Profil für kirstin1981 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von kirstin1981
Top-Rezensenten Rang: 4.444.687
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"kirstin1981"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Das Parfum
Das Parfum
von Patrick Süskind
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,90

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein faszinieres und spannendes Werk, 17. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Das Parfum (Taschenbuch)
Das Parfum ist eine Geschichte von grosser Bildkraft und faszinierend kunstvoller Sprache, die den Leser von Anfang an in ihren Bann zieht und ihn eintauchen lässt in das Frankreich - das Paris - des 18. Jahrhunderts.
Mit grossem Geschick ruft Süskind die damalige Welt vor den Augen des Lesers ins Leben und erzählt die Geschichte des Jean-Baptiste Grenouille, der aufgrund seines fehlenden Eigengeruchs von seinen Mitmenschen, die ihn sprichwörtlich „nicht riechen können", gemieden und verstossen wird. Da der Aussenseiter gleichzeitig über einen Absoluten Geruchssinn verfügt, macht er es sich zur Lebensaufgabe, der grösste Parfumeur aller Zeiten zu werden und ein Parfum zu erschaffen, das die Menschen manipulieren und die ganze Welt dazu zwingen würde, ihn zu lieben; „Denn wer die Gerüche beherrschte, der beherrschte die Herzen der Menschen.". Für diese Herstelllung dieses Parfums tötet er junge Frauen und raubt ihnen ihren Duft. Als der Mörder festgenommen und zum Tode verurteilt wird, bringt er am Tag seiner Hinrichtung sein erschaffenes Parfum zu ersten Mal zum Einsatz...
Die Idee des von seiner Umwelt isolierten Genies ist nicht ganz neu (man denke an Robert Schneiders Schlafes Bruder). Süskind verleiht dem Thema aber psychologische Tiefe und macht es so interessant. Obwohl er Grenouille einerseits als eine abscheuliche und böse Gestalt bezeichnet, legt er andererseits die Beweggründe für das Handeln seines Helden plausibel dar und zeigt, in welcher Weise er von seiner Umwelt zu dem gemacht wird, was er ist. Als Leser schwankt man deshalb permament zwischen Sympathie und Abscheu für diesen faszinierenden Menschen.
Insgesamt ist die Erzählung eine Mischung aus Historischem Roman und Kriminalgeschichte, die neben einer fesselnden Handlung noch einiges an Hintergrundwissen über die damalige Zeit und sogar über die Parfumherstellung bietet und ausserdem deutlichmacht, wie sehr Menschen unbewusst von Gerüchen gesteuert werden. Und nicht zuletzt bringt Süskind durch seine humorvolle Darstellung der damaligen Welt und seiner Bevölkerung den Leser immer wieder zum Schmunzeln. So kommeniert er zum Beispiel ironisch die Mitmenschen Grenouielles und zeigt ihre absurden Träume und Wünsche oder ihre abwegigen Theorien über die Welt und das Leben.
Es ist verständlich, dass dieses Buch ein Bestseller und ein fester Bestandteil der Weltliteratur geworden ist.


Seite: 1