ARRAY(0xa80e48a0)
 
Profil für Christine > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christine
Top-Rezensenten Rang: 31.411
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christine "Christine" (Gelsenkirchen,Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Duocarns - Die Ankunft (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance)
Duocarns - Die Ankunft (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance)
Preis: EUR 3,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Unterhaltung für heiße Tage und Nächte ;-), 3. August 2012
Die Story: In Pat McCraws Duocarns - Die Ankunft geht es um den erbitterten Kampf der Duocarns gegen ihre Erzfeinde die Bacarnis.
Die Bacarnis sind eine Horde von mordenden und gewissenlosen Gestaltwandlern, die auf ihrer Jagd nach Lebensenergie, durchs All jagen und dabei jeden bewohnten Planeten unterjochen. Gnadenlos hinterlassen sie dabei eine blutige Spur von Tot und Verwüstung. Einzig die starken Sternenkrieger der Duocarns bieten den Bacarnis die Stirn und machen Jagd auf sie.
Bei einer dieser Verfolgungsjagden kommt es jedoch zu einem unvorhersehbaren Zwischenfall und beide Gruppen stranden abgeschlagen und ohne Hoffnung auf Rettung auf der Erde. Ein Überlebenskampf beginnt, aus dem nur eine Gruppe als Sieger hervorgehen kann.

Meine Meinung:Duocarns - Die Ankunft ist der Auftakt zu der Romantik-Fantasy Reihe der deutschen Autorin Pat McCraw. Pat McCraw wurde zu dieser außergewöhnlichen Buchreihe rund um Gestaltwandler und Sternenkrieger von ihrer Tochter, die von Animes, Fanfiction und Yaoi begeistert ist, inspiriert und es sind bereits 4 Romane dieser Buchreihe erschienen und weitere sind in Planung.
Duocarns - Die Ankunft beginnt mit einer wilden Verfolgungsjagd, in der man die Duocarns und Bacarnis ganz nebenbei kennenlernt. Man muss aber keine Angst vor dem Geschwindigkeitsrausch haben, denn Pat McCraw hält souverän die Hände am Steuer und führt den Leser mit einem packenden und fesselnden Schreibstil sicher durch den grandiosen Auftakt und in ein spannendes Abenteuer hinein.
Die Handlung ist gut durchdacht und wird stetig vorangetrieben, sodass beim Lesen erst gar keine Langweile aufkommen kann.
Was ich besonders herausstellen möchte, ist der feine Humor den Pat McCraw in ihre Geschichte mit einfließen lässt und ihr unglaubliches Talent ihren Figuren Leben einzuhauchen und den Leser ans Geschehen zu fesseln.
Es hat mir unwahrscheinlich Spaß gemacht die Duocarns und Bacarnis auf ihrem Absturz zur Erde zu begleiten und zu sehen, wie sie sich hier bei uns so schlagen.
Wir haben mit den Duocarns und Bacarnis zwei Gruppen, die nicht nur polarisieren, sondern einem auch unter die Haut gehen. Im Positiven, wie auch im negativen Sinn.
Gerade die Bacarnis machen ihrer Rolle als Bösewicht alle Ehre und mir ist mehr als einmal das Blut in den Adern gefroren.
Die Bacarnis sind in Menschengestalt vielleicht schmächtig und nicht gerade attraktiv, aber ihre verwandelte Gestalt ähnelt einem Wolf, der nicht nur äußerst furchteinflößend, sondern auch genauso brutal und blutgierig ist. Sie sind der absolute Albtraum, dem man Nachts lieber nicht auf der Straße begegnen möchte und man baut so eine Abneigung gegen sie auf, dass man am liebsten selbst in die Geschichte reinkrabbeln will, um ihnen mal gehörig einen zu husten.
Dagegen haben die Sternenkrieger der Duocarns mein Herz im Sturm erobert.
Pat McCraw hat mit den Duocarns sexy und wahnsinnig sinnliche Krieger in den Kampf geschickt, die nicht außergewönlicher sein könnten. So hat jeder der Sternenkrieger seine ganz eigene besondere Gabe, die er im Kampf einsetzen kann und den Leser nicht nur zum Staunen bringt, sondern auch zum Träumen. Sozusagen war es Liebe auf den ersten Blick für mich.
Die Ankunft hat alles, was ich von einem guten Romantik-Fantasy Roman erwarte. Spannung, Humor, charismatische Hauptfiguren und natürlich auch ganz viel Liebe, denn eins ist doch klar ... uns Erdlingen kann keiner widerstehen;-)


Royal Canin 55125 Sterilised 400g- Katzenfutter
Royal Canin 55125 Sterilised 400g- Katzenfutter

4.0 von 5 Sternen Ein tolles Trockenfutter, 17. Juli 2012
Meine beiden sind normalerweise Trockenfutterverweigerer und ich habe schon unzählig Varianten und vor allem Marken ausprobiert. Kleine Gourmets sind nichts gegen meine kleine Snowie und meinen kleinen Wirbelwind Whisky.
Daher war ich superfroh das ich mittesten durfte.
Anfangs noch zaghaft und nach ausgiebigen beschnupperns des Futters haben sich beide doch tatsächlich hingesetzt und gefressen.
Vor allem Whisky der Trockenfutter immer ignoriert und so lange bettelt, bis man ihm doch etwas anderes gibt, hat es zu meiner Überraschung gefressen und sich danach satt und zufrieden abgeschleckt. Das war wie eine Offenbarung für mich.
Das kastrierte Katzen und Kater ein gesteigertes Hungergefühl haben sollen, war mir bislang gar nicht bewusst gewesen. Ich dachte immer das meine nur besonders verwöhnt und ein bisschen penetrant sind, aber nach ein paar Tagen mit Royal Canin muss ich wirklich eingestehen, dass da was dran ist. Ich hatte wirklich den Eindruck, dass die Bettelei nachgelassen hat, was nicht nur mir selbst, sondern auch meinem Mann und meiner Tochter aufgefallen ist.
Außerdem hatte ich den Eindruck das Royal Canin vom Geruch her sehr viel angenehmer für Frauchens Nase ist lol
Ich hasse teilweise den Geruch von Trockenfutter. Es hat einfach etwas Muffeliges von dem mir immer schlecht wird. Aber der Geruch von Royal Canin war für mich o.k.
Es riecht zwar nach Trockenfutter aber nicht ganz so streng, was nicht nur dem Magen meiner Katzen zugutekam, sondern auch meinem;-)
Mit über ca.7,25€ UVP ist es natürlich nicht ganz so günstig. Ich denke als Beifutter und Ergänzung des Nassfutters ist es auf jeden Fall zu empfehlen. Ob es auf Dauer vielleicht Futterkosten sparen kann, konnte ich aufgrund der Probepackung nicht überprüfen. Ich denke das sich das nur über längere Zeit hinweg herausfinden lässt. Ich werde es sicherlich noch mal als Beifutter nachkaufen und mir noch ein paar Tage Zeit mit der Entscheidung lassen, ob es auf die reguläre Speisekarte gesetzt wird;-)


Als das Leben überraschend zu Besuch kam: Roman
Als das Leben überraschend zu Besuch kam: Roman
von Caroline Vermalle
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 10,00

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine bewegende Geschichte um Liebe, Verlust und verlorene Träume, 12. Juli 2012
Warum in Gottes Namen packt eine 73-Jährige von einem auf den anderen Tag ihre Sachen und verlässt nach beinahe 56 Ehejahren ihren Mann? Was kann einen Menschen dazu treiben in diesem Lebensabschnitt alles in die Waagschale zu werfen und noch einmal von vorne zu beginnen? Diese Fragen haben mich sehr lange beschäftigt und einfach nicht mehr losgelassen. Sie haben mich fasziniert, und ich wollte unbedingt herausfinden, welche Geheimnisse oder besser gesagt, welche Untiefen im Herzen einen Menschen dazu treiben, sein bisheriges Leben komplett auf den Kopf zu stellen und, man muss es leider sagen, kurz vor Ende noch einmal das Schicksal und das Leben herauszufordern.

Die Story: Kurz nach ihrem 73 zigsten Geburtstag entschließt, sich die eher schüchterne und stillere Jacqueline ihren Mann nach über 50 Jahren Ehe zu verlassen. Ohne festes Ziel oder Vorstellungen, wie es weiter gehen soll, reist sie per Zug durch Frankreich, um wenig später bei ihrer Cousine Nane, die sie seit mehr als 50 Jahren nicht mehr gesehen hat, aufzuschlagen. Nane die sich Jacquelines Flucht nicht erklären kann, bietet ihr an vorübergehend bei ihr zu bleiben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, lernen sich beide Frauen wieder neu kennen und schon bald schwelgen sie in Erinnerungen, die auch so manches dunkle Geheimnis lüften.

Meine Meinung: "Als das Leben überraschend zu Besuch kam" von Caroline Vermalle gehört normalerweise nicht zu den Büchern, die ich sonst lese. Trotzdem hat es mich sehr gereizt, diese, man muss es wirklich sagen, sehr berührende und tief gehende Geschichte rund um Jacqueline Le Gall, ihren Ehemann Marcel Le Gall , ihren Freunden Paul und Reneè Charon und ihrer Cousine Nane zu lesen.
Ruhig und malerisch erzählt Caroline Vermalle die außergewöhnliche Geschichte einer Frau die im Alter von 73 Jahren den Mut findet sich auf eine Reise zubegeben, zu der manch anderer gerade in diesem Alter sich nie aufgemacht hätte.
Was mich anfangs sehr verstört hat, war die Tatsache, dass Jacqueline ihrem Mann Marcel nach über 55 Jahren Ehe einfach ohne ein Wort der Erklärung verlässt. Man bleibt doch nicht über 55 Jahre verheiratet, wenn alles so schlimm war, dass man noch nicht mal eine Erklärung für den Anderen zurücklässt. In meiner Vorstellung war das einfach nicht möglich. Doch schon bald musste ich erkennen, dass Jacqueline nie den Mut aufgebracht und diese Geschichte nie geschrieben worden wäre, hätte sie vielleicht noch länger gewartet.
Die Figur der Jacqueline ist eine eher schüchterne, ruhige Frau, die viele Dinge in ihrem Leben unausgesprochen gelassen hat.
An ihrem 73 Geburtstag erkennt sie jedoch, dass die Zeit für sie knapp wird und das ihr Heim, ihr Zuhause gar keins mehr ist, und vielleicht auch nie war. Sie muss schweren Herzens zugeben, dass es viele Dinge in ihrem Leben gab, zu denen sie nie den Mut hatte. So viele Dinge, die sie nie gesehen oder getan hatte. Langsam merkt sie, wie ihr die Zeit fortläuft und ihre Kraft immer mehr schwindet, und fällt den Entschluss zurück zum Anfang zu gehen und noch einmal ganz von vorn zu beginnen.
Dazu macht sie sich auf die Reise zu der einzigen Person, die es ihres Erachtens immer geschafft hat, genau sie selbst zu sein. Zu ihrer Cousine Nane, die sie nur noch aus Jugenderinnerungen kennt.
In Jacquelines Erinnerungen ist Nane die junge, wilde, lebensbejahende und selbstbewusste Frau.
Doch auch vor Nane hat das Leben nicht haltgemacht und auch die Zeit und so mancher Verlust haben aus Nane eine ganz neue Frau erschaffen, die Jacqueline nun ganz neu kennenlernen muss.
Nane, die anfangs sehr erstaunt über Jacquelines unerwarteten Besuch ist, gibt ihr jedoch die Möglichkeit bei ihr fürs Erste unterzukommen und sich langsam zu finden. Nicht ohne ihr das ein oder Andere mal gründlich unter die Nase zu reiben.
So war es einfach ein Vergnügen für mich zu sehen, wie sich beide Frauen trotz aller Widerstände neu kennenlernen und langsam wieder zueinanderfinden. Nane gibt Jacqueline den nötigen Halt, um sich auch unangenehme Erinnerungen stellen zu können.
Währenddessen hat Marcel, Jacquelines Ehemann, mit seinen ganz eigenen Probleme zu kämpfen. Ist er zuerst völlig am Boden zerstört und total zerschmettert, schöpft auch er bald neuen Mut.
Marcel, der einige Jahre älter ist, als Jacqueline, begibt sich auf seine eigene Reise zu sich selbst.
Marcel fasst den Entschluss sich einen Jugentraum zu erfüllen. Er hat den aberwitzigen Plan die Loire hinabzuschwimmen. 1000 km zu bezwingen und als Held der Loire Jacquelines Herz zurück zuerobern.
Auf seine gefährliche Reise die Loire hinab begleiten wir Paul auf seine ganz eigene Reise in die Vergangenheit. So allein und einsam kommen all die alten Erinnerungen, all das was hätte sein, aber nie war auch in Paul hoch und man wird selbst sehr still und eigene Fragen gestalten sich in einem Selbst.
Ich möchte an dieser Stelle nicht verraten wie es mit Jaqueline und Paul ausgeht. Ich möchte nur so viel sagen. Die Geschichte um die Beiden hätte nicht zauberhafter, nicht ehrlicher und bewegender erzählt werden können.
Gerade die sanfte, beinah malerische Schreib- und Erzählweise von Caroline Vermalle macht diese Geschichte einzigartig und absolut lesenswert.
Ich hatte zum Schluss Tränen in den Augen und muss sagen, dass diese Geschichte mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Sie hat mich wirklich berührt und eine Seite in mir angesprochen, von der ich noch gar nicht wusste, dass ich sie habe. Für mich ein ganz besonderes Buch.

Mein Fazit: Eine bewegende Geschichte um Liebe, Verlust, verlorene Träume und warum es trotzdem nie zupät ist für seine Träume zu kämpfen.


Aqua di Tao Spray nature code No 2, 1er Pack (1 x 10 ml)
Aqua di Tao Spray nature code No 2, 1er Pack (1 x 10 ml)
Preis: EUR 8,90

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Duft zum Verlieben, 12. Juli 2012
Mein Dufterlebnis: Ich finde die meisten Unisexdüfte ... naja ... eher so lala.
Bislang waren mir viele dieser sogenannten Unisex-Düfte viel zu männlich. Die meisten, die ich ausprobiert habe, waren eher zitronig frisch, was mich eher an mein Spülmittel erinnert hat, oder so herb würzig, dass ich mir als Frau gleich einen Bart und eine Pfeife hätte stehen lassen können, um so jeden Opa auf der Straße Konkurrenz zu machen.
Deswegen habe ich lange Zeit von dieser Art Parfum die Finger gelassen. Aber diese Durststrecke ist jetzt endgültig vorbei.
Ich habe Aqua Di Tao an den heißen Brennpunkten aufgetragen. Handgelenk, Hals, Dekollete` und habe es erst einmal in Ruhe auf mich wirken lassen.
Der erste Eindruck war sehr frisch, aber nicht unangenehm stechend, sondern ich habe ihn eher als leicht und erholsam empfunden. Es war, als würde ich mein Gesicht in Mandarinenblüten tauchen und belebt werden.
Dieser belebende zitrusartige Duft vermischt sich sehr schnell mit eher weichen Nuancen. Schon nach kurzer Zeit kommt das sinnlich, weiche der blumigen Komponenten durch. Was ich persönlich sehr, sehr schön finde. Es ist als würde man eine kleine Duftreise erleben und durch einen Garten wandeln. Die blumige Komponente ist sehr betörend und hält wesentlich länger an, als der frische, leicht zitrusartige Duft.
Dieser Abschnitt des Duftgartens gefällt mir besonders gut. Der Duft aus Rosen und Lilienblüten, mit einem leicht süßlichen Hauch, der mich an Honig erinnert hat, umhüllt einen förmlich und in mir werden Gefühle wie Geborgenheit und Sicherheit wach, und wenn ich dürfte, würde ich jetzt gerne einfach auf einer Sommerwiese liegen und die Wärme der Sonne genießen..
Der letzte Duftabschnitt ist betörend und sehr verführerisch. Deshalb bin ich der Meinung, dass dieser Duft am Ende, noch etwas sehr orientalisches bekommt und wenn ich die Augen schließe, sehe ich mich in eine Art Märchen aus 1000 und einer Nacht versetzt. Ganz zum Schluss entfaltet das Parfum noch einmal seine ganze Kraft und die Note aus aromatischen Hölzern und Sandelholz durchdringt mich förmlich. Würzig, sehr sinnlich und beinahe hocherotisch ( Darf ich das hier so schreiben?^^), lässt er einen wirklich von fernen Ländern und der Wüste und einem tollen Zelt unterm Sternenhimmel träumen. "Wie bei Jasmin aus Alladin."
Der Duft hat eine Kraft, die uns den ganzen Tag begleitet. Bei vielen Parfums hat man ja leider oft den Eindruck, dass sie sich sehr schnell wieder davon machen. Kaum aufgetragen ... schwupps ... sind sie auch schon wieder weg. Das ist bei Aqua Di Tao N°2 nicht so... Er hält wirklich sehr lange und erst gegen Abend musste ich ihn etwas auffrischen.

Mein Fazit: Alle Daumen Hoch!!! Aqua Di Tao N°2 ist ein frischer Sommerduft. Den ich nicht nur tagsüber, sondern auch bei Nacht tragen würde. Die Komposition von Zitrusblüten mit Rosen und Jasminblüten, vereint mit aromatischen Hölzern, wie Sandelholz, lässt mein Herz dahinschmelzen. Einfach zum Verlieben.
Ich würde mir Aqua Di Tao N°2 nicht nur selbst kaufen, sondern sofort weiterverschenken und empfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 24, 2014 12:30 PM MEST


Kein Titel verfügbar

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Pflege, die hält, was sie verspricht., 12. Juli 2012
Testbericht:Die Alverde Körperbutter Macadamianuss Karitebutter ist ein Naturprodukt der Extraklasse.
Laut Etikett soll die Körperbutter trockene Haut streichelzart pflegen.Sie soll die gerade sehr trockene Haut schützen und pflegen, und anspruchsvolle Haut soll umgehend und lang anhaltend mit Feuchtigkeit versorgt werden. Nun, wenn so etwas versprochen wird, sind die Erwartungen natürlich sehr hoch. Aber Hut ab. Die Bodybutter hält, was sie verspricht.
Seit Langem ein Produkt, das regelrechte Begeisterungstürme bei mir ausgelöst hat.
Sie ist als 200 ml großer Tiegel erhältlich und auch als kleine, praktische Reisegröße(50 ml Tiegel).
Die Butter ist von der Konsistenz sehr reichhaltig und hat eher die Textur einer sehr reichhaltigen Creme. Aber im Gegensatz zu doch sehr vielen Produkten,di3 die Haut förmlich zu spachteln, zieht die Alverde Körperbutter sehr gut in die Haut ein und hinterlässt kein schmieriges oder öliges Hautgefühl. Die Haut blüht förmlich wieder auf und erhält ihre Spannkraft und ihr natürliches Strahlen zurück. Gerade zur Winterzeit umsorgt sie die Haut förmlich und ihr zarter und angenehmer Duft beruhigt auch die Seele. Leicht süßlich und nussig umhüllt der Duft sanft und ist weder erdrückend ,noch aufdringlich. Die Haut ist den ganzen Tag über geschmeidig und fühlt sich streichelzart an. Als kleiner Tipp für zwischendurch und gerade an kalten Wintertagen kann sie auch durchaus als Handcreme immer mal wieder benutzt werden, da sie wirklich gut einzieht und auch die zarte Lippenpartie freut sich über eine kleine Extraportion Pflege. Ich selber kann leider Fettstifte nicht sehr gut vertragen und benutze die Alverde Bodybutter auch als Pflegecreme für die Lippen. Also ich sag es mal so. Küssen wieder erlaubt;-) Trotz kalter Winterluft. Wer eine sehr schöne und pflegende Bodybutter sucht, der sollte auf jeden Fall die Alverde Bodybutter ausprobieren. Das Preisleistungsverhältnis ist absolute Spitze und ich kann sie nur weiterempfehlen.

Fazit:Eine Pflege, die hält, was sie verspricht. Nicht umsonst habe ich sie in Originalgröße und in 2 Reisegrößen für unterwegs gekauft. Eine für die Handtasche und eine, die ich ständig mit mir rumschleppe und die immer in Reichweite liegt. Ein Produkt, das ich jederzeit meiner besten Freundin weiter empfehlen würde und von dem ich absolut überzeugt bin.


Kismet Knight, Vampirpsychologin: Roman (PAN)
Kismet Knight, Vampirpsychologin: Roman (PAN)
von Lynda Hilburn
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzweilige und nette Unterhaltung für Zwischendurch., 12. Juli 2012
Die Story: Vampire, Dämonen, nächtliche Ungeheuer, die einem den Schlaf rauben, das alles gibt es für die Psychologin Dr. Kismet Knight einfach nicht. Sie hatte schon so viele Patienten, die mit ihren Psychosen behaftet bei ihr Hilfe suchten, dass alles, was mit übersinnlichen Erscheinungen oder Wesen zu tun hat, nichts weiter als Hirngespinste für sie sind. Wahnvorstellungen von den sie ihre Patienten, wenn möglich, befreien soll.
Als sich die junge Patientin Midnight, die an Vampire glaubt, und gedenkt selbst einer zu werden, sich in ihre Behandlung begibt, scheint Kismet einem besonderem Phänomen auf der Spur zu sein. Offensichtlich hat sich ein Kult um den Vampirmythos gebildet, der mehr als gefährliche Züge angenommen hat. In dem Versuch ihrer Patientin zu helfen, begibt sich Kismet auf die Suche nach den Drahtziehern der Vampirszene und stößt damit die Tür zu einer anderen Welt auf.

Meine Meinung: Kismet Knight Vampirpsychologin von Lynda Hilburn ist eine nette und unterhaltsame Unterhaltungslektüre für zwischendurch. Kismet Knight ist der Auftakt eine Romantic-Fantasy Buchreihe, die im Pan Verlag begonnen und im Knaur Verlag weitergeführt wurde. Ich persönlich hatte mir sehr viel mehr erwartet. Das Thema hatte mich sehr angesprochen und in meiner Fantasie sah ich förmlich die toughe Psychologin, die sich mit Vampiren und Co. herumschlagen muss. Ja, irgendwie habe ich mir diese Kismet Knight einfach anders vorgestellt. Pech für mich.
Denn Kismet, aus deren Sicht diese Geschichte erzählt wird, ist überhaupt nicht so, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Eine Psychologin stelle ich mir irgendwie kompetenter vor. Nicht so von den eigenen Gefühlen hin und her gerissen, sondern in jeder Situation Herrin der Lage. Kismet kommt aber eher als, naja, Frau auf dem Trockenen daher. Die so Notstand in Sachen Männer hat, dass sie mir eher wie ein durchgeknallter Teenager vorkam, aber nicht wie eine im Leben stehende Psychologin mit eigener Praxis.
Ist sie in den ersten Szenen noch die Kompetenz mimende Psychologin, hat sich dieses Bild leider viel zu schnell bei mir verflüchtigt. So kann sich Kismet nicht wirklich entscheiden, ob sie auf den süßen und sehr sexy Agent Alan Stevens steht, oder auf den sinnlichen Vampir Deveraux und ja, auch eine Sekunde hat sie über ein Techtel Mechtel mit ihrem nicht ganz so netten Ex nachgedacht. Mir persönlich waren diese Männerwechsel ehrlich gesagt, etwas zu plump und zu schnell. Viele Szenen waren nicht richtig durchdacht und die Reaktionen der Figuren absolut nicht nachvollziehbar für mich und ich bin schon so manches gewöhnt.
Sieht man aber über das eine oder andere geflissentlich hinweg, ist das Buch für Vampirfans trotzdem lesbar und wie gesagt, eine nette Lektüre für zwischendurch.
Denn Lynda Hilburn bleibt dem Vampirmotto mehr als treu und so sind ihre Vampire nicht nur sehr sexy und sinnlich, sondern übermenschlich stark und können sich zusätzlich noch durch reine Willenskraft in andere Dimensionen bewegen.
Wir haben in dem Vampir Deveraux nicht nur ein Paradebild des Vampirmythos, sondern auch eine überaus reizvolle Erscheinung, die mich dann doch über so manches hinweggetröstet hat.
Aber leider auch nicht über alles.
Mich konnte Kismet Knight Vampirpsychologin von Lynda Hilburn nicht überzeugen. Es ist zwar gut lesbar und kurzweilig, aber die Hauptfigur, der Kismet Knight, hat sehr früh angefangen mich zu nerven und ich konnte wirklich einige Handlungen ihrerseits einfach nicht nachvollziehen.
Für zwischendurch war es ganz nett, hat mich persönlich aber nicht mitreißen können. Leider ist hier der Spruch wahr:" Alles steht oder fällt mit dem Hauptdarsteller."


Wilde Glut
Wilde Glut
von Nalini Singh
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Unterhaltung pur ... Ein absolutes Must Have für jeden Romantic-Fantasy Fan., 12. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Wilde Glut (Taschenbuch)
Worum geht es in der Reihe: Nalini Singhs Gestaltwandlerreihe spielt in einer Parallelwelt, in der nicht nur Menschen, sondern auch Gestaltwandler und Mediale (geistig hoch entwickelte Spezies, mit besonderen Gaben) leben. In dieser Parallelwelt halten sich die Medialen für die überlegene Art von Mensch. Um dabei ihre Fähigkeiten besser einsetzten und unter Kontrolle halten zu können, wurde vom Rat der Medialen Silentium eingeführt. Ein Programm, das medialen Kindern von frühster Kindheit an, jedes Gefühl abtrainieren soll. Jeder, der Silentium nicht verinnerlicht, wird als defekt bezeichnet und einer Rehabilitation unterzogen. Rebellion scheint unmöglich. Doch einigen wenigen Medialen gelingt die Flucht aus dieser kalten Welt. Mithilfe der Gestaltwandler und einiger weniger Menschen versuchen sie das Unmögliche. Den Rat zu stürzen und ihrem Volk die Freiheit zu bringen.

Die Story: Normalerweise hat der sehr charmante und sexy Gestaltwandler Andrew Kincaid keine Probleme mit den Frauen. Ganz im Gegenteil. Sein natürlicher Charme und seine spitzbübische Art erweicht und bezaubert das Herz aller Rudelgefährtinnen. Doch an der toughen und starken Offizierin der SnowDancer-Wölfe Indigo Riviere scheint dieser Charme einfach abzuprallen.
Indigo, für die als Alphaweibchen nur ein ebenso starker Partner infrage kommt, sieht ausgerechnet in Andrew nichts weiter als einen früheren Schüler und rangniederen Rudelgefährten. Denn Andrews Rolle im Rudel ist nicht genau definiert. Als Fährtensucher des Rudels, der wenn nötig wild gewordene Gestaltwandler sucht und auch töten muss, ist er nur dem Leidwolf vollkommene Rechenschaft pflichtig.
Für Indigo eine verstörende Situation. Für die toughe Offizierin, die sich geschworen hat, niemals eine Beziehung zu einem rangniederen Rudelgefährten einzugehen, sind Andrews Annäherungsversuche zunächst nichts weiter, als eine kleine Spielerei. Doch schon bald muss sie erkennen, dass ihr kleiner Flirt für Andrew Kincaid alles andere, als ein harmloser Zeitvertreib ist, und Indigo muss sich entscheiden, ob sie bereit ist, auf Andrews Avancen einzugehen. Ein wilder Tanz um Liebe, Eifersucht und Leidenschaft beginnt.

Mein Leseeindruck: Ich bin absolut begeisterter Fan diese Romantic-Fantasy Reihe von Nalini Singh. Mittlerweile sind bereits 9 Bände im Egmont Lyx Verlag erschienen, und die nächsten Bände sind in der Vorbereitung. Nalini Singh hat mit ihrer Gestaltwandlerreihe bei mir wirklich in Schwarze getroffen. Ihre Art zu schreiben ist unglaublich flüssig und erst einmal angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Sie hat eine einzigartige Art den Leser in ihre Geschichte zu ziehen und die Handlung vorwärtszutreiben. Dabei machen gerade die Gegensätze zwischen Gestaltwandern, die heißblütig sind und eine beinahe animalische Wildheit vermitteln, und den Medialen,die von einer Eiseskälte durchdrungen sind, diese Buchreihe so lesenswert. Man begleitet die Medialen auf ihren hart umkämpften Weg zurück in ein selbstbestimmtes und gefühlvolles Leben und kämpft und fühlt dabei so intensiv mit, dass man wirklich für einige Zeit vollkommen in diese faszinierende Welt abtaucht und mit ihr verschmilzt.
War es in Band 8 Fesseln der Erinnerung, doch eher etwas ruhiger um die Gestaltwandler geworden, sind sie nun mit Power zurück und ich habe nicht genug von ihnen bekommen können. Gerade das in Wilde Glut nun näher auf die SnowDancer-Wölfe eingegangen wird, hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte schon länger den Wunsch mehr über sie zu erfahren und dieser Wunsch wurde mir nun erfüllt.
In Wilde Glut bekommt man nun einen guten Einblick in die Hierarchie des Rudels und warum gerade diese Gestaltwandler die vielen Regeln und straffe Strukturen brauchen, um das Rudel gesund und zusammenhalten zu können. In Andrew Kincaid und Indigo Riviere haben wir zwei sehr interessante Hauptfiguren, die sich umschwirren wie Motten das Licht.
Andrew Kincaid, der als Fährtensucher außerhalb der natürlichen Rudelordnung steht, ist ein junger starker und äußerst attraktiver Mann, der sich seiner Wirkung auch durchaus bewusst ist.
Durch seine sehr offene und leicht spitzbübische Art gelingt es ihm, für alle Rudelmitglieder immer eine Anlaufstelle darzustellen, und so allmählich ihr Vertrauen zu gewinnen. Es sieht vielleicht so aus, als würde er vieles manchmal etwas zu leicht nehmen, doch durch seine Vergangenheit geprägt, weiß er sehr wohl, was es heißt, jemand Geliebtes zu verlieren.So hat er einen sehr stark ausgeprägten Beschützerinstinkt, der es seiner Angebeteten nicht immer leicht macht.
So hat er in Indigo Riviere nicht nur eine sehr sinnliche und erotische Partnerin zur Seite gestellt bekommen, sondern eine Frau, die genau weiß, was sie will und sich nicht mit halben Sachen zu frieden gibt. Für Indigo, die als Offizierin eine Führungsposition einnimmt, sind die Strukturen innerhalb des Rudels und gerade in der Rangfolge unglaublich wichtig.
So würde für Indigo auch niemals ein Partner infrage kommen, der ihr nicht ebenbürtig ist. Indigo die hautnah miterlebt hat, wie zerstörerisch es für eine Gestaltwandlerin sein kann, wenn sie versucht sich einem weniger dominanten Mann unterzuordnen, hat sich geschworen, selbst nie diesen Fehler zu machen.
Sie sieht in Andrew nur den charmanten jungen Mann, den sie zwar ausgebildet hat, der aber ansonsten in kein Schema passt, dass sie versucht anzulegen. Diese Tatsache macht es Indigo unwahrscheinlich schwer sich Andrews Annäherungsversuche wirklich zu öffnen und so fiebert man mit, ob sich die Beiden letztendlich doch noch bekommen.
Während Andrew und Indigo sich langsam annähern und versuchen einen Weg zueinanderzufinden, spinnt der Rat der Medialen sein teuflisches Netz, aus Intrigen und Anschlagsplänen, auch in diesem Band weiter. Immer mehr bröckelt die allzu heile Fassade des Medialnetzes und der Rat sieht sich langsam, aber sicher, gezwungen hart gegen die Abtrünnigen vorzugehen.
Gerade die Medialen, die es geschafft haben zu fliehen, und die sich unter den Schutz der Gestaltwandler begeben haben, sind dem Rat zunehmend ein Dorn im Auge. Geben sie den anderen Medialen Hoffnung und auch Rückhalt, selbst die Flucht aus dieser kalten kontrollierten Welt der Makellosigkeit zu wagen. So trachtet der Rat, mit immer drastischeren Maßnahmen, nicht nur den Abtrünnigen, sondern auch gerade den Anführern der Gestaltwandler nach dem Leben.
Besonderes Highlight waren für mich zwei Figuren, deren Geschichte zwar immer angedeutet wurde, die sich aber nun in Wilde Glut langsam abzuzeichnen beginnt.
Die Beziehung zwischen Hawk dem Alphawolf und Sienna Lauren einer Medialen, die als Jugendliche zusammen mit ihrer Familie, unter den Schutz der SnowDancer-Wölfe aus dem Medialnet geflohen ist.
Hawk, der vor Jahren die Frau verloren hat, die seine Gefährtin werden sollte, hat bereits all seine Hoffnung auf Glück begraben und stößt jeden zurück der scheinbar mehr von ihm wollen könnte. Da hilft es ihm nicht unbedingt weiter, dass sein innerer Wolf gerade auf Sienna reagiert und er mit seinen Gefühlen ihr gegenüber einfach nicht umzugehen weiß.
So stößt er Sienna nicht nur immer wieder vor den Kopf mit seiner schroffen Art, sondern auch möglichst weit von sich weg.
Doch Sienna, die anfänglich sehr starke Probleme mit Hawks Art hatte, kommt immer besser damit klar und lernt immer mehr mit ihren eigenen Gefühlen für Hawk umzugehen.
Ich kann kaum noch erwarten, bis Lockruf des Verlanges endlich im September erscheint und bin schon so gespannt, wie es mit Sienna und Hawk weitergehen wird, dass ich förmlich Platze vor Neugier.
Wilde Glut war für mich ein absolutes Highlight in meinem Leseprogramm und nicht umsonst bleibe ich dieser Buchreihe auch weiterhin treu. Wer Romatic-Fantasy liebt, fasziniert von Gestaltwandlern und Co. ist, und einer gehörigen Portion Leidenschaft nicht abgeneigt ist, kann ich Nalini Singhs Gestaltwandlerreihe nur weiterempfehlen.


Langenscheidt Nachbar-Deutsch/Deutsch-Nachbar: Nachbarn sind ein Geschenk - Umtausch ausgeschlossen (Langenscheidt ...-Deutsch)
Langenscheidt Nachbar-Deutsch/Deutsch-Nachbar: Nachbarn sind ein Geschenk - Umtausch ausgeschlossen (Langenscheidt ...-Deutsch)
von Rolf Deilbach
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schöne Lektüre zum Zwischendurchlesen und als Mitbringsel auf jede Grillparty geeignet, 12. Juli 2012
Wer kennt das nicht. Samstagmorgen in Deutschland. Alles liegt in friedlichem Schlaf. Alles? Wirklich alles?? Nein! Während hart arbeitende Männer und Frauen, Mütter und Väter, Groß und Klein noch friedlich im Traumland verweilen, sind sie schon auf den Beinen. Die lieben Nachbarn von nebenan.
Mit Laubgebläse und Co. bewaffnet, nehmen sie den täglichen Kampf gegen alles auf, was nicht ganz so ins Bild passt und das ganz ungefragt und selbstlos.
Dass man sich damit nicht nur gute Freunde macht, sondern schnell zum Hassobjekt zahlreicher Nachbarn mutiert, wird meist schnell unter den Teppich gekehrt, verdrängt oder einfach mit dem Laubgebläse weggepustet.
Tja, und weil es mit Nachbarn, meist genauso wie mit der Familie ist, man konnte sie sich nicht aussuchen, muss aber trotzdem mit ihnen leben, kann ein Ratgeber, oder besser gesagt eine Übersetzungshilfe, für alle die nicht "Nachbaräisch" sprechen, nicht schaden.
Das haben sich auch Franz Obst und Rolf Deilbach gedacht und prompt nach jahrelanger Erfahrung und Selbststudien diesen Ratgeber der Extraklasse geschrieben.

Das Buch: Nachbar-Deutsch/Deutsch-Nachbar ... Nachbarn sind ein Geschenk-Umtausch ausgeschlossen von Franz Obst und Rolf Deilbach ist der Kleine, aber feine und vielleicht nicht ganz so ernst gemeinte Ratgeber für alle, die schon immer herausfinden wollten, welcher Typ Nachbar sie wirklich sind und wer da so alles in der eigenen Nachbarschaft zu finden ist.

Meine Meinung: Nachbar-Deutsch/Deutsch Nachbar von Franz Obst und Rolf Deilbach ist die etwas andere Übersetzungshilfe im täglichen Miteinander.
Spätestens seit Franz Obst, bekannt auch durch die RTL- Doku Soap "Nachbarschaftsstreit", uns allen klar gemacht hat, dass das tagtägliche vorgärtliche Miteinander durchaus einem Schlachtfeld verlorener Gartenzäune und Bobbycars gleicht und man sich mit streitlustigen Nachbarn besser nicht anlegen sollte, steht eins fest, wir brauchen Hilfe. Hilfe um vielleicht nicht mehr alles so ernst zu nehmen, uns selbst mal wieder vom Wehrturm im Garten runter zu holen und etwas relaxter in die Welt hinauszuschauen.
So ist es nicht verwunderlich das Nachbar-Deutsch/Deutsch-Nachbar kein Ratgeber, wie kriege ich den Nachbarn von nebenan schnellstmöglich in die Klapse, sondern viel mehr auf lustige nicht ganz so ernst gemeinte Art und Weise den Leser dazu ermuntern möchte sich selbst zu fragen, welcher Typ Nachbar er denn eigentlich selbst ist.
Um uns die Reise durch unser kleines nachbarschaftliches Biotop zu erleichtern, haben Franz Obst und Rolf Deilbach ihren kleinen Ratgeber in drei Teile unterteilt.
So lernen wir in Teil 1 "Hallo wir sind die neuen Nachbarn" erst mal die verschieden Typen kennen. Vom allesbesser wissenden Hausmeister bis hin zum Paragrafenreiter, über die lieben Studenten zur beinahe ausgestorbenen Großfamilie. Natürlich nicht ohne vor und Nachteile der beschrieben Spezies aufzuzählen. So lernen wir, dass der Typ Hausmeister zwar unwahrscheinlich hoch im Kurs steht, wenn es um den handwerklichen Bereich geht, aber der Funfaktor doch leider so gut wie gar nicht vorhanden ist. Polizisten zu entspannten Nachbarn erst im Alter werden und man bei Großfamilien immer eine Großpackung Ohropax bereitstehen haben sollte, was ich nur unterstützen kann.
Getreu dem Motto " Zeige mir, wie Du wohnst", lernen wir in Teil 2 des Buches, die verschieden Wohntypen kennen. Von Loftbewohner bis hin zum Reihenhäuschenbesitzer ist hier alles vertreten und ich konnte nicht umhin anzuerkennen, dass ich mit meiner Wohnsituation zu den ganz Stinknormalen zähle.
Doch so richtig interessant wird es in Teil 3 der das Motto trägt " Auge um Auge, Zahn um Zahn". Doch ob man jeden Ratschlag wirklich in die Tat umsetzen möchte, ich wage es zu bezweifeln. Zumindest sorgt dieser Teil für Schmunzelattacken und Tagträume, die man aber nach näherer Betrachtung lieber schnell wieder vergisst. Denn mal ehrlich, wer möchte schon Kampfgänse im eigenen Garten halten?
Mich hat diese kleine Übersetzungshilfe nicht nur gut unterhalten, sie hat auch bei dem einen oder anderen Gespräch für ordentlich Zündstoff gesorgt. Denn über nichts lässt sich bekanntlich so schon lästern, wie über die lieben Nachbarn;-)

Mein Fazit: Mit 128 Seiten eine sehr schöne Lektüre zum Zwischendurchlesen und als Mitbringsel auf jede Grillparty geeignet, wo man dann mit seinen Freunden über die lieben Nachbarn herziehen und stundenlang diskutieren kann, ob und was man selbst für ein Nachbarschaftstyp ist.


Blutsbande 2: Besessen
Blutsbande 2: Besessen
von Jennifer Armintrout
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Spannende Unterhaltung für alle Vampirfans da draußen., 12. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Blutsbande 2: Besessen (Taschenbuch)
Vorgeschichte: Nachdem die junge Ärztin Carrie in der Notaufnahme von dem Vampir Cyrus angegriffen und verwandelt wurde, fesselt sie eine Blutsverbindung an den sehr verführerischen, aber auch abgrundtief bösen Vampir. Als Carrie kurz darauf den Vampir Nathan kennenlernt und sich Hals über Kopf in ihn verliebt, wird die Blutsverbindung zu Cyrus auf eine harte Probe gestellt. Schon bald entbrennt ein erbitterter Kampf um Carries Gefühle und Cyrus schreckt vor nichts zurück, um sich Carrie gefügig zu machen und Nathan aus ihrem Herzen zu verbannen.

Die Story: Carrie hat zusammen mit Nathan ein neues Leben begonnen. Doch das Idyll hält nicht lange an. Als Carrie eines Nachts von niemand anderem als Nathan angegriffen wird und dieser kurz darauf mehrere Menschen auf bestialische Art und Weise abschlachtet, bleibt Ihr nichts anderes übrig, als Max einen Freund von Nathan und Jäger von abtrünnigen Vampiren um Hilfe zu bitten. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Nathan und sehen sich bald einem viel größeren Problem gegenüber. Denn der Souleater, einer der ältesten und mächtigsten Vampire, scheint es ebenfalls auf Nathan abgesehen zu haben und Carrie muss sich entscheiden, was sie zu opfern bereit ist, um Nathan zu retten.

Meine Meinung: Jennifer Armintrout hat mit Blutsbande eine absolut geniale Vampirreihe ins Leben gerufen. Ihr Schreibstil ist packend und fesselnd und ich hatte das Gefühl, das beim Lesen, die Zeit förmlich nur so vorbei gerast ist. Sie hat es geschafft, mich wieder von der ersten Seite bis zur letzten Seite zu packen. Bei Jennifer Armintrout gibt es kein langes Vorspiel. Man ist sofort an eine düstere und atemberaubende Geschichte gefesselt und legt das Buch erst wieder zur Seite, wenn es zu Ende gelesen ist, oder "Gott bewahre" eine Bombe einschlägt. Ansonsten ist die Familie für diese kurze Zeit mal auf sich gestellt.
Bei Fortsetzungen sagt man ja im Vorfeld öfters mal Mantras auf wie: "Hoffentlich ist es genau so gut wie der erste Teil". Bei Besessen hätte ich mir diese Mühe allerdings sparen können. Es ist besser.
Hatte ich zum Ende von Blutsbande 1 Die Verwandlung gedacht, dass die Dreiecksgeschichte um Carrie, Nathan und Cyrus abgeharkt und erledigt sei, gibt es in Band 2 ein Revival. Etwas was mich mehr als überrascht hat. Ist Cyrus doch zum Ende von Band 1 von niemand anderem, als Carrie selbst, getötet worden. Aber nix da. Gerade die Figur des Cyrus, dem charismatischen, sexy aber auch abgrundtief bösen Vampir, der jede menschliche Regung scheinbar verloren hatte und dessen Mitgefühl tot zu sein schien, kehrt aus dem Reich der Toten zurück. Etwas womit Cyrus selbst, überhaupt nicht gerechnet hat und was ihm einem Schock versetzt. Denn plötzlich findet er sich selbst am anderen Ende der Nahrungskette wieder und muss als Mensch durch die Geschichte durch. Dabei schafft Cyrus genau das, was ihm im vorherigen Band nicht gelingen wollte. Er findet seine Menschlichkeit wieder und Jennifer Armintrout stellt unsere Meinung über ihn gehörig auf den Kopf. Ich war total durcheinander, als ich feststellen musste, dass ich so etwas wie Sympathie für Cyrus empfand und mitgefiebert habe, was jetzt mit ihm geschieht. Aber auch Carries Kampf um Nathan darf ich nicht vergessen. Carrie, für die Nathan ihr Ein und Alles ist, wird von Zweifeln, ob er sie wirklich liebt, förmlich zerfressen.Sie hat wahnsinnige Angst ihn endgültig zu verlieren. Nicht nur, weil er scheinbar total durchgeknallt ist und diese schrecklichen Morde begangen hat, sondern sie nicht sicher ist, ob er sie jemals so lieben kann, wie sie es sich wünscht. Jennifer Armintrouts Hauptfiguren haben mit ihren seelischen Abgründen zu kämpfen und das so gekonnt und ehrlich, dass die Sympathien diesmal gleichmäßig verteilt sind. So kann ich nur eins sagen ... Verdammt! ... Jetzt muss ich Band 3 auch noch lesen. Denn eins geht wirklich gar nicht. Nachts wach zu liegen und nicht zu wissen, wie es weitergeht.

Fazit: Spannende Unterhaltung für alle Vampirfans da draußen. Von der Ersten bis hin zur letzten Seite fesselnd und ein wahres Lesevergnügen. Eine Dreiecksliebesgeschichte eingefasst in einen spannenden Vampirroman.


Vampirsohn: Novelle
Vampirsohn: Novelle
von J. R. Ward
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen Unglaublich Romatisch, 11. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Vampirsohn: Novelle (Taschenbuch)
Vampirsohn von J.R.Ward ist eine kleine, aber feine Novelle von J.R.Ward.
J.R.Ward gehört zu meinen Lieblingsautoren und ich kann sie jedem Vampirfan nur wärmstens empfehlen.
Ihre Black Dagger Reihe gehört zu den Must Haves des Genres und auch Ihre Fallen Angels Serie bekommt immer mehr Fans. Mich eingeschlossen.

In Vampirsohn geht es um Claire Stroughton. Claire ist gutaussehend, ehrgeizig, Single und einer der besten Anwälte ihrer Anwaltskanzlei. Zu einer ihrer Klienten zählt Ms Leeds ,eine ältere etwas verschrobene Klientin die andauernd ihr Testament ändern lässt. Als Ms Leeds Claire wieder um einen Hausbesuch bittet, denkt sich Claire nichts dabei. Doch kurz darauf findet sich Claire ,mit dem völlig verzweifelten Vampir Michael in einem Verlies wieder. Eingesperrt und von der Außenwelt völlig abgeschottet, entwickelt sich zwischen den Beiden, trotz aller Unterschiede eine leidenschaftliche Liebesgeschichte. Doch während Claire entschlossen ist sich und Michael zu befreien, scheint Michael völlig ohne Hoffnung zu sein. Wird es Claire gelingen sie zu befreien ???

Obwohl kurz ,ist die Novelle Vampirsohn absolut lesenswert. Es ist eine sehr schöne Liebesgeschichte...und für zwischendurch bis zum nächsten J.R.Ward Roman ein kleines Schmankerl :-)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4