Profil für Jasmin Wanner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jasmin Wanner
Top-Rezensenten Rang: 3.417.885
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jasmin Wanner "blackazurite"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Resident Evil 4: Wii edition
Resident Evil 4: Wii edition
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 15,45

23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut gemacht, Capcom, 12. Juni 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4: Wii edition (Videospiel)
Dieser Post ist für alle, die aus den anderen halbwahrheiten und Kuderwelches hier nix herausfiltern konntenn...

Resident Evil 4 Wii = Resident Evil 4 für GameCUbe, inkl dem PS2 Conten, in 16:9 udn Progressive Scan und Wii Steuerung...

ENDE...

KEINE neuen Levels, KEINE bessere Grafik, NICHTS neues. Alles schon dagewesene, altbekannte vond er GameCube und PS2 Version, in neuer (und wunderschöner) Verpackung mit neuer Steuerung...

Ist es den Preis wert? AUF JEDEN FALL...

Nach wie vor kann das Spile in allen Punkten überzeugen, und die neue Steuerung macht das ganze noch genialer. Dennoch istzu empfehlen, die UNCUT version zu importieren, da die deutsche Version beschnitten ist...


At Sixes and Sevens
At Sixes and Sevens
Preis: EUR 19,85

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial., 10. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
Als ich vor ca. einem Jahr das erste Mal ein paar Stücke von Sirenia hörte, fand ich es alles zum Kotzen... nun, ich war damals wohl noch nicht ganz reif für das Grunting und Gekreische.
Ich bin froh, dass ich mittlerweile noch einmal auf diese Band zurückgekommen bin, jetzt, da sich mein Geschmack etwas angepasst hat, denn ich habe selten ein besseres Album in den Händen gehalten. Mir gefällt Sirenias Stil noch einen Tick besser als der von Tristania, hier geht mir nämlich wirklich absolut jeder Song ins Ohr und nervt auch nicht bei stundenlangem durchgehenden Hören.
Ganz besonders mag ich die Lieder Lethargica (wunderschöne Melodie besonders im Hintergrund beim Grunting), Meridian (genialer Violinenteil), A Shadow of your own Self und Sister Nightfall. Das Titellied At Sixes and Sevens ist meiner Meinung nach das schwächste Lied auf der Platte, ist dank der wunderbaren Piano(?)-Spieluhrmelodie gegen Ende aber trotzdem noch sehr gut.
Ich bin froh, dass ich erst recht spät auf die Gruppe gestoßen bin, so muss ich wenigstens nicht mehr so lange auf das nächste Album warten, das für mich auch ein Pflichtkauf sein wird.


Seite: 1