '80 - Die Concorde" ist ein immernoch sehr sehenswerter Action-Thriller und insbesondere Flugzeugfans kommen voll auf ihre
Kosten. Da es sich bei der Concorde um exakt dieselbe handelt, welche 20 Jahre später in Paris abstürzen und das Ende des
Superfliegers einleiten sollte, ist zudem ziemlich brisant und auch irgendwie etwas unheimlich...

Von mir 4 Sterne und eine uneingeschränkte Kaufempfehlung für diesen günstigen Preis. Viel Spaß!


Die drei Fragezeichen - Folge 71: Die verschwundene Seglerin
Die drei Fragezeichen - Folge 71: Die verschwundene Seglerin
Preis: EUR 7,99

4.0 von 5 Sternen Stimmungsvolles Hörspiel mit endlich mal wieder passender Musik!, 21. Februar 2015
Nun, gut dass Motiv des Tathergangs ist hier wirklich nicht besonders schwer herauszufinden.
Trotzdem schafft es "Die verschwundene Seglerin" über immerhin 65 Spielminuten, den Zuschauer sehr gut zu unterhalten.

Neben den Sprecherleistungen ist hier auch endlich mal wieder Musik zu hören, die die Stimmung und Atmosphäre des Hörspiels
unterstützt bzw. erst richtig zur Geltung kommen lässt. Es wird dadurch eine Ozean-Atmosphäre erzeugt, welche ich später bei
"Meuterei auf hoher See" musikalisch sehr vermisst habe.

Die drei Fragezeichen stellen Nachforschungen zum Tod einer Seglerin an, welche Onkel Titus vorher ein Bild verkauft hat, welches plötzlich
ein zweites Mal in Erscheinung tritt. - So viel reicht zur Handlung.

Leider ist hier ein ziemlich dummer Fehler unterlaufen, welcher bisher noch nicht in den Rezensionen erwähnt wurde:
Olivia Kwan vermutet, dass die drei Detektive, welche sich als Neffen der Verstorbenen ausgeben, die Söhne von ihrer Schwester sind.
- Später wird aber betont, dass die Verstorbene nur einen einzigen Neffen hat. Da frage ich mich, wie Olivia auf diesen Schwindel reinfallen konnte...

Leider hat mich die Auflösung des Falles doch ein wenig enttäuscht: Anstatt dass der/die Übeltäter ordentlich von Justus zur Rede gestellt und überführt wird/werden, passiert hier leider nichts dergleichen. Da wäre mehr drin gewesen.

FAZIT: Trotzdem ein schönes Hörspiel mit einer sehr schönen Atmosphäre und stimmiger Musik.
Auch die spannenden Actionszenen wissen zu überzeugen.
Es reicht für vier Sterne.


Die drei Fragezeichen - Folge 1: und der Super-Papagei
Die drei Fragezeichen - Folge 1: und der Super-Papagei
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Absoluter Kult!, 19. Februar 2015
Der Auftakt der Drei Fragezeichen aus dem Jahr 1979 vereint bereits alle wertvollen Zutaten eines grandiosen Hörspiels aus Rocky Beach:
Eine interessante Story, knifflige Rätsel, superbe Sprecherleistungen bis in die kleinsten Nebenrollen, unheimliche Gestalten, atmosphärische
Drehorte und tolle Musik. Bei der Musik gilt das allerdings nur für den damaligen Originalsoundtrack, mit dem diese Auftaktfolge nur noch schwer erhältlich ist (Flohmärkte oder Tauschbörsen).

Die drei Detektive machen sich daran, das Rätsel um sieben verschwundene Papageien zu lüften, welche höchst sonderbare Sprüche von sich geben. Dabei geraten sie schnell in gefährliche Situationen...
- Mehr brauche ich zur Handlung nicht zu verraten, dass haben hier ja schon genügend andere Rezensenten getan.

"Der Super-Papagei" galt für mich jahrelang als beste Folge der Drei Fragezeichen überhaupt.
Die immerhin 50 Minuten Laufzeit gehen wie im Flug vorbei.
Leider sind mir jedoch über die Jahre mehr und mehr Fehler aufgefallen, welche ich vorher -zugegebenermaßen- gar nicht bemerkt hatte.
Insgesamt ist es wahrscheinlich sogar die Folge mit den meisten Fehlern überhaupt, hier mal eine Zusammenstellung:

1. Der Vogel Blackbird krächzt schon am Anfang des Hörspiels in der Zentrale, obwohl die drei Detektive ihn erst viel später kaufen.
2. Woher weiss Justus eigentlich, dass der Fahrer des Sportwagens Mr. Claudius heisst?? Niemand hat diesen Namen erwähnt und
zu dem Zeitpunkt wussten sie noch nicht mal dessen Autokennzeichen. (!)
3. Als Bob beim Haus des Mexikaners Mr. Claudius hört, meint er, diese Stimme käme ihm bekannt vor
- dabei waren bei der Begegnung mit Claudius doch nur Justus und Peter anwesend gewesen.
4. Justus meint in der Zentrale, seine Mutter hätte angerufen. Doch diese lebte bekanntlich überhaupt nicht mehr.
5. Peter behauptet, das Autokennzeichen von Mr. Claudius endet auf "13". Später endet es laut des mexikanischen Jungen auf "drei eins",
also 31. - Nun gut, in diesem Fall könnte sich Peter auch einfach vertan haben.

Wenn man sich nun überlegt, dass eine Hörspiel-Reihe nach einem Auftakt voller teils haarsträubender Fehler so einen Rekord-Weg gehen
sollte, ist das schon beinahe überraschend.

Allerdings kann man sich einfach getrost zurücklehnen und genießen, dann wird man da nicht so drauf achten und noch immer eine der absolut
besten Drei ???-Folgen zu hören bekommen. Besonders das Ende auf dem Friedhof und die dortige Begegnung mit einem späteren Liebling vieler Ur-Fans (seinen Namen verrate ich hier mal nicht) ist absolut spannungsgeladen und hochklassig.

FAZIT: 5 Fehler und trotzdem dicke 5 Sterne? - Eigentlich geht sowas nicht. Hier aber schon!
Viel Spaß!!


Drei Fragezeichen - Folge 110: Panik im Park
Drei Fragezeichen - Folge 110: Panik im Park
Preis: EUR 7,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen An den Haaren herbeigezogen aber einfach nur super-unterhaltsam!!, 15. Februar 2015
"Panik im Park" ist sicher eine unrealistische Folge der drei Detektive, von daher kann ich die ernüchternden Bewertungen hier schon verstehen:
agressive Hunde im Park, ein seltsamer Stein, ein Meteoriten-Krater in den Santa Monica Mountains, indem sich kein Meteorit befindet, Seuchenwarnung in Rocky Beach, usw. usw...

Trotzdem ertappe ich mich immer mal wieder dabei, wie ich diese Folge Nr. 110 einlege und starte.
Warum das so ist?

- Weil ich sie einfach sehr unterhaltsam finde. Sprecher, Spannung, Atmosphäre und Flair stimmen hier vollends.
Es lässt sich alles sehr schön bildlich vorstellen, wie z. B. der Palisades-Park am Kino oder die Farm mit dem Krater
inmitten einer schönen, sonnigen Berglandschaft.
Außerdem passiert hier wirklich jede Menge und es wird nicht ständig nur herumpalabert, wie in leider so vielen der neueren Folgen.
Von Langatmigkeit also keine Spur!

Zum Showdown gibt es noch ein Wiedersehen mit dem großen Wolf "Stephen Terrill" Rahtjen aus dem Klassiker
"..und das Gespensterschloss", der besonders alte Fans erfreuen wird. Seine Stimme hat sich selbst nach 20 Jahren nicht verändert.

FAZIT: Eine Folge, an der sich nicht ganz zu Unrecht die Geister scheiden. Ich jedenfalls finde sie klasse!
Von mir 4 Sterne dafür.


Case Logic VNCI217 Notebook Case 43,9 cm (17,3 Zoll) Schwarz
Case Logic VNCI217 Notebook Case 43,9 cm (17,3 Zoll) Schwarz
Wird angeboten von ReplaceDirect
Preis: EUR 19,58

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nichts besonderes..., 14. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich bereits eine etwa gleichteure Case Logic-Tasche besitze, die trotz Vielfliegerei auch nach 11 Jahren noch aussieht, wie am ersten Tag,
möchte ich hier einen kurzen Vergleich ziehen. Ich habe diese neue Tasche nun gekauft, weil die alte nur für 15,6 Zoll Laptops geeignet ist.

Nun gut, die neue Tasche ist angemessen verarbeitet, mehr aber auch nicht. Das verwendete Material ist weicher und instabiler, als das
der ersten Tasche. Das Toshiba 17-Zoll-Laptop passt locker hinein, es ist sogar noch Platz an den Seiten. Doch leider ist die Dämpfung an den
Innenseiten nicht besonders dick und damit nur ausreichend. Entgegen der alten Tasche bezweifle ich, dass das neue Laptop einen Sturz in dieser Tasche verkraften würde.

Ein weiterer Kritikpunk ist, dass unter der Tasche noch nicht mal ein billiger Plastikschutz angebracht wurde. Sie steht also am Flughafen oder
jeglichem Ort einfach nur auf seinem Stoff. Verschmutzungen sind vorprogrammiert. Ich kann es nicht nachvollziehen...

FAZIT: Ich habe mir nach meinen tollen Erfahrungen mit Case Logic schon etwas mehr versprochen.
Zwar ist die Verarbeitung in Ordung, aber Dämpfung und Schutz lassen zu wünschen übrig.
Allerdings ist genug Platz für Laptop, Stromkabel und Adapter sowie eine Maus und einige Unterlagen.

Somit gebe ich diesem Produkt leider nur knappe 3 Sterne und hoffe, dass mein Laptop beim Transport unbeschädigt
sowie die Tasche unten halbwegs sauber bleibt. Hier wäre mehr drin gewesen.


101/und das Hexen-Handy
101/und das Hexen-Handy
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen Eigentlich eine sehr gute Folge, aber leider mit einem größeren Makel., 13. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: 101/und das Hexen-Handy (Audio CD)
Die Folge 101 "...und das Hexen-Handy" bringt fast alles mit, was zu einem guten Drei ???-Hörspiel gehört:
Eine interessante Geschichte, eine unheimliche und fast märchenhafte Atmosphäre mit einer Hexe und einem dichten Wald,
entführte Kinder und ein Handy, dass vielleicht auch in der Realität ein Verkaufsschlager geworden wäre...

Dazu gesellen sich sehr gute Sprecher und Charaktere, ich erwähne einfach mal Bastian Pastewka, der hier wirklich alles gibt
und die Figur der Miss Carrera, deren beruhigender Stimme ich stundenlang zuhören könnte...

Das Problem dieser Folge ist aber leider, dass der aufmerksame Zuhörer schon vor der Halbzeit des Hörspiels den Täter
erkennen kann. Dieses Problem gab es auch schon bei anderen Teilen, als bestes Beispiel ziehe ich mal
Nr. 2 "... und der Phantomsee" heran: Manche Zuhörer lassen sich von einer nur leicht verstellten Stimme ins Bockshorn jagen,
mir fällt sowas -leider- ziemlich schnell auf.
Vielleicht hätte man der Hexe besser einen Verzerrer oder eine elektronische Stimme verpassen sollen.

Somit bleibt zwar die Spannung durchgehend aufrecht erhalten, der Überraschungseffekt fällt dafür leider weg.

FAZIT: Ich muss einen Stern abziehen, gebe aber trotzdem noch gute 4 Sterne, da dieses Hörspiel trotz fast 72 Minuten
Länge keine Sekunde langweilig ist und bestens zu unterhalten weiss.

Viel Spaß!


Perlweiss Zahncreme Perfekt weiss 50 ml, 3er Pack (3 x 50 ml)
Perlweiss Zahncreme Perfekt weiss 50 ml, 3er Pack (3 x 50 ml)

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 3 Stufen??? - Vielleicht auf der Treppe !, 9. Februar 2015
Von diesem Produkt kann ich nur abraten. Das sieht man schon an der Überschrift.
Die Creme ist viel zu dünnflüssig, läuft schnell aus dem Mund heraus.

Und die Zähne wurden bei mir keinen Deut weisser, auch nach der dritten Packung nicht.
Außer 15 Euro zu verschwenden hatte dieser Kauf keinen Effekt.

Kurz noch mal zur Erläuterung:

Als erstes kam das normale Perlweiss auf den Markt, welches es noch heute gibt.
Auf der Rückseite stand und steht noch immer: Durch Kaffe, Tee und Nikotin können Verfärbungen auftreten,
welche schonend entfernt werden.

Dann kam Perlweiss Raucher auf den Markt, welches gegen Nikotinverfärbungen vorgehen soll.

Und schließlich Perlweiss Kaffee & Tee-Zahnweiss, gegen Belege durch eben diese Verursacher.

Da fragt man sich: Was wird denn dann eigentlich vom Original-Perlweiss beseitigt?

Und nun Perlweiss Perfekt mit erhöhtem Preis und "bis zu 3 Stufen-Aufhellung". Nicht mal eine ist eingetreten.

FAZIT: Ich kann von allen Produkten dieses Herstellers nur abraten und frage mich, wie ein Unternehmen mit solch leeren Versprechungen sich über Jahrzehnte am Markt behaupten konnte.

Ein dünner Stern dafür.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17