Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Metal - Opa > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Metal - Opa
Top-Rezensenten Rang: 21.661
Hilfreiche Bewertungen: 268

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Metal - Opa

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Somewhere in the Circle (Digipak)
Somewhere in the Circle (Digipak)
Preis: EUR 20,99

4.0 von 5 Sternen Judas, Dio und Co. lassen grüßen..., 5. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Somewhere in the Circle (Digipak) (Audio CD)
Auf Helker bin ich durch die Vorschläge von Amazon aufmerksam geworden. Ich hab mir die Videos reingezogen und war sehr angetan. Musikalisch zwischen Judas Priest und Dio bis hin zu den Astral Doors ist hier Einiges geboten. Der Sänger Diego Valdez erinnert oft stark an Dio und liefert hier einen guten Job ab. Die Songs bewegen sich meist im Midtempo, und obwohl Mat Sinner bei den Songs mit Hand angelegt hat, klingen Helker nicht wie ein "Sinner-Klon", sondern verfolgen ihren eigenen Stil.
Fazit: gut vorgetragener Metal, der für mich wie "Dio singt bei Judas Priest" klingt. Kaufempfehlung von mir für alle Fans der genannten namhaften Bands. Wer nicht so darauf steht, sollte sich vorher eine Hörprobe zu Gemüte führen.


The Mystery of Time (Limited Digibook)
The Mystery of Time (Limited Digibook)
Preis: EUR 19,75

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Album!!, 2. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tobias Sammet erfindet hier das "Avantasia-Rad" nicht neu, liefert aber wieder tolle Musik ab. Die Stücke sind abwechslungsreich und durchweg auf sehr hohem Niveau. Natürlich hat man manchmal den Eindruck, manches schon so ähnlich gehört zu haben, aber genau diese Musik will man ja schließlich hören. Die Gastmusiker sind natürlich über jede Kritik erhaben und sorgen ihrerseits für die nötige Abwechslung auf diesem Album.
Fazit: Wer etwas anderes wie auf den Vorgängeralben erwartet, sollte zunächst Probehören. Wer es genau im gleichen Stil will, wird hier bestens bedient. Für mich gilt: Herr Sammet hat es mal wieder geschafft, mich zu überzeugen, deshalb klare 5 Sterne.


All Hell Breaks Loose
All Hell Breaks Loose
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 8,23

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die neuen Thin Lizzy...., 1. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: All Hell Breaks Loose (Audio CD)
Was soll man dazu schreiben? Dieses Album hält, was laut der vielen Vorankündigungen versprochen wurde: ein neues "Thin Lizzy"-Album unter anderem Bandnamen. Phil wäre stolz auf so ein Album gewesen. Hier wird alles geboten, was auch auf Klassikern wie Black Rose oder Chinatown zu finden ist.
Fazit: Ein tolles Album für alle Fans von Thin Lizzy und mit Sicherheit auch für viele, die gute Musik dieser Machart schätzen


Solitaire
Solitaire
Preis: EUR 14,61

5.0 von 5 Sternen Weiter so..., 7. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Solitaire (Audio CD)
Solitaire ist meine erste Scheibe von Edenbridge, wird aber sicherlich nicht meine letzte bleiben. Aus den anderen Rezensionen konnte ich entnehmen, dass dies wohl bis jetzt der beste Silberling der Band ist, deshalb habe ich blind zugegriffen.
Ich wurde nicht enttäuscht. Tolle Lieder mit schönen, zum Teil orientalisch bzw. asiatisch angehauchten Melodien sowie die Wechsel zwischen härteren und softeren Songs machen das Album zu einem echten Ohrenschmaus.
Favoriten habe ich auf dem Album keine, da ich alles gut finde. Insgesamt eine gelungene Sache und eine klare Kaufempfehlung von mir - nicht nur für Fans der Truppe.


War Of Ages (Limited Digipack inklusive 2 Bonustracks)
War Of Ages (Limited Digipack inklusive 2 Bonustracks)

4.0 von 5 Sternen Erwartungen nicht ganz erfüllt..., 23. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als ich die Vorankündigung für dieses Album sah, freute ich mich wie ein kleines Kind. Der Vorgänger war toll und ich hoffte auf Nachschlag.... Leider wurden meine Erwartungen nur teilweise erfüllt: die Songs an sich sind alle gut gelungen und bewegen sich irgendwo zwischen Kamelot und Evanescence, auch was das Niveau betrifft. Allerdings plätschert die Platte so vor sich hin, ohne das wirklich Spannung aufkommt. Damit könnte ich ja noch leben und trotzdem 5 Sterne geben, weil ich die Songs an sich gut finde. Aber zwei Pianostücke an den Schluss des Silberlings zu setzen und so völlig den Dampf rauszunehmen anstatt nochmals Gas zu geben, das geht gar nicht. Nach dem ersten dachte ich: ein etwas anderes, aber schönes Ende. Doch dann kam noch ein Pianostückchen, auf das ich insgesamt hätte gut verzichten können.
Fazit: Wegen der guten Einzelstücke hätte ich 3,5 Sterne für angemessen gehalten - aber im Zweifel für die Angeklagten, also 4 Sterne.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 18, 2013 12:03 AM MEST


Motherland
Motherland
Preis: EUR 14,49

5.0 von 5 Sternen Volltreffer - eines der besten Alben der Dänen..., 22. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Motherland (Audio CD)
"Motherland" hat das Zeug, ein Klassiker zu werden. Den Dänen ist hier ein abwechslungsreiches Album gelungen, welches endlich wieder an frühere Bestmarken wie "Future World" oder "Jump the Gun" heranreicht. Die bandtypischen Kompositionen klingen auf diesem Silberling irgendwie frischer und zwingender als auf dem guten Vorgänger "Pandemonium". Bei den vielen tollen Songs wüsste ich jetzt nicht unbedingt, welche ich als Anspieltipps nennen sollte. Vielleicht "Mother of all lies", "The iceman", "Motherland" und "See Ghosts", welche bei mir gleich positiv aufgefallen sind. Dazu sollte sich aber jeder selbst ein Bild machen.
Fazit: Wer Pretty Maids mag oder aufgrund des Vorabvideos "Mother of all lies" Interesse hat, sollte auf jeden Fall zugreifen, den wie schon erwähnt: es ist eines der besten Alben dieser Band: Dafür fette 5 Sterne.


Sacrifice
Sacrifice
Preis: EUR 15,49

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Saxon - Album, aber..., 4. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Sacrifice (Audio CD)
Saxon liefern hier einen Silberling ab, der mit dem brachialen Song "Sacrifice" richtig Fahrt aufnimmt und sich bei den anderen Stücken an den alten Klassikern zwischen "Wheels of Steel" und "Crusader" orientiert. Ein alter Saxon - Fan wie ich ist mit der hier präsentierten Kost natürlich zufrieden, aber meine Begeisterung hält sich trotzdem etwas in Grenzen. Saxon liefern halt wieder "nur" ein gewohnt gutes Album ab, dem aber der letzte Kick abgeht - zumindest mit geht der ab. Viele tolle Songs, ein, zwei Lückenfüller , aber wieder einmal fehlt mir das Überraschungsmoment, das "Power and the Glory" im Vergleich zu den damaligen Vorgängern hatte: der neue Sound von Saxon hat mich damals schlichtweg umgehauen. Oder "Solid Ball of Rock" - das hat damals reingehauen. So etwas vermisse ich die letzten Jahre bei Saxon - etwas neues, etwas Abweichendes von der üblichen (guten) Saxon - Kost. Was mir allerdings sehr gut gefallen hat, waren die 5 neu arrangierten Songs älteren Datums. Für mich war hier interressant, welche Wirkung diese wohlbekannten Songs im neuen Gewand hinterlassen. "Crusader", "Requiem" und "Frozen Rainbow" sind so wirklich ein Genuss, was die Originalversionen für mich auch sind.
Mein Fazit: wer ein gewohnt gutes Saxon - Album haben will, der sollte unbedingt zugreifen, denn mit den Vorgängeralben hält "Sacrifice" locker mit.


More Than One Way Home (Ltd.Digipak)
More Than One Way Home (Ltd.Digipak)
Preis: EUR 15,49

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Werk ohne wirkliches Highlight !!, 23. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Mannen um Axel Beyrodt zaubern hier einen Hauch der 80er Jahre auf diesen Silberling, der sich stark an Whitesnake (1987 und Slip of the Tongue) orientiert mit einem dezenten Hauch von Rainbow und Deep Purple. Was David Readman am Mikro abliefert ist allererste Sahne und erinnert zudem an David Coverdale zu dessen Glanzzeiten. Toll.
Ich für meinen Teil stand voll auf die genannten Whitesnake-Alben und finde diesen Silberling deshalb gelungen, aber für 5 Sterne fehlt mir hier einfach ein richtiges Highlight. Die Songs sind alle gut bis sehr gut, aber ein richtiger Kracher ist nicht dabei.
Fazit: für alle Whitesnake-Fans der späten 80er empfehlenswert, alle anderen sollten auf jeden Fall erst ein paar Hörproben nehmen.


Nemesis (Special Edition)
Nemesis (Special Edition)
Preis: EUR 15,38

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe nicht viel erwartet, und dann - Überraschung!!!, 22. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nemesis (Special Edition) (Audio CD)
Nach den letzten Alben habe ich nicht mehr viel von der Truppe um Timo Kotipelto erwartet, aber dann kam dieses Album und somit eine Überraschung! Um relativ schnell auf den Punkt zu kommen: dieser Silberling gehört zum Besten, das die Band jemals abgeliefert hat. Die Gitarre klingt rotziger und aggressiver als auf den Vorgängeralben, die Songs sind abwechslungsreicher und voll von tollen Melodien. Natürlich erfinden die Jungs das "Stratovarius - Rad" nicht neu, sie klingen aber wieder frischer und hungriger.
Fazit: ein gelungenes Album nicht nur für Fans der Truppe. Dafür gibt's 5 Sterne.


Seasons Will Fall
Seasons Will Fall
Preis: EUR 9,99

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starkes Album mit Luft nach oben, 25. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seasons Will Fall (Audio CD)
Ich habe das Album ohne Hörprobe blind bestellt, weil ich die Platten der Band immer gut fand. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich die Stimme von Zak Stevens einfach super finde und ihn schon zu Savatage-Zeiten gern gehört habe.
Ich komme daher bei diesem Silberling gesangstechnisch voll auf meine Kosten. Und da sind wir auch schon bei dem "Aber" und dem Sternabzug: die Musik wirkt in manchen Passagen einfallslos und uninspiriert. Es gibt doch Songs auf dem Album, die einfach austauschbar sind und garantiert nicht hängenbleiben. Bitte nicht falsch verstehen: die Songs sind immer noch gut, aber halt keine richtigen Kracher.
Besonders gut gefallen mir Epiphany, End of Emotion, Dreams that never die, Sweet despair und Only Yesterday, die sich etwas von der Masse abheben.

Fazit: Insgesamt haben wir es mit einem Werk zu tun, das gute bis sehr gute Songs aufweist, sich phasenweise wie Savatage anhört(daran ist nicht nur Herr Stevens schuld), aber dennoch nach Eigenständigkeit strebt und die ganz großen Highlights vermissen lässt. Fans der Truppe kommen sicherlich auf ihre Kosten...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9