holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel foreign_books Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Gernspieler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Gernspieler
Top-Rezensenten Rang: 6.096.883
Hilfreiche Bewertungen: 96

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Gernspieler (Medenbach)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Nivona CafeRomatica 830
Nivona CafeRomatica 830

5.0 von 5 Sternen Nivona 830 - sehr zufrieden., 28. Januar 2016
Rezension bezieht sich auf: Nivona CafeRomatica 830 (Haushaltswaren)
Meine Frau wünschte sich schon seit Jahren einen Vollautomaten. wir wollten warten, bis unsere Braun Kaffeemaschine kaputt ist, aber sie ist unverwüstlich. "Nun will ich nicht länger warten", meinte sie dann. Auf ins Fachgeschäft. Bekannte haben seit vielen Jahren einen Auotmaten für 1500 €. Soviel wollten wir nicht ausgeben. wir wurden an allen bekannten Geräten vorbei geführt und blieben zu letzt bei Nivona stehen. Eine völlig unbekannte Marke, die es auch im Media-Markt nicht gibt (dafür andere 8-9 Marken). Die Bedienung schien uns einfach, das Herausnehmen der Fächer auch, kein extra Milchbehälter, der wieder gespült werden muss. Mit ca. 850 € im Mittelfeld. Miele, sonst unser Favorit bei Waschmaschinen, schien uns recht teuer. Nun haben wir seit 5 Wochen die Nivona 830 und sind begeistert. Alles leicht und einfach! Der Kaffeetrester, wie an anderer Stelle beschrieben, bei uns recht trocken. Ob er anderswo trockener ist, ist uns egal. Der Kaffee lässt sich leicht zubereiten und schmeckt. Reinigung jedwelcher Art, alles einfach. Ein kleiner Nachteil: Bei "Mein Kaffee" wird die einmal eingestellte Kaffeestärke nicht gespeichert. Vielleicht ist das bei einem teureren Nivona-Modell mit dabei.
Meine Frau hat eine Leinenhaube genäht. Da der Vollautomat auf dem Küchenschrank neben dem Herd steht, soll diese Haube vor Fett schützen. So sparen wir uns außenherum Reinigungsarbeiten, die Haube kommt ab und zu in die Wäsche.


Mit dem letzten Schiff: Der gefährliche Auftrag von Varian Fry
Mit dem letzten Schiff: Der gefährliche Auftrag von Varian Fry
von Eveline Hasler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

2.0 von 5 Sternen Leider langweilig!, 19. Oktober 2015
Hatte mir viel mehr von diesem Buch versprochen, aber es war so langweilig geschrieben, dass ich meistens nur geblättert habe. Schade!


DER FEINSCHMECKER Guide Deutschlands beste Bäcker (Feinschmecker Restaurantführer)
DER FEINSCHMECKER Guide Deutschlands beste Bäcker (Feinschmecker Restaurantführer)
Preis: EUR 14,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend!, 19. Oktober 2015
Habe mir das Buch nicht gekauft, sondern ausgeliehen. Damit war ich gut beraten. Zwar waren zwei unserer Lieblingsbäcker dabei, das hat uns bestätigt. Leider war auch eine Backfabrik aus unserer Gegend dabai, die damit auch noch wirbt. Sie verbreitet sich wie eine Krake in jedem Lebensmittel- und Baumarkt. Das hat nichts mehr mit Handwerk zu tun, selbst wenn das beste Brot vom Bäckerei-Gründer stammt. Hier wird auch mit rohlingen gearbeitet, die aufgebacken und als "Ofenfrische" angepriesen werden"! Kundenverarsche! Insofern ist dieses Buch also total verwässert worden. Schade.


Tefal C40006 Meteor Ceramic Pfanne 28 cm
Tefal C40006 Meteor Ceramic Pfanne 28 cm
Preis: EUR 42,93

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gleich zweimal unzufrieden!, 21. September 2015
Vor 3 Jahren haben wir einen Induktionsherd gekauft und gleichzeitig diese Tefal-Pfanne für 49,50 €. Kurz nachdem die Garantie abgelaufen war, blieben die Bratstücke in der Mitte hängen, und das bei sogfältigster Bedienung. Ich habe das bei Tefal reklamiert und die Pfanne ohne Kaufbeleg, den wir bei einer Pfanne noch nie aufgehoben haben, dorthin geschickt. Nach 4 Wochen bekamen wir eine neue Pfanne zugeschickt. Nach 9 Monaten passierte das gleiche: In der Mitte hängt Gebratenes fest. Wieder haben wir uns beschwert. Als Antwort sollten wir eine nähre Beschreibung abgeben. Das Verfahren läuft noch.
Fazit: Keine Tefal-Pfanne mehr. Wenn schon eine teure, dann nur noch eine Woll, von der ich nur Gutes gehört habe, oder eine für 9,90 vom Discounter, die auch nicht schlchter ist als ein teure.


Du darfst nie sagen, daß du Rachmil heißt. Die Geschichte von Laja Menen und ihrem Sohn Rudi
Du darfst nie sagen, daß du Rachmil heißt. Die Geschichte von Laja Menen und ihrem Sohn Rudi
von Rosine De Dijn
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Belgische Hilfbereitschaft rettet jüdisches Kind!, 16. Juli 2014
Das Buch selbst ist kein reines biogafisches Werk über das Leben des polnisch-jüdischen Kindes Rudi-Rachmil und seiner Mutter, sondern die Autorin beschreibt auch in gut zu lesendem Stil die Situation in Belgien als besetztes Land im 2. Weltkrieg. Hatte ich bisher so nicht gewusst. Tragisch nur, dass die Mutter in Auschwitz umgebracht wird. Lesenswert!


Maskottchen: Wie ein jüdischer Junge den Holocaust überlebte
Maskottchen: Wie ein jüdischer Junge den Holocaust überlebte
von Mark Kurzem
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Außergewöhnlich und herausragend!, 4. Juli 2014
Was soll ich hier nach den ersten Rezensionen noch sagen: Ich habe schon viele Bücher von Holocaust-Überlebenden gelesen. Dieses hier war quasi als Vater-Sohn-Gespräch derart ungewöhnlich, dass ich wirklich ins Grübeln komme, unter welchem Umständen Juden die Verfolgung überlebt haben.
Sehr empfehlenswert!


Im Freien verborgen: Ein jüdischer Flüchtling überlebt die Nazizeit in Warschau und Wien
Im Freien verborgen: Ein jüdischer Flüchtling überlebt die Nazizeit in Warschau und Wien
von Zenon Neumark
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,20

5.0 von 5 Sternen Mit Mut und Glück zum Überleben!, 19. Juni 2014
Der Autor hatte Glück, nicht "jüdisch" auszusehen, einen guten gefälschten Pass zu erhalten, im richtigen Moment aus dem Getto auf die arische Seite zu fliehen. Viele Helfer waren daran beteiligt, dass er als ungelernter Elektriker sich durchschlagen konnte. Eine auch wieder mal einmalige Lebensgeschichte. Sehr gut zu lesen.


Onderduiker: Überleben in einem besetzen Land. Das Leben der Helge Domp
Onderduiker: Überleben in einem besetzen Land. Das Leben der Helge Domp
von Christa Giessler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,80

4.0 von 5 Sternen Mit Tatkraft und Energie alles geschafft!, 5. Juni 2014
Nur die Hälfte des Buches erzählt vom Überleben im holländischen Versteck, nachdem die Familie Domp bereits 1934 nach Holland ausgewandert war. Von der Familie ist nur der Sohn aufgegriffen und umgebracht worden. Die anderen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Zwar hatten sie einen geldgierigen Verstecker, aber ihre guten holländischen Freunde versorgten sie mit Geld, das sie für Klaviervermietung einnahmen. Die zweite Hälfte erzählt von der erfolgreichen Geschäftsfrau Helge Domp, die ein gut florierendes Importgeschäft betrieb mit Yamaha-Orgeln. Überlebende Juden haben immer mehr Mut, Tatkraft und Verwegenheit gezeigt als diejenigen, die den Befehlen der SS und Gestapo bedingungslos gehorchten.


Das Höllentor
Das Höllentor
von Anja Lundholm
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 20,00

4.0 von 5 Sternen Ravensbrück war anders schrecklich..., 20. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Höllentor (Gebundene Ausgabe)
....als z.B. Auschwitz. Sehr beeindruckende Erlebnisse von Anja Lundholm, die einen fesseln, obwohl ich schon viele Überlebensberichte gelesen habe. Lundholms eigene Lebensgeschichte ist ja nun auch mehr als krass.
Leider sind keine Redezeichen vorhanden, so dass sich der Text nicht so gut liest. Deshalb auch einen Punkt weniger.


Lache, denn morgen bist Du tot
Lache, denn morgen bist Du tot
von Leo Klüger
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder mal unglaublich, was Leo Klüger erlebt hat!, 8. April 2014
Ich habe schon sehr viele Bücher von Überlebenden gelesen, aber dieses von Leo Klüger war wieder mal ganz anders als andere. Immer wieder klar: Wer Mut, Glück und Überlebenswillen hatte, hatte mehr Überlebenschancen. Klüger war wohl so gewitzt in Auschwitz, dass ihm sogar eine wochenlang andauernde erotische Beziehung zur jüdischen Sekretärin gelang, zu der er sich von seiner Baracke in die Frauenbaracke schlich! Auschwitz hatte wohl viele grausame Faszetten parat. Dass er dort sogar eine Schauspiel-Truppe aufzog und als Mann eine Frauenrolle in einer Operette übernahm, bringt für den Leser neben den vielen üblen Berichten doch eine Überraschung.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7