Profil für muffelkopf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von muffelkopf
Top-Rezensenten Rang: 303.097
Hilfreiche Bewertungen: 158

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
muffelkopf

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Revolve
Revolve
Preis: EUR 17,36

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beachtenswert!!, 20. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Revolve (Audio CD)
Anlässlich ihres 20-jährigen Bandbestehens erscheint hier nun endlich das neue Studiowerk von Danger Danger. Um es vorweg zu nehmen, das lange Warten hat sich gelohnt. Herausgekommen ist eine gute solide Hard-Rock-Scheibe. Es geht los mit dem Opener "That s what I m talking about". Ein Mitgröhl-Song im Stile von Rock you like a Hurrican, der gute Laune macht und nicht abgedroschen klingt. Man merkt hier schon deutlich das ist Danger Danger anno 2009, hier wird nichts der ersten beiden erfolgreichen Alben kopiert. "Ghost of Love" kann die Qualität des ersten Tracks nicht ganz halten. Zu düster und melancholisch! Mit "Killin`Love" folgt dann die erste Halbballade des Albums, welche vor allen Dingen durch tolle Keyboard-Arbeit und eine starke Rhythmus-Sektion besticht. Ein Song der sich in die Gehörgänge frisst und Gänsehaut erzeugt, wenn man denn den 80er-Jahre Stadionrock liebt. Am Ende kichert und schmunzelt dann ein Baby, sehr originell. "Hearts on the Highway" ist dann wieder ein Track im Stile des Openers. Tolle Melodie und eine starke Hookline! Mit "Fugitive" folgt dann die erste echte Ballade, die wenn sie als Single ausgekoppelt würde, echte Chancen auf die Top 40 hätte. Die beiden folgenden Tracks "Keep on, keepin On" und "Rocket to your Heart" sind ebenfalls gute Rocksongs, und mit Sicherheit keine Filler. "Fu$" ist eine Satire über die kränkelnde und geldgeile Musikindustrie. Musikalisch etwas angelehnt an den bekannten Hard-Rock-Fünfer aus Sheffield, (Pour Some Sugar On Me lässt grüßen!) aber trotzdem ein starker Song. "Beautiful Regret" ist guter Durchschnitt und "Never give up" ist wieder eine tolle Ballade die Chartchancen hätte. Abschließen tut dann "Dirty Mind" das Album. Ein würdiger Ausklang, rotzig und dreckig wie zu Anfangszeiten von Danger Danger. Die Band hat sich definitiv weiter entwickelt, und nicht den Fehler wie viele andere Bands des Genres gemacht, einfach ihre erfolgreichen Scheiben zu kopieren. Das Debüt und Screw it! klangen doch ganz anders, es war auch eine andere Zeit. Gut finde ich auch, dass Ted Poley 2004 wieder zur Band zurückgekehrt ist, er ist einfach Danger Danger. Nun bleibt nur zu hoffen, dass uns D2 im Frühjahr 2010 auch mit einer Tour beehren.... .
Starkes Album! Kaufen!


Leave This Town
Leave This Town
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen Daughtry überzeugen mich wieder!!, 16. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Leave This Town (Audio CD)
"Hysteria" von Def Leppard ist schon seit zwei Jahrzehnten mein absolutes Lieblings-Album. Würde es jemals irgend eine andere CD schaffen dieses zu toppen? "Leave this Town" von Daughtry hätte zweifellos das Zeug dazu. Vom ersten bis zum letzten Track reiht sich Hitsingle an Hitsingle, und Chris würde mühelos diese alle auch in den amerikanischen Top 40 platzieren. Da werden sicherlich die ersten Kritiker auf den Plan kommen und behaupten, hier fände jetzt ein weiterer Ausverkauf statt. Bedingt haben sie auch recht, jedoch lassen Daughtry und seine Mannen ihre eigene Innovation nicht fallen. Zwar erfinden sie das Rad nicht neu, haben aber mittlerweile einen hohen Wiedererkennungswert. Erstaunlich für jemanden der bei American Idol nur Vierter wurde.... . Das Debüt kam insgesamt rockiger rüber, doch der Nachfolger hat die wesentlich breitere Qualität an Songs und das Spektrum der Leute die man ansprechen möchte wird durch solche Songs wie "Tennesee Line" weiter ausgebaut.
Einziges Rätsel für mich ist nur, dass die sieben Bonustracks auf der amerikanischen I-Tunes-Version nicht den Weg aufs Album geschafft haben. Alles wahre Perlen außer der verunglückten nicht nötigen Cover-Version von Poker Face! Verschiedene Künstler wie zum Beispiel Richard Marx bei "On the Inside", oder Jason Wade von Lifehouse bei "Long Way" haben an diesen Songs mitgearbeitet. Erwähnen sollte man natürlich auch das ein gewisser Chad Kroeger auch an zwei Tracks des Albums beteiligt war. Der gute Chad zieht sich die Konkurrenz selber hoch. Zum Abschluss möchte ich noch ein Zitat anführen: Die neue US-Rock-Generation substrahiert den Hairspray-Posing-Faktor des 80er-Hardrock der Marke Bon Jovi und addiert grungiges Antiposertum. Besser kann man das Ganze nicht auf den Punkt bringen!
Mir gefällt es jedenfalls sehr gut und ich kann jedem den Erwerb dieses Albums nur wärmstens ans Herz legen.


Need to Believe
Need to Believe
Preis: EUR 9,49

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beständig auf Top-Niveau!, 16. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Need to Believe (Audio CD)
Mit ihrem neunten Studiowerk kehren Gotthard wieder etwas mehr zu ihren Hard-Rock-Wurzeln zurück und geben mehr Gas als bei den letzten Outputs. Zwar dürfen die obligatorischen Balladen nicht fehlen, jedoch geht dieses Rezept immer wieder auf und mit dem Titeltrack "Need to Believe" haben sie eine hitparadentaugliche Halbballade am Start. Man muss den Schweizern sowieso das Kompliment machen, dass ihr viel betitelter "Hausfrauen-Rock", doch qualitativ gut und unverwechselbar ist, und sie schon lange zu den ganz Großen gehören. Der Produzent Rick Chicky hat Bass und Gitarren wieder mehr in den Vordergrund gemischt, sonst wären solche Abgeh-Nummern wie "Unspoken Words", "I don t Mind", "Rebel Soul" und "Right From Wrong" wieder durch verfeinerten Sound verwässert worden. Einzig das alberne Hey-Hey-Hey in der Mitte von "Right From Wrong" hätte man sich sparen können. Alles in allem bekommt man hier ein Album präsentiert was richtig Spaß macht und durch seine vielen verschiedenen Facetten ein breites Spektrum anspricht. Gutes Rock- Album!


The Sound of Madness (Special Edition mit 3 Bonus-Tracks / exklusiv bei Amazon.de)
The Sound of Madness (Special Edition mit 3 Bonus-Tracks / exklusiv bei Amazon.de)
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 33,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Suchtfaktor!!, 21. Juni 2009
Ich bin ein großer Fan dieser Band seit dem ich Burning Bright 2004 im Radio gehört habe. Damals habe ich mir sofort das Debutalbum Leave A Whisper der vier Mannen aus Jacksonville besorgt und es sollte für lange Zeit nicht meinen Player verlassen. Das Folgealbum Us and Them gefiel mir dann leider nicht, nicht weil der Sound deutlich geändert wurde, sondern weil alles nicht mehr so frisch wie beim Erstling klang, sondern eher irgendwie ziemlich altbacken. Einzig Save me und I dare you wussten zu überzeugen.
Mit The Sound of Madness folgte dann aber der Überhammer, wobei auch hier erneut die Richtung geändert wurde. Über Unkreativität kann man sich bei Shinedown mit Sicherheit nicht beschweren. Absolut ein Phänomen ist der Sound dieses Albums. Unglaublich gut abgemischt, durch ein zwanzigköpfiges Orchester unterstützt was eine richtig tolle Atmosphäre erzeugt, der Gesang kein sinnloses Geschrei, und die Gitarren und Drums kreiren einen bombastischen Wall of Sound wie man so schön sagt.
Die Tracks sind vom ersten bis zum letzten nie langweilig, und wer meint das Second Chance was momentan hier zu Lande verdientermaßen die Radios rauf und runter läuft, die beste Ballade des Albums ist, der irrt gewaltig. Hört euch mal If you only Knew, What A Shame und Breaking Inside an, dann wisst ihr was ich meine. Besonders stark finde ich auch die drei Bonustracks der Special Edition die dem ruhigen Ausklang der normalen Version durch ihre kraftvolle Energie eine tolle Balance geben. Für mich ist The Sound of Madness ein Meilenstein des Genres, und vielleicht sogar das beste Modern Rock- Album überhaupt. Da die Szene doch so langsam oder sicher wieder abstirbt, ist es schön das mit Shinedown sich eine Band hervortut vor der man hoffentlich noch Großes erwarten kann. Live kann ich die Band auch nur wärmstens empfehlen, war beim Konzert am 06.02. in Köln. Geil, einfach nur geil.... .


Reamonn
Reamonn
Preis: EUR 7,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der Highlights von 2008!, 15. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Reamonn (Audio CD)
Man kann über Reamonn schreiben was man will, aber sie bringen schon seit Jahren ein gutes Album nach dem anderem heraus! Dieses hier zählt wohl zu den Besten was sie bisher hervorgebracht haben. "Faith" ist ein rockiger Einstieg wie er kaum besser sein könnte, bevor es mit den etwas softeren radiotauglichen Tracks 2-5 weitergeht die aber allesamt nicht so schnell die Gehörgänge der Hörerschicht verlassen werden. Am Besten gefällt mir dann aber die innovative Seite der Band. Besonders stark sind dabei "Set of Keys" und "Aeroplane". Aber auch alles was danach kommt ist einfach klasse. Bei "Serenade me" schaut Bono um die Ecke, man könnte wirklich glauben der Song stammt von U2, besser können die denn auch nicht einspielen. Ganz stark dabei der Chor zum Schluß! Besonders gut gefällt mir auch "Broken".... . Ach, im Grunde genommen ist jeder Song ein echter Knaller!!

Zu einigen anderen Reszendenten: Was bedeutet für euch eigentlich kommerziell, oder im Mainstream verfallen...?? Ist doch klar, heute will jeder mit seiner Musik nur Erbsen verdienen!

Völlig verdient volle Punktzahl für eines der Highlights von 2008!


Dark Horse
Dark Horse
Preis: EUR 6,99

33 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fettes Brett!!, 14. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Dark Horse (Audio CD)
Als ich davon gelesen hatte, dass Robert John "Mutt" Lange das neue Nickelback-Album produzieren würde, machte sich bei mir ein wenig Skepsis breit!
Werden sie jetzt endgültig eine Hit- und Radioband?? Sicher, unter anderem hat besagter Produzent bei solchen Granaten wie "Highway to Hell", "Back in Black", "Pyromania" und "Hysteria" an den Reglern gestanden, aber zuletzt war er auch beim Soft-Rocker Bryan Adams und bei seiner Ex Shania Twain mitverantwortlich für deren Erfolg oder Niedergang, je nachdem wie man das Ganze sieht... . "Gotta be Somebody" bestätigte auch erst noch meine Meinung, wobei sich der Song nach mehrmaligen Hören in meinen Gehörgängen verpflanzte.
Jetzt nach dreimaligen Hören des Albums muss ich sagen, die Zweifel bestätigen sich nicht. Ganz im Gegenteil, Lange hat der Band ordentlich Energie und Power verliehen. Das ist ein richtig fettes Brett!! Die Produktion ist einwandfrei Klasse, die Songs sind durchweg typisch Nickelback, und die Balladen kommen wesentlich druckvoller daher. Gewöhnungsbedürftig ist sicher erst das "Uuuh" und "Yeeaah", wie man es von Lange produzierten Alben her kennt, und nun auch Nickelback erreicht hat. Aber alles in allem ist das ein richtig gutes NB-Album. Ob man von einem Meisterwerk, oder dem bisher besten Album der Band sprechen kann, bleibt abzuwarten. Sowas entscheidet sich erst nach Jahren. Ich bin mal gespannt, ob sich das Album so gut verkauft wie der Vorgänger... .
Jedenfalls wird diese CD ganz sicher nicht so schnell meinen Player verlassen! Anspieltipps gibt es nicht, vom ersten bis zum letzten Track absolut hörenswert.

Kaufen!!!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 15, 2008 1:14 AM CET


Superhuman
Superhuman
Wird angeboten von forever_rock-de
Preis: EUR 22,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verdammt guter Mainstream-Rock!!!!, 14. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Superhuman (Audio CD)
Momentan ist diese in Deutschland unbekannte Band auf großer Tour mit KISS. Ich war am 9.Mai in Oberhausen auf dem Konzert und sie haben mich, wie natürlich auch der Headliner, live absolut überzeugt. Das Album kannte ich schon länger. Es ist ein frischer Wind in der doch etwas eingestaubten Liga, die anscheinend in Europa nur von Bon Jovi beherrscht wird. Wer also auf diese großen Vorbilder steht, und mal etwas anderes hören möchte, wird hier bestens bedient!


Division
Division
Wird angeboten von roundMediaUK
Preis: EUR 5,92

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht ganz so stark wie das Debut...., 14. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Division (Audio CD)
... ist das neue Album von 10 Years! Meines Erachtens zu sehr angelehnt an Chevelle und ähnlichen Bands, verliert man hier so ein bisschen die Eigenständigkeit. Die Tracks "11:00 AM (Daydreamer)", Picture Perfect" und Proud of You" zeigen die ganze Klasse der Band auf. Trotz allem aber knappe fünf Sterne für einen insgesamt soliden Nachfolger von Autumn Effect".


Songs from the Sparkle Lounge
Songs from the Sparkle Lounge
Preis: EUR 17,72

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Pop, sondern echter Rock!!!, 2. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Songs from the Sparkle Lounge (Audio CD)
Nachdem ich von einem Freund 1983 ein Tape von PYROMANIA geschenkt bekam bin wurde ich Fan dieser Band. Zwar kannte ich damals auch schon HIGH N DRY, doch war dieses Album neben den ganzen anderen Erscheinungen der NWOBHM bei mir ziemlich untergegangen. Die Jahre danach kann ich mich noch gut erinnern an das ewige Warten auf HYSTERIA. Die Enttäuschung bei den ersten Durchläufen war dann aber riesengroß! Wo sind denn die Gitarren geblieben?? Herausgekommen ist zum Schluß aber ein echter Mega-Knaller und bis heute mein absolutes Lieblingsalbum! Nun nach 21 Jahren, und etlichen Versuchen HYSTERIA zu kopieren, haben die Leps endlich mal diesen Zwang abgelegt, und scheinen recht locker an die Sache herangegangen zu sein. Das Ergebnis ist endlich wieder ein echtes ROCK-Album von Def Leppard! Vom ersten bis zum letzten Track hört man wieder deutlich in den Vordergrund gestellte Gitarren, echte Speed-Soli-Einlagen, und eine Band die in absoluter Topform ist und sehr viel Spaß beim Einspielen dieses Albums hatte. Ich kann jedem Fan diese CD nur wärmstens empfehlen. Leute, dieses Mal werdet ihr nicht enttäuscht!!! Beste Tracks sind GO, das gewöhnungsbedürftige LOVE, TOMORROW, HALLUCINATE, ONLY THE GOOD DIE YOUNG und BAD ACTRESS. Dieses Mal völlig verdient und ganz klar 5 Sterne!


Songs from the Sparkle Lounge
Songs from the Sparkle Lounge

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Pop, sondern echter Rock!!!, 2. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Songs from the Sparkle Lounge (Audio CD)
Nachdem ich von einem Freund 1983 ein Tape von PYROMANIA geschenkt bekam bin wurde ich Fan dieser Band. Zwar kannte ich damals auch schon HIGH N DRY, doch war dieses Album neben den ganzen anderen Erscheinungen der NWOBHM bei mir ziemlich untergegangen. Die Jahre danach kann ich mich noch gut erinnern an das ewige Warten auf HYSTERIA. Die Enttäuschung bei den ersten Durchläufen war dann aber riesengroß! Wo sind denn die Gitarren geblieben?? Herausgekommen ist zum Schluß aber ein echter Mega-Knaller und bis heute mein absolutes Lieblingsalbum! Nun nach 21 Jahren, und etlichen Versuchen HYSTERIA zu kopieren, haben die Leps endlich mal diesen Zwang abgelegt, und scheinen recht locker an die Sache herangegangen zu sein. Das Ergebnis ist endlich wieder ein echtes ROCK-Album von Def Leppard! Vom ersten bis zum letzten Track hört man wieder deutlich in den Vordergrund gestellte Gitarren, echte Speed-Soli-Einlagen, und eine Band die in absoluter Topform ist und sehr viel Spaß beim Einspielen dieses Albums hatte. Ich kann jedem Fan diese CD nur wärmstens empfehlen. Leute, dieses Mal werdet ihr nicht enttäuscht!!! Beste Tracks sind GO, das gewöhnungsbedürftige LOVE, TOMORROW, HALLUCINATE, ONLY THE GOOD DIE YOUNG und BAD ACTRESS. Dieses Mal völlig verdient und ganz klar 5 Sterne!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5