newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
Profil für Hinkelstein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hinkelstein
Top-Rezensenten Rang: 84.647
Hilfreiche Bewertungen: 134

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hinkelstein

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Vodafone WLAN-Router EasyBox 904 DSL
Vodafone WLAN-Router EasyBox 904 DSL

25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen EasyBox 904 xDSL mangelhaft und unbrauchbar !!!, 12. September 2014
Den vorstehend genannten Fehlern der EasyBox 904 xDSL kann ich nur noch folgendes hinzufügen:

- EasyBox 904 xDSL nach Umstellung von 16000 auf 50000 erhalten
- Neueste Firmware 3.16 ist drauf (Stand heute, 12.09.2014)
- Port-Mapping (Port-Forwarding, Port- Weiterleitung) FUNKTIONIERT NICHT !!!
- alternative Umleitung zum 2. Router (TP-Link WDR 4300) per DMZ (bei EasyBox 'Exposed Host') FUNKTIONIERT nicht einwandfrei
- WLAN Signal schwankt extrem und und und...

Fazit: für Anwender, die auf Port-Forwarding angewiesen sind: FINGER WEG !!!
Mit dieser EasyBox (in dem Zustand) kann von ausserhalb z.B. NICHT auf einen Firmeneignen WebServer zugegriffen werden.

Hinweis für Gamer: die erforderlichen Port eurer Spiele, die von aussen offen sein müssen, sind nicht zu öffnen und bleiben trotz 'Port-Mapping' zu den jeweiligen PC geschlossen !!! Also UNBRAUCHBARER Router für Gamer !!!

Ein Anruf bei der Hotline ergab: Vodafone kann nicht helfen, da diese keine "Fach-Lizenz" für die o.g. Probleme haben und verweisen an eine Firma D&S mit einer 0900er Nummer !!!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 7, 2015 5:39 PM MEST


HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax)
HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax)

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FINGER WEG VON DIESEM GERÄT, 8. Mai 2014
NIE WIEDER EIN GERÄT VON HP !!!

Hatte mich vor knapp 2 Jahren dazu hinreißen lassen, aufgrund der seinerzeitigen Rezensionen das Gerät anzuschaffen.
Alle beschriebenen Funktionen sind in der Tat auch vorhanden und alles war gut... Aber dann...

Nach knapp 2 Jahren mussten schon die NICHT BILLIGEN Druckköpfte jeweils ersetzt werden, weil die Streifenbildung TROTZ REINIGUNGSVERFAHREN sowie manuelle Reinigung nicht (mehr) die Streifen beheben konnten.

Nun wieder Streifen (c/m Druckkopf)...

Diverse Male nun Druckkopfreinigung vom Gerät ausführen lassen: ohne sichtbare Ergebnisse. (Ja, die Patronen sind voll)
Dabei MUSS festgehalten werden, dass die Patronen sich nach jedem Reinigungsgang drastisch entleeren !!!

Ich kann gar nicht sagen, wie viele Patronen ich bereits gekauft habe und das soll angeblich billiger sein, als das Drucken mit einem Laserdrucker... Das ich nicht lache !!! Tintenverbrauch aufgrund der stetigen Reinigungen ist erheblich !!!

Mir liegt hier der Verdacht nahe, dass hier HP lediglich an den TEUREN Patronen verdienen will.

UNFASSBAR, welche Mengen an Tinte bei den NOTWENDIGEN Reinigungen verbraucht werden und zudem dauern diese nervigen Reinigungsvorgänge auch noch !!! Und Unmengen an Papier wird zudem auch noch verbraucht...

Das Gerät werde ich nun entsorgen (da man es so nicht mal verschenken mag), ich hab' die Schnauze voll und werde mir den Epson Stylus Office BX625FWD ersatzweise zulegen.

Und wenn das Gerät dann mal streifenfrei arbeitet, nachdem man erheblichen Tintenverlust hinnehmen musste, wartet man öfters mal auf den Druckbeginn, weil das liebe Gerät meint, es müsse erst einmal eine Druckkopfreinigung 5 Min. lang vorgenommen werden...

Einsetzen könnte ich das Gerät höchstens noch zum faxen (nur Ausgang, da Ausdrucke ja Streifen haben und ich nicht mehr gewillt bin, teure Druckköpfe zu beschaffen)... Naja, scannen könnte man auch noch...

Fazit: nicht das erste Gerät von HP, das anfangs gut läuft und dann nach wenigen Monaten trotz Pflege VERSAGT...
Gibt es eigentlich eine Druckertinten-Mafia ???
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 10, 2014 12:38 PM CET


Corsair 2GB (1x2GB) DDR2 800 MHz (PC2 6400) Laptop Arbeitsspeicher (VS2GSDS800D2)
Corsair 2GB (1x2GB) DDR2 800 MHz (PC2 6400) Laptop Arbeitsspeicher (VS2GSDS800D2)
Preis: EUR 29,52

5.0 von 5 Sternen Toshiba Satellite Pro S300-10F ohne Probleme, 4. Oktober 2011
Bei Amazon bestellt, nach 2 Tagen da: Spitze Lieferzeit mal wieder von Amazon.
Verpackung völlig ok. Kam als Postbrief (Blister im Karton-Umschlag).

Den Arbeitsspeicher in das Toshiba Satellite Pro S300-10F (zusätzlich zu 2 GB Samsung RAM eingebaut und der Corsair 2GB wurde sofort erkannt! Bisher keinerlei Probleme - auch nicht bei umfangreichen Benchmark-Test - weder unter Windows XP Pro noch unter Windows 7 Home.


AEG 222121 MTD 440 hydraulischer Klein-Durchlauferhitzer 4,4 kW druckfest für Handwaschbecken
AEG 222121 MTD 440 hydraulischer Klein-Durchlauferhitzer 4,4 kW druckfest für Handwaschbecken
Preis: EUR 153,51

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bedingt einsetzbar, 1. April 2011
Nachdem Amazon die Ware sehr schnell geliefert hat, wurde der Durchlauferhitzer auch sofort installiert. Ohne Probleme ließ sich das Gerät dann auch sofort in Betrieb nehmen (Achtung: bevor Strom angeschlossen wird: Wasser 'Heiss' laufen lassen, damit sich Tank und Anschlußschläuche füllen).

Die Ernüchterung nach Stromanschluss folgte sofort: es fließt bei Heißwasser nur ein sehr schwacher Strahl, der zudem nur lauwarm ist und bleibt. Von wegen bis zu 50° C (wie in anderen Foren bzw. Berichten zu lesen ist)...
Ich schätze die Temperatur auf höchstens (!) 35° C und das bei Zufuhr von kalten Wasser, welches derzeit (warmes Frühlingswetter) etwa 12° C betragen dürfte...

Meines Erachtens ist dieser Durchlauferhitzer mit seinen 4,4 KWh lediglich zum Hände waschen geeignet, da er nur lauwarmes Wasser mit einem schwachen Strahl produziert.
Positiv: AEG liefert 1 T-Stück (3/8", 2 Aussen- 1 Innengewinde) und einen Anschlußschlauch mit.

Allerdings darf der Anwender bei dem Preis und zudem bei 220V / 4,4 KWh nicht zu große Anforderungen stellen. Preis/Leistung daher gerade so 'OK'.

Der Versand von Amazon hingegen verdient 5 Sterne!


Vivanco SAT Multischalter 5/8 digital
Vivanco SAT Multischalter 5/8 digital
Preis: EUR 60,31

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Für TWIN LNB eher ungeeignet, 15. Februar 2011
An diesem Multischalter sind 2x Twin LNB (jeweils SELFSAT H30D2) nicht möglich, sodass die angeschlossenen Receiver unabhängig jeweils alle ZF-Ebenen nutzen können.

Eine Anleitung für den Einsatz von 2x Twin liegt nicht anbei. Auf dem Multischalter sind 4 Eingänge gekennzeichnet:

LNB A 13V/0 Hz - LNB B 18V/0 Hz - LNB C 13V/22 kHz - LNB D 18V/22 kHz

Somit wäre lediglich (bei 2x Twin) die Positionen an

1.Twin-LNB (LNB-A, LNB-B): Vertikal/Horizontal (13/18V) im Low-Band (Toneburst, 22 kHz AUS)
oder
2.Twin-LNB (LNB-C, LNB-D): Vertikal/Horizontal (13/18V) im High-Band (Toneburst, 22 kHz EIN)
möglich.

Eine Anfrage bei Vivanco (Ahrensburg), wie die beiden Twin angeschlossen werden sollen und welche DiseqC-Befehle erforderlich wären, um die gewünschten ZF-Ebenen zu erreichen, blieb zunächst unbeantwortet!
Diese Anfrage bei VIVANCO wurde erst im dritten Versuch (2x Email, 1x Fax) ungenügend bzw. mangelhaft wie folgt beantwortet:

Sehr geehrter Herr H.,
Auswahl SAT-ZF: Vertikal 14V / Horizontal 18 V und 22 kHz Burst
Mit freundlichen Grüßen,
Jörn I. / Vivanco Service Team

Mit dieser Aussage konnte ich nichts anfangen: wie erreiche ich die ZF-Ebenen LOW/HIGH im jeweiligen Twin-LNB, wenn ich die SAT-Position entweder mit 0 kHz oder mit 22 kHz ansteuere?

Auch im DiseqC Modus 1.1 blieb ein Erfolg aus, wenn der DiseqC-Befehl 1,2 oder 3x wiederholt wurde.

Fazit: die Beschreibung, dass 2x Twin-LNB erforderlich sind, bezieht sich vermutlich nur auf alte Twin-LNB (analog), welche seinerzeit nur Vertikal/Horizontal nutzten.
Da allerdings inzwischen (seit Jahren) via Toneburst zwischen oberen Frequenzbereich (High-Band, 22 kHz) 11,70-12,75 GHz und unteren Frequenzbereich (Low-Band, 0 kHz) 10,70-11,70 GHz geschaltet wird, sind auf 2 Satelliten (Astra, Hotbird z.B.) nicht alle Sender erreichbar.

FÜR TWIN-LNB ist dieser Multischalter m.E. daher eher UNGEEIGNET. Das Gerät geht zurück.

EIN STERN nur deshalb, weil das Gerät (wenn auch ungenügend) zwar funktioniert, aber wenigstens der SERVICE und die SEHR SCHNELLE LIEFERUNG von Amazon überzeugte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 27, 2014 8:27 PM MEST


PKM UBH3001 Unterbau Dunstabzugshaube, Edelstahl, 2 Aluminium-Dauerfettfilter
PKM UBH3001 Unterbau Dunstabzugshaube, Edelstahl, 2 Aluminium-Dauerfettfilter

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Preis/Leistungsverhältnis ist ok., 22. Dezember 2010
Amazon lieferte sehr schnell. Dies war zunächst erfreulich.

Die Dunstabzugshaube ließ sich gut unter dem Küchenschrank installieren.
Befestigungsmaterial ist ausreichend dabei. Allerdings ist Vorsicht geboten, da die Kanten sehr scharf sind!

Mangelhaft befinde ich, dass nur eine Glühbirne (max.40W) möglich ist, obwohl das Glas sowie der Innenraum der Abzugshaube locker Platz für 2 Glühbirnen (E14) hätte. Zu empfehlen ist hier eine Energiesparlampe 9W (entspricht etwa Leuchtkraft einer herkömmlichen 45W Glühbirne).

Desweiteren ist zu bemängeln, dass ein separater Aktivkohlefilter nicht installiert werden kann.
Lediglich können zugeschnittene Kohlefiltermatten genutzt werden.

Sehr zu bemängeln sind die Schieberegler für 3 Stufen sowie Licht, die sich oberhalb der Abzugshaube befinden. Für keine Personen ist hier eine Leiter fast notwendig! Zudem wären Druckknöpfe m.E. angebrachter, das die Schieberegler recht 'billig' wirken.

Die Absaugleistung ist m.E. eine Katastrophe und sehr mangelhaft! Die Luft bläst einer größeren Person direkt ins Gesicht und nicht nach schräg oben!

Ausserdem ist die Abzugshaube ziemlich laut und der Motor der Lüftung läuft unsauber (macht unregelmäßig klappernde Geräusche).

Positiv bleibt nur das insgesamt gute Design, die Dauerfettfilter, die bei 4 Herdplatten zu klein erscheinen und vor allem: die sehr schnelle Lieferung von Amazon.

Ich werde die Abzugshaube wohl wieder zurück senden, auch wenn der Preis ok ist.


Selfsat H30 D2 Twin Flachantenne für 2 Teilnehmer weiß
Selfsat H30 D2 Twin Flachantenne für 2 Teilnehmer weiß
Preis: EUR 78,89

87 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial ! Überragend ! Bin sehr angenehm überrascht !, 9. Oktober 2010
Der Vermieter verbietet Parabol-Antennen? Kein Problem dank dieser Flachantenne!

Eines vorweg: die Empfangsleistung dieser Flachantenne ist hervorragend! Eingestellt auf Hotbird, wobei zudem noch flache Fensterdurchführungen genutzt werden, wird eine Signalstärke (SNR, Signal/Rauschabstand) je nach Sender zwischen 82% und 88% erreicht. Gleiche Werte bei AGC (Automatic Gain Controll). Die Bit Err Rate (BER) ist meistens auf Null und schwankt selten kurz auf 6, was überhaupt nicht stört. KEINE Bildaussetzer, keine sogenannten "Klötze" und alle Sender vorhanden.

Diese Alternative zu herkömmlichen Parabol-Antennen (Sat-Spiegel) ist ohne Weiteres sehr zu empfehlen, wenn z.B. der Vermieter (wie hier in Hamburg) Parabol-Antennen verbietet und sogar mit gerichtlichen Maßnahmen droht! Die SELFSAT H30D2-Twin steht jetzt auf dem Vordach und ist fast gar nicht sichtbar, sodass das "allgemeine Erscheinungsbild" (lt. Vermieter) nicht gestört wird!

Angeschlossen an die SELFSAT H30D2-Twin sind zwei Receiver: Dreambox 7020s und Dreambox 500s.

Die Ausrichtung der SELFSAT H30D2 ist denkbar einfach:

Nachdem alle Bauteile (Halterungen) angebracht wurden, empfiehlt es sich, die Schrauben (noch) nicht all zu fest zu stellen, um die Ausrichtung der SELFSAT H30D2 zu ermöglichen.

Beispiel für Ausrichtung auf HOTBIRD im Raum Hamburg: die SELFSAT H30D2 in einem Winkel von etwa 29° einstellen: auf einem quergelegten DIN-A4 Blatt mit "Geodreieck" einen Winkel von 29° zeichnen. Den Strich von oben bis unten zeichnen und DIN-A4 Blatt dann zuschneiden. Zugeschnittenes DIN-A4 Blatt kann dann als grobe Hilfe zur Winkeleinstellung (Elevationswinkel) benutzt werden. Dann SELFSAT H30D2 grob in Richtung des Satelliten stellen und (wirklich) Stück für Stück (wenige Millimeter) die SELFSAT H30D2 drehen. Stellen Sie Ihren Sat-Receiver auf einen Sender ein und benutzen Sie am besten zusätzlich einen Sat-Finder.

HINWEIS: in der Bedienungsanleitung ist ein Fehler: auf Seite 5 (Schritt 3:Teile zusammenfügen) wird in den Bildern "Fixieren Sie die Schrägstellung" die Sechskantschraube "S3" (M6x30) genannt. FALSCH! Es müssen hier die Sechskantschrauben "S1" (M6x18) genommen werden!
Ausserdem muss zur Befestigung des Gelenkes an die Hauptstütze (Bild 3, Menü "Höhe fixieren") nicht wie angegeben die Sechskantschraube "S1" (M6x18) genommen werden, sondern die Sechskantschraube "S2" (M6x50) !!!

Leider war in meinem Fall die in der Hauptstütze (Sechskantrohr "B2") angeschweisste Kontermutter nicht richtig fest und löste sich, sodass die endgültige Richtung der SELFSAT H30D2 durch eine Sechskantschraube "S1" (M6x18) nicht fest fixiert werden konnte.
(Allerdings stört es in meinem Fall nicht, da die SELFSAT H30D2 lediglich auf dem Vordach steht)

Abschliessend muss ich noch einmal hervorheben, wie angenehm überrascht ich im Bezug der Emfangsleistung bin! Hervorragendes Produkt !
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 15, 2011 7:56 AM CET


Hama Wireless LAN IP-Kamera M360, 300 Mbps, MPEG4
Hama Wireless LAN IP-Kamera M360, 300 Mbps, MPEG4

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bei Dunkelheit/Dämmerung sehr Lichtschwach, 2. August 2010
Die IP-Kamera Hama M360 (baugleich mit der Logilink WC0007) erwies sich für die erste Installation mit Firefox recht einfach, auch wenn kein Livebild mit Firefox aufgrund des erforderlichen ActiveX möglich ist. Der Webbrowser ließ dennoch die wichtigsten Einstellungen vornehmen. Mit dem Internetexplorer 6 unter Windows XP 64-Bit wurde zwar versucht, das notwendige ActiveX zu installieren, gelang aber nicht. Mit dem 32-Bit Internet-Explorer gelang es dagegen ohne Probleme.

Die IP-Camera ist für Innen-Bereiche m.E. in relativ dunkelen Räumen nicht so schlecht und nicht so mangelhaft, wie bei anderen IP-Kameras in dieser Preisklasse. Sicherlich würden Infrarot-LED und automatischer Nachtsichtmodus dieses Gerät bei dieser Preis/Leistungsklasse in den Spitzenbereich heben. Bei völliger Dunkelheit im Aussenbereich (z.B. Balkon/Terasse) und einer Nachtbeleuchtung baut die M360 sehr ab. Hier sind andere IP-Cameras deutlich lichtempfindlicher. Wer also durch ein Fenster (oder Wetter geschützten Kasten) die M360 bei Dunkelheit einsetzen möchte, sollte für ausreichend Licht sorgen (z.B. Bewegungsmelder mit Strahler/IR-Scheinwerfer). Bei Tageslicht ist die Bildqualität dagegen sehr gut.

Die Steuerung (PTZ) ist leider nicht 'Punkt-genau' (fein genug) und erfolgt leider nur in relativ großen Schritten. Dennoch ist diese Funktion ein Highlight. Der Motor zur Steuerung ist bereits bei Stufe 3 (von 5=langsam) sehr, sehr leise.
Die Bild- und Audioübertragung sind bei 640x480 sehr gut: ziemlich flüssig und klar. Auf großer Entfernung dürfen jedoch nicht zu große Ansprüche gestellt werden.

Das ActiveX Steuerelement, welches leider nur über den 32-Bit Internetexplorer funktioniert, hängt sich ab und zu bei längerer Live-Übertragung auf und behauptet, dass zu viele Personen momentan auf die M360 zugreifen (stimmt nicht: nur eine Person - nämlich ich). Weitere Einstellungen ließen sich erst nach Neustart der IP-Camera realisieren.

Bewegungserkennung:
Ja, sie funktioniert, aber... Es lassen sich drei Bereiche unabhängig vom Bereich und Empfindlichkeit einstellen, jedoch zeichnet die IP-Camera erheblich verzögert auf, wenn Bewegungen bereits stattfanden (wodurch die ersten Bewegungen leider nicht gespeichert werden). Einen sogenannten Cache kennt die IP-Camera nicht und zudem werden lediglich maximal 5 Sekunden (AVI/MPEG4) erfasst und auf FTP-Server oder SD-Card (SDHC) gespeichert. Meiner Meinung nach ist die kurze Aufzeichnung von nur 5 Sek. ein kleines 'Minus'. Die Datenübertragung bei Bewegungserkennungen auf einen zuvor definierten FTP-Server und/oder SD-Card (SDHC) und/oder per Email-Versand funktioniert einwandfrei! Wird an Stelle AVI (Videos) die Option JPEG (Bilder) gewählt, die bei Bewegung gespeichert/versandt werden sollen, so wird man enttäuscht: die Bilder sind zum größten Teil stark verwischt bzw. verschwommen. Die Videos im MPEG4 Format werden trotz eingebauten Mikrofon ohne Ton gespeichert. Warum auch immer...

Netzwerk:
Die Einrichtung des Netzwerkes gestaltete sich recht einfach. Erste Konfigurationen müssen über Netzwerkkabel getätigt werden. Soll die Verbindung zum WLAN-Router (z.B. TP-Link TL-WR841ND) ausschließlich über Funk via WPS hergestellt werden, so muss lediglich im Router nach dem Geräte-PIN der IP-Camera (hier HAMA M360) gesucht werden. Während der Suche (max. 2 Min.) muss an der HAMA M360 hinten der WPS-Knopf gedrückt werden und schon besteht die Verbindung dauerhaft (auch nach Neustart beider Geräte finden sich die beiden wieder).

Das Stromkabel ist m.E. etwas zu kurz geraten und hätte gerne etwas länger sein dürfen, da die IP-Camera vielleicht auch im Regal oder an höherer Stelle installiert werden soll - ohne, dass ein Verlängerungskabel erforderlich wird.

Sehr bedauerlich ist, dass ein LIVE-Bild NUR über den Internet-Explorer (32-Bit) möglich ist. Zu bemängeln ist auch die maximale Aufzeichnungsdauer von nur 5 Sekunden.

Desweiteren zeigt die Hama M360 Schwächen bei Dämmerung und bei Dunkelheit in schwächerer beleuchteter Umgebung.

Wünschenswert wären zeitgesteuerte Einstellungsmöglichkeiten, z.B. dass ab 22:00 Uhr vordefinierte Profile (angepasste Helligkeit, Bereiche etc.) automatisch gewechselt bzw. genutzt werden. Hier ist der Hersteller der Firmware gefordert.

Fazit: im Preis/Leistungsverhältnis eine gute Netzwerkkamera bei Tageslicht, allerdings mit einigen Minuspunkten u.a. im Einsatz bei Dunkelheit. Als reine Überwachungskamera (Tag und Nacht) aufgrund der Lichtschwäche, Videos ohne Ton, Videos mit verspäteter Aufzeichnung sowie verschwommene Alarm-Fotos (bei MOTION-JPEG-Bildmodus) nicht sehr empfehlenswert. Wer bei Dunkelheit für ausreichende Beleuchtung sorgt und zudem bei Bewegungserkennungen mit dem PC (Go1984) aufzeichnet, darf sich über dieses Gerät freuen.


Seite: 1