Profil für Johnny Doe > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Johnny Doe
Top-Rezensenten Rang: 1.215.400
Hilfreiche Bewertungen: 147

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Johnny Doe "JD"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lowepro Flipside 400 AW SLR-Kamerarucksack (für SLR mit aufgesetztem 300-mm-Objektiv und bis zu 6 zusätzlichen Objektiven) schwarz
Lowepro Flipside 400 AW SLR-Kamerarucksack (für SLR mit aufgesetztem 300-mm-Objektiv und bis zu 6 zusätzlichen Objektiven) schwarz
Wird angeboten von MEGA-Foto
Preis: EUR 87,29

146 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugender "urbaner" Rucksack mit kleinen Schwächen, 20. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
(Updated 30.01.2013)

Lange habe ich überlegt, welcher Fotorucksack mich nach New York begleiten soll. Meine EOS 400D, Objektive, Kamerazubehör und alles, was man nun mal mit sich trägt wenn man eine Städtereise macht sollte gut und sicher aufbewahrt werden. Entschieden habe ich mich schließlich für den Flipside 400AW.

Überzeugt hat mich seit dem Kauf das Konzept der Rückenöffnung, das Hauptfach ist beim Tragen gut gegen Langfinger gesichert (der Hauptkaufgrund) und (halbwegs) flott zugänglich. Sicher, ein Seitenzugriff wäre noch etwas schneller und handlicher, für meine Bedürfnisse ist aber das "auf den Bauch ziehen und abkippen" kein Problem. Ist der Flipside voll, möchte er allerdings auf dem Knie aufliegen (wie in der Produktwerbung gezeigt) um nicht ganz herunterzuknicken, alternativ kann man aber auch einfach eine der Trageschlaufen festhalten um die Kamera zu entnehmen. Das Auswechseln des Objektives, des Akkus, etc. ist so auf einer stabilen Arbeitsplattform möglich. Ist vorne ein Stativ angebracht (Sitzt dort sehr fest und wackselsicher, aber Vorsicht in vollen U-Bahnen!), wird dies allerdings ein wenig erschwert, wenn auch nicht im größeren Umfang.

Der Stauraum ist großzügig und (naturgemäß) passt meine kleine EOS 400D gut in den Rucksack, den ich an die Konturen der Kamara prima anpassen konnte. Insgesamt lässt die flexible Einteilung hier kaum Wünsche offen. Die Innenmaßangaben sind in der Tat etwas "großzügig" bzw. passen nur wenn der Rucksack ausgebeult wird. Ich komme auf 40x24x15cm, wenn der Innenraum völlig leergeräumt ist, finde aber das 1-2 cm noch keine negative Bewertung rechtfertigen.

Das vordere Daypack ist für meine Bedürfnisse groß genug, auf Reise fanden hier Handy, 3 Romane und ein wenig Krimskrams Platz.

Der Tragekomfort ist sehr gut, ich konnte den Rucksack gut anpassen und bequem jeden Tag herumtragen, ohne Schulterschmerzen zu bekommen, der gepolsterte Beckengurt ist dabei auch recht angenehmen.

Das eingebaute Wettercover hat ebenfalls überzeugt, was den Regenschutz angeht, hat aber ein Prolem : Das Fach für die Hülle wird mit einem Klettstreifen geschlossen, welcher genau am Rücken anliegt. Passt man nicht gut auf beim Verschließen steht die raue Klettseite über und kann so Jacke oder Hemd beschädigen. Also beim Zukletten immer zusehen, dass alles fest anliegt! Eigentlich würde ich dafür einen halben Stern abziehen, aber das geht nunmal nicht.

Nett sind weiterhin die Trageschlaufen oben, eine gute Möglichkeit die Jacke mitzunehmen ohne sie im Rucksack zusammenzuknittern. Ist die Jacke nicht zu groß findet sich auch Platz unter dem Regencover. Wer allerdings ein Stativ hat wird die Halterungen eher zum Befestigen brauchen und muss seine Jacke wieder anders unterbringen... Auch ansonsten hat der Rucksack einige nette Staumöglichkeiten (Flaschenhalter bzw. Reiseführerhalter ;p beidseitig).

Zusammengefasst kann ich den Flipside wirklich (fast) uneingeschränkt empfehlen und würd ihn jederzeit wieder kaufen. Konzept, Verstaumöglichkeiten und Tragekomfort haben mich überzeugt, den Preis finde ich angemessen (habe die schwarze Version).

Einen ganzen Stern abzuziehen fände ich bei den aus meiner Sicht kleinen und für mich eher verschmerzbaren Schwächen (Wettercoververschluss, Stativhalterung)zu übertrieben, deshalb volle 5* für das Produkt.

In diesem Sinne, noch viel Spaß beim Knipsen!

UPDATE JAN/2013:
Ich dachte mir ich korrigiere mal ein paar Tipp- und Grammatikfehler und ergänze dann auch meine Angaben um eine mehr oder weniger "Langzeitbewertung".

Seit bald vier Jahren begleitet mich der Rucksack nun schon. Flugreisen, Urlaube, Tagesausflüge, Radtouren, Regenschauer, den ein oder anderen Sturz oder versehentlichen Tritt durch unschlaues Abstellen - all das hat er mittlerweile mitgemacht (bzw. machen müssen), ab und an habe ich für Ausflüge auch mal die Fotoausrüstung ausgeräumt (nein, ich knipse nicht immer und überall ;p) und den Flipside als "normalen" Rucksack benutzt.

Von einem Produkt wie dem hier rezensierten erwarte ich Langlebigkeit und bis dato hat er auch in diesem Punkt überzeugt. Klar, ein paar kleine Gebrauchspuren sind sicher zu sehen. Trotzdem, die Verarbeitung ist sehr gut, hier ist bisher alles tiptop, grober Dreck lies sich mit einem feuchten Lappen bisher immer entfernen. Am wichtigsten: Nach wie vor finde ich den Flipside bequem zu tragen, die Kamera ist jedesmal heile und gut geschützt wieder angekommen.

Ich will nicht übertreiben, meine positiven Sätze resultieren einfach aus meiner absoluten Zufriedenheit mit dem Rucksack - ich würde ihn auch heute wieder kaufen. Nett waren, dass sei hier noch kurz angemerkt, die allgegenwärtigen Security-Mitarbeiter vor jeder größeren Sehenswürdigkeit in New York, die alle nicht in der Lage waren, die Öffnung des Hauptfaches zu finden und jedes mal mit völlig identischen Satz forderten: "Open this bag, please!"
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 26, 2013 5:32 PM MEST


Nichtlustig 3
Nichtlustig 3
von Joscha Sauer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lustig Lustiger Nichtlustig, 4. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Nichtlustig 3 (Gebundene Ausgabe)
Wir haben die drei Nichtlustig-Bände einem Kollegen zum Geburtstag geschenkt. Fast die ganze Zeit saß ein Teil der Partygäste von da an in einer ruhigeren Ecke mit den Büchern und lachte sich tot...
Nichtlustig gehört für mich zum Schrägsten und Genialsten, was die Art des Humors angeht. Wer Humor in Richtung Monty Python mag, wird auch an Nichtlustig seine Spaß haben.
Die Meinung, der 3. Band würde gegenüber den anderen Bänden abfallen kann ich indes nicht Teilen - im Gegenteil, ich halte ihn für den bisher besten - vor allem wegen der sich durchziehenden Geschichte, mehr möchte man allerdings gar nicht verraten!
Von mir gibt's jedenfalls eine gnadenlose Kaufempfehlung, zumal ich dne Preis von 10€ sehr fair finde.


Seite: 1