Profil für Maren Frank > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maren Frank
Top-Rezensenten Rang: 92.054
Hilfreiche Bewertungen: 76

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maren Frank

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Das Nudel-Geheimnis: Penne sucht Spaghetti
Das Nudel-Geheimnis: Penne sucht Spaghetti
von Thomas Künne
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Nudel bringt es an den Tag, 14. März 2011
Schon die Aufmachung dieses Buches ist gelungen. Es macht Spaß, es durchzublättern, die Illustrationen anzuschauen und die Texte zu lesen. Der Autor hat einen herrlich leicht zu lesenden, wunderbar humorvollen Schreibstil. Ob nun wirklich hilfreiche Informationen für die Beziehung mit einem leidenschaftlichen Buchstabennudelesser oder einem Lasagne-Typ dabei sind, sei zwar dahingestellt, doch es macht enorm viel Spaß, die Nudel-Charakterisierungen durchzulesen und zu überlegen, wen man alles kennt, der gerne Spätzle, Spaghetti oder sonst eine Nudelart mag.

Ein ideales Buch, um selbst Spaß zu haben, zum Verschenken und auf Partys die entsprechenden Eigenschaften laut vorzulesen.


Waldi Wichtig und die Naseweise: Band 1: Der Geheimgang
Waldi Wichtig und die Naseweise: Band 1: Der Geheimgang
von Loic Jouannigot
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,90

5.0 von 5 Sternen Niedlicher Comic für kleine und große Leser, 14. März 2011
Diese Geschichte ist wirklich niedlich, sowohl von der Handlung als auch von den Zeichnungen her. Die beiden Kinder geraten in eine wahrhaft phantastische Welt, es geht durchgehend abenteuerlich zu. "Der Geheimgang" hat dabei nicht nur mit viel Liebe zum Detail gezeichnete Bilder, sondern auch eine wirklich schöne Story.
Die Kinder befinden sich zwar in Gefahr und es gibt auch wilde Verfolgungsjagden, aber es ist niemals richtig gewalttätig. Ein idealer Comic für Kinder ab etwa sechs Jahren, an dem aber auch ältere Leser ihre Freude haben können.

Die Zeichnungen sind sehr kindgerecht, so dass es auf den einzelnen Bildern viel zu entdecken gibt. Mit den beiden Kindern gibt es sowohl für Jungen als auch für Mädchen Identifikationsfiguren. Die tierischen Figuren sind ebenfalls sehr liebevoll gestaltet.

Dies ist der erste Band, es wird also weitere Abenteuer mit den liebenswerten Figuren geben. Obwohl auf der letzten Seite steht, dass eine Fortsetzung folgt, ist diese Geschichte doch in sich abgeschlossen.


Pegasus Spiele 51005G Kings & Things 2te Edition (deutsche Ausgabe)
Pegasus Spiele 51005G Kings & Things 2te Edition (deutsche Ausgabe)
Wird angeboten von Fantasy-Kontor
Preis: EUR 39,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komplexes Strategiespiel in wunderschöner Aufmachung, 14. März 2011
Der Einstieg erfordert allerdings einiges an Geduld. Denn die Spielanleitung ist zwar sehr verständlich geschrieben, doch ziemlich lang und wenn es von Menschen gespielt wird, die "Kings & Things" bislang noch nicht kennen, dauert es seine Zeit, bis man sich eingespielt hat. Überhaupt sollten die Spieler Zeit mitbringen, denn von der Spieldauer her kann es locker mehr als zwei Stunden dauern, bis ein Sieger feststeht. Es ist also kein Spiel, das mal eben zwischendurch für Zerstreuung sorgt.

Wie bei klassischen Rollenspielen ist auch hier neben Strategie das Glück ein wichtiger Faktor. Das macht das Spiel aber zusätzlich spannend. Überhaupt ist es die ideale Beschäftigung für Leute, die gerne eher ruhige, aber komplexe Spiele mögen, bei denen eine Partie länger dauert. Für Rollenspielfans und Fans von Strategiespielen absolut zu empfehlen.
"Kings und Things" ist ab etwa zwölf Jahren geeignet, allerdings sollten jüngere Spieler schon etwas erfahrener mit komplexen und länger dauernden Spielen sein. Für Ungeduldige ist es definitiv nichts.

Die Ausstattung des Spiels ist sehr detailliert und stabil. Auch die Pappkarten, auf denen sich Abbildungen von Goldmünzen, Städte, Dinge, Helden und Wesen befinden, sind aus sehr dickem Karton, schön bunt und gut zu greifen.

"Kings und Things" ist ein Spiel mit viel Tiefe, das so richtig erst Spaß macht, wenn es bereits einige Male gespielt wurde und die Spieler wissen, welcher Zug nun als nächstes kommt und nicht mehr in die Anleitung geschaut werden muss. Dann aber macht es absolut süchtig und ein solcher Spieleabend vergeht wie im Flug.


Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie)
Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie)
von Georg Banek
  Gebundene Ausgabe

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Einführung in die professionelle Fotografie, 14. März 2011
Dieses Buch bietet eine wunderbare Einführung in die Fotografie mit sehr guten Profitipps und ist daher Anfängern ebenso wie Fortgeschrittenen sehr zu empfehlen. Es ist nicht zwingend nötig, eine professionelle Ausrüstung zu haben, die beiden Fotografen zeigen, wie auch mit einfachen Mitteln tolle Ergebnisse erzielt werden können. Auch die Bilder nur anzuschauen ist bereits ein Genuss. Es gibt faszinierende Lichtspiele, eingefangene Emotionen und beeindruckend wirkende Bilder zu sehen,
Jeden, der das Buch liest, spornt es dazu an, nicht mehr ohne Kamera das Haus zu verlassen. Es ist bei den Bildern deutlich zu merken, mit wie viel Freude die Fotografen dabei sind.Die Autoren schreiben dabei in einer gut verständlichen Weise, so dass sowohl interessierte Laien als auch Fortgeschrittene von den Texten profitieren können.
Durch den Index am Ende des Buches, der mit Stichwörtern ein schnelles Auffinden von bestimmten Perspektiven und Motiven ermöglicht, ist es auch ideal als Nachschlagewerk.
Rundum absolut gelungen und auch optisch ein Genuss.


Twilight-Eclipse - Kalender 2011
Twilight-Eclipse - Kalender 2011

5.0 von 5 Sternen Für Fans ein toller Begleiter durchs Jahr, 14. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Twilight-Eclipse - Kalender 2011
Die Fotografien sind wirklich schön. Fans von Edward, Jacob und Bella werden ihre Freude an diesem Kalender haben. Neben den Einzelportraits findet sich auf einem Kalenderblatt noch das Gruppenbild von Jacob, Bella und Edward, das man bereits vom Cover kennt. Zudem gibt es noch ein Gruppenbild der bösen Vampire. Ansonsten beherrschen Einzelportraits der Figuren den Kalender, wobei die Nebenfiguren kaum vorkommen: Es gibt keines von Esme und nur eines von Carlisle.

Durch das recht große Format ist der Kalender für "Twilight"-Begeisterte ein schöner Zimmerschmuck. Gefällt einem ein Monatsbild nicht, so kann der vorherige oder nächste Monat gewählt werden, da bei jedem Monat im Kleinformat noch mal eine Übersicht über den Vor- und Nachmonat steht.

Die Blätter bestehen aus glattem Hochglanzpapier und sind etwas dicker als die meisten Kalenderblätter. So sind sie auch ideal, um sie später zum Beispiel als Poster zu nutzen. Ein ausgestanztes Loch zum Aufhängen hat der Kalender bereits.


Bruderschaft der Krabbe, Die: Band 1. Erstes Buch
Bruderschaft der Krabbe, Die: Band 1. Erstes Buch
von Mathieu Gallié
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 13,80

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Auftakt einer düsteren Geschichte, 14. März 2011
Dies ist der erste Band; die Geschichte endet mit einem recht fiesen Cliffhanger. Für den Leser ist das weniger schön, denn die Handlung ist von Beginn an enorm spannend. Dem Zeichner gelingt es perfekt, die düstere, bedrohliche Atmosphäre in Szene zu setzen.

Was genau es mit dem Krankenhaus auf sich hat, erfährt man nicht, auch ist relativ wenig von dem Gebäude und dem Personal zu sehen. Es wird nicht deutlich, in welcher Zeit es spielt. Von der Einrichtung der Räume her und mit Nonnen als Krankenschwestern wirkt die Geschichte eher, als spiele sie vor einigen Jahrzehnten. Die Horror-Elemente spiegeln sich in den Zeichnungen wieder. Die Bilder sind alle ziemlich dunkel gehalten, aber dennoch gut zu erkennen. Auch die einzelnen Jungen sind so in Szene gesetzt, dass sie gut voneinander zu unterscheiden sind.

Der Auftaktband der "Bruderschaft der Krabbe" erweist sich als spannender Comic mit starker Horror-Atmosphäre, der große Lust auf den nächsten Teil macht.


Gefühlte Nähe: Roman in 23 Paarungen
Gefühlte Nähe: Roman in 23 Paarungen
von Harald Martenstein
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Beziehungen, die das (Liebes-)Leben prägen, 14. März 2011
Der Schreibstil von Harald Martenstein ist sehr gut und trägt somit darüber hinweg, dass die Handlung sich an mehr als nur einer Stelle wiederholt und sehr langatmig ist. Die Protagonistin bleibt zudem ziemlich im Dunkeln, N. wird stets nur aus Sicht der Männer in ihrem Leben beschrieben, so dass jedes Kapitel und damit eben auch jede neue Beziehung aus der Perspektive des jeweiligen Mannes ist.
Eine wirkliche Charakterzeichnung findet dabei nicht statt, denn es tauchen entsprechend viele Figuren auf und N. selbst wird nur sehr skizzenhaft charakterisiert. Über sie wird nur bekannt, dass sie Leidenschaft und Liebe erleben, sich aber nicht einengen lassen will und entsprechend weiter sucht. N.s sexuelle Abenteuer sind in den Beschreibungen sehr dezent gehalten oder werden vorher ausgeblendet. Das ist auch gut so, denn dies ist kein Liebesroman und erotische Passagen würden die Handlung nicht voranbringen.
Im Grunde ist es eine Aneinanderreihung einzelner Episoden, die lediglich dadurch miteinander verbunden sind, dass es sich jeweils um N. dreht. Obwohl der Schreibstil gehoben und eher anspruchsvoll ist, lässt sich "Gefühlte Nähe" dennoch sehr flüssig und leicht lesen.

Dieser Roman wird Lesern gefallen, die gerne außergewöhnliche Bücher lesen. Wer auf der Suche nach einem fesselnden Roman ist, ist bei diesem Buch jedoch falsch. Es ist eher etwas zum ruhigen Lesen und vielleicht zum Nachdenken über die einzelnen Geschehnisse.


Vampire zeichnen
Vampire zeichnen
von Chris Hart
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch für Vampirfans mit Lust zum Zeichnen, 14. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Vampire zeichnen (Broschiert)
Dieses Buch richtet sich vor allem an Jugendliche und ist in einem lockeren Anredeton gehalten. Die Erklärungen sind einfach geschrieben und mit nachvollziehbaren Skizzenzeichnungen versehen. Dennoch sind die allermeisten der Motive eher etwas für Leute, die schon mal ein bisschen gezeichnet haben und auch Übung mit dem Vorzeichnen durch Hilfslinien haben. Vom Aufbau her beginnt das Buch mit eher einfachen Motiven, die Szenenbilder und komplexeren Figuren kommen erst später. Ideal also, um zu üben und Seite für Seite mit jeder neuen Zeichnung dazuzulernen.

Im Buch selbst findet sich nichts über das Kolorieren der fertigen Bilder, allerdings sind sie alle im Comicstil gehalten, so dass man die Outlines entsprechend nach eigenem Geschmack ausmalen kann. Die farbigen Bilder im Buch können Anhaltspunkte geben, doch es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass es gut sei, beim Zeichnen eigene Ideen mit einzubringen.

Ambitionierte Zeichenanfänger und fortgeschrittene Vampirfans werden an diesem Buch sicherlich ihre Freude haben, da schon das Durchblättern großen Spaß macht, denn es steckt voller interessanter Motive, Illustrationen und Informationen. Für Profis sind vor allem die Szenenbilder interessant, zumal diese auch deutlich herausfordernder zu zeichnen sind. Gute Tipps und Tricks gibt es zudem reichlich, immer auch mit Beispielzeichnungen versehen.


Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln
Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln
von Stefan Wilfert
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Adventskalender zum Lesen und Knobeln, 14. März 2011
Die Geschichte ist in vierundzwanzig Abschnitte unterteilt, eben für jeden Tag einen und auch in der Handlung selbst vergeht jeweils ein Tag. So ist das Buch wirklich wie ein Adventskalender zu nutzen. Zwischen den Textpassagen sind kindgerechte Illustrationen.

Auf und im Buch findet sich zwar keine Altersangabe, doch ist diese Geschichte gut für Kinder ab etwa acht Jahren geeignet. Die Handlung ist durch die kleinen Rätsel zusätzlich spannend, außerdem ist der Text selbst nicht allzu lang und so auch für noch nicht so geübte Leser wunderbar zum Selberlesen für die Vorweihnachtszeit geeignet. Jonas und Tina bieten dabei sowohl für Jungen als auch Mädchen Identifikationsfiguren.
Die Rätsel regen zum Nachdenken und Knobeln an; auch wenn einige wirklich sehr leicht und teilweise auch bekannt sind, sind doch einige knifflige dabei! Jeweils am nächsten Kalendertag wird das Rätsel aber gelöst und dabei gut von Jonas, Tina oder geschickt auf andere Art erklärt, wie die Kinder auf die Lösung gekommen sind.
Dass die Seiten alle noch verschlossen sind, ist natürlich ein zusätzlicher Spaß. Durch die perforierte Linie lassen sie sich sehr gut öffnen.

Ein wirklich außergewöhnlicher Buch-Adventskalender, an dem kleine, aber auch große Leser und Rätselfans ihre Freude haben können!


Evermore 3 - Das Schattenland: Roman
Evermore 3 - Das Schattenland: Roman
von Alyson Noël
  Broschiert

2.0 von 5 Sternen Zieht sich sehr hin, 14. März 2011
Obwohl wirklich eine Menge passiert, plätschert die Geschichte ohne wirkliche Spannungsspitzen dahin. Ever ist eine durchaus interessante Figur. Durch ihr Nahtoderlebnis hat sich bei ihr so einiges verändert, zum Beispiel kann sie auch die Aura von Menschen sehen und an den Farben die jeweilige Stimmung der Person ableiten. Vorne im Buch ist daher auch eine Übersicht, welche Aura-Farbe für welchen Zustand steht.
Die Nebenhandlungen bringen auch nur wenig Leben in den Text. Zudem ist der Titel irreführend, denn statt Schattenland gibt es die ganz normale Realität, unterbrochen nur ab und zu von dem einen oder anderen übersinnlichen oder esoterischen Element.
Damen als der Held bleibt zumindest in diesem Roman ausgesprochen blass. Von einer kurzen Szene am Ende einmal abgesehen, ist seine Funktion gleich null, da er so gut wie nichts dazu beiträgt, die Handlung voranzutreiben.
Ever ist besser charakterisiert, in Rückblicken gibt es Infos über ihre Familie und warum sie eben nun die ist, die sie durch den Unfall wurde.
Der Schreibstil ist einfach zu lesen, ohne besonders herausragende Formulierungen. Da es ein Jugendbuch ist, geht das in Ordnung so und ist auch passend. Allerdings wiederholt sich die Autorin oft in ihren Erklärungen, die Handlung tritt seitenlang auf der Stelle. Den Roman um mindestens hundert Seiten zu kürzen, hätte sicherlich gut getan und etwas mehr Spannung und Tempo hereingebracht.

Fans von Ever werden sicherlich dennoch Freude an diesem Werk haben. Damen allerdings kommt eher wenig vor und spielt keine besonders große Rolle. Da das Buch, was körperliche Beziehungen angeht, ebenso klinisch rein ist wie die Biss-Reihe, kann man es unbesorgt auch sehr jungen Teenagern in die Hand geben. Hinten im Buch gibt es als kleines Extra noch eine Leseprobe aus dem vierten Band.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6