Profil für H. Weisser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von H. Weisser
Top-Rezensenten Rang: 612
Hilfreiche Bewertungen: 2996

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
H. Weisser "Sunny Mars" (München)
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Xbox One Konsole
Xbox One Konsole
Preis: EUR 399,00

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gaming & mehr - so langsam rockt die Konsole ;-), 29. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Xbox One Konsole (Konsole)
Bei uns Zuhause diente bisher die XBox 360 als Medienzentrale, d.h. sie wurde / wird neben Ihrer zentralen Funktion als Spielkonsole auch als Mediaplayer genutzt, der problemlos die Musik- und Videodateien eines ins heimische Netzwerk integrierten NAS abspielt. Darüber hinaus nutzen wir gerne die auf der XBox 360 enthaltenen WATCHEVER- oder SKY GO-Apps, um hin und wieder Filme oder Serien anzuschauen.

Als die XBox One angekündigt wurde, war für mich daher die Aussage, dass das Medienstreaming ab Beginn unterstützt werden würde, ein wichtiges Kaufargument. Da bekannt war, dass das Konkurrenzprodukt aus dem Hause Sony diese Funktion nicht bieten würde, schied dieses für mich von vornherein aus.

Ich besitze seit dem Nobember 2013 die Day One-Edition... habe meinen Rezensionstext jedoch regelmäßig aktualisiert und angepasst.

EINRICHTEN DER KONSOLE:
Konsole mit dem AV-Receiver verkabelt, Anschluss an den Router, ggf. notwendige Systemupdates installiert -> alles war sehr schnell aufgebaut und integriert. Durch die sehr hohe Bandbreite meines Internetanschlusses war die One jedoch nach kurzer Zeit aktualisiert.

VERARBEITUNGSQUALITÄT:
Die Konsole selbst ist hervorragend verarbeitet. Alles wirkt sehr wertig, nichts wackelt oder klappert. Zudem war ich vom recht hohen Gewicht der XBox One überrascht. Der mitgelieferte Controller ist bei mir leider nicht optimal verarbeitet (offenbar kein Massenproblem). An der rechten Gehäuseseite scheint an der Verbindungsstelle des Controllerober- und unterteils ein kleiner Spielraum zu bestehen. Folge: Wenn man den Controller fester anfasst, bewegen sich die Gehäuseteile ein wenig und es knarzt und knackt. Keiner meiner XBox 360-Controller zeigte auch nach Jahren ähnliche Schwächen

GRAFIKQUALITÄT:
Was soll ich sagen? Beeindruckend! Ich will hier keine philosophische Diskussion über mögliche Hardware-Vor- und Nachteile der MICROSOFT- oder SONY-Konsole führen. Doch ich bin ich seit Monaten über die nicht enden wollende Auflösungsdiskussion amüsiert. Aus eigener Erfahrung halte ich den 1080p-Fans gerne entgegen, dass man diesen Unterschied nur auf SEHR GROSSEN Fernsehern wahrnimmt - und auch nur dann, wenn man nicht all zu weit vom Display entfernt sitzt.
Und ganz nebenbei erwähnt: Würde für mich die Grafikqualität über allem stehen, dann hätte ich mich für keine der neuen Konsolen entschieden, sondern meinen PC ein wenig aufgerüstet...
Klasse ist: Das Grafikpotential der XBox One kann heute schon erahnt werden. Ich freue mich auf so manche Spiele, die noch erscheinen werden.

DASHBOARD (Stand 29.08.2014)
Gegenüber dem Dashboard der XBox 360 ist das der XBox One ein deutlicher Rückschritt. Es wirkt auch Monate nach der XBox One-Markteinführung weder intuitiv noch aufgeräumt. Eine klare Struktur ist für mich bei heute nur bedingt erkennbar; so werden z.B. alle installierten Apps willkürlich angeordnet angezeigt.
Immerhin nimmt der Uamfang an interessanten Apps allmählich zu. Von den VoD-Apps war zu Beginn nur LOVEFILM bzw. AMAZON INSTANT PRIME VIDEO enthalten. Aktuell wurde dies um MAXDOME erweitert. Und im Laufe des Herbst sollen NETFLIX sowie das von mir favorisierte WATCHEVER und vermutlich SKY GO folgen.
Der Wechsel aus einem laufenden Spiel ins Dashboard und andere Apps funktioniert dagegen wirklich problemlos und sehr schnell.

XBOX LIVE (Stand 29.08.2014)
Ich habe meine Konsole am 22.11. erhalten und eingerichtet. Seit dieser Zeit und bis heute funktioniert auch XBOX LIVE vollkommen problemlos. Das war zu hoffen aber so nicht unbedingt zu erwarten und bestätigt mich in meinen schon in der Vergangenheit gemachten Erfahrungen: Dieser Online-Dienst ist deutlich stabiler als der der Konkurrenz. Selbst von der DDoS-Attacke auf Microsoft-Server im August habe ich nichts mitbekommen.

EINSATZ ALS MULTIMEDIAKONSOLE (Stand 29.08.2014)
Endlich kommt Microsoft in die Gänge! Über Monate musste sich der entsprechend interessierte User fragen, was an der XBox One denn nun ganz besonders multimedial sein soll - und stand im Regen. Beworben wurde die Konsole entsprechend - nur entsprechend liefern konnte sie nicht.
Für eine deutliche Verbesserung haben jedoch die monatlichen Dashboard-Updates gesorgt:
3D-BluRays können nun abgespielt werden, interessante VoD-Apps wurden veröffentlicht oder werden im Laufe der nächsten Wochen folgen. Außerdem steht seit dem 29.08.2014 eine Mediaplayer-App zur Verfügung. Zwar können bisher nur per USB-Stick Mediadateien auf der XBox One abgespielt werden; die DLNA-Fähigeit, welche das Streamen von Mediadateien über das heimische Netzwerk ermöglicht, soll jedoch schon "bald" folgen. Es besteht also die begründete Hoffnung, dass die XBox One noch vor Ablauf des Jahres 2014 den multimedialen Funktionsumfang der XBox 360 erreichen wird.

Weitere Funktionen (Stand 29.08.2014)
Zahlreiche, zu Beginn fehlende Funktionen, hat Micrsoft inzwischen nachgeliefert: Die Akkuanzeige des Controllers, die Speicherverwaltung der Festplatte, den Anschluss externer Festplatten sowie komfortable Social Media- und Chatfunktionen. Selbst das Dashboard wurde ein klein wenig benutzerfreundlicher gestaltet wurde. Es ist zwar noch von der Qualität des 360er-Dashboards entfernt aber ein erster Schritt ist gemacht.

FAZIT (29.08.2014)
Die XBox One macht inzwischen fast alles richtig. Als Spielkonsole überzeugt sie seit der Markteinführung und die Multimediafähigkeiten wurden inzwischen deutlich erweitert. Zahlreiche Kinderkrankheiten wurden per Dashboard-Updates ausgemerzt und persönlich vermisse ich lediglich noch meine geliebten WATCHEVER- und SKY GO-Apps sowie die DLNA-Fähigkeit der XBox One - und natürlich ein intuitiver zu bedienendes Dashboard.
Da Micrsosoft jedoch in den zurückliegenden Monaten im Bezug auf mögliche Funktions- oder App-Erweiterungen stets Wort gehalten hat, erhöhe ich meine ursprüngliche 4-Stern-Wertung (Day One Edition) heute gerne auf 5 Sterne.


Schmuck-Pur Edelstahl Dog Tag Anhänger mit Halskette 60cm und persönlicher Gravur
Schmuck-Pur Edelstahl Dog Tag Anhänger mit Halskette 60cm und persönlicher Gravur
Wird angeboten von Cadenis (Alle Preise inkl. MwSt.)
Preis: EUR 29,95

5.0 von 5 Sternen Was soll ich sagen? Bin begeistert!, 19. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte für meine Freundin & mich 2 Marken mit einer Prägung auf der Vorder- und Rückseite bestellt.
- der Text auf der Vorderseite sollte identisch sein
- der Text auf der Rückseite sollte unterschiedlich sein

-> der entsprechende Mailkontakt lief problemlos und sehr freundlich ab
-> die Umsetzung des Textwunsches erfolgte 100% nach meiner Vorgabe
-> die beidseitige Gravur erfolgte gegen einen geringen Aufpreis

Fazit: Das Schriftbild übertrifft meine Erwartungen und wir haben 2 individuelle Anhänger erhalten, die hervorragend aussehen = perfekt!


Amazon Origami Lederhülle mit Standfunktion für Kindle Fire HD 7 (nur geeignet für den neuen Kindle Fire HD 7), Schwarz
Amazon Origami Lederhülle mit Standfunktion für Kindle Fire HD 7 (nur geeignet für den neuen Kindle Fire HD 7), Schwarz
Preis: EUR 34,99

5.0 von 5 Sternen Hier "klappt" beinahe alles, 17. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Origami-"Leder"hülle ist das ideale Mäntelchen für den KINDLE FIRE HD 7:
+ Aufgeklappt und umgeklppt wird aus der Hülle ein stabiler Tablet Ständer.
+ Zugeklappt ist das Display gut vor möglichen Beschädigungen geschützt.
+ Das Gerät passt milimetergenau in die Hülle sitzt sehr fest in ihr.
+ Alle benötigten Tasten und Anschlussbuchsen sind durch Aussparungen in der Hülle sehr gut erreichbar
.
Ganz ohne Kritik geht's dann trotzdem nicht:
- Seltsam ist, dass die geschlossene Hülle einen milchigen Schleier über das Display zu legen scheint -> Hülle geschlossen, Gerät ein wenig liegen lassen, dann Hülle wieder geöffnet - und schon ist der Schleier auf dem Display sichtbar. Dieser ist jedoch mit einem Reinigungstuch leicht wieder zu entfernen.

>>> FAZIT <<<
Die ORIGAMI-HÜLLE macht das, was ihre Aufgabe ist: Sie schützt den KINLDE FIRE HD 7 vor Beschädigungen - und zwar perfekt. Dass sie zudem als Tablet-Ständer dienen kann, ist eine sinnvolle Zusatzfunktion, die ich nicht missen möchte. Das "Schleier"-Problem trübt den Eindruck nur geringfügig.


Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Preis: EUR 99,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis ideal!, 15. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
>>> GRUNDSÄTZLICHE KAUFÜBERLEGUNGEN & AUSWAHL DES GEEIGNETEN GERÄTS <<<
Wir spielten Zuhause bereits länger mit dem Gedanken, uns ein Tablet zu kaufen. Da wir ein Tablet außerhalb der eigenen vier Wände nicht nutzen, war von vornherein klar, dass ein Gerät nur mit WLAN-Funktion reichen würde.
Da wir für anspruchsvolle PC-Arbeiten weiterhin einen Desktop-Rechner oder ein Notebook nutzen, sowie Filme oder Musik über passendere Hardware sehen bzw. hören, war außerdem klar, dass sich die Nutzung des Tablets weitgehend auf das Surfen im Internet und die Nutzung weniger Apps beschränken würde.
Daher hielten wir ein teureres und größeres Tablet für unsere Ansprüche für überdimensioniert und unsere Entscheidung fiel auf den Kindle Fire HD 7.

>>> EINRICHTEN DES GERÄTS <<<
Tablet einschalten, mit dem heimischen Netzwerk verbinden, über das Amazon-Konto anmelden = fertig. Zeiotaufwand ca. 1 Minute. Einfacher und schneller geht es nun wirklich kaum.

>>> BEURTEILUNG DER QUALITÄT <<<
Fakt ist, dass sich der KINDLE FIRE HD 7 in Sachen Ausstattung und App-Auswahl weit hinter teureren Tablets einreihen muss. Das Gerät ist voll und ganz auf das AMAZON-Universum zugeschnitten. Wer also bei AMAZON Musik kauft und Bücher oder Filme kauft bzw. leiht, hat im Kindle Fire HD 7 den optimalen Spielpartner. Dies ist für den, der es braucht, nahezu perfekt. Davon abgesehen - und für unsere Ansprüche entscheidend - überzeugt der FIRE HD 7 mit folgenden positiven Punkten:
- gute Verarbeitungsqualität
- schneller Prozessor
- angenehmes Display
- erstaunlich gute Klangqualität der eingebauten Lautsprecher
- einfaches Handling
- ausreichende Akku-Laufzeit

>>> KRITISCHE ANMERKUNGEN <<<
- Durch die Verbindung mit dem AMAZON-Nutzerkonto ist AMAZON genauestens über das (Surf-)Verhalten / die Anwendung des Tablets informiert. Wer damit ein Problem hat, sollte einen großen Bogen um den KINDLE FIRE HD 7 machen
- Das Gewicht des Gerätes scheint für die sehr überschaubaren Abmessungen recht hoch zu sein.

Im Vergleich zu deutlich teureren Tablets gäbe es noch zahlreiche Nachteile aufzuführen, jedoch fallen sie bei unserer Nutzung nicht ins Gewicht.

>>> FAZIT <<<
Ab und zu im Internet surfen, dazu hin und wieder ein kurzes Video schauen, vielleicht noch ein kleines Spiel zwischendurch. All diese Aufgaben erledigt der KINDLE FIRE HD 7 genauso gut wie "erwachsene" Tablets. Wer mehr möchte, greift besser zu einem solchen. Unsere Ansprüche erfüllt das Gerät - gekauft für einen Preis deutlich unter 100,- EUR - jedoch zu 100%.


Miami Vice
Miami Vice
Preis: EUR 10,98

2.0 von 5 Sternen Nur ein Bruchteil (!) des gesamten Soundtracks ist hier enthalten..., 10. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Miami Vice (Audio CD)
Zugegeben: Der Film ist hervorragend und die auf diesem Album enthaltenen Stücke sind allesamt gut.

NUR: Wie kann es sein, dass der von John Murphy komponierte, wunderschöne "Original Score" auf dem Album in Form von zwei Titeln - "Mercado Nuevo" und "Who Are You?" - gewürdigt wird und über die übrigen 20 (!) Titel im wahrsten Sinne des Wortes der Mantel des Schweigens gehängt wird? Ich verstehe beim besten Willen nicht, weshalb wir in unseren Breiten mit einem Soundtrack-Album abgespeist werden, das nicht wirklich eines ist. Im Gesamtkontext kann ich das vorliegende Album daher nur unterdurchschnittlich bewerten.

Dabei ist John Murphy mit dem "Original Score" ein melancholisches Werk gelungen, das einerseits die Atmosphäre des Films perfekt einfängt, welches andererseits jedoch auch für sich genommen sehr gut hörbar ist. Ich kann es daher nur jedem empfehlen und möchte es insbesondere jenen ans Herz legen, die den Film mögen und auf der Suche nach mehr Soundmaterial sind.

Tipp an die Fans: Einfach einmal nach "John Murphy, Miami Vice" googlen...


Das erstaunliche Leben des Walter Mitty [Blu-ray]
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty [Blu-ray]
DVD ~ Ben Stiller
Wird angeboten von media4world
Preis: EUR 14,65

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!, 5. Mai 2014
>>> ZUM FILM <<<
Ben Stiller ist einer bekanntesten Komödiendarsteller der vergangenen Jahre. In sehr erfolgreichen - und teilweise sehr guten - Produktionen wie z.B. VERRÜCKT NACH MARY oder MEINE BRAUT, IHR VATER UND ICH oder auch TROPIC THUNDER konnte er sein komödiantisches Talent mehr als nur einmal unter Beweis stellen. Weniger bekannt war Ben Stiller jedoch bisher für Filme, die mehr als nur die Lachmuskeln fordern.
Um so überraschter bin ich nun nach der Sichtung von DAS ERSTAUNLICHE LEBEN DES WALTER MITTY. Denn hier hat Ben Stiller es geschafft, mich mit seiner ausgezeichneten Regie und einer sehr guten Leistung als Darsteller nicht nur zum Lachen zu bringen, sondern auch mein Herz zu berühren.

Wie oft erträumen wir uns eine ideale Welt? Wie oft sind wir darin die optimierte Version unseres eigenen Ichs? Und wie oft stellen wir fest, dass wir im realen Leben doch nur eine unbedeutende Existenz führen, die wenig aufregend ist? Und letztlich die entscheidende Frage: Was tun wir tatsächlich, um unsere Träume zu erfüllen?
Die Kernaussage des Films ist eine zutiefst menschliche - und dabei trotzdem für die meisten von uns nur schwer zu realisieren. Insofern steckt in allen von uns ein kleiner oder großer Walter Mitty. Den Walter Mitty des Films unterscheidet von 99% des Kinopublikums vermutlich nur, dass er infolge seltsamer Umstände und einer Reise um die halbe Welt die Chance bekommt, vergessene Stärken wiederzuentdecken und in kurzer Zeit eine unglaubliche Wandlung durchzumachen. Die Masse des Publikums benötigt dafür, wenn es gut läuft, mehrere Jahre oder die Wendung zum Positiven bleibt gänzlich aus.
Aber wie auch immer: Der Titelheld bietet für jeden von uns ausreichend Projektionsfläche, um sich von der Handlung gefangen nehmen zu lassen.

In wunderschönen, teilweise surreal wirkenden Bildern begibt sich Walter Mitty auf die weltumspannende Suche nach einem Fotojournalisten - um am Ende in erster Linie sich selbst zu finden. Auch optisch macht Walter Mitty eine sichtbare Wandlung durch. Vom braven Biedermann zum Helden mit Dreitagebart in knapp zwei Filmstunden. Das wirkt gewagt, visualisiert jedoch den Handlungsverlauf und Mittys Charakterentwicklung perfekt. Meine Freundin, normalerweise weder von Stillers Talent noch von seiner Optik wirklich beeindruckt, meinte nur: "Der sieht ja richtig gut aus!" ;-)
Mittys Reise selbst wird in bombastischen Landschaftsaufnahmen eingefangen und von einem wunderschönen Soundtrack untermalt. Ehe man sich versieht, beginnt man selbst zu träumen...

Sean Penns Rolle ist klein aber sein Kurzauftritt beeindruckt sehr. Die Sympathieträgerin des Films ist neben Walter jedoch sein großer Schwarm Cheryl. Man kann nicht anders, als sie zu mögen!

>>> ZUR BLU-RAY <<<
BILD (gesehen auf einem 50-Zoll Plasma)
Das Bild ist beindruckend gut! Eine hohe Schärfe und überdurchschnittliche Schwarz- und Kontrastwerte sorgen dafür, dass das Bild beinahe plastisch wirkt. Vor allem die Island-Aufnahmen entfalten dadurch ihre ganze Pracht.

TON (gehört auf einem 7.1-Set)
Der Ton liegt auf deutsch nur im datenreduzierten DTS 5.1-Format vor. Und da macht der Sound wirklich ALLES richtig. In den actionreichen Szenen entaltet er durch seine Bassgewalt und hervorragende Dynamik eine Wucht wie man sie im Heimkino nur selten hört. In zahlreichen ruhigeren Momenten hingegegen sind selbst lese Umgebungsgeräusche auch aus den Surroundlautsprechern sehr gut zu hören. Ein permanenter unaufdringlicher aber jederzeit hörbarer Surroundteppich ist die Folge. -> subjektiv perfekt!
Getrübt wird der Eindruck erst im direkten Vergleich mit der englischen 7.1 HD MA-Tonspur. Wer eine entsprechende Ausstattung besitzt, wird im Vergleich zur deutschen Tonspur kleine Unterschiede hören können. Aber ohne den Direktvergleich ist die deutsche Tonspur vollkommen ausreichend!

EXTRAS
- entfallene und erweiterte Szeenen
- "Hinter den Kulissen"-Doku
- Bildergalerie
- Musikvideo
Die Doku ist nicht sehr aufschlussreich. So erfährt der interessierte Zuschauer einiges über die Kurzgeschichtenvorlage und den Originalfilm aus dem Jahre 1947 mit Danny Kaye. Und beeindruckt dürfte jeder vom Aufwand sein, der in das Produktions- und Farbdesign des Films gesteckt wurde. Ich vermisse lediglich einen Audio- bzw. Regiekommentar.

>>> FAZIT <<<
DAS ERSTAUNLICHE LEBEN DES WALTER MITTY ist eine kleine Geschichte und gaaanz großes Kino zugleich. In surrealen Bildern eingefangene Tagträume für die einen, ein interessanter Selbstfindungstrip für die anderen. Wunderschöne Bilder und ein ebenso schöner Soundtrack, Alles wird auf der Blu-Ray perfekt präsentiert und durch sehenswerte Extras ergänzt. -> Pluspunkte wohin man schaut -> von mir gibts die volle Wertung und eine DICKE Empfelhung


Dark Souls II - [Xbox 360]
Dark Souls II - [Xbox 360]
Preis: EUR 39,99

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beim Sterben ist jeder der Erste, 15. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Dark Souls II - [Xbox 360] (Videospiel)
Ich habe über viele Jahre viele Video-/ Computerspiele gespielt, doch nur wenige haben sich so in mein Gedächtnis gebrannt wie DARK SOULS im Jahr 2011. Der Kauf der Fortsetzung DARK SOULS 2 war daher nur die logische Konsequenz.

Die Geschichte in DARK SOULS 2 – wie auch der Spielverlauf - entwickelt sich weitgehend aus sich selbst heraus. Der rote Faden, wie man ihn aus Genrekollegen kennt, ist anfangs kaum ersichtlich. Hinzu kommt ein Schwierigkeitsgrad, der von den meisten als „bockschwer“ bezeichnet wird. Das stimmt genau so – und doch auch wieder nicht…!

>>> TEIL 1: REZENSION FÜR DARK SOULS–ROOKIES <<<

Du kennst die DARK SOULS-Reihe nur vom Hörensagen, bist neugierig auf das Spiel und kannst Dich nicht recht zu einem Kauf entscheiden? Vielleicht helfen Dir die folgenden Zeilen…

>>> Du stürzt Dich gerne von Beginn an mit vollem Eifer und hoher Geschwindigkeit ins Geschehen?
Dann ist DARK SOULS 2 definitiv nichts für Dich! Was in Shootern oder in den meisten Genre-kollegen funktionieren mag, führt in DARK SOULS 2 garantiert ins Verderben! Den Beweis liefert das Spiel bereits im Turtorial (!), wenn man es falsch angeht: Gegner machen Dich in sekundenschnelle platt und interessante Items wirst du garantiert übersehen. Das Spiel fordert Dich vom ersten Moment an dazu auf, langsam, aufmerksam und vorsichtig zu agieren.

>>> Du erwartest eine epische Hintergrundstory, erzählt in ebensolchen Zwischensequenzen?
Dann mach‘ einen großen Bogen um das Spiel! Vielmehr bist Du, wenn Du an Storyinformationen interessiert ist, gezwungen, mit vielen NPCs zu sprechen, die Du im Spiel triffst. Aber DARK SOULS 2 wäre nicht DARK SOULS 2, wenn jeder NPC wie ein offenes Buch plaudern würde. So triffst Du beinahe durchweg auf geheimnisvolle oder deprimiert wirkende Charaktere. Die einen sprechen komplett in Rätseln, die anderen stammeln wirre Sätze vor sich hin. Beides scheint Dich nicht wirklich voran zu bringen.

>>> Du stehst auf eine spannende, geheimnisvolle und melancholische Spielatmosphäre?
Dann kommst Du um DARK SOULS 2 nicht herum! Mit jedem Tod verlierst Du sämtliches Kapital, das Du mit Dir führst. Am Ort Deines letzten Todes kannst Du es einsammeln. Jedoch nur, wenn Du auf dem Weg dorthin nicht vorher erneut stirbst. Spannung und feuchte Hände wirst Du alleine schon deshalb oft spüren.
Alles findet in einer zumeist trostlosen, verfallenden Welt statt, die ihre beste Zeit lange hinter sich hat. Personen, die Du triffst, passen sehr gut in diese zu Ende gehende und traurige Welt. Abseits vom Kämpfen ist dies sogar eine sehr ruhige Welt.
Das absolute Highlight des gesamten Spiels ist das ausgeklügelte Sounddesign: Eine Soundtrack-Untermalung gibt es nur vereinzelt. Zumeist werdet Ihr tatsächlich nur die Umgebungsgeräusche hören: Wind, Regen, eigene Schritte, Geräusche von Gegnern, etc. Und zumeist könnt Ihr die Gegner bereits hören bevor Ihr sie seht! Soll heißen: Eure Überlebens-Chancen erhöhen sich deutlich, wenn Ihr neben Euren Augen auch Eure Ohren ganz weit aufsperrt.

>>> Dein bester Freund ist in der Regel eine Landkarte, auf der Du immer siehst, wo Du schon warst, wo Du gerade bist und wo Du noch überall hin musst? Du möchtest auch, dass Dir auf diesen Karten Gegner angezeigt werden, bevor Du auf sie triffst?
Tja, auch hier sieht es schlecht für Dich aus. Es gibt weder eine Landkarte, noch eine Umgebungsanzeige. Du bist immer wieder gezwungen, herauszufinden, wo Du gerade bist und wo Du als nächstes hin musst. Und Du wirst mehr als nur 1x von Gegnern überrascht werden, die Dich ins Jenseits befördern.
Als einzige echte Orientierung dient dir eine grafische Übersicht mit Orten und Leuchtfeuern (Schnellreisepunkte), die Du bereits besucht und aktiviert hast. Und natürlich Dein eigenes Erinnerungs- und Orientierungsvermögen.

>>> Du liebst es, Deinen Charakter aufzuleveln, sowie Deine Waffen, Fähigkeiten und Rüstungen stetig zu verbessern?
Hier wird es interessant für Dich, denn DARK SOULS 2 bietet Dir diesbezüglich eine bunte Spielwiese wie nur wenige Rollenspiele: Dein Charakter besitzt sehr viele veränderbare Attribute und Du wirst unzählige Items finden, mit denen Du diese verändern bzw. verstärken kannst.
Problem an der Sache: Aus der Beschreibung nur weniger Items ist vorab genau ersichtlich, welchen Effekt sie erzielen. Und richtig böse ist: Es gibt sogar Items, die Dir das schwere Leben in DARK SOULS 2 zusätzlich erschweren.

>>>Du bist ein Multiplayer-Fan?
Dann könnte das Spiel etwas für Dich sein - sofern Du damit leben kannst, dass es nur den klassischen PvP-Modus gibt, in dem Du jeweils gegen einen menschlichen Gegner kämpfen kannst. Er betritt dabei entweder den Ort, wo Du Dich gerade in Deinem Solo-Spiel befindest oder Du tauchst in dessen Welt auf – spontan und auch, wenn Du es nicht willst.
Du kannst selbst bestimmen, welche Art von PvP-Kämpfen Du bevorzugst. Dies geschieht in Form unterschiedlicher „Eide“, die Du im Spiel bei zahlreichen NPCs eingehen kannst. Sollte Dich der ganze PvP-Kram nicht interessieren, kannst Du ein Item einsetzen, das die Verbindung zu den Welten anderer Spieler abschwächt (zur Not kannst Du Deine Konsole auch einfach im Offline-Modus betreiben).
Es geht in DARK SOULS 2 jedoch auch miteinander: Du kannst vor Bosskämpfen die Unterstützung anderer Spieler - Online-Partner und / oder NPCs - anfordern. Bei mir war dadurch der Bosskampf in der verlorenen Festung nach ca. 20 Sekunden erfolgreich beendet….
Mir fällt spontan kein Spiel ein, bei dem Singleplayer-Kampagne so gut mit Multiplayer-Elementen verknüpft worden ist.

Ich darf nicht durchs Spiel rennen, erkenne anfangs wenig Geschichte, habe keine Karte und bei unzähligen Items sehe ich nicht sofort, was sie mir bringen - was soll der Blödsinn? Einfache Antwort: Das Spiel möchte, dass Du Dich mit Ihm – intensiv ! - auseinandersetzt. Du musst viele Dinge einfach einmal ausprobieren, um im Spiel einen Fortschritt zu erzielen. Und Du wirst viele Tode sterben müssen, um Deinen Charakter und Deine Gegner ausreichend kennenzulernen.

Bist du dazu nicht bereit, wirst du das Spiel nach wenigen Stunden frustriert in die Ecke werfen. Wenn Du es aber tust, wirst Du nach einigen Stunden feststellen, dass ein dicker roter Storyfaden erkennbar wird und dass Du die zu bereisenden Gebiete bald wie Deine eigene Westentasche kennst. Vor allem werden auch anfangs scheinbar übermächtige Gegner für Dich irgendwann kein wirkliches Problem darstellen. Deine Lernkurve im Spiel steigt spürbar an und Du wirst echte Erfolgserlebnisse haben.
Und nicht zu vergessen: Mit zunehmender Spieldauer wird quasi eine Art Schleier vom Spiel genommen und dann – allerdings erst dann – wirst Du seine ganze Klasse erkennen können. Insbesondere die unglaubliche Spieltiefe ist hier zu erwähnen. Wo andere Spiele nur an der Oberfläche kratzen, bietet DARK SOULS 2 wie schon der Vorgägner eine Komplexität, die bei Rollenspielen wahrlich nur sehr selten anzutreffen ist.

>>> TEIL 2 – REZENSION FÜR DARK SOULS-VETERANEN <<<

Du hast Dich bereits erfolgreich durch den Vorgänger gekämpft? Dann empfehle ich Dir die folgenden Zeilen, in denen ich vor allem auf die Unterschiede zwischen beiden Titeln eingehe.

- Die Reise an aktivierten Leuchtfeuern ist von Beginn an möglich.

- Kein unbegrenzter Respawn der Gegner mehr:
Konnte man bei DARK SOULS 1 durch die Rast an Leuchtfeuern noch dafür sorgen, dass getötete Gegner wieder
aufgetaucht sind, so ist die Anzahl an Respawns in DARK SOULS 2 auf 10 begrenzt. Anschließend ist das Gebiet
tatsächlich gesäubert – außer man verwendet ein Asketenleuchtfeuer. Manche Spieler beklagen dadurch eine mangelnde
Herausforderung in DARK SOULS 2. Ich persönlich finde diese Lösung jedoch sinnvoll, weil man nun nicht mehr endlos
Seelen sammeln und dadurch nicht mehr so schnell aufsteigen kann. Es ist nun einfach eine etwas andere
Herausforderung.

- Zielerfassung der Gegner nicht optimal gelöst /die Steuerung erscheint ein wenig träge
Beim Kampf gegen mehrere Gegner gleichzeitig springt die Zielerfassung automatisch auf den Gegner, der dem Spieler am nächsten steht. Das
sorgt für Chaos, wenn sich die Entfernung des Spielers zu den Gegnern im Kampf ändert. Die Zielerfassung springt dann wild von einem Gegner zum anderen.
Das ist ebenso wenig optimal gelöst wie die etwas träge wirkende Steuerung, die nicht exakt auf Controller-Eingaben anspricht. Mit ein wenig Übung kann man
sich jedoch gut darauf einstellen.

- NPCs und menschliche Spieler können bei Bosskämpfen helfen. Durch diese neue Option werden, wenn man sie denn nutzen will, viele Bosskämpfe tatsächlich
einfacher als im Vorgänger.

- Der Maximal-Level der Lebensleiste sinkt mit jedem erlittenen Tod ein kleines Stück und kann nur mit Hilfe von „Menschenbildern“ wieder aufs Maximum gebracht werden.

- Man kann einmalig seine erspielten Erfahrungspunkte zurücksetzen und neu verteilen.

>>> FAZIT <<<
Dies ist definitiv meine bisher ausführlichste Rezension bei Amazon. Ich wollte sehr ausführlich sein und konnte doch nur an der Oberfläche kratzen. Die Spiele der DARK SOULS-Reihe sind komplexe Rollenspiel-Perlen, wie es sie nur selten gibt.
DARK SOULS 2 macht gegenüber dem Vorgänger nur wenige Zugeständnisse an die breite Masse an Spielern, die ein Spiel bequem absolvieren wollen. Im Kern bleibt das Spiel trotzdem ein echtes DARK SOULS-Spiel. Es punktet mit einem fordernden Schwierigkeitsgrad und einer unbeschreiblichen Atmosphäre, die geneigte Spieler förmlich in der ruhigen und fremdartigen DARK SOULS 2-Welt gefangen nimmt. Es strahlt eine Ruhe aus, die irritierend und faszinierend zugleich ist.
Dass dabei die Grafik nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist, vergisst der Spieler spätestens nach dem ersten Tod seines Charakters, der vermutlich keine 5 Minuten auf sich warten lässt. ;-)

Von mir gibt’s, wie schon beim Vorgänger, eine DICKE Kaufempfehlung.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 25, 2014 1:06 PM MEST


South Park: Der Stab der Wahrheit - [Xbox 360]
South Park: Der Stab der Wahrheit - [Xbox 360]
Preis: EUR 44,99

15 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Definitiv das Durchgeknallteste, was ich jemals gespielt habe - es ist nur leider kein überdurchschnittliches Rollenspiel!, 27. März 2014
Nach langer Wartezeit – und nochmaliger Verzögerung um mehrere Wochen – ist nun SOUTH PARK – DER STAB DER WAHRHEIT endlich in Deutschland erschienen. Ich hatte das Spiel bei Amazon UK geordert, wo es planmäßig Anfang März 2014 erschienen ist. Entsprechend konnte ich es bereits durchspielen und möchte nachfolgend meine Eindrücke wiedergeben.

>>> ZUM SPIEL <<<
SOUTH PARK ist ein klassisches Rollenspiel, bei dem Kämpfe rundenbasiert ablaufen. Man sammelt mit seinem anfangs namenlosen Charakter Erfahrungspunkte, levelt ihn hoch und sammelt bessere Ausrüstung, um das SOUTH PARK-Abenteuer und die Suche nach dem Stab der Wahrheit erfolgreich absolvieren zu können. Auf dieser Suche begegnet man tatsächlich den meisten Charakteren, die man aus der Fernsehserie kennt: Von den Hauptfiguren und Nebenfiguren bis hin zu prominenten Köpfen wie Al Gore (inkl. Schweinebärmann ;-) ), Tom Cruise im Wandschrank (*rofl*) oder Jesus höchstpersönlich. Für Fans der Serie bietet das Spiel quasi ein „Best Of“ aus den zahlreichen SOUTH PARK-Staffeln.

>>> ZUR GRAFIK <<<
Was soll ich sagen? Charaktere, Umgebung – alles 100% SOUTH PARK! Das komplette Spiel sieht aus wie eine überlange Fernsehfolge der SOUTH PARK-Serie. Das geht so weit, dass man sich dafür entschieden hat, das Spiel in einem 2D-Gewand zu präsentieren. Das ist konsequent und trägt dazu bei, dass auch die Serienatmosphäre jederzeit aufkommt.

>>>ZUM SOUND <<<
Unspektakulär aber dem Spiel angemessen. Die von mir gespielte UK-Version entspricht übrigens 1:1 der deutschen Version. Soll heißen: Die Sprachausgabe ist in Englisch, deutsche Untertitel sind vorhanden.

>>> ZUM GAMEPLAY <<<
Dies ist der große Knackpunkt an dem Spiel! Das Leveln erfolgt nach Schema-F: Quests absolvieren, Gegenstände sammeln, Aufleveln, wieder Quests absolvieren, etc. Problem dabei: Die Möglichkeiten der Charakterentwicklung sind im Vergleich zu echten Rollenspiel-Perlen leider sehr überschaubar.
Ebenso negativ: Statt einen natürlich wirkenden Spielverlauf zu erleben, hat man ständig den Eindruck, eine Art Checkliste abzuhaken. Sie muss Punkt für Punkt abgehakt werden muss, um das Spiel voranzutreiben. Das Erforschen unbekannter Gebiete macht dann auch kaum neugierig. Das rundenbasierte Kampfsystem mit eingestreuten Quick-Time-Events wirkt anfangs erfrischend, nutzt sich aber schnell ab und ist insgesamt wenig herausfordernd. Sehr schnell stellt man fest, dass nahezu jeder Kampf mit ein, zwei verschiedenen (Tasten-)Kombinationen absolviert werden kann. Zuletzt ist das Niveau der eingestreuten Rätselaufgaben sehr niedrig und ebenfalls keine echte Herausforderung. So kam bei mir nach relativ kurzer Spielzeit gepflegte Langeweile auf und ich musste mich wirklich abmühen, das Spiel zu Ende zu spielen.

>>> ZUM HUMOR <<<
Der hier gezeigte kreative Irrsinn sucht tatsächlich seinesgleichen. Das kleine Städtchen South Park wird zum Schauplatz der durchgeknalltesten Phantasien, die ich jemals in einem Videospiel erlebt habe. So darf sich niemand wundern, z.B. im elterlichen Schlafzimmer zu äußerst unpassender Zeit *ggg* einen Feind bekämpfen oder im Enddarm eines Ledersklaven eine Atombombe (!) entschärfen zu müssen. Klingt verrückt? Ist es auch – und macht in vielen Situationen auch Spaß!

Herrlich sind auch die zahlreichen, versteckten Anspielungen auf Genrekollegen. Ich bin in Sachen Videospiele sicher kein wandelndes Lexikon, konnte aber zumindest eindeutige und lustige Hinweise auf die "Elder Scrolls"-Reihe und "Skyrim" erkennen. Wer sich von Euch genauer in der Gaming-Landschaft auskennt als ich und aufmerksam Augen und Ohren öffnet, dürfte im Spiel vermutlich noch viele originelle Seitenhiebe oder Anspielungen entdecken.

Nun kommt das große AAAABER: Eigentlich ist der Humor SOUTH PARK-typisch und in seinen besten Momenten umwerfend komisch. „Eigentlich“, weil ich wirklich umwerfenden Humor oftmals nicht erleben konnte. Zumeist dreht er sich um Darmwinde in allen denkbaren Variationen…. Sparsam eingestreut mögen solche Sprüche lustig sein, nicht jedoch, wenn sie sich inflationär durchs ganze Spiel ziehen. In diesen zahlreichen Momenten ist der Humor des Spiels einfach nur platt und weit von dem oftmals hintersinnigen, typischen SOUTH PARK-Humor entfernt. Schade, schade…

>>> ZUR USK-Diskussion <<<
Die europäische Version, d.h. auch die UK-Fassung, ist an mehreren Stellen geschnitten. Statt eine Aufgabe zu erledigen, wird an dieser Stelle jeweils eine „Sorry, Europa…“ Texttafel eingeblendet, auf der dann nachgelesen werden kann, was zu sehen gewesen wäre, wenn der Schnitt nicht erfolgt wäre.
Auch wenn ich mir vorstellen kann, dass in diesen Szenen gewisse moralische Grenzen unterschritten werden, so finde ich es dreist, diese Schnitte durchzusetzen und so mündige Bürger zu bevormunden. Aber Diskussionen in dieser Art werden seit Jahren geführt… ich verstehe den Gesetzgeber an dieser Stelle jedenfalls nicht.

>>> FAZIT <<<
SOUTH PARK – DER STAB DER WAHRHEIT ist 100% SOUTH PARK – leider aber auch nicht mehr. Ich persönlich hatte deutlich mehr erwartet.
Fans der Serie werden sicher viele „Klasse, dass das auch eingebaut wurde!“-Momente erleben und dadurch Spaß mit dem Spiel haben. Eingefleischte Rollenspiel-Fans oder solche Spieler, die auf eine umfassende Charakterentwicklung hoffen, werden jedoch sehr wahrscheinlich weitgehend enttäuscht, auf jeden Fall jedoch ernüchtert sein. Wer die Fernsehserie mag, macht mit einem Kauf sicher nichts falsch, alle anderen sollten ihn sich gut überlegen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 16, 2014 10:09 PM MEST


Ryse: Son of Rome - [Xbox One]
Ryse: Son of Rome - [Xbox One]
Preis: EUR 34,99

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich kam, sah - und staunte!, 5. Januar 2014
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Ryse: Son of Rome - [Xbox One] (Videospiel)
Ich muss vorweg schicken, dass ich mir den Kauf von RYSE - SON OF ROME mehr als nur einmal überlegt habe. Erstens bin ich kein Fan stupider "button smasher sessions", zweitens haben mich zahlreiche negative Wertungen in der "Fach"presse lange vom Kauf abgehalten. Die Neugier auf den Titel war dann allerdings doch zu groß - und ich bin froh, meiner Neugier nachgegeben zu haben.

Positiv:
+ SETTING
Römisches Reich = auf einer Konsole absolut erfrischend und gelungen!
+ GRAFIK
Dies ist nach vielen Jahren tatsächlich der erste Konsolentitel, bei dem ich beinahe durchgend staunend vor dem Fernseher gesessen bin. Seien es nun die per Motion Capturing eingefangenen Charakteranimationen, die beinahe schon fotorealistischen Landschaften oder der immense Detailreichtum in Gesichtern oder auf römischen Rüstungen - quasi im Minutentakt ist mir ein bewunderndes "Wow!" über die Lippen gekommen. Crytek zeigt mit RYSE - Überraschung! - gleich zu Beginn einer neuen Konsolengeneration eindeutig, wo grafisch der Hammer hängt!
+ SOUND
Wer eine 5.1-Anlage Zuhause hat, wird begeistert davon sein, wie raumfüllend der Sound aus allen Boxen kommt. Man fühlt sich tatsächlich mittendrin statt nur dabei. Der gelungene, orchestrale Soundtrack rundet das Erlebnis gekonnt ab.
+ ATMOSPHÄRE
Die Jungs von Crytek haben es geschafft, mich durch die geschickte Kombination von Grafik, Sound und Regie vergessen zu lassen, dass ich eigentlich ein Spiel mit einem sehr, öhm, überschaubaren Spielprinzip gespielt habe (dazu später mehr). Wenn z.B. Marius Titus mit einer römischen Legion im Gefolge durch die nächtlichen Wälder Britanniens schleicht und eine Zeit lang kaum etwas passiert, dann kommt tatsächlch so etwas wie bedrückende Spannung auf. Oder ein anderes Beispiel: Bei der Erstürmung einer Hafenanlage haut einen die Wucht gegnerischer Katapultgeschosse - ohne, dass sie eine echte Gefahr darstellen - förmlich aus den Sandalen. Die inszenierte Dynamik kommt so nicht alle Tage vor.
+ STORY
Oft wird die Geschichte in RYSE als vernachlässigbar angesehen. Ich hingegen war mit Abschluss eines jeden Kapitels neugierig darauf, zu erfahren, wie es wohl weitergehen wird. Und es wird, man glaubt es kaum, eine sehr emotionale Geschichte erzählt.

Negativ
- GAMEPLAY
Im richtigen Moment ein paar Tasten drücken -> das ist tatsächlich schon beinahe alles, was es über das Gameplay zu sagen gibt. Viele Kombinationen und Gegnertypen gibt es nicht, so dass sich die Kämpfe nach kurzer Zeit wiederholen. Und Speere, die man zur Abwechslung hin und wieder per Hand auf Gegner werfen oder per Katapult schießen darf, finden durch eine Zielautomatik beinahe von alleine die zu treffenden Opfer. Allerdings muss erwähnt werden, dass das Spiel auf einer höheren Schwierigkeitsstufe tatsächlich eine Herausforderung darstellt. Für eine minimale Abwechslung sorgen immerhin noch ein paar Sammelaufgaben.
- Leveldesign:
Schlauchartig, mit nur einem möglichen Weg.

NEUTRAL
* SPIELDAUER
Die Singleplayer-Kampagne ist recht überschaubar. Gestört fühlte ich mich dadurch jedoch nur teilweise: So hätte ich gerne noch viele Stunden lang diese UMWERFENDE Grafik bestaunt. Noch weitere Stunden lang eifrig Knöpfe drücken, wäre für mich persönlich jedoch ein eher zweifelhaftes Vergnügen gewesen.

FAZIT:
RYE - SON OF ROME ist mehr als nur ein Grafikblender, vor allem ist er weit mehr als nur eine Grafikdemo. Das Spiel lenkt mit so vielen positiven Qualitäten vom simplen Gameplay ab, dass selbiges tatsächlich beinahe zur Nebensache verkommt. Die Messlatte in Sachen Grafik, Sound und Atmosphäre wird für die NextGen-Konsolen mit diesem Titel vom Start weg auf ein sehr hohes Niveau gelegt. Man fragt sich unweigerlich, ob diesbezüglich noch etwas Besseres kommen kann.
Es wäre zu wünschen, dass Crytek die neu eingeführte RYSE-Marke nimmt und darauf aufbauend einen Folgetitel mit einem größeren spielerischen Tiefgang entwickelt. Es wäre schade, wenn dies schon alles von Marius Titus gewesen wäre...


Xbox One Konsole - Limitierte Day One Edition
Xbox One Konsole - Limitierte Day One Edition

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gaming & mehr: Der Versuch einer objektiven Betrachtung - und alles wird gut ;-), 5. Dezember 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
WICHTIG:
Bei uns Zuhause dient bisher die XBox 360 als Medienzentrale, d.h. sie wurde/wird neben Ihrer zentralen Funktion als Spielkonsole auch als Mediaplayer genutzt, der problemlos die Musik- und Videodateien eines ins heimische Netzwerk integrierten NAS abspielt. Darüber hinaus nutzen wir gerne die auf der XBox 360 enthaltenen WATCHEVER- oder SKY GO-Apps, um hin und wieder Filme oder Serien anzuschauen.

Als die XBox One angekündigt wurde, war für mich daher die Aussage, dass das Medienstreaming ab Beginn unterstützt werden würde, ein wichtiges Kaufargument. Da bekannt war, dass das Konkurrenzprodukt aus dem Hause Sony diese Funktion nicht bieten würde, schied dieses für mich von vornherein aus.

EINRICHTEN DER KONSOLE:
Konsole mit dem AV-Receiver verkabelt, Kinect angeschlossen, Anschluss an den Router, "Day One"-Patch installiert -> alles war sehr schnell aufgebaut und integriert. Durch die sehr hohe Bandbreite meines Internetanschlusses war zudem der Patch in wenigen Minuten downgeloaded und installiert.

VERARBEITUNGSQUALITÄT:
Die Konsole selbst ist hervorragend verarbeitet. Alles wirkt sehr wertig, nichts wackelt oder klappert. Zudem war ich vom recht hohen Gewicht der XBox One überrascht. Der mitgelieferte Controller ist bei mir leider nicht optimal verarbeitet (offenbar kein Massenproblem). An der rechten Gehäuseseite scheint an der Verbindungsstelle des Controllerober- und unterteils ein kleiner Spielraum zu bestehen. Folge: Wenn man den Controller fester anfasst, bewegen sich die Gehäuseteile ein wenig und es knarzt und knackt. Keiner meiner XBox 360-Controller zeigte auch nach Jahren ähnliche Schwächen

GRAFIKQUALITÄT:
Was soll ich sagen? Beeindruckend! Ich will hier keine philosophische Diskussion über mögliche Hardware-Vorteile/Nachteile der MICROSOFT- oder SONY-Konsole führen. Doch ich bin amüsiert, wenn die SONY-Fanboys seit geraumer Zeit die Vorteile von 1080 vs. 720 ins Feld führen. Aus eigener Erfahrung halte ich den Leuten gerne entgegen, dass man diesen Unterschied nur auf SEHR GROSSEN Fernsehern wahrnimmt - und dann auch nur, wenn man nicht all zu weit davon entfernt sitzt.
Und ganz nebenbei erwähnt: Würde für mich die Grafikqualität über allem stehen, dann hätte ich mich für keine der neuen Konsolen entschieden, sondern meinen PC ein wenig aufgerüstet...
Klasse ist: Das künftige Grafikpotential der XBox One kann heute schon erahnt werden. Ich freue mich auf so manche Spiele, die noch erscheinen werden.

DASHBOARD (Stand 29.08.2014)
Gegenüber dem Dashboard der XBox 360 ist das der XBox One ein deutlicher Rückschritt. Es wirkt auch Monate nach der XBox One-Markteinführung weder intuitiv noch aufgeräumt. Eine klare Struktur ist für mich bei heute nur bedingt erkennbar; so werden z.B. alle installierten Apps willkürlich angeordnet angezeigt.
Immerhin nimmt der Uamfang an interessanten Apps allmählich zu. Von den VoD-Apps war zu Beginn nur LOVEFILM bzw. Instant Prime Video enthalten. Aktuell wurde dies um MAXDOME erweitert. Und im Laufe des Herbst sollen NETFLIX sowie das von mir favorisierte WATCHEVER und vermutlich SKY GO folgen.
Der Wechsel aus einem laufenden Spiel ins Dashboard und andere Apps funktioniert dagegen wirklich problemlos und sehr schnell.

XBOX LIVE (Stand 29.08.2014)
Ich habe meine Konsole am 22.11. erhalten und eingerichtet. Seit dieser Zeit und bis heute funktioniert auch XBOX LIVE vollkommen problemlos. Das war zu hoffen aber so nicht unbedingt zu erwarten und bestätigt mich in meinen schon in der Vergangenheit gemachten Erfahrungen: Dieser Online-Dienst ist deutlich stabiler als der der Konkurrenz. Selbst von der DDoS-Attacke auf Microsoft-Server im August habe ich nichts mitbekommen.

KINECT (Stand 29.08.2014
Ja, es macht Spaß, die XBox mit wenigen Worten an- oder auszuschalten und zu steuern! Ob man diesen Komfort jedoch zwingend benötigt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Und der Markt hat Microsoft gezwungen, die Modellpolitik zu überdenken. Seit Juni 2014 gibt es die Konsole auch ohne Kinect. Optional kann die Kamera ab Oktober 2014 auch separat erworben werden.

EINSATZ ALS MULTIMEDIAKONSOLE (Stand 29.08.2014)
Endlich kommt Microsoft in die Gänge! Über Monate musste sich der entsprechend interessierte User fragen, was an der XBox One denn nun ganz besonders multimedial sein soll - und stand im Regen. Beworben wurde die Konsole entsprechend - nur entsprechend liefern konnte sie nicht.
Für eine deutliche Verbesserung haben jedoch die monatlichen Dashboard-Updates gesorgt:
3D-BluRays können nun abgespielt werden, interessante VoD-Apps wurden veröffentlicht und werden im Laufe der nächsten Wochen folgen. Außerdem steht seit dem 29.08.2014 eine Mediaplayer-App zur Verfügung. Zwar können bisher nur per USB-Stick Mediadateien auf der XBox One abgespielt werden; die DLNA-Fähigeit, welche das Streamen von Mediendateien über das heimische Netzwerk ermöglicht, soll jedoch schon "bald" folgen. Es besteht also die begründete Hoffnung, dass die XBox One noch vor Ablauf des Jahres 2014 den multimedialen Funktionsumfang der XBox 360 erreichen wird.

Weitere Funktionen (Stand 29.08.2014)
Zahlreiche, zu Beginn fehlende Funktionen, hat Micrsoft inzwischen nachgeliefert: Die Akkuanzeige des Controllers, die Speicherverwaltung der Festplatte, den Anschluss externer Festplatten sowie komfortable Social Media- und Chatfunktionen. Selbst das Dashboard wurde ein klein wenig benutzerfreundlicher gestaltet wurde. Es ist zwar noch von der Qualität des 360er-Dashboards entfernt aber ein erster Schritt ist gemacht.

FAZIT (29.08.2014)
Die XBox One macht inzwischen fast alles richtig. Als Spielkonsole überzeugt sie seit der Markteinführung und die Multimediafähigkeiten wurden inzwischen deutlich erweitert. Zahlreiche Kinderkrankheiten wurden per Dashboard-Updates ausgemerzt und persönlich vermisse ich lediglich noch meine geliebten WATCHEVER- und SKY GO-Apps sowie die DLNA-Fähigkeit der XBox One - und natürlich ein intuitiver zu bedienendes Dashboard.
Da Micrsosoft jedoch in den zurückliegenden Monaten im Bezug auf mögliche Funktions- oder App-Erweiterungen stets Wort gehalten hat, erhöhe ich meine ursprüngliche 4-Stern-Wertung heute gerne auf 5 Sterne.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20