Profil für Dominikus Plaschg > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dominikus Plaschg
Top-Rezensenten Rang: 1.042.766
Hilfreiche Bewertungen: 188

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dominikus Plaschg (Gnas Österreich)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Die Sicht der Dinge
Die Sicht der Dinge
von Jirō Taniguchi
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,90

5.0 von 5 Sternen Ausgewogen, unkitschig, kann zu Tränen rühren., 23. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Sicht der Dinge (Taschenbuch)
Ich mochte dieses Buch sehr als ich es las. Sehr ehrlich, unverkrampft und jenseits von Kitsch. Berührend ohne ins Drama zu gleiten.

Die Zeichnung sind präzise bis zum Abwinken, makellos möchte ich fast sagen. Taniguchi nutzt dabei eine Technik des grafischen Storytellings. In dem er die Hintergründe so detailliert wie möglich zeichnet und gleichzeitig die Personen (die Gesichter) reduzierter hält, erkennt sich der Leser in den Protagonisten, und sieht sich in einer realistischen Umgebung wieder. Großmeister dieser Erzählform war Hergé, und neben der ruhigen Bildabfolge die er sich aus den frankobelgischen Comics entlehnt hat, sind dies zwei maßgebliche europäische Einflüsse die seine Comics bestimen.

Ich hatte dieses Buch meiner damaligen Freundin zu lesen gegeben. Sie selbst ein Scheidungskind, hat mir danach gesagt, dass sie nahe dem Weinen war und sich in sehr vielen Situationen selbst erkannt hat. Taniguchi schafft einen zeitlosen Klassiker, den man einfach in jedes gut sortierte Buchregal stellen kann.


High Violet [Vinyl LP]
High Violet [Vinyl LP]
Preis: EUR 25,02

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Platte, gedämpft und stilvoll, 18. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: High Violet [Vinyl LP] (Vinyl)
Schöne Platte, anders kann man das kaum sagen. Geschmackvoll, sicherlich, mit eleganten Hits für die sommerliche Wohnungsbeschallung. Ich neige dazu, Martin Lorenz Einwand der ein klein wenig fehlenden Entfesselung zuzustimmen. Eine etwas mehr krachende Nummer wie Abel oder Lit up (Alligator) hätten dem Werk meiner Meinung nach gut getan. Diesmal kommts nur in Spuren, am Ende von England zum Beispiel, aber beginnen tut die Nummer ja auch in einem Klavierakkord. Oder in Bloodbuzz Ohio, die sämtliche Indie-Diskos im hiesigen Umfeld zum Schwelgen bringt.
Letztlich ist es nur eben so, dass der Vergleich mit zurückliegenden Alben aus Sicht einer emotionalen Empfindung immer etwas hinkt. Die erste Liebe (bei mir: Alligator) hat immer einen besonderen Stellenwert. Eine gereifte Liebe hat aber eben auch ihre eigenen Vorzüge, und missen möchte man beide Erfahrungen nicht. Deshalb: Tolle Sache, keine Sekunde enttäuscht (das passiert auch so leicht, wenn die Erwartungshaltungen so hoch sind!), schon jetzt ein Album für Jahresbestenlisten. Ob man da jetzt fünf Sterne vergibt oder vier ist reine Geschmacksfrage. Nur drei Sterne sind einigermaßen objektiv zu wenig.

Ein Wort zur Vinyl-Ausgabe von High Violet (Amazon schmeißt hier leider alle Rezis einfach zusammen): Die kommt standardmässig im 180 Gramm Heavyweight Vinyl, als Doppel-Album. Das heißt, auf jeder Seite sind drei Nummern, nur die letzte Seite reicht nur für England und Vanderlyle... Klanglich hat das merkbare Vorzüge, aber mögen muss man Wenden der Scheibe alle zehn Minuten auch. Zusätzlich gibts eine Limited Edition die in Europa in blickdichtem Flieder (Violet, wie stimmig.) daherkommt - bin selbst glücklicher Besitzer eines solchen Exemplares - bei den Amis drüben übern Teich ist sie durchscheinend dunkelviolett. Den Sammlern wird hier ein schönes Tor geöffnet.

Wermutstropfen: Die Platte (CD weiß ich nicht) kommt ohne Texte der Songs aus. Das ist extrem schade. Immerhin zeigt sich die Qualität von The National von je her auch an den so bodenständig-ehrlichen, ungekünstelten Zustandsbeschreibungen der arbeitenden Mittelschicht mit all ihren Sorgen und Ängsten, wie sie so in kaum einer aktuellen kontemporären Rockmusik in der Qualität behandelt wird.


Watchmen Absolute Edition
Watchmen Absolute Edition
von Dave Gibbons
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 79,00

8 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Achtung auf die Colorierung!, 12. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Watchmen Absolute Edition (Gebundene Ausgabe)
Erstmal: Die vergebenen 3 Sternen sind mein Versuch eine höhere Leserate zu erzielen. Weil:

1. Für sich genommen verdient die Absolut Edition von Watchmen eindeutig 5 Sterne, passt alles, ist alles top. Es gibt nur eine kleine, aber vielleicht nicht unwichtige Anmerkung:

2. Die Bezeichnung "neue Colorierung" ist irreführend: Die Softcoverversion die aktuell im Handel vertrieben wird hat diese "neue" Colorierung ebenso bereits erhalten! Rein farblich sind Softcover und Absolut Edition mittlerweile identisch. Bei der Softcovervariante wurde das gar nie so betont...

Edit 30.03.2011
ACHTUNG: Dieser Hinweiß gilt (siehe auch die Kommentare zu dieser Rezension) offensichtlich ausschließlich für die englischen Softcover-Ausgabe! Wer also eine aktuelle deutsche Softcover-Ausgabe hat, bekommt auch hier die neue Colorierung. Ich selbst wäre gar nie auf die Idee gekommen, Watchmen auf Deutsch zu lesen und hab deshalb diesen Punkt übersehen (sie befinden sich hier ja bei der deutschen Ausgabe von Absolut Watchmen).
In zwei von drei möglichen Fällen, in denen Softcover-Besitzer sich auch die Absolut Edition zulegen wollen, besteht also die Möglichkeit, in diese "Farbfalle" zu tappen (engl. zu engl. und engl. zu deutsch).

Jetzt weiß ich, dass meine Rezension an der falschen Stelle steht, sie gehört rüber zur englischen Ausgabe der Absolut Edition. Trotzdem lasse ich die Rezension hier stehen weil: Ich kann nicht ausschließen, dass irgendwann auch die deutsche Softcover-Ausgabe einfach die neue Colorierung bekommt - und somit das Problem übertragen wird.

"Zusatzkäufer" vergleichen einfach bitte ihr aktuelles Exemplar und entscheiden dann, ob der Mehrpreis es wert ist - ich war einfach etwas enttäuscht, hatte mich ja immmerhin auf die neue Farbgebung gefreut.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 4, 2013 4:56 AM CET


Acme Novelty Library
Acme Novelty Library
von Chris Ware
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (still) a god, he is., 29. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Acme Novelty Library (Gebundene Ausgabe)
does chris ware hate fun?
after having appetite for a new chris ware book I spontaneously bought this one, jumping into the ongoing story of rusty brown. i can not, hence, tell you about the quality of this book within its storyline. however, if you read chris ware storys, you know what you're getting.

he still writes some of the most depressing und bleakest storys to read. he fearlessly leads his protagonist(s) into unfulfilled desires, sexual humiliation, and desperation without a glimpse of hope. and the sex... oh boy. the memory of a vagina, masturbating in a chair, a quickie. can this be shown more drearily than in this book??
and of course, his super-presice, clean, and sterile graphic skills, his s t y l e, makes everything even more devastating to look at.
you will probably need a magnifing glass. so many important situations are shown in very tiny panels, easy to overlook after your eyes became tired. but of course it's part of the story: the moment self-esteem is very very small, so are the panels.

whats the consequence of all this? I was astound, shoked, ashamed. chris ware is still a god, one of the few who can show you what this medium is capable of. a teacher if you will, an artist who stretches the boundaries of comics.

edit 11.07.2010: after reading ACME nr. "18,5, OUR ANNUAL REPORT TO SHAREHOLDERS and Rainy Day Saturday Afternoon Fun Book" I can tell that in this book its not about rusty brown, but of his father instead. this gives us insight, because he is a sci-fi neard himself. if rusty brown is a dumb idiot, emotionally degenerated and a 5 star class ass, than his father is just a shy and naive mass romantic. see, there is nothing wrong with having a huge collection of old sci-fi movies or magazines. people like this stuff. but its rusty, who as a grown up cries with is kermit puppet, after his mother, still living with her, has thrown away his vintage collection of 1970s cereal boxes. (see acme 18,5) the difference between pitiable and abhorrent is crutial.


Spider-Man: Blue (Premiere)
Spider-Man: Blue (Premiere)
von Jeph Loeb
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Annähernd perfekt in Inhalt und Aufmachung, 3. Juli 2009
Jeph Loeb hat die Gabe, emotionale Geschichten zu erzählen, die immer sehr nah an den jeweiligen Charakteren sind. Das Artwork von Tim Sale unterstreicht diese Geschichten und lässt uns uns selber in den Figuren erkennen. Spiderman: Blue und seine Geschichte von Gwen Stacy und MJ Watson berührt mich. Ich kann mich nicht dagegen wehren, ganz egal wie alt ich nun bin, wie ein toller Lovesong kann ich das Buch immer wieder nehmen, ganz oder ausschnittsweise lesen, immer wieder bin ich gerührt.

Die Hardcover-Ausgabe ist besonders zu loben: Sehr gelungen, sehr geschmackvoll. Nettes Bonusmaterial. Die hohe Druckqualität des Schutzumschlages, das schwarze Hardcover mit Prägedruck, die gute Verarbeitung. Sehr hochwertig und eine echte Freude.

Die 5 Sterne Wertung schafft diese Ausgabe locker, schöner und würdevoller kann so eine Geschichte kaum an den Leser gebracht werden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 14, 2010 1:43 PM MEST


Batman: Son of the Demon
Batman: Son of the Demon
von Mike W. Barr
  Comic

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A classic you must not miss if you like Batman, 13. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Batman: Son of the Demon (Comic)
Like my predecessor said: This story is well written and well drawn.

First of all it is interesting how human Batman can be displayed without loosing seriousity or grim. This Batman is not that much detached from an emotional being like he is portrayed quite often nowadays. While displaying hate is usually authentic to his caracter anyway, in this story he also loves authentically and you believe him too. And as the story goes on, also the consequences of this love show in full display, and they are not overdrawn or unreasonable. What Batman does here lies in his caracter and sadly not many writers have shown this wide range of emotions within one story. Very well done indeed.

I have to admit I personally never really liked the Neal Adams-Look of Batman: Almost short and almost bright blue cape, grey suit, slim silhouette, golden bat-emblem on his chest, he walks around in bright daylight and is almost only detective, not fearful avenger. But I have to say, in no other appearance of Batman this story would have worked that well because, despite generally also being the softest - it is also the most human look Batman can have: It is essential to the book. Just look at the cover: Batmans cape is drawn like wings, you almost search for feathers. He looks like a Demon instantly. For comparison you might go to the cover of the Batman - Strange Apparitions story. Same style, but no comparison at all. Binghams Batman is not someone you joke around with. On the other hand he is also wounded in this picture, you see flesh and blood, displaying Batman as human after all. The cover alone is impressive.

Despite this, J. Binghams storytelling, how he deals with every page of this book, how he plays with panels, "open" panels and its impact on rythm and timing of the story, how fluent everything feels... This is very very remarkable, almost flawless, stunning.
There are hardly any comic books I read in which the pace of a story is so well put.

I first read this book about three years ago. It was not mine then so I had to give it back. Just a few weeks ago I finally purchased my own copy of it - I remembered it as one of the finest comics I ever had in my hands. After rereading it, I still feel the same way.


Superman for All Seasons (Superman (DC Comics))
Superman for All Seasons (Superman (DC Comics))
von Jeph Loeb
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,10

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen heartwarming and lovely, 15. Oktober 2008
When I look at all the books I read in my life, those of them which I read more than once are in huge minority.
And those of them which I read more than twice are obiviously even harder to find.
But this book I read already three times - and just then purchased an own copy of it. To read it the fourth and fifth time.

I admire most of all the books Loeb and Sale did together. Apart from their great Batman attempt, they made me even find a Hulk story interesting.
It does completely not matter if this approach on Superman is really "so much good" in a wanna-be true sense that it deserves unreflected praise and applause - it is lovely and heartwarming, written and painted, and treats Superman with big insight to the figure.

Does it matter how often I am finally going to read this book? Of course not. But from the beginnin on, this book caused sentimental feelings and there are not many out there which did the same. It is that good, at least to me.


Plastic Man VOL 01: On the Lam
Plastic Man VOL 01: On the Lam
von Kyle Baker
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen A bit disappointing to be honest, 14. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Plastic Man VOL 01: On the Lam (Taschenbuch)
Maybe it is wrong to judge an artist by one read book - but after reading Baker's YOU ARE HERE I had simply the highest expectations for Plastic Man. According to my headline it is no surprise that those were not met.

In YOU ARE HERE you had a hilarious story, perfectly exaggerated charakters and a colouration which could make blind people see again. And you had dark and shoking moments and jokes which were ment for grown ups only. Simply put, a reader with age +18 was taken seriously.

A lot of those qualities are missing in Plastic Man. The story is paper thin, disconnected and almost without surprise. The jokes are usually shallow, the darker moments do not touch emotionally and the artwork is without "spice".

Some good things have to be told tough: Baker's sltyle meets perfectly the needs of a Plastic Man story. The ability to stretch lies in both people, the real one and the comic caracter. There are some memorable scene's in this book. And some jokes are for insiders and longtime Plastic Man fans. Which means they are for grown ups, almost only.

Bringing positive and negative aspects together, this means that On the Lam is a chain of slapstick scene's without a story, with very good moments only too rare to find, and insight-jokes which are usually hardly funny.

This makes it an average book and because of this it gets three stars. Not a complete waste of money if you like Baker or Plastic Man, but don't expect a classic.


Stone Roses
Stone Roses
Preis: EUR 15,68

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser verstehen., 28. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Stone Roses (Audio CD)
Lange Zeit wusste ich von diesem Album, gehört hatte ich es nie. Den entscheidenden Umschwung brachte ein Freund von mir: Sein Musikgeschmack ist viel fokussierter auf UK und alles was von dort im Songwriting- und Gitarrengewand passiert als meiner.
Er sagte zu mir: '"Hör es an - und du wirst verstehen'"
Und damit meinte er, neben dem Umstand, warum es in einigen Bestenlisten so weit vorne liegt (ich kann mich an einen NME-Poll erinnern der The Stone Roses zum Besten britischen Album aller Zeiten kürte), vor allem warum dieses Album so einflussreich war und Britpop klang so wie er klang.
Etwas distanzierter betrachtet ist es zwar unzureichend und inhaltlich sicherlich zu kurz gegriffen, diesem einen Album die alleinige Bürde des 'größten Einfluss auf Britpop' anzulasten. Von den Smiths, den Rolling Stones, Bowie oder The Jam, die Referenzen reichen selbstredend weiter.

Dennoch ist bereits auch nach den ersten Durchläufen glasklar: Wer dieses Album hört, versteht - besser.
Und erhält dabei wunderbare Popsongs die sich langfristig in die Ohren schneiden'.

Nebenbei: Bei aller Liebe zu She Bangs The Drums, Waterfall und Made Of Stone, der spektakulärste Song: Don''t Stop.
Gespielt wird dabei Waterfall rückwärts (nicht mal die Lyrics wurden vollständig gelöscht), mit neuem Drumbeat und am Ende teilweise neuen Lyriks drüber. Irre! (Und klingt dabei so gut')
Meisterwerk.


Neon Genesis Evangelion, Band 10: Tränen
Neon Genesis Evangelion, Band 10: Tränen
von Yoshiyuki Sadamoto
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,00

37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Warten beginnt wieder neu..., 25. November 2006
Auf den neunten Band hat man uns Leser ein ganzes Jahr warten lassen.
Auf den zehnten Band wartete man nun fast ganze zwei Jahre.

Zeit spielt ein Rolle - Inhalte in diesem Stadium der Geschichte weniger.

Neueinsteiger sollten ja mit dem ersten Buch beginnen, und wer das tut und wem die ersten neun Bände gefallen haben, findet hier keine Gründe, die Serie nicht auch weiterhin zu mögen. Fünf Sterne, die Geschichte wird maßgeblich weitererzählt, von meinem Gefühl her sind wir ca. zwei bis drei Bände vom Ende entfernt. Top Qualität, zeichnerisch und inhaltlich, im Rahmen von NGE ein makelloser Band.

Die Geschichte zu Ende zu lesen würde Sinn machen - aber ein Fantum oder gar ein Aufrechterhalten der Spannung der Geschichte ist mit diesen langen Wartezeiten auf neue Bände nicht möglich. Man kann das direkt so sagen: Die Geschichte wird nicht älter, aber der Leser. Und damit emanzipiert man sich von der Handlung - was man damals spannend und emotional fand, liest sich jetzt nur mehr mit der Erinnerung daran wie spannend und emotional man das einmal fand.
NGE weiterzulesen ist ein rein nostalgisches Vergehen.

Das sollten auch Neueinsteiger bedenken, denn jetzt hat das Warten wieder neu begonnen...

Edit 07.03.2009: Wie die anderen Rezensionen die mangelnde Übersetzungsqualität beanstanden, würde ich aus heutiger Sicht auch einen Stern abziehen.


Seite: 1 | 2 | 3