Profil für F. Lauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von F. Lauer
Top-Rezensenten Rang: 787.245
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
F. Lauer
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
A World So Cold
A World So Cold
Wird angeboten von Illuminata_Official
Preis: EUR 10,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Definitiv ein Geheimtipp, 27. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A World So Cold (Audio CD)
Das Erstlingswerk von Illuminata ist nicht perfekt, aber definitiv ein Geheimtipp für alle Freunde des Symphonic Metal.
Musikalisch kann das Werk mit allen Größen des Genres mithalten. Verbesserungspotenziale sehe ich im Gesang und in der Qualität der Produktion. Der Stil besticht durch Eigenständigkeit und Kreativiät, was die Platte sehr hörenswert macht!


Lost Horizons
Lost Horizons
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 8,00

5.0 von 5 Sternen Was will man mehr?, 4. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Lost Horizons (Audio CD)
Elektronisch angehauchtes Symphonic Metal mit einer klassisch ausgebildeten Sängerin - was will man mehr?

Es ist leicht zu erkennen, dass "Lost Horizons" und "Prophet of the last Eclipse" aus derselben Feder stammen. Jedoch klingt diese Art von Musik meiner Meinung nach mit einer weiblichen Gesangsstimme erheblich besser. Insbesondere aus diesem Grund ist "Lost Horizons" das bisher beste, was ich von Luca Turilli gehört habe!


Tools of Destruction
Tools of Destruction
Preis: EUR 12,28

5.0 von 5 Sternen Guter Stoff!, 13. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Tools of Destruction (Audio CD)
Thunderstone liefern mit dem dritten Album "Tools of Destruction" ganz ausgezeichneten Stoff, um den Hunger nach Power Metal zu stillen. Bittere Pillen gibt's keine, ganz besonders kann ich den Leckerbissen "Liquid of the Kings" empfehlen...

Die Musik ist schnell, melodisch und handwerklich perfekt vorgetragen. Die Stücke fesseln ab dem ersten Mal Hören und man wird ihnen kaum überdrüssig.
Auch den Vergleich mit dem nachfolgenden Album "Evolution 4.0" braucht "Tools of Destruction" nicht zu scheuen. Hier ist anzumerken, dass das abschließende Stück "Land of Innocence" deutlich besser gelungen ist als "Great Man Down", welches etwas unrund und unvollendet klingt.

Das einzige was man den Finnen aus meiner Sicht vorwerfen kann, ist, dass durch die nahezu perfekte Produktion des Albums nicht viel Platz für Spontanität und Emotionalität bleibt. In dieser Hinsicht mögen Stratovarius besser sein, aber unter'm Strich greife ich bei Power-Metal-Heißhunger am liebsten zu Thunderstone.


Evolution 4.0
Evolution 4.0
Preis: EUR 12,66

5.0 von 5 Sternen Großartig und faszinierend, 18. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Evolution 4.0 (Audio CD)
Das Album hat mich seit dem ersten Hören absolut gefesselt und fasziniert. Nach einigen Durchläufen ist die erste Euphorie zwar weg, die Qualität aber bleibt: Eines der besten Alben, die ich kenne.

Handwerklich finde ich das Album perfekt - die Band spielt reibungslos zusammen, keine unsauberen Töne stören den Hörgenuss. Ansonsten finde ich den Wechsel zwischen harten, druckvollen Elementen und weicheren, melodischen Passagen für das gesamte Album charakteristisch. Ich finde auch, dass Pasi Rantanen einen außergewöhnlich guten Job als Sänger macht.

Die besten Lieder sind für mich: Roots of Anger, Swirled, Solid Ground und The Source. Allerdings bietet das Album keine Ausfälle, alle Lieder sind auf einem hohen Niveau und der einzige Grund für eine Auswahl stellt für mich ein Mangel an Zeit dar.


Metal Is Forever-Very Best of
Metal Is Forever-Very Best of

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute-Laune-Metal, 18. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Metal Is Forever-Very Best of (Audio CD)
Die Lieder des Albums sind melodisch, eingängig und schnell. Sie produzieren gute Laune, wann immer ich sie höre und erinnern mich in ihrer Art an Hammerfall.
Für jemanden wie mich, der noch keine großen Erfahrungen mit Primal Fear gesammelt hat, stellt dieses Album eine hervorragende Gelegenheit dar, diese Band kennenzulernen.


Painkiller
Painkiller
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Großartig, 29. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
Eines von ganz wenigen Alben, bei denen ich jedem einzelnen Stück uneingeschränkt 5 Sterne geben würde. Keine Ausfälle, alles Kracher von allerbester Qualität.
Ein Heavy-Metal-Album in Perfektion!


Magic
Magic
Preis: EUR 15,91

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Magic, 6. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
Selbst bei nüchterner Betrachtung liegt die Vermutung nahe, dass Herr Pell seine Seele verkauft haben muss, um diese Gitarrenfertigkeit zu erlangen.

Mit das beste Album der Band, das ich kenne, und sicherlich das Beste mit Jeff Scott Soto als Sänger.


Shadow Zone
Shadow Zone
Preis: EUR 14,04

4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 10. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Shadow Zone (Audio CD)
Ich kenne noch nicht sehr viele Alben von Axel Rudi Pell, jedoch finde ich alle anderen, die ich kenne, besser als Shadow Zone.

Der Hauptgrund ist, dass mir persönlich zu viele Songs zu langsam sind. Sehr gut finde ich Edge of the World, Coming Home, Follow the Sign und Time of the Truth; das sind Kracher, die mir bei jedem Anhören besser gefallen.
Vor allem das Intro von Time of the Truth ist göttlich...

Nun ja, das macht dann 4 von 9 (ohne das Intro), aber mit den anderen werde ich nicht glücklich. Die Titel sind wie gesagt für meinen Geschmack zu langsam und auch zu gleichförmig und wirken zum Teil etwas fantasielos - bei einigen Stücken fehlt noch der letzte Schuss Kreativität meiner Meinung nach.

Aufgrund der vier sehr guten Stücke und des niedrigen Preises gibt's von mir noch vier Punkte.


A Matter of Life and Death
A Matter of Life and Death
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jawoll, 28. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: A Matter of Life and Death (Audio CD)
Ich höre noch nicht sehr lange Iron Maiden. Eingestiegen bin ich mit den Klassikern Piece of Mind und Number of the Beast.
Die 20 Jahre, die zwischen diesen Alben und A Matter of Life and Death liegen, hört man deutlich.

Die Stücke klingen auf dem neueren Album komplizierter, verschachtelter und auch reifer.
Dies hat vielleicht zur Folge, dass viele Titel nicht mehr so eingängig sind wie früher. Bei Stücken wie Invaders und The Trooper war ich beim ersten Hören hingerissen. Für die meisten Stücke von Matter of Life and Death benötige ich Zeit, um mich reinzuhören. Ich habe das Album bisher ca. 10 Mal gehört und jedes Mal gefällt es mir ein Stück weit besser.


Somewhere in Time
Somewhere in Time
Preis: EUR 8,97

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zahnlose Jungfrauen?, 28. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Somewhere in Time (Audio CD)
Ich bin von "Somewhere in Time" etwas enttäuscht: Die Stücke klingen durchweg etwas verwaschen und ihnen fehlt das packende, faszinierende und kompromisslose Element, das auf vielen anderen Alben von Iron Maiden so gut ausgeprägt war.
Zudem werden die Texte auch nicht so überzeugend rübergebracht wie man es gewohnt ist - für mich klingt manches etwas kitschig, speziell Teile von "Heaven Can Wait" und "Alexander The Great".

Weiterhin enthält das Album nur acht Titel. Zwar haben die Songs wie gewohnt eine recht hohe Laufzeit, aber zehn Stücke sollten es schon sein.

Im Vergleich zu den anderen Iron-Maiden-Alben, die ich kenne, würde ich 3 Sterne geben; im Vergleich mit anderen Bands ist der Sound jedoch nach wie vor sehr hörenswert, deshalb gebe ich 4.


Seite: 1 | 2