Profil für Karin Janner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Karin Janner
Top-Rezensenten Rang: 617.692
Hilfreiche Bewertungen: 160

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Karin Janner "NewMarketing Blog, Kulturmarketing Blog" (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0: Wie Sie im Social Web News Releases, Blogs, Podcasting und virales Marketing nutzen, um Ihre Kunden zu erreichen
Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0: Wie Sie im Social Web News Releases, Blogs, Podcasting und virales Marketing nutzen, um Ihre Kunden zu erreichen
von David Meerman Scott
  Taschenbuch

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesenswert für alle Marketing- und PR-Leute, 14. September 2010
Für mich als Intensivnutzerin des Social Web steht in diesem Buch nicht viel Neues. Wer es gewohnt ist, über Blogs, Facebook etc. mit seinen Kunden zu kommunizieren und seine Kunden sowie den Dialog mit ihnen ernst nimmt, kann gar nicht anders vorgehen als David Meerman Scott es beschreibt.

Oder doch?!
Man glaubt es kaum im Jahr 2010, aber leider haben viele Werber das neue Medium immer noch nicht verstanden und versuchen, ihre Werbegewohnheiten aus der Zeit der Massenmedien auf das Internet zu übertragen. Natürlich funktioniert das nicht. Schon gar nicht seit man im "Web 2.0" über Blogs, Twitter und Social Networks miteinander kommuniziert - da sind Banner, die sich aufdringlich über die inhalte schieben, das letzte, was zieht.

David Meerman Scott zeigt in seinem Buch The New Rules Of Marketing And PR, wie man das Internet - insbesondere die neuen Möglichkeiten des Web 2.0 für Marketing und PR sinnvoll einsetzen kann: indem man die Besonderheiten dieses Mediums versteht und sich zu Nutze macht.

Seine Botschaft lautet:
Nützlicher Content, Dialog und Beziehungsaufbau
statt nerviger Werbung und Einwegkommunikation.
Er macht auch klar, wie wichtig es ist, seine Kunden/ Käufer kennen zu lernen und sich in sie hinein zu versetzen.

In den einzelnen Kapiteln nimmt er sich verschiedener Themen an:

* Was bringen Corporate Blogs und was muss man beim Bloggen beachten?
* Wie kann man Pressemitteilungen effektiv einsetzen, denn auch diese werden heute nicht nur von Journalisten, sondern auch direkt von den Verbrauchern gelesen.
* Was hat es mit Podcasts auf sich?
* Wie kommuniziert man in Online-Foren?
* Wie funktioniert virales Marketing?
* Wie sieht eine gute Internetseite aus?
* Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung? über guten Inhalt, und nicht über schmutzige Tricks.
* Und wie packt man das alles in eine übergeordnete Strategie?

Fazit

Das Buch ist UNBEDINGT lesenswert für alle, die sich für Marketing und das Internet interessieren - es sei denn, sie sind selbst schon lange und erfolgreich im Web 2.0 unterwegs.
Es erklärt nicht nur einzelne Tools, sondern beschäftigt sich auch und vor allem mit den Ideen und der Philosophie dahinter.

5 Sterne für Aufbau und Inhalt, mit der Zusatzinfo, dass sich das Buch an Einsteiger und mäßig Fortgeschrittene richtet.
Karin Janner


Fel Es Egesz
Fel Es Egesz
Preis: EUR 11,95

5.0 von 5 Sternen Meine Empfehlung: kaufen, selber hören, nochmal kaufen, verschenken., 26. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Fel Es Egesz (Audio CD)
Ich rezensiere sonst nur Bücher, aber bei dieser CD muss es sein --> ich muss ihr 5 Sterne geben.
Ich weiß gar nicht, wie ich den Stil beschreiben soll, ungarischer Folk-Rock?
Die eine CD ist langsam und für entspannte Stunden geeignet, so manches Lied verursacht auch nach dem x. Mal Hören Gänsehaut. Die andere flott und voll ungarischer Power. Ursprünglich aus Ungarn sind die Transsylvanians aber nun in Berlin Friedrichshain zu Hause, praktisch, wenn man auch hier wohnt, da kriegt man sie auch hin und wieder live zu hören.

Meine Empfehlung: kaufen, selber hören, nochmal kaufen, verschenken.
5 Sterne von mir!!
Karin Janner


Kopf schlägt Kapital. Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen. Von der Lust, ein Entrepreneur zu sein.
Kopf schlägt Kapital. Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen. Von der Lust, ein Entrepreneur zu sein.
von Günter Faltin
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Zentrum steht die Idee, 14. November 2008
Prof. Dr. Günter Faltin zeigt mit diesem sehr lesenswerten Buch eine neue Art der Unternehmensgründung - die "konzept-kreative Gründung".

Er ist überzeugt:

'Die Qualität der Idee gibt den Ausschlag'

Damit meint Faltin aber nicht einen Einfall oder eine flüchtige Idee, sondern ein sorgfältig durchdachtes Konzept.
Sein Prinzip heißt: Von den Funktionen her denken statt Konventionen zu folgen.

Seiner Meinung nach wird bei Unternehmensgründungen der Idee und ihrer Ausarbeitung viel zu wenig Bedeutung zugemessen - von Gründern werden Businesspläne verlangt, und dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der betriebswirtschaftlichen Umsetzung und nicht auf der Idee selbst.
'Stiefkind Konzept - es lohnt, an der Idee zu arbeiten' heißt ein Kapitel - in dem er zeigt, was eine gute Idee ausmacht und wie man sie systematisch ausarbeitet.

'Selbständig sein heißt, alles selbst zu machen und das ständig' - mit diesem Vorurteil räumt Faltin auf.
Er legt dem Gründer dringend nahe, seine Kompetenzen sinnvoll einzusetzen und zu lernen, Dinge zu delegieren und outzusourcen, um seine Idee, das Kernstück des neuen Unternehmens, weiter entwickeln zu können anstatt in Alltagsstress und Überforderung zu ersticken.

Zum Schluß seine "Kurzanleitung" zur Unternehmensgründung:
"Der erste Schritt besteht darin, zu erkennen, dass gute Konzepte heute wichtiger sind als Kapital. Der nächste Schritt besteht darin, viel radikaler als bisher Arbeitsteilung auch auf dem Gebiet des Entrepreneurship anzuwenden.... Der dritte Schritt besteht darin, ein Unternehmen aus Komponenten zusammen zu setzen."

Fazit:
Kompetenz, gepaart mit Erfahrung - das ist eine gute Mischung, mit der Prof. Faltin aufwarten kann.
Dazu ist das Buch noch in einem sehr angenehmen Stil geschrieben, zahlreiche Beispiele - viele aus der eigenen Praxis - machen es lebendig und die Ausführungen nachvollziehbar.

Es ist unbedingt lesenswert für alle, die mit dem Gedanken spielen, irgendwann ein eigenes Unternehmen zu gründen!
5 Sterne von mir!
Karin Janner, NewMarketing Blog


Mundpropaganda-Marketing: Was Unternehmen wirklich erfolgreich macht
Mundpropaganda-Marketing: Was Unternehmen wirklich erfolgreich macht
von Bernd Röthlingshöfer
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Das Internet hat den Konsumenten die Macht gegeben..., 8. Februar 2008
...sich weltweit über Unternehmen und die Qualität ihrer Angebote auszutauschen. Mundpropaganda beherrscht die Märkte" schreibt Bernd Röthlingshöfer im Vorwort zu seinem neuen Buch Mundpropaganda-Marketing. Und weiter: "Sie werden die Mundpropaganda nie beherrschen. Aber verstehen und für sich nutzen können."
Wie, das zeigt er uns in seinem Buch. Er liefert uns sowohl das nötige Hintergrundwissen als auch Tipps und Werkzeuge zur praktischen Umsetzung.

Zu Beginn stellt er Theorien, Thesen und Meilenstein-Veröffentlichungen vor, die man kennen sollte, wenn man sich mit Mundpropaganda-Marketing beschäftigt - z.B. die Small-World-Theorie ("jeder kennt jeden über 5 Ecken"), soziale Netzwerkanalyse ("wie verbreiten sich Nachrichten in Netzwerken"), Memetik, das Cluetrain-Manifest oder das Buch "Tipping Point" von Malcolm Gladwell. Auch bringt er Licht in den Dschungel der Begriffe rund um Mundpropaganda-Marketing und grenzt Mundpropaganda-Marketing, Empfehlungsmarketing, Virales Marketing und ähnliche verwandte Disziplinen voneinander ab.

Nachdem er uns mit ausreichend Hintergrundwissen ausgestattet hat, zeigt er, wie man nun gezielt Mundpropaganda auslösen kann - er verrät dazu 9 verschiedene Methoden, die er anhand von zahlreichen Beispielen demonstriert: Exklusivität, Überraschung, Nützlichkeit, Humor, Guter Zweck, Timing, Machbarkeit und Ausprobieren.
Als nächstes analysiert er die Strukturen von Netzwerken und gibt Tipps, wie man für sein Unternehmen wichtige Netzwerke identifizieren und nutzen kann. Auch Sender und Empfänger in der Mundpropaganda nimmt er unter die Lupe.
Ein Kapitel widmet er den Medien - klassischen sowie neuen - und beleuchtet sie aus der Sicht des Mundpropaganda-Marketing. Wie kann man durch Anzeigen/ Plakate Mundpropaganda auslösen und welche Rolle spielen Weblogs?
Schließlich erfährt man noch, wie man durch Internetmonitoring Mundpropaganda entdecken und bewerten kann und bekommt Links zu hilfreichen Tools.
Zu guter Letzt bekommt man Tipps, wie man auf negative Mundpropaganda reagieren sollte.

Der Text ist durch eine Fülle von praktischen, gut kommentierten Beispielen aufgelockert - erfrischenderweise nicht nur allseits bekannte wie Apple, Amazon oder Blair Witch Project. Einige kennt man schon aus seinem 2006 erschienenen Buch "Marketeasing", die meisten sind aber neu dazugekommen.
Man merkt sowohl, dass Herr Röthlingshöfer selbst Praktiker ist, als auch, dass er sich die Mühe gemacht hat, gründlich zu recherchieren, das Buch ist eine wunderbare Ideenquelle geworden!
Dank seiner guten Schreibe kommt man in der Lektüre des Buches rasch voran und muss oftmals schmunzeln. Nur das Ende war mir etwas zu abrupt (oder fehlt in meinem Buch die letzte Seite...?) und die Literaturliste zu kurz - nicht alle erwähnten Werke tauchen dort auf.

Fazit: Kaufen, lesen, anwenden. 5 Sterne von mir.
Karin Janner.


BrandFuture: Praktisches Markenwissen für die Marktführer von morgen
BrandFuture: Praktisches Markenwissen für die Marktführer von morgen
von Achim Feige
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für Marken- und Marketing-Strategen, 31. Januar 2008
Achim Feige stellt mit "BrandFuture" eine Methode des Branding und der Markenführung vor, die die evolutionstheoretischen Prinzipien der Markenführung mit Ansätzen aus Trendforschung und Archetypologie verknüpft.
Zuerst erläutert er Idee und Prinzipien der evolutionären Markenführung (Bücher dazu auch von Al Ries, Michael Brandtner). Dann beschreibt er die maßgeblichen Megatrends, die in der Markenführung eine Rolle spielen. Diese untermauert er mit der Theorie der Lebensknappheiten und beschreibt die relevanten Konsummärkte, die sich dadurch im nächsten Jahrzehnt ergeben werden. Wer Bücher von Matthias Horx gelesen hat, wird vieles wieder erkennen - Achim Feige ist auch Mitarbeiter des von Horx gegründeten "Zukunftsinstitutes".
Achim Feige übersetzt nun die Theorie der Trend- und Zukunftsforschung auf die konkrete Markenpraxis und gibt zahlreiche praktische Beispiele.
Im dritten Teil des Buches setzt er sich mit Archetypen und Kulturcodes auseinander und zeigt, wie man eine Marke - jenseits klassischer Nutzenargumentation und genereller Lebensknappheiten - mit der Kraft des Unterbewussten aufladen kann.
Schließlich führt er die verschiedenen Ansätze zusammen. Praktische Beispiele und hilfreiche Checklisten ergänzen das Werk.
Wer Apple-Fan ist wird sich freuen, der i-Pod glänzt als glorreiches Beispiel auf allen Ebenen; auch Dell-Computer und Starbucks finden Erwähnung. Einige weniger populäre Beispiele bringt Achim Feige auch, doch davon hätte ich mir mehr gewünscht.
Trotzdem: Absolut lesenswert, das Buch hat 5 Sterne verdient!
Karin Janner


Leitfaden Online-Marketing
Leitfaden Online-Marketing
von Torsten Schwarz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das umfassendste und aktuellste Werk, das es zur Zeit im Bereich Online-Marketing gibt, 14. Januar 2008
Wer eine Anleitung "in 7 Schritten zum Online-Marketing-Guru" erwartet, wird mit diesem Buch nicht glücklich werden. Es ist auch kein klassisches Lehrbuch und kein Buch für Einsteiger. Wer sich aber schon länger mit dem Thema Online-Marketing auseinander setzt, wird es sehr zu schätzen wissen - als Fachbuch, in dem (fast) alle Teilaspekte des Online-Marketing behandelt werden und das die Bezeichnung "Fachbuch" verdient.
Torsten Schwarz hat dafür über 100 Autoren gewonnen, jeweils renommierte Experten aus den verschiedenen Teilgebieten. Herausgekommen ist eine Sammlung von verschieden langen Aufsätzen und Artikeln (zw. 2 und 20 Seiten), die zu 15 Themenblöcken zusammengefasst sind, wie z.B. Multichannel-Marketing, Webdesign, Online-Werbung, Affiliate-Marketing, eCRM, Web 2.0.
Der "Leitfaden Online-Marketing" ist also ein Buch, in dem Online-Marketing-Themen aus verschiedenen Blickrichtungen betrachtet werden. Gerade im Online-Marketing, wo noch viel experimentiert wird und für die meisten Fragestellungen noch keine "Patent-Lösung" bereitliegt, ist es interessant, die Sichtweisen verschiedener Autoren kennen zu lernen. Die unterschiedlichen Erfahrungen und Meinungen der Autoren, die durchaus auch kontrovers sein können, helfen, einen eigenen Weg zu finden.
Das Buch gibt einen umfassenden Überblick, geht aber auch in die Tiefe, da jeweils Spezialisten über neue Erkenntnisse und eigene Erfahrungen aus ihrem Fachgebiet berichten.
Die meisten Artikel sind sehr gut recherchiert, mit aktuellen Praxis-Beispielen versehen und durch Hinweise auf weiterführende Literatur und Links ergänzt.
Da es nicht wie ein Lehrbuch aufgebaut ist, eignet sich dieses Werk auch bestens zum Querlesen.
Fazit: Das umfassendste Werk, das es zur Zeit im Bereich Online-Marketing gibt, praxisnah, gut recherchiert und aktuell. 5 Sterne und klare Kaufempfehlung für Online-Marketing-Spezialisten und solche, die es werden wollen.
Karin Janner


Flyer optimal texten, gestalten, produzieren
Flyer optimal texten, gestalten, produzieren
von Annja Weinberger
  Broschiert
Preis: EUR 24,00

38 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles, was man wissen muss, um einen guten Flyer zu gestalten, 6. November 2007
Flyer sind - im Vergleich zu anderen Werbeformen - schnell und günstig zu realisieren. Wie man nun einen Flyer so gestaltet, dass er die Botschaft auch wirklich "rüberbringt", die man seiner Zielgruppe mitteilen möchte, und dabei auch nicht "selbstgestrickt" wirkt, das erfährt man in diesem Buch.
Es ist übersichtlich gestaltet, gut erklärt, bringt das Wesentliche auf den Punkt und liest sich flüssig.

Im ersten Kapitel erfährt man, was ein Flyer leisten kann und zu welchen Anlässen es Sinn macht, einen Flyer zu erstellen.
Kapitel 2 beschäftigt sich mit dem Konzept für den Flyer. Wer soll den Flyer lesen (--> Zielgruppe), was hat die Zielgruppe für Interessen? Was genau ist das Ziel des Flyers? Wie sollen die Leser reagieren? Sollen sie informiert werden, eine Internetseite besuchen oder über eine Antwortkarte weitere Informationen anfordern? Welche Inhalte soll der Flyer haben, mit welchen Argumenten kann ich die Zielgruppe von meinem Angebot überzeugen?
Kapitel 3 erläutert die Struktur des Flyers: Wie wird ein Flyer gelesen und auf welche Seite sollte man welche Inhalte stellen? Wo ist Platz für ausführliche Informationen, wo sollte die Kontaktadresse stehen?
Kapitel 4 ist dem Text gewidmet: Tipps und Tricks, wie man verständlich, überzeugend und professionell textet. Wie textet man Headlines und Zwischenüberschriften, und was sollte in den Textblöcken stehen?
In Kapitel 5 geht es um das flyer-gerechte Design. Wie kann man den Blick des Lesers lenken, wie teilt man die Flächen auf, um Spannung zu erzeugen, was muss man beachten, wenn man Fotos einfügt? Nach welchen Gesichtspunkten wählt man die Farben aus?
In Kapitel 6 erfährt man, was noch alles dazugehört, um einen Flyer zu produzieren: Was muss man bedenken, wenn man den Flyer zum Druck vorbereitet? Wie erzeugt man eine druckfähige Datei, soll man im Offset- oder im Digitalverfahren drucken? Wie viel Zeit muss man rechnen, um einen Flyer zu gestalten? Wie sieht es mit den Honoraren aus - wenn man den Flyer nicht selbst erstellt?
All diese Fragen sind ausführlich behandelt. Zu jedem Kapitel gibt es eine praktische Checkliste.

Das Buch ist mit zahlreichen praktischen Beispielen illustriert - Flyer aus verschiedensten Branchen. Schade ist nur, dass diese zusammenhanglos durch das Buch geistern und nur sehr knapp kommentiert sind. Mehr davon hätte man, wenn diese Beispiele den Text ergänzen und so die Erläuterungen bildlich verdeutlichen würden. Auch eine ausführliche Kommentierung dieser Beispiele, die verschiedene Aspekte beleuchtet, wäre hilfreich.
Für Inhalt, Gliederung, Gestaltung und Text des Buches würde ich 5 Sterne geben, da man mit den Praxis-Beispielen wenig anfangen kann, gebe ich insgesamt nur 4.

Alles in allem: klare Kaufempfehlung für alle, die ihre Flyer selbst gestalten wollen und auch für Entscheider in kleinen Unternehmen oder Organisationen, die Flyer in Auftrag geben und das Ergebnis beurteilen müssen.

Karin Janner


Website Boosting: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing
Website Boosting: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing
von Mario Fischer
  Broschiert

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Kaufempfehlung für alle, die sich mit Marketing im Internet beschäftigen, 2. November 2007
Ein Grundlagenwerk des Internetmarketing.

Im ersten Teil geht es darum, wie man "Kunden holt", dabei erklärt Herr Fischer die verschiedenen Methoden des Online Marketing ausführlich und verständlich: "Traditionelles" Online-Marketing wie E-Mail-Marketing und Bannerwerbung, Virales Marketing, Guerilla-Marketing, Newsletter, Weblogs und RSS-Feeds. Nach einer Einführung in die einzelnen Methoden diskutiert Herr Fischer die Vor- und Nachteile und gibt zahlreiche praktische Beispiele.
Teil 2 beschäftigt sich damit, wie man im Internet von den Kunden gefunden wird: Durch Suchmaschinenoptimierung und Werbung bei Suchmaschinen. Auch "Tricks" werden hier unter die Lupe genommen und Gefahren und Stolperfallen aufgezeigt.
In Teil 3 zeigt Herr Fischer, wie man Besucherströme steuert - Stichwort Usability. Welche Erwartungen haben Besucher einer Internetseite, wie wählt man die richtigen Worte, wie entwirft man verständliche Navigationen und wie sollte man eine Internetseite optisch gestalten?
In Teil 4 werden Werkzeuge zur Kontrolle besprochen, um die Internetseite laufend zu optimieren.
Zu guter Letzt gibt es noch nützliche Checklisten, die dabei helfen, auch wirklich alles Wichtige zu bedenken.

Das Buch liest sich flüssig und angenehm, zwischendurch baut Herr Fischer mal wieder ein "Scherzerl" ein. Manchem Fachbuchleser mag der Stil vielleicht zu locker erscheinen (ist ja Geschmackssache...), ich lese aber lieber ein locker geschriebenes Buch und finde mich damit ab, dass ich persönlich nicht jedes Scherzerl lustig finde, als dass ich mich durch komplizierte Schachtelsätze von Autoren quäle, die meinen, je komplizierter sie sich ausdrücken, desto mehr Kompetenz spricht man ihnen zu. Die Kompetenz ist hier auf jeden Fall gegeben! Und das Lesevergnügen auch. 5 Sterne von mir.

Karin Janner


Praktische Grundlagen für aktives Pricing: Optimale Preisgestaltung für mehr Absatz, größere Kundenzufriedenheit und höhere Erträge
Praktische Grundlagen für aktives Pricing: Optimale Preisgestaltung für mehr Absatz, größere Kundenzufriedenheit und höhere Erträge
von Mirko Düssel
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preispolitik - ein Teil des Marketing-Mix, 2. November 2007
Viele - vor allem kleinere - Unternehmen verstehen unter Marketing (fast) nur ihre Kommunikationsmaßnahmen. Das Produkt ist entwickelt, der Preis festgesetzt, und jetzt geht es an`s Verkaufen. Da muss die Kommunikation her.
Dass Preispolitik aber mehr ist als Vollkostenrechnung, dass sie stark mit allen anderen Dimensionen des Marketing verwoben ist und dass es auch im Bereich der Preispolitik einer genauen Analyse, Strategieplanung und taktischen Maßnahmen bedarf, das zeigt Mirko Düssel in diesem gelungenen Werk sehr schön auf. Es liest sich flüssig und ist übersichtlich aufgebaut, die zahlreichen Checklisten fassen die Ausführungen noch einmal kurz zusammen und sind in der Praxis gut zu gebrauchen.
Karin Janner


Das große Bewerbungshandbuch
Das große Bewerbungshandbuch
von Christian Püttjer
  Taschenbuch

64 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts für Lebensläufe, die "aus dem Rahmen fallen", 31. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Das große Bewerbungshandbuch (Taschenbuch)
Grundsätzlich ein übersichtliches, leicht zu lesendes, informatives Buch. Hat man einen Standard-Lebenslauf ohne Ecken oder "Löcher", lernt man durch dieses Buch bestimmt, seine Stärken herauszukehren und sich bestmöglich zu präsentieren. Schwieriger wird es schon, wenn man Kinder erzogen hat: Wenn man in der Erziehungszeit nicht zumindest einen Computerkurs, eine Fremdsprache oder sonst etwas "Sinnvolles" nebenher geleistet hat, geben einem die Autoren wenig Selbstgefühl. Über die zusätzlichen Kompetenzen, die man bei der Erziehung der Kinder erworben hat - von Time-Management über Organisation bis zu Belastbarkeit - verlieren sie kein Wort. Möchte man zudem noch (vielleicht nach der Erziehungszeit) als Quereinsteiger(in) die Branche wechseln und hat man statt braver mindestens 5 Jahre dauernder Dienstverhältnisse, in denen man sich tüchtig weiterentwickelt hat, in verschiedensten Projekten als freie(r) Mitarbeiter(in) mitgearbeitet, kann man sich von diesem Buch keine Hilfe erwarten. Auch für Studienabbrecher oder -umsteiger gibt es keinen Kommentar. Fazit: ein nettes Buch, aber nichts für Lebensläufe, die aus dem Rahmen fallen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 18, 2012 10:43 AM MEST


Seite: 1