Profil für Metal - Opa > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Metal - Opa
Top-Rezensenten Rang: 4.022
Hilfreiche Bewertungen: 254

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Metal - Opa

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Delivering the Black (Ltd.Digipak+Dvd)
Delivering the Black (Ltd.Digipak+Dvd)
Preis: EUR 18,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer Teil !!!, 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war ja wirklich gespannt auf die neue von Primal Fear - alle Erwartungen wurden übertroffen.
Schon mit dem ersten Song "King for a day" zeigen PF, wo es lang geht. Gefolgt von dem fast schon brachialen "Rebel Faction" fühlt man sich nach zwei Songs fast schon weggeblasen. Eine kleine Verschnaufpause bietet das schon vorab veröffentlichte "When Death comes knocking." Weitere Nackenbrecher folgen mit "Delivering the black", "Road to Asylum" und "Never pray for Justice". Eine kleinere Pause wird einem mit dem erstklassigen Opus "One night in December" gegönnt. Toller Song. "Born with a broken heart" ist die obligatorische PF-Ballade, die auch zu gefallen versteht. "Innocent man" und "Man without shadow" sind zwei Bonus-Tracks, die manche Bands sicherlich gern ihr Eigen nennen würden - tolle Zugabe. Zwischen beiden gibt es noch den Kracher "Inseminoid". Die Single-Version von "When death comes knocking gibt's obendrauf. Auch die Produktion lässt keine Wünsche offen und rundet so das positive Gesamtbild ab.
Fazit: Insgesamt eine sehr gelungene Scheibe ohne Ausfall. Fans von Primal Fear und alle, die auf solide vorgetragenen Power Metal stehen, sollten sich diesen Silberling unbedingt zulegen. Klare Kaufempfehlung und somit 5 Sterne von mir.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 20, 2014 5:39 PM CET


Into the Storm
Into the Storm
Preis: EUR 12,99

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Album, 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Into the Storm (Audio CD)
Wo Pell drauf steht, ist auch Pell drin. ARP und seine Mannen machen dort weiter, wo sie mit den Vorgängeralben aufgehört haben. Eingängige Melodien, tolle Gitarrenarbeit und ein alles überragender Johnny Gioeli. Was der Kerl singt ist allererste Sahne.
Nun aber zu den Songs: Long way to go konnte schon vorab gehört werden, ist aber nicht gerade der beste Song auf diesem Album. Tower of Lies, Burning Chains, Changing Times, High above und der Titelsong Into the storm sind wahre Kracher. Touching Heaven fegt nach verhaltenem Beginn alles weg. Dazu gibt es noch die Hammerballade When truth hurts und das Neil Young - Cover Hey hey my my. Insgesamt knapp über 50 Minuten tolle Musik. Manche werden jetzt natürlich bemängeln, dass ARP immer das Gleiche machen, zu wenig Abwechslung da ist und blablabla.... Na und. ARP wird genau wegen dieser Musik gemocht und soll sich ja nicht ändern. Weiter so. 5 Sterne und klare Kaufempfehlung von mir.


Plagues of Babylon (Limited Edition)
Plagues of Babylon (Limited Edition)
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 13,78

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber nichts Neues...., 3. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Iced Earth liefern mit "Plagues of Babylon" wieder ein Album ab, dass mit keinerlei Überraschungen aufwartet - weder guten noch bösen. Mastermind Jon Schaffer liefert wieder die für Iced Earth typischen Riffs ab, der "neue Sänger" Stu Block macht wie auf "Dystopia" einen guten Job und ich bin wieder 'mal zufrieden - aber eben nur zufrieden. Es fehlen schlichtweg die Highlights, die dieses Album zu etwas Besonderem machen. Kein Song ist schlecht, alles ist auf hohem Niveau, aber es fehlt - meiner Meinung nach wie auf so vielen Iced Earth-Alben - der Kracher! Es gibt keinen Song, den man gleich nochmals hören will. Das ist für mich nach wie vor der große Schwachpunkt von Iced Earth-Scheiben. Die Truppe hat trotzdem Erfolg, weil sie eben immer gute Alben abliefert. So auch hier.
Fazit: Ein gelungenes Werk, welches seinem Vorgänger in nichts nachsteht. Fans der Truppe um Jon Schaffer können bedenkenlos zugreifen. Alle anderen können sich ja eine Hörprobe reinziehen.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 9, 2014 7:15 PM CET


Banners High (Limited First Edition)
Banners High (Limited First Edition)
Preis: EUR 19,99

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles True - Metal - Album - Banners High, 20. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Majesty legen hier ein Album vor, welches den Vorgänger "Thunder Rider" - wie ich finde - um Längen schlägt. Viele der Songs (We want his Head, Banners High, Pray for Thunder, All we want all we need, On a mountain high,The day when the battle is won) haben das Zeug zu wahren Hymnen, wie man sie von Majesty kennt. Ergänzt werden die vielen Kracher durch die Hammer-Ballade "Take me home", welche es locker auf jede Metal Ballads schaffen würde.
Die Zugabe "Banners High" in Karaoke-Version ist nicht nur witzig, man kann auch wirklich hervorragend mitsingen. Hab ich so noch nicht auf einer CD gehabt. Die Acoustic-Version von "Take me home" ist etwas für Leute, die es wirklich ganz ruhig wollen, was aber nicht heißt, dass sie schlechter wäre als die andere Version.
Anspieltipps: alles, da ich hier nicht wirklich einen schwachen Song ausmachen kann.
Fazit: Absolut gelungenes Majesty-Album. Wer "Thunder Rider" gut findet, wird dieses Album lieben. Für Fans der Truppe ein absolutes Muss. Satte 5 Sterne.


Reborn
Reborn
Preis: EUR 22,49

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mäßiges aus dem Hause Stryper, 8. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Reborn (Audio CD)
Ich will es relativ kurz machen: viele der Songs zünden bei mir nicht wirklich, obwohl alles typisch nach Stryper klingt und ich die Band immer gerne gehört habe. Irgendwie will bei diesem Album trotz einiger guter Songs der berühmte Funke nicht überspringen. Zu austauschbar und bieder kommen viele Kompositionen daher und können mit denen früherer Zeiten zu keiner Phase mithalten. Natürlich sind Stryper immer noch Stryper, aber ich hätte einfach mehr erwartet.
Sorry, aber mehr wie 2 Sterne kann ich nicht vergeben.


Marching for Liberty (Limited Edition im Digipack)
Marching for Liberty (Limited Edition im Digipack)
Preis: EUR 17,31

5.0 von 5 Sternen Sehr guter Power Metal aus Ungarn, 1. Dezember 2013
Wisdom erfinden mit ihrer dritten Scheibe den Power Metal nicht neu, zelebrieren diesen aber auf internationalem Top-Niveau. Eingängige Songs und Melodien, welche den Vergleich mit anderen internationalen Topacts dieses Genres nicht zu scheuen brauchen.
Die Produktion lässt auch nichts zu wünschen übrig: fetter Gitarrensound und ein gut in Szene gesetzter Sänger - so muss sich das anhören. Ausfälle gibt es nach meinem Gutdünken auf diesem Silberling nicht - aber das ist reine Geschmackssache.
Fazit: Fans von Helloween, Edguy und Co. werden an Wisdoms dritten Werk ihre wahre Freude haben. Ohne "wenn und aber" 5 Sterne für ein gelungenes Album.


Silverthorn (Ecolbook)
Silverthorn (Ecolbook)
Preis: EUR 14,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das wird ein Klassiker!!!, 23. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silverthorn (Ecolbook) (Audio CD)
Nach "Karma" und "Epica" ist diese die erste Scheibe von Kamelot, die bei mir wieder voll zündet. Eingängiger und schnörkeloser als der Vorgänger und mit einer - wie immer - sehr guten Produktion ausgestattet kommt hier ein Album daher, welches ich fast für das beste von Kamelot halte. Die Songs sind durchweg gut und mit schönen Refrains und Melodiebögen ausgestattet. Der neue Sänger fügt sich wunderbar ein und lässt einen Herrn Khan zu keiner Zeit vermissen.
Ich hatte das Vergnügen, Kamelot live bei ihrer Silverthorn - Tour zu sehen, auf der sie fast alle Songs dieses Silberlings gespielt haben und ich muss sagen, fesselnder habe ich selten ein Konzert erlebt. Dabei wurde einem die Klasse der neuen Songs vorgeführt, denn im Vergleich zu den guten alten Klassikern wie "Forever" oder "Center of the universe" fiel das Niveau mit dem neuen Liedgut um keinen Deut ab. Eher das Gegenteil war der Fall.
Fazit: Diese Scheibe hat das Zeug zu einem Klassiker. Deshalb ganz klar 5 Sterne. Könnte man für Ausnahme-Alben 6 Sterne vergeben, ich hätte es hier getan.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 15, 2014 4:26 AM MEST


No More Hell to Pay (Ltd.Digipak+Dvd)
No More Hell to Pay (Ltd.Digipak+Dvd)
Preis: EUR 25,21

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Album ohne Aussetzer, 9. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Stryper habe ich schon in den 80er - Jahren gerne gehört und habe mich deshalb über deren Silberling "Second Coming" mit all ihren alten Sahnestückchen tierisch gefreut.
Und nun "No more hell to pay" als Nachschlag. Was will man mehr. Und die Jungs klingen auch heute so wie früher. Natürlich wurde die Produktion heutigen Maßstäben angepasst, aber ohne das 80er - Jahre - Feeling zu verlieren. Dadurch ist für alte und neue Fans gleichermaßen ein tolles Album entstanden, bei dem man wirklich keinen Song besonders hervorheben kann, da alle gut sind. Ich bin beim Hören dazu weit davon entfernt, einfach einen Song wegzudrücken. Und da sind wir auch schon beim Problem:es ist auf der Scheibe für viel Abwechslung gesorgt, aber mir persönlich fehlen 1 - 2 Sahnestückchen, die man auch gerne ein zweites Mal hintereinander hören will. Deshalb "nur" 4 Sterne.
Fazit: Nicht nur für Fans ein gutes Stück 80er. Viel Spaß damit.


Preachers of the Night (Limited Mediabook Edition inkl. Bonus-CD)
Preachers of the Night (Limited Mediabook Edition inkl. Bonus-CD)
Preis: EUR 17,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Wölfe !!, 19. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer von den "Predigern der Nacht" etwas Neues erwartet, ist hier völlig falsch. Vergleiche mit den Vorgängeralben stelle ich nicht an, sondern will mich ausschließlich auf dieses Album beziehen, denn um dieses geht es ja schließlich. Powerwolf greifen nur auf Altbewärtes zurück - das aber richtig knackig: Mit "Amen & Attack" und "Secrets of the Sacristy" dröhnen gleich zwei schnelle Nummern aus den Boxen. "Nochnoi Dozor" könnte zur Metalhymne des Jahres avancieren, während mit "In the Name of God" ein richtiger Stampfer am Start ist. Die 11 Stücke auf diesem Album bestechen durch sakralen Bombast und ihren Hymnen-Charakter. Tolle Refrains wechseln sich mit wuchtigen Gitarrenriffs ab, der Gesang von Attila Dorn reicht von Opern- bis zum aggressiven Metal-Gesang und trägt somit seinen Teil zu einem abwechslungsreichen Album bei. Die Produktion ist druckvoll ausgefallen und lässt keine Wünsche offen. Die 2te CD hätte es jetzt nicht unbedingt gebraucht, ist aber trotzdem ein nettes Plus.
Fazit: tolles Album, typisch Powerwolf, 11 gelungene Songs, nicht nur für Fans - 5 Sterne.


Novum Initium
Novum Initium
Preis: EUR 11,22

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht der ganz große Wurf...3,5 Sterne!, 19. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Novum Initium (Audio CD)
Da ist sie endlich - die neue von Masterplan. CD - Player an, rein damit und - geht gleich gut los, wie man es von dieser Band gewöhnt ist. Leider stechen nach mehrmaligem Durchhören nur wenige Songs wirklich heraus, denn viele sind "Einheitsbrei" (zwar noch gut, aber eben schon gefühlt tausendmal gehört)oder sind etwas sperrig geraten. Auf jeden Fall erschließen sich mir manche der Stücke überhaupt nicht und ich wundere mich jedes Mal, warum ich schon wieder beim famosen letzten Stück angekommen bin und nur etwa vier Songs bewusst gehört habe. Am neuen Sänger liegt es auf jeden Fall nicht, den der macht seine Sache wirklich gut.
Fazit: dieser Silberling gehört zum guten Mittelfeld des Genres und kann von Fans der Truppe zur Vervollständigung der Sammlung durchaus gekauft werden. Alle anderen werden sich wohl vorher einige Stücke anhören müssen, um einer Enttäuschung vorzubeugen. Insgesamt würde ich zu 3,5 Sternen tendieren, aber im Zweifel für den Angeklagten, deshalb 4 Sterne.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9