Profil für Gernot Breimann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Gernot Breimann
Top-Rezensenten Rang: 1.610.705
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Gernot Breimann

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die große Stille
Die große Stille
DVD ~ Philip Gröning
Preis: EUR 4,99

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Slow Motion, 6. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Stille (DVD)
"Die große Stille" ist nicht bloß Dokumentarfilm über ein Schweigekloster, es ist ein visuell - geschaffenes Kunstwerk, das weit mehr in sich birgt, als allein für das Auge da zu sein. Der Ausgangspunkt sind Bilder, Bilder die der Zuschauer auf sich wirken lässt, die aber Nachhall finden können in der Gedankenwelt jedes Einzelnen für sich. Dieser Film hat weder Handlungsfäden, gebändigt - willentlich hervorgezauberte Struktur, noch einen Spannungsaufbau, er ist einfach da und geht an einem vorüber, - doch nicht spurlos oder atemlos - ganz im Gegenteil, Gedanken - und Eindrucksvoll. Verglichen mit der Hektik, Geheztzeit und Stresszeit unserer Gegenwart, wirkt dieser Film für den "modernen Menschen", sicherlich wie ein Ablauf in "slow motion", aber wenn man sich diesen fast zweieinhalb Stunden wirklich hingibt, erkennt man, dass alles was wir tatsächlich brauchen zum Leben auf dieser Welt, verborgen ist in der Ruhe und Einfachheit - nicht Einfachheit und Bequemlichkeit im Denken, die Einfachheit hier zu sein, aber den selbstauferlegten Aufruf, zu suchen. Die Gesichter der schweigenden Mönche versprechen eine glücklichere Wesensart als die altvertrauten gehezt - aggresiven Gesichter unserer rasanten Zeit, die ausschließlich auf Druck, Leistung, Verschwendung und Verblendung baut. Das "Stillehalten" in Gott, ihn auf diese Weise zu erleben ist bloß ein anderer Weg, sich selbst zu erleben, selbst außerhalb zu erleben, doch immer im Einklang - durch die Stille.

Gernot Breimann


Die Passion Christi
Die Passion Christi
DVD ~ James Caviezel
Wird angeboten von vis-medien
Preis: EUR 10,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Christus Meisterwerk, 23. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Passion Christi (DVD)
Mel Gibsons "Die Passion Christi" - Ein Film der "Das Mysterium von Golgatha" und die Grausamkeit und den Hass gegen Christus und die Wahre Liebe gekonnt und perfekt ins Licht setz. Fakt ist, dass dieser Film den Leidensweg und die Kreuzigung realitätsnah in Bildern verwandelt und den Zuseher erahnen lässt, wie es tatsächlich zugegangen sein muss. Dieses einzigartige Meisterwerk verschont nicht die Gemüter und spart nicht mit der Wahrheit. Klar doch, dass die Wahrheit schmerzt und der Beweis hierfür sind so manche Rezensionen. Was immer man im Persönlichen empfinden mag, ob des Widerstreites oder einer inneren Verehrung, die Wahrheit wird Wahrheit bleiben, ganz egal ob es gefällt oder auch nicht. All das Blut des Jesus Christus, ist all der Hass den man gegen ihn aufbrachte, all der Hass gegen den Geist und die Liebe und des "Mysteriumverrats". Jesus Christus erlitt diese Qualen, er wurde gemartert und zerschunden, er blutete und er erstickte erbärmlich am Kreuz und hat den Tod überwunden und ist auferstanden - wer kein Christ ist, braucht's ja nicht zu glauben oder davon zu wissen. Mel Gibson hat im Übrigen bisher den tiefsten und wahrsten "Christus" Film in der Geschichte der Menschheit gedreht und spart nicht mit visuellen Hilfsmitteln, dem Symbolismus und der Mystik und dem Übersinnlichen. Die meisten Menschen fokusieren hier ihre "physischen" Augen auf "all das Blut", anstatt die Tiefe und das Eigentliche erkennen zu können, was nichts mit dem Film zu tun hat, sondern stets mit der eigenen Einstellung, der Lebendigkeit und der eigenen Moral.

Gernot Breimann


Stigmata
Stigmata
DVD ~ Patricia Arquette

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Mysterium, 22. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Stigmata (DVD)
"Stigmata" ist die dramatische und fesselnde Geschichte einer jungen ganz und gar ungläubigen Frau der modernen Welt und des modernen naturwissenschaftlichen Weltbildes, die das "Mysterium von Golgatha" geistig, sowie auch physisch durchlebt und durch Mystisch - Okkultes hindurch muss. Kein leichter Weg für eine "Punker - Lady", deren gesamtes Weltbild zerüttet wird und am eigenen Leibe die Leiden Christi mit allem Leid und Qual zu ertragen hat. Der Film ist geprägt von Abwechslung im Bereich von symbolischer Rasantheit und mystifiziert - langsamen Bilderlandschaften und tief - bedeutendem Okkulten, nicht zuletzt durch die Verwendung eines Textfragments des Thomas Evangeliums (Verbotenes Evangelium). Unterstrichen wird dieser Film optimal mit einem perfekt abgestimmen modern/mystisch anmutenden Soundtrack. Die Hauptdarstellerin Patricia Arquette spielt die Rolle des leidenden Opfers absolut genial und die Bilder sind oft erschütternd und erdrückend, mystisch verziert und verstrickt im Okkulten. Sicherlich einer der großartigsten Filme, die ich jemals gesehen habe und bei mir immer wieder läuft.

Gernot Breimann


Die Bibel: Jesus
Die Bibel: Jesus
DVD ~ Jeremy Sisto
Preis: EUR 11,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Gottesmensch - Der menschliche Gott, 22. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Bibel: Jesus (DVD)
Ich möchte mich zu diesem Film äußern und ein wenig der Kritiker von Kritikern sein, die "Die Bibel - Jesus" - wie es so oft im Leben vorkommt, einfach bloß oberflächlich betrachten und die persönlichen Geschmäcker über die Kunst stellen. Das Haupt - Problem hier scheint zu sein, dass der Film hier einen Jesus Christus auf die Leinwand projeziert, der "zu" menschlich ist. Eine faszinierende Beobachtung, doch auch eigentlich recht komisch, wenn man bedenkt, dass der Christus AUCH Mensch war. Wer könnte eigentlich von sich behaupten, dass er in den allermenschlichsten Szenen dieses Films, gegenwärtig selbst ein Mensch dieser Größenordnung sein könnte? Wer diese "Jesus - Darstellung" für "zu" menschlich hält, der sollte sich vielleicht eingehender mit sich selbst befassen, warum er/sie gerade das wahre Menschsein hier so lästert? Ich finde den menschlichen Aspekt in diesem Streifen sogar frisch und lebendig. Jesus mit Herz! Wer hätte es gedacht? Nun gut. "Die Bibel - Jesus" ist ein tatsächlich führendes Werk mit einem faszinierenden Hauptdarsteller in der "Jesus - Rolle". Da ich "Jesus von Nazareth", "Die Passion Christi" und "Jesus" oft genug gesehen habe und weiß über die Qualitäten einzelner Streifen, so gibt es an dieser Veröffentlichung nicht das Geringste zu bemängeln. Von der "Jordan - Taufe" - als der Christus sich gänzlich verbindet mit dem Jesus von Nazareth, über das Mysterium der "Auferweckung des Lazarus" bis hin zur Kreuzigung und Auferstehung ist alles vorhanden was das christliche Herz tatsächlich braucht um erwärmt zu werden. Dieser Film verschafft es, die eigene Moral anzusprechen auf ganz ungezwungene Weise, und nicht derb fingerzeigend und anklagend. Die schauspielerischen Leistungen dieses mit 174 Minuten langen Meisterwerks ziehen die Seele in einen ganz besonderen Bann. Wer nicht nur den Gott in Jesus Christus sieht, sondern auch den Menschen und als Christ ohnehin verstehen sollte, um was es hier eigentlich geht, dem sei der Film wärmstens ans Herz gelegt. Wer Missionsarbeit leisten will, der sollte sich keinen Film anschauen, sondern durch die Stätdte pilgern! Und wer noch kein Christ ist: vielleicht verzaubert gerade ein allzu menschlicher Jesus Christus das ein oder andere Herz und greift nach diesem wunderbaren Film sogar zur Bibel.

Gernot Breimann


Sonaten & Partiten F.Violine
Sonaten & Partiten F.Violine
Preis: EUR 28,99

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch göttlicher als ich zuerst dachte!, 22. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Sonaten & Partiten F.Violine (Audio CD)
Ich habe bereits vor 5 Jahren eine Rezension zu diesem Werk verfasst und sehe mich geradezu aufgefordert, aufgrund einer hier plazierten Rezension, erneut über Julia Fischer's Geigenzauber und ihrer Interpretation Bach's "Sonaten und Partiten" zu sprechen. - Auch nach 5 Jahren hat diese verzaubernde Einspielung nicht ihren Reiz verloren, nicht ihre Tiefe und Schönheit. Ich behaupte sogar, dass ich nach all den Jahren dieses Werk viel, viel tiefer empfinde als jemals zuvor und zu feineren Schichten vordrang, die man nicht hört!, aber man bekommt ein viel tieferes Gespür für den Geist Bach's, durch das ungezwungene Spiel Fischer's. Sie bringt die Seele Bach's mit ihrem ureigenen Spiel auf den Punkt und lässt die Noten atmen. "Hab schon göttlicheres gehört...", schrieb da einer und versuchte persönliches Unbehagen durch das "Nicht - Verstehen" dieses Kunstwerkes und der individuellen Umsetzung der kreativen Künstlerin in die Schuhe zu schieben. Fakt ist: Der Mut Fischers dieses Werk einzuspielen und auf die Art wie sie es tut, gab ihr einen ganz besonderen Stellenwert in meinem Herzen. Diese seelenreinigenden Aufnahmen möchte ich nicht missen und auch weiterhin durch mein Leben ziehen lassen, - und die Tatsache ist, dass dieses einzigartige Werk mehr bietet und verdient, als bloß oberflächlich und grob betrachtet zu werden. Für mich steht fest: dieses Werk ist noch göttlicher als ich zuerst dachte!

Gernot Breimann
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 26, 2014 6:42 PM CET


Matthäus-Passion
Matthäus-Passion
Preis: EUR 25,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Qualität statt Quantität! Ein Meisterwerk für die Seele, 21. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Matthäus-Passion (Audio CD)
Entgegen aller (kleinerer) Kritikpunkte meiner Vorgänger hier, muss gesagt sein, dass diese Produktion der "Matthäus - Passion", die wohl Beste ist, die es bis dato zu hören gab. GERADE diese Version, die ohne "Aufgeblähtheit" und "Verliebtheit in Quantität" auskommt und mit wenig sogar MEHR bietet, hat einen ungemein eindringlichen und heilig (heilenden) - religiösen feinen Charakter auf die Seele, den man sonst nirgendwo so einfühlsam anderswo finden wird in einer "Matthäus" Aufnahme. Was dieses Werk zu einem Kunstwerk macht ist gerade dieses zarte Gebilde musikalisch sanfter Farbtupfer. Dieser meisterlich eingespielte Geniestreich und die zugrunde liegende Idee des "Weniger ist Mehr" ist vorbildlich in seiner Art und es tut meinem Empfinden sogar dem Chor - Part sehr gut, "abgespeckt" zu haben, da man nicht den üblichen Schwall an Druck und Allmächtigkeit entgegengedonnert bekommt, sondern eine schöne harmonische Sphäre aus Klang und Ton - eine Wohltat im sonstigen "Übermaß an Chor". Es gibt "Matthäus" Einspielungen, wo man sich in gewissen Chorteilen nicht mehr ganz sicher ist, ob man es mit einem Angriffs - Armeegeschrei oder einem Chor zu tun hat. Gute große Chöre mögen wunderbar sein und sicherlich auch erhebend, aber gerade die "Matthäus - Passion" hat es verdient eher "leise" und "nachdenklich" zu sein, wenn man die Thematik bedenkt. - Ein paar Worte zu einem Vorgänger hier - Herr "HagenvonTronje", - natürlich hätte sich Pilatus nicht von "8 aufgebrachten Vokalsolisten" umstimmen lassen den Christus Jesus zu kreuzigen, aber selbst bei anderen "Passions - Aufnahmen" wird man niemals einen Chor zusammenstellen können, die der Anzahl jener gleicht, die tatsächlich dort standen und Jesus Christus ans Kreuz forderten! Und es geht hier tatsächlich immer noch um Kunst und ihre Freiheit und nicht um die Chormasse. Niemand weiß die Anzahl derer, die da nun wirklich standen. Die Tatsache ist, dass es der "Matthäus - Passion" gut tut im Chorbereich abgespeckt zu haben, und die Umsetzung begeistert mich tief. Ich denke auch, dass hier genug "Dramatik" stattfindet und es diese Aufnahme schafft alles zu vereinen, was ein hervorragendes Meisterwerk wie Bach's "Matthäus - Passion" verdient und verlangt. Fazit: Hier ist Qualität zu hören und nicht Quantität, zum Wohle der Kunst!

Gernot Breimann


Seite: 1