Profil für Eckbert Schrumpf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Eckbert Schrumpf
Top-Rezensenten Rang: 2.929.658
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Eckbert Schrumpf "drsnigo" (Karlsruhe)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Already Moved on
Already Moved on
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 41,14

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keep it real, 21. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Already Moved on (Audio CD)
Nichts gegen die amerikanische County-Pop-Szene, aber Moot Davis zeigt hier souverän, dass man auch mit echtem Old-School-Sound punkten kann. Achtet man nicht auf die gute Qualität der Produktion, fühlt man sich bei "Already Moved On" fast in die 60er-Jahre zurückversetzt, was nicht zuletzt am häufigen Einsatz der Fiddle und der markanten Pedal-Steel-Guitar liegt (die übrigens auch live bombensicher gespielt wird).
Mit trockenem Sound, unverwechselbar kerniger Stimme und ohne viel Schnickschnack kommt das Album ähnlich puristisch und cool wie das Debut daher. Etwas variabler als der Erstling, mit zwei melancholischen Stücken und einer mit dem Akkordeon etwas gewagt instrumentierten Nummer ("It ain't right"), aber trotzdem insgesamt nicht zu experimentell. Meine Favoriten sind u.a. "Talking 'Bout Lonely", "Go Down Alone" und "Toggle Switch". Wer in Deutschland ein Honky Tonk findet, in dem diese Musik gespielt wird: Bitte laut schreien!


Lift
Lift
Preis: EUR 19,05

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz groß, 4. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Lift (Audio CD)
Habe das Album letztens aus den USA bestellt und ich muss sagen: Eine Schande, dass es hierzulande nur als Import erhältlich ist.
Ein Aufkleber auf der CD preist die Songs "I will come through", "Just what I needed" und "Green" an, wobei das erstgenannte für Sister Hazel eher untypisch weil ziemlich funky klingt. Die Platte ist aber durchweg sehr stark, und nicht nur der rockige Opener "Surrender" kann begeistern. Es gibt wieder wunderschöne mehrstimmige Arrangements (z.B. "Dreamers") und die Platte ist insgesamt ziemlich vielseitig mit rockigen und ruhigeren Stücken wie "In the moment".
Schon jetzt gehört sie zu meinen Lieblingsalben; schön zu wissen, dass Sister Hazel immer noch bzw. jezt erst recht so großartig sind.
Also: 5 Sterne, was sonst!


Sven die Gondeln Trauer Tragen
Sven die Gondeln Trauer Tragen
Wird angeboten von musicwebshop
Preis: EUR 8,20

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sven das mal nicht relaxt ist....., 10. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Sven die Gondeln Trauer Tragen (Audio CD)
Das zweite Album vom "Schrecklichen Sven" kommt ganz lässig daher... Ambient-Klänge wie auf dem Debut "Gleiche Höhe ist kein Abseits", das neue Album klingt von der Produktion her etwas ausgeglichener, nicht mehr so düster, nicht mehr ganz so viel Bass und Atmosphäre, sondern mehr Beats, aber trotzdem noch sehr relaxt.
Um die Antwort auf die Frage des ersten Tracks zu geben: to imbibe heißt soviel wie aufsaugen, einnehmen und so ähnlich. Das Wort stammt aus einem Kapitel aus dem "Grey Book" von G.P.Orridge, dort geht es um Verantwortung und im Allgemeinen um das Bewusstsein des Individuums.
Wer sich näher mit schwarzer Magie beschäftigen will: Sven Mikolajewicz hat sich anscheinend bei dem Album ein bisschen vom TEMPLE OV PSYCHICK YOUTH inspirieren lassen, was auch den etwas unpassend erscheinenden Namen des Labels "Temple Of Satan Productions" vielleicht ansatzweise erklären lässt.
Insgesamt ein gutes Ambient-Album zum Chillen... mit der Musik von Fischmob hat es allerdings nichts zu tun. Den Witz merkt man lediglich den Titeln der Songs an, wie schon auf dem ersten Album.
Mikolajewicz hat hier eben nicht auf Kommerz gemacht, sondern einfach ein bisschen mit Klängen herumgespielt, die ihm gefallen. Zum Nebenbeihören eignet es sich auf jeden Fall. Anspieltipp: "Ernte 23".


Pinkerton
Pinkerton
Preis: EUR 13,19

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Weezer-Kritik (zehnmal kurz und prägnant), 4. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Pinkerton (Audio CD)
1. Das Weezer-Album ist nicht zu kurz. In den knapp 35 Minuten steckt mehr drin als in manchem Album, das doppelt so lang ist.
2. Es ist kein Gute-Laune-Album, sondern eins zum Mitfühlen.
3. Es ist das beste Album von Weezer, sowohl vom Cover als auch von den Songs.
4. Es ist das Album mit den besten Love-Songs, die ich je gehört habe.
5. Ich hatte mir die beiden ersten Alben mal von einem Freund ausgeliehen, fand beide gut, aber Pinkerton besser, weil abgefahrener. Da sind unvergessliche Melodien und Texte drauf, die meisten Lieder steigern sich in ihrem Verlauf bis zum Ende.
6. Ich kenne nicht viele Alben, die mir so durchgängig gefallen. Die Skip-Taste kann man hier getrost vergessen, nach schwachen Tracks sucht man vergeblich.
7. Meine persönlichen Lieblingslieder sind „Across The Sea" und "The Good Life".
8. Man kann sich Pinkerton nicht in jeder Stimmungslage anhören. Beim ersten Hören mag es einem seltsam und schräg erscheinen, aber wenn man sich die Platte ein paar Mal angehört hat und sich damit identifizieren kann, hat man sich schnell in sie verliebt.
9. Es ist düster, rau, manchmal verbittert und verzweifelt, und es kann einen runterziehen, aber es steckt auch Hoffnung drin, auf jeden Fall eine Menge Gefühl.
10. Pinkerton rules!


Seite: 1