Profil für Mucho Gusto > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mucho Gusto
Top-Rezensenten Rang: 82.118
Hilfreiche Bewertungen: 45

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mucho Gusto (Mannheim)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Sturmflut: Ein Fall für Suna Lürssen
Sturmflut: Ein Fall für Suna Lürssen
Preis: EUR 2,99

3.0 von 5 Sternen ordentlicher krimi, 5. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Solide und originelle story. Das beste sind. Die handelnden personen. Wenig spannende passagen, aber ein schoenes buch, das sich schnell und auch mit freude lesen laesst.


Am Freitag schwarz: Kriminalroman
Am Freitag schwarz: Kriminalroman
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen Rain Man, Wall Street und die Gier, 2. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein aus dem Gefängnis entlassener früherer Trader wird angeheuert, um in einem Handelshaus zu überprüfen, ob ein jüngst zu Tode gekommener Trader etwas zu verbergen hatte. Die Story entwickelt sich nicht gerade unvorhersehbar, und wer sich in der Finanzkrise für die Madoff-Affäre interessiert hat, findet hier einen schönen Krimi.
Parallel zu Krimihandlung ist die Hauptfigur aber auch wieder auf dem Weg ins richtige Leben, gewinnt und erkämpft seinen autistischen Sohn zurück und lernt auch Menschen kennen, die ihm in einen normalen Tagesablauf zurück helfen.
Gut zu lesen, unterhaltsam, nicht übermäßig spannend, aber eine sehr nette Unterhaltungslektüre, bei der man sich getrost stören lassen darf - man kommt immer wieder gut mit.


Seelen im Eis: Island-Thriller
Seelen im Eis: Island-Thriller
von Yrsa Sigurðardóttir
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Guter Krimi, weniger Nervenkitzel als 'Geisterfjord', 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seelen im Eis: Island-Thriller (Taschenbuch)
Ähnlicher Plot wie Geisterfjord, d.h. zwei verschiedene Handlungsstränge, die am Ende zusammenfinden. Einmal geht es um den Tod von zwei Jungen in einem Erziehungsheim vor 40 Jahren, dann um die Aufarbeitung eines Todes in der jüngeren Vergangenheit. Spannend ist das Ganze, aber nach Geisterfjord ist das Muster nicht neu. Überraschend ist der Schluss, also die letzte halbe Seite, die der Story nochmal einen unerwarteten Dreh gibt. Gute, solide, teils düstere Spannung.


Das Jahrhundertbauwerk entsteht: Gotthard-Basistunnel - der längste Tunnel der Welt
Das Jahrhundertbauwerk entsteht: Gotthard-Basistunnel - der längste Tunnel der Welt
von AlpTransit Gotthard AG
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 52,00

4.0 von 5 Sternen sehr informativ, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein klasse Buch fuer technisch interessierte Menschen mit vielen Details zum Jahrhundertbauwerk. Gute Qualität und gut zu lesen. Man braucht kein Fachmann zu sein, um das Buch zu verstehen, aber auch dem Fachmann bietet das Buch viel gute Information. Teuer, aber in Anbetracht des Inhalts seinen Preis wert.


Tod im Trollinger: Ein Stuttgart-Krimi
Tod im Trollinger: Ein Stuttgart-Krimi
von Sigrid Ramge
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

3.0 von 5 Sternen Vielschichtig und ereignisarm, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kern des Krimis ist ein ungeheuerliches Verbrechen, das den besagten Tod im Trollinger erst nach sich zieht. Vom Plot her keine schlechte Story. Mühsam wird es, weil viele Nebenstränge ohne eigentliche Story ins Spiel kommen. Ja, die Irma Eichhorn kommt aus dem Norden und ist damit ein Exot in Stuttgart, aha. Ja, ihre Mutter klaut, aha, und fällt auf einen Heiratsschwindler rein, aha. Ja, sie hat Mühe mit dem Schwäbeln der Kollegen. Sie ist auch schlauer als der Chef (Trollinger-Trinker) und der gleichfalls schwäbelnde Kollege mit Schnauzbart, der bei seiner Oma wohnt. Und der Gärtner (aus klassischen Überlegungen heraus der mögliche Mörder) fährt mit der schönen Witwe durchs schöne Tunesien. Und am Schluss wird alles gelöst und keiner der Überlebenden muss mehr ein Opfer sein. Für meinen Geschmack ist zu viel zu früh klar, und es passiert zu wenig.


Geisterfjord: Island-Thriller
Geisterfjord: Island-Thriller
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Super-spannend, 24. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist eine sehr gute Mischung aus Krimi und Horror/Mystery. Ich mag dieses Genre eigentlich nicht so sehr, finde dieses Buch aber wirklich ausgezeichnet. Zwei Handlungsstränge, die im Verlauf des Buches immer mehr zusammenlaufen, sehr beklemmende Darstellung realer und scheinbar realer (oder doch realer?) Ereignisse, ein Verbrechen, das mehr als 60 Jahre zurück liegt, aber seine Fortsetzung (durch wen?) in der Gegenwart findet. Kein Geisterstunden-Spinnweben-Thriller, sondern ein sehr nüchtern geschriebener Krimi über traurige Ereignisse und die, die diese nicht auf sich beruhen lassen wollen oder können.


Flowertown: Die Sperrzone
Flowertown: Die Sperrzone
von S.G. Redling
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Nicht berauschend, aber okay, 7. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flowertown: Die Sperrzone (Taschenbuch)
In Flowertown geht es um eine Kleinstadt in Iowa, die nach einem Chemieunfall abgeriegelt wurde und deren Einwohner jetzt seit sieben Jahren mit verschiedensten Medikamenten gegen die Verseuchung behandelt werden. Seltsamerweise ist die Vergiftung ansteckend (logischer Bruch in der Story). Es gibt jetzt drei Fraktionen in der Kleinstadt: die Opfer, die Armee und die Chemiefirma, und alles läuft auf ein Finale hinaus, indem es dann das übliche Gut-gegen-Böse-Shoot-out gibt.
Die erste Hälfte hat ihre Längen, die zweite ist spannend. Die Hauptperson Ellie macht vieles wett, was dem Buch ansonsten an Pfiff und Spannung fehlt, daher auch die Wertung mit drei Sternen.


Bretonische Brandung: Kommissar Dupins zweiter Fall
Bretonische Brandung: Kommissar Dupins zweiter Fall
Preis: EUR 12,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut zu lesen, aber durchschaubar, 27. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Krimi liest sich flott und bleibt stilistisch dem Vorgänger treu. Das Buch lebt weniger von kriminalistischen Höhepunkten als vielmehr von einer sehr schönen Beschreibung der Bretagne im allgemeinen und der Glénan im besonderen. Dagegen ist nichts zu sagen, und den Freund von Meer und Bretagne freut es. Was den Fall angeht: relativ schnell ist klar, dass hier früher was passiert sein muss, das die schöne Wirtin mit ihren Töchtern samt Schwiegervater auf die Inseln verschlagen hat. Die diversen Spuren nach Paris oder unter die Wasseroberfläche erweisen sich schnell als das, was sie sind - Ablenkungsmanöver des Autors. An den etwas eigenbrötlerischen Monsieur le Commissaire hat sich der Leser gewöhnt, hätte er was gegen die Figur, würde er wohl aum das zweite Dupin-Buch kaufen.
Unterm Strich war das Buch gute Unterhaltung ohne starken bleibenden Eindruck, aber eben eine schöne (Ferien-)Lektüre, kein Fehlgriff, aber auch kein Buch, das ich so schnell ein zweites Mal lese.


Notbremse nicht zu früh ziehen! Mit dem Zug durch Indien
Notbremse nicht zu früh ziehen! Mit dem Zug durch Indien
von Andreas Altmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wer nur seine Meinung gelten lässt, bleibt besser daheim, 23. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Um es vorwegzunehmen: ich habe geschäftlich viel mit Indien und Indern zu tun, als Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter usw. Mein Chef ist auch Inder. Die Zusammenarbeit macht mir viel Spaß, was nichts mit dem 'Indischen' zu tun hat, sondern weil die Inder, die ich kenne, Leute sind, die mir sympathisch sind.
Da ich entsprechend auch schon in Indien war, habe ich mir das Buch als eine Art 'zweites Augenpaar' für die nächste Reise zugelegt. Diesbezüglich ein Fehlgriff. Warum? In meinen Augen geht es dem Autor nicht um das Land und seine Leute, sondern um den Nachweis, dass nur er richtig und unvoreingenommen zu reisen und aufzunehmen weiss. Menschen, die seine Meinungen nicht teilen - und davon gibt es glücklicherweise genug - werden als dumm, ewig Gestrige etc. diffamiert. Eine einzige Lobhudelei auf seinen eigenen Lebenswandel, sorry, lieber Autor, da hätte es ein Tagebuch für den Privatgebrauch auch getan, man muss kein Buch darüber veröffentlichen.
Von den diversen beschriebenen Begebenheiten kann ich zwar einiges nachvollziehen, aber an keiner Stelle kann ich den Versuch erkennen, auch zu verstehen, warum bestimmte Dinge so sind, wie sie sind bzw. warum viele Dinge nicht mehr so sind, wie sie mal waren. Als Inder wäre ich von dem Buch nicht angetan, denn die gesamte Klasse der gut ausgebildeten, fleissigen und durchaus erfolgreichen Inder kommt nicht vor. Aber erfolgreiche Inder will der Autor auch nicht sehen, er will halt sein Indienbild bestätigt sehen.
Leider ist das Buch für den Zweck, für den ich es gekauft habe, in allen Belangen zu kurz gesprungen. Als Reiseführer zu unspezifisch, als Reisebericht zu oberflächlich, als Beschreibung der Gegenwart zu anekdotisch, als objektives Bld zu narzisstisch. Schade.


Pilgerspuren: Palzkis siebter Fall
Pilgerspuren: Palzkis siebter Fall
von Harald Schneider
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen KO in der siebten Runde, 11. September 2012
Das ist er also, der siebte Palzki-Krimi. Mein vierter oder fünfter... und vorerst mein letzter. Die Story: Anschlag auf zwei Verlagschefs, die - wie eigentlich alle Personen mit Ausnahme von Palzkis Familie - einfach nur skurril überzeichnet sind. Die running gags wie der schräge Dr. Metzger oder die Ackermanns von nebenan werden auch immer holzschnittartiger. Das Ganze garniert mit einer Menge von Kalauern (das Domkapitel ist kein Buch, Ein Schuh mit Geweih(!!!) ist kein geweihter Schuh etc.) ist einfach des Schlechten zuviel. Handlungsarmut lässt sich hiermit genauso wenig überspielen wie mit einer schon peinlichen Pfalztümelei. Mein Fazit: schnell gelesen, schnell vergessen, nichts blieb hängen.


Seite: 1 | 2 | 3