Profil für Al Boston > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Al Boston
Top-Rezensenten Rang: 893.882
Hilfreiche Bewertungen: 8

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Al Boston

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Perfect Elvis Presley Soundtrack Collection
The Perfect Elvis Presley Soundtrack Collection
Preis: EUR 29,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Gelegenheit, die Elvis-Sammlung zu komplettieren, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für diejeinigen Elvis-Fans, die es bisher noch nicht geschafft haben, alle Soundtrack-Alben in ihre Sammlung aufzunehmen, bietet diese Box nun eine sehr gute - und dabei auch sehr preisgünstige Gelegenheit. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Sony hat sich bemüht, die Alben mit den Original-Covern herauszugeben, welches dem Sammler ein bißchen was von dem Flair der Original-LPs zurückgeben soll, wenngleich dies bei den kleinformatigen CDs sicherlich nicht ganz so sehr gelingen kann, wie wenn man die Sammlung in Vinyl wieder aufgelegt hätte.

Die Song-Auswahl auf den CDs entspricht auch weitestgehend derjenigen der Original-LPs, was natürlich aber auch bedeutet, daß hier kein Bonus-Material wie etwa Alternativ-Versionen, Outtakes, o.ä. vorhanden ist. Solches gab es in den 90er Jahren einmal bei den Double-Features, die heute aber kaum noch zu bekommen sind. Allerdings denke ich, muß man bei diesem niedrigen Preis diesen Abstrich in Kauf nehmen.

Dementsprechend sollte man auch bei dem Begleitmaterial nicht mehr erwarten. Der Box liegt ein bescheidenes Booklet bei, welches einen Essay über Elvis in Hollywood enthält, verfaßt vom englischen Journalisten Gordon Minto. Minto gibt seinen Lesern keine Informationen, die nicht schon vorher hinlänglich bekannt gewesen wären; als ernsthafter Elvis-Sammler hätte man sich mehr Informationen über die Aufnahme-Sessions und die partizipierenden Musiker gewünscht. Weiterhin enthält das Booklet noch Synopsen zu den durch die Soundtracks repräsentierten Filme und schließlich eine CD-für-CD Titelauflistung. Das ganze wird recht ansprechend im Vierfarbdruck präsentiert.

Produzent des gesamten Unterfangens ist Ernst Jorgensen, dem Fans seit den 90er Jahren die hervorragenden Elvis-Wiederveröffentlichungen zu verdanken haben, die endlich den ganzen Schrott, der nach Elvis' Tod auf den Markt geworfen wurde, ersetzt haben.

Die Sound-Qualität ist sehr ordentlich, klanglich besser als bei den Double-Features aus den 90ern. Als Remastering Engineer zeichnet sich Vic Anesini von den New Yorker Battery-Studios verantwortlich, ein Name der auf jeden Fall für Qualität im Remastering-Bereich bürgt.


Heroes and Cowboys 3-CD & Bo
Heroes and Cowboys 3-CD & Bo
Preis: EUR 71,52

5.0 von 5 Sternen Johnny Western - nahezu unbekanner Held der Country Musik, 21. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Heroes and Cowboys 3-CD & Bo (Audio CD)
Johnny Western veröffentlichte in seiner mittlerweile über 60 Jahre andauernden Karriere ganze drei LPs, wobei nur eine davon auf einem Major Label - Columbia - erschien. Die Tatsache, daß Johnny Westerns Name nie zum Allgemeingut in der amerikanischen Musikszene wurde, liegt nicht an seinem Talent oder seiner Stimme. Im Gegenteil: sein warmer, gleichzeitig sehr maskuliner Bariton gehört zu den beeindruckensten Stimmen, die die Musikwelt je hervorgebracht hat und reiht sich mühelos in eine Reihe mit Legenden wie Eddy Arnold oder Perry Como ein.

Westerns Problem war es eher, daß sein Produzent in den späten 50er und frühen 60er Jahren nie die große Hit-Formel gefunden hat, die Western eine Karriere als amerikanischer, vielleicht sogar internationaler Superstar ermöglicht hätte.

Es gab dennoch so etwas wie einen Hit in Johnny Westerns Karriere, auch wenn dieser nie in den Billboard-Charts notiert wurde: "The Ballad Of Paladin". "Paladin" wurde von Western als musikalisches "Dankeschön" an die Produzenten der TV-Western-Serie "Have Gun Will Travel" geschrieben, die ab 1957 einmal in der Woche ausgestrahlt wurde. Johnny Western arbeitete damals als Schauspieler in Hollywood und versuchte sich als Komparse und mit Nebenrollen als Kleindarsteller in Western-Serien und Filmen über Wasser zu halten. Glücklich darüber, eine Mini-Rolle als rebellierender Cowboy ergattert zu haben, der sich am Ende der Folge sogar mit dem Titelhelden Paladin, dargestellt von Richard Boone, duellieren durfte, schrieb er den Song "The Ballad Of Paladin." Offenbar gefiel Boone der Song so gut, daß er die Produzenten der Serie überzeugen konnte, das Lied in der Fernseh-Serie zu verwenden. Ab 1958 war die Stimme Johnny Westerns dann einmal in der Woche für etwa 40 Sekunden im Abspann der Serie zu hören.

Aufgrund dieses kleinen Erfolges erhielt Johnny Western dann einen Plattenvertrag von Columbia Records, wo er bis 1963 sieben Singles und eine LP mit dem programmatischen Titel "Have Gun Will Travel" aufnahm. Nachdem kein großer Hit zustande kam, entließ Columbia Western. Dieser wurde dann - allerdings nur für eine Single - von Philips unter vertrag genommen, aber auch dort blieb der große kommerzielle Erfolg aus.

Während der 60er und 70er Jahre nahm Johnny Western noch ein paar Songs für kleine Privatlabels auf, die zum Teil als Singles erschienen und dann gab es -glücklicherweise für Johnny Western - noch den großen Johnny Cash, der Johnny Western in sein Studio nach Hendersonville einlud und dort für ihn einige Songs produzierte, die 1981 dann auf der LP mit dem simplen Titel "Johnny Western" erschienen.

Das vorliegende 3-CD Set enthält sämtliches Material, das Western für Columbia, Philips, Hep und JRC aufgenommen hat, d.h. die kompletten zwei LPs, alle Singles, plus unveröffentlichte Master Bänder. Desweiteren findet man auf Disk 3 noch seltene Aufzeichnungen von Radio Shows, die nach der Ausstrahlung nie kommerziell veröffentlicht wurden.

Wer bisher nur "The Ballad Of Paladin" kannte, dem tut sich hier eine neue, großartige musikalische Welt auf. Wer Johnny Western gar nicht kennt, jedoch Country Songs mit Western Thematik mag, kann mit dem Kauf dieses Sets keinen Fehler machen. Die großartige Stimme, die herausragenden, oft sehr aufwendige Arrangements - zum Teil mit den Sons of the Pioneers als Background Chor - sorgen dafür, daß man dieses Set nicht mehr missen will und man sich fragt, warum Johnny Western nie ein so großer Star wurde, wie er es eigentlich verdient hätte.


Sprachenlernen24.de Katalanisch-Basis-Sprachkurs: PC CD-ROM für Windows/Linux/Mac OS X + MP3-Audio-CD für MP3-Player. Katalanisch lernen für Anfänger.
Sprachenlernen24.de Katalanisch-Basis-Sprachkurs: PC CD-ROM für Windows/Linux/Mac OS X + MP3-Audio-CD für MP3-Player. Katalanisch lernen für Anfänger.
Preis: EUR 34,61

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hanebüchenes didaktisches Konzept - absolut nicht zu empfehlen, 18. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer sich eine neue Fremdsprache aneignen will, braucht ein Lehrwerk, das dem Lernenden einen sinnvollen Einstieg in bezug auf Wortschatz und Strukturen ermöglicht. Daher sollten sich die Autoren eines Lehrwerkes überlegen, wie sie am Anfang ein sinnvolles Vokabular vermitteln, welches stimmig in die neu zu lernenden Strukturen eingebettet wird. Die neuen Strukturen -sprich: Grammatik - muß aber auch ordentlich erklärt und einer sinnvollen Progression unterworfen sein. Man sollte als Lernender aber auch ermöglicht bekommen, rasch eigenständig die Grammatik anzuwenden und damit eigene Sätze zu bilden.

Dies ist bei diesem Sprachkurs nicht der Fall. Er ist völlig mangelhaft konzipiert.

Hierzu ein paar konkrete Beispiele:

Man bekommt zunächst einen Text geboten, der einen Urlaubs-Dialog nachempfinden soll. In der linken Spalte findet man den Dialog auf Katalanisch, in der rechten befindet sich die deutsche Übersetzung.

Nun ist es allerdings so, daß Sprachen sich in Struktur und Idiomatik niemals 1:1 entprechen. Und damit würden für Lernende, die keine Erfahrung mit Fremdsprachen haben, hier schon Hürden entstehen und ein großes Potential für Mißverständnisse.

Beispiel: "Ich heiße Pau" lautet auf Katalanisch "Em dic Pau". Diese Struktur ist natürlich reflexiv; wer Spanisch oder Französisch berherrscht, kann sich dies ableiten; wer keiner anderen Romanischen Sprache mächtig ist, wird hier schon scheitern, denn dies wird nicht erklärt.

Ebensowenig wird erklärt, warum die Teresas Selbstvorstellung etwas von Paus abweicht: "Jo em dic Teresa". Die Lehrbuchfigur benutzt natürlich das Personalpronomen "Jo"; Pau verzichtet auf das "jo", weil es im Katalanischen nicht obligatorisch ist. Katalanische gehört zu den sogenannten "pro-drop-Sprachen" , in denen man das Personalpronomen weglassen kann, ebenso wie im Spanischen und im Italienischen. Als Romanist weiß ich das, aber nicht alle, die mit diesem Kurs Katalanisch lernen wollen, sind Romanisten.

Weiteres Beispiel: Im gleichen (allerersten!) Dialog wird neben dem Präsens schon das Präteritum Perfekt benutzt: Vaig néixer a Barcelona. Es gibt nur eine Übersetzung, aber keine Erklärung.

Normalerweise hätte man erst einmal einen Dialog im Präsens darstellen müssen, der einige für den Anfang wichtige Verben enthält, die man entsprechend ihrer Endungen zu konjugieren lernen sollte. Danach gehört dies in sinnvolle Übungen eingebettet. Dies bietet der Kurs allerdings nicht.

Die "Übungen" bestehen in unvariiertem Nachplappern der Sätze; wer keine andere romanische Sprache beherrscht, wird dabei nicht begreifen, die das Katalanische funktioniert.

Die angebotenen Vokabeln haben wiederum nichts mit den Dialogen zu tun und werden völlig ohne Zusammenhang als reine Listen präsentiert. Was hat man denn davon, wenn man ein paar Verben - bunt gemischt, egal ob regelmäßig oder unregelmäßig konjugierte - ohne sinnvollen Kontext einfach nur aufgelistet bekommt?

Die Grammatik wird nicht nach Lektionen progressiv aufbauend dargeboten sondern ist eher als Nachschlagewerk konzipiert, was Anfängern in der Sprache überhaupt nicht helfen wird.

Ein Blick auf Rezensionen dieser Sprachenmethode hat mir bestätigt, daß offenbar jeder Kurs dieser Firma ziemlich gleich aufgebaut ist und wohl auch die Dialoge bis auf kleinere Variationen weitestgehend dieselben sind. Wenn ich also eine mir völlig unbekannte Sprache - sagen wir einfach mal Norwegisch - auf diese Weise lernen wollte würde so sicher nicht ans Ziel kommen.

Das einzige was man hier "lernen" kann, ist ein paar Phrasen auswendig zu lernen. So wird man die Sprache nie beherrschen.

Ich habe mir inzwischen anderes Material bestellt, um mich dem Katalanischen zu nähern. Dieser Kurs dient mir nun höchstens als vertonte Textsammlung, um die Aussprache zu trainieren. Aber dafür waren die CD-ROMs definitiv zu teuer.

Also: sparen Sie sich Ihr Geld!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 23, 2014 8:42 PM MEST


Seite: 1