Profil für D. Steinert > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von D. Steinert
Top-Rezensenten Rang: 848.404
Hilfreiche Bewertungen: 89

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
D. Steinert "danprez2"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Duke Nukem Forever (uncut)
Duke Nukem Forever (uncut)
Wird angeboten von Gameline GmbH
Preis: EUR 4,40

18 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Enttäuschung des Jahres, 11. Juni 2011
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Duke Nukem Forever (uncut) (Videospiel)
Duke Nukem Forever kommt spät. Zu spät. Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass es ganze acht bis zehn Jahre zu spät kommt. Mit der Technik von gestern und dem Spieldesign von vorgestern schafft es der Titel heute nicht mehr auch nur ansatzweise zu begeistern. Das Spiel wirkt wie ein Dinosaurier aus einer anderen Zeit. Auf der einen Seite ist es natürlich toll, endlich einmal diesen sagenumwobenen Titel spielen zu können. Gearbox haben in den letzten anderthalb Jahren gehörig die Vorfreude geschürt und PR-Arbeit betrieben. Auf der anderen Seite wird schon nach wenigen Spielminuten klar, dass das neue Entwicklerteam nur versucht hat zu retten, was noch zu retten war. Die ganze Story um das Spiel ist legendär, doch davon darf man sich nicht täuschen lassen: Letzlich ist Duke Nukem Forever eine beispiellose Fehlgeburt der Videospielindustrie. Wenn man DNF heute spielt muss man sich unweigerlich fragen: Was zur Hölle haben 3D Realms eigentlich all die Jahre gemacht?! DNF wirkt nicht nur altbacken, es fehlt auch an Feinschliff. Der Single Player Modus wird beinharte Duke- und Retro-Fans dank einiger netter Momente zumindest eine Weile ordentlich unterhalten können, der technisch wie auch spielerisch miserable Multiplayer-Modus ist hingegen ein Schlag ins Gesicht aller Fans.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 12, 2011 3:15 PM MEST


Ridge Racer 3D
Ridge Racer 3D
Wird angeboten von Wülfrather Game Box
Preis: EUR 47,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ridge Racer - so wie es sein sollte!, 10. April 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Ridge Racer 3D (Videospiel)
Zum Start des 3DS mangelt es noch an Top-Hits. Doch alte Haudegen, die Ridge Racer schon damals auf der Playstation gespielt haben, werden sich sicher Namcos neuen Titel vorgemerkt haben. Und um es gleich vorweg zu nehmen: Ridge Racer 3D ist eine hervorragende Wahl zum 3DS-Launch!

Ich persönlich habe praktisch jeden Ridge Racer-Teil gespielt. Von den Anfängen auf der Playstation über den unvergessenen 5.Teil zum Start der PS2 und den zuletzt etwas bieder wirkenden neuen Teilen 6 und 7 auf Xbox 360 bzw. Playstation 3. Letztere boten zwar das typische Ridge Racer-Gameplay, fokussierten sich aber zu stark auf das Nitro-Driften. Auch das Geschwindigkeitsgefühl war nicht von Anfang an begeisternd.

Ridge Racer 3D macht hingegen (fast) alles richtig: Das Spiel ist schon in den Anfängerklassen herrlich temporeich und bietet das spaßigste Drift-Gameplay, dass man sich von der Serie nur erwarten kann. Nitros sind zwar auch im neuen Teil enthalten, doch sie sind eher ein Bonus als ein essentielles Gameplay-Element. Ein Sonderlob verdient zudem der Soundtrack: Solch antreibende, aggressive und mitreißende Techno-Tracks hat es schon lange in keinem Ridge Racer mehr gegeben!

Leider ist die Präsentation des Spiels etwas lieblos ausgefallen und wer alle Teile gespielt hat, wird nicht viel neues erleben: Die meisten Strecken und Fahrzeuge sind schon aus früheren Teilen bekannt. Das hat aber auch sein gutes, denn so ist Ridge Racer 3D ähnlich wie die PSP-Folge eine Art "Best of"-Teil.

Zum Schluss ein paar Worte zum 3D-Effekt: Dieser ist definitiv eine echte Bereicherung für die Serie. Schon alleine das geniale CGI-Intro kann mit seinen 3D-Effekten richtig umhauen.

Wer Arcade-Raser mag, wird Ridge Racer 3D lieben.


Fujifilm FinePix S1500 Digitalkamera (10 Megapixel, 12fach opt. Zoom, 2.7'' Display, Bildstabilisator) schwarz
Fujifilm FinePix S1500 Digitalkamera (10 Megapixel, 12fach opt. Zoom, 2.7'' Display, Bildstabilisator) schwarz

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll!, 7. April 2010
Nach so einigen weniger erfreulichen Erfahrungen mit diversen Kameras dieser Preisklasse muss ich sagen, dass ich von der Fujifilm wirklich begeistert bin. Der Verwackelungsschutz tut hervorragende Dienste, was Leute mit etwas zittrigen Händen sicher gerne hören werden. Makro-Aufnahmen sehen wunderbar aus, die Panorama-Funktion ist ein sehr schönes und nützliches Feature. Menü und Funktionen sind übersichtlich geordnet und leicht verständlich. Und auch die beigefügte Software funktioniert sehr praktisch. Was soll ich da noch sagen? Hier bekommt man einiges für sein Geld geboten. Klare Kaufempfehlung!


Final Fantasy XIII - [PlayStation 3]
Final Fantasy XIII - [PlayStation 3]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 24,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Final Fantasy XIII - Ein Erlebnis, 21. März 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Final Fantasy XIII ist das bombastische Abenteuer geworden, auf das wir vier Jahre lang gewartet haben. Wichtiger als dies dürfte allerdings für viele Fans die Feststellung sein, dass Teil 13 den rechtmäßigen Nachfolger des unvergessenen Final Fantasy X darstellt und diesen sogar noch übertrifft. Auch wenn Final Fantasy XII mit seinen unzähligen Nebenquests und seiner faszinierend weitläufigen Welt ein hervorragendes Spiel war, so ließ es doch serientypische Elemente wie eine emotionsgeladene Story, Bombast-Präsentation und charismatische Charakteren vermissen. Nicht so Final Fantasy XIII.
Die Heldenparty um Lightning, Snow, Hope, Vanille, Sazh und Fang ist eine verschworene Gemeinschaft, die dem Spieler schnell ans Herz wächst. Die Konflikte und Ängste dieser Helden tragen die Story, wobei gerade ihre Konflikte untereinander einen Großteil der Spannung ausmachen. Wenn der ahnungslose Snow und der auf Rache sinnende Hope in Palumpollum aufeinandertreffen, baut sich die Spannung bis zur unvermeidlichen Eskalation stetig auf. Als Spieler fiebert man mit, wie in kaum einem Spiel zuvor. Audiovisuell fährt Final Fantasy XIII bei all dem ein Spektakel auf, welches in dieser Generation schlicht und ergreifend seinesgleichen sucht. Es gibt kein anderes Spiel, welches annähernd so gut aussieht. Technische Perfektion trifft hier auf ein Artdesign auf denkbar höchstem Niveau. Spielerisch gesehen fällt Final Fantasy XIII durch strikte Linearität auf, die aber nach 30 Stunden wohltuend aufgebrochen wird. Dann laden zahlreiche Monsterjagd-Quests zum Genre-typischen Aufleveln und Verweilen in Grand Pulse ein. Das Kampfsystem wirkt zunächst recht hektisch und vereinfacht, liefert dem Spieler aber ein hohes Maß an taktischem Potential und bietet dabei sehr temporeiche, vor Effekten nur so strotzende Gefechte.

Das Fazit: Final Fantasy XIII ist ein zum Niederknien schönes Spiel.
Kaufen und sechzig Stunden lang in eine faszinierende Welt abtauchen!


Dead or Alive: Final (Director's Cut)
Dead or Alive: Final (Director's Cut)
DVD ~ Riki Takeuchi
Wird angeboten von RAPIDisc
Preis: EUR 8,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Miike goes SciFi, 6. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Dead or Alive: Final (Director's Cut) (DVD)
Dead or Alive gilt als Klassiker des modernen Yakuza-Kinos. DOA 2 präsentierte sich als abgedrehte, extrem unterhaltsame Fortsetzung mit einem Shoi Aikawa in absoluter Höchstform. Und dann ist da DOA Final, der Abschluss der Trilogie. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern spielt Final in der Zukunft, wo es zum erneuten Aufeinandertreffen der Stars Takeuchi und Aikawa kommt. Highlight des Films sind seine großartig cheografierten Kampfszenen. Leider lässt der Film den Witz und die Rasanz seiner Vorgänger vermissen. DOA Final ist auch weit weniger provokant als die ersten beiden Teile. Das wäre nicht so schlimm, wenn denn wenigstens die Story vernünftig zuende erzählt wäre. Das ist sie allerdings nicht, stattdessen präsentiert Miike ein Ende, welches noch um einiges abstruser ist als das des ersten Teils, bei weitem aber nicht so stimmig. Serien-Fans müssen Final sicher gesehen haben, sollten aber dieses Mal kein Meisterwerk erwarten.


Rainy Dog (Uncut Version)
Rainy Dog (Uncut Version)
DVD ~ Sho Aikawa
Wird angeboten von Flohpreis
Preis: EUR 6,97

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Kitano unter den Miike-Filmen, 6. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Rainy Dog (Uncut Version) (DVD)
Rainy Dog ist definitiv nicht der typische Takashi Miike-Film. Mit allzu drastischen Gewaltszenen und schrägen Charakteren hält er sich hier auffällig zurück. Stattdessen erzählt Miike in geradezu ruhigen, depressiv anmutenden Bildern die Geschichte eines Killers in Taipeh, bei dem wirklich alles schief läuft. Sho Aikawa spielt die Rolle des Killers bemerkenswert hinreißen: Einerseits eiskalt und unnahbar und doch irgendwie sympatisch. Genauso ist auch der Film, in dem die Figuren oftmals einfach nur schweigen und in den strömenden Regen hinausstarren. In solchen Momenten erinnert Rainy Dog eher an Takeshi Kiatnos Hana-bi als an Miike-Werke ala` "Dead or Alive". Für Fans ist dieser Film in jedem Fall ein echter Geheimtipp.


Dead or Alive
Dead or Alive
DVD ~ Riki Takeuchi
Wird angeboten von 3-2-1-Deins
Preis: EUR 15,55

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Japanisches Highspeed-Kino mit zwei Action-Ikonen, 6. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Dead or Alive (DVD)
Wer die abgedrehte Welt des Takashi Miike kennenlernen möchte, findet mit Dead or Alive den wohl perfekten Einstieg. Das furios geschnittene Intro ist geballte Energie, Sex und Crime in der Überdosis. Aber danach lässt es Miike kaum ruhiger angehen. DOA ist ein kleiner Meilenstein des japanischen Yakuza-Kinos, in denen sich die Genre-Größen Riki Takeuchi und Shoi Aikawa ein hitziges Duell auf Leben und Tod liefern. Der Film steckt voller aberwitziger Details und kleiner Anspielungen, schon alleine das Geschäftsessen zwischen den Triaden und der Yakuza und ihr geflügeltes Zeichen der Freundschaft ist mehr als nur ein Schmunzeln wert. Wenn es am Ende zum unvermeidlichen Showdown der beiden Superstars Takeuchi und Aikawa kommt, wird der Zuschauer förmlich aus dem Sessel gefegt. Die letzte Szene wird ihn mit Sicherheit vor den Kopf stoßen - und zugleich staunen lassen, was sich dieser Takashi Miike so alles einfallen lässt, um die Erwartungshaltung des Zuschauers ein ums andere Mal über den Haufen zu werfen.


Shinjuku Killers (Uncut Version)
Shinjuku Killers (Uncut Version)
DVD ~ Caesar Takeshi
Wird angeboten von Mediafoxx
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Miikes erster Kinofilm - gleich ein Schlag in die Weichteile, 6. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Shinjuku Killers (Uncut Version) (DVD)
Shinjuku Killers ist Takashi Miikes erster Kinofilm und zeigte schon 1995 einige typische Merkmale dieses Regisseurs. Der Film bricht bewusst das ein oder andere Tabu des "anständigen" Films und konfrontriert den Zuschauer mit einigen deftigen Sex- und Gewaltszenen. Besonders der Anfang ist furios und bis zum Abschluss der Verhörungsszene im Polizeirevier eine ähnlich drastische Ansammlung an Absurditäten wie das legendäre Intro von Miikes "Dead or Alive". Miike setzt also früh eine Duftmarke. Was dann folgt, ist ein allemal solider japanischer Gangster-Thriller mit einem wirklich knallharten Ermittler in der Hauptrolle, der bis auf einige Längen sehr gut unterhält. Für Miike-Fans uneingeschränkt empfehlenswert.


Graveyard of Honor Yakuza Box Vol. 1 (2 DVDs)
Graveyard of Honor Yakuza Box Vol. 1 (2 DVDs)
DVD ~ Takashi Miike

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Miikes wahres Yakuza-Meisterwerk, 6. Februar 2009
Kinji Fukasakus Yakuza-Klassiker Graveyard of Honor gehört zum Genre-Standard, einer jener Filme, die man als Yakuza-Eiga Fan einfach gesehen haben muss. Was Takashi Miike aus dem Original gemacht hat, ist aber nicht nur ein würdiges Remake. Er übertrifft Fukasakus Klassiker sogar deutlich. Das liegt in erster Linie daran, dass Miike der Story sehr viel mehr Zeit schenkt, sich zu entfalten. Zusammenhänge erscheinen hier logischer und die Figur des Ishmatsu wirkt noch boshafter und wahnsinniger als im Original von 1975.
Wer mit Gangsterfilmen auch nur irgendetwas anfangen kann, sollte sich dieses japanische Juwel nicht entgehen lassen. Miike hat in bemerkenswerter Weise das filmische Bild eines Mannes geschaffen,der sich auf einem unaufhaltsamen Selbstzerstörungstrip befindet und dabei alles mit in die Hölle reißt, was ihm in den Weg kommt.
Graveyard of Honor ist sicher nicht Takashi Miikes brutalster, verrücktester oder visionärster Film. Es ist sein bester Film.


Gozu [Director's Cut]
Gozu [Director's Cut]
DVD ~ Hideki Sone

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Yakuza Horror Theater..., 6. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Gozu [Director's Cut] (DVD)
Takashi Miike ist nicht nur bekannt als einer der visionärsten Filmeschaffenden unserer Zeit, er ist auch bekannt für einige reichlich eigenartige Filme. GOZU ist solch ein Film und vielleicht sogar einer von Miikes seltsamsten Werken. Dabei sollte man gar nicht erst in der Erwartungshaltung an den Film herantreten, eine typische Yakuza-Geschichte zu erleben. GOZU ist ein filmgewordener Albtraum, bei dem der Wahnsinn aus jeder Szene gekrochen kommt. Natürlich ist GOZU, wie die meisten von Miikes Werken, nichts für zartbesaitete. Gerade die Geburts-Szene ist überaus drastisch anzuschauen. Doch wer sich auf diesen Film einlässt, wird es nicht bereuen. GOZU ist witzig, unterhaltsam, seltsam, steckt voller denkwürdiger Momente und ist vor allem eines: Wahnsinnig!


Seite: 1 | 2 | 3