Profil für Phoenix > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Phoenix
Top-Rezensenten Rang: 3.838
Hilfreiche Bewertungen: 389

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Phoenix ":-|=" (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Total War: Rome 2 (Emperor Edition)
Total War: Rome 2 (Emperor Edition)
Wird angeboten von Online-Versand-Grafenau GmbH
Preis: EUR 28,32

5.0 von 5 Sternen Non Plus Ultra für antike Strategen, 25. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rome 2 (Version 2.2)

Der Prolog von Rome 2 (R2) behandelt thematisch die Samniter-Kriege (343 v. Chr. bis 290 v.
Chr.,) und dient als Tutorial.

Gleich wird klar, dass das Spiel fordernder als Rome 1 ist. Schon beim Angriff auf die Stadt Salernum sollte man sich keine Blöße geben, hat die Armee der Samniter doch eine Übermacht. Es sei denn, man lässt entgegen der Aufforderung des Beraters zwei Spielrunden verstreichen und "parkt" seine Streitmacht auf eigenem Territorium, die angeschlagenen Truppen dort nämlich automatisch auf Sollstärke ergänzt. Mit einer fast kompletten Armee ist der Häuserkampf um Salernum trotzdem noch herausfordernd und für Einsteiger etwas zu schwer angesetzt, wie ich finde.

Am besten lässt man seine Armee zusammen und sucht eine Stelle, wo viel Platz zum Einmarschieren ist. Vielleicht noch zwei Kavallerie-Abteilungem für einen überraschenden Angriff von Hinten oder der Flanke separieren.
Von "dumm herum stehenden" KI-Einheiten ist hier jedenfalls nichts zu spüren. Auch auf der strategischen Karte agieren die Gegner aggressiv genug. Für Einsteiger ist der Prolog, wie gesagt, etwas zu schwer angesetzt.

Anders als im Ur-Rome, hat R2 eine recht steile Lernkurve und das überfrachtete Interface (UI) und die wenig intuitiven Symbole tragen nicht dazu bei, dass der Spiele sich schnell zurecht findet. Gerade bei den Gebäude-Ikonen die - ebenfalls wie die Truppen-Symbole - in einem abstrakten Art-Look daherkommen. Die Icons haben zwar einen gewissen Stil, nur muss man oft zweimal hinsehen, um sich zu vergewissern, ob man auch den richtigen Truppen-typ erwischt hat. das war im 2004 erschienen Vorgänger viel zugänglicher, weil eindeutiger. Ich bezeichne mich als Rome 1 und Medival 2 Veteran, aber selbst ich habe zu Beginn oft gerätselt, was die Icons zu bedeuten haben...

Der erste Spieleindruck hinterlässt folgendes:

Ich habe ja R2 bewusst erst im ausgereiften Zustand gekauft (Emperor Edition) - nach 15(!) Patches. Die Technik ist sehr beeindruckend. Landschaften und Truppen sehen sehr gut aus. Die Soundkulisse und die deutsche Lokalisation sind sehr gelungen, der Soundtrack lässt das "gute, alte Rome-feeling" aufkommen und ich fühlte mich wirklich wieder in die Antike versetzt. Schnell wird klar, dass man hier ein echtes Monster-Game vor sich hat, dass einen jahrelang beschäftigen kann - und das ist ja auch so beim Vorgänger gewesen. R2 bietet bodenlosen strategischen/taktischen Tiefgang. Insgesamt ist R2 auf Schwierigkeitsstufe "normal" fordernder als sein Vorgänger - insbesondere bei den Echtzeitschlachten.

Seit Erscheinen hat Creative Assembly eine Menge gepatcht und einige Modifikationen und Verbesserungen in das Spiel integriert, als da wären zum Beispiel: Jahreszeiten (optische und Spiel relevante Effekte), verbessertes Politik-System (was spielerisch relativ bedeutungslos ist).

Zudem gibt es inzwischen mehr spielbare Fraktionen (Völker) bei Spielbeginn in der Emperor-Edition. Als da wären:

Rom (3 Häuser mit unterschiedlichen Boni)
Karthago (3 Dynastien mit unterschiedlichen Boni)
Ägypten & Makedonien (Post-Alexander Diadochenreiche)
Parthien, Armenien, Pontos (östliche Reiche)
Arverner (Gallier)
Icener (britannische Kelten)
Sueben (germanischer Stamm)
Geten (später Daker)
Massilia (griechische Kolonie, im heutigen Marseille ansässig)

Thema Steam:

Wenn ich nach über einem Jahr nach Erscheinen (Rome 2 - Emperor Edition) auf 3 DVDs kaufe und bei steam registriere und dann trotzdem noch 1,5 GB Daten an Patches downloaden muss bevor das Game überhaupt zum ersten Mal startet, frag ich schon was das soll.

Man mag mich als hoffnungslosen Nostalgiker oder "Steam-Hasser" betiteln, aber ist das ganze ein Mehrwert? Das Manual gibts teilweise nur online. Zudem kann man ein Spiel nicht wieder verkaufen. Und bei jedem Spielstart mit verfügbaren DLCs "angefixt" zu werden...

Alles das macht es der Industrie leichter, dem Endkunden "unangenehmer", finde ich.

Was den Einfluss der penetranten Steam-Werbung und die DLCs betrifft, habe ich (bisher...) lediglich das DLC "Blood & Gore" zugekauft. Die Bluteffekte lassen das Spiel schon realistischer und "erwachsener" aussehen.
Übrigens: Das DLC "Blood & Gore" ist eigentlich nur ein Unlock, also eine Freischaltung, denn steam lädt nur wenige KBytes an Daten herunter.

FAZIT:
Es gibt nichts zu meckern - allerhöchstens über das Interface. Ansonsten ist R2 wohl das Non-Plus-Ultra für antike Strategen - mit leistungsstarken PCs. Auf meinem Athlon II X2 3,2 GHz samt GeForce 750 Ti läuft es gut. Die Texturen habe ich auf „ultra“ und die Landschaften sehen dann echt super aus. Und gegenüber Rome 1 habe ich nicht mehr das Gefühl, "Pappkameraden" zu kommandieren, sondern echte Soldaten. Die KI-Aussetzer scheinen weitgehend behoben. "Vae victis!"

P.S.
Ach ja. Hallo SEGA!? Bitte übertriebt es nicht mit den Download-Content zum kommenden Attila. Bitte keine Beutelschneider-DLCs nach dem Motto "Bart-Pflege-Set für Attilas Schnauzbart" oder so... ;-)


LG 27EA53VQ-P.AEU 68,6 cm (27 Zoll) LED-Monitor (HDMI, DVI-D, VGA/D-Sub, 5ms Reaktionszeit) schwarz
LG 27EA53VQ-P.AEU 68,6 cm (27 Zoll) LED-Monitor (HDMI, DVI-D, VGA/D-Sub, 5ms Reaktionszeit) schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis-Leistung stimmt, kleine Schwächen, 12. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach einem Jahr Einsatz kann ich folgendes berichten:

Plus:
+ Weiter Blickwinkel
+ Natürliche Farben
+ Display fehlerfrei
+ ergonomische Auflösung im PC-Modus (Schrift nicht zu klein)

Minus:
- Helligkeitsschwankungen (Fades) bei Szenenwechsel (beim Filme schauen per HDMI)
- Schwarzwert beim Filme schauen per HDMI nicht so toll
- Wackeliger Stand-Fuß


LG BP620 3D-Blu-ray-Player (Smart-TV, DLNA, WLAN, HDMI, Upscaler 1080p, USB) schwarz
LG BP620 3D-Blu-ray-Player (Smart-TV, DLNA, WLAN, HDMI, Upscaler 1080p, USB) schwarz
Preis: EUR 89,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solides, ergonomisches Gerät, 12. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach 5 Monaten Einsatz kann ich folgendes berichten:

(nach dem 170 MB Update für Firmware + Software)

PLUS+

+ Leise!
+ simple, ergonomische Menüs!!!
+ Fernbedienung reagiert gut, sehr ergonomisch!!!
+ Stabile Disc-Schublade
+ erkennt und nutzt verschiedene USB-Geräte, z.B. meinen Hama-Card-Reader (SD-Karten sind nutzbar)

MINUS
- vereinzelte Inkompatibilitäten bei älteren DVDs ((besonders bei den Menüs)
- vereinzelte Abstürze (Freeze) oder Bildstörungen bei einigen wenigen älteren DVDs (z. B. Die Mumie, dts-Edition, Rosemarie's Baby (DVD)
- vereinzelte Abstürze (Freeze) bei MP3-Wiedergabe via USB


Two Worlds II - Game of the Year Edition
Two Worlds II - Game of the Year Edition
Wird angeboten von AC Enterprises Direkt
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Macht Spass, weil nicht so ernst-klassische RPG-Kost, 29. Juli 2014
Ich beziehe mich auf die Royal-Edition....

### Installation ###
Die DVD-Installation dauerte bei mir nur 8 Minuten.
Dann gleich Patch 1.3 installiert (94 MB).

### 1. Start ###
Erstmal ein langes Gesicht...
ERROR: Programm kann nicht gestartet werden, da PhysX.Loader.dll fehlt...
LÖSUNG:
Ich habe dann die PhysX-9.13.1220-System-Software.msi (40 MB)
von nvidia.com installiert.
Hier sollte man sich nicht beirren lassen, wenn es heisst, dieser Treiber funktioniere nur mit NVidia-Karten. Logisch, dass NVidia den Namen ATI bzw. AMD nicht in den Mund nimmt...

### Online-Aktivierung / Kopierschutz ###
Zuerst muss man dieses Spiel online bei Topware aktivieren.
Wahlweise kann man sich auch registrieren,dann erhält man einen Bonus-Item (Key per email)
Ich habe z. B "Krols Hammer" bekommen.
Erfreulich: Das Spiel läuft ohne DVD im Laufwerk.

### Intro ###
Merkbar vom Herrr der Ringe -Look inspiriert, aber durchaus nicht schlecht gemacht.
Aber irgendwie auch typisches Fantasy-Intro mit Schlachtgetümmel.

## Tutorial ###
Sehr schön gemacht und filmreif inszeniert!
Das Tut. ist eingebettet in die Story. So muss ein RPG starten!
Immer wieder unterbrechen Dialoge das Spiel so hat man etwas Zeit sich in das Spiel einzufinden...

### Bedienung und Benutzer-Interface (UI) ###
Die Steuerung und Tastaturbelegung sind gewöhnungsbedürftig (Tastatur ist aber frei konfigurierbar).
Schnellspeichern geschieht vollständig im Hintergrund, so dass das Spiel weiterläuft, gut!

### Vorläufiger Eindruck nach 10 Stunden ###
Das Spiel macht Spass. Es nimmt sich selbst nicht so ernst (wie zum Beispiel TES Oblivion). Und die deutsche Synchron-Stimme (James Bond/ Daniel Craig) macht den Helden extrem cool.
Auch wirken die Charaktere nicht so beliebig wie in Oblivion. Man hat schon das Gefühl, dass eine komplette Welt im Hintergrund abläuft. Das schafft nicht jedes Rollenspiel!

Two Worlds 2 läuft auf meinem älteren System (siehe unten) erstaunlich flüssig.

Wer Vista oder Windows 7 / 8 besitzt, sollte unbedingt die DirextX-10-Version verwenden. Diese wird NICHT automatisch verwendet, auch wenn man TW2 unter Win7/Vista installiert. Die ausführbare Datei "Two Worlds DX10.exe" befindet sich im Hauptverzeichnis des Installations-Ordners, und man muss lediglich eine entsprechende Desktop-Verknüpfung anlegen, um diese Version ersatzweise zu starten. Dann sieht das Spiel merklich auch besser aus.

Mit der zuerst verwendeten DirectX-9 Version (Standard) habe ich regelmässig Abstürze erlebt.

Die Royal-Edition ist schön gemacht und man kriegt viele Extras (Soundtrack, Artbook, Statue, Kartenspiel, Karte...). Eine buchstäbliche Big-Box!

Ich werde diese Rezension später einmal ergänzen...

Ich benutze eine (betagte) ATI Radeon HD 3850 (512 MB)
(AMD Athlon 2 X2 260 (3,2 GHz) / 4 GB Ram)
Win7 64Bit Prof.
einen aktuellen Catalyst-Treiber


Two Worlds II
Two Worlds II
Wird angeboten von AC Enterprises Direkt
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Macht Spass, weil nicht so ernst-klassische RPG-Kost, 29. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Two Worlds II (Computerspiel)
Ich beziehe mich auf die Roval-Edition....

Die Royal-Edition ist schön gemacht und man kriegt viele Extras (Soundtrack, Artbook, Statue, Kartenspiel, Karte...). Eine buchstäbliche Big-Box!

### Installation ###
Die DVD-Installation dauerte bei mir nur 8 Minuten.
Dann gleich Patch 1.3 installiert (94 MB).

### 1. Start ###
Erstmal ein langes Gesicht...
ERROR: Programm kann nicht gestartet werden, da PhysX.Loader.dll fehlt...
LÖSUNG:
Ich habe dann die PhysX-9.13.1220-System-Software.msi (40 MB)
von nvidia.com installiert.
Hier sollte man sich nicht beirren lassen, wenn es heisst, dieser Treiber funktioniere nur mit NVidia-Karten. Logisch, dass NVidia den Namen ATI bzw. AMD nicht in den Mund nimmt...

### Online-Aktivierung / Kopierschutz ###
Zuerst muss man dieses Spiel online bei Topware aktivieren. Angeblich kann man es dreimal installieren, bevor, man sich mit dem Kundendienst auseinandersetzten muss.

Wahlweise kann man sich auch registrieren,dann erhält man einen Bonus-Item (Key per email)
Ich habe z. B "Krols Hammer" bekommen.
Erfreulich: Das Spiel läuft ohne DVD im Laufwerk.

### Intro ###
Merkbar vom Herrr der Ringe -Look inspiriert, aber durchaus nicht schlecht gemacht.
Aber irgendwie auch typisches Fantasy-Intro mit Schlachtgetümmel.

## Tutorial ###
Sehr schön gemacht und filmreif inszeniert!
Das Tut. ist eingebettet in die Story. So muss ein RPG starten!
Immer wieder unterbrechen Dialoge das Spiel so hat man etwas Zeit sich in das Spiel einzufinden...

### Bedienung und Benutzer-Interface (UI) ###
Die Steuerung und Tastaturbelegung sind gewöhnungsbedürftig (Tastatur ist aber frei konfigurierbar).
Schnellspeichern geschieht vollständig im Hintergrund, so dass das Spiel weiter läuft, gut!

### Vorläufiger Eindruck nach 10 Stunden ###
Das Spiel macht Spass. Es nimmt sich selbst nicht so ernst (wie zum Beispiel TES Oblivion). Und die deutsche Synchron-Stimme (James Bond/ Daniel Craig) macht den Helden extrem cool.
Auch wirken die Charaktere nicht so beliebig wie in Oblivion. Man hat schon das Gefühl, dass eine komplette Welt im Hintergrund abläuft. Das schafft nicht jedes Rollenspiel!

Beeindruckend sind die Landschaften,die sehr natürlich und organisch wirken. Etwas störend oder unlogisch ist, dass sich Tier und Monsterscharen meist um Quest-Hotspots tummeln. Andere Landstriche hingegen, wie abseitige riesiege Dschungelgebiete,sind monsterfrei. Nun, vlt. wollten die Entwickler damit verhindern, dass man sich an sicheren Orten hochlevelt.
Zum Glück leveln die Gegner nicht mit (wie in TES Oblivion).

- Über das Thema Pferde und Reiten sollte der Deckmantel des Schweigens gezogen werden.
Die Steuerung des Pferdes ist eine Zumutung! Das Pferd schwenkt per Tastatur in 90-Grad-Winkeln...
Durch das Teleportnetz vermisst man diese auch nicht. Pferde am besten komplett ignorieren...

Segeln ist hingegen schön umgesetzt.

- nach ca. 15 h lässt die Motivation etwas nach, da man nicht mehr so schnell levelt die Spielmechanik beherrscht und die Quest meist Hol oder bringe Aufträge sind. Um die Handlung voran zu trieben konzentrierte ich mich dann mehr auf die Hauptquest.,.

Two Worlds 2 läuft auf meinem älteren System (siehe unten) erstaunlich flüssig.
Allerdings erlebte ich mit der DirectX-9 Version (Standard) regelmässig Abstürze. Im Installationsverzeichnis befindet sich aber auch eine DX-10-Version des Spiels, die man ab Windows Vista /7/8 auch benutzen sollte!!! Dann sieht das Spiel merklich besser aus.

Unter Win7/DirectX10 hatte keinen einzigen Absturz!

Kleiner SPOILER zum Schluss:
Der Kampf gegen Cassara (in Gestalt der Drachenkönigin) ist hammerhart.
Aber es gibt ja den GODMODE *hüstel*

---
Ich benutze eine (betagte) ATI Radeon HD 3850 (512 MB)
(AMD Athlon 2 X2 260 (3,2 GHz) / 4 GB Ram)
Win7 64Bit Prof.
einen aktuellen Catalyst-Treiber

###
Symbolerklärungen... Oder was NICHT im Handbuch stand...

Nach Reihenfolge:

Eigenschaften:
Weight = Gewicht
Price = Verkaufspreis
Equipment Level = Gegenstandslevel
Crystal Slots = Sockelplätze ( für die magischen Steine)
Projectile Range = Reichweite (des Projektils/Bogens)
Melee Range = Nahkampfreichweite
Projectile Speed = Geschwindigkeit ( des Projektils/Bogens)
Fight Speed Percentage = Waffengeschwindigkeit (in Prozent)
Reloading Time = Nachladezeit
Angle of Protection (For Shields) = Schutzwinkel in ° (360° = Komplettschutz)

Offensive Eigenschaften
Sharp Damage = Stichschaden (Schwert)
Blunt Damage = Stumpfschaden (Hammer,Kolben)
Frost = Eis
Fire = Feuer
Shock = Blitz
Spectral = Spektral
Poison = Gift

Defensive Eigenschaften
Protection from
Sharp Damage = Stichschaden (Schwert)
Blunt Damage = Stumpfschaden (Hammer,Kolben)
Frost = Eis
Fire = Feuer
Shock = Blitz
Spectral = Spektral
Poison = Gift


Two Worlds II - Royal Edition
Two Worlds II - Royal Edition

5.0 von 5 Sternen Macht Spass, weil nicht so ernst-klassische RPG-Kost, 29. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Two Worlds II - Royal Edition (Computerspiel)
### Installation ###
Die DVD-Installation dauerte bei mir nur 8 Minuten.
Dann gleich Patch 1.3 installiert (94 MB).

### 1. Start ###
Erstmal ein langes Gesicht...
ERROR: Programm kann nicht gestartet werden, da PhysX.Loader.dll fehlt...
LÖSUNG:
Ich habe dann die PhysX-9.13.1220-System-Software.msi (40 MB)
von nvidia.com installiert.
Hier sollte man sich nicht beirren lassen, wenn es heisst, dieser Treiber funktioniere nur mit NVidia-Karten. Logisch, dass NVidia den Namen ATI bzw. AMD nicht in den Mund nimmt...

### Online-Aktivierung / Kopierschutz ###
Zuerst muss man dieses Spiel online bei Topware aktivieren.
Wahlweise kann man sich auch registrieren,dann erhält man einen Bonus-Item (Key per email)
Ich habe z. B "Krols Hammer" bekommen.
Erfreulich: Das Spiel läuft ohne DVD im Laufwerk.

### Intro ###
Merkbar vom Herrr der Ringe -Look inspiriert, aber durchaus nicht schlecht gemacht.
Aber irgendwie auch typisches Fantasy-Intro mit Schlachtgetümmel.

## Tutorial ###
Sehr schön gemacht und filmreif inszeniert!
Das Tut. ist eingebettet in die Story. So muss ein RPG starten!
Immer wieder unterbrechen Dialoge das Spiel so hat man etwas Zeit sich in das Spiel einzufinden...

### Bedienung und Benutzer-Interface (UI) ###
Die Steuerung und Tastaturbelegung sind gewöhnungsbedürftig (Tastatur ist aber frei konfigurierbar).
Schnellspeichern geschieht vollständig im Hintergrund, so dass das Spiel weiterläuft, gut!

### Vorläufiger Eindruck nach 10 Stunden ###
Das Spiel macht Spass. Es nimmt sich selbst nicht so ernst (wie zum Beispiel TES Oblivion). Und die deutsche Synchron-Stimme (James Bond/ Daniel Craig) macht den Helden extrem cool.
Auch wirken die Charaktere nicht so beliebig wie in Oblivion. Man hat schon das Gefühl, dass eine komplette Welt im Hintergrund abläuft. Das schafft nicht jedes Rollenspiel!

Two Worlds 2 läuft auf meinem älteren System (siehe unten) erstaunlich flüssig.

Wer Vista oder Windows 7 / 8 besitzt, sollte unbedingt die DirextX-10-Version verwenden. Diese wird NICHT automatisch verwendet, auch wenn man TW2 unter Win7/Vista installiert. Die ausführbare Datei "Two Worlds DX10.exe" befindet sich im Hauptverzeichnis des Installations-Ordners, und man muss lediglich eine entsprechende Desktop-Verknüpfung anlegen, um diese Version ersatzweise zu starten. Dann sieht das Spiel merklich auch besser aus.
Mit der zuerst verwendeten DirectX-9 Version (Standard) habe ich regelmässig Abstürze erlebt.

Die Royal-Edition ist schön gemacht und man kriegt viele Extras (Soundtrack, Artbook, Statue, Kartenspiel, Karte...). Eine buchstäbliche Big-Box!
Ich werde diese Rezension später einmal ergänzen...

---
Ich benutze eine (betagte) ATI Radeon HD 3850 (512 MB)
(AMD Athlon 2 X2 260 (3,2 GHz) / 4 GB Ram)
Win7 64Bit Prof.
einen aktuellen Catalyst-Treiber

###
Symbolerklärungen... Oder was NICHT im Handbuch stand...

Nach Reihenfolge:

Eigenschaften:
Weight = Gewicht
Price = Verkaufspreis
Equipment Level = Gegenstandslevel
Crystal Slots = Sockelplätze ( für die magischen Steine)
Projectile Range = Reichweite (des Projektils/Bogens)
Melee Range = Nahkampfreichweite
Projectile Speed = Geschwindigkeit ( des Projektils/Bogens)
Fight Speed Percentage = Waffengeschwindigkeit (in Prozent)
Reloading Time = Nachladezeit
Angle of Protection (For Shields) = Schutzwinkel in ° (360° = Komplettschutz)

Offensive Eigenschaften
Sharp Damage = Stichschaden (Schwert)
Blunt Damage = Stumpfschaden (Hammer,Kolben)
Frost = Eis
Fire = Feuer
Shock = Blitz
Spectral = Spektral
Poison = Gift

Defensive Eigenschaften
Protection from
Sharp Damage = Stichschaden (Schwert)
Blunt Damage = Stumpfschaden (Hammer,Kolben)
Frost = Eis
Fire = Feuer
Shock = Blitz
Spectral = Spektral
Poison = Gift


The Quantum Enigma
The Quantum Enigma
Preis: EUR 16,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Was ist da schiefgelaufen???, 5. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: The Quantum Enigma (Audio CD)
Eines vorweg: Ich bin EPICA-Fan, ja.

Aber leider muss ich zu diesem Album erst einmal meine Enttäuschung kundtun.

Also, zum Album:

Nicht unerwartet, kommt zuerst ein Instrumental/Choral-Track als Intro, gefolgt von einem echt gelungenen Opener (Track 2), der mir sehr, sehr gut gefällt und so richtig abgeht.

Spätestens bei Track 3 aber bestätigt sich das Gefühl, dass mit dem Album irgend etwas nicht stimmt...

DER SOUND!!!!

Ich finde produktionstechnisch ist es ein ziemlicher Rückschritt und eine herbe Enttäuschung.

Über den Gitarrensound lässt sich ja streiten (mein Geschmack ist er nicht….), doch das das Gesamt-Klangbild ist echt schlecht. Dünner schriller Chor-Gesang, unausgewogene Frequenzen, ich dachte erst mein Kopfhörer steckt nicht richtig drin oder ich hätte versehentlich einen falschen Equilizer-Preset aktiviert.

Nein, ein Vergleich mit dem vorherigen Epica-Album bestätigte meine Befürchtung.

Um es kurz zu machen:

Der ganze Sound des Albums klingt matt und zu dumpf, als wenn ein Filter die Brillianz herausnimmt.

Ich bin nun wirklich kein HiFi-Freak oder Sound-Fetischist,aber im Vergleich mit "Requiem for the Undifferent" und selbst der älteren "The Divine Conspiracy" ist der Sound von "The Quantum Enigma" schlecht.

Die Gitarren (die verzerrten) beißen sich oft mit den Chören und klingen irgendwie kratzig-muffig.

Das Schlagzeug, welches sonst für ordentlich Druck und Drive sorgt, ist zu leise und klingt nach nichts.

Da das gesamte Album einen Bombast-Sound fährt, habe ich mehr und mehr den Eindruck einem breiigen Sound-Teppich um die Ohren zu kriegen.

Und selbst bei dem kompositorisch wunderschönen "Canvas of Life" wird mir der Song durch den Sound/Mix vergrault.

Sorry, Epica: Ihr seid bis lang meine Lieblinge im Symphonic-Metal, aber diese Produktion ist, was die Soundproduktion betrifft, eine Enttäuschung.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 20, 2014 7:51 PM CET


Die Gräfin
Die Gräfin
DVD ~ Daniel Brühl
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 4,45

5.0 von 5 Sternen Liebe, Tod, Vergänglichkeit, Kein Horrorfilm, 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Gräfin (DVD)
Dies ist ein sehr subtiler, leiser Film über die historische Figur Erzsébet Báthory, die im Ungarn des 16. Jahrhunderts lebte, der nachgesagt wird, hunderte junger Mädchen ermordet und in deren Blut zur Erhaltung ihrer Jugend gebadet zu haben.

War es wirklich so?

Der Film versucht relativ wertneutral, Licht auf Historie und Mythos zu werfen.

Julie Delpy ist großartig - und sie IST "DIe Gräfin".

Am Ende sieht man die tragische, gespaltene Person in der Bathory. Kein Schwarz-Weiss...


Innuendo (Remastered 2011)
Innuendo (Remastered 2011)
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen WOW!!!, 8. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Innuendo (Remastered 2011) (MP3-Download)
Innuendo (Remaster 2011)

Zum Original-Release (1991) und dem aktuellen Remaster liegen ganze Welten dazwischen!

Gefühlt dreimal lauter und satter Heavy-Sound, der beinahe mit aktuellen Produktionen mithalten kann.

Queen musikalisch hier zu bewerten, ist als wolle man katholischer als der Papst sein.

Alle, die sich mal richtig von dieser Heavy-Rock-Opera wegblasen lassen wollen... zugreifen!

Und über allem thront der beste Rock-Sänger des Planeten (RIP) und schreit sich seine dem Tode geweihte Seele aus dem Leib... in dem Wissen, dass seine Stimme ihn weit überdauern wird.

"Be free with your tempo! Be free, be free. Surrender your ego..."


The Essence Of Silence
The Essence Of Silence
Preis: EUR 1,29

2.0 von 5 Sternen Ok, der Titel an sich geht in Ordnung, ABER…, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Essence Of Silence (MP3-Download)
Als Epica-Fan, habe ich mir gespannt die Vorab-Single von „The Essence of Silence“ des im Mai erscheinenden Albums angehört.
Dass Epica-Titel nicht unbedingt beim ersten (und zweiten…) Hören gefallen müssen, weiss ich ja.

Trotzdem muss ich jetzt mal Negativ-Kritik loswerden.

Ok, der Titel an sich geht in Ordnung, ABER…

Der Sound!

Ich finde produktionstechnisch ist es ein ziemlicher Rückschritt und eine herbe Enttäuschung.

Über den Gitarrensound lässt sich ja streiten (mein Geschmack ist er nicht….), doch das das Gesamt-Klangbild ist echt schlecht.
Dünner schriller Chor-Gesang, unausgewogene Frequenzen, ich dachte erst mein Kopfhörer steckt nicht richtig drin oder ich hätte versehentlich einen falschen Equilizer-Preset aktiviert.

Nein, ein Vergleich mit dem vorherigen Epica-Album bestätigte meine Befürchtung.

Ich kann nur hoffen, dass dies ein „Vorab-Mix“ ist, und falls nicht, dass die anderen Songs um Klassen besser klingen.

Sagt ein enttäuschter Epica-Fan.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4