Profil für aus München > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von aus München
Top-Rezensenten Rang: 5.122
Hilfreiche Bewertungen: 248

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
aus München (München)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Sharkoon Shark Zone M20 Gaming Maus inkl. Software mit 3200 DPI , 9 Tasten schwarz
Sharkoon Shark Zone M20 Gaming Maus inkl. Software mit 3200 DPI , 9 Tasten schwarz
Preis: EUR 21,99

1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sohn ist begeistert über Maus, 10. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was hat mich das Nerven gekostet!
Normalerweise bekommt man als Prime-Kunde die Bestellung eines Artikels, der vorrätig ist ja am nächsten oder spätestens übernächsten Tag.
In diesem Fall leider nicht, da hat es eine Woche gedauert. Und die ganze Zeit musste ich mir Fragen anhören wann sie denn jetzt ENDLICH kommt.

Aber jetzt ist sie ja da. Und mein Sohn ist noch ganz euphorisch. Ich weniger - er hängt auch ohne diese Maus zu lange am PC.


Amazon Fire TV
Amazon Fire TV
Preis: EUR 84,00

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mit Abstrichen, 26. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Amazon Fire TV (Elektronik)
Beim Auspacken: sowohl Gerät als auch Fernbedienung erinnern an Apple TV. Flacher, eckiger und von der Grundfläche ein wenig größer. Von der Funktionalität erinnert es auch an Apple TV - wobei Fire TV eine offenere Plattform für die Installation von Apps (Games!) ist.

Was mir nicht so gut gefällt (Auspacken/Inbetriebnahme):
- Keine "standardisierte" Stromversorgung sondern externes Steckernetzteil mit Rundstecker. (Apple TV hat ein normales zweiadriges Netzkabel mit eingebautem Netzteil; Google Chrome hat Micro USB Anschluss).
- Es war keine Anmeldung an drei unterschiedlichen WLANs möglich (diese unsäglichen WLAN Schlüssel mit der Bildschirmtastatur... echt nervig), auch per LAN funktionierte es nicht. Leider keine verwertbare Fehlermeldung. Wie sich nach längerem Rumprobieren und Analysieren herausstellte, war das Problem, dass meine Fritzbox (gewollt) eine Filterung von Webseiten macht und damit direkte Zugriffe auf IP-Adressen unterbindet. Solche Zugriffe sind für die kleine Box aber offenbar notwendig, um mit amazon zu kommunizieren. Nachdem ich der Fire TV Box ein anderes Profil in der Fritzbox zugeordnet habe, funktionierte die Box auch sofort.

Betrieb:
Die Fernbedienung mit ihrer gummierten Oberfläche gefällt mir besser als die winzige Fernbedienung des apple TV. Sie ist nicht ganz so minimalistisch. Was mir sehr gut gefällt ist, dass man in Filmen ganz leicht wie schon am Fire Tablet auf Knopfdruck 10 Sekunden zurück (oder vor) springen kann und eine Szene kurz wiederholen kann - bei anderen Lösungen fängt wie weiland beim alten Videorecorder zuerst die Spulerei nach hinten an und hin und her, bis man der gesuchten Stelle näher kam.
Spiele sind von der Graphikdarstellung besser als eine Wii, aber schlechter als eine PS3. Der zusätzliche Spielecontroller ähnelt sehr Produkten anderer Hersteller für andere Plattformen.

Mittlerweile habe ich einen ganzen Zoo an unterschiedlichen Playern daheim, schade, dass nicht einer alle Online-Videodienste kann. Folgende Zusammenstellung nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit
apple TV: itunes und watchever
google Chrome: maxdome
Miracast: generell Streaming
Fire TV: amazon Prime Instant Video und künftig netflix
Skysnap bietet die m.E. schlechteste Unterstützung an - Streaming zum TV geht nur von selektierten iPhone/iPad/iPod und wenigen Samsung Galaxy Geräten.

Wiedergabe von lokalen Inhalten oder von in der amazon Cloud gespeicherten eigenen Inhalten habe ich noch nicht getestet.


Freytag Berndt Autokarten, Istrien - Pula - Maßstab 1:100.000
Freytag Berndt Autokarten, Istrien - Pula - Maßstab 1:100.000
von Freytag-Berndt und Artaria KG
  Landkarte
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Genau was ich gesucht habe, 14. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In der Buchhandlung vor Ort fand ich leider nur Straßenkarten mit gröberem Maßstab - und die taugten mir nicht.
Schön, dass ich bei amazon nicht lange suchen musste. Obwohl Istrien als solches relativ klein ist ist die Karte (1 cm entspricht 1 km!) deshalb ziemlich groß - beim Zurechtfalten des interessierenden Ausschnitts vor Ort leidet die Karte deshalb schnell.

An Stellen, wo es noch detaillierter sein sollte (wie z.B. am Kap Kamenjak) nutzte ich mein 7" Tablet mit google maps zusammen mit einer günstigen kroatischen Mobilfunk-Prepaid-SIM-Karte für Datenverbindungen.


Corsair Voyager Air
Corsair Voyager Air
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht für Kindle HD, 31. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Corsair Voyager Air (App)
Ist das ein Witz? Lässt sich nicht auf dem Kindle HD installieren - obwohl die Beschreibung der App das sogar als unverzichtbar für den Kindle herausstellt - Zitat aus der Beschreibung:

"Die Voyager- und Air 2-Laufwerke können bis zu fünf 720p-HD-Videos gleichzeitig streamen und bieten eine Akku-Laufzeit von bis zu sieben Stunden. Sie sind ein unverzichtbares Kindle Fire-Zubehör für Ihre nächste Geschäftsreise oder einen Familienurlaub. "


Huawei E5372 4G Mobile WiFi Hotspot (GSM, GPRS, UMTS, EDGE, HSUPA, HSPA+ WLAN MiFi Hotspot, LTE Cat.4 150Mbps) schwarz
Huawei E5372 4G Mobile WiFi Hotspot (GSM, GPRS, UMTS, EDGE, HSUPA, HSPA+ WLAN MiFi Hotspot, LTE Cat.4 150Mbps) schwarz
Wird angeboten von Groß / Einzelhändler Rafal Otto
Preis: EUR 105,09

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tut was es soll, 21. Juli 2014
Fremd gekauft, nicht bei amazon.

Zuvor hatte ich mir das "größere" Schwestermodell E5776 (genauer gesagt: den von der Telekom verkauften E5776) angeschaut und mir dann diesen E5372 gekauft. Vorteile des E5372:
- auswechselbarer Akku (in der Kapazität geringer als beim E5776, ist also schneller leer)
- viel unkritischerer SIM-Slot (viele E5776 gehen mechanisch defekt am SIM-Slot)
- etwas kleiner

Wenn das Gerät eingeschaltet ist aber aktuell nicht genutzt wird, dann regelt es offenbar die WLAN-Sendeleistung herunter, der WLAN-Empfang ist dann ganz schwach. Sobald man aber die WLAN-Verbindung hergestellt hat, dann geht der Sendepegel wohl auch hoch und der WLAN-Empfang am Notebook bzw. Smartphone ist dann gut.

Eine wichtige Information, da die Netzbetreiber da mit klaren Aussagen geizen:
Man muss den "richtigen" APN eintragen, damit LTE auch funktioniert (sofern die LTE-Nutzung vertraglicher Leistungsbestandteil ist). Mit meiner Telekom-SIM-Karte funktionierte LTE mit dem APN internet.t-mobile nicht, ich kam nur über 3G ins Internet. Auf Nachfrage beim Kundenservice meines Providers wurde mir dann mitgeteilt, ich solle den APN internet.telekom einstellen - und damit geht jetzt tatsächlich auch der LTE-(4G) -Zugang.


Huawei E5776 LTE Mobile WiFi Hotspot (150Mbps, microSD Kartenslot) schwarz
Huawei E5776 LTE Mobile WiFi Hotspot (150Mbps, microSD Kartenslot) schwarz
Wird angeboten von Groß / Einzelhändler Rafal Otto
Preis: EUR 126,49

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut für LTE, insgesamt für mich aber inakzeptabel, 2. Juli 2014
Ich habe das Gerät über die Telekom gekauft, wo ich einen LTE Datenvertrag habe. Es heißt dort "Telekom Speedbox LTE mini".

Gut:
- auch bei schwachem LTE-Signal eine flüssige Internetverbindung
- ausdauernder Akku
- Steckplatz für Micro-SD
- kann drahtlos/WLAN wie auch als USB-Modem verwendet werden
- Micro-USB-Buchse wie am Smartphone für Ladevorgang und USB-Datenverbindung

Schlecht:
- startet ziemlich langsam
- Akku nicht wechselbar, damit ist absehbar, wann es zum Sondermüll wird
- man hat keine Option "4G/LTE oder zur Not 3G/UMTS/HSPA" für eine schnelle Mobilfunkverbindung sondern kann nur wählen zwischen "automatische Wahl / nur 2G / nur 3G / nur 4G"
- ziemlich groß (deutlich größer als Kreditkarte) und schwer im Vergleich mit einem 2G/3G Gerät wie dem Huawei E5 bzw. E5282, damit für mich schon nicht mehr hosentaschentauglich, siehe
http://www.amazon.de/gp/customer-media/permalink/mo2AH5CIFXH6NW/B00B5SZHFE/ref=cm_ciu_images_pl_link

Ganz schlecht:
Das Gerät ist blitzschnell defekt, wenn man nicht die perfekte SIM-Karte dazu hat. Es MUSS eine Mini-SIM sein. Es darf keine Nano-SIM oder Micro-SIM mit Adapter sein. Es darf laut Aufkleber auch keine der mittlerweile fast ausschließlich ausgelieferten Kombi-SIMs sein (Micro-SIM zum Herausbrechen in der Mini-SIM). Der SIM-Steckplatz ist ein von außen zugänglicher schmaler Schlitz, in welchen man die Mini-SIM mehr schlecht als recht reinfummelt. Verwendet man keine perfekte Mini-SIM-Karte sondern eine, die nicht ganz plan ist, dann verbiegt man sehr leicht die Kontakte des SIM-Kartenlesers/reißt sie heraus.
Falls man das mit der Mini-SIM nicht beachtet: Auf ebay findet man deshalb sehr viele Geräte sehr günstig mit einer Beschreibung a la "Funktioniert tadellos, nur der SIM-Steckplatz muss repariert werden".

Ich werde das Gerät nicht behalten. Bei der Größe denke ich im Moment eher darüber nach, mir ein günstiges kleines LTE-fähiges Smartphone zu kaufen, welches auch als Hotspot benutzt werden kann. Das hat dann aber schon einen Bildschirm und kann zur Not auch alleine verwendet werden. Meine Hoffnung setze ich dagegen auf die Verfügbarkeit eines LTE-fähigen Dual-SIM Smartphones. Leider gibt es da hierzulande außer älteren Ankündigungen aber noch nichts zu kaufen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Bitdefender Total Security 2014 - 1 PC
Bitdefender Total Security 2014 - 1 PC

2.0 von 5 Sternen Nervige Meldungen und bremst den PC aus, 21. Juni 2014
Das Ding macht sich wichtig mit Meldugen über irgendwelche Trojaner, die txt-cookies sind. Und jede einzelne Meldung muss man zuerst umständlich aufmachen, um sicher sein zu können, dass man sie löschen kann.

Aus Produkttests hatte ich herausgelesen, dass Bitdefender kein so großer Performancefresser ist. Das kann ich seit Installation unter Windows 8.1 mit Intel Core i7 (von Ende 2013) nur teilweise bestätigen. Ja, einige Zeit lang läuft der Scanner mit sehr geringer CPU-Last. Plötzlich aber läuft der Lüfter immer schneller. Ich schließe alle geöffneten Programme. Der Taskmanager zeigt eine Prozessorlast von über 30 Prozent für einen einzelnen Bitdefender-Prozess (und es laufen zusätzlich noch andere Bitdefenderprozesse). Das legt den Rechner ziemlich lahm.

Nach schlechten Erfahrungen auch mit Kaspersky, McAfee und Norton werde ich vielleicht doch wieder zu Antivir zurückgehen.


Netgear WN3100RP-100PES N-300 WLAN Repeater (300 Mbps, LAN Port, WPS, integrierte Steckdose)
Netgear WN3100RP-100PES N-300 WLAN Repeater (300 Mbps, LAN Port, WPS, integrierte Steckdose)
Preis: EUR 34,99

4.0 von 5 Sternen WLAN speed Probleme, 3. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Verbunden mit meiner Fritzbox kam der Netgear Extender WN3100RP nur auf 130 Mbit/s zur Fritzbox 7490 hin.
Selbe Geschwindigkeit vom Notebook zum Netgear.

Verbinde ich das Notebook direkt mit der Fritzbox 7490, dann sind es 270 bis 300 Mbit/s (im 2.4 GHz Bereich).

Länderer Chat mit Netgear-Support. Firmware neu installiert, bringt nichts. WLAN Kanal in der Fritzbox von 1 auf 6 gewechselt. Oha! Plötzlich 270 bis 300 Mbit/s. Zurück auf den ursprünglichen WLAN Kanal 1. Immer noch 270 bis 300 Mbit/s. Na sowas.

Die Geschwindigkeit vom Netgear zum Notebook bleibt aber unterhalb 150 Mbit/s.


Samsung S7582 Galaxy S DuoS 2 Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) TFT-Touchscreen, 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, 5 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz
Samsung S7582 Galaxy S DuoS 2 Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) TFT-Touchscreen, 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, 5 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz
Preis: EUR 104,75

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Akzeptabel leistungsfähiges Dual-SIM Markengerät, 17. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lieferung Dank amazon Prime bereits am Tag nach der Bestellung.

Es gefällt mir bisher ziemlich gut. Läuft flüssig, ist handlich, guter Bildschirm, Photos sind bei Tageslicht ziemlich gut. Umschaltung des 3G-Datendienstes von einer SIM auf die andere SIM ist einfacher als bei den Mediatek-Geräten (Wiko, Mobistel, Chinesen-Galaxy-iPhone-Clones, ...). Wie bei den Mediatek-Geräten meist üblich benötigt man die bereits seit vor dem Jahr 2000 “normalen” Mini-SIMs (also keine Micro-SIM, die damals mit dem iPhone eingeführt wurde). Man kann auch den Akku herausnehmen. Die Micro-SD-Karte ist von der Seite zugänglich, man muss nicht den rückseitigen Deckel abmachen.

Es gibt aber auch Einschränkungen für mein Gefallen:
Das Gerät hat nur 4 GB Speicher – wie man nachlesen kann. Viel lieber wäre mir eine weitere Option mit 8 oder 16 GByte eingebautem Speicher bei entsprechendem Aufpreis. Das Samsung erlaubt zwar, Apps auf eine externe Speicherkarte (sofern vorhanden) zu verschieben – aber das gilt nur für manche aus dem Playstore heruntergeladene Apps. Und auch nur für Teile davon – ein Teil belegt immer auch im internen Speicher Platz.

Wie bei den Mediatek-Wiko kann man für Telefon/Videotel/Daten die bevorzugte SIM definieren – aber nicht für SMS. Auch gibt es ein Verhalten, wo ich noch nicht durchsteige, was das überhaupt soll: Kommt ein Anruf auf SIM1 herein, so wird die SIM1 anschließend als aktiv auf dem Display angezeigt. Entsprechend für SIM2. Vielleicht hägt das mit dem Samsung “always-on”-Taschenspielertrick zusammen, den man aktivieren kann (oder auch lieber nicht): telefoniert man auf SIM1 und bekommt einen Anruf auf SIM1 herein, so wird der (i.a. kostenpflichtig) auf die SIM2 umgeleitet.

Ein wichtiger Tip für alle, die auf dem Gerät Spotify nutzen wollen und mit offline playlists ganze Alben herunterladen - die den kleinen internen Speicher im Nu zufahren - so im ersten Anlauf auch mit diesem Gerät passiert. Dann habe ich aber diese Auskunft des Spotify-Kundendienstes gefunden und diesen umgesetzt speichert Spotify jetzt brav auf der 32 GByte großen Micro-SD:

"Yes, there's no such Option directly in the app, but you can switch it
up, so that the Playlists will be stored on your sd card, you'll have to
resync everything though.

1. Go to Setting in the app and delete cache and stored data (important to do so)

2. Log out and into the app

3. Go to Settings and set the Download/Streaming Quality to 'Extreme'

Now it should store everything onto your sd card :-)"

von da [...]


TV Das Original 02537 Maxxcuisine Frischhalte-Glasdosen Klick-It 6 Teile, mit grünen Dichtungen
TV Das Original 02537 Maxxcuisine Frischhalte-Glasdosen Klick-It 6 Teile, mit grünen Dichtungen

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Alle ineinander stapelbar - ja, das wär's - leider heikles Glas, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachtrag - 2 Sterne
Tja die Freude über die schönen Behälter hat das erste Abspülen nicht ungetrübt überstanden. Am mittleren Gefäß ist dabei ein Stück Glas vom Rand abgebrochen. Glücklicherweise gab es keine Verletzung an der Hand durch das abgesplitterte Stück.
Der Verpackungsaufdruck "Aus robustem Borsilikatglas" wirkt ein wenig wie Hohn.

Ursprüngliche Bewertung mit 4 Sternen
Lieferung hat ein bisschen länger als mit amazon Prime gedauert - aber amazon selbst hätte erst in ein paar Wochen überhaupt liefern können - aber Lieferung war rechtzeitig innerhalb der geschätzten Lieferfrist.

Die Behälter machen einen guten Eindruck, sie sind wegen der Glasdicke einigermaßen schwer (das ist wohl wichtig, wenn es um den Einsatz in der Mikrowelle geht) und wirken wertig. Was zwar nicht so beschrieben war, was ich aber eigentlich irgendwie erwartet hatte im Hinblick auf die Abmessungen der einzelnen Behälter ist, dass sie platzsparend zusammen mit dem Deckel ineinander stapelbar sind. Das funktioniert so aber nur mit dem kleinen, der in den mittleren Behälter reinpasst (so werden sie auch angeliefert).

Hoffen wir, dass sie sich im Einsatz lange bewähren. Wenn meine Frau in der Küche ist, dann scheppert es auch mal recht gerne - hoffentlich sind die Glasdosen robust genug...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7